Werbung

Werbung

You are not logged in.

1,581

Sunday, September 22nd 2019, 10:32am

Weiterhin: Diaby ist schnell und Paulinho ist... naja, ein hier im Forum beliebtes OM-Talent. Würde ich beide jetzt nicht als unbesiegbare und unverzichtbare Spezialwaffen beschreiben, wenn man auch noch Leute wie Bailey und Bellarabi (schnell) sowie Amiri (OM-Talent) im Kader hat. Sondern eben eher als das, was sie sind: Ergänzungsspieler.
Sehe ich nicht so. Paulinho und Diaby bringen nochmal eine ganz andere Klasse mit als zum Beispiel Bellarabi oder Bailey. Das haben diese Spieler in ihren Kurzeinsätzen bereits angedeutet. Paulinho gilt als eines der vielversprechendsten Offensivtalente Brasiliens und es waren ganz andere Vereine an diesem Spieler interessiert. Dass er letztlich bei uns gelandet ist, hat mit Sicherheit zum einen mit den guten Erfahrungen brasilianischer Talente der letzten Jahrzehnte bei uns zu tun und zum anderen mit den besseren Einsatzmöglichkeiten, als z. B. bei Bayern, Barca oder PSG – die allesamt an Paulinho dran waren – um sich weiter entwickeln zu können. Paulinho ist vieles, aber mit Sicherheit kein Ergänzungsspieler. Er muss regelmäßig spielen und würde Bosz ihm das Vertrauen schenken, wir würden in absehbarer Zeit eine richtige Granate im Offensivspiel haben. Er würde vielleicht nicht sofort zünden, aber er würde in absehbarer Zeit zünden! Talente dieses Formats auf der Bank versauern zu lassen, das ergibt für Bayer 04 Leverkusen keinen Sinn. Dieser Transfercoup würde quasi ad absurdum geführt werden. Damit würden wir unseren guten Ruf verspielen, diese Spieler auf ein höheres Level bringen zu können, um für die ganz großen Vereine interessant zu werden. Nur deshalb kam z. B. ein Paulinho zu uns. Ansonsten bräuchte ich mich, um diese Spieler nicht zu bemühen. Was in den vergangenen Spielen besonders auffiel, war die fehlende Kreativität. Paulinho hat zweifelsohne das Potenzial für einen herausragenden Kreativspieler. Bringt alles nichts, wenn er von der Bank aus nur zuschaut.

1,582

Sunday, September 22nd 2019, 11:09am

Gibt es heutzutage ausser bei einigen wenigen Teams überhaupt noch regelmässig Torerfolge aus ausgeprägten Ballbesitzphasen? In der Bundesliga schaffen das vielleicht noch die Bayern mit ihrer spielerischen Klasse. Selbst der BVB, Leipzig und auch wir treffen doch meist nur nach schnellen Gegenangriffen. Und das eigentlich schon seit Jahren. Die Stürmer in diesen Clubs sind fast allesamt Sprinter. Kaum mal ein Typ Ulf Kirsten oder Berbatov, der sich auch mal im Gewimmel durchsetzt und regelmässig auch dann Hereingaben verwerten kann, wenn er nicht den Raum hat, den ihm typischerweise ein Konter bietet. Bei uns sehe ich nur Alario, der das vielleicht könnte. Dafür müsste es aber dann auch die Spieler geben, die ihn durch gute Flanken, Hereingaben oder Kombinationsspiel in Szene setzen können. Haben wir solche Spieler in der Offensive überhaupt oder ist der Kader nicht eher auf schnelle Gegenangriffe getrimmt?

