Posts by BdrifterB

    Quote from Fan aus Rösrath

    Es wird Zeit, das wir mal gewinnen.

    Ja, Kollege, das wissen wir alle, aber wie, ist doch die entscheidende Frage. Wir hatten heute ganze 2 Chancen in 90 Minuten, auf eigenem Platz!


    In kämpferischer Hinsicht kann man den Jungs keinen Vorwurf machen, die wollten alle, von der 1. bis zur letzten Minute. Aber wir müssen weg vom hektischen Hetz-, Renn- und Zufallsfußball, und hin zum souveränen und vor allem präzisen Kombinationsfußball.

    Ich sehe die Sache ähnlich wie der Kollege Stammtisch Trainer. In der Schlussphase der Hinrunde wollte ich nicht in den Chor derer einstimmen, die unseren Spielstil schon in Frage stellten. Aber langsam reißt der Geduldsfaden. Dieser Versuch, One-Touch-Fußball zu spielen, den Ball dadurch sofort zu verlieren, ihn durch aggressives Pressing direkt zurück zu holen, ihn dann aber durch die Hektik direkt wieder zu verlieren (und immer so weiter) ist einfach brotlose Kunst. Ein Forenkollege hat das neulich sehr treffend mit Ping-Pong verglichen. Mich erinnert es an einen Flipperautomaten. Lieber Roger Schmidt, lass dir sagen: Flipper sind schon seit den Neunzigern out!


    Aber es muss sich nicht nur der Trainer, sondern auch die Mannschaft an die eigene Nase fassen, wenn sie in des Gegners Hälfte kaum einen wichtigen Pass an sein Ziel bringt (wobei ich das einseitige Castro-Bashing, das manche jetzt schon wieder starten, unsinnig finde, denn der war in dieser Hinsicht auch nicht schlechter als seine Mitspieler).


    Wir haben keine Über-Mannschaft, und deswegen erwarte ich nicht, dass die Jungs jeden Pass zentimetergenau spielen wie ein Andrea Pirlo in seinen besten Zeiten - aber bei uns ist die Streuung einfach zu groß!


    Mich hat, BTW, auch das 3:0 neulich gegem Fluminense in keinster Weise überzeugt. Auch das war über weite Strecken ein ziel- und sinnloses Gestocher, bei dem hauptsächlich unsere Standards den Unterschied ausgemacht haben.

    Durch die Trainingsarbeit in der Winterpause hat sich an den Ungenauigkeiten im Passspiel anscheinend nicht das Geringste verbessert.


    Wieviele klare Torchancen hatten wir zuhause gegen den Tabellen-17.? Die von Drmic in der 1. Hz., die von Gonzo in der 2. - und welche noch?


    Das Verhältnis zwischen läuferischem Aufwand und Ertrag ist so unfassbar schlecht, dass es einen mehr als frustriert.

    @ core1904 - Wenn wir ein Verein wären, der regelmäßig Titel abräumt, wäre mir der Supercup auch wurscht. Sind wir aber bekanntlich nicht. Es ist ein 1-Spiel-Wettbewerb, aber es gibt für den Sieg immerhin eine Trophäe und eine Siegerehrung mit Konfettiregen mitten auf dem Rasen. Wann hatten wir sowas das letzte Mal?

    Quote from dertorgarant

    Das wäre natürlich der Untergang.

    Ha ha, lustige Ironie, aber im Ernst: Das Supercup-Finale ist keineswegs egal, denn es wäre vermutlich der leichteste Weg, einen (wenn auch nur kleinen) Titel zu gewinnen. Es hat sich nämlich schon mehrmals gezeigt, dass die Über-Bayern am ehesten dann schlagbar sind, wenn sie längere Zeit kein Pflichtspiel hatten und noch nicht voll "im Saft" stehen. Vielleicht ist das der Hauptgrund dafür, dass sie die letzten 2 Supercup-Finals gegen Dortmund verloren haben - und auch das Ligaspiel gestern abend.

    Tja, da sieht man's wieder: VW ist ein größerer Konzern als Bayer, und die Zahlen 4 und 1 kommen mir bekannt vor...


    Im Ernst, ich fass es nicht: Da hält man ausnahmsweise zu den Über-Bayern, und ausgerechnet dann verlieren sie. Sollten wir heute abend verlieren, ist Platz 2 praktisch unerreichbar, was indirekt bedeutet: Gewinnen wir den DFB-Pokal nicht, erreichen wir das Supercup-Finale im August auch wieder nicht.


    Bloß einem gönne ich das Ergebnis von gestern ganz besonders: Alfred Draxler, dem elenden Schmierfink von der "Bild", der in seinen Kolumnen regelmäßig andeutet, dass er uns und Wolfsburg am liebsten abschaffen würde.

    *Sehr* geiler Deal, wenn es denn stimmt. Hätte nie gedacht, dass Roma sich mit weniger als 10 Mio. Ablöse zufrieden gibt. Wenn man bedenkt, wie jung und entwicklungsfähig er noch ist. Hat sich denn keiner von denen angeguckt, wie der die letzten Monate in unserem Trikot gespielt hat? :D


    Quote

    Bavaria's less famous footballing outfit.

    Das ist zwar nicht nett - aber mir immer noch lieber, als wenn uns jemand als Vorort von *ö** bezeichnet. :bayerapplaus

    Renato zurück zu uns? Bei der extremen Verletzungsanfälligkeit? Nee, schönen Dank. Sympathisch ist er mir zwar schon irgendwie, hab auch seine Tränen bei der Verabschiedung noch gut in Erinnerung, aber das wäre doch eine arg wackelige Investition.

    Quote from JalalS

    Wir müssen da genauso wie am 1.
    Spieltag schon voll auf der Höhe sein!

    Es wird auch schwer zu erraten sein, mit welcher taktischen Marschroute die Dortmunder in unsere Arena kommen: Werden sie versuchen, mitzuspielen wie das selbstbewusste Spitzenteam, das sie 2011 und 2012 waren? Oder werden sie sich hinten reinstellen, wie ein Abstiegskandidat das auswärts gern macht?

    Quote from Nordisch

    Aus unserer Qualität machen wir einfach zu
    wenig.

    Eindeutig ja. Unsere Gegner haben längst die Gebrauchsanweisung gefunden, mit der man unser Spiel lahmlegt. Niemand hat mehr Angst davor, dass wir schon nach 9 Sekunden oder 60 Sekunden treffen.


    Was mich besonders ärgert:


    Früher nannten sie uns alle Vizekusen. Doch jetzt, da dank der grotesken Überlegenheit der Bayern und deren Quasi-Double-Abo der 2. Platz in der Liga die fast sichere Teilnahme am Supercup-Finale bedeutet, schaffen wir nicht mal mehr das, und aus Vizekusen wird Dritt-oder Viertplatzkusen. 2mal war DO knapp vor uns, so dass die die rauschende Party im August hatten und nicht wir... und im August 2015 steigt die Party vermutlich in der Radkappen-Arena in der Mittellandkanal-Einöde am nahezu unbewohnten Ende der westlichen Welt. Das muss verhindert werden. Das Heimspiel gegen WOB Mitte Februar wird daher das wichtigste Spiel der Rückrunde. Macht sie nieder!


    :LEV3


    Sicher gäbe es einen noch viel schöneren Weg ins Supercup-Finale, nämlich den DFB-Pokal-Sieg, aber wie sagt der Volksmund so richtig: Man braucht einen Plan B!


    :LEV3

    Was auf alle Fälle besser werden muss, sind Fokussierung und Abgeklärtheit vor dem gegnerischen Tor. Und generell die Bewegung im Spiel bei eigenem Ballbesitz, wenn der Gegner tief steht ... zu dem Thema müssen sich Schmidt und Kornetka noch ein paar Feinheiten einfallen lassen. Genug Zeit ist ja jetzt erst mal da.


    Die jetzige Tabellensituation ist verdammt gefährlich, denn nach unten ist viel möglich bei den vielen Clubs, die uns im Nacken sitzen - nach oben aber fast nichts. WOB noch abzufangen wird schwer, erst recht, wenn sie nachher gewinnen. Da werden wir wohl "Effzeh! Effzeh!" brüllen müssen, auch wenn wir Zungenkrätze davon kriegen... oder... na ja, vielleicht tut's auch ein Unentschieden.

    Quote from iradex

    Was mich aufregt ist diese verdammte
    Ungenauigkeit im Passspiel. Wenn teilweise
    Pässe auf 2 Meter im Aus landen hat das wenig
    mit einem tief stehendem Gegner zu tun.

    Was mich an den Ungenauigkeiten im Passspiel besonders aufregt, ist, dass das Problem nicht neu ist, sondern wir schon seit Jahren damit zu kämpfen haben. Schon unter Dutt und Hyypiä war es regelmäßig zu beobachten.

    Sein Gesichtsausdruck auf dem Platz sprach Bände: Er wirkte die ganze Zeit genervt, als ob er frühzeitig geahnt hätte, dass das nicht sein Abend werden würde.