Werbung

Werbung

You are not logged in.

17,201

Wednesday, June 16th 2021, 3:47pm

Zitat von »"Kicker.de"«

Wenn einigen Klubs größere Möglichkeiten zur Einwerbung von Eigenkapital zur Verfügung stehen als anderen, dürfte dies nicht zur Ausgeglichenheit des sportlichen Wettbewerbs beitragen, sondern ihn eher verzerren.


Das heißt also, wenn sich ein Chaosverein wie Schalke mit russischen Milionen zuschei$en lässt, ist das ok, weil das den Wettbewerb nicht verzerrt hat oder wie...

Nach der Aussage brauchst du ein Salary Cap, Sponsor Cap und eine homogene Verteilung der Fernsehgelder sowie eine Verallgemeinerung von Transfereinnahmen die von außen kommen. Ist ja sonst unfair wenn wir 100M für Havertz nutzen könnten um uns einen Wettbewerbsvorteil zu erringen :LEV14 Das hat dann aber nichts mehr mit 50+1 à la Leverkusen und WOB (und ansatzweise noch mit der TSG) zu tun.

RBL hätte nie passieren dürfen, genau um sowas zu verhindern gibt es die 50+1 Regel. Eigentlich hätte nach Einführung der Regel der Bestandschutz gereicht und neue Werksclubs ausgeschlossen werden sollen. Doch nun vor allem Dank RB ist die Wurmdose geöffnet und wir sind mit im Strudel.
Bitte sagen Sie jetzt nichts.

17,202

Wednesday, June 16th 2021, 4:15pm

...Doch nun vor allem Dank RB ist die Wurmdose geöffnet und wir sind mit im Strudel.

Offenbar isses dem Rasenball-Dosenöffner aber gelungen, sich mit ein paar billigen Taschenspielertricks aus der vorderen Schußlinie zu nehmen. Hoffentlich hat sich der Bayer mit Cleary Gottlieb Steen & Hamilton nun besser aufgestellt als mit Tick, Trick und Track bei Monsanto. :LEV7 :wacko:

17,203

Wednesday, June 16th 2021, 5:36pm

Ich denke, dass es in dieser Angelegenheit noch ordentlich Streit geben wird - auch zwischen den Klubs untereinander.
Gleichzeitig zementiert man echte Wettbewerbsvorteile - z.B. für die Bayern - und stört sich keine bisschen daran.

Ich bin übrigens schon lange der Auffassung, dass alle Mannschaften gleichviel Geld aus der zentralen Vermarktung der LIga bekommen sollten. Dazu gehört für mich dann auch ein ligaweiter Ausrüster - wie z.B. in der NFL.
Saison 2018/19 W11-1.Liga (M):

17,204

Wednesday, June 16th 2021, 6:01pm

Bayer ist aber kein "externer" Geldgeber. Daher kann das gar nicht auf und Zutreffen. Ausserdem hat unser Club durchwef Nachteile beim Sponsoring.

Wolfsburg ist kein Werksclub seit Beginn und Hoffenheim ist ein Projekt von einem Menschen der der Region was zurück geben wollte.

Also wenn die DFL meint das nun uns zu überlassen ist das schlicht Feige.
Schluss mit Komfortzone: Völler raus!

17,205

Wednesday, June 16th 2021, 6:39pm

Diese Angst im Verein muss ja darin begründet sein, dass man bei der Bayer AG schon angefragt hat, ob die bei einer möglichen Änderung der Geschäftsform weiter unterstützend dabei wären.

17,206

Wednesday, June 16th 2021, 6:55pm

Nehme an, es geht dabei primär um diese Kölner Mitarbeiterin von Cleary Gottlieb: ---> klick

Quoted from "clearygottlieb.com"

She represents clients before the European Commission, the German Federal Cartel Office, the European Courts, and German courts.

Die betroffenen Drei fahren das ganz große Geschütz ganz bestimmt nicht als Drohkulisse auf, die nach ein paar netten Gesprächen brav wieder abgezogen werden soll.
Das riecht ganz im Gegenteil nach dem festen Vorsatz, sich auf dem Rechtsweg zweifelsfreie Klarheit über den Erhalt des eigenen Status' zu sichern.

Anders funktioniert das für sie auch nicht, denn sie sind bezüglich der Planbarkeit ihrer Investitionen - und genau darum geht es hier - ohne Wenns und Abers auf absolute Verlässlichkeit der ihnen zugesagten Rahmenbedingungen angewiesen.
Dass das DFL/DFB-Konstrukt damit überfordert ist, weil es anno 2021 immer noch in der Vereins-Denke vergangener Jahrhunderte verfangen ist, mag niemanden verwundern.
Wessen Alltag sich zwischen internen Grabenkämpfen und Finanz-Chaoten wie z.B. jenen auf Schalke oder auf dem Betzenberg abspielt, für den sind die unabdingbaren Kenntnisse der Anforderungen an stets auf Höhe der Zeit agierende Fußball-Unternehmen natürlich ein paar Nummern zu groß.

