Gerardo Seoane

  • Genauso wie hier keine Top-Trainer Schlange stehen, werden auch keine Topmanager Schlange stehen, eben weil man in der Experten-Szene den Bayer kennt und weiß, dass die Firmenpolitik hier eine andere ist als bei den "klassischen" Fußballvereinen. Aber wenn ich mir da Jemand wünschen könnte, dann wäre es der "Professor" Ralf Rangnick, der dann Trainer und Sportdirektor in einer Person sein könnte.

    die Topmanager gibt es auch einfach nicht. Rangnick ist auch alles andere als ein Erfolgsgarant. Glaube auch mit 64 Jahren hat er ganz sicher nicht mehr die Energie für ein Doppelamt. Selbst Bayern/Dortmund müssen da mit Salihamidzic und Kehl auf gut Glück setzen. Leipzig hat jetzt 1,5 Jahre gebraucht um Eberl zu verpflichten. An einem Heidel, den in Mainz alle gefeiert haben, hat man gesehen wie es in einem anderen Umfeld laufen kann.

    w11 Liga2 2019/2020: Schwolow, Flekken - Sinkgraven, Sane, Zimmermann, Halstenberg, Torunarigha - Haberer, Duda, Sabitzer, Schmid, Serdar, Darida - Mateta, Weghorst, Finnbogason, Mamba

    Edited once, last by BayerMania87 ().

  • Nur mal so ne Frage ! Was für einen Mehrwert hat Kießling für diesen Verein, wenn er auf nichts Einfluss hat ? ....Achja, sorry, er ist ja der Typ im Brian the Lion Kostüm !


    Wozu braucht Bayer Leverkusen einen Kießling ?

    schwarz rot....

  • Nur mal so ne Frage ! Was für einen Mehrwert hat Kießling für diesen Verein, wenn er auf nichts Einfluss hat ? ....Achja, sorry, er ist ja der Typ im Brian the Lion Kostüm !


    Wozu braucht Bayer Leverkusen einen Kießling ?

    Eine Vereinsikone kann man immer gebrauchen... in welcher Form auch immer!

    - Kicker Werkself WM Weltmeister 2018 -

  • Zum Schönreden in der Wohlfühloase.

    Könnte sein. Wenn es schlecht läuft und Unmut aufkommt, wird die Vereins-Ikone an die Medien-Front geschickt. Hier soll nur ein phantasiertes Zusammengehörigkeitsgefühl simuliert werden. Für Medien und Propaganda ist doch die Homburg als Leiterin von Carro eingestellt worden. Diese geistigen Blähungen werden von dieser Dame gekommen sein.

    "Vieles wünscht sich der Mensch und doch bedarf er nur wenig." (J.W.Goethe)

  • Ich glaube man hätte ihn sogar behalten können, iwann das Tal durchschritten und hätte langfristig gesehen wohl vllt mehr Erfolg als mit Alonso... Stand jetzt halte ich das für möglich

    Richtig schlechte Spiele hatten wir unter Seoane gegen Hoffenheim und Bayern. In allen anderen Partien unter Seoane waren wir besser als der Gegner, mit mehr und besseren Tormöglichkeiten, die unfassbar häufig versemmelt worden sind und uns dadurch erst in die Krise manövrierten. Der Teamspirit unter Seoane stimmte, das Engagement der Spieler in den Spielen ebenfalls. Auch unter Seoane hätten wir gegen Schalke gewonnen und ich bin mir sicher, dass Schalke der Wendepunkt zum Besseren gewesen wäre. Die Entlassung von Seoane hätte ich nur verstanden, hätte man den Tuchel an der Angel gehabt.

    Rolfes ist auf der ihm von Wenning zugewiesenen Position überfordert. Es fehlt ihm an Fachwissen, Erfahrung, Strahlkraft, Persönlichkeit, Autorität und das richtige Fingerspitzen- und Bauchgefühl bei sportpolitischen Entscheidungen.

    Die Entlassung von Gerardo Seoane war ein großer Fehler, weil er der Einzige an der Front war, der das notwendige Charisma und fachliche Know-how hatte, um richtige Entscheidungen treffen zu können.