Wir spielen meiner Meinung nach Ballbesitzfussball (zumindest aktuell) als Defensivmaßnahme. Der Gegner hat dann nicht den Ball und kann also auch nicht scoren. Das, was bei dieser Spielweise herauskommt sind in der Regel viele Standards. Die verwerten wir aber traditionell auch eher schlecht. Was auch herauskommen kann sind Ballgewinne im Mittelfeld oder in der Hälfte des Gegners, wenn wir nämlich weit aufgerückt sind und den Ball nach Ballverlust sehr zügig wieder zurückerobern. Dann steht der Gegner in der Defensive unorganisiert und das gibt unseren Offensivkräften die benötigten Räume. So ist gestern z.B. das 1:0 gefallen. In diesen Situationen sind wir dann oft recht effizient, weil unsere Stürmer allesamt sehr schnell sind. Dafür müssten wir dann aber sehr aggressiv dem Ball nach Ballverlust hinterherjagen und bereit sein, dann bei Ballgewinn schnell und auch mal riskant nach vorne zu spielen. Das haben wir in der letzten Rückrunde vor allem mit Brandt sehr häufig geschafft. Das ist meiner Meinung nach auch mit diesem Kader im Bosz-System der Weg zum Erfolg. Tore aus dem reinen Ballbesitz heraus werden in der Regel die Ausnahme sein, so wie bei fast allen anderen Teams auch. Dafür fehlen uns die Spieler. Und einer der wenigen, der dann plötzlich unter Bosz spielerisch in der Lage war, Ballbesitz in torgefährliche Szenen zu verwandeln, hat uns im Sommer ja leider verlassen. Ich sehe nicht, dass der Abgang adäquat ersetzt wurde. Demirbay hat mich diesbezüglich bislang zumindest noch nicht überzeugt und bei Amiri muss man mal abwarten. Dem fehlt meiner Meinung nach in manchen Situationen das Auge für den besser postierten Mitspieler und schlicht und ergreifend auch die Torgefahr. Seine Torquote war schon in Hoffenheim nicht überragen und hier sieht es bislang auch nicht besser aus. Paulinho hat noch nie wirklich zeigen können, dass er unter Wettkampfbedingungen diese Rolle ausfüllen kann.

Natürlich könnte man nun kritisch hinterfragen, warum wir überhaupt so viel Ballbesitz haben wollen? Aber wie sähe z.B. das Spiel gegen Hoffenheim aus, wenn wir den Ball gar nicht haben wollen? Die stehen mit 11 Spielern tief in der eigenen Hälfte. Wir bekommen den Ball und weil wir ihn nicht wollen, prügeln wir ihn gleich wieder zurück? Wohl kaum. Und nach diesem Muster laufen doch im Prinzip 28 von 34 Ligaspielen. Fast jedes Team spielt gegen uns eher defensiv. Ein Königreich für einen wie Bernd Schuster, der jederzeit aus dem Nichts mit einem tollen Pass torgefährliche Szenen generieren konnte. Aber solche Spieler gibt es kaum noch und die üblicherweise hochorganisierten Defensivverbünde heutzutage würden diese Art Pässe auch deutlich erschweren.

Alles richtig! Aber für Plan B werden der Trainer und die Spieler teuer bezahlt. Die wollen doch wohl CL Niveau erreichen?
Registrierungsdatum
Donnerstag, 30. November 2006, 15:01

1,583

Sunday, September 22nd 2019, 11:18am

@Merkels erbe

Außer motzen hast du doch auch keinen Plan b
Bayer 04 Fan aus dem Ruhrpott

1,584

Sunday, September 22nd 2019, 11:51am

Kannst du haben. Überzahl in Ballnähe im Angriffsdrittel bei Abwehrpressing des Gegners. D. H. Der IV chipt einen langen Ball über die letzte Kette und meine drei 1,90 m plus Angreiferkanten laufen durch und versuchen ein Tor zu machen. Klappt 10 mal nicht, aber ich habe Strafraumaktionen. UND null Risiko auf Gegentore. Wird dann sicher optisch ein Kackspiel.Mehr wie American Football.
Letztlich kommt es bei Toren zu 99 % auf eine hohe Durchschnittsgeschwindigkeit des Balles in den letzten 5 Sekunden vor dem Tor an. Wie du die hoch fährst ist egal. Aber im Stand fallen keine Tore.
Registrierungsdatum
Donnerstag, 30. November 2006, 15:01

1,585

Sunday, September 22nd 2019, 12:23pm

Paulinho ist vieles, aber mit Sicherheit kein Ergänzungsspieler. Er muss regelmäßig spielen und würde Bosz ihm das Vertrauen schenken, wir würden in absehbarer Zeit eine richtige Granate im Offensivspiel haben. Er würde vielleicht nicht sofort zünden, aber er würde in absehbarer Zeit zünden! Talente dieses Formats auf der Bank versauern zu lassen, das ergibt für Bayer 04 Leverkusen keinen Sinn. Dieser Transfercoup würde quasi ad absurdum geführt werden.