Angesichts der Aufzählung obiger Gerichtsbarkeiten ist es also gut möglich, dass Bayer, VW und SAP in der Tat von vornherein darauf abzielen, das deutsche Kartellrecht in dieser Sache ggf. durch die übergeordnete europäische Gerichtsbarkeit an die Kette legen zu lassen.
Inwieweit dabei der Eindruck entsteht, es werde auch mit dem Zaunpfahl drohender Schadenersatzforderungen seitens der Geschädigten im Falle des Aushebelns ihrer vertragsrechtlich relevanten Sonderstellung in der Causa "50+1-Regel" gewunken, mag ein jeder selbst einschätzen.
Bayer 04 Leverkusen.
Weil seit 1904 drin ist, was drauf steht.

17,207

Thursday, June 17th 2021, 4:55pm

Naja, dann rufen wir doch mal Juventus Turin und den FC Barcelona an. Wenn die DFL uns nicht mehr in der Bundesliga haben will, dann können wir entspannt die Super League mit gründen. Dann kriegen wir aus dem Topf der amerikanischen Sponsoren 500 Millionen Euro, kaufen den Kai zurück und haben bald weltweit mehr Fans als der FC Bauern.
Von mir aus.

17,208

Thursday, June 17th 2021, 9:47pm

Oder stellen Antrag auf PL Teilnahme.
Schluss mit Komfortzone: Völler raus!

17,209

Thursday, June 17th 2021, 9:54pm

no matter what: Ulis Blick : "unbezahlbar" :LEV14
“And those who were seen dancing were thought to be insane by those who could not hear the music.” F. Nietzsche

17,210

Monday, June 21st 2021, 12:02pm

Weiter Streit um 50+1-Regel

Für das Bundeskartellamt ist die Grundregel „50+1“ aus rechtlicher Sicht unbedenklich. Doch die Gesamtregel mit den Ausnahmeregelungen für Werksvereine eben nicht. Diese Einschätzung hat die Konflikte um die hart umkämpfe Regel erneut aufflammen lassen.


click

17,211

Tuesday, June 22nd 2021, 7:49am

Weiter Streit um 50+1-Regel

Für das Bundeskartellamt ist die Grundregel „50+1“ aus rechtlicher Sicht unbedenklich. Doch die Gesamtregel mit den Ausnahmeregelungen für Werksvereine eben nicht. Diese Einschätzung hat die Konflikte um die hart umkämpfe Regel erneut aufflammen lassen.


click
Was heißt denn "weiter"? Der Artikel ist fast drei Wochen alt (5. Juni 2021) und entspricht im Inhalt dem damaligen Kicker-Artikel
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
Ich bin zu alt, um von der Angst vor dummen Menschen beherrscht zu werden. (Charlie Skinner)

17,212

Tuesday, June 22nd 2021, 10:26am

Ich hoffe, Rolfes setzt sich mit seiner Meinung durch. Die identischen Spieler innerhalb eines Sommers gleich für 2 Turniere anzufragen, halte ich für unverschämt. Da klar war, dass Olympia und die U21 EM innerhalb weniger Wochen stattfinden, hätte man sich von Seiten des Verbands auch schon deutlich früher zu dem Thema mit den Vereinen abstimmen können. Wirtz und Diaby sollten besser die Vorbereitung mitmachen und Grill nur zu Olympia fahren, wenn er auch Chancen auf Einsätze hat.

Dass ausgerechnet Alario mit gerade mal 58 Einsatzminuten in 4 Pflichtspielen der A Nationalmannschaft als einer der älteren Spieler für die Olympiamannschaft angefordert wird, halte ich nach der Verletzungspause seit April auch für einen Witz. Aber Bayer 04 wird dem zugestimmt haben, weil man ihn angesichts des auslaufenden Vertrags verkaufen will und so evtl. noch ins Schaufenster stellen kann. Gönnen wir ihm viele Buden gegen Australien, Agypten und Spanien - das sollte den Verkaufswert steigern.

17,213

Tuesday, June 22nd 2021, 10:33am

Richtig. Bei Grill habe ich mich erst gewundert, dass Rolfes auch da intervenieren möchte, da er ja bei der U21 EM nur auf der Bank saß. Wenn er bei Olympia spielen könnte, wäre das eine tolle Erfahrung für ihn, ansonsten soll er sich lieber dem neuen Trainer anbieten. Wir brauchen da Konkurrenzkampf, als Hradecky nach seiner Verletzung zurückkam, hat er sich keinen seiner sonst gelegentlichen Konzentrationsfehler geleistet, da er wahrscheinlich wusste, dass ein bundesligatauglicher Torwart auf der Bank sitzt. Außerdem soll Seoane nicht auf die Idee kommen, Lomb wieder zur Nr. 2 zu befördern, aber er hat ihn ja schon bei unseren Spielen gegen Bern gesehen.