Posts by bulleroth

    Arminia Bielefeld feiert einen 1:0-Heimerfolg gegen wettersensible Leverkusener. Während sich die Ostwestfalen im Liga-Mittelmaß wohlfühlen, gerät eine frühere Ligapartie beider Teams ins Zwielicht
    AUS BIELEFELD
    ANDREAS BEUNE


    Stimmungsaufheller des Tages war ein junger Arminia-Anhänger, der vor dem Presseraum wartete "Kopf hoch, Herr Skibbe, es geht schon wieder bergauf!". Der Junge hatte im Anschluss an Bayers trostlose 0:1-Niederlage in Bielefeld mitverfolgt, wie der errötete Leverkusener Trainer scheinbar zutiefst verbittert den Journalisten sein Leid klagte. Eine kurz geöffnete Tür nutzte der Kleine für seinen Zwischenruf, für den sich Herr Skibbe auch artig bedankte.


    Was der Fan nicht wissen konnte: Michael Skibbe hatte keinesfalls den Verzweifelten gemimt. "Die Niederlage hat nicht an unserem Auftreten gelegen", hatte er zum Beispiel gesagt oder: "Das Spiel war nach Arminias früher Führung bereits entschieden. Bei den Platzverhältnissen war es dann sehr schwer, gegen einen defensiv starken Gegner zu spielen". Andere Leverkusener waren selbstkritischer angesichts von nur anderthalb Torchancen. "Das sollte uns zu denken geben", sagte Abwehrspieler Jens Nowotny.


    ... weiter an der Quelle/taz

    LEVERKUSEN - Droht dem deutschen Fußball ein neuer Manipulations-Skandal? In der Finanzaffäre um undurchsichtige Provisionszahlungen, die es zwischen Bayer Leverkusen und einem Spielervermittler gab, in der auch der ehemalige Bundesliga-Manager Reiner Calmund genannt wurde, kommt Bewegung ganz unangenehmer Art.


    Es ging bislang um eine Barzahlung von 580 000 Euro an den Spielerberater Volker Graul. Geld für die Vermittlung von zwei Spieleroptionen? Die Zeitung "Die Welt" (Dienstag-Ausgabe) hat nun sogar den Verdacht genährt, daß die 580 000 Euro möglicherweise nicht nur an Graul geflossen seien, sondern dieser als Mittelsmann fungiert habe. Drei Wochen nach der Barabhebung hatten die Leverkusener durch Bundesliga-Siege gegen 1860 München (3:0) und den 1. FC Nürnberg (1:0) in der Saison 2002/03 einen möglichen Abstieg abgewendet. In Leverkusen tauchte zudem auch das Gerücht auf, daß es bei der damaligen Heimpartie gegen Arminia Bielefeld (3:1) nicht mit rechten Dingen zugegangen sei.


    Das Kommissariat Wirtschaftskriminalität der Bielefelder Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Und Chef-Ermittler Karl-Heinz Wallmeier nannte der "Welt" als Grund für die Ermittlungen "die zweckwidrige Verwendung von Geldern". Den Verdacht der angeblichen Manipulation wollte Wallmeier der Zeitung weder bestätigen noch dementieren. Bayer-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser wollte sich nicht an Diskussionen um mögliche Verfehlungen seines einstigen Partners Calmund beteiligen: "Spekulieren ist nicht wissen." Derweil hat der Vorstandschef der Bayer AG, Werner Wenning, noch einmal klargestellt, daß sich Calmund nicht "persönlich bereichert" habe. Anlaß zur Trennung sei sein "nicht akzeptables Finanzgebaren" in dieser "sehr unerfreulichen Angelegenheit".



    quelle: Hamburger Abendblatt

    Bremen hat 1:1 in Leverkusen gespielt und Exmanager Reiner Calmund auf Risiko. Das wird nun zum Problem


    LEVERKUSEN taz Werder Bremens Verantwortliche wollten nicht zu laut klagen. Aber es ärgerte sie, welche Chance sie beim 1:1 vertan hatten, nämlich dem FC Bayern näher zu rücken. Manager Klaus Allofs war "in der Mitte zwischen zufrieden und sehr sehr enttäuscht", Tendenz Frust. Torwart Tim Wiese hatte "eine gefühlte Pleite" erlebt. Und Torsten Frings erinnerte an seine eigene Maxime: "Wenn die Bayern mal patzen, müssen wir da sein." Waren sie aber nicht.


    weiter an der Quelle

    Die Frist für die Bekanntgabe des WM-Kaders läuft im Mai ab. Einer, dessen Name schon lange nicht mehr für Klinsmanns Elf gehandelt wurde, meldet sich jetzt zu Wort: Jens Nowotny hat seine Teilnahme an der Weltmeisterschaft nach eigener Aussage noch nicht abgeschrieben.


    Leverkusen - "Es ist mein Ziel, dabei zu sein", sagte der 32 Jahre alte Profi in einem Interview des Deutschen Sport-Fernsehens (DSF). "Das Größte, was es für einen Fußballer gibt, ist eine WM im eigenen Land", so Nowotny, "und da bin ich nicht anders".


    [url=http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,403635,00.html]...weiter bei SPON[/url]

    bin dafür madouni das vertrauen zunächst NICHT zu entziehen! wie ich schon des öfteren geschrieben hatte brauchen wir ihn (in der form der spiele vorher) damit er seine birne hinhält wo's weh tut andere nur die schwänze einziehen - auch er muss noch viel lernen aber er ist wenigstens vergleichsweise FIT.


    was sollen wir mit nowottny der das thema LEV gedanklich schon abgehakt hat oder mit dem langzeit-humpler RJ?

    Spielerpotential hin oder her - was für mich immer wieder erschreckend ist sind solche Parolen wie "wir brauchen noch etwas Zeit", "die Abwehr muss sich noch finden"... DAS ist doch die Ursache für die aktuelle Misere - was Tabellenstand und Toverhältnis beweist (und man merkt noch nicht mal dass man die eigene UNFÄHIGKEIT offen zugibt)


    Sorry aber sowas ist einfach nicht professionell - Nationalspieler hin und her - wenn ich in der Vorbereitung auf Spieler nicht zurück greifen kann oder diese nicht da sind, muss ich eben Mannschaftsblöcke aus VORHANDENEM Material bilden, und erst im Lauf der Saison, JE NACH TRAININGSEINDRUCK entsprechend eintauschen. DEN Schuh muss sich Auge bzw. die Sportliche Leitung anziehen - andere Mannschaften in Europa dürften da noch größere Probleme haben - wie es aussieht wurd wohl nur bei uns die "Vorbereitung" in die "Vorrunde" verlegt.


    In ZUKUNFT erwarte ich eine EFFIZIENTE, PROFESSIONELLE Vorbereitung, eventuell gepaart mit einem um einige Wochen vorverlegtem Trainings- und Vorbereitungsbeginn.


    ... und so riskiert man wissentlich eine völlig verkorkste Saison, weil sich alle mit Durchhalteparolen Honig ums Maul schmieren.


    (PS: Zum Thema Skibbe nach wie vor meine Meinung: "Was sollen wir mit solchen blassen Hemden a'la Skibbe? Da können wir gleich Henke holen wenn die Pfälzer mit ihm fertig sind." - was sollen wir zum jetzigen Zeitpunkt noch mit einem Übergangstrainer der nicht mal selbst in der Lage ist, nach AUSSEN Selbstvertrauen auszustrahlen?? - Prognose zur Rückrunde ist auch Skibbe wieder Geschichte.)

    N.H.Berbatov:

    Quote

    wenn bayer den juan unbedingt loswerden möchte, und juan selber auch keine lust hat, für bayer zu spielen, dann soll er bitte nach england, italien, spanien... oder sonst wohin! aber NICHT nach münchen!


    wach' endlich auf - im Fußball ist, zumindest für die Vorstände, kein Platz für Emotionen (a'la "Verein B kriegt ihn, aber Verein A aus Prinzip nicht") - es zählen letztlich rein witschaftliche Aspekte.


    holzhäuser sagte, der etat für nächste saison stehe, und zwar ohne die CL! - da kämen die bayern-melonen doch gerade recht, um mehr als ursprünglich geplant in neue, zukunftsfähige Spieler zu investieren.


    bitte nicht falsch verstehen, wegen mir kann juan bleiben wenn die EINSATZBEREITSCHAFT stimmt. aber denk dran, nach 2006 ist juan ablösefrei zu haben. Ansonsten siehe oben.

    was wollt ihr eigentlich??
    was hat Juan eigentlich schon großes für b04 geleistet ?????


    wenns schlecht lief war auch er keine echte stüzte für die anderen und hat ebenfalls nicht gerade mit Selbstvertrauen gestrahlt, kaum die anderen wachgerüttelt (wie auch, spricht ja kein deutsch) ...


    Was aber bayer seit jahren dringend braucht sind BEINHARTE, BAUMLANGE Cracks a'la AUGE und keine MEMMEN a'la Placente oder JICB in der Verteidigung!
    Welche die hinten die null halten wenn vorne mal (wieder) nichts geht -das ist doch der springende punkt wo einfach in den letzten Jahren zu viele Punkte gelassen wurden.


    Insofern tut es mir zwar weh JUAN ziehen zu lassen, aber OK ... wenn dafür endlich einmal zäh verhandelt und die MAXIMALE Kohle eingesackt wird!


    U.a. mit dem Geld muss dann ENDLICH die ERNEUERUNG der gesamten Hintermannschaft in die Wege geleitet werden!! Dort krankts bei Bayer am meisten und da nützt uns ein irgendwann wieder kehrender Nowotny auf mittlere Sicht nichts!


    Also her mit den Bayern-Melonen und langfristig investiv die Abwehr saniert!

    ich hatte das ganze so gedeutet, dass berbo irgendwie, warum auch immer benommen war - seine (nach der kopfballabwehr vor dem 0:1 hat er nach draußen gewunken dass es nicht mehr geht und ist ganz langsam zurück getrottet - und ist damit leider ungewollt am treffer beteiligt) und auges mimik und gestik (auge sah ihn bei der auswechslung besorgt an was mit ihm los sei)