Ergänzungsspieler für 18 Mio. waren auch im Portfolio von Bayer04 bislang rel. selten zu finden. :LEV18 Aber lt. Bosz auf der PK, gibt es Gründe, bestimmte Spieler nicht oder noch nicht zu bringen. Nachgefragt, welche (sportlichen) das sein könnten, wurde allerdings nicht.

Auf derartig armselige Gegner wie gestern Union werden wir in der Liga (wenn überhaupt) nicht viele treffen. Die Umstellungen haben auch Sinn gemacht und waren effizient (Amiri). Als Zwischenschritt zu mehr Stabilität kamen die äh.."Eisernen" also gerade recht. Zur Standort-Bestimmung taugten sie nicht.

1,586

Sunday, September 22nd 2019, 1:13pm

Sein Umgang mit den Reservespielern stört mich enorm. Gerade Sinkgraven, Diaby, Retsos und Paulinho bekommen kaum Spielzeit, oft verzichtet er gar auf einen dritten Wechsel, statt einen der Jungs zu bringen. Das kann nicht gut für die Stimmung im Team sein. Wenn diese Spieler schon nicht in einem Heimspiel gegen Union Berlin am Ende einer englischen Woche zum Einsatz kommen, dann werden sie es wohl gar nicht mehr. Da hätte man auch mit einem deutlich kleineren Kader in die Saison gehen können.
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

1,587

Sunday, September 22nd 2019, 1:14pm

Paulinho macht nur für Kai Sinn. Amiri deutet an langsam die Brandt Rolle sich anzueignen. Er spite schon gegen den BVB. Nach gestern macht es wenig Sinn Amiri heraus zu nehmen für Paulinho. Bosz machte deutlich, daß Volland auf LA ja nun gesetzt ist.
Es bleibt nur Kai.

Wir könnten auch versuchen nur mit einem 6er zu spielen. Aber 3er Kette und Weiser mit nur einem 6er? Dazu ist Baumgartlinger so wichtig wenn es um Auflösen von Drucksituationen geht hinten. In den ersten Spielen war er außer Form und wir haben nur Bolzen können von hinten. Völlig untypisch für uns. Jetzt kommt er immer besser wieder ins Spiel und wir haben hinten weniger Druck da er das stets gut Auflösen kann.

Diaby ginge mit Weiser schon aber es bleibt dabei, wer soll dafür raus? Vermutlich wird Lars und Mitch jetzt immer im Wechsel die gesamte rechte Seite bearbeiten.

Die Frage bleibt, welcher Trainer würde denn einen Havertz auf die Bank setzen? Das würde sich nur Berti Vogts trauen. Und was war damals hier los als er es zu Recht machte? Diese Debatte das ein Talent hier nicht Stamm spielt und dafür Bosz Anzuzählen ist Albern. Einfach Albern.

Mal zu den Standards. @Presse
Kann denn keiner von euch mal auf der PK mir zuliebe Fragen warum das kurz Ausspielen der Ecken keine Option ist? Wir wären wohl viel gefährlicher damit.

Im übrigen, wir haben 1,4 Gegentore pro Spiel in der Liga. Klar, waren bis auf Doofmund nahezu 3 Aufsteiger dabei. Streichen wir mal die Bienen so bleiben 3 Gegentore und damit in 4 Spielen.
Defensiv sieht das langsam auch sehr gut aus. Gestern war Union komett Wirkungslos. Das lang nicht nur daran, daß die so schlecht waren sondern weil die besonders in den ersten 30 Minuten nahezu stets immer nur 5 bis 8 sec nur den Ball hatten.

Die haben die Bienen deutlich geschlagen gehabt und gestern waren die aller Stärken beraubt. Die dürften sogar ab Minute 30 nahezu oft lange den Ball haben. Der Versuch von und dann mit Umschaltmomente zum Tor zu kommen scheiterte Kläglich. Das hat Union nur stabilisiert. Laut Bender war das wohl vom Team so gewollt?

