Werbung

Werbung

You are not logged in.

41

Thursday, July 30th 2020, 7:21am

Sehe ich komplett anders als du.
Keine Auswärtsfans, keine Stehplätze, Alkoholverbot im Stadion.
Wenns nach Rainer Wendt oder einigen Leuten in der DFL geht muss das ja nach einer absoluten Traumkonstellation klingeln.
Endlich ist man die lästigen Problemfans im Steher los. Auch keine "Randale" durch Auswärtsfans mehr. Wünscht man sich intern bei Polizei und DFL bestimmt schon seit Jahren. Und endlich hat man mit Corona auch endlich einen Vorwand gefunden dass dann umzusetzen.
Wenn du dann nicht aufpasst haste in der Bundesliga dann in ein paar Jahren eine Stimmung wie in England was einer Operaufführung oder einem Tennisturnier gleichkommt.

Ob - wie von dir geschrieben - nachdem das Virus dann überwunden ist es "weiter geht wie vorher auch" würde ich dann zumindest in Frage stellen. So sicher wäre ich mir da nicht.
Daher begrüße ich es ausdrücklich wenn diverse Fanverbände diese (sich aktuell in Planung befindenen) Aktionen a) hinterfragen und b) kritisieren.

meine güte, was ist denn die Alternative? Willst du ernsthaft das jahrelange DK Inhaber für Auswärtsfans daheim bleiben müssen?
Ohne Alkohol wäre jetzt zwar auch nicht mein Wunsch, aber wenn deswegen evtl. mehr Leute rein dürfen warum denn nicht. In Stadien die sich nicht umrüsten lassen kann man auch sicher Sonderregelungen finden, aber nur mal für unser Stadien gesprochen sehe ich keinen Sinn für Stehplätze in einer halbleeren Kurve.

Eben das kann ja nicht das Ziel sein. Wie willst du einem (sagen wir mal) DK-Inhaber im B-Block, der da seit Urzeiten sitzt, vermitteln das er jetzt nicht kommen darf damit wir 250 Augsburgern die Chance geben im Gästeblock zu sitzen?!
Zumal ich fest davon ausgehe das eh keine organisierten Gruppen an Gästefans dieses Angebot wahr nehmen würden.

Das dies NICHT die Regel werden darf ist auch klar und eine Forderung die ich voll unterstütze. Sobald es die Infektionslage zulässt, sollte hier nachgebessert werden und eine höhere/komplette Auslastung angestrebt werden inkl. Gästekontingent.
@bencza:
Du schreibst von Corona als Vorwand für die DFL endlich ihre langgehegten Planungen umzusetzen. Du glaubst also nicht, dass man auf den Virus reagieren muss?!!

Was wäre denn für dich die Alternative, wie man verantwortungsvoll eine (Teil)zulassung von Zuschauern erreichen könnte?!
Wieso sollte die DFL an Themen wie Stehplatzverboten auf Dauer Interesse haben?! Gerade diese und die darauf entstehenden Choreos etc. sind doch ein Merkmal der Bundesliga, das sich optimal vermarkten lässt - gerade im Vergleich zur völlig durchkommerzialisierten PL.
Gerade Vereine wie der BVB mit der "Gelben Wand" würde doch in Sekundenschnelle auf die Barrikaden gehen, sollte es an die Existenz dieser gehen.

42

Thursday, July 30th 2020, 9:58am

Sehe ich komplett anders als du.
Keine Auswärtsfans, keine Stehplätze, Alkoholverbot im Stadion.
Wenns nach Rainer Wendt oder einigen Leuten in der DFL geht muss das ja nach einer absoluten Traumkonstellation klingeln.
Endlich ist man die lästigen Problemfans im Steher los. Auch keine "Randale" durch Auswärtsfans mehr. Wünscht man sich intern bei Polizei und DFL bestimmt schon seit Jahren. Und endlich hat man mit Corona auch endlich einen Vorwand gefunden dass dann umzusetzen.
Wenn du dann nicht aufpasst haste in der Bundesliga dann in ein paar Jahren eine Stimmung wie in England was einer Operaufführung oder einem Tennisturnier gleichkommt.

