Werbung

Werbung

You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Werkself.de Fanforum Bayer 04 Leverkusen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

21

Tuesday, January 4th 2005, 7:16pm

Kuffour zieht es nach Italien

Am Montag um 15 Uhr, Treffpunkt Säbener Straße. Mit der ersten Trainingseinheit nach dreiwöchiger Winterpause startet der FC Bayern in das für ihn so wichtige Jahr 2005, in dem unter anderem der Umzug ins neue Stadion, die Allianz-Arena, ansteht.

Außer Oliver Kahn und Piotr Trochowski erwartet Trainer Felix Magath alle Profis zur ersten Übungseinheit. Kahn, der zurzeit Urlaub in Dubai macht, stößt am Donnerstag zur Mannschaft, wenn die Münchner im Emirat ihr Trainingslager beziehen, Trochowski hofft weiter auf eine Einigung zwischen den Bayern und seinem neuen Verein, dem VfB.

"Ich gehe davon aus, dass bis auf Trochowski alle in Dubai dabei sind", sagt Magath. Was nicht bedeutet, dass sich der Kader bis zum Rückrundenbeginn nicht noch verkleinern wird; mehrere Spieler, auf deren Bleiben die Bayern nicht unbedingt pochen würden, stehen in aussichtsreichen Verhandlungen mit anderen Vereinen.

Seinen Absprung plant Abwehrspieler Samuel Kuffour. Angebote aus Portugal (Benfica Lissabon) und England (FC Middlesbrough) hat der 28-Jährige, der in der Vorrunde nur auf sieben Einsätze kam, im Verlauf dieser Saison abgelehnt. Nun locken ihn zwei Erstliga-Klubs aus dem Land seiner fußballerischen Träume - Italien, wo er bereits in seiner Jugend (1991 bis '93, AC Turin) spielte. Prompt zeigt der Ghanaer Interesse, den FC Bayern schon ein halbes Jahr vor Vertragsende zu verlassen; die Verhandlungen laufen.

Bis Juni 2006 gilt das Papier, das Roque Santa Cruz an den Rekordmeister bindet. Doch auch der 23-jährige Stürmer, in dieser Saison nach einer Meniskusoperation nur drei Mal eingesetzt, liebäugelt mit einem vorzeitigen Wechsel. Die Kritik, die sowohl Vereinsführung als auch Magath ("Wer nicht ab und zu ein Tor schießt, ist auch kein Stürmer") im Jahr 2004 an ihm übten, zeigt Wirkung: Im kleinen Kreis ließ der Mann aus Paraguay, der auch einen spanischen Pass besitzt, seiner Unzufriedenheit des Öfteren freien Lauf. Nun hat der spanische Erstligist Betis Sevilla seine Fühler nach Santa Cruz ausgestreckt; wenn die gebotene Ablöse stimmt, könnte es schnell gehen.

A propos Spanien: Das Interesse Real Madrids an dem nach dieser Saison zurückkehrenden Nationalspielers Philipp Lahm haben die Bayern registriert - mehr ist nicht und wird wohl auch nicht werden. Ebensowenig wird es eine Veränderung auf der Position des Mediendirektors geben. Der als neuer Pressechef der deutschen Nationalelf gehandelte Markus Hörwick sagte gestern zum kicker: "Das ist völliger Schmarrn."

kicker.de

22

Tuesday, January 4th 2005, 7:17pm

Weiser: Abschied nach sechs Jahren?

Zwischen den Feiertagen machte Peter van der Heyden seinen Antrittsbesuch in Wolfsburg - und hatte viele warme Worte für den neuen Arbeitgeber parat.

Zehn Jahre habe er dafür gearbeitet, "um bei so einem Klub wie dem VfL spielen zu dürfen. Hier bietet sich mir eine hervorragende Perspektive und ich hoffe, das Team packt schon dieses Jahr den Einzug in den UEFA- Cup", sagte der 28-jährige Belgier. Für drei Jahre hat der Linksverteidiger unterschrieben - und damit möglicherweise den Abschied von Patrick Weiser eingeleitet.

Seit 1999 kickt der 33-Jährige in Wolfsburg, ist mit Marino Biliskov dienstältester VfL-Profi. Klub und Spieler haben eine Option auf ein weiteres Vertragsjahr, Weiser besitzt zudem einen Anschlussvertrag als Jugendtrainer. Aber: Der Ex-Kölner strebt einen Kontrakt über zwei Jahre an. Die Tendenz im Klub ist nach der Verpflichtung van der Heydens jedoch eine andere.