Wenn unsere Defensiven Spieler keine A Jugend Fehler machen spielen wir nahezu immer zu 0 oder bekommen maximal ein Gegentor.
Gegen große Clubs ist das sicher anders nur in der Liga ist das klare Ziel Platz 4 und hier lösen wir wieder unsere Hausaufgaben. Für mehr brauchen wir auch Spieler die Vorne den Unterschied machen. Gegen Doofmund haben wir kein Tor gemacht. Gegen Hoffenheim auch nicht. Es krankt nicht hinten, nicht in der Mitte oder der vieee Ballbesitz ist Schuld sondern solche Tore wie das 1:0 (Abseits) gestern oder dem 1:1 gegen Lok machen wir so selten.

Wir müssen von Pep und Barca dazu lernen wie wir defensive Blöcke solange verschieben bis wir den tödlichen Pass spielen können. Zur Zeit fehlt uns auch das Kurzpassspiel vorne, die Doppelpässe. Wir laufen zu sehr mit dem Ball statt dort am gegnerischen 16er uns durch zu kombinieren mit je einen Kontakt. Hoch rein bringt uns nix. Unsere Überlegenheit ist am Boden und die müssen wir nutzen.

Bosz hat in der Liga 2,0 Punkte. Wir sind oben mit dabei und dafür müssen die Hausaufgaben gelöst werden und dies ist passiert. Alles andere muss sich zeigen. Das gilt auch für Paulinho.
Schluss mit Komfortzone: Völler raus!

1,588

Sunday, September 22nd 2019, 1:17pm

Ansteff, Mikar, Neuville: Ihr beschreibt unser Spiel aus jeweils unterschiedlichen Perspektiven und trefft damit den Kern, jeder von euch legt den Fokus auf einen anderen Aspekt des Spiels und ihr liegt damit richtig, jeder für sich. Bei eigenem Ballbesitz geht zunächst erst einmal wenig Gefahr für ein Gegentor aus, was als Defensivkonzept beschrieben werden kann. Zweites braucht es für eigene Tore ein geeignetes Konzept, um in Tornähe zu kommen und Torchancen zu kreieren, was uns aktuell fehlt und wo wir stark von äußeren Faktoren abhängig sind. Drittens haben wir mit Diaby, Paulinho und Co Spieler, die bei Einwechslungen für Schwung sorgen und dem Spiel eine gewisse Würze geben können, ohne dass das Gesamtgefüge zu kippen droht. Insofern beschreibt ihr sehr präzise, was wir anderen beobachten. :levz1

Was unser zentrales Mittelfeld anbelangt: Wir haben mit Demirbay einen, der das offensive Spiel organisieren kann, mit Baumi einen, der die Defensive organisieren kann und mit Charles einen, der beides kann, was ihn so wichtig für unser Spiel macht. Hier wird die Besetzung vermutlich immer mal gegnerabhängig sein, gegen „kleinere“ wird Baumi seine Stärken einbringen können, gegen „größere“ eher Kerim. Ähnliches Vorgehen kennen wir von Spielen unter RS, da waren bspw. Kampl oder Calhanoglu der offensivere Part.

Im Spiel gegen Union war der Abstand zwischen Baumi und Charles ein wichtiges Puzzlestück, sie standen näher beieinander, haben weniger Raum im Zentrum bzw. zwischen einander entstehen lassen und in gewissem Maße zusammen gespielt. Das hat uns ein Stück weit Sicherheit und Stabilität gegeben, auch wenn es immer noch Situationen gab, in denen sie zu weit außen zu finden waren.

Was Bailey angeht: das geht auch im 3-4-3 mit Besetzung im linken MF und KV davor. Seine Stärken liegen im vor ihm liegenden Raum, wenn er seine Geschwindigkeit ausspielen kann und den Raum dann entsprechend besetzt. Bei Ballbesitz ist eine gewisse technische Ausbildung notwendig, somit wird er auch nach der Verletzung eine gewisse Rolle spielen.

1,589

Sunday, September 22nd 2019, 2:18pm

Quoted

Sein Umgang mit den Reservespielern stört mich enorm. Gerade Sinkgraven, Diaby, Retsos und Paulinho bekommen kaum Spielzeit, oft verzichtet er gar auf einen dritten Wechsel, statt einen der Jungs zu bringen. Das kann nicht gut für die Stimmung im Team sein. Wenn diese Spieler schon nicht in einem Heimspiel gegen Union Berlin am Ende einer englischen Woche zum Einsatz kommen, dann werden sie es wohl gar nicht mehr. Da hätte man auch mit einem deutlich kleineren Kader in die Saison gehen können.
Auch diese Kritik ist nicht nachvollziehbar. Gegen Union hat er alle drei Wechseloptionen genutzt und ja zudem drei frische Spieler im Vergleich zu Mittwoch gebracht... Bellarabi und Tah blieben 90 Minuten auf der Bank.

