Werbung

Werbung

You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Werkself.de Fanforum Bayer 04 Leverkusen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1,741

Friday, October 18th 2019, 11:10pm

Das mit der Vertragsverlängerung sollte man sich besser nochmal gründlich überlegen.

1,742

Friday, October 18th 2019, 11:13pm

Du kannst ein Team gar nicht besser einstellen und die können das vom System und der Vorgabe gar nicht besser Auswärts spielen.
:LEV14 You made my day... :LEV14

Die Eintracht hatte heute doch kein Überlegenes System. Die standen wieder hinten und haben mit zunehmenden Spieldauer immer weniger gebracht.
So was nennt man "das Spiel etwas ruhiger angehen, wenn man nach einer Viertelstunde 2:0 führt". Die haben 20 Minuten lang ihre Muskeln gezeigt und das hat gereicht. Dabei waren sie noch nicht mal besonders effizient. Es hätte in der Phase durchaus auch 3 oder 4 Gegentore geben können. Was hilft dir deine "überlegenes System", wenn der Gegner mit sowas durchkommt.

Nein, wir brauchen Spieler die hinten Individuell keine Fehler machen und vorne sichere Knipser. Wir haben so viele hochwertige Chancen und nutzen diese nicht. Wieder ein zu 0 Spiel. Das geht einfach nicht.
Du bist ja ein ganz Radikaler! Das umzusetzen bedeutet, wir brauchen eine komplett neue Mannschaft!
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

This post has been edited 1 times, last edit by "Ansteff" (Oct 18th 2019, 11:19pm)


1,743

Friday, October 18th 2019, 11:18pm

Das kann er ja nun nicht ernst meinen. Kein Mensch würde so etwas unironisch meinen.

1,744

Friday, October 18th 2019, 11:29pm

Das kann er ja nun nicht ernst meinen. Kein Mensch würde so etwas unironisch meinen.
Stammtischtr. gibt sich schon Mühe. Er glaubt wie Bosz selbst an ein System, das man mit einigen variablen Spielerverbesserungen jedem Gegner aufzwängen kann.

Im Grunde ein überhebliches System.
Was beide nicht erkennen ist, das sowohl ein Hütter als auch sein Hoffenheimer Freund wie andere Trainer sein System kennen, und die eigene Art drauf ausrichten.
Bosz sagt dann halt: ich weiss, das ihr mein System kennt. Ich spiele es aber trotzdem, weil wir das ja dauernd im Training mit den gleich 11-14 Spielern spielen.

Da war Schmidts "Chaosdenken" schon besser. Denn Chaossituation -Ball nach vorne schiessen, dann alle drauf ;-) bringt rechnerisch zumindest fifty-fifty Erfolg.

Ja klar.Ganz so einfach liegt es nicht.Und Bosz funktioniert gegen schwache Teams besser. Aber gegen intelligente Trainer verliert er regelmäüssig.

Wenn ich nicht so an "Kontinuität" hängen würde, an dem alten Sportsgedanken 10 Jahre mit einem Trainer, würde ich sagen: das Ding ist durch.Bosz versteht ein paar elementare Sachen nicht. Und das -Herr Stammtischtr. -liegt nicht an den besseren Spielern, die wir nicht haben.
Schau mal nach Freiburg,letzte Saison Düsseldorf, etc

1,745

Friday, October 18th 2019, 11:38pm

Es tut mir leid, dass sagen zu müssen. Doch wer mit dieser Abwehrformation (Weiser), also quasi mit 10 Mann, startet, ist irgendwie selbst schuld...
Einmal Löwe, immer Löwe!

1,746

Friday, October 18th 2019, 11:53pm

Etwas Abstand!

Ich bin jetzt 51 Jahre alt und seit 2002 mit Herz und Seele mit der Werkself verbunden. Ich bin so oft im Stadion, wie es meine schwindende Gesundheit und mein Geldbeutel erlaubt.

Heute jedoch plagen mich große Zweifel, ob ich den Rest meiner kostbaren Zeit weiter damit verschwenden möchte. Ich habe heute morgen sogar ein DAZN Abo abgeschlossen, um das Spiel sehen zu können. Das wir gegen Frankfurt verlieren können, ist nicht das Problem. Wohl aber die Art und Weise. Unser Trainer ist ein engstirniger, nicht lernfähiger Ignorant, der seine persönlichen Belange über die des Vereins stellt. So lange dieser Mensch auf der Tainerbank sitzt, werde ich das Stadion nicht mehr betreten. Ich habe Roger Schmitt erlebt und durchlebt, das mache ich jedoch nicht nochmal.

Das wir die Hütte auch bei hochkarätigen Gegnern nicht mehr voll kriegen, scheint niemanden zu stören bei der Geschäftsführung. Das finde ich schon sehr bezeichnend.

:LEV16
Forever WERKSELF!

1,747

Saturday, October 19th 2019, 12:06am

Ich bin jetzt 51 Jahre alt und seit 2002 mit Herz und Seele mit der Werkself verbunden. Ich bin so oft im Stadion, wie es meine schwindende Gesundheit und mein Geldbeutel erlaubt.

Heute jedoch plagen mich große Zweifel, ob ich den Rest meiner kostbaren Zeit weiter damit verschwenden möchte. Ich habe heute morgen sogar ein DAZN Abo abgeschlossen, um das Spiel sehen zu können. Das wir gegen Frankfurt verlieren können, ist nicht das Problem. Wohl aber die Art und Weise. Unser Trainer ist ein engstirniger, nicht lernfähiger Ignorant, der seine persönlichen Belange über die des Vereins stellt. So lange dieser Mensch auf der Tainerbank sitzt, werde ich das Stadion nicht mehr betreten. Ich habe Roger Schmitt erlebt und durchlebt, das mache ich jedoch nicht nochmal.

Das wir die Hütte auch bei hochkarätigen Gegnern nicht mehr voll kriegen, scheint niemanden zu stören bei der Geschäftsführung. Das finde ich schon sehr bezeichnend.

:LEV16
Mir macht es auch keinen Spaß mehr.

Ich will Fußball sehen und das, was wir da auf den Rasen bringen ist nicht mein Sport. Was ist es? Rasenhalma? Rasenschach?

1,748

Saturday, October 19th 2019, 2:15am

Die Eintracht hatte heute doch kein Überlegenes System. Die standen wieder hinten und haben mit zunehmenden Spieldauer immer weniger gebracht. Das merkte ja auch das Stadion und es wurde immer unruhiger und dies bei einer 2:0 Führung. Immer wieder zeigen die Fans des Gegners durch pfiffe ihre Angst.


Ich war im Stadion und habe von der "Angst des Gegners" absolut nix aber auch garnix gespürt!

Bosz ist vom österreichischen Kollegen dermaßen in Grund und Boden gecoacht worden. Seinem fußballerischen Fachwissen (das ich ihm keinesfalls absprechen möchte) lässt er auf gehobenem Niveau keine Taten folgen. Das Remis gegen Leipzig war die Folge glücklicher Umstände, der Rest unserer Spiele überwiegend Null-Nummern, sowohl in Toren wie auch Konzept. :LEV7

Die Alternative kann doch nicht sein, ständig eigene Aufstellungsfehler zu korrigieren, sondern sie gar nicht erst auftreten zu lassen. Frankfurts Stärken waren doch hinlänglich bekannt...und dann pusten die uns in der ersten halben Stunde einfach weg wie dilettantische Amateure! :LEV11

1,749

Saturday, October 19th 2019, 2:48am

ach so: Simeone zieht den Pitter Dienstag durchs Nasenloch hoch und spuckt ihn auf dem Platz wieder aus. Lass dir was einfallen, Meister..von mir aus Diaby in die Verteidigung oder hol den Ramelow aus seinem Büro.

1,750

Saturday, October 19th 2019, 3:33am

Noch ein paar Misserfolge, dann streiken die Spieler wieder und Bosz ist zur Winterpause weg.
Aber mit Wendell, den beiden Benders und Dragovic in einer Dreierkette, das funktioniert nur wenn wir vorne alles einnetzen. Diese dauernden Großchancen der Gegner...vielleicht ist für unser Personal doch eibe klassische Viererkette, die wirklich verteidigt, mit Doppel 6 die bessere Wahl?
Wir schlugen Juuuuuve,Baaarceloona und die Tüüürken sowieso...Liveeerpool und ManUnited, und in Glaaasgow war'n wir schon...

1,751

Saturday, October 19th 2019, 4:21am

Noch ein paar Misserfolge, dann streiken die Spieler wieder und Bosz ist zur Winterpause weg.
Aber mit Wendell, den beiden Benders und Dragovic in einer Dreierkette, das funktioniert nur wenn wir vorne alles einnetzen. Diese dauernden Großchancen der Gegner...vielleicht ist für unser Personal doch eibe klassische Viererkette, die wirklich verteidigt, mit Doppel 6 die bessere Wahl?
Allerdings ist gegen Frankfurt kein Treffer aus einer Situation heraus gefallen, bei der man der Dreierkette die Schuld geben könnte. Beim 0:1 sind eigentlich Dragovic und Weiser in der Lage, die Situation zu klären, lassen sich aber überlaufen, das 0:2 fällt aus einer Situation, in der noch 5 Verteidiger hinter Dragovic positioniert sind und beim 0:3 bekommen es 3 Abwehrspieler gemeinsam nicht hin, Dost zu stoppen. Ich glaube, diese Niederlage hatte nichts mit 3er oder 4er Kette zu tun. Das lag doch eher an mangelnder Einstellung und leider auch fehlender individueller Klasse.
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

1,752

Saturday, October 19th 2019, 6:50am

Noch ein paar Misserfolge, dann streiken die Spieler wieder und Bosz ist zur Winterpause weg.
Aber mit Wendell, den beiden Benders und Dragovic in einer Dreierkette, das funktioniert nur wenn wir vorne alles einnetzen. Diese dauernden Großchancen der Gegner...vielleicht ist für unser Personal doch eibe klassische Viererkette, die wirklich verteidigt, mit Doppel 6 die bessere Wahl?
Allerdings ist gegen Frankfurt kein Treffer aus einer Situation heraus gefallen, bei der man der Dreierkette die Schuld geben könnte. Beim 0:1 sind eigentlich Dragovic und Weiser in der Lage, die Situation zu klären, lassen sich aber überlaufen, das 0:2 fällt aus einer Situation, in der noch 5 Verteidiger hinter Dragovic positioniert sind und beim 0:3 bekommen es 3 Abwehrspieler gemeinsam nicht hin, Dost zu stoppen. Ich glaube, diese Niederlage hatte nichts mit 3er oder 4er Kette zu tun. Das lag doch eher an mangelnder Einstellung und leider auch fehlender individueller Klasse.



Da hat der Trainer genau den Quatsch gemacht, der hier immer gefordert wird, er hat den Versager Drago aufgestellt und Weiser für Lars, er hat Alario gebracht. Und nun? Jetzt soll der Trainer schuld sein?

1,753

Saturday, October 19th 2019, 7:43am

Die Eintracht hatte heute doch kein Überlegenes System. Die standen wieder hinten und haben mit zunehmenden Spieldauer immer weniger gebracht. Das merkte ja auch das Stadion und es wurde immer unruhiger und dies bei einer 2:0 Führung. Immer wieder zeigen die Fans des Gegners durch pfiffe ihre Angst.


Ich war im Stadion und habe von der "Angst des Gegners" absolut nix aber auch garnix gespürt!

Bosz ist vom österreichischen Kollegen dermaßen in Grund und Boden gecoacht worden. Seinem fußballerischen Fachwissen (das ich ihm keinesfalls absprechen möchte) lässt er auf gehobenem Niveau keine Taten folgen. Das Remis gegen Leipzig war die Folge glücklicher Umstände, der Rest unserer Spiele überwiegend Null-Nummern, sowohl in Toren wie auch Konzept. :LEV7

Die Alternative kann doch nicht sein, ständig eigene Aufstellungsfehler zu korrigieren, sondern sie gar nicht erst auftreten zu lassen. Frankfurts Stärken waren doch hinlänglich bekannt...und dann pusten die uns in der ersten halben Stunde einfach weg wie dilettantische Amateure! :LEV11


Seine Interviews (in Podcasts) sind total sympathisch, sodass mir der Verriss schwer fällt. Aber ähnlich wie bei Heiko Herrlich frühzeitig absehbar war, dass das nicht funktioniert, ist auch hier leider zu spüren, dass Bosz an seinem System scheitern wird. Die Bundesliga ist zwar nicht absolute Spitze, aber vom Niveau her doch so stark, dass mind. die Hälfte der Gegner unsere Defensive problemlos aushebeln kann. In der Vorbereitung hat sich angekündigt, genauso wie bei Herrlich!, dass wir auch offensiv völlig durchschaubar sind. Gestern hätten wir zwar mind. zwei Tore machen müssen - für diese Abschlussschwäche kein Bosz nichts -, aber die Chancen wirkten eher wie Zufallsprodukte.

Gegen Atletico gibt es eine blutige Nase, weil wir gegen eine abgezockte Männermannschaft spielen. Danach haben wir - inkl. Pokal - vier Heimspiele nacheinander... wenn davon nicht drei gewonnen werden, verliere ich die Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Danach wackelt Peters Stuhl und, wie bei Herrlich, wird es ein Trauerspiel bis zur letztlich viel zu späten Erlösung.

1,754

Saturday, October 19th 2019, 8:36am

Man muss aber auch sagen, er hat fast alles gemacht, was hier immer gefordert wird: Volland links, Alario zentral, Einsatz für Dragovic. Er hat sogar noch in der ersten Halbzeit Weiser ausgewechselt.

Verloren haben wir trotzdem und dabei wieder kein Tor erzielt. Die Offensive weiter harmlos trotz bester Aufstellung. Die Defensive gewohnt fehlerhaft. Und nun? Ratlosigkeit...
Gonzo, gib Gas! Wir wollen hier gewinnen!


Bayer Schneider - Bernd Leverkusen!

Werkself Liga 3: Baumann --- Hernandez, Strohdieck, Roussillion, Bicakcic, Gießelmann --- Kalou, Demme, Davies, Guerreiro, Hofmann --- Raffael, Volland, Burgstaller, Herrmann

1,755

Saturday, October 19th 2019, 9:00am

Man muss aber auch sagen, er hat fast alles gemacht, was hier immer gefordert wird: Volland links, Alario zentral, Einsatz für Dragovic. Er hat sogar noch in der ersten Halbzeit Weiser ausgewechselt.

Verloren haben wir trotzdem und dabei wieder kein Tor erzielt. Die Offensive weiter harmlos trotz bester Aufstellung. Die Defensive gewohnt fehlerhaft. Und nun? Ratlosigkeit...
Danke! Ich hoffe dieser Mythos hört nun endlich auf, dass Alario in der Mitte & Volland auf links das Allheilmittel ist. Die Aufstellung wurde, zumindest hier im Forum, vorab gefeiert. Zumindest von einigen Usern. Ich sehe auch keinen großen Fehler in der Aufstellung. Dragovic hatte gute Spiele, wieso ist es ein Fehler ihn zu bringen? Weiß man vorab, dass er 2 gravierende Fehler macht? Wohl kaum. Genauso wie mit Weiser.

Die Ursachen liegen tiefer. Ich mag an sich wenn man den Ball hat, da es ja nicht ein reines Offensivkonzept ist, sondern man dadurch auch defensiv (in der Theorie) stabiler steht, weil der Gegner den Ball einfach nicht oft hat. Aber es funktionierte gestern null.
Das hat sicher viele Gründe. Einer davon ist das Fehlen von Aranguiz, das hat man sofort gemerkt. Demirbay hat das null auffangen können. Diesen Transfer verstehe ich auch bis heute nicht und eigentlich muss man eingestehen, dass man ihn rel. zeitnah verkaufen muss, um den finanziellen Schaden zu begrenzen.
HZ 2 war ok, aber auch nicht berauschend.
Ein zweiter Faktor ist, dass unsere Verteidiger im Zentrum zu langsam sind. Das Spiel in der Bundesliga ist bei vielen auf Schnelligkeit ausgelegt, aber kein IV ist bei uns richtig schnell, habe ich das Gefühl. Man wird hier viel zu oft überlaufen. Aber das lässt sich nicht so schnell korrigieren, da erstmal Spieler verkauft werden müssen, um das zu finanzieren (vermute ich mal). Da hilft natürlich, dass die gesamte Mannschaft 10-15 Meter nach hinten rückt. Aber wir sind auch keine richtige Kontermannschaft mehr. Dazu ist die Ballbehandlung teilweise nicht gut genug. Wenn ich sehe wie auch gg Frankfurt die Situation ausgespielt wurden...grausam! Wenn man weiter hinten steht, werden die Wege zum Tor halt noch länger. Ob das uns in der Harmlosigkeit der Offensive hilft? Schwer zu sagen, vermute eher nicht.

Generell ist der Kader für jedes System einfach nicht gut aufgestellt. Die Maßgabe vieler User hier, man soll so spielen, komplett systemunabhängig und immer auf den Gegner ausgerichtet, ist auch ein Käse. Sowas funktioniert nicht. Eine gewisse Grundstrategie und Ordnung ist einfach wichtig. Bosz kann ja auch, wie gg. Leipzig gezeigt, das Spiel immer etwas anpassen.

Man kann natürlich immer alles am Trainer festmachen, fair enough. Man darf sich aber nicht wundern, wenn es mit keinem Trainer auf mittel-langfristige Sicht funktioniert, wenn auch der Kader einfach schlecht zusammengestellt wurde. Und dabei geht es nicht um das individuelle Können, sondern um die Grundstruktur. Am Ende wird Bosz gehen müssen, ich glaube die nächsten Wochen werden schrecklich werden und Bosz wird am Ende den Hut nehmen müssen. Aber wer soll dann kommen?

1,756

Saturday, October 19th 2019, 9:05am

Man muss aber auch sagen, er hat fast alles gemacht, was hier immer gefordert wird: Volland links, Alario zentral, Einsatz für Dragovic. Er hat sogar noch in der ersten Halbzeit Weiser ausgewechselt.

Verloren haben wir trotzdem und dabei wieder kein Tor erzielt. Die Offensive weiter harmlos trotz bester Aufstellung. Die Defensive gewohnt fehlerhaft. Und nun? Ratlosigkeit...



Es liegt an der fehlenden Qualität zahlreicher Spieler. Baum, Drago, Wendell, Weiser, Bella sind maximal BL Durchschnitt. Kai und Tah außer Form. Die Neuen eine einzige Enttäuschung. Da kann Bosz nur scheitern...

1,757

Saturday, October 19th 2019, 10:37am

Defensive ist das eine, aber er legt die Offensive mit seinem System lahm. Fast ausschließlich schnelle Spieler, aber der Ballbesitzfußball entwertet diese Stärke völlig, da man die defensiven Gegner dann eben nicht einfach überlaufen kann. Wenn er nur das eine spielen lassen kann wird es hart für ihn bis Weihnachten.

1,758

Saturday, October 19th 2019, 10:58am

Zitat

Und nun? Jetzt soll der Trainer schuld sein?


Er ist Teil des Problems. So wie der Käptn für den Kurs des Schiffes verantwortlich ist oder der Renningenieur für das setup seines Fahrzeugs, muss Bosz das/die Probleme in den Griff kriegen. Und wie gesagt, mir isses schei..egal wie er das hinkriegt, mit netten podcasts oder sonstwas. Wir haben hier, was weiss ich , 60 Millionen alleine auf der Bank sitzen, und wir haben Probleme gegen Moskau, Frankfurt oder sogar Pusemuckel in der Vorbereitung. Nix hat mich bislang wirklich überzeugt, selbst die Pokalnummer gegen Aachen war doch bestenfalls halbgar. In allen ähm..Top Clubs dieser Welt musste liefern, oder du kannst auch gleich mit Ömmes Kentschke für 2000€/Monat die coaching zone besetzen. :LEV17

*..ich gehör hier im übrigen nicht zu den Cholerikern, die auf irgendwelchen Personalien des Clubs ständig herumhacken. :LEV19

1,759

Saturday, October 19th 2019, 11:07am

Mein Gott, Bosz wird hier keine besseren Spieler bekommen.
Daum hatte auch keine besseren Spieler gehabt, einzig Toppi hatte hier einen mit Abstand stärkeren Kader zur Verfügung.

Entweder er kitzelt die Stärken aus allen raus und richtet sein System danach aus oder es sieht halt so aus wie gegen RB, BVB, Juve...Frankfurt!

Die Gegentore waren gestern sicher nicht dem System geschuldet, da wir in allen Situationen in Überzahl waren. Was die Verteidiger daraus gemacht haben liegt sicher nicht an Bosz.
Was an Bosz liegt, ist dieses sporadische, kopflose Angriffsspiel, die fehlende Variabilität und Kreativität, wofür er eigentlich massig Spieler zu Verfügung hat.
Da ist überhaupt keine Bindung, kein Selbstverständnis, keine passenden Laufwege.
Bellarabi und Amiri haben es versucht, aber einstudiert sah da gestern rein gar nichts aus.

Havertz muss man mit durchschleppen, auch wenn es schwer fällt, aber auf der Bank wird er nicht besser oder wieder in Form kommen.

Was soll so eine Einwechslung von Diaby bei 0:3 und noch 10 Minuten?

1,760

Saturday, October 19th 2019, 11:13am

..und noch was >OT: Frankfurt, was für ein geiles Publikum in diesem hässlichen Betonklotz mit den überlaufenden Pissrinnen. Komfortzone = Null.


Zitat

Was soll so eine Einwechslung von Diaby bei 0:3 und noch 10 Minuten?


Alibi-Charakter oder übersetzt: mir fällt nix mehr ein, lass uns auf den Zufall und lieben Gott hoffen!

10 users apart from you are browsing this thread:

10 guests