Wechselt Weiser deshalb vorzeitig? "Der VfL hat mir mitgeteilt, dass er die Option auf ein weiteres Jahr ziehen wird und ich habe gesagt, dass ich natürlich gern länger bleiben würde. 2006 wäre ich 34 - dann will ich noch nicht aufhören." Die Konkurrenz durch van der Heyden ab Sommer jedenfalls fürchtet er nicht: "Es war klar, dass der Klub bei den Ambitionen einen renommierten Mann holt, damit habe ich kein Problem." In der Hinrunde hatte er alle 17 Spiele bestritten, kam auf einen Notenschnitt von 3,82. Aus Köln sickert immer wieder - allerdings nicht offiziell bestätigtes Interesse - an einer Rückkehr des Linksfußes durch. Weiser: "Der FC ist reizvoll, aber im Moment gibt es keinen Kontakt."

kicker.de

23

Tuesday, January 4th 2005, 7:21pm

Timm wechselt zu Greuther Fürth

Der 1. FC Kaiserslautern verkleinert weiter seinen Kader. Am ersten Trainingstag des neuen Jahres wurde der bis 30. Juni 2004 laufende Vertrag mit Christian Timm aufgelöst.

Zuvor hatten sich die Pfälzer bereits von Stefan Malz (32) getrennt, der wahrscheinlich seine Karriere nach nur 69 Bundesligaspielen (3 Tore) beenden wird. Thomas Drescher (27) konnte ablösefrei zum Zweitligisten Wacker Burghausen wechseln. Dafür haben die "Roten Teufel" mit dem Österreicher Jürgen Macho (27) auf der Torhüterposition einen Ersatz für den verletzten Tim Wiese (Kreuzbandriss) unter Vertrag genommen.

Timm war im Sommer 2002 aus Köln mit beiderseits großen Erwartungen auf den Betzenberg gekommen. Die bittere Bilanz des von Verletzungen gebeutelten früheren U21-Nationalspielers: 26 Bundesligaspiele (3 Tore) für den 1. FCK.

Der 25-jährige hat aber bereits einen neuen Verein gefunden. Zweitligist SpVgg Greuther Fürth hat sich die Dienste des Angreifers gesichert. Bei den Franken unterschrieb Timm einen Vertrag bis zum 30. Juni 2006. Der Kontrakt gilt für die 2. und 1. Bundesliga. Nach der sportmedizinischen Untersuchung wird der Ex-Lauterer bereits am Dienstag ins Trainingslager der Greuther Fürther nach Chiclana nachreisen.

Die scheinen mit der Verpflichtung von Timm nun ernst in Sachen "Bundesliga-Aufstieg" zu machen. Denn mit dem Angreifer wurde bereits der zweite namhafte Neuzugang in der Winterpause verpflichtet. In der letzten Woche hatte Jörg Albertz (33) in Fürth einen Vertrag unterschrieben. Der kommt immerhin mit der Erfahrung von 150 Einsätzen (29 Tore) in der Bundesliga sowie 155 Spielen (58 Tore) für die Glasgow Rangers in der schottischen Premier League in den Ronhof.

kicker.de

24

Tuesday, January 4th 2005, 7:59pm

Borussia Mönchengladbach

Die Borussia hat bei der Suche nach einem neuen Torhüter eine weitere Absage erhalten.

Nach Angaben der schottischen Zeitung "Sportsmail" habe der 33 Jahre alte Keeper eine Anfrage von Trainer Dick Advocaat erhalten. Klos will aber seinen erst im vergangenen Jahr bis 2007 verlängerten Vertrag bei den Glasgow Rangers erfüllen.

Vor Klos hatten die Gladbacher bereits den deutschen Nationaltorhüter Jens Lehmann, derzeit Reservist beim englischen Titelträger Arsenal London, erfolglos kontaktiert.

Moore verstärkt die Abwehr der Borussen

Der dritte Wintereinkauf nach Bernd Thijs und Jörg Böhme ist dagegen so gut wie perfekt.

Der 29 Jahre alte Australier Craig Moore wechselt nach Angaben des englischen Fernsehsenders "Sky Sports" vom schottischen Rekordmeister Glasgow Rangers nach Gladbach und erhält einen Vertrag bis 2006.

Die Gladbacher wollten den Transfer am Montagmittag lediglich noch nicht endgültig bestätigen, weil noch nicht alle Formalitäten geklärt seien. Mit dem Spieler besteht allerdings Einigkeit, Moore flog am Montag schon mit der Mannschaft ins Trainingslager im spanischen Nobelort Marbella.

"Dick hat gewonnen"

Gladbachs neuer Trainer Dick Advocaat kennt Moore aus seiner eigenen Zeit bei den Rangers. "Es gab einige Interessenten aus der Premier League, aber Dick hat gewonnen", sagte Moores Berater John Viola: "Craig war jetzt elf Jahre bei den Rangers und wollte eine Veränderung."

