Posts by LEVruLez

    Die Spieler im Verein könnten in der derzeitigen Verfassung vielleicht auch auf den einen oder anderen Beitrag verzichten und kleinere Brötchen backen, aber das ist nur meine Ansicht.


    Die glänzen derzeit alle mehr mit Instagram-Beiträgen, als mit Leistung auf dem Platz.

    Puh kann natürlich sein aber ist mir dann doch zu spekulativ um weiter drüber nachzudenken



    Wobei den Spielern klar sein sollte wie das wirkt wenn Spieler A sich am Tag der Entlassung auf Instagram "verabschiedet" und bedankt und ihm alles gute wünscht. Und Spieler B, der kaum zum Zug kam, dann am selben Tag mit Tränen lachenden Smileys drauf reagiert.



    So etwas scheint den Spielern offenbar vollkommen egal geworden zu sein. Außendarstellung? Was ist das? Hauptsache der Lohn ist pünktlich auf dem Konto :LEV7

    Seit ich Bayerfan im Stadionbin (2004), gab es drei Trainer, mit denen ich mir einen Titel - und darum geht es - irgendwie hätte vorstellen können: Heynckes, Roger und Bosz. Schade!



    Alles Gute und danke für die angestoßenen Entwicklungen, Peter! :LEV2


    Das kann ich in dieser Form nur zu 100% unterschreiben.
    Umso trauriger das Kapitel schon wieder beenden zu müssen.

    In Zeiten von Social Media sind wohl nur noch Weicheier unterwegs (s.o. Paulinho, Weiser, Bailey & Co.). Grausam.

    die beste Nachricht der Woche war die, dass Willibert verkündet hatte, dass sein post wenige seiten zuvor sein letzter war, und dann scrollt man heute morgen hier so durch und jeder zweite post ist von ihm! :LEV11


    nun halt auch dein wort und mache keine leeren versprechungen :LEV11


    ansonsten: können wir uns evtl. einfach alle darauf einigen, seine Posts nicht mehr zu zitieren und einfach nur zu ignorieren?



    Gott sei Dank gibt es die Ignore-Funktion :bayerapplaus
    Sowas hysterisches habe ich in meinem Leben noch nie gesehen und ich bin doch einiges gewohnt...

    Der ein oder andere sollte sich besser in einem Viren-Forum anmelden und dort sein Halbwissen präsentieren. De facto hat doch absolut niemand einen Plan worum es hier überhaupt geht. :LEV14


    Sinnlose Diskussionen die die Welt (oder eben euch) verrückt machen.

    Dito. Für mich auch der Man of the Match auf unserer Seite.
    Immer wenn es gefährlich wurde war er involviert. Super geniales 1:0 erzielt.
    Gegen Ende war die Luft ein wenig raus, aber das war nach diesem Aufwand auch irgendwo verständlich.

    Ich würde ihn bei Möglichkeit im kommenden Sommer direkt wieder verkaufen. Gibt es vielleicht ein Rückkaufrecht? :LEV18


    Versteh nicht woran es hakt, kennt die Liga, spricht deutsch, er ist mittlerweile über ein halbes Jahr bei uns und sollte das System auch mal verinnerlicht haben...


    Dann solche Leistungen wie heute... Hinrunde war ebenfalls nicht überzeugend, sagte er zwar bereits selbst, aber ob es das aber besser macht?
    Nicht sicher.

    Schon witzig...
    bei uns in der Nachbarschaft wird ein ganzer Kreisliga-Verein (FSV Münster) dicht gemacht, weil dort ein Spieler einen Schiedsrichter niedergeschlagen hat.
    Der Spieler wird lebenslang gesperrt. Hetzjagd deutschlandweit in den Medien.


    Szene in Freiburg: Der Trainer der gegnerischen Mannschaft wird in NFL-Manier weggecheckt und der Spieler erhält 6 Spiele Sperre. Es erfolgt vom Verein sogar ein Einspruch.


    Wie war das mit Vorbildfunktion und so? :D

    Der Junge hat seit er hier ist (2014) ganze 19 Bundesliga-Partien bestritten.
    Diese mit einer Einsatzzeit von knapp 300 Minuten.
    Das entspricht auf die 19 Partien im Schnitt ca. 15 Minuten Spielzeit pro Partie.


    Ich wünsche ihm auch das Beste, aber ich kann mir schwer vorstellen, dass sich an seinem Verletzungspech noch groß etwas ändern wird. Wofür eigentlich einen Stürmer Nummer 3? Die meisten hier motzen ja schon rum, weil Alario zu wenig Spielzeit bekommt/bekommen hat. :D

    95% Zustimmung für diesen Post von »leichlingerlev«.
    „Kommt doch mal vorbei und findet's selber raus…“ – Schenkelklopfer


    Die Entscheidung vom C-Block in SD zu wechseln sehe ich nicht als das Hauptproblem an, dies war m.M. sogar sehr förderlich!
    Ich finde es aber trotz dessen immer wieder erstaunlich wie emotionslos einige bei uns im Block agieren. Von außerhalb des Stehbereiches will ich gar nicht erst anfangen…. Eine Lethargie die man nur selten in Deutschlands Stadien auffinden kann. Wofür überhaupt ein Ticket für den Stehblock sichern, wenn man zumeist doch lieber mit seinem Handy oder ähnlichem beschäftigt ist. Für mich völlig unverständlich… An diejenigen: Bleibt das nächste Mal bitte einfach auf der Couch, dann braucht ihr auch nicht mehr extra früher aus dem Stadion und könnt euch das Spiel mit der damit gesparten Zeit sogar noch fertig anschauen. (Falls besagte Personen das überhaupt möchten.)


    Wir führen bereits zur Halbzeit 6:1 gegen einen direkten Konkurrenten und keiner bekommt den A.rsch hoch oder seine Klappe auf. Einfach unfassbar frustrierend. Mir würden allein in der 2. Liga mindestens ein Dutzend Vereine einfallen, deren Anhängerschaft am Ende des Spiels die Mannschaft mit Standing Ovations verabschiedet hätte. Leider nicht hier. WARUM?! Muss man dafür erst zweistellig gewinnen?


    Man versucht ja selbst immer noch sein Bestes zu geben, aber wenn man als Auswärtiger nach Hunderten von Kilometern Fahrt mehr oder weniger alleine hinter dem Tor supportet und verdutzt angesehen wird, vergeht einem früher oder später auch die Lust und stellt seinen Support ebenfalls komplett ein. Das muss man mal knallhart so sagen… Teilweise fühlt es sich an wie ein Besuch bei einem lockeren Kreisligakick und selbst dort ist manchmal mit mehr Emotionen zu rechnen…. Das kann es echt nicht sein.


    Scheint wohl wirklich ein Identitätsproblem zu sein… ich würde gerne etwas Positiveres schreiben, aber offenbar liege ich mit meiner Meinung nicht ganz so daneben, wenn man sich alleine mal die obrigen Kommentare durchliest.