Werbung
Werbung

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Werkself.de Fanforum Bayer 04 Leverkusen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

2 461

Montag, 20. August 2018, 10:26

was mich deutlich mehr irritiert und ärgert, ist dass Henrichs in HH Plänen keine Rolle spielt.
Wir schlugen Juuuuuve,Baaarceloona und die Tüüürken sowieso...Liveeerpool und ManUnited, und in Glaaasgow war'n wir schon...

2 462

Montag, 20. August 2018, 10:46

Eben. Testspiele und auch Pokalspiele bei Amateurvereinen haben kaum Aussagekraft. Wenn die Mannschaft am kommenden Samstag in Mönchengladbach uninspiriert auftritt und das Ding verliert, dann haben wir möglicherweise ein Problem. Aber bis dahin nutzt es niemandem, wenn man Panik schiebt. Zumal da personell in der kommenden Woche vielleicht noch nachgebessert wird.
Sowas ähnliches haben wir diesen Sommer ja schonmal gehört. "Voll da sein, wenn es drauf ankommt". Dann hoffen wir, dass das am Samstag nicht unser Saudi-Arabien Spiel war.
Make Leverkusen great again!

2 463

Montag, 20. August 2018, 10:52

was mich deutlich mehr irritiert und ärgert, ist dass Henrichs in HH Plänen keine Rolle spielt.


Keine Rolle scheint übertrieben, Henrichs steht ja zumeist im Kader und hat auch seine Spiele bekommen. Für die Stammelf sieht der Trainer andere Spieler stärker, das irritiert auch mich - aber eher der Fakt, dass man Weiser und keinen anderen Spieler verpflichtet hat. Da eben Benny Henrichs wenige überzeugende Argumente in der letzten Saison geliefert hat, wieso er einen Stammplatz bekommen sollte.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fabi-SVB« (20. August 2018, 10:58)


2 464

Montag, 20. August 2018, 11:52

Ich finde es überaus begrüßenswert, wenn uns hier Einige eine Katastrophensaison bescheinigen, andersherum würde ich mir echt Sorgen machen. :levz1

Die Erfahrung hat gezeigt, dass es dann nur eine gute Saison werden kann und die ist für mich mit einem der 4 CL-Plätze gegeben. :bayerapplaus

Ob der großen Konkurenz, bin ich trotzdem optimistisch. :bayerapplaus

Edit:
Schlecht spielen und trotzdem gewinnen ist eines der Markenzeichen von WinnerTeams, die Spielzeit hat noch nicht mal begonnen, und hier werden schon die Pferde scheu gemacht, köstlich. :D
„Das Runde muss ins Eckige“
„Der Sturm schießt Tore, aber die Abwehr gewinnt die Spiele“

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BFB04« (20. August 2018, 11:59)


2 465

Montag, 20. August 2018, 16:45

Zitat

Die Spielidee dürfte gewesen sein, das Spiel zu gewinnen



In der Szene geht das Gerücht um, dass ca. 95-98% der Übungsleiter von derselben Idee besessen sind, die einen mehr - die anderen weniger.

Gut, dass der Heiko in Pforzheim allen mal gezeigt hat, wo das Bayerkreuz hängt. Am Wochenende ballern wir sukzessiv die Ost-Holländer weg! :LEV19

2 466

Montag, 20. August 2018, 17:04

Dann bin ich der perfekte TRAINER für Bayer,will immer gewinnen.
Der Herrlich ist so pfiffig, dass er erst gegen MG die Karten aufdeckt, dann kommt ein Festival an genialen einstudierten Standards, taktischen Wechselspielen, überraschenden Formationen, Ingame-Coaching usw.
Schon der Anstoß wird MG verwirren und wir hauen die 0:7 wech.
Registrierungsdatum
Donnerstag, 30. November 2006, 15:01

2 467

Dienstag, 21. August 2018, 01:06

Der Herrlich ist so pfiffig, dass er erst gegen MG die Karten aufdeckt,
dann kommt ein Festival an genialen einstudierten Standards, taktischen
Wechselspielen, überraschenden Formationen, Ingame-Coaching usw.

Schon der Anstoß wird MG verwirren und wir hauen die 0:7 wech.
Die Theorie gefällt mir :bayerapplaus
Schwarzrote Löwen, das werden wir immer sein.

2 468

Donnerstag, 23. August 2018, 15:13

aus dpa:


Für viele ist Bayer Leverkusen in dieser Saison Geheimtipp, für Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann sogar der Meisterschafts-Favorit. Gegen all das wehrt sich Bayer nicht. Im Gegenteil: Der Verein hat und benennt hohe Ziele.

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Welt ist klein: Bayer Leverkusens Trainer Heiko Herrlich und Sportdirektor Jonas Boldt sind sich bereits vor 18 Jahren in einem völlig anderen Umfeld begegnet. Herrlich wurde in der Kopfklinik Heidelberg wegen eines Tumors behandelt, Boldt leistete dort gerade seinen Zivildienst. Seit 2017 arbeiten sie gemeinsam für Bayer Leverkusen, nachdem Herrlich als Trainer zum Verein von Sportdirektor Boldt wechselte. Im dpa-Interview äußern sich beide zu den Aussichten der von vielen als Geheimtipp gehandelten Leverkusener.


Frage: Herr Boldt, Julian Nagelsmann hat Bayer Leverkusen als Meister getippt. Was sagen Sie dazu?

Boldt: Der Julian ist ein Fuchs. Er weiß, dass viele Leute sehr genau auf ihn schauen werden. Weil er das erste Mal Champions League spielt und weil schon klar ist, dass er 2019 nach Leipzig gehen wird. Und so versucht er, den Fokus woanders draufzulegen.

Frage: Herr Herrlich, Sie haben Borussia Dortmund als Meister getippt. Sind Sie auch ein Fuchs?

Herrlich: (lacht) Sie tun das, was sie auch unter Jürgen Klopp getan haben: Den Bayern die Favoritenrolle zuzuschieben. Aber allein die Personalie Matthias Sammer deutet auf andere Ambitionen hin. In unserer gemeinsamen Zeit hat Matthias immer wieder den Satz zitiert: «Lieber tot als Zweiter.» Für Matthias gibt's nur eins: Er will Meister werden. Der setzt sich nicht ins Boot und sagt: Jetzt wollen wir Zweiter werden. Insgesamt hat der BVB ehrgeizige Ziele und große Möglichkeiten, deshalb habe ich Dortmund genannt.

Frage: Herr Boldt, was ist denn Ihr Meistertipp?

Boldt: Es wäre langweilig, Bayern München zu sagen. Und da wir in den letzten beiden Saisons zweimal hinter Hoffenheim standen, geben wir den Ball einfach mal an Julian zurück.

Frage: Aber ist es denn in dieser Saison grundsätzlich möglich, dem FC Bayern Paroli zu bieten?

Herrlich: Die ganze Liga sehnt sich doch danach, dass irgendwann mal jemand anderes Meister wird. Frankfurt hat es uns allen im Pokalfinale vorgemacht, wie man die Bayern schlägt. Und ich hoffe, dass sich viele von dieser Mentalität anstecken lassen und mutig gegen die Bayern spielen werden. Auch wenn man bei Bayern München spielt, darf man nie hinfahren und denken: «Da verlieren wir sowieso.» Man muss versuchen, einen Plan zu entwickeln, um dort etwas mitzunehmen. Denn das ist nicht unmöglich.

Frage: Spieler wie Julian Brandt, Paulinho oder Leon Bailey haben offen davon gesprochen, Titel mit Bayer gewinnen zu wollen. Haben Sie sie eingefangen oder bestärkt?

Boldt: Warum sollten wir wen aufhalten, der Titel gewinnen will? Grundsätzlich ist das doch etwas sehr Positives. Und schließlich wollen wir das alle. Das leben wir jeden Tag vor, und wenn die Spieler das genauso sehen, ist es umso besser. Man muss das aber auch realistisch einordnen. Es gibt keinen, der sagt: Wir werden deutscher Meister.