  • Er war natürlich nicht bei der Sache mit seinem Kind und ist nicht gerade ein Top-Trainer. Aber dennoch wurde er von Simone völlig aus Zwang entlassen, weil man schon mit dem Azubi den Chefvertrag gemacht hatte. Es gab in Porto keine Auflösungserscheinungen, die das nötig machten. Bei Leipzig und Tedesco war das klar zu sehen, hier nicht.

  • Das was Mikar68 sagt, halte ich, fernab der üblichen Charisma- und Strahlkraft-Anfälle, inhaltlich für gar nicht mal so falsch.


    Ich sehe bislang nicht die "Entwicklung", die wir nicht auch mit Seoane hätten haben können. Rein auf das Spielerische und die Punkteausbeute bezogen. Die Laufleistung kann mir gestohlen bleiben.

  • Das was Mikar68 sagt, halte ich, fernab der üblichen Charisma- und Strahlkraft-Anfälle, inhaltlich für gar nicht mal so falsch.


    Ich sehe bislang nicht die "Entwicklung", die wir nicht auch mit Seoane hätten haben können. Rein auf das Spielerische und die Punkteausbeute bezogen. Die Laufleistung kann mir gestohlen bleiben.

    Vieles von dem stimmt. Jedoch muss man Seoane vorwerfen das er es nicht geschafft hat die Aussortierten Amiri, Sinkgraven und Paulinho wieder zu integrieren und so den Konkurrenzkampf zu fördern. Auch wenn die Hauptfehler da natürlich im Management lagen sich von diesen nicht zutrennen, aber irgendwann hätte er einen Cut machen und vergangenes bei diesen Spielern ruhen lassen müssen

    w11 Liga2 2019/2020: Schwolow, Flekken - Sinkgraven, Sane, Zimmermann, Halstenberg, Torunarigha - Haberer, Duda, Sabitzer, Schmid, Serdar, Darida - Mateta, Weghorst, Finnbogason, Mamba

  • Das Leben ist kein Fußballmanager wo ich als Trainer munter Spieler aussortieren und neue fordern kann. In erster Linie sollte man alle mitnehmen und bei Laune halten. Wie unser Beispiel zeigt, ist es auch immer einfacher Spieler zu verkaufen, wenn die dann auch regelmäßig gespielt und nicht komplett versagt haben. Das wir Amiri, Paulinho oder Sinkgraven nicht verkauft bekommen haben ist weder Seoane oder Rolfes komplett in die Schuhe zu schieben. Und auch dem Spieler kann man keinen Vorwurf machen, er hat Vertrag und das Recht diesen zu erfüllen. Was wir aber falsch gemacht haben im Sommer war, dann auch noch einem Diaby zB den Wechsel zu verweigern. Es war recht früh klar das die Kasse nicht viel her gibt, das die Verkaufskandidaten bleiben und wir aber trotzdem Bedarf haben. Dann muss man eben Diaby für 60 oder 70 Mio an Newcastle verkaufen und davon 3 neue Spieler holen. Und ja, das wäre möglich gewesen. Es waren auch einige ablösefreie Spieler auf dem Markt. Aber nein, man wollte auf virtuellen Manager machen, die Stars für viel Geld halten, die Tribünenspieler verkaufen und sich damit noch auf ein, zwei Positionen verstärken. Funktioniert nur leider nie..

  • Die Frage ist, wie uns jetzt eine weitere Diskussion über Seoane hilft.
    Das Thema ist durch, warum auch immer, egal ob zurecht oder nicht...
    Das das Hauptproblem die Mannschaft ist, wusste man ja schon mindestens seit Bosz.

  • Die Frage ist, wie uns jetzt eine weitere Diskussion über Seoane hilft.
    Das Thema ist durch, warum auch immer, egal ob zurecht oder nicht...
    Das das Hauptproblem die Mannschaft ist, wusste man ja schon mindestens seit Bosz.

    Es hilft immer seine Gedanken auszusprechen und sie los zu werden. Dafür ist dieses Forum da 🙂

  • Naja, gerade das hat der von dir angesprochene Nutzer dieses Forums noch überhaupt nicht begriffen. :LEV16

    "Vieles wünscht sich der Mensch und doch bedarf er nur wenig." (J.W.Goethe)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!