Ob - wie von dir geschrieben - nachdem das Virus dann überwunden ist es "weiter geht wie vorher auch" würde ich dann zumindest in Frage stellen. So sicher wäre ich mir da nicht.
Daher begrüße ich es ausdrücklich wenn diverse Fanverbände diese (sich aktuell in Planung befindenen) Aktionen a) hinterfragen und b) kritisieren.

meine güte, was ist denn die Alternative? Willst du ernsthaft das jahrelange DK Inhaber für Auswärtsfans daheim bleiben müssen?
Ohne Alkohol wäre jetzt zwar auch nicht mein Wunsch, aber wenn deswegen evtl. mehr Leute rein dürfen warum denn nicht. In Stadien die sich nicht umrüsten lassen kann man auch sicher Sonderregelungen finden, aber nur mal für unser Stadien gesprochen sehe ich keinen Sinn für Stehplätze in einer halbleeren Kurve.

Eben das kann ja nicht das Ziel sein. Wie willst du einem (sagen wir mal) DK-Inhaber im B-Block, der da seit Urzeiten sitzt, vermitteln das er jetzt nicht kommen darf damit wir 250 Augsburgern die Chance geben im Gästeblock zu sitzen?!
Zumal ich fest davon ausgehe das eh keine organisierten Gruppen an Gästefans dieses Angebot wahr nehmen würden.

Das dies NICHT die Regel werden darf ist auch klar und eine Forderung die ich voll unterstütze. Sobald es die Infektionslage zulässt, sollte hier nachgebessert werden und eine höhere/komplette Auslastung angestrebt werden inkl. Gästekontingent.
@bencza:
Du schreibst von Corona als Vorwand für die DFL endlich ihre langgehegten Planungen umzusetzen. Du glaubst also nicht, dass man auf den Virus reagieren muss?!!

Was wäre denn für dich die Alternative, wie man verantwortungsvoll eine (Teil)zulassung von Zuschauern erreichen könnte?!
Wieso sollte die DFL an Themen wie Stehplatzverboten auf Dauer Interesse haben?! Gerade diese und die darauf entstehenden Choreos etc. sind doch ein Merkmal der Bundesliga, das sich optimal vermarkten lässt - gerade im Vergleich zur völlig durchkommerzialisierten PL.
Gerade Vereine wie der BVB mit der "Gelben Wand" würde doch in Sekundenschnelle auf die Barrikaden gehen, sollte es an die Existenz dieser gehen.


Das habe ich nicht gesagt oder behauptet. Natürlich muss dann darauf reagieren um einen neuen Ausbruch zu verhindern.
Aber ich hinterfrage halt manche Maßnahmen...
Mit personalisierten Tickets habe ich jetzt bspw. nicht so das Problem. Schließlich muss man wissen wer im Stadion war/ist, um bei einer möglichen Infektion die Kette nachzuvollziehen.

Das Auswärtsfans verboten wären ist mir am meisten ein Dorn im Auge. Viel schlimmer finde ich, dass sowas hier offenbar bei einigen auch noch Anklang findet.
Du hast argumentiert, wie man einen DK-Inhaber im B-Block, der da seit Urzeiten sitzt, vermitteln soll das er jetzt nicht kommen darf damit wir 250 Augsburgern die Chance geben im Gästeblock zu sitzen?!
Umgekehrt kannst du dir diese Frage doch genau so stellen. Es gibt in vielen Fanszenen (auch bei uns) Leute, die teilweise seit Jahrzehnten kein einziges Auswärtsspiel vom Bayer verpasst hatten (bis eben Corona kam).
Wie willst du jemanden erklären dass diese Leute ihren Verein ab sofort nicht mehr auswärts unterstützen dürfen, nur damit Karl-Heinz Müller - der seit 2 Jahren eine Dauerkarte beim FCA Ausgburg hat - beim Heimspiel gegen Bayer 04 ins Stadion kann.
Dass kann es meiner Meinung nach nicht sein, und es ist schlicht unfair. Es gibt die Regelung in der Liga dass der Heimverein 10% seinen Kartenkontigents an das Auswärtsteam abgeben muss, diese Regelung sollte auch bei einem Teileinlass weiter Gültigkeit haben.

Und dann gibts halt Vorschläge die mich persönlich nicht tangieren (würden), die ich aber trotzdem auf deren Ernsthaftigkeit hinterfrage.
Bspw. das Alkoholverbot. Ist mir persönlich total schnuppe, da ich im Stadion eh nie Alkohol trinke (ist mir mit über 4 € für den halben Liter einfach zu teuer).
Aber was soll das bewirken? Hat die DFL so sehr Angst dass sich die Leute alkoholgeschwängert im Torjubelrausch nicht mehr zügeln können?! Das ist doch Quatsch. Da sollte man schon auf den gesunden Menschenverstand vertrauen.
Eine Maßnahme um Infektionen zu unterbinden ist bzw. kann es ja nicht sein. Denn Wasser/Softgetränke etc. werden aus den gleichen Bechern serviert.
Das gleiche mit den Thema Stehplätzen. Warum ist hier ein Verbot notwendig?! Was ein Quatsch. Wie gesagt, teilweise kann ich hier sogar besser die Abstandsregeln eingalten als im Sitzbereich, da ich rund um mich herum Platz habe zum ausweichen.
In Norwegen (wo aktuell 200 Leute ins Stadion dürfen pro Spiel) funktioniert das auch. Da steht die aktive Fanszene weiterhin auf der Stehplatztribüne - mit eben genügend Abstand...

This post has been edited 1 times, last edit by "bencza" (Jul 30th 2020, 10:03am)


43

Thursday, July 30th 2020, 10:50am

Es geht doch bei dem Ganzen auch um die Vermeidung von Reisen, Städtetripps etc.

Deshalb ist es im Bezug auf die Pandemie schon nachvollziehbar, dass Auswärtsfans zunächst keine Priorität haben .
Gegen Signaturen

44

Thursday, July 30th 2020, 11:39am

@bencza:
Gäste
Grundsätzlich findet ein Verbot von Gästefans bei mir überhaupt keinen Anklang.
Da ich selber jahrelang aktiv war und es auch heute noch ein wenig bin, weiß ich genau wie sich das anfühlt. Die von dir geschilderte Umkehr bzgl. der unfairen Behandlung von Allesfahrern gehe ich auch mit.
Jedoch versetze ich mich hier in den Ausrichterverein hinein und dem werden halt immer die eigenen Fans (auch wenn sie erst seit einem Jahr kommen) wichtiger sein als die Gäste.
Darüber hinaus glaube ich eh, dass selbst wenn du Gäste zulässt kaum jemand kommen würde außer vielleicht Leuten aus der jeweiligen Region. Leute wie die von dir angesprochenen Kandidaten, würden doch niemals nur um Ihrer Serie willen jetzt wieder anfangen zu fahren.


Eher würden sie (zumindest von denen die ich in Lev kenne ausgehend) solidarisch mit dem Rest der Szene bleiben und zuhause verweilen. Also Zusammenfassung zum Thema Gäste: Ja, es ist unfair - aber ich kann es aus Sicht der Clubs und Ordnungsbehörden verstehen.


Alkoholverbot

Genau wie du kaufe ich im Stadion keine Getränke/Speisen, daher ist es für mich irrelevant. Durch das Verbot von Alkohol soll sicher das Gedränge an den Getränkebuden verhindert/minimiert werden. Gerade als Nordkurven-Gänger weiß man, was da schon oft weit vor/nach Halbzeit für Schlangen sind und im Anschluss diverse Menschentrauben. Das kannst du meiner Meinung nach in Corona-Zeiten einfach nicht zulassen.
Natürlich sollte es eigentlich möglich sein, hier auf gesunden Menschenverstand zu vertrauen - aber ganz ehrlich: würdest du als Veranstalter die Haftung tragen wollen?! Ich habe in den Jahren soviele Alkoholleichen und entsprechende Aktionen im Block gesehen und würde es daher nicht tun.


Stehplatzverbot

Bei dem Punkt bin ich mir am unsichersten. Wenn es nur darum geht Abstände zu halten, hast du sicher Recht. Das kann man dort auch, wobei es natürlich schwierig wäre im Vorfeld zu klären wer sich wo aufhält. Stell dir mal vor du kriegst als Dortmunder ne Karte: "Südkurve, Block 12, dritter Wellenbrecher von links". Da denkst du dir als Verein wahrscheinlich "Wer soll das noch kontrollieren. Macht das vom Verwaltungsaufwand noch Sinn?"Zum Thema Norwegen: rein aus persönlichem Interesse gefragt....kann es sein das du 2.000 meintest?! :) Bei 200 Leuten im gesamten Stadion würde die aktive Szene ja quasi alleine im Stadion stehen, oder?!

45

Thursday, July 30th 2020, 11:44am

Was ich gerne hätte oder nicht, steht ohnehin nicht zur Debatte.
Ich dachte, du spekulierst auf meinen Platz :LEV14
Die AfD ohne Höcke ist wie Migräne ohne Kotzen

46

Thursday, July 30th 2020, 12:34pm

@bencza:
Gäste
Grundsätzlich findet ein Verbot von Gästefans bei mir überhaupt keinen Anklang.
Da ich selber jahrelang aktiv war und es auch heute noch ein wenig bin, weiß ich genau wie sich das anfühlt. Die von dir geschilderte Umkehr bzgl. der unfairen Behandlung von Allesfahrern gehe ich auch mit.
Jedoch versetze ich mich hier in den Ausrichterverein hinein und dem werden halt immer die eigenen Fans (auch wenn sie erst seit einem Jahr kommen) wichtiger sein als die Gäste.
Darüber hinaus glaube ich eh, dass selbst wenn du Gäste zulässt kaum jemand kommen würde außer vielleicht Leuten aus der jeweiligen Region. Leute wie die von dir angesprochenen Kandidaten, würden doch niemals nur um Ihrer Serie willen jetzt wieder anfangen zu fahren.


Eher würden sie (zumindest von denen die ich in Lev kenne ausgehend) solidarisch mit dem Rest der Szene bleiben und zuhause verweilen. Also Zusammenfassung zum Thema Gäste: Ja, es ist unfair - aber ich kann es aus Sicht der Clubs und Ordnungsbehörden verstehen.


Alkoholverbot

Genau wie du kaufe ich im Stadion keine Getränke/Speisen, daher ist es für mich irrelevant. Durch das Verbot von Alkohol soll sicher das Gedränge an den Getränkebuden verhindert/minimiert werden. Gerade als Nordkurven-Gänger weiß man, was da schon oft weit vor/nach Halbzeit für Schlangen sind und im Anschluss diverse Menschentrauben. Das kannst du meiner Meinung nach in Corona-Zeiten einfach nicht zulassen.
Natürlich sollte es eigentlich möglich sein, hier auf gesunden Menschenverstand zu vertrauen - aber ganz ehrlich: würdest du als Veranstalter die Haftung tragen wollen?! Ich habe in den Jahren soviele Alkoholleichen und entsprechende Aktionen im Block gesehen und würde es daher nicht tun.


Stehplatzverbot

Bei dem Punkt bin ich mir am unsichersten. Wenn es nur darum geht Abstände zu halten, hast du sicher Recht. Das kann man dort auch, wobei es natürlich schwierig wäre im Vorfeld zu klären wer sich wo aufhält. Stell dir mal vor du kriegst als Dortmunder ne Karte: "Südkurve, Block 12, dritter Wellenbrecher von links". Da denkst du dir als Verein wahrscheinlich "Wer soll das noch kontrollieren. Macht das vom Verwaltungsaufwand noch Sinn?"Zum Thema Norwegen: rein aus persönlichem Interesse gefragt....kann es sein das du 2.000 meintest?! :) Bei 200 Leuten im gesamten Stadion würde die aktive Szene ja quasi alleine im Stadion stehen, oder?!



Bin in einigen Punkten sogar bei dir...

@Gästefans: Sicher hast du Recht. Viele Leute - vor Allem die Allesfahrer bzw. Auswärtsdauerkarteninhaber - werden sich wahrscheinlich eher mit der aktiven Szene solidarisch zeigen, und dem Stadion so oder so fernbleiben, getreu dem Motto: "Alle oder gar keiner".
Und sicher hast du auch Recht damit, dass einige Leute bestimmt nur "der Serie wegen" nicht wieder von neu anfangen würden die nächsten 10 Jahre jedes Auswärtsspiel vom Bayer zu besuchen.
Ich bspw. habe seit 2010 kein einziges Heim- sowie Auswärtsspiel vom Bayer im Europapokal verpasst und war immer live im Stadion. Am 06.08. endet die Serie nun mit dem Spiel gegen Glasgow nach 10 Jahren. Ob ich danach noch einmal so eine Serie starte?! Keine Ahnung. Ist aber auch nicht das Thema.
Natürlich hat der Ausrichterverein das Interesse sein Stadion lieber mit Heim- als Auswärtsfans zu besetzen. Aber auch wenn die Stadien via Teileinlass nur mit Heimfans besetzt werden, wirst du das nicht fair aufteilen können (da der Bedarf an jahrelangen DK-Inhabern vermutlich größer sein wird als das Angebot). Die Liga sollte sich daher meiner Meinung nach solidarisch zeigen und die Gästefans nicht kategorisch ausschließen. Ob die Gästefans dann natürlich überhaupt anreisen werden wie von dir angemerkt steht auf einem anderen Blatt, man sollte ihnen aber zumindest die Möglichkeit der Wahl geben und sie nicht kategorisch ausschließen.

Alkoholverbot:
Deine Anmerkung dadurch zu lange Warteschlangen vor dem Kiosk zu vermeiden macht Sinn. Aber dann sollte man meiner Meinung nach komplett auf einen Verkauf von Speisen und Getränke verzichten.
Ob es jetzt eine Schlange gibt, weil 7 von 10 Leuten ein neues Bier kaufen wollen, oder weil 7 von 10 Familienväter in der Schlange eine neue Cola und Pommes für die Kinder holen wollen macht dann keinen Unterschied.
Dann sollte man lieber darüber nachdenken, dass jeder Stadiongast aufgrund der aktuellen Lage lieber selbst was ins Stadion mitbringen darf (bspw. eine 0,5 Liter Flasche Wasser + 1 Snack pro Besucher oder so.)
Der Punkt mit den Alkoholleichen macht natürlich Sinn. Ausnahmen bestätigen leider immer wieder die Regel.
Nur finde ich es immer den falschen Ansatz etwas im Kollektiv zu verbieten, nur weil sich 1 von 10 Personen daneben benommen hat (während 9 von 10 Personen sich korrekt benommen haben).

Stehplatz:
Zu deiner Frage. Nee 200 Leute stimmt schon. Die Liga in Norwegen sollte eigentlich Anfang April, aufrgund von Corona ging es erst Mitte Juni los.
Da Norwegen mit die strengsten Corona-Regularien hat, dürfen aktuell nur 200 Leute ins Stadion (ggf. in den nächsten Wochen dann Stück für Stück mehr).
Jeder Verein mag das im Detail anders handhaben. Aber der Großteil der Vereine handelt in etwa so:
Ca. 150 Tickets werden immer für jedes Heimspiel unter den Dauerkarteninhabern verlost.
Die restlichen 50 Tickers pro Heimspiel gehen an die aktive Fanszene (da man auch entsprechend Stimmung im Stadion haben und auch wieder zumindest teilweise durch die Stimmung wieder einen leichten Heimvorteil haben möchte).
In Norwegen gibt es vielleicht nicht so sehr die "Alle oder keine" Mentalität wie bei uns. Dort hat man sich damit arrangiert dass eben nicht alle gleichzeitig ins Stadion können, sondern halt eben pro Spiel immer nur ein gewisser Teil.

47

Thursday, July 30th 2020, 1:46pm

Ein neutraler Sachverständiger muss her!

click

49

Thursday, July 30th 2020, 8:00pm

Wenns nach Rainer Wendt oder einigen Leuten in der DFL geht muss das ja nach einer absoluten Traumkonstellation klingeln.
Endlich ist man die lästigen Problemfans im Steher los. Auch keine "Randale" durch Auswärtsfans mehr. Wünscht man sich intern bei Polizei und DFL bestimmt schon seit Jahren. Und endlich hat man mit Corona auch endlich einen Vorwand gefunden dass dann umzusetzen.


>>>Die sind eben so...
"Vieles wünscht sich der Mensch und doch bedarf er nur wenig." (J.W.Goethe)

50

Thursday, July 30th 2020, 8:18pm

"Wenn das ganze so vonstatten gehen soll, dann bleibe ich lieber weiter zu Hause."

Korrekt. Enttwöhnt euch. Mein/ unser Samstag ist mittlerweile völlig anders strukturiert. Das will und das werde ich/ wir nicht mehr ändern. :LEV19
"Vieles wünscht sich der Mensch und doch bedarf er nur wenig." (J.W.Goethe)

51

Thursday, July 30th 2020, 10:21pm

Ich für meinen Teil bin weitestgehend auch "raus"!

Das Interesse ist an einem Tiefpunkt.

Die Brot-wegen-Corona-Spiele haben mir komplett den Spass und die Lust genommen und mir gezeigt, sie scheissegal Fussball doch eigentlich sein kann

Links und rechts gehen Wirtschaftsunternehmen den Bachrunter, aber nur beim Fussball muss das ohnehin schon überzogene Niveau gehalten werden.

Asozial per Definition finde ich das!
Meine Stadt - Mein Verein
Also.... auf gehts! :bayerapplaus

52

Thursday, July 30th 2020, 11:14pm

...zumal ich persönlich glaube, dass DFL und Vereine langfristig gar nicht mehr mit Fans im Stadion planen wollen.
Überall hört und liest man nur, wie toll es doch gerade läuft und ist.
Endlich die Möglichkeit, die störenden Asis im Stadion loszuwerden.

53

Friday, July 31st 2020, 7:42am

...zumal ich persönlich glaube, dass DFL und Vereine langfristig gar nicht mehr mit Fans im Stadion planen wollen.
Überall hört und liest man nur, wie toll es doch gerade läuft und ist.
Endlich die Möglichkeit, die störenden Asis im Stadion loszuwerden.


Sorry, aber das stimmt einfach nicht. Das Medienecho ist fast durchgängig, dass Fußball ohne Fans im Stadion ne grauenvolle Veranstaltung ist und dass man jetzt mal deutlich merkt, wie wichtig die Fans sind.
Gonzo, gib Gas! Wir wollen hier gewinnen!


Bayer Schneider - Bernd Leverkusen!

Werkself Liga 3: Baumann --- Hernandez, Strohdieck, Roussillion, Bicakcic, Gießelmann --- Kalou, Demme, Davies, Guerreiro, Hofmann --- Raffael, Volland, Burgstaller, Herrmann

54

Friday, July 31st 2020, 1:22pm

...zumal ich persönlich glaube, dass DFL und Vereine langfristig gar nicht mehr mit Fans im Stadion planen wollen.
Überall hört und liest man nur, wie toll es doch gerade läuft und ist.
Endlich die Möglichkeit, die störenden Asis im Stadion loszuwerden.


Welche Gründe siehst du dafür, nach der Pandemie ohne Zuschauer zu planen?
Gegen Signaturen

55

Friday, July 31st 2020, 3:49pm

...zumal ich persönlich glaube, dass DFL und Vereine langfristig gar nicht mehr mit Fans im Stadion planen wollen.
Überall hört und liest man nur, wie toll es doch gerade läuft und ist.
Endlich die Möglichkeit, die störenden Asis im Stadion loszuwerden.
Wenn sie gar nicht mehr mit Fans im Stadion planen wollen, glaubst du also, das die DFL und Vereine langfristig ohne Zuschauer planen wollen. Sprich deren Ziel ist es, langfristig nur noch unter Ausschluss der Öffentlichkeit zu spielen. Okay, die Logik verstehe ich jetzt nicht, aber jedem seine Verschwörungstheorie. :LEV18
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
Ich bin zu alt, um von der Angst vor dummen Menschen beherrscht zu werden. (Charlie Skinner)

56

Friday, July 31st 2020, 6:12pm

Welche Gründe siehst du dafür, nach der Pandemie ohne Zuschauer zu planen?

Es wird kein "nach der Pandemie" geben. Der Ausnahmezustand wird zum Dauerzustand, erkennbar unter der offziell verkündeten Überschrift "Neue Normalität".
"Jojo" ist naiv.
"Vieles wünscht sich der Mensch und doch bedarf er nur wenig." (J.W.Goethe)

57

Friday, July 31st 2020, 6:22pm

Welche Gründe siehst du dafür, nach der Pandemie ohne Zuschauer zu planen?

Es wird kein "nach der Pandemie" geben. Der Ausnahmezustand wird zum Dauerzustand, erkennbar unter der offziell verkündeten Überschrift "Neue Normalität".
"Jojo" ist naiv.


Und diese neue Normalität wird dauerhaft ohne Zuschauer sein? Bzw das ist das Ziel der handelnden Personen? Warum?
Gegen Signaturen

58

Friday, July 31st 2020, 7:11pm

Welche Gründe siehst du dafür, nach der Pandemie ohne Zuschauer zu planen?

Es wird kein "nach der Pandemie" geben. Der Ausnahmezustand wird zum Dauerzustand, erkennbar unter der offziell verkündeten Überschrift "Neue Normalität".
"Jojo" ist naiv.


Und diese neue Normalität wird dauerhaft ohne Zuschauer sein? Bzw das ist das Ziel der handelnden Personen? Warum?
Weil der Fan im Stadion stört, unbequem ist, Polizei notwendig ist und mal unliebsame Banner hochgehalten werden.
Die Zuschauereinnahmen sind in der Bundesliga doch nur noch Peanuts.

Ich habe noch nirgends ein glaubhaftes Bekenntnis zum Fan im Stadion mitbekommen, Im Gegenteil.
Da sagen Spieler noch in die Mikros, dass man die ganzen Kommandos jetzt sogar noch besser versteht.

59

Friday, July 31st 2020, 8:27pm

Hm, die aufgezählten Gründe sind nachvollziehbar. Ich glaube jedoch nicht, dass sie so schwer wiegen, dass man dauerhaft auf Fans verzichten will. Dafür wird meiner Meinung nach der Fußball auf mittlere Sicht mehr an Attraktivität verlieren, als es für die Macher einfacher wird
Gegen Signaturen

60

Friday, July 31st 2020, 8:36pm

Und diese neue Normalität wird dauerhaft ohne Zuschauer sein? Bzw das ist das Ziel der handelnden Personen? Warum?

Dazu kann und werde ich mich nicht weiter äussern. Ich bin bereits lokal im "Corona-thread" gesperrt worden...
"Vieles wünscht sich der Mensch und doch bedarf er nur wenig." (J.W.Goethe)

Similar threads