Herrlich: Warum soll man keine Träume haben? Erst träumst Du davon, dann denkst Du daran, dann sagst Du es, dann machst Du es. Träume haben uns alle angetrieben, nicht zuletzt deshalb haben wir angefangen, Fußball zu spielen. Es ist gut, wenn die Spieler groß denken und sich auch entsprechend äußern. Schließlich werden einige auch von großen Vereinen umworben, die diese Titel schon gewonnen haben. Wenn in unserer Gesellschaft jemand sagt, er möchte ganz nach oben und bei 80 Prozent kippt er um, gibt es oft hämischen Beifall. Das ist ein ganz schlechtes Klima. Warum soll man nicht versuchen, die ganz oben hängenden Trauben zu erreichen - auch mit dem Risiko abzustürzen. Aber um Erfolg zu haben, muss man mit voller Überzeugung ganz nach oben zielen. Mit voller Leidenschaft.

Frage: Sie zeigen Ihren neuen Mannschaften immer am Anfang den Film «Miracle – Das Wunder von Lake Placid». Wieso?

Herrlich: Dass diese US-Eishockey-Mannschaft aus Studenten 1980 in Lake Placid die Sowjets geschlagen hat, die zuvor viele Jahre kein Spiel verloren hatten, war ein Wunder. Und dann frage ich die Spieler immer: «Gibt es so etwas heute noch?» Die Antwort: Ja, das gibt es. Da muss man nur nach links und rechts schauen. Es gab die Handball-Nationalmannschaft bei der EM 2016, es gab Leicester City im selben Jahr, es gibt solche Wunder immer wieder. Aber Du musst bereit sein, daran zu glauben. Du musst es unbedingt wollen. Und Du musst ein Team sein.

Frage: Im Vorjahr wurde Bayer Fünfter, verpasste die Champions League nur aufgrund der Tordifferenz. Trotzdem blieben im Vergleich zum Vorjahr außer Bernd Leno alle Spieler. Wie hat das funktioniert?

Boldt: Wir sind ein guter Verein und die Spieler wissen, dass sie noch sehr, sehr jung sind und dass sie bei uns eine Plattform haben, auf der sie sich super entwickeln und entfalten können. Schön war, dass niemand nach dem letzten Spiel die Flucht ergreifen wollte, weil wir es nicht in die Champions League geschafft haben. Wir sind alle zusammen Fünfter geworden, wir haben alle zusammen was liegen lassen und wir wollen das alle zusammen in diesem Jahr ausmerzen. Heiko hat eine Arbeitsumgebung geschaffen, in der sich viele gut aufgehoben fühlen. In der ambitioniert gearbeitet wird, in der man viel erreichen will und das auch aussprechen darf. Aber ohne den Sinn zur Realität zu verlieren.


Frage: Am kommenden Mittwoch nominiert Bundestrainer Joachim Löw seinen ersten Kader seit dem Vorrunden-Aus bei der WM. Rechnen Sie mit einer Nominierung von Kai Havertz? Er hat selbst die EM 2020 als Ziel ausgegeben.

Herrlich: Kai ist das größte Talent, das ich seit Toni Kroos gesehen habe. Ich habe schon vor der WM gedacht, dass so ein Spieler der Mannschaft hätte weiterhelfen und lernen können. Aber ich denke, der Bundestrainer weiß ganz genau, was er zu tun und wen er zu nominieren hat.

Boldt: Fußballerisch passt Kai Havertz in jede Mannschaft.
A foolish consistency is the hobgoblin of little minds.
(Ralph W. Emerson)

2 469

Donnerstag, 23. August 2018, 15:18

Frage: Spieler wie Julian Brandt, Paulinho oder Leon Bailey haben offen davon gesprochen, Titel mit Bayer gewinnen zu wollen. Haben Sie sie eingefangen oder bestärkt?

Boldt: Warum sollten wir wen aufhalten, der Titel gewinnen will? Grundsätzlich ist das doch etwas sehr Positives. Und schließlich wollen wir das alle. Das leben wir jeden Tag vor, und wenn die Spieler das genauso sehen, ist es umso besser. Man muss das aber auch realistisch einordnen. Es gibt keinen, der sagt: Wir werden deutscher Meister.

Herrlich: Warum soll man keine Träume haben? Erst träumst Du davon, dann denkst Du daran, dann sagst Du es, dann machst Du es. Träume haben uns alle angetrieben, nicht zuletzt deshalb haben wir angefangen, Fußball zu spielen. Es ist gut, wenn die Spieler groß denken und sich auch entsprechend äußern. Schließlich werden einige auch von großen Vereinen umworben, die diese Titel schon gewonnen haben. Wenn in unserer Gesellschaft jemand sagt, er möchte ganz nach oben und bei 80 Prozent kippt er um, gibt es oft hämischen Beifall. Das ist ein ganz schlechtes Klima. Warum soll man nicht versuchen, die ganz oben hängenden Trauben zu erreichen - auch mit dem Risiko abzustürzen. Aber um Erfolg zu haben, muss man mit voller Überzeugung ganz nach oben zielen. Mit voller Leidenschaft.

Ich finde es ja grundsätzlich toll, wenn man im Verein offen von Titeln spricht und sich hohe Ziele setzt. Aktuell frage ich mich aber, woher die alle diesen Optimismus nehmen.
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

2 470

Donnerstag, 23. August 2018, 16:17

Ich finde es ja grundsätzlich toll, wenn man im Verein offen von Titeln spricht und sich hohe Ziele setzt. Aktuell frage ich mich aber, woher die alle diesen Optimismus nehmen.
:LEV14
Jetzt fallen auch noch beide Benders aus. Das gab es letzte Saison tatsächlich nur am 33. Spieltag - man glaubt es kaum! Irgendwie beschleicht mich aber das Gefühl, dass das Schiff in dieser Saison dann doch deutlich häufiger Bender-los durch rauhe Gewässer schlingern wird... :wacko:
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

2 471

Donnerstag, 23. August 2018, 23:14

"Man muss nur dran glauben" Oh Gott, Herr Herrlich, sind wir doch ein wenig übertrieben biblisch ?

Immer, wenn sich der Bayer als Meisterschaftskandidat oder unter den Top 4 sah, wurde es holprig.
Naja, nicht immer, aber immer öfter. Ich rate: K.lappe halten, tiefstapeln und auf m Platz die die Antwort geben. Sowas hilft !

2 472

Donnerstag, 23. August 2018, 23:23

Einerseits sehr positiv diese Aussagen, da es zeigt, dass das Team (also alle gemeinsam, Spieler, Trainerteam und Funktionäre) ambitioniert ist und sich nicht verstecken will. Wenn hier kleinere Brötchen gebacken worden wären, würden doch alle hier schreiben "Typisch Bayer, die Komfortzone schlägt zu, hier will auch niemand etwas gewinnen." :LEV18

Andererseits habe ich bei solchen Aussagen auch immer "Ich sehe unser bestes Jahr kommen." direkt im Ohr.

2 473

Freitag, 24. August 2018, 09:33

"Man muss nur dran glauben" Oh Gott, Herr Herrlich, sind wir doch ein wenig übertrieben biblisch ?

Immer, wenn sich der Bayer als Meisterschaftskandidat oder unter den Top 4 sah, wurde es holprig.
Naja, nicht immer, aber immer öfter. Ich rate: K.lappe halten, tiefstapeln und auf m Platz die die Antwort geben. Sowas hilft !

Sagt der, der am Anfang seiner W11-Karriere selbst seine Gläubigkeit in fast jeden Beitrag betonte.
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
Ich bin zu alt, um von der Angst vor dummen Menschen beherrscht zu werden. (Charlie Skinner)

2 474

Freitag, 24. August 2018, 11:16

Ahrrgh..hoffentlich erinnert sich niemand an den Müll, den ich hier vor 15 Jahren geschrieben habe! Aber W11 vergisst nie. :wacko: :LEV18

2 475

Freitag, 24. August 2018, 11:21

Ich kann an Herrlichs Aussagen nichts falsches erkennen. Er sagt im Prinzip, dass es nicht verkehrt ist, wenn man sich hohe Ziele setzt. Man muss sich nur darüber im klaren sein, dass man auch scheitern kann, und man hat überhaupt nur eine Chance, wenn man das Ziel mit hundertprozentiger Leidenschaft angeht. Es ist also damit auch die Ansage verbunden, dass es nichts bringt, große Töne zu spucken und danach nur gewohnt sein Pensum abzuspulen.
Es ist halt im Moment nur ungünstig, da durch die vielen Verletzten und die generell sehr holprige Vorbereitung, verbunden mit einem nicht gerade leichtem Anfangsprogramm, die Gefahr eines Fehlstarts nicht gerade gering ist. Und da hätte ich es, speziell von seiten der Spieler, besser gefunden, wenn man erstmal still geblieben wäre.

2 476

Freitag, 24. August 2018, 15:13

Ich würde Geld darauf setzen, dass er der erste Trainer der Liga ist, der fliegt. Der einzige Grund warum ich es nicht tue, heißt Adi Hütter. Kann mich nicht erinnern, dass ich vor einer Saison schonmal SO ein schlechtes Gefühl hatte.

Ich schöpfe allerdings ein bisschen Hoffnung daraus, dass ich mit meiner Einschätzung der Saison 2016/17 auch KOMPLETT daneben lag. :LEV18
"Was nehmen Sie für einen Wasserenthärter?"
"Einen Billigen!!"
"Wer hat Ihnen den empfohlen?"
"Niemand!!"
"Tja, die muss ich mitnehmen..."

2 477

Freitag, 24. August 2018, 15:54

Ich würde Geld darauf setzen, dass er der erste Trainer der Liga ist, der fliegt. Der einzige Grund warum ich es nicht tue, heißt Adi Hütter. Kann mich nicht erinnern, dass ich vor einer Saison schonmal SO ein schlechtes Gefühl hatte.

Ich schöpfe allerdings ein bisschen Hoffnung daraus, dass ich mit meiner Einschätzung der Saison 2016/17 auch KOMPLETT daneben lag. :LEV18

Bevor ein Trainer bei uns fliegt ist es Frühling, haben wir 8 Punkte Rückstand auf die EL und sind überall draußen. Und Alibis wie Verletzte hat er genug...
Schluss mit Komfortzone: Völler raus!

2 478

Freitag, 24. August 2018, 16:55

Ein Holzhäuser wollte ja auch Skibbe und Dutt halten :LEV14
W11 - 1. Liga - Europameister 2012 (W11 Liga 2)

Zitat (Reiner Calmund)

- "2000 Unterhaching, 2001 Daum, 2002 dreimal Zweiter, 2003 Abstiegskampf - da hätte ich auch mal einen Schöpferischen Gongschlag vertragen können."

2 479

Freitag, 24. August 2018, 17:13

Nicht nur A.dolf H. aus Frankfurt geht vorher. Auf jeden Fall auch der Trainer unseres morgigen Gegners. :LEV19
(Wtf ist der Vorname gesperrt???? :LEV7 )









Heiko wird bei uns vorher noch einen Titel holen. :LEV2
„Das liegt an SIE HERR VÖLLER!!!“

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DonCartagena« (24. August 2018, 19:56)


2 480

Freitag, 24. August 2018, 18:05

Ich würde Geld darauf setzen, dass er der erste Trainer der Liga ist, der fliegt. Der einzige Grund warum ich es nicht tue, heißt Adi Hütter. Kann mich nicht erinnern, dass ich vor einer Saison schonmal SO ein schlechtes Gefühl hatte.

Ich schöpfe allerdings ein bisschen Hoffnung daraus, dass ich mit meiner Einschätzung der Saison 2016/17 auch KOMPLETT daneben lag. :LEV18

Bevor ein Trainer bei uns fliegt ist es Frühling, haben wir 8 Punkte Rückstand auf die EL und sind überall draußen. Und Alibis wie Verletzte hat er genug...

Traurig aber wahr!
Völler raus!

Zurzeit sind neben Ihnen 5 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

5 Besucher