Dagegen gestaltet sich das Werben um Wesley Sonck ausgesprochen schwierig.

"Es ist richtig, dass wir großes Interesse an ihm haben. Aber dieses Paket zu schnüren wird sehr schwierig", sagte Gladbachs Sportdirektor Christian Hochstätter dem "kicker". Denn der belgische Nationalstürmer von Ajax Amsterdam soll angeblich vier Millionen Euro Ablöse kosten.


Zugänge: Bernd Thijs (Trabzonspor), Jörg Böhme (Schalke 04), Otto Fredrikson (FF Jaro, war ausgeliehen), Lawrence Aidoo (zur Saison 2005/06, 1.FC Nürnberg, ausgeliehen), Marcell Jansen, Eugen Polanski (aus eigener U-23)

Mögliche Zugänge: Jens Lehmann (Arsenal London), Vahid Hashemian (FC Bayern München), Wesley Sonck (Ajax Amsterdam), Thomas Buffel, Danko Lazovic (beide Feyernoord Rotterdam), Craig Moore (Glasgow Rangers), Ronald Waterreus (Manchester City), Madalin Militaru (Satu Mare/Rumänien), Jan Polak (Slovan Liberec/Slovenien), Roman Tyce (TSV 1860 München), Markus Pröll (Eintracht Frankfurt)

Abgänge: Vladimir Ivic (AEK Athen), Jan Schlaudraff (Alemannia Aachen)

Mögliche Abgänge: Darius Kampa

Sport1.de

25

Tuesday, January 4th 2005, 8:11pm

Hier gibt´s einen kurzen Überblick über die bisherigen Winter-Transfers:

kicker.de

26

Tuesday, January 4th 2005, 9:51pm

Ricken bleibt in Dortmund

Trotz unbefriedigendem Reservistendasein will der frühere Nationalspieler Lars Ricken bei Borussia Dortmund bleiben. Nach Angaben seines Beraters Norbert Pflippen hat der 28-Jährige ein Angebot des schottischen Rekordmeisters Glasgow Rangers abgelehnt. "Lars wird in Dortmund bleiben. Wir sind beide überzeugt, dass er sich noch einmal durchsetzen wird", so Pflippen.

Ricken, der in der Bundesliga in dieser Saison nur zu drei Kurzeinsätzen kam und ansonsten auch vier Mal in der Regionalligamannschaft eingesetzt wurde, hat noch einen Vertrag bis 2006. Ende vergangenen Jahres hatte er seinem Frust auch öffentlich freien Lauf gelassen und war dafür von Trainer Bert van Marwijk für ein Spiel suspendiert worden. Zudem wurde vom Verein eine Geldstrafe verhängt.

kicker.de
“Tradition macht keine Lampen an” - Reiner Calmund

27

Thursday, January 6th 2005, 1:48pm

Freiburg: Neuer Mann für linke Bahn? - 06.01.2005 10:46
Österreichs Jungstar soll den SC verstärken

--------------------------------------------------------------------------------
Drei Georgier stehen in Freiburgs Kader, zwei Libanesen, zwei Malier, zwei Schweizer, zwei Franzosen, zwei Männer aus Burkina Faso, ein Nigerianer, ein Ghanaer, ein Bosnier, ein Holländer. Und schon bald könnte ein Österreicher dazustoßen. Andreas Ibertsberger heißt er und steht vor einem Wechsel zum SC.
--------------------------------------------------------------------------------


Der 22-Jährige von Austria Salzburg ist in seiner Heimat der Shootingstar, überzeugte in der Liga, schaffte den Sprung ins Nationalteam. Ibertsberger fühlt sich hinten links in der Viererkette am wohlsten, kann aber auch als Sonderbewacher vor der Abwehr eingesetzt werden. Hubert Winklbauer, Österreich-Korrespondent des kicker, sagt über ihn: "Er ist ein dynamischer Spieler, technisch ein bisschen begrenzt, in der Defensive aber sehr präsent. Er muss sich sicher noch entwickeln, hat aber ein großes Herz, zeigt viel Mut und Entschlossenheit." Bis zum Beginn des Trainingslagers soll der Transfer perfekt gemacht werden.

Bernd Salamon

kicker.,de
“Tradition macht keine Lampen an” - Reiner Calmund

28

Thursday, January 6th 2005, 2:31pm

Das Interesse: Lienen will Hartmann

Die Kontaktaufnahme ist schon erfolgt. Ewald Lienen hat bereits mit Michael Hartmann, dem Edelreservisten, gesprochen, den Hertha BSC abgeben möchte.

Wie der kicker aus Berlin erfuhr, könnte sich der 96-Coach den ehemaligen Nationalspieler durchaus als Alternative auf der linken Seite für Michael Tarnat vorstellen, zumal dieser ab dem Sommer nur noch als Stand-by-Profi aktiv sein will.

