Werbung

Werbung

You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Werkself.de Fanforum Bayer 04 Leverkusen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1,561

Friday, September 20th 2019, 12:50pm

Dann sind wir uns doch einig: Der hohe Ballbesitz ist zwar toll, aber wenn man den nicht in Torchancen verwandelt, besteht nur die Gefahr durch individuelle Fehler Tore zu kassieren. Genau das und nichts anderes ist passiert.
Wir haben doch auch schon in der letzten Saison nicht sehr häufig aus Angriffen mit ausgeprägtem Ballbesitz getroffen. Meiner Meinung nach bringen derartige Angriffe recht häufig Möglichkeiten durch Standards. Und da sind wir einfach grottig. Anonsten springt doch nur bei sehr wenigen Team wirklich häufig ein Tor aus derartig vorgetragenen Angriffen heraus. Bis auf ein paar direkte Freistösse waren wir übrigens auch schon im letzten Jahr wirklich harmlos bei den Standards.

Was wirklich anders ist als im Vorjahr ist das Umschaltspiel. Nach Ballgewinnen versuchen wir derzeit zunächst einmal den Ball sicher zu verwalten. Das heisst, oft wird der Ball erst ein oder zweimal quer gespielt. Nur ganz selten geht gleich die Post ab. Das ist mit vor allem in den letzten Spielen aufgefallen. Wenn das nicht geändert wird, kann man im Prinzip aufstellen wen man will - mehr Erfolg werden die bei einem derartig behäbigen Angriffsvortrag auch nicht haben.

Ausserdem ist in der Offensive viel zu wenig Bewegung. Dadurch gibt es häufig für den Ballführenden kaum Anspielstationen. Das mündet dann in dem Ballgeschiebe hinten herum.
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

1,562

Friday, September 20th 2019, 9:55pm

Die Spieler setzen doch diesen Monsterballbesitz um, was willst du von ihnen?
Wir haben keine 11 Spieler die ohne Fehler ein Spiel runterspielen. Jeder macht Fehler und wenn ein Trainer kommt und meint ein System auf Biegen und Brechen durchzusetzen, wo es keine Fehler geben darf, weils potentielle Gegentore sind, dann sollte er nicht in LEV anfangen.
Er überschätzt sich und sein System gewaltig. Ich finde sein Auftreten inzwischen sogar Arrogant und zum Teil respektlos dem Gegner gegenüber.
Das Spielsystem war irrelevant für die Niederlage am Mittwoch. Das 0:1 kassieren wir durch individuelle Fehler beim Einwurf weit in der eigenen Hälfte. Da hat der Gegner gepresst. Das 1:2 kassieren wir durch einen katastrophalen Pass unseres Torwarts. Im Endeffekt hatten beide Gegentore überhaupt nichts mit Ballbesitzfussball zu tun. Im wesentlichen hat unser Gegner sich nach seiner Führung nur noch hinten reingestellt und uns kommen lassen. Egal welchen Spielplan wir hatten - das Spiel hätte wohl immer so ausgesehen. Oder hätten wir uns bei einem Rückstand weit in die eigenen Hälfte zurückziehen und dem Gegner den Ball überlassen sollen?
Das Spielsystem war die Ursache für die Niederlage. Viel Ballbesitz bedeutet viele Pässe und das bedeutet viele potentielle Ballverluste. Dann brauch der Gegner nur besonders intensiv hinzugehen, wenn der Ball mal bei einem unserer Schwachpunkte ist und es wird sofort gefährlich für uns. Der Rückpass von Bellarabi und der Einwurf von Wendell waren natürlich individuelle Fehler, aber ein Spielsystem muss halt auch die Stärken und Schwächen der Spieler berücksichtigen. Wendell ist immer für einen Lapsus gut, daher brauch er Unterstützung im Spielsystem und Bellarabi ist nunmal keiner der das Spiel aufbauen kann, dadurch der aus der Not gespielte, schlechte Rückpass.

Das ist die Aufgabe des Trainers. Er muss das System auch an die vorhandenen Spieler anpassen und nicht auf Teufel komm raus mit seinem Dickkopf sein Ding durchziehen.


Ist denn eigentlich sonst keinem aufgefallen wie intensiv Dortmund auf Wendell gegangen ist, wenn der den Ball hatte? Mindestens mit 2 Spielern und das hat das Spiel entschieden.
So langsam wirds lustig !! Bellarabis Rückpass war gut auf den Torwart gespielt, da er von Bender in der Rückwärtsbewegung angespielt wurde, mit Gegner im rücken ! und Tah ebenfalls von einem Gegner zugestellt war, und sich auch nicht anbot. Diesen Rückpass hätte Hradecky locker wegschlagen können. Individueller Fehler ausschliesslicxh Hradecky.

Wendell sucht zich Sekunden verzweifelt einen sich anbietenden Mitspieler.Alle stehen rum, dann bieten sich Havertz und Bailey entgegenkommend im Halbfeld an...Bailey bekommt den Ball nicht kontrolliert, und es gibt eine Vorlage für den Gegner. Das Ding geht auf zur Hälfte auf Bailey.

1,563

Saturday, September 21st 2019, 5:58pm

Mit 3 - 6 - 1 wieder zurück zum Erfolgssystem.
Mit Drago für Tah defensiv Upgrade und im Spielaufbau ein Upgrade gebracht. Volland statt Amiri auf LA und Alario als MS endlich gelernt. Amiri wohl als Brandt Ersatz geplant. Weiser Eingewechselt, alles richtig gemacht. Auch Baumgartlinger das Vertrauen geschenkt.

Praktisch dem Gegner keine Chance gegeben. Nach vorne geht sicher mehr aber dafür muss auch das Team erst wieder Vertrauen finden und Kai jemand mal den Kopf waschen.

Das war heute in vielen ein sehr gutes Spiel. Einzig das Union nach dem 2:0 mir zu viel den Ball hatte gefällt nicht.
Schluss mit Komfortzone: Völler raus!

1,564

Saturday, September 21st 2019, 6:01pm

Stammtisch du hängst echt gut an Peters Eiern. Unfassbar.
aus Frankfurt, aber nur der SVB 1904!

Bei fast jedem Spiel live dabei!

1,565

Saturday, September 21st 2019, 6:02pm

ja war ganz toll! Das System resultiert nur aus der Verletzung von Bailey.
Baumgartlinger ist ein absoluter Anti-Fussballer! Auch heute wieder mit unnötigen Fehlern, und das gegen absolut harmlose Berliner!

IMMERHIN, 8 Minuten für Paulinho..wobei auch das eine Farce is... der hat den in den 8 Minuten mehr gezeigt als manch anderer... So sehr ich Bosz eigentlich mag, aber daraus lernen wird er nicht... :/

1,566

Saturday, September 21st 2019, 6:04pm

Das ist es ja. Stammtisch versteht nicht, das Bosz wiedermal zu diesem System gezwungen worden ist. Aber nein, der gute Peter hat sich gestern Abend im Bett mal schnell diese Aufstellung zusammengetüftelt.

Traurig, das man bei diesem Trainer echt hoffen muss, das sich der ein oder andere verletzt um zum Erfolg zu kommen.
aus Frankfurt, aber nur der SVB 1904!

Bei fast jedem Spiel live dabei!

1,567

Saturday, September 21st 2019, 6:33pm

Das ist es ja. Stammtisch versteht nicht, das Bosz wiedermal zu diesem System gezwungen worden ist. Aber nein, der gute Peter hat sich gestern Abend im Bett mal schnell diese Aufstellung zusammengetüftelt.

Traurig, das man bei diesem Trainer echt hoffen muss, das sich der ein oder andere verletzt um zum Erfolg zu kommen.
Nur weil Bailey verletzt ist? Wie kommt man denn darauf? Würde mich mal interessieren. Diaby wäre doch eine Alternative gewesen z.B., wenn Bosz doch so hartnäckig nur die eine Aufstellung favorisieren würde?!

Und trotzdem: Auch mit Alario war das doch vorne absolut schwach. Für mich war kaum eine Verbesserung in der Offensive zu sehen. Und ich hab nichts gegen Alario. Ich sehe nur nicht, wieso er bzw. ein 3-6-1 all unsere Probleme lösen soll. Erschließt sich mir nicht ganz. Hat man heute eigentlich auch größtenteils gesehen. Was fehlt ist der Mut & das Selbstvertrauen, ein Brandt, der genau mit der Dynamik Räume öffnet und starke Pässe spielt. Ein Havertz mit Vertrauen. Dann zeigt man wieder mehr Dynamik. Egal ob 3-6-1 oder 4-5-1 oder was auch immer. Die Grundausrichtung bleibt doch eh die gleiche. Aber wenn das andere läuft, können solche Systemumstellung Nuancen (teils wichtige) ausmachen, aber nicht an der Grundsortierung etwas ändern.

1,568

Saturday, September 21st 2019, 6:43pm

Ja, weil es letzte Saison das selbe Muster war.
Bailey verletzt sich vor dem Spiel in Augsburg, Volland geht auf die Außen und Alario in die Mitte. Zack. Einfach mal 4 Tore in Augsburg geschossen und 5 in Berlin.

Und ja Bosz ist hartnäckig mit seiner favorisierten Aufstellung, wo Volland als MS spielt und meistens dann Bailey oder jemanden anders auf den außen. Bloß kein Diaby oder Paulinho.
aus Frankfurt, aber nur der SVB 1904!

Bei fast jedem Spiel live dabei!

1,569

Saturday, September 21st 2019, 7:25pm

Bis zum 2:0 fand ich den Auftritt insgesamt sehr gut. Wir haben Union nicht gerade an die Wand gespielt, aber deutlich beherrscht. Es war auch klar zu erkennen, an welchen Stellschrauben Bosz drehen wollte. Dragovic hat sich in den ersten 30 Minuten sehr klar erkennbar sehr vorbildlich in den Räumen zwischen den pressenden Berlinern angeboten und war erkennbar bemüht, den Ball schnell und auch mal steil zu spielen. Auch im Spiel nach vorne gab es a) schnelles Umschaltspiel, b) aggressives Pressing (Wendell!) und c) das erkennbare Bemühen, den Ball steil oder zumindest diagonal in die Räume zwischen oder hinter die Berliner Abwehrketten zu spielen. Ich fand, das phasenweise wirklich gut.

Mit dem 2:0 war das aber alles plötzlich weg. Mit ist es völlig unerklärlich, wie diese Truppe nach 2 zuletzt komplett armseligen Auftritten auch nur auf die Idee kommt, so ein Spiel dann nach Hause verwalten zu wollen. Kein Biß. Kein Wille, den Gegner aus dem Stadion zu schießen. Kein Wille, den Fans nach den zuletzt dürftigen Kicks noch etwas besonderes zu zeigen. Und die sich dann in Überzahl fast schon zwangsläufig bietenden Chancen in HZ 2 wurden regelrecht weggeworfen! Mehrfach wurden besser postierte Kollegen einfach ignoriert. Demirbay zimmert z.B. in einer Überzahlsituation aus 25 m einfach aufs Tor! Was soll das? Ab Minute 25 war das aus meiner Sicht ein Auftritt der übleren Sorte. Sehr unerfreulich!

Aus meiner Sicht steht das Problem auf dem Platz. Da sind einige Kollegen zu satt - brauchen mehr Feuer unter den hintern oder einfach mal eine Denkpause. Wenn die Ersatzspieler die Einsätze dann so gut nutzen wie Amiri, Alario, Dragovic und auch Weiser oder Paulinho in ihren Kurzeinsätzen, dann kann das eigentlich nur helfen auf dem Weg zu mehr Engagement und Willen auf dem Platz!

P.S. Beide Tore sind mal wieder aus schnellen Umschaltaktionen gefallen. Genau das hat in den letzten Spielen komplett gefehlt!
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

1,570

Saturday, September 21st 2019, 9:54pm

Da wir hier das Thema Ecken/lanken schon angesprochen hatten, nur kurz dazu: Mir ist es eigentlich ulle, ob die Dinger scharf, mittelscharf oder mit Laktose-Intoleranz in die Box gedroschen werden. Bei 40-45 Ecken in den letzten paar Spielen mit nahezu 0 Torgefahr, würde ich das mal verschärft in die Übungseinheiten integrieren.

This post has been edited 1 times, last edit by "portello" (Sep 21st 2019, 9:59pm)


1,571

Sunday, September 22nd 2019, 12:33am

Bis zum 2:0 fand ich den Auftritt insgesamt sehr gut. Wir haben Union nicht gerade an die Wand gespielt, aber deutlich beherrscht. Es war auch klar zu erkennen, an welchen Stellschrauben Bosz drehen wollte. Dragovic hat sich in den ersten 30 Minuten sehr klar erkennbar sehr vorbildlich in den Räumen zwischen den pressenden Berlinern angeboten und war erkennbar bemüht, den Ball schnell und auch mal steil zu spielen. Auch im Spiel nach vorne gab es a) schnelles Umschaltspiel, b) aggressives Pressing (Wendell!) und c) das erkennbare Bemühen, den Ball steil oder zumindest diagonal in die Räume zwischen oder hinter die Berliner Abwehrketten zu spielen. Ich fand, das phasenweise wirklich gut.

Mit dem 2:0 war das aber alles plötzlich weg. Mit ist es völlig unerklärlich, wie diese Truppe nach 2 zuletzt komplett armseligen Auftritten auch nur auf die Idee kommt, so ein Spiel dann nach Hause verwalten zu wollen. Kein Biß. Kein Wille, den Gegner aus dem Stadion zu schießen. Kein Wille, den Fans nach den zuletzt dürftigen Kicks noch etwas besonderes zu zeigen. Und die sich dann in Überzahl fast schon zwangsläufig bietenden Chancen in HZ 2 wurden regelrecht weggeworfen! Mehrfach wurden besser postierte Kollegen einfach ignoriert. Demirbay zimmert z.B. in einer Überzahlsituation aus 25 m einfach aufs Tor! Was soll das? Ab Minute 25 war das aus meiner Sicht ein Auftritt der übleren Sorte. Sehr unerfreulich!

Aus meiner Sicht steht das Problem auf dem Platz. Da sind einige Kollegen zu satt - brauchen mehr Feuer unter den hintern oder einfach mal eine Denkpause. Wenn die Ersatzspieler die Einsätze dann so gut nutzen wie Amiri, Alario, Dragovic und auch Weiser oder Paulinho in ihren Kurzeinsätzen, dann kann das eigentlich nur helfen auf dem Weg zu mehr Engagement und Willen auf dem Platz!

P.S. Beide Tore sind mal wieder aus schnellen Umschaltaktionen gefallen. Genau das hat in den letzten Spielen komplett gefehlt!

Und genau diese haben wir oft gar nicht, weil der Gegner sich hinten rein stellt und wir 80% Ballbesitz haben. Wo sind da die Ideen von Bosz, aus solchen Ballbesitzphasen mal Torchancen zu kreieren? Ich dachte das sei immer seine Idee von Fußball. Mit Ballbesitz und Kurzpassspiel erfolgreich zu sein. Komisch, dass dann die Tore häufig eher nach Umschaltmomenten fallen.

1,572

Sunday, September 22nd 2019, 6:45am

Einmal mehr durch Verletzungen zu seinem Glück gezwungen worden. Identisch zur letzten Rückrunde. Erst als Bailey ausfiel, kam es zu diesem System mit Volland links und Alario vorne sowie Dreierkette hinten. Dazu die überfällige Herausnahme von Bellarabi.
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

1,573

Sunday, September 22nd 2019, 7:13am

P.S. Beide Tore sind mal wieder aus schnellen Umschaltaktionen gefallen. Genau das hat in den letzten Spielen komplett gefehlt!

Und genau diese haben wir oft gar nicht, weil der Gegner sich hinten rein stellt und wir 80% Ballbesitz haben. Wo sind da die Ideen von Bosz, aus solchen Ballbesitzphasen mal Torchancen zu kreieren? Ich dachte das sei immer seine Idee von Fußball. Mit Ballbesitz und Kurzpassspiel erfolgreich zu sein. Komisch, dass dann die Tore häufig eher nach Umschaltmomenten fallen.
Die Möglichkeiten für einen schnellen Ballvortrag hast du nach jedem Ballgewinn. Du musst es halt versuchen. Union stand gestern vor allem in der ersten halben Stunde sehr tief. Dennoch hat es dreimal geklappt, sie mit einem schnellen Angriff zu überrumpeln. Und das war möglich weil nicht immer zuerst quer und auf Ballsicherung bedacht gespielt wurde wie z.B. gegen Moskau.
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

1,574

Sunday, September 22nd 2019, 8:04am

Einmal mehr durch Verletzungen zu seinem Glück gezwungen worden. Identisch zur letzten Rückrunde. Erst als Bailey ausfiel, kam es zu diesem System mit Volland links und Alario vorne sowie Dreierkette hinten. Dazu die überfällige Herausnahme von Bellarabi.
Die Dreierkette praktizieren wir doch immer wieder im Spiel. Der Kicker sah das in der taktischen Aufstellung gegen Paderborn und zuletzt beim BVB sogar als Grundordnung. Die "Umstellung" kam also nicht erst gestern.

Bailey war zum Saisonauftakt nun auch nicht so schlecht, dass er deswegen aus der Mannschaft gehört hätte. Und Volland als Mann in der Mitte hat da auch so einiges gerissen! Die beiden ersten Saisonspiele fand ich zumindest offensiv in dieser Besetzung ziemlich überzeugend. Ich freue mich auch immer, wenn Alario spielt und denke, dass er wirklich torgefährlich sein kann. Aber gestern konnte man auch sehr gut sehen, dass auch er ab Minute 30 fast völlig wirkungslos war, weil er vorne überhaupt nicht eingesetzt wurde. Ich behaupte mal, dass es eigentlich völlig egal ist, wer vorne drin steht, wenn nur mal regelmässig schnell nach vorne gespielt wird. Da haben sie dann alle ihre Räume und machen das Ding schon irgendwie rein. Der eine (Alario) vielleicht etwas häufiger als die anderen, aber am Ende geschieht das schnelle Umschaltspiel nicht vorne in der Spitze sondern im Mittelfeld oder den Abwehrreihen.

Ich fan das Spiel gestern unterm Strich eher schwach. Nach dem 2:0 ab etwa Minute 30 hat mich das, was da im Spiel nach vorne gezeigt wurde, wirklich sehr enttäuscht. Vielleicht kann ich auch deswegen keine sehr positiven Schlüsse daraus ziehen.
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

1,575

Sunday, September 22nd 2019, 8:33am

Welch Überraschung das Volland auf links funktioniert und Alario ein brauchbarer Stürmer ist. Glückwunsch Peter, dass du zur EInsicht gekommen bist.

1,576

Sunday, September 22nd 2019, 8:58am

Und genau diese haben wir oft gar nicht, weil der Gegner sich hinten rein stellt und wir 80% Ballbesitz haben. Wo sind da die Ideen von Bosz, aus solchen Ballbesitzphasen mal Torchancen zu kreieren? Ich dachte das sei immer seine Idee von Fußball. Mit Ballbesitz und Kurzpassspiel erfolgreich zu sein. Komisch, dass dann die Tore häufig eher nach Umschaltmomenten fallen.
Sehe ich genauso wie du. Problem ist die auch gegen Union fehlende Kreativität. Eben nicht nur aus den Fehlern der Gegner zu profitieren, sondern sich selbst mit spielerischen Mitteln gute Torchancen zu erarbeiten, sich quasi auch mal durchzukombinieren. Wenn ich allerdings fast die gesamte Kreativabteilung auf der Bank belasse, dann werden wir uns an so einer Spielweise kaum erfreuen können. Gegen Moskau und auch gegen Berlin und das im eigenen Stadion beginnt Bosz mit 6! individuell eher defensiv veranlagten Spielern und nur 4! offensiv veranlagten Spielern. Klar werden diese 6 Spieler mit Offensivaufgaben betraut worden sein. Die "Spezialwaffen" wie Diaby, Paulinho, Weiser oder Demirbay ließ er anfangs allerdings draußen. Ich wünschte mir gerade bei solchen Gegnern und Konstellationen (1. Champions-League Spiel gegen den vermeintlich leichtesten Gegner und dazu noch Heimrecht) einfach mehr Mut in Sachen Aufstellung. In der Rückrunde hatte er den Mut und es lief. Und um mal ganz konkret zu werden. Diaby, Paulinho und Alario gehören für mich in die Startelf. Ich kann mich doch nicht meiner stärksten Waffen berauben, nicht bei den Zielen, die wir haben.

1,577

Sunday, September 22nd 2019, 9:32am

Können wir Tore, wenn alle elf Gegenspieler hinter dem Ball sind? Macht dann der Gegner mehr Fehler oder wir? Kein Plan B Herr Bosz?
Registrierungsdatum
Donnerstag, 30. November 2006, 15:01

1,578

Sunday, September 22nd 2019, 9:38am

Gibt es heutzutage ausser bei einigen wenigen Teams überhaupt noch regelmässig Torerfolge aus ausgeprägten Ballbesitzphasen? In der Bundesliga schaffen das vielleicht noch die Bayern mit ihrer spielerischen Klasse. Selbst der BVB, Leipzig und auch wir treffen doch meist nur nach schnellen Gegenangriffen. Und das eigentlich schon seit Jahren. Die Stürmer in diesen Clubs sind fast allesamt Sprinter. Kaum mal ein Typ Ulf Kirsten oder Berbatov, der sich auch mal im Gewimmel durchsetzt und regelmässig auch dann Hereingaben verwerten kann, wenn er nicht den Raum hat, den ihm typischerweise ein Konter bietet. Bei uns sehe ich nur Alario, der das vielleicht könnte. Dafür müsste es aber dann auch die Spieler geben, die ihn durch gute Flanken, Hereingaben oder Kombinationsspiel in Szene setzen können. Haben wir solche Spieler in der Offensive überhaupt oder ist der Kader nicht eher auf schnelle Gegenangriffe getrimmt?

Wir spielen meiner Meinung nach Ballbesitzfussball (zumindest aktuell) als Defensivmaßnahme. Der Gegner hat dann nicht den Ball und kann also auch nicht scoren. Das, was bei dieser Spielweise herauskommt sind in der Regel viele Standards. Die verwerten wir aber traditionell auch eher schlecht. Was auch herauskommen kann sind Ballgewinne im Mittelfeld oder in der Hälfte des Gegners, wenn wir nämlich weit aufgerückt sind und den Ball nach Ballverlust sehr zügig wieder zurückerobern. Dann steht der Gegner in der Defensive unorganisiert und das gibt unseren Offensivkräften die benötigten Räume. So ist gestern z.B. das 1:0 gefallen. In diesen Situationen sind wir dann oft recht effizient, weil unsere Stürmer allesamt sehr schnell sind. Dafür müssten wir dann aber sehr aggressiv dem Ball nach Ballverlust hinterherjagen und bereit sein, dann bei Ballgewinn schnell und auch mal riskant nach vorne zu spielen. Das haben wir in der letzten Rückrunde vor allem mit Brandt sehr häufig geschafft. Das ist meiner Meinung nach auch mit diesem Kader im Bosz-System der Weg zum Erfolg. Tore aus dem reinen Ballbesitz heraus werden in der Regel die Ausnahme sein, so wie bei fast allen anderen Teams auch. Dafür fehlen uns die Spieler. Und einer der wenigen, der dann plötzlich unter Bosz spielerisch in der Lage war, Ballbesitz in torgefährliche Szenen zu verwandeln, hat uns im Sommer ja leider verlassen. Ich sehe nicht, dass der Abgang adäquat ersetzt wurde. Demirbay hat mich diesbezüglich bislang zumindest noch nicht überzeugt und bei Amiri muss man mal abwarten. Dem fehlt meiner Meinung nach in manchen Situationen das Auge für den besser postierten Mitspieler und schlicht und ergreifend auch die Torgefahr. Seine Torquote war schon in Hoffenheim nicht überragen und hier sieht es bislang auch nicht besser aus. Paulinho hat noch nie wirklich zeigen können, dass er unter Wettkampfbedingungen diese Rolle ausfüllen kann.

Natürlich könnte man nun kritisch hinterfragen, warum wir überhaupt so viel Ballbesitz haben wollen? Aber wie sähe z.B. das Spiel gegen Hoffenheim aus, wenn wir den Ball gar nicht haben wollen? Die stehen mit 11 Spielern tief in der eigenen Hälfte. Wir bekommen den Ball und weil wir ihn nicht wollen, prügeln wir ihn gleich wieder zurück? Wohl kaum. Und nach diesem Muster laufen doch im Prinzip 28 von 34 Ligaspielen. Fast jedes Team spielt gegen uns eher defensiv. Ein Königreich für einen wie Bernd Schuster, der jederzeit aus dem Nichts mit einem tollen Pass torgefährliche Szenen generieren konnte. Aber solche Spieler gibt es kaum noch und die üblicherweise hochorganisierten Defensivverbünde heutzutage würden diese Art Pässe auch deutlich erschweren.
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

This post has been edited 1 times, last edit by "Ansteff" (Sep 22nd 2019, 9:46am)


1,579

Sunday, September 22nd 2019, 9:38am

Man muss auch bedenken, dass zu Beginn der Saison unsere Abwehr das ganz große Problem war. Dass Bosz hier also reagiert hat und mit mehr defensiven Leuten spielen lässt, ist erst mal so verwunderlich nicht. - Außerdem: Dreierkette plus Aranguiz/Baumgartlinger und dann noch Bender oder Wendell auf RA bzw. LA haben wir genau so auch in der viel besungenen letzten Rückrunde mehrfach und erfolgreich gespielt.

Weiterhin: Diaby ist schnell und Paulinho ist... naja, ein hier im Forum beliebtes OM-Talent. Würde ich beide jetzt nicht als unbesiegbare und unverzichtbare Spezialwaffen beschreiben, wenn man auch noch Leute wie Bailey und Bellarabi (schnell) sowie Amiri (OM-Talent) im Kader hat. Sondern eben eher als das, was sie sind: Ergänzungsspieler.

Für mich hat Bosz gestern viel richtig gemacht. Alario statt Bailey, danke! Möge man bitte in Zukunft beibehalten und im Winter ggf. noch einen weiteren echten Mittelstürmer einkaufen. Unser Spiel braucht zwingen einen Knipser vorne drin. Volland auf LA, danke! Dreierkette mit Dragovic, danke!

Natürlich ist auch noch Luft nach oben. Wir hätten gestern natürlich noch 2, 3 Tore machen sollen - trotz verständlichem Powermangel in der vierten Halbzeit einer englischen Woche, dafür muss man halt genug Leute zum Wechseln haben und hat man auch. zB die oben genannten Diaby und Paulinho. Für diese Halbzeiten sind diese Leute da!

Außerdem stimmt es absolut, dass wir mehr eigene Kreativität benötigen. Mittelfristig muss Demirbay statt Baumgartlinger in diese Mannschaft, und wir brauchen einen festen OM-Partner für Havertz. Amiri scheint da momentan der beste Kandidat zu sein - dann muss er diese Rolle jetzt auch mal ein paar Spiele durchziehen dürfen. Brandt an Anfang der letzten Rückrunde auch ein Weilchen gebraucht, und er und Kai haben schon viel länger zusammen gespielt.

Auf dem Spiel gestern kann und muss man aufbauen. Nächste Woche gegen Augsburg muss man mit ähnlicher Aufstellung den Trend bestätigen, und dann gegen Leipzig einfach mal gucken was geht - vielleicht das erste Erfolgserlebnis gegen einen Gegner der eigenen Kragenweite?

1,580

Sunday, September 22nd 2019, 9:57am

Zitat

Einmal mehr durch Verletzungen zu seinem Glück gezwungen worden. Identisch zur letzten Rückrunde. Erst als Bailey ausfiel, kam es zu diesem System mit Volland links und Alario vorne sowie Dreierkette hinten. Dazu die überfällige Herausnahme von Bellarabi.
Diese Analyse ist doch sehr ungenau.

Bellarabi saß fit 90 Minuten auf der Bank. Könnte damit zusammenhängen, dass er schlichtweg total ineffizient gespielt hat und an der Torflaute entscheidend beteiligt war. Amiri kommt rein und liefert gleich einen Assist, wirbelt gut im OM.

Dragovic kam für Tah ins Spiel. Das muß man sich auch erst mal trauen... Unseren A-Nationalspieler auf die Bank zu setzen. Der positive Effekt war eine starke Spieleröffnung.

Hinzu kommt Weiser, der richtig brennt und nah an der ersten Elf steht. In dem System kann er sich je nach Gegner mit Lars abwechseln...

Das ganze nennt sich Rotation, in einem verantwortungsvollen Maße. Genau diese brauchen wir, um die englischen Wochen zu meistern (war ja grade mal die erste...).

Festhalten kann man aber, dass die neuen Spieler direkt Dampf gemacht haben. Das wird dir Konkurrenzsituation richtig schön anheizen - im Grunde auf allen Positionen, außer Aranguiz und Volland hat keiner seinen Stammplatz sicher.

18 users apart from you are browsing this thread:

4 members and 14 guests

CP_R00T, Juppinho, Justmy04cents, Murphy