Posts by Bayer-Oldie

    Ich habe wohl unabsichtlich getriggert.


    Für mich ist das jetzt erledigt.


    Oldie mag ich im Übrigen auch nicht - weiss nicht mehr, was mich 2008 geritten hat. Aber sich nach fast 15 Jahren umzubenennen ist irgendwie auch komisch.


    Ich denke nochmal drüber nach.

    Willst du oder kannst du es nicht verstehen? Erstmal bist du ein dummes Arschloch, wenn du von "Mädchen" und nicht von Frauen sprichst (hier wird ja neuerdings das offene Wort sehr geschätzt, während sich andere mit großem Geheul verabschieden). Da kannst du noch so oft leugnen, du seist Sexist, bist du trotzdem. Scheint sich hier ja irgendwie durchzusetzen: der eine beleidigt Ausländer, ist aber kein Rassist, wieder einer leugnet die Wissenschaft, ist aber kein Schwurbler und nach dem Hinweis auf eben jenes, wird von irgendeiner Keule, wahlweise Zensur, Nazi-, System-, irgendeinefarbe-versifft usw. "gefachsimpelt". Sooo ermüdend. Hab doch wenigstens männliche Eier und sag direkt, dass du Frauen für ungeeignet hältst (so ganz grundsätzlich), das wäre wenigstens offenes Visier. Das war dir und deinem verletzten Ego sicher alles klar, ebenso wie die Reaktion, wirst du aushalten (müssen), du großer starker Mann - der scheinbar zu viel Testosteron in den Adern hat, was die Blutzufuhr zum Gehirn verstopft: es gibt im internationalen Männerfußball längst genug hochprofessionell arbeitende Frauen in den unterschiedlichsten Funktionsbereichen der Vereine, die aber eben wegen so Haltungen wie deiner keine Funktionärinnen (im DFB) werden. Aber vielleicht verstehst du das ja, wenn Frauen so generell nicht dein Ding sind: einen Rudi Völler in ein Gremium zu setzen, der nicht gerade für Entwicklungen steht, die Dauertitelgarantien versprochen hätten und der schon vor 20 Jahren offenbart hat, warum der DFB Reformbedarf hat, was dann zur Ära Klinsmann/Löw führte, ist schon ein strong move. Bei deinem Nickname hätte dir das bewusst sein dürfen. Eigentlich interessant, dass noch keiner moniert hat, dass bei den alten grauen Männern kein ausländischer Experte dabei ist. Da könnte man hier wohl mittlerweile die Uhr nach stellen, dass einer schreit, dass das der DEUTSCHE Fußballbund sei.
    Und wer nicht nur seinen kleinen Schnippi verbal zur Schau stellen will, der kann ja einfach mal schauen, wie der Staff z.B. in der Premier League oder der FA so besetzt ist: https://www.linkedin.com/company/the-premier-league/people/ , https://www.linkedin.com/compa…tball-association/people/

    Mir fehlen echt die Worte - die neue Toleranz der Postmoderne.


    Hier geht es nicht um Funktionsteams.


    Deine Projektionen aufgrund meines Namens sind nach Deiner eigenen Definition Altersrassismus.


    Ironie/Sarkasmus (Mädchen) sind Dir fremd.


    Und ich bezweifle, dass Du Dich face2face so benehmen würdest.


    Ganz oft waren übrigens alte Menschen grosse Reformer weil sie in einer Mischung aus Wissen, Erfahrung und weil sie selbst nicht mehr Karriere machen mussten, frei von eigenen Ambitionen entscheiden konnten.


    Komischerweise war auch Jupp Heynckes als „alter Sack“ überragend erfolgreich.

    Es geht in dieser Runde nicht um den Frauenfussball! So wie man für die Mädchen ständig eigene Gremien und Zuständigkeiten einrichtet - darf man das in dieser Umbruchphase und vor der EURO24 auch mal selektiv für Männer tun.

    Das ist nicht sexistisch.


    Welche Frau käme denn aufgrund Ihrer Qualifikation und Vernetzung aktuell infrage?


    Der reflexartige Ruf nach Quoten und Repräsentanz egal, ob das nun Sinn macht oder nicht, ist mir zuwider.

    Klar - Frauen wissen, wie der Hase im Männerfussball läuft.


    Aber im ÖR kommt bei solchen Fragestellungen neuerdings eben Diversität und Repräsentanz vor Wissen, Kompetenz und Erfahrung.


    Fazit: Zu alt, zu weiss, zu männlich! 🙈

    laut Aussage der Fifa wurde es mit der Torlinientechnik bestimmt. Die übrigens, zumindest das Bundesliga System, genauer ist als die verwendete Technik beim Tennis

    Mit vollelektronisch meine ich ohne Schiri und VAR-Diskussionen. Beep - aus - Ende. Kein selektives Einschalten und Warten auf Überprüfung.

    Und ich bin mir sicher, dass in 99 von 100 Fällen ohne VAR und Kameratechnik diese Entscheidung auch anstandslos akzeptiert worden wäre.

    Jetzt können wir aber in Zukunft wenigstens noch über „falsche“ Seitenausentscheidungen diskutieren.

    Bitte vollelektronisch (MagicEye wie beim Tennis) oder gar nicht.

    Zum zweiten Punkt, der letzte Kölner der kam wird voraussichtlich finanziell der MVP der Bayer04-Geschichte und Voronin, Helmes, Schuster, Lehnhoff, Götz waren doch auch keine Flitzpiepen (auch wenn die teils über Umwege als Ex-Kölner kamem).

    Jürgen Glowacz war der erste in der Bundesliga. Der hat uns damals sehr gut getan.

    „Sinke“ - naja und Lottner …

    Götz war zuerst bei uns und später beim FC. Schuster haben wir nicht vom FC verpflichtet.


    Ich finde wir benötigen eigentlich 4-5 Spieler (2 für Links - LV und LA, einen zweiten MS, einen 6er mit Spieleröffgnungsqualität und ggf. eine echte Konkurrenz für Hradecki).


    Das ist für den Winter aber völlig unrealistisch.

    Eben im Ticker gelesen: Wir haben einen LNG-Liefervertrag mit Katar (ab 2026) abgeschlossen - über den Umweg eines amerikanischen Lieferanten.


    Gestern noch Heuchelei der Politik, weil die FIFA politische Armbinden auf dem Platz untersagt und der DFB kuscht - heute dann Gas kaufen. Wertebasierte Aussenpolitik!


    Genau das ist der Grund, weshalb ich Fussball ohne Politik will. Lasst mir bitte irgendeinen Platz im öffentlichen Leben ohne diese opportunistischen ……