Doch ob der Transfer nun schon in der Winterperiode zu realisieren ist, bleibt angesichts der Pläne in Hannover mehr als fraglich. Keine personellen Transaktionen - so lautet die Maßgabe, die Präsident Martin Kind im Verein mit den Gesellschaftern ausgegeben hat. "Es soll diesmal keinen Schnellschuss geben", erläutert Manager Ilja Kaenzig diese Konzeption, die im krassen Gegensatz zu dem Geschäftsgebaren der Niedersachsen in den vergangenen Jahren steht, als sie sich für teures Geld mit Ladenhütern eindeckten.

Auch bei einem eventuellen Verkauf des Portugiesen Ricardo Sousa (nur fünf Einsätze) und entsprechenden Einsparungen sieht Kaenzig "kaum Chancen". Sein Argument: "Die beiden Fälle haben nichts miteinander zu tun."

In der Zukunftsplanung von 96 ist wahrscheinlich ein jüngerer Profi für die linke Seite vorgesehen. Ein Mann mit besserer Perspektive als der 30-jährige Berliner Hartmann (nur drei Saisonspiele, kicker-Notenschnitt 4,17). Dass sie dabei an den Ex-Braunschweiger, nun nach dem Lizarazu-Kauf bei Bayern noch mehr ins Abseits gerückten Tobias Rau denken, ist indes nicht akut. "Aus finanziellen Gründen", so Manager Kaenzig, sei Rau keine Gedankenspiele wert.

Hans-Günter Klemm

kicker.de

29

Thursday, January 6th 2005, 2:34pm

Mainz: Transfercoup mit Hanno Balitsch

Kaum hat der FSV Mainz mit dem Training begonnen, da werden aus den vielen Spekulationen um Neuverpflichtungen konkrete Personen. Überraschend tauchen dabei auch die Namen Hanno Balitsch (24) und Michael Thurk (28) auf. Außerdem umwirbt Mainz Walter Ayovi (25) aus Ekuador.

Balitsch ist die gesuchte "Nummer 6" von Trainer Jürgen Klopp - allen offiziellen Dementis der jüngeren Vergangenheit zum Trotz. Mittwochnachmittag wurde zwischen Mainz, Leverkusen und Balitsch Einigkeit über die Wechselmodalitäten erzielt. Balitsch wird am heutigen Donnerstag ebenso einen Vertrag bis 2008 unterschreiben wie Michael Thurk, dessen Rückkehr völlig überraschend kommt. Der Stürmer war erst im Sommer zu Energie Cottbus gewechselt, wo er sich jedoch nicht wohl fühlte (kicker-Notenschnitt 3,63, drei Tore in acht Spielen). Hinzu kam, dass Cottbus nun auch noch finanzielle Probleme hat. Manager Christian Heidel: "Wir haben damals versprochen, dass Mainz 05 für ihn da ist, sollte es für ihn in Cottbus nicht wie erhofft laufen."

Indes nimmt die Suche nach einem Ersatz für den zu Schalke 04 abgewanderten Mimoun Azaouagh (22) immer mehr die Züge einer Kriminalstory an. Der als Wunschkandidat auserkorene Linksfuß Walter Ayovi (vier Länderspiele) werde gegen seinen Willen in seinem Heimatland Ekuador festgehalten und kann nicht wie geplant am heutigen Donnerstag im Mainzer Trainingslager in Playa de Oliva in Spanien erscheinen.

Der in Frankfurt beheimatete Spielerberater Johny Baez wartete Mittwoch vergeblich auf die Ankunft seines Schützlings in Madrid. Auch auf dem Mobiltelefon sei der Spieler nicht zu erreichen und bei dessen Ehefrau erhielt Baez die mysteriöse Auskunft, ihrem Mann seien am Flughafen in Ekuador alle Papiere abgenommen worden.

Die Verwirrungen um Ayovi, der vergangenen Sommer bei einem Probetraining in Bielefeld überzeugt hatte, dann aber wegen unklarer Vertragssituation nicht verpflichtet wurde, begannen bereits Anfang der Woche. Nachdem der Vertrag des Spielers bei Barcelona Guayaquil laut Berater Baez am 31. Dezember 2004 ausgelaufen ist, tauchten plötzlich Dokumente auf, die eine weitere Bindung an den Verein beweisen sollten. Die Echtheit wird angezweifelt, weshalb Mainz 05 die FIFA eingeschaltet hat.

Michael Ebert

kicker.de

30

Thursday, January 6th 2005, 2:36pm

Bayern: Der Coup mit Lizarazu - geht Rau nach Nürnberg?

Was für ein Coup! Ausgerechnet am Tage seines 53. Geburtstages verkündete Uli Hoeneß die freudige Botschaft, dass Bixente Lizarazu sofort zum FC Bayern zurückkehrt und diesen bis zum Saisonende verstärken wird.

Der 94malige französische Nationalspieler hatte den Klub nach sieben erfolgreichen Jahren (vier Mal Deutscher Meister, zwei Mal Pokalsieger, Champions-League-Sieger, Weltpokalsieger) im vergangenen Sommer verlassen, weil er sich mit den Bayern nicht auf einen neuen Vertrag hatte einigen können. Lizarazu, der Olympique Marseille ablösefrei den Rücken kehren darf, stößt bereits an diesem Donnerstag in Dubai zum Team, das sich dort bis zum 15. Januar auf die Rückrunde vorbereitet. Der 35-Jährige, der bisher 152 Bundesligaspiele für Bayern bestritt, dabei sieben Tore erzielte und 1997 für 4,5 Millionen Euro von Athletic Bilbao gekommen war, ist in der Bundesliga, dem DFB-Pokal und der Champions League spielberechtigt.

Wie es trotz der Aussage von Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge, "wir holen im Winter zu 300 Prozent keinen neuen Spieler" zu der überraschenden Rückholaktion kommen konnte, erklärte Felix Magath gegenüber dem kicker so: "Lizarazu hat kurz vor Weihnachten Uli Hoeneß angerufen und ihm sein Leid geklagt, dass er alles andere als glücklich sei in Marseille." Da sich Hoeneß und Magath einig waren, auf der linken Abwehrseite mit Hasan Salihamidzic und Tobias Rau nicht ausreichend besetzt zu sein, "bin ich froh und dankbar, dass mir Uli für die Rückrunde so einen Klassemann zur Verfügung stellt", sagte der Coach.

Bleibt nur die Frage, ob Lizarazu diese Klasse noch besitzt. Bei Olympique Marseille absolvierte er 14 von 19 Meisterschaftsspielen, alle von Anfang an - allerdings sehr durchwachsen. Es entstand der Eindruck, dass sich Lizarazu nicht wohl fühle. Unter dem neuen Trainer Philippe Troussier konnte er sein Potenzial nicht mehr abrufen, stand nach dem 14. Spieltag nicht mal mehr im Kader. Der Coach sagt: "Das Problem Lizarazu existiert nicht mehr". Was genau der Trainer damit meint, bleibt sein Geheimnis. Für Magath indes stehen die Fähigkeiten Lizarazus "völlig außer Frage. Ich habe mich mit ihm getroffen und so wie er geredet hat, habe ich einen sehr, sehr positiven Eindruck von ihm gewonnen, auch von seinem Aussehen". Der Fußballlehrer schließt sogar eine Weiterverpflichtung des Welt- und Europameisters über die Saison hinaus nicht aus: "Wenn er gute Leistungen bringt, kann man sich nochmal zusammensetzen."

Dass es bei so einem Transfer nicht nur glückliche Gesichter gegeben hat, versteht sich von selbst. Als einer der ersten informierte der Trainer Tobias Rau in einem persönlichen Gespräch von dessen neuem Konkurrenten. "Ich habe mit Tobias kurz gesprochen", verriet Magath, "und ihm gesagt, dass seine Situation noch mal schwieriger geworden ist." Was im Grunde genommen nichts anderes heißt, als dass er dem ehemaligen Wolfsburger einen sofortigen Vereinswechsel nahegelegt hat, "denn dass er an Lizarazu schwer vorbeikommt, ist klar", bestätigte der 51-Jährige auf Nachfrage. Rau selbst zeigte sich "völlig überrumpelt" von der neuen Situation, hoffte, "sich in der Rückrunde in die Mannschaft spielen zu können". Der 23-Jährige flog dennoch am Mittwochabend mit den Bayern ins Trainingslager und wird "alles geben, das habe ich auch dem Trainer gesagt". Rau denkt sogar daran, durch die verschärfte Konkurrenzsituation "neue Motivation zu schöpfen, einen neuen Schub zu bekommen". Und an Abschied denkt der siebenmalige Nationalspieler nicht? "Natürlich werde ich mir in den kommenden Wochen Gedanken machen."

Gedanken, die ihn nach Nürnberg führen könnten, das schon im Spätherbst stark um ihn buhlte. Club-Sportdirektor Martin Bader: "Tobias Rau passt in unser Anforderungsprofil, ist ein Spieler, der für uns sehr interessant ist und den Wolfgang Wolf ganz genau kennt." Und was sagt Tobias Rau zu Nürnberg? "Eine Topadresse!"

Axel Heiber, Uwe Röser, Harald Kaiser

kicker.de

31

Thursday, January 6th 2005, 2:45pm

VFB Stuttgart

Philipp Lahm wird, wie vorgesehen, am Saisonende nach München zurückkehren. Gerüchte, wonach er zu Real Madrid wechseln könnte, erstickte Bayern-Manager Uli Hoeneß im Keim.

"Wir wären doch geisteskrank, wenn wir den Lahm verkaufen würden", polterte Hoeneß. "Die sollen sehen, dass sie ihre Stars zum Laufen bringen."

Der Pitbull soll kommen

Piotr Trochowski wird nicht, wie zunächst angenommen, zu den Schwaben wechseln, sondern geht zum HSV. Stuttgart und Bayern hatten lange um die Ablöse von 1 Million Euro gefeilscht, sich aber nicht einigen können.

Nun sind die Schwaben natürlich wieder auf der Suche nach einem Offensivspieler. Von Gremio Porto Allegre soll jetzt der Stürmer Claudio Mejolaro kommen. Der 22-jährige nennt sich Claudio Pitbull und erzielte in der brasiliansichen Meisterschaft bisher 19 Tore. Die Ablöse soll bei rund 1 Million Dollar liegen.

Obwohl Trainer Matthias Sammer konstatiert: "Wenn man den Spielermarkt beobachtet, ist es fast ausgeschlossen noch einen sinnvollen Transfer zu vernünftigen Bedingungen zu tätigen."

Yakin zurück in die Heimat

Mittelfeldspieler Hakan Yakin steht derweil vor einer Rückkehr in die Schweiz. An der Verpflichtung des 27-Jährigen zur Winterpause ist der inzwischen zweitklassige Ex-Meister FC Sion interessiert.

Vom Argentinier Emanuel Centurion wollen sich die Stuttgarter ebenfalls trennen, um ihren finanziellen Spielraum für Neuverpflichtungen erweitern zu können.

sport1.de
“Tradition macht keine Lampen an” - Reiner Calmund

32

Thursday, January 6th 2005, 9:35pm

Gladbach verpflichtet Moore

Gladbach verpflichtet Moore


München - Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat erneut auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Am Donnerstag vermeldeten die Gladbacher die Verpflichtung des australischen Nationalspielers Craig Moore.

Der 30-jährige Abwehrspieler kommt ablösefrei vom schottischen Spitzenklub Glasgow Rangers und erhält bei den "Fohlen" einen Vertrag bis zum 30. Juni 2006.

Zuvor hatten die Gladbacher schon Jörg Böhme vom FC Schalke 04 und dem Belgier Bernd Thijs vom türkischen Spitzenverein Trabzonspor verpflichtet
http://www.sport1.de/coremedia/generator…oore_20mel.html
Die schnellste Maus von Mexiko

33

Friday, January 7th 2005, 8:54am

Advocaat hat Ümit Karan im Visier

Mit Jörg Böhme, Craig Moore und Bernd Thijs hat sich Borussia Mönchengladbach in der Winterpause bereits verstärkt, doch der Hunger nach neuen Akteuren scheint bei den "Fohlen" noch nicht gestillt zu sein. Nun hat Gladbachs Coach Dick Advocaat den früheren türkischen Nationalspieler Ümit Karan im Visier.

Der Angreifer ist bereist am Donnerstag nach Marbella nachgereist, wo sich Gladbach auf den bevorstehenden Abstiegskampf in der Rückrunde in der Bundesliga vorbereitet.

Derzeit steht der 28-Jährige noch beim türkischen Spitzenklub Galatasaray Istanbul unter Vertrag. Nach internen Querelen ist Ümit Karan aber dort nur noch zweite Wahl.

kicker.de

34

Friday, January 7th 2005, 9:12am

können die Geld scheißen in Mönchengladbach?
"Dummerweise liebe ich diesen Scheiß-Verein!" (Rüdiger Vollborn)

Nordkurve e.V.: eine Kurve, Deine Kurve, Nordkurve! www.nk12.de

35

Friday, January 7th 2005, 9:33am

Quoted

Original von Erik M.
können die Geld scheißen in Mönchengladbach?


scheint nicht so. Böhme und Thijs sind ablösefrei, Moore kostet einen einen Betrag im kleinen sechsstelligen Bereich. Bei Wesley Sonck haben sie ja gesagt das das wohl nicht zu stemmen ist.

Trotzdem sollte gladbach aufpassen, das sie sich nicht übernehmen. Bisher sind nur Ersatz- bzw. aussortierte Spieler gekommen...

36

Friday, January 7th 2005, 1:30pm

Perfekt: HSV leiht Romeo an Real Mallorca aus

Fußball-Bundesligist Hamburger SV leiht Stürmer Bernardo Romeo bis zum Saisonende an den spanischen Erstligisten Real Mallorca aus. Der Tabellenvorletzte der Primera Division besitzt für Romeo, dessen Vertrag in Hamburg im Juni 2006 endet, eine Kaufoption nach Ablauf dieser Spielzeit. Über die Leihgebühr wurde Stillschweigen vereinbart. Der HSV hatte 400 000 Euro gefordert. Romeo war in dieser Saison nach längerer Verletzungspause nicht über die Rolle des Wechselspielers hinausgekommen. Der 27jährige bestritt lediglich sechs Partien. „Ich hoffe, dass ich jetzt wieder spielen kann“, sagte der Argentinier, der bis Sonntag im HSV-Trainingslager in La Mange/Spanien bleibt und erst dann nach Mallorca fliegt.

quelle: [URL=http://www.bild.t-online.de/BTO/Newsticker/ticker/Newsticker,templateId=renderPopup,rendertext=1914454.html]bild-online-Ticker[/URL]
Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.
(Sokrates, gr. Philosoph, 470-399 v.Chr.)


Wenn jemand zu Dir sagt: Die Zeit heilt alle Wunden. Hau ihm in die Fresse und sag: Warte, ist gleich wieder gut.

37

Saturday, January 8th 2005, 10:01am

Perfekt: Zidan kommt zu Werder

Werders Sportdirektor Klaus Allofs machte am Freitag die Verpflichtung von Mohamed Zidan vom dänischen Klub FC Midtjylland perfekt. Der deutsche Meister leiht den ägyptischen Stürmer zunächst bis Saisonende aus und sicherte sich darüber hinaus eine Kaufoption.

Über weitere Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

Nach zähen Verhandlungen gelang es Allofs, den schnellen, wendigen Stürmer, der als sehr trickreich und enorm torgefährlich gilt und mit elf Toren in 17 Spielen auf Platz vier der Torjägerliste liegt, unter Vertrag zu nehmen. Knackpunkt war bis zuletzt die Ablöseforderung der Dänen, die für Allofs "indiskutabel“ war.

Nun fand man eine Lösung, bei der Werder kein großes Risiko eingeht. Dies ist vor allem wichtig vor dem Hintergrund der Eskapaden des Ägypters, die inzwischen bis zur Weser vorgedrungen sind: Ein Verkehrsdelikt und die Geschichte vom Kauf einer Hehler-Nobeluhr, wegen der er vor dem Kadi steht.

Zidan wird morgen in Bremen erwartet und reist am Sonntag mit Allofs und dem Vorsitzenden der Geschäftsführung, Jürgen Ludger Born, nach Belek ins Trainingslager. In der Türkei könnte der Neuzugang dann bereits am Montag im Testspiel gegen Lokomotive Plovdiv seinen Einstand im Werder-Dress geben.

kicker.de

38

Saturday, January 8th 2005, 10:02am

Andreas Ibertsberger kommt zum SC

Der SC Freiburg meldet nach Otar Khizaneishvili den zweiten Winterneuzugang: Andreas Ibertsberger wechselt von Austria Salzburg ins Breisgau. Der 22-Jährige ist in seiner Heimat der Shootingstar, überzeugte in der Liga, schaffte den Sprung ins Nationalteam.

Ibertsberger fühlt sich hinten links in der Viererkette am wohlsten, kann aber auch als Sonderbewacher vor der Abwehr eingesetzt werden. Hubert Winklbauer, Österreich-Korrespondent des kicker, sagt über ihn: "Er ist ein dynamischer Spieler, technisch ein bisschen begrenzt, in der Defensive aber sehr präsent. Er muss sich sicher noch entwickeln, hat aber ein großes Herz, zeigt viel Mut und Entschlossenheit."

Trainer Volker Finke freut sich über seinen Neuen: "Wir sind froh, dass wir einen Spieler bekommen haben, der derart gut in unser Anforderungsprofil passt", so der 56-Jährige.

Im Gegenzug meldete Austrias Trainer Peter Assion Interesse an einer Verpflichtung von Tobias Willi an. "Fakt ist, dass beide Vereine sehr, sehr gute Gespräche geführt haben. Wir werden nun Gespräche führen, um Tobias Willi zumindest für ein halbes Jahr zu uns zu holen."

Die Chancen auf einen Stammplatz beim SC sinken für den 25-jährigen Willi, der in der Vorrunde auf elf Einsätze beim Tabellenletzten kam, nach der Verpflichtung von Ibertsberger weiter, da der auch als rechter Außenverteidiger einsetzbar ist.

kicker.de

39

Saturday, January 8th 2005, 10:05am

Romeo darf "wieder spielen"

Der Hamburger SV wird seinen argentinischen Torjäger Bernardo Romeo bis Saisonende an Real Mallorca ausleihen. Der spanische Erstligist erhält zudem eine Kaufoption nach Ablauf der Spielzeit für den Stürmer, der noch einen Vertrag bis 2006 an der Elbe hat.

HSV-Sportchef Dietmar Beiersdorfer, der zuvor sich mit Real-Präsident Mateo Alemany Font geeinigt hatte, wünschte Romeo "für die Zeit bei Mallorca alles Gute".

Romeo absolvierte insgesamt 77 Bundesligapartien für die Hanseaten und erzielte dabei 35 Treffer (kicker-Notenschnitt: Insgesamt 3,88). Nach langer Verletzungspause kam der Argentinier jedoch nur noch auf sechs Einsätze im HSV-Trikot, spielte auch unter Toppmöller-Nachfolger Thomas Doll nur noch die Rolle des Edel-Reservisten. Dass Romeo bei einem entsprechenden Angebot die Freigabe erhalten würde, war in Hamburg daher schon lange ausgemachte Sache. Neben Real Mallorca hatten zuvor auch Villarreal und Malaga Interesse bekundet.

"Ich hoffe, dass ich jetzt wieder spielen kann", zeigte sich der 27-Jährige hoch erfreut. Er wird noch bis Sonntag im Trainingslager des HSV in La Manga (Spanien) bleiben und von dort direkt nach Mallorca reisen.

Romeo ist der zweite Abgang des HSV in der Winterpause nach dem Wechsel von Stephan Kling zum Zweitligisten 1. FC Saarbrücken. Verstärken wird die Mannschaft von Trainer Thomas Doll der 20-jährige Piotr Trochowski, der von den Bayern kommt und einen Vertrag bis zum Jahr 2009 erhalten hat.

kicker.de

40

Monday, January 10th 2005, 7:38pm

Jetzt hängt alles an Sonck

Jetzt hängt alles an Sonck
Das Trainingslager in Marbella geht heute, Montag, zu Ende. Die Spieler erlebten in der ersten Vorbereitung unter Dick Advocaat, was die Stunde geschlagen hat. Die Zeiten, in denen der Holländer mit sanfter Hand regierte, sind vorbei.

Schonungslos hielt Advocaat den Spielern nach der 1:2-Testpleite gegen Unterhaching den Spiegel vor Augen. "Schnelligkeitsprobleme" attestierte der Trainer einigen Profis; damit meinte er nicht alleine körperliche Defizite, sondern auch die Fähigkeit, Situationen zu antizipieren - mitunter sogar, seine taktischen Vorstellungen umzusetzen. Dass er nach dem folgenden 2:0 über Brügge wieder optimistischer in die Zukunft schaute, ändert nichts an Advocaats grundsätzlicher Einstellung, den Kader weiter umzukrempeln: "Im Rahmen unserer Möglichkeiten müssen wir weiter Spieler holen."
Der nächste dürfte bald eintreffen: Wesley Sonck (26, Ajax Amsterdam). Am Sonntag erklärte Christian Hochstätter: "Wir sind uns mit Ajax einig, aber mit dem Spieler noch nicht." Deswegen reiste der Sportdirektor noch am selben Tag aus demTrainingslager ab, um mit dem Angreifer zu verhandeln. Über die Transfermodalitäten schweigt sich Hochstätter aus. Sonck (Vertrag in Amsterdam bis 2007), den die Borussia ursprünglich bis 2006 ausleihen wollte, wird wohl fest verpflichtet. Die Ablöse, die unter vier Millionen Euro liegen dürfte, würde in Raten gezahlt. Kommt Sonck, ist Ümit Karan (28) aus dem Rennen. Der Stürmer von Galatasaray Istanbul, der auf Leihbasis (mit Kaufoption) kommen könnte, spielte vor, ohne zu glänzen.

Mit Sonck wäre die Stürmersuche abgeschlossen - überlegt werden muss noch auf der Linksverteidiger-Position. Christian Ziege (32) fällt wegen einer neuerlichen Entzündung am vor einigen Wochen operierten Sprunggelenk auf unbestimmte Zeit aus. Zunächst soll eine konservative Behandlung Besserung schaffen. Der Knorpelschaden ist wohl derart gravierend, dass er nie mehr schmerzfrei spielen kann. Gerüchte um ein Karriereende weist Ziege von sich. Der Kapitän kämpferisch: "Es ist ein Rückschlag, aber Rückschläge sind dazu da, aufgeholt zu werden." Für den Sommer hat Borussia einen neuen "Linken" im Auge: Den Belgier Filip Daems (26) von Genclerbirligi. An ihm ist unter anderem auch der VfL Bochum interessiert.
“Tradition macht keine Lampen an” - Reiner Calmund

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests