Werbung

Werbung

You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Werkself.de Fanforum Bayer 04 Leverkusen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1,321

Tuesday, May 3rd 2016, 3:58pm

Dann nenn doch mal ein paar idiotensichere, melodische und einfache Gesänge.

Davon werden sich wahrscheinlich nicht mehr als 10 finden. So dann hat man 10 Gesänge für 90 Minuten die einen Hexenkessel garantieren sollen? Wie soll das gehen, wenn ein Gesang keine 10 Minuten gepusht werden darf?

Hinzu kommt, dass meiner Meinung nach, der lauteste Gesang zur Zeit: "Liebe die ein leben hält" ist. Ein textlich sehr guter und auch kreativer Gesang, der deutlich lauter kommt als ein einfaches 3x Leverkusen, da dieses eh meist total verhaspelt wird. Im Moment sehe ich eher die Gruppe "Nichtsupportwillig da nur neutraler Betrachter" im Stehblock als Stimmungshemmend an. Die Gesänge sind, für mich, auf jeden Fall Massentauglich und stellen kein Problem dar.
W11-1.Liga <= Deutscher Kicker-Meister 2016/2017 =>

Da geht er, ein großer Spieler. Ein Mann wie Steffi Graf! (Jörg Dahlmann zum Abschied von Lothar Matthäus)

1,322

Tuesday, May 3rd 2016, 4:04pm

Davon werden sich wahrscheinlich nicht mehr als 10 finden. So dann hat man 10 Gesänge für 90 Minuten die einen Hexenkessel garantieren sollen?

Normalerweise gibt es eine Art "natürliche Selektion" der Fangesänge, aber diese Selektion findet aufgrund des Capos nicht statt, da er vorgibt was gespielt wird. Würde der Capo eine rein koordinative Funktion inne haben, würde sich der Block weitesgehend "selbst regulieren". Das was Bock macht wird angenommen, dass was keinen Bock macht wird fallen gelassen...ganz einfach. Aber dies hätte zur Folge, dass man eben nicht zwanghaft 90 Minuten füllen könnte, was für einige ja eine reine katastrophe ist :LEV7 . Vielleicht ist die Zauberformel mal wieder "Back to Capo-Light" ?

Ich fände es mal extrem interessant ein Spiel komplett ohne Capo und ohne Trommeln zu absolvieren. Ich glaube die Kurve würde regelrecht aufblühen, da sie komplett in der Eigenverantwortung wäre. Meiner Meinung verstecken sich zu viele hinter Mikrogebrüll und Trommelklang...

This post has been edited 3 times, last edit by "leichlingerlev" (May 3rd 2016, 4:16pm)


1,323

Tuesday, May 3rd 2016, 4:38pm

Capos haben andere Vereine auch.In einem Heimspiel habe ich mich mal an die Seite in SE2 gestellt. Wenn man die Kurve hinter dem Tor sieht sind es bestenfalls 500 -800 die aktiv sind. Die beiden Capos pushen die die williger sind und ihn wahrscheinlich wirklich nicht brauchen . Zumindestens bei Jordans Seite schaut es so aus. Da kommt auch mal was von der Seite. Zur Seite hin wird es schon deutlich schwieriger und auf SE2 Seite ist schnell tote Hose. Viielleicht sollte da mal nicht nur ein Lautsprecher stehen sondern jemand wie Jordan . Ich mache mit bei dem was vorgegeben ist/ wird. Nicht jeder kann ein Einpeitscher sein.
Da ich erst 1 Jahr in der Nordkurve stehe kann ich die Unterschiede nicht beurteilen. Besser als in B5 zu sitzen ist es allemal
Liebe die ein Leben hält

Diese Zeitung ist ein Organ der Niedertracht. Es ist falsch, sie zu lesen. Jemand, der zu dieser Zeitung beiträgt, ist gesellschaftlich absolut inakzeptabel. Es wäre verfehlt, zu einem ihrer Redakteure freundlich oder auch nur höflich zu sein. Man muss so unfreundlich zu ihnen sein, wie es das Gesetz gerade noch zulässt. Es sind schlechte Menschen, die Falsches tun." - Max Goldt über die Bildzeitung

1,324

Tuesday, May 3rd 2016, 4:41pm

Ich würde mir wünschen das wir beim letzten Heimspiel den Trainer feiern. Er hat es verdient
Liebe die ein Leben hält

Diese Zeitung ist ein Organ der Niedertracht. Es ist falsch, sie zu lesen. Jemand, der zu dieser Zeitung beiträgt, ist gesellschaftlich absolut inakzeptabel. Es wäre verfehlt, zu einem ihrer Redakteure freundlich oder auch nur höflich zu sein. Man muss so unfreundlich zu ihnen sein, wie es das Gesetz gerade noch zulässt. Es sind schlechte Menschen, die Falsches tun." - Max Goldt über die Bildzeitung

1,325

Tuesday, May 3rd 2016, 5:11pm

Ich würde mir wünschen das wir beim letzten Heimspiel den Trainer feiern. Er hat es verdient
:bayerapplaus :LEV6

Tradition ist Bewahrung des Feuers und nicht Anbetung der Asche. Gustav Mahler


1,326

Tuesday, May 3rd 2016, 5:58pm

Ich würde mir wünschen das wir beim letzten Heimspiel den Trainer feiern. Er hat es verdient

Jo verdient hätte er es, aber viele würden jetzt argumentieren: "Nein, er wurde doch schon beim Rückspiel gegen Lissabon abgefeiert." ich wäre sowieso für jemanden anderen. :levz1
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
Ich bin zu alt, um von der Angst vor dummen Menschen beherrscht zu werden. (Charlie Skinner)

1,327

Tuesday, May 3rd 2016, 9:05pm

Ich würde mir wünschen das wir beim letzten Heimspiel den Trainer feiern. Er hat es verdient

Jo verdient hätte er es, aber viele würden jetzt argumentieren: "Nein, er wurde doch schon beim Rückspiel gegen Lissabon abgefeiert." ich wäre sowieso für jemanden anderen. :levz1

Ich werde zum äußersten schreiten :) und es dem Capo sagen. Gegen Lissabon war es ja eher eine Solidaritätserkärung die ihm sicher gut getan hat
Das letzte Mal das wir den Trainer sehen wollten, war gegen Freiburg als das eher ironisch auf den Konzepttrainer Dutt bezogen war
Liebe die ein Leben hält

Diese Zeitung ist ein Organ der Niedertracht. Es ist falsch, sie zu lesen. Jemand, der zu dieser Zeitung beiträgt, ist gesellschaftlich absolut inakzeptabel. Es wäre verfehlt, zu einem ihrer Redakteure freundlich oder auch nur höflich zu sein. Man muss so unfreundlich zu ihnen sein, wie es das Gesetz gerade noch zulässt. Es sind schlechte Menschen, die Falsches tun." - Max Goldt über die Bildzeitung

1,328

Tuesday, May 3rd 2016, 9:34pm

Davon werden sich wahrscheinlich nicht mehr als 10 finden. So dann hat man 10 Gesänge für 90 Minuten die einen Hexenkessel garantieren sollen?

Normalerweise gibt es eine Art "natürliche Selektion" der Fangesänge, aber diese Selektion findet aufgrund des Capos nicht statt, da er vorgibt was gespielt wird. Würde der Capo eine rein koordinative Funktion inne haben, würde sich der Block weitesgehend "selbst regulieren". Das was Bock macht wird angenommen, dass was keinen Bock macht wird fallen gelassen...ganz einfach. Aber dies hätte zur Folge, dass man eben nicht zwanghaft 90 Minuten füllen könnte, was für einige ja eine reine katastrophe ist :LEV7 . Vielleicht ist die Zauberformel mal wieder "Back to Capo-Light" ?

Ich fände es mal extrem interessant ein Spiel komplett ohne Capo und ohne Trommeln zu absolvieren. Ich glaube die Kurve würde regelrecht aufblühen, da sie komplett in der Eigenverantwortung wäre. Meiner Meinung verstecken sich zu viele hinter Mikrogebrüll und Trommelklang...

Erinnerst du dich noch an die Zeit vom 5.4.2009 bis zum letzten Spieltag 09/10?

Da hattest du das perfekte Beispiel für: "Wie es nicht geht"

Kein Capo, kein organisierter Support und aller seltenst richtig laute Gesänge. Wir haben damals mal 4:0 gegen Frankfurt gewonnen. In diesem Freitagabendspiel war das einzig wirklich laute ein "Und ihr steigt mit dem FC ab". Willst du das?
Zitat Ordner: "Hört doch auf damit, ihr seid doch viel zu voll für so einen Scheiß!"

1,329

Tuesday, May 3rd 2016, 10:12pm

Ich glaube das Stimmungsproblem hat mehrere Gründe die sich leider nicht alle aber teilweise beheben lassen. Was sich nicht beheben lässt auf kurze Zeit, ist die Anzahl der Supportwilligen im Block, da gibt es in Leverkusen im Gegensatz zu den meisten anderen Vereinen einfach viel zu wenige. Ein anderer Punkt wären die Übergangsbanner zu den "Sitzplätzen". Ich finde diese spalten die Blöcke einfach zu sehr und sieht optisch wie ich finde nicht gut aus, aber da scheint es momentan einfach keine Lösung für zu geben laut Vereinsseite, da es glaub ich ein Fluchtwegproblem gibt oder ähnliches. Was sich aber durchaus ändern lässt, sind die Gesänge an sich und wie man sie umsetzt, denn was mir aufgefallen ist, dass bei mehreren Lieder (zb. schießt ein Tor, schießt ein TOr oder OH SVB OH SVB) das durchgängige Klatschen durch Unterbrechungen geändert wurde was sich durchaus auf den Rest des Stadion auswirkt, denn die machen bei den Liedern im Gegensatz zu vorher schon garnicht mehr mit. Da hat man sich finde ich ein unnötiges Eigentor geschossen, was aber leicht wäre wieder zu ändern wenn man nur will. Ebenso verschwinden immer mehr Gesänge aus dem Stadion, die bei uns früher einen regelrechten Hexenkessel ausgelöst haben bei Drangphasen und Torchancen wie zb. ein einfaches "Hey hey hey " mit gleichrythmischem Klatschen, wo teilweise das ganze Stadion mit gemacht hat. Wieso muss man diesem Dauergesanghype der momentan in der Liga herrscht folgen? Die Stimmung in der Bundesliga verändert sich momentan zum negativen, wobei man bei uns dieses Problem kennt, geht man diesen Weg mit, dann braucht man sich auch nicht wundern, warum die Stimmung immer schlechter wird. Es sind ja durchaus einige gute neue Gesänge entstanden in den letzten Jahren, aber auf altbewärtes zu verzichten, halte ich für den falschen Weg.

1,330

Tuesday, May 3rd 2016, 10:20pm

Ich stehe etwas außerhalb der Fankurve und bin überzeugt, dass noch nie so viel auf den Block eingegangen wird wie aktuell. Im Grunde wird doch fast immer was aufgegriffen. Natürlich wird oft an mehreren Stellen unterschiedliche Lieder gesungen. Klar muss man sich da entscheiden. Das gelingt doch sehr gut. Wenn beim Auswärtsspiel in Gelsenkirchen die Capos das "Jeder Schalker ist ein Hure*nsohn" ignorieren ist das das wünschenswert.

In diesem Zusammenhang ist mir ausgefallen, dass seit längerem wirklich wenig Anti Gesänge zu hören sind und der Fokus mehr auf unseren Verein. Das ist doch klasse.

Das oben angesprochene Lied "Liebe die ein Leben hält." ist so gut angekommen wie selten ein Lied zuvor.

Zusammengefasst kann ich die hier angesprochene Kritik nicht nachvollziehen.

1,331

Tuesday, May 3rd 2016, 11:22pm

Was sich aber durchaus ändern lässt, sind die Gesänge an sich und wie man sie umsetzt, denn was mir aufgefallen ist, dass bei mehreren Lieder (zb. schießt ein Tor, schießt ein TOr oder OH SVB OH SVB) das durchgängige Klatschen durch Unterbrechungen geändert wurde was sich durchaus auf den Rest des Stadion auswirkt, denn die machen bei den Liedern im Gegensatz zu vorher schon garnicht mehr mit.
Bei dem oooh oooh, schießt ein Tor, schießt ein Tor, ... ist das der springende Punkt. ich find den Gesang ja gar nicht so verkehrt, weil's mal was anderes ist, aber in einem Heimspiel wo man vielleicht auch mal E, C und B mitziehen will, ist das völlig unbrauchbar. Wenn der Gesang angestimmt wird, klatschen einige beim Oooh ooh mit, wenn das Klatschen dann aber aussetzt sind die sofort wieder verloren für den Support in diesem Moment. (Bei Auswärtsspielen ist das wieder was anderes, wenn man davon ausgehen kann, dass der Gesang von einem Großteil mitgetragen wird.)
...bei Drangphasen und Torchancen wie zb. ein einfaches "Hey hey hey " mit gleichrythmischem Klatschen, wo teilweise das ganze Stadion mit gemacht hat.

Besonders bei Standards verschenken wir für meinen Geschmack ne Menge Stimmungspotenzial. Gerade in einer heißen Phase würde doch auch außerhalb des Steher-Bereichs zB eine Ecke mitzelebriert, wenn das vom Block käme. Bei uns verstummen die Gesänge (zB das ooh ooh, schießt ein Tor...), kurz bevor der Eckball getreten wird und während der Ball in der Luft ist, ist es oft unglaublich leise.

1,332

Wednesday, May 4th 2016, 6:52am

. Zum Beispiel ist ein "Das ganze Stadion hüpft" 10mal lauter als "SV Bayer Leverkusen Hey", trotzdem wird es nie gebracht. Und dann will man mit diesen ganzen anderen Gesängen einen Hexenkessel erzeugen oder was? ...


Dein Ernst?

Also ich finde es sehr sehr gut, dass genau dieser Gesang eben nicht mehr kommt (wurde ja bis vor 1-2 Jahren praktiziert), da, bis auf sagen wir mal allerhöchstens 1000 außerhalb der Kurve, KEINER mitgemacht hat.... und dann "Das ganze Stadion hüpft"?

1,333

Wednesday, May 4th 2016, 7:32am

Ich fände es mal extrem interessant ein Spiel komplett ohne Capo und ohne Trommeln zu absolvieren. Ich glaube die Kurve würde regelrecht aufblühen, da sie komplett in der Eigenverantwortung wäre. Meiner Meinung verstecken sich zu viele hinter Mikrogebrüll und Trommelklang...


Schön das wir diese Situation schon mal hatten. Die Kurve ist nicht aufgeblüht, sondern fast gestorben. Es gab kaum eigenständigen Support, da sich keiner getraut hat von alleine den Mund aufzumachen.

Zum Thema "natürliche Selektion": Die gibt es auch bei uns. Wenn Gesänge 2-3x nicht gut ankommen und nicht mitgemacht wird, verschwindet der Song auch aus dem Repertoire.

90 Minuten Dauersupport mit Lalala Liedern wünscht sich niemand. Für mich darf es auch mal 2-3 Minuten still sein, wenn es das Spiel zulässt.

