Trainer Gerardo Seoane

  • Wir hatten verdammtes Glück, dass wir gegen Bergamo rausgeflogen sind. Noch eine Runde EL hätte uns mit unserem Rumpfkader mit gewisser Wahrscheinlichkeit die CL-Quali gekostet. Nein danke.


    Ansonsten, Seoane hat in seiner ersten Saison hier extrem viel richtig gemacht. Besonders imponiert hat mir, dass er es MEHRFACH geschafft hat, einen Negativtrend in unserer Mannschaft zu stoppen und ins Gegenteil zu verkehren, eine Leistung, an der hier mehrere seiner Vorgänger gescheitert sind. Außerdem zeigt er taktisch eine hohe Flexibilität und kommt auch in der Außendarstellung und Menschenführung sehr souverän rüber.


    Ob das unser erster Trainer seit... Heynckes?... wird, den wir nicht feuern, sondern irgendwann an ein höheres Regal abgeben müssen? Mal abwarten!

  • Mit Seoane ist dem Verein endlich der erhoffte Glücksgriff gelungen. Einer der wenigen Trainer hier, der wirklich einen Matchplan verfolgt und diesen auch mal nach dem Gegner ausrichtet. Der Erfolg gibt ihm Recht, auch wenn natürlich in den Pokalwettbewerben Luft nach oben ist.


    Ich glaube aber auch, dass der Kader hinten heraus mit der langen Verletzungsliste nicht viel mehr Körner hergegeben hätte. Da die CL-Quali leider kurz- bzw. mittelfristig enorm wichtig ist, muss (leider) der wirtschaftliche Fokus darauf liegen. Frankfurt musste in der Liga auch Tribut zollen und steht im Falle eines Scheiterns im EL-Finale vor einer ganz, ganz schweren Saison.

    - Kicker Werkself WM Weltmeister 2018 -

  • Ich denke auch, dass das Ausscheiden gegen Bergamo leider die Voraussetzung war, um in der Bundesliga so weit oben zu landen, die Spiele kamen aber gleichzeitig auch zum ungünstigsten Zeitpunkt. Beeindruckend, wie Seoane es anschließend geschafft hat, erst die Defensive zu stärken und dann nach dem insgesamt zu defensiv angegangenen Leipzigspiel wieder eine Korrektur vorgenommen hat. Nach der Verletzung von Wirtz ist die Mannschaft deutlich flexibler in der Spielweise geworden, wenn sie das nach seinem Comeback beibehält, können wir gerade in der Rückrunde der nächsten Saison einiges erwarten. Aber hin und wieder wird sich der Schlendrian einschleichen, ganz konstant kann die Mannschaft nicht.

  • Im Gegensatz zu Bosz hat Seoane früher - und generell - die richtigen Auswechslungen vorgenommen. Bosz hat - teilweise mangels Alternativen/ Masse - gar nicht erst gewechselt. - In vielen Fällen konnte man seine Start-Aufstellungen aber gar nicht erst nachvollziehen! Es warfen sich regelmäßig schon zu Beginn taktische Fragen auf. Zur Halbzeit blieb dann die Korrektur - wenn er denn auf die Idee kam. Grundsätzlich häuften sich auch unter den Zuschauern die nicht gekickt haben, die Kommentare wie "das wurde aber auch Zeit" oder "warum so spät?". Dennoch war Bosz sehr sympatisch.

  • Im Gegensatz zu Bosz hat Seoane früher - und generell - die richtigen Auswechslungen vorgenommen. Bosz hat - teilweise mangels Alternativen/ Masse - gar nicht erst gewechselt. - In vielen Fällen konnte man seine Start-Aufstellungen aber gar nicht erst nachvollziehen! Es warfen sich regelmäßig schon zu Beginn taktische Fragen auf. Zur Halbzeit blieb dann die Korrektur - wenn er denn auf die Idee kam. Grundsätzlich häuften sich auch unter den Zuschauern die nicht gekickt haben, die Kommentare wie "das wurde aber auch Zeit" oder "warum so spät?". Dennoch war Bosz sehr sympatisch.

    War das bei Winkler anders?

    Einmal Bayer immer Bayer
    Mein Bayer - du bes e jeföhl
    Der Bayer ist der geilste Club der Welt!

  • Anscheinend herrscht nicht nur bei mir der Glaube, dass die kommende Saison eine außergewöhnlich Gute für uns wird. Es scheint als könnten wir den Kader, der letztes Jahr gut genug für einen souveränen dritten Platz war, größtenteils zusammenhalten und sogar punktuell verstärken.


    Was mich skeptisch stimmt. Die Ausgangslage hatten wir mMn in den letzten 10 Jahren zwei Mal. Einmal sind wir unter Schmidt komplett abgeschmiert und haben uns im erweiterten Abstiegskampf wieder gefunden. Beim zweiten Mal folgte eine eher enttäuschende Saison unter Bosz, die mit der Euro League Qualifikation endete.


    Was mich hoffen lässt, dass es diesmal besser wird: Damals hatten wir Trainer, die sehr straight ein System durchgedrückt haben. Darauf haben sich die Gegner im Laufe der Zeit eingestellt. Seoane hat im ersten Jahr situativ immer wieder umgestellt. Und war mit den unterschiedlichen Spielweisen auch erfolgreich. Ich hoffe, dass Seoane der entscheidende Faktor ist, der diesmal die gute Vorlage in Erfolge ummünzt.


    Erfolgreich wäre die Saison für mich mit 70+x Punkten (damit kann man mit viel Glück mal Meister werden) UND einem Halbfinale in mindestens einem Pokalwettbewerb (Champions League wäre Viertelfinale auch gut).

  • Wenn ich das lese, bin ich schon ganz aufgeregt.

    "Mir blieb nichts anderes übrig, als den Ball rein zu schießen. Ich hätte 80 Meter wieder zurücklaufen müssen." L. Bender nach seinem EM-Tor gegen Dänemark


    "Er war einer der größten Dirigenten den der deutsche Fußball je hatte." M. Sammer über Toni Kroos

  • Was mich hoffen lässt, dass es diesmal besser wird: Damals hatten wir Trainer, die sehr straight ein System durchgedrückt haben. Darauf haben sich die Gegner im Laufe der Zeit eingestellt. Seoane hat im ersten Jahr situativ immer wieder umgestellt. Und war mit den unterschiedlichen Spielweisen auch erfolgreich. Ich hoffe, dass Seoane der entscheidende Faktor ist, der diesmal die gute Vorlage in Erfolge ummünzt.

    Was mich hoffen lässt, dass es diesmal besser wird: Damals hatten wir LUFTPUMPEN, die sehr gehirnlos ein System durchgedrückt haben. Darauf konnte sich jeder Vollidiot im Laufe der Zeit einstellen. Seoane hat im ersten Jahr situativ immer wieder umgestellt. Und war mit den unterschiedlichen Spielweisen auch erfolgreich. Ich weiss, dass Seoane der entscheidende Faktor ist, der diesmal die gute Vorlage in Erfolge ummünzt. ;) :thumbup: :thumbup: :thumbup:


    LE<3ERKUSEN is SCHICK !

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!