Stimmung / Support Bayer 04 Leverkusen Thread NR.11

  • Quote

    Original von doktormarius


    Prinzipill hast du da recht. das Wort Ju.de wird jedoch immer häufiger ls Schimpfwort und ernsten rechten Bezug benutz. Leider...


    Aber wird drfiten schon wieder ab...


    Darf man jetzt noch nicht mal mehr Ju.de schreiben ?????



    AMRMES DEUTSCHLAND .......

  • Ich finde es sehr Traurig das wir immer noch Große Problemme haben über sachen zu reden die wir nicht getan haben den ich habe da nicht gelebt und ich denke 99% der leute hier im Forum haben dort nicht gelebt und können nichts dafür was vor 70 jahren passiert ist . Doch heute können wir noch nicht mal normal dadrüber reden . Dieses Lied gehört nicht in die Kurve ganz klar doch hier im Forum seiten über seiten zu füllen denke ich bringt nichts da die leute die es gesungen haben werden wohl kaum sich hier dran beteidigen.


    Und Nein im meinen voherigen Post beziehe ich mich nicht auf das bild was gepostet worden ist sonder auf das Forum.

  • Quote

    Ich finde es sehr Traurig das wir immer noch Große Problemme haben über sachen zu reden die wir nicht getan haben den ich habe da nicht gelebt und ich denke 99% der leute hier im Forum haben dort nicht gelebt und können nichts dafür was vor 70 jahren passiert ist . Doch heute können wir noch nicht mal normal dadrüber reden


    100% richtig, in einer mündigen Gesellschaft sollte man spätestens nach 70 Jahren damit umgehen können.


  • :bayerapplaus :bayerapplaus :bayerapplaus


    But now...


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------


    BACK TO TOPIC!


    Auf 'ne gute Stimmung In Hamburg! :LEV6

  • Ja. Mehr Farbenstadt Ole und "Wir saufen bis zum Tod"


    Boah ich hab richtig Vorfreude



    @Erik, ich hätte eigentlich gerne noch einen Reply auf meinen im vorhergehenden Thread vorgenommenen Post, den ich als Antwort auf deinen Zerriss meines Beitrages geschrieben habe. Gern auch per PN. Aber du hast da Dinge geschrieben, die ich so ich nicht stehengelassen haben will.


  • Danke. Ich denke mit dem Eintrag ist alles gesagt. Ähnliches wollte ich mit meinem letzten Beitrag im alten Thema auch formulieren.


    Wer Extremen passiv begegnet, unterstützt sie dadurch. Man kann den rechten Spinnern nur Einhalt gebieten, indem man aktiv gegen sie vorgeht.


    Ich mache niemandem einen Vorwurf, der erst mal - meinetwegen reflexhaft - in den Gesang einstimmt. Wohl aber denen, die ihn auch dann noch gedankenlos weitersingen, sobald sie den Text einmal durch haben.


    Erst recht jenen, die daneben stehen, realisieren was gesungen wird und nicht aktiv dagegen vorgehen (ja, man kann mit seinen Nachbarn im Block reden und zumindest den Versuch unternehmen durch Übertönen/Niedersingen oder Überzeugungsarbeit diesen Gesang aus der Kurve zu drängen).


    Und vor allem finde ich es unfassbar, wie man auch noch Tage danach diesen Gesang verteidigen kann - wer darauf mit "Aber wir sind doch beim Fußball" reagiert, der sollte sich mal ernsthaft hinterfragen.


    "Tod und Hass dem FC Köln" - das singe ich jederzeit gerne und lauststark mit. Auch gegen "Hauptstadt der Schwulen" und ähnliches habe ich persönlich nichts einzuwenden.


    Aber wer Zykl.B mitsingt, der verhöhnt Millionen Opfer eines der schlimmsten Verbrechen - wenn nicht des schlimmsten Verbrechens - der Neuzeit. Dessen sollte man sich bewusst sein. Nicht die Kölner sind das Opfer dieser Gesänge, sondern die Jud.en (übrigens ein Skandal, dass das Wort hier zensiert wird!), Behinderten, (...) oder einfach Oppositionellen der damaligen Zeit.


    Denn so wie damals die "eigentlich Unpolitischen" erst möglich gemacht haben, dass derartige Verbrechen geschehen konnten, so können auch heutzutage die "eigentlich Unpolitischen" als Risikogruppe ebenjenen Leuten wieder Raum geben, ihren geistigen Sondermüll zu verbreiten. Und ja, damit läd man sich unter Umständen eine gute Portion Teilschuld am Wiedererstarken des braunen Sumpfs auf. Wobei ich persönlich guter Hoffnung bin, dass der Großteil der Bevölkerung immun gegen den rechten Rand ist. Da macht mir momentan der (extreme) Linksruck mehr sorgen. Aber das gehört erst recht nicht mehr hier hin... :levz1


    In diesem Sinne würde ich gerne noch ein allerletztes Mal Albert Einstein zitieren: "Die Welt wird nicht bedroht von Leuten, die böse sind. Sondern von denen, die das Böse zulassen."


    Und jetzt kann es gerne wieder unpolitisch werden. Sollte jemand noch der Meinung sein ich würde groben Unfug verzapfen, dringendes Diskussionsbedürfnis haben - aber die Mehrheit nicht damit belasten will, der ist gerne eingeladen, mir eine PN zu schicken. (Es ist aber natürlich auch ausdrücklich erlaubt hier eine öffentliche Gegendarstellung zu verfassen. Es sollte nur nicht wieder ausarten.) :levz1

  • Quote

    Das mit dem Metasystox müsstest du mir im Zweifel bitte glauben. Ich beziehe mich hier auf eine "Kindheitserinnerung" die allerdings nicht in das Reich der Phantasie sondern der soliden Erinnerung zuzuordnen ist. Nachbarschaftsmorde mittels G.ift. So um die 80er/90er Wende herum. Daraufhin wurde der Druck so hoch, dass in der Folge Metasystox durch die Bayer vom Markt genommen wurde. Ich müsste wohl in alten Zeitungsarchiven der Neuen Westfälischen o.Ä. kramen. Eine Webquelle wirst du zu diesen Einzelfällen nicht finden.


    Einzelfälle. Eben. Und die setzt Du argumentativ gegen die Massenvernichtung der Ju.den mittels Zyk.lon B! Das ist Verharmlosung pur. Und Dir unterstelle ich da keine Leichtfertigkeit oder Unwissenheit. Du argumentierst sprachlich so geschickt, Du bist nicht so dumm, nicht zu wissen, was Du mit solchen Dingen auslöst. Und gerade das bringt meinen Kreislauf massiv in Wallung.


    Quote

    Ich habe in der Tat, lange überlegt ob ich die Nachkriegsverwendung anführe oder nicht. Ich wusste genau, dass man mir hier Verharmlosung unterstellen wird. Aber der reinen Vollständigkeit halber habe ich es dennoch getan.


    Was für eine Vollständigkeit? Was wolltest Du denn mit der Verwendung erreichen? Bildungslücken schließen? Wenn Du doch wusstest, dass es verharmlosend wirkt, warum verwendest Du es dann bewusst?


    Quote

    Das Problem ist doch, dass Cyanwasserstoff unter dem Namen Z.klonB zu einem Synonym für Massenvernichtung wurde. Ich habe NIE und zu keinem Zeitpunkt angezweifelt, dass alleine die symbolische Wirkung des Namens benutzt und nicht die chemische Wirkung im Sinne des "Kreativlings" benutzt wurde. Im Zweifel solltest du Dir, die von mir gewählten Anführungszeichen und Formulierungen nocheinmal anschauen.


    Und gerade die symbolische Wirkung des Namens ist das, was bei der Verwendung so schlimm ist. Zyk.lon B ist untrennbar mit dem dunkelsten Kapitel deutscher Geschichte verbunden. Ob man will oder nicht. Kann keiner von denen, die heute den Gesang singen etwas für, was damals geschehen ist. Kein Zweifel. Aber das Bewusstsein, was man da gerade tut und singt, sollte schon vorhanden sein - oder eben u.a. durch persönliche Ansprache und auch solch eine Diskussion wie hier geschaffen werden. Und da ist Verharmlosung mehr als nur gefährlich.


    Quote

    Ich habe weder, etwas von Autobahnen, die im Übrigen keine Erfindung der H.itlerSchergen, noch der Arbeitspolitik der S.ED geschrieben. Das sind Anspielungen die ich mir so nicht gefallen lasse. Aber gut, mit dem Risiko musste ich leben.


    Wirst Du Dir gefallen lassen müssen, denn die Qualität dessen, wie Du ZB verteidigst und verharmlost ist m.E. exakt die gleiche Argumentationsebene, mit der man die von mir genannten Beispiele verharmlosen kann.


    Quote

    Bei der AK47 bist du mir dann doch ein bisschen zu inkonsequent.
    Es gibt keine Waffe, die mehr Todesopfer gefordert hat, als die AK47. Die Meisten davon nicht in regulären Kriegen, sondern in Genoziden in Afrika/Südamerika/Asien. Ein Genozid ist und bleibt ein Genozid, ob mit Chemikalie oder Schusswaffe. Die Widerwärtigkeit des Einsatzes von G.iftgas steht der des Erschießens von Schwangeren und Kindern durch evtl. Kinder nichts aber auch garnichts nach. Frag mal in Ruanda oder Somalia nach.


    Zweifelsohne. Mir war nicht bewusst, dass es ausgerechnet die AK47 ist. Dennoch kann ich auch hier mit dem einen Unrecht ein anderes nicht besser machen.


    Quote

    Ich würde hier Korallenbaer nochmal aufgreifen. Natürlich hat dieser Text bewusste Anleihen im Na.tionalsozial.ismus. Das habe ich , ich wiederhole es noch einmal, nie abgestritten.


    Aber Du hast es mehrfach und ganz bewusst verharmlost.


    Quote

    Aber ob und wie, jemand partizipiert, liegt in den Händen bzw. der Kehle jedes einzelnen. Wer es als seine Pflicht sieht, anderen unbedingt seine Meinung mitzuteilen bitte, aber akzeptiert auch, dass es Menschen gibt, die das nicht hören wollen, ohne dass sie gleich N.azis oder ungebildete I*dioten sind.


    Dann sind sie gleichgültig. Und Gleichgültigkeit und Passivität bei diesem Thema ist gefährlich. Wäre das Volk in den 30er Jahren nicht gleichgültig und passiv gewesen, wäre es nicht so empfänglich und offen für viele Dinge und Botschaften gewesen. Und als sie dann wach geworden sind, war es schon zu spät, um noch etwas zu verhindern. Wer gleichgültig ist, muss sich auch gefallen lassen, wieder und wieder damit konfrontiert zu werden. Gleichgültige Menschen kann man noch bewegen und beeinflussen, bevor es zu spät ist.

  • Indem man das Wort Ju.de hier zensiert verstärkt man doch das Gefühl das Ju.de eine Beleidigun ist. Warum wird Christ nicht zensiert? Oder Moslem?



    Und jetzt ist mal gut mit der lächerlichen Diskussion hier..man man man

  • Zurück zum Thema:


    Watt bin ich heiss auf Hamburch!!!
    Würde mich sehr freuen, wenn wir tatsächlich mal wieder lautstark "Zwischen Rhein und Bergisch Land" anstimmen würden. Steh auch sehr drauf, die letzten 5 Minuten einer Halbzeit nen schönen Dauergesang zu singen(ausser natürlich bei unvorhergesehenen Ereignissen), wie "Wir sind die Nordkurve" oder "von 1904".
    Hoffe das da mehr den Mund aufbekommen als bei Pauli...

  • Quote

    Original von r3no
    Indem man das Wort Ju.de hier zensiert verstärkt man doch das Gefühl das Ju.de eine Beleidigun ist. Warum wird Christ nicht zensiert? Oder Moslem?


    Für diese Frage bin ich hier schon gesperrt worden.

  • Quote

    Original von McPorck
    Das aber auch immer Rechtslastigkeit mit Faschismus, oder Rechtsradikalismus gleichgesetzt wird...hurra der lebendigen Politiklandschaft.


    Ich will nur anmerken das mir mindestens zwei Personen einfallen die ich das Lied hab häufiger mitsingen sehen/hören(nicht im Stadion, rein darf ich ja derzeit nicht), die gemeinsam mit mir dem Gesocks von der AN mitgeteilt haben wo sie sich ihre Ansichten hin schieben können und das sie gewiss nichts beim Fußball verloren haben.


    Gerade deshalb ist es ja totaler Schwachsinn..



    Horschti

  • Ein weiteres schönes Beispiel dafür, warum politsche Diskussionen bei Werkself.de nicht gewünscht und erlaubt sind. Es ist im eigentlichen Sinne gar keine Diskussion.


    Nicht das es bei unseren SVB Themen grundsätzlich besser oder anders ist, aber das sensible Thema braucht in der Diskussion eine vernünftige Gesprächskultur.


    Da einige User bestimmte Wörter gerne "missbrauchen" und eine dauerhafte Kontrolle aller Beiträge nicht möglich ist, sind diese Wörte gesperrt. Bitte versucht diese Maßnahme zu respektieren. Wurde auch dem User BigB schon mehrfach erklärt, aber in diesem Punkt gibt scheint Aufklärung sinnlos.


    Bitte zurück zum Thema.

    Gruß FA-CHEF
    Kaderbeurteilungs Messmethoden von mmikee
    1.Objektive Kaderanalyse nach Berbatov
    2.Approximationsverfahren nach Voronin, Juan oder Schneider
    3.Ramelow-Schätz-Verfahren

  • Nunja, aber das Thema ist doch nicht vom Himmel oder aus der Zeitung gefallen, sondern schließt sich an Ereignisse in unserer Kurve an. Dass die Diskussion da manchmal weite Kreise zieht, erleben wir auch nicht zum ersten Mal. Dafür, dass es ein heikles Thema ist und die Meinungen trotzdem so stark auseinanderdriften, find ich die gegebene Diskussionskultur bis auf wenige Ausnahmen echt annehmbar.