Viel Besserer Tipp wäre wirklich mal: Mund aufmachen! Wenn euch Lieder nicht passen, sprecht die Leute um euch rum an und stimmt selber einen Gesang an, der eurer Meinung nach besser passt.
W11-1.Liga <= Deutscher Kicker-Meister 2016/2017 =>

Da geht er, ein großer Spieler. Ein Mann wie Steffi Graf! (Jörg Dahlmann zum Abschied von Lothar Matthäus)

1,334

Wednesday, May 4th 2016, 8:53am

Ich stehe immer zwischen SD4 und SD5 (da wo immer nichts geht)

Ich habe manchmal das Gefühl, das es vielen unangenehm ist zu Supporten.
Als ob die Leute sich dafür schämen würden.

Dort machen vielleicht so 10-20 Leute richtig mit ( können auch mehr sein, drehe mich nicht so oft um beim Supporten).

Vielleicht bringt es mal was wenn der "Ultra Kern" bzw die Leute die man nicht zum Supporten auffordern muss, sich auf die Kurve verteilen.
Das sich halt überall mal so Gruppen von 20 Leuten oder so dazwischen stellen.

Wenn im SD4,SD5, SE block mehr supporten, trauen sich die anderen vielleicht auch mit zu machen.


Ich komme mir schon manchmal ein bischen blöd vor wenn außer mir nurnoch eine handvoll andere mitmachen.... :LEV14

1,335

Tuesday, May 10th 2016, 1:25pm

http://www.ultras-leverkusen.de/


10. 05.2016

Hallo Nordkurve!

Wir haben die Choreo-Absage von Kreativ für 1904 e.V. am Freitag mit Bedauern zur Kenntnis genommen. Wir unterstützen allerdings die Beweggründe zu 100% und möchten mit Hilfe dieser Stellungnahme nochmal unterstreichen, dass der gewählte Weg der einzig richtige ist!

Weiterhin werden wir den von Kreativ für 1904 e.V. angesprochenen Vorschlag, die Fahnen nicht zu schwenken weiterführen und beim Heimspiel gegen Ingolstadt auf ein organisiertes Intro verzichten! Es werden keine Fahnen geschwenkt und keine Banner aufgehangen. Die Nordkurve soll nicht ihr gewohntes, buntes Bild abgeben. Wir werden uns nicht benutzen lassen und „gute Miene zum bösen Spiel machen“! Wir rufen ALLE Bayer-Fans auf, diese Aktion mitzutragen und die Fahnen von euren Plätzen zu entsorgen! Zeigt den Funktionären dieser Erde was passiert, wenn die Sponsoren-Interessen eines Tages die Überhand gewinnen und die Fankultur weiter ausstirbt! Jeder der die Aktion von LG unterstützt arbeitet konsequent gegen die aktive Fanszene und gegen eine lebendige und bunte Fankultur!

Wir möchten die Gelegenheit außerdem dazu nutzen, nochmal zu erwähnen, dass wir trotz aller Fußball-Romantik wissen, dass Sponsoren in der heutigen Zeit von Nöten sind. Unser Verein braucht eine beachtliche Summe an finanziellen Mitteln um wettbewerbsfähig zu bleiben und wir müssen den Umstand akzeptieren, dass ein Sponsor in einem gewissen Rahmen seine Marke platzieren möchte. Jedoch passiert dies im Rahmen von Trikot-, Banden, Stadionheft-, und Anzeigetafelwerbung schon mehr als genug und darf nicht auch noch auf die Stilmittel unserer Fankultur übergehen. Und ist es nicht schon genug, dass uns LG seit 3 Jahren unsere Bannerplätze in der Nordkurve blockiert? Wieso ist es nicht möglich, dass unser Verein seinem Partner klarmacht, dass er durchaus werben kann, aber nicht auf Kosten der Fans, die auch noch in 30, 40 oder 50 Jahren in diesem Stadion stehen? Für uns gelten an dieser Stelle keine Ausreden, besonders nach all den Vorkommnissen in den letzten Wochen. Jedem Bayer-Fan muss klar sein: Seht zu, dass die Fankurve werbefrei bleibt und zum Intro gegen Ingolstadt tot ist! Nur so setzt die gesamte Fankurve ein klares Zeichen FÜR eine BUNTE und LEBENDIGE FANKURVE und FÜR DEN ERHALT DER FANKULTUR!

Wir werden unser Vorhaben und unsere Beweggründe selbstverständlich auch an die Mannschaft adressieren und klar stellen, dass die Aktion KEINEN Protest gegen die Mannschaft darstellt! Nach der Aktion ist JEDER Bayer-Fan recht herzlich dazu eingeladen, zu zeigen, was wahre Fankultur bedeutet! Brüllt euch die Seele aus dem Leib und lasst das Haberland-Stadion beben!

FÜR DEN ERHALT DER FANKULTUR!

Ultras Leverkusen im Mai 2016
Im Übrigen bin ich der Meinung, daß wir Meister werden !!! -Irgendwann

1,336

Wednesday, May 11th 2016, 10:10am

Völlig korrekt.
Meine Meinung
http://www.lachsbaden.de/modules/news/

1,337

Wednesday, May 11th 2016, 10:47am

Ich finde es einfach nur noch peinlich was die Ultras abziehen.
Für mich ist das Niveau eher Kindergarten und einfach immer nur noch Anti Schade und Co.
Sicherlich gab es auch von Seiten Schades und Co ein paar Fehler aber auch einige wahre Punkte.
Wir haben eine ordentliche in den letzten Wochen auch überragende Phase gehabt und anstatt jetzt am letzten Spieltag richtig mit dem Team zu feiern wird
wie bei einem Kleinkind aus banalen Gründen gemeckert.
Finde ehrlich gesagt den Vorschlag sogar gut den es gab. Das ganze Stadion ein rotes Bayer 04 Fahnenmeer wenn die Truppe reinkommt dazu eine tolle Aktion auf der NK es hätte so schön sein können... aber nein selbst als angeboten wurde die Fahnen nicht auf der NK zu verteilen nur geheule und wenn wir nicht unseren Willen bekommen soll auch kein anderer Spass haben.
Ich finde sowas auch für die Außendarstellung einfach nur fatal.
Wenn ich dann noch hier die banalen Aussagen dazu ziehe wie Fahnen haben Vorrang und sind wichtiger als das der komplette Block das Spiel sieht
dann muss ich sagen ist der Bayer ohne Ultras besser dran als mit.

1,338

Wednesday, May 11th 2016, 10:52am

Kannst ja Fan von Ratten Ball werden...die haben keine Fahnen die im Weg sind, keine Ultras, keine Pyro und alle schwenken mit Begeisterung die Fahnen des Sponsors... :LEV8

1,339

Wednesday, May 11th 2016, 10:57am

Sehr sachliche Antwort... aber gut was will man hier auch teilweise erwarten. Vernünftige Antworten sind halt nicht jedermanns Sache.

1,340

Wednesday, May 11th 2016, 11:00am

Meine mich in diesem Zusammenhang noch an ein Spiel in Hoffenheim erinnern zu können. War vor 3-4 Jahren oder auch schon etwas länger her, als der gesamte Bayer Block den Hoffenheimern ein " ihr macht euch lächerlich" attestierte, für ein schwenken von weißen SAP Muetzen im gesamten Stadion. Finde also auch man muss sich nicht alles von einem Sponsor, der noch dazu fast Geschichte ist, aufdrücken lassen. Aber allzu hoch würde ich diese Storie jetzt auch nicht hängen, um den Bayer-Feinden nicht mit so etwas neue Nahrung zu liefern....
Wenn Du Frühstück am Bett haben willst, dann schlaf gefälligst in der Küche !!!