Werbung

Werbung

You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Werkself.de Fanforum Bayer 04 Leverkusen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

21

Wednesday, July 22nd 2020, 6:11pm


Die Spielpläne der Bundesliga und 2. Bundesliga für die Saison 2020/21 werden am 7. August 2020 veröffentlicht
DFL
Das hat man davon, wenn man ein Mittagsschläfchen einlegt. Jetzt bin ich zu spät mit der Mitteilung... :LEV6
Die AfD ohne Höcke ist wie Migräne ohne Kotzen

22

Saturday, July 25th 2020, 9:51am

Die Zecken haben wieder ihre Angel in unserem Gewässer ausgeworfen. Ein Grund mehr diesem Dreck keine Spieler mehr zu überlassen. https://de.yahoo.com/news/bvb-dortmund-s…-055437810.html
Wenn Du Frühstück am Bett haben willst, dann schlaf gefälligst in der Küche !!!

23

Tuesday, July 28th 2020, 12:43pm

Hatte hier nicht jemand behauptet (ich meine dr7000), es würde definitiv keine Bürgschaft des Landes NRW für Schlacke geben?

Schalke 04 bestätigt Zusage für Landesbürgschaft: kicker.de
C. Streich: "Ich habe zwar einen deutschen Pass, aber ich fühle mich nicht als Deutscher. Ich bin ein Mensch, der einen Pass hat, in dem deutsch drin steht"
Möge die Macht mit Bayer04 sein!
w11 Liga 1: Pavlenka, Kapino - Elvedi, Toprak, Bicakcic, Tisserand, Subotic - Caligiuri, Sabitzer, Schlager, Rudy, Sahin,M. Wolf, Bittencourt - Poulsen, Embolo, Pacienca, Herrmann

24

Tuesday, July 28th 2020, 6:47pm

Hatte hier nicht jemand behauptet (ich meine dr7000), es würde definitiv keine Bürgschaft des Landes NRW für Schlacke geben?

Schalke 04 bestätigt Zusage für Landesbürgschaft: kicker.de
Absolut pervers.
Einfach jetzt mal alle mit beiden Händen die Kohle verbrennen und dann beim Land NRW auf Gleichbehandlung pochen.

25

Tuesday, July 28th 2020, 6:50pm

Dann hat sich in zuständigen Ausschuss im Landtag wohl doch eine Mehrheit gefunden

Keine Entscheidung der Regierung
Bayer 04 Fan aus dem Ruhrpott

26

Tuesday, July 28th 2020, 10:58pm

So viele Fans dürfen maximal ins Stadion. Quelle: ZDF

Schaubild mit Empfehlungen > click

Bei uns wären das 13.417
Ich meine, dass es bei uns ca. 19.000 Dauerkarten gibt. Die 13.417 würden dann wahrscheinlich allein in etwa den DK-Sitzplätzen entsprechen. Im Grunde genommen wird es dann Kündigungen geben müssen. Oder ein Rotationsprinzip bei den Spielen. Beispielweise 2 von 3 Spielen pro DK. Tageskarten werden wohl erstmal komplett wegfallen.

27

Tuesday, July 28th 2020, 11:46pm

So viele Fans dürfen maximal ins Stadion. Quelle: ZDF

Schaubild mit Empfehlungen > click

Bei uns wären das 13.417
Ich meine, dass es bei uns ca. 19.000 Dauerkarten gibt. Die 13.417 würden dann wahrscheinlich allein in etwa den DK-Sitzplätzen entsprechen. Im Grunde genommen wird es dann Kündigungen geben müssen. Oder ein Rotationsprinzip bei den Spielen. Beispielweise 2 von 3 Spielen pro DK. Tageskarten werden wohl erstmal komplett wegfallen.


Abwarten. Ich denke es wird einige Dauerkarteninhaber geben die bei den dann geltenden Regularien für den Stadionbesuch lieber freiwillig darauf verzichten.
Erste Meldungen wie sich die DFL das vorstellt (keine Stehplätze, Alkoholverbot, keine Auswärtsfans etc.) machten heute bereits in der Presse die Runde. Fehlt nur noch das singen bzw. anfeuern dann auch noch verboten wird.
Das hat dann mit einem Stadionerlebnis nicht wirklich mehr viel zu tun. Daher wird es meiner Meinung nach wie oben schon gesagt einen gewissen Anteil unter den DK-Inhabern geben, die dann sagen: "Wenn das ganze so vonstatten gehen soll, dann bleibe ich lieber weiter zu Hