• Wenn man mal ein bisschen in neutralen Foren liest, merkt man übrigens schnell, dass nicht nur Bayer-Fans das Insolvenzrecht in diesem Punkt als ungerecht empfinden. Da tauchen jede Menge kritische Stimmen auf. Beispiele:

    Tja, Du als Jura Professor solltest doch wissen, dass Recht haben und Recht bekommen zwei verschiedene paar Schuhe sind.....

  • Quote

    Der Prüfbericht des Zollamtes im Oktober 2009 hätte eigentlich das Ende von Teldafax sein müssen. Die Beamten hatten Teldafax durchschaut, das System entlarvt. Doch nun geschah etwas Eigentümliches: Die Beamten warteten.


    Quote

    Und so kam es, wie es kommen musste. Anfang 2011 begannen die ersten Netzbetreiber, Teldafax abzuschalten. Die Zollbeamten zeigten nun eine Art Persönlichkeitsspaltung. Obwohl es die Behörde selbst war, die Teldafax mit seiner defizitären Praxis gewähren ließ, war es nun auch das Zollamt, das Teldafax wiederholt mit Vollstreckungsmaßnahmen drohte, wenn das Unternehmen seine Stromsteuer nicht bezahlen würde. Im Februar verlangte das Zollamt eine Sicherheitsleistung von 8,25 Millionen Euro.


    Quote

    Vorstandschef Hans-Gerd Höptner gab noch am 23. April 2011 ein Interview in der 'Welt am Sonntag'. Teldafax stehe 'im Grunde nicht schlecht da', behauptete Höptner. Seine 'wirklich gute Mannschaft' helfe ihm, 'die notwendigen Dinge abzuarbeiten.'


    http://hsrd.yahoo.com/_ylt=Apc…TEB.KHN65CVUHyQoLERZZ9co-
    Obwohl unser Name in diesem beitrag nicht faellt, eventuell trotzdem ganz interessant. Frage mich wirklich ob nicht vllt. jemand ganz anderes beim versagen von Teldafax viel groessere Fehler gemacht hat als Holzi und Co..

    Wenn Du Frühstück am Bett haben willst, dann schlaf gefälligst in der Küche !!!

  • BlueSkyX: Danke, du hast es kapiert. Deswegen habe ich ja "als ungerecht empfinden" geschrieben.


    Triplevize: Ich weiß nicht, was du für ein Problem hast, aber auf meiner Ignore-Liste ist immer genug Platz!

    Kann ich Dir sagen: ich habe ein Problem mit Heuchelei, wenn also jemand seine Meinung immer so anpasst, wie es gerade ins limitierte Weltbild passt. Deswegen nochmal die Frage: Würdest Du ein etwaiges Urteil gegen uns auch als ungerecht empfinden, wenn Du zu den Geschädigten gehörtest und durch ein solches Urteil vielleicht sogar Geld zurück bekämst? Was glaubst du wohl, wieviele Bayer-Fans durch die massive Werbeaktion (auch von Bayer 04!!!) damals zu Teldafax gewechselt sind und heute immer noch auf ihre Kohle warten? DAS empfinde ICH als ungerecht!


    Ignrorieren spricht im Übrigen für eine ausgeprägte Diskussionskultur.....


  • Obwohl unser Name in diesem beitrag nicht faellt, eventuell trotzdem ganz interessant. Frage mich wirklich ob nicht vllt. jemand ganz anderes beim versagen von Teldafax viel groessere Fehler gemacht hat als Holzi und Co..

    Bei der ganzen Geschichte haben einige geschlafen, von den Kunden (sorry mein Mitleid hält sich in Grenzen) über die Beamten bis zu Bayer, da die Pleite nicht von Heut auf Morgen kam. Jetzt muss irgendeine den Kopf hin halten und die Zeche zahlen.

    Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
    Ich bin zu alt, um von der Angst vor dummen Menschen beherrscht zu werden. (Charlie Skinner)

  • 24. August 2015 | 22.40 Uhr
    Bayer Leverkusen


    Bayer muss offenbar 13 Millionen Euro an Insolvenzverwalter zahlen


    Bayer Leverkusen muss offenbar insgesamt 13 Millionen Euro an den Insolvenzverwalter des ehemaligen Stromanbieters Teldafax zahlen. Das berichtet das Handelsblatt in der Ausgabe von Dienstag.


    weiter: www.rp-online.de

  • Die Lektüre des Artikels und des bösen Kommentars im Handelsblatt kann ich sehr empfehlen. Völler und Holzhäuser werden darin zu Recht als Dilettanten abgekanzelt. Wie ein Holzhäuser so doof sein konnte, nicht schon Jahre vorher die Reißleine zu ziehen und diesem ekelhaften Hauptsponsor zu kündigen, ist mir bis heute unerklärlich.

  • Bemerkenswert ist auch, dass man ein erstes Vergleichsangebot des Landgerichtes Köln aus 2013, das bei 7,3 Mio. EUR lag, in dem Irrglauben, den Prozeß gewinnen zu können, abgelehnt hat.


    http://www.handelsblatt.com/unternehmen/…ht/8812100.html


    Wir haben es ja!


    Es soll vorkommen, dass man seine Chancen falsch einschätzt und das dann korrigieren muss. Dieser erste Vergleichsvorschlag war aber eh nie wirklich relevant weil auch die Gegenseite ihn sofort ablehnte. Ärgerlich, dass das viele Geld weg ist, aber auch prinzipiell gut, dass das Thema damit endgültig vom Tisch ist. Und am Ende sollte die zu zahlende Summe u.U. auch geringer sein als die gebildeten Rückstellungen.

  • Wir haben es ja![/quote]
    Es soll vorkommen, dass man seine Chancen falsch einschätzt und das dann korrigieren muss. Dieser erste Vergleichsvorschlag war aber eh nie wirklich relevant weil auch die Gegenseite ihn sofort ablehnte. Ärgerlich, dass das viele Geld weg ist, aber auch prinzipiell gut, dass das Thema damit endgültig vom Tisch ist. Und am Ende sollte die zu zahlende Summe u.U. auch geringer sein als die gebildeten Rückstellungen.[/quote]



    Die Rückstellungen sind höher als der nun geschlossene Vergleich! In den Rückstellungen muss das gesamte Prozessrisiko abgebildet werden - sprich:volle Summe, plus Zinsen, plus Verfahrenskosten

    Bayer 04 Fan aus dem Ruhrpott

  • "Wie Bayer weiter mitteilte, haben man hierfür bereits in den vergangenen Jahren aus eigener Kraft bilanzielle Vorsorge getroffen, sodass die Zahlung keine Auswirkung auf das Ergebnis von Bayer 04 Leverkusen haben werde."

  • Wir haben es ja!


    Es soll vorkommen, dass man seine Chancen falsch einschätzt und das dann korrigieren muss. Dieser erste Vergleichsvorschlag war aber eh nie wirklich relevant weil auch die Gegenseite ihn sofort ablehnte. Ärgerlich, dass das viele Geld weg ist, aber auch prinzipiell gut, dass das Thema damit endgültig vom Tisch ist. Und am Ende sollte die zu zahlende Summe u.U. auch geringer sein als die gebildeten Rückstellungen.[/quote]



    Die Rückstellungen sind höher als der nun geschlossene Vergleich! In den Rückstellungen muss das gesamte Prozessrisiko abgebildet werden - sprich:volle Summe, plus Zinsen, plus Verfahrenskosten[/quote]


    Warum widerholst du seine Aussage nochmal? :LEV18

    Alles wird gut!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!