Er brachte die Spieler, die nahe an der ersten Elf sind: Weiser und Demirbay.
Als dritte Option standen einige bereit - aber man darf laut Regelwerk nur dreimal wechseln.

Wir haben endlich mal einen großen Kader. Völlig klar, dass da nicht jeder sehr häufig zum Einsatz kommt... Positiv ist ja auch, dass wir bislang keinen Langzeitverletzten haben, wie das sonst ja üblich ist bei uns.

1,590

Sunday, September 22nd 2019, 2:24pm

Wir haben endlich mal einen großen Kader. Völlig klar, dass da nicht jeder sehr häufig zum Einsatz kommt...
Zwischen "nicht jeder sehr häufig" und "gar nicht" liegt dann doch ein Unterschied. Und wenn man so einen großen Kader hat, dann sollte man ihn auch nutzen, bevor es am Ende eine erhöhte Zahl an Muskelverletzungen bei Stammpersonal gibt. Da sitzt eine ganze Menge Geld bei uns auf der Bank und wird wenig bis gar nicht genutzt. Wenn es an der Qualität der Spieler liegt, geht die Kritik an Boldt und Rolfes.
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

1,591

Sunday, September 22nd 2019, 2:46pm

Was hier für ein Schwachsinn geschrieben wird bezüglich der Ersatzspieler. Da fällt mir nichts mehr zu ein. Ihr seit doch nicht ganz frisch.

1,592

Sunday, September 22nd 2019, 3:10pm

Quoted

Wir haben endlich mal einen großen Kader. Völlig klar, dass da nicht jeder sehr häufig zum Einsatz kommt...
Zwischen "nicht jeder sehr häufig" und "gar nicht" liegt dann doch ein Unterschied. Und wenn man so einen großen Kader hat, dann sollte man ihn auch nutzen, bevor es am Ende eine erhöhte Zahl an Muskelverletzungen bei Stammpersonal gibt. Da sitzt eine ganze Menge Geld bei uns auf der Bank und wird wenig bis gar nicht genutzt. Wenn es an der Qualität der Spieler liegt, geht die Kritik an Boldt und Rolfes.


Ich finde deine Kritik kommt viel zu früh. Es ist die erste englische Woche. Ein Paulinho hatte gestern immerhin seinen ersten Pflichtspieleinsatz für uns... Zumindest ein Anfang für ihn. Der Trainer hätte ja durchaus auch Bellarabi bringen können.

Dragovic hat aktuell Vorsprung vor Retsos, der nach seiner monatelangen Verletzung wie auch Sinkgraven anscheinend noch keine Rolle spielt.

Insgesamt waren ja Diaby und Sinkgraven eher Schnäppchen... Richtig teuer waren Alario,Dragovic und Demirbay. Und die sind aktuell nah an der ersten Elf.

1,593

Sunday, September 22nd 2019, 3:23pm

Wir müssen von Pep und Barca dazu lernen wie wir defensive Blöcke solange verschieben bis wir den tödlichen Pass spielen können. Zur Zeit fehlt uns auch das Kurzpassspiel vorne, die Doppelpässe. Wir laufen zu sehr mit dem Ball statt dort am gegnerischen 16er uns durch zu kombinieren mit je einen Kontakt. Hoch rein bringt uns nix. Unsere Überlegenheit ist am Boden und die müssen wir nutzen.
Eben, nur dann musst du auch die Spieler bringen, die das spielen können. Diese Spieler befinden sich mehrheitlich auf der Bank. Bosz muss die Traute haben, nach sportlicher Leistungsfähigkeit aufzustellen. Wir haben mittlerweile einen herausragenden Kader. Was die fußballerischen Fähigkeiten anbetrifft – ich meine nicht die Einsatz, - Kampf und Laufbereitschaft – ist Lars Bender eigentlich nur noch 2. Wahl. Und auch Baumgartlinger ist für mich ein Streichkandidat für die Startelf. Niko Kovač macht es bei Bayern München vor, dass nur Leistung zählt und nicht das Standing innerhalb des Teams. Das mag für den ein oder anderen Platzhirsch unangenehm sein, zumal selbst wenn er Kapitän dieser Mannschaft ist. Aber ohne diesen knallharten Konkurrenzkampf und den sich damit einstellenden Reibereien im Team wird sich diese Mannschaft nicht entscheidend weiterentwickeln. Also nicht Amiri raus für Paulinho - wie du geschrieben hast - sondern Lars Bender raus für Paulinho.

1,594

Sunday, September 22nd 2019, 3:35pm

Wir müssen von Pep und Barca dazu lernen wie wir defensive Blöcke solange verschieben bis wir den tödlichen Pass spielen können. Zur Zeit fehlt uns auch das Kurzpassspiel vorne, die Doppelpässe. Wir laufen zu sehr mit dem Ball statt dort am gegnerischen 16er uns durch zu kombinieren mit je einen Kontakt. Hoch rein bringt uns nix. Unsere Überlegenheit ist am Boden und die müssen wir nutzen.
Eben, nur dann musst du auch die Spieler bringen, die das spielen können. Diese Spieler befinden sich mehrheitlich auf der Bank. Bosz muss die Traute haben, nach sportlicher Leistungsfähigkeit aufzustellen. Wir haben mittlerweile einen herausragenden Kader. Was die fußballerischen Fähigkeiten anbetrifft – ich meine nicht die Einsatz, - Kampf und Laufbereitschaft – ist Lars Bender eigentlich nur noch 2. Wahl. Und auch Baumgartlinger ist für mich ein Streichkandidat für die Startelf. Niko Kovač macht es bei Bayern München vor, dass nur Leistung zählt und nicht das Standing innerhalb des Teams. Das mag für den ein oder anderen Platzhirsch unangenehm sein, zumal selbst wenn er Kapitän dieser Mannschaft ist. Aber ohne diesen knallharten Konkurrenzkampf und den sich damit einstellenden Reibereien im Team wird sich diese Mannschaft nicht entscheidend weiterentwickeln. Also nicht Amiri raus für Paulinho - wie du geschrieben hast - sondern Lars Bender raus für Paulinho.
Spielpositionen sind auch bei wechseln wichtig. Paulinho oder Diaby können eigentlich nur für Bellarabi und vor allem Havertz kommen.
Amiri wäre ein Kandidat,wenn er sich nicht weiter entwickelt. Baumgartlinger und Demirbay kämpfen um die zweite zentrale Mittelfeldposition, egal ob als 6 oder 8 neben Aranguiz.

1,595

Sunday, September 22nd 2019, 3:41pm

Wir müssen von Pep und Barca dazu lernen wie wir defensive Blöcke solange verschieben bis wir den tödlichen Pass spielen können. Zur Zeit fehlt uns auch das Kurzpassspiel vorne, die Doppelpässe. Wir laufen zu sehr mit dem Ball statt dort am gegnerischen 16er uns durch zu kombinieren mit je einen Kontakt. Hoch rein bringt uns nix. Unsere Überlegenheit ist am Boden und die müssen wir nutzen.
Eben, nur dann musst du auch die Spieler bringen, die das spielen können. Diese Spieler befinden sich mehrheitlich auf der Bank. Bosz muss die Traute haben, nach sportlicher Leistungsfähigkeit aufzustellen. Wir haben mittlerweile einen herausragenden Kader. Was die fußballerischen Fähigkeiten anbetrifft – ich meine nicht die Einsatz, - Kampf und Laufbereitschaft – ist Lars Bender eigentlich nur noch 2. Wahl. Und auch Baumgartlinger ist für mich ein Streichkandidat für die Startelf. Niko Kovač macht es bei Bayern München vor, dass nur Leistung zählt und nicht das Standing innerhalb des Teams. Das mag für den ein oder anderen Platzhirsch unangenehm sein, zumal selbst wenn er Kapitän dieser Mannschaft ist. Aber ohne diesen knallharten Konkurrenzkampf und den sich damit einstellenden Reibereien im Team wird sich diese Mannschaft nicht entscheidend weiterentwickeln. Also nicht Amiri raus für Paulinho - wie du geschrieben hast - sondern Lars Bender raus für Paulinho.


Danke, (ziemlich) genau so sieht es aus. Im Augenblick stehen einfach immer wieder viel zu viele Spieler in der Staraufstellung, die für schnelles, präzises Kurzpassspiel ungeeignet sind und/oder keinerlei Impulse nach vorne bringen, von der von Bosz selbst ja bemängelten „Kreativität“ ganz zu schweigen. Und von denen, die es könn(t)en, sitzen einige regelmäßig bzw. immer auf der Bank. Irgendwie hat Bosz der Mut zum Offensivfußball verlassen und der Ballbesitzfußball wirkt, wie es zuvor schon jemand schrieb, momentan mehr wie eine globale Defensivmaßnahme denn wie eine dominante Offensividee.

Ich habe ja wie alle ohne Trainerschein eigentlich keine Ahnung, aber wenn ich mich schon vor dem Spiel über die Aufstellung aufrege, folgt in 80-90% der Fälle auch ein mehr oder weniger schlechtes Spiel. Ich würde jedenfalls mal so (oder so ähnlich) aufstellen, speziell gegen solche Maurermeister wie zuletzt Hoffenheim und Union:

Hradecky
Weiser - Dragovic - Retsos - Sinkgraven
Aranguiz
Havertz - Paulinho
Bellarabi - Alario - Volland

Und dann gerade im Offensivbereich in den englischen Wochen bitte regelmäßig rotieren, damit auch die dann frischen Demirbay, Amiri, Diaby und (nach Genesung) Baily frischen Wind/Druck bringen können.

P.S. Und solange Bosz nicht den Willen und die Fähigkeit zeigt, aus diesem gerade offensiv enorm gut besetzten Kader wesentlich mehr Spielfreude und Kreativität herauszuholen, den Vertrag bitte NICHT vorzeitig verlängern und sich ausnahmsweise mal RECHTZEITIG mit Alternativen beschäftigen.

This post has been edited 1 times, last edit by "Lucioforever" (Sep 22nd 2019, 3:46pm)


1,596

Sunday, September 22nd 2019, 3:54pm

Kannst du haben. Überzahl in Ballnähe im Angriffsdrittel bei Abwehrpressing des Gegners. D. H. Der IV chipt einen langen Ball über die letzte Kette und meine drei 1,90 m plus Angreiferkanten laufen durch und versuchen ein Tor zu machen. Klappt 10 mal nicht, aber ich habe Strafraumaktionen. UND null Risiko auf Gegentore. Wird dann sicher optisch ein Kackspiel.Mehr wie American Football.
Diese Option mag es geben, Bosz hat sie aber nicht, denn keiner unserer Stürmer misst 1,90m + X.
Letztlich kommt es bei Toren zu 99 % auf eine hohe Durchschnittsgeschwindigkeit des Balles in den letzten 5 Sekunden vor dem Tor an. Wie du die hoch fährst ist egal. Aber im Stand fallen keine Tore.
Das sehe ich auch so.
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

1,597

Sunday, September 22nd 2019, 4:42pm

Wir müssen von Pep und Barca dazu lernen wie wir defensive Blöcke solange verschieben bis wir den tödlichen Pass spielen können. Zur Zeit fehlt uns auch das Kurzpassspiel vorne, die Doppelpässe. Wir laufen zu sehr mit dem Ball statt dort am gegnerischen 16er uns durch zu kombinieren mit je einen Kontakt. Hoch rein bringt uns nix. Unsere Überlegenheit ist am Boden und die müssen wir nutzen.
Eben, nur dann musst du auch die Spieler bringen, die das spielen können. Diese Spieler befinden sich mehrheitlich auf der Bank. Bosz muss die Traute haben, nach sportlicher Leistungsfähigkeit aufzustellen. Wir haben mittlerweile einen herausragenden Kader. Was die fußballerischen Fähigkeiten anbetrifft – ich meine nicht die Einsatz, - Kampf und Laufbereitschaft – ist Lars Bender eigentlich nur noch 2. Wahl. Und auch Baumgartlinger ist für mich ein Streichkandidat für die Startelf. Niko Kovač macht es bei Bayern München vor, dass nur Leistung zählt und nicht das Standing innerhalb des Teams. Das mag für den ein oder anderen Platzhirsch unangenehm sein, zumal selbst wenn er Kapitän dieser Mannschaft ist. Aber ohne diesen knallharten Konkurrenzkampf und den sich damit einstellenden Reibereien im Team wird sich diese Mannschaft nicht entscheidend weiterentwickeln. Also nicht Amiri raus für Paulinho - wie du geschrieben hast - sondern Lars Bender raus für Paulinho.


Danke, (ziemlich) genau so sieht es aus. Im Augenblick stehen einfach immer wieder viel zu viele Spieler in der Staraufstellung, die für schnelles, präzises Kurzpassspiel ungeeignet sind und/oder keinerlei Impulse nach vorne bringen, von der von Bosz selbst ja bemängelten „Kreativität“ ganz zu schweigen. Und von denen, die es könn(t)en, sitzen einige regelmäßig bzw. immer auf der Bank. Irgendwie hat Bosz der Mut zum Offensivfußball verlassen und der Ballbesitzfußball wirkt, wie es zuvor schon jemand schrieb, momentan mehr wie eine globale Defensivmaßnahme denn wie eine dominante Offensividee.

Ich habe ja wie alle ohne Trainerschein eigentlich keine Ahnung, aber wenn ich mich schon vor dem Spiel über die Aufstellung aufrege, folgt in 80-90% der Fälle auch ein mehr oder weniger schlechtes Spiel. Ich würde jedenfalls mal so (oder so ähnlich) aufstellen, speziell gegen solche Maurermeister wie zuletzt Hoffenheim und Union:

Hradecky
Weiser - Dragovic - Retsos - Sinkgraven
Aranguiz
Havertz - Paulinho
Bellarabi - Alario - Volland

Und dann gerade im Offensivbereich in den englischen Wochen bitte regelmäßig rotieren, damit auch die dann frischen Demirbay, Amiri, Diaby und (nach Genesung) Baily frischen Wind/Druck bringen können.

P.S. Und solange Bosz nicht den Willen und die Fähigkeit zeigt, aus diesem gerade offensiv enorm gut besetzten Kader wesentlich mehr Spielfreude und Kreativität herauszuholen, den Vertrag bitte NICHT vorzeitig verlängern und sich ausnahmsweise mal RECHTZEITIG mit Alternativen beschäftigen.


Sein Vertrag läuft im Sommer 2020 aus. Welcher bessere Trainer soll bitte verfügbar sein?
Kommt ihr mal klar? Der steht in der Liga bei uns bei 2,0 PPS in 22 Spielen mit 44 Punkten.
Aus welchen Grund sollten wir hier bitte keine VL machen? Weil er ein oder zwei Talente nicht so Einsetzt wie hier manche fordern?
Weil wir manchmal zu wenig Lösungen finden?

Habt Ihr Stroh im Kopp? :LEV9 :LEV14
Schluss mit Komfortzone: Völler raus!

1,598

Sunday, September 22nd 2019, 4:44pm

Es gibt keinen Grund, eine Vertragsverlängerung vor dem Winter anzugehen. Bis dahin sollten wir erstmal abwarten, wie die Ergebnisse sind. Eine komplette Halbserie mit Dreifachbelastung hatten wir unter ihm noch nicht.
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

1,599

Sunday, September 22nd 2019, 5:12pm

Ich sehe viele Gründe, die für eine Vertragsverlängerung sprechen und würde die schnellstens herbeiführen. Ein bisschen Kontinuität auf der Trainerbank tut auch mal gut und Bosz hat alles was man braucht um Erfolg zu haben: Biss und einen klaren, gut durchdachten Plan. Wir werden diese Saison noch einige Auf und Abs erleben, weil wir auf dem Transfermarkt zuletzt nicht so glücklich agiert haben. Aber im Großen und Ganzen stimmt die sportliche Entwicklung.

1,600

Sunday, September 22nd 2019, 6:41pm

Wir werden diese Saison noch einige Auf und Abs erleben, weil wir auf dem Transfermarkt zuletzt nicht so glücklich agiert haben.
Mamma Mia, was hier teils für Thesen rausgehauen werden, da wird einem richtig schwindelig.

2 users apart from you are browsing this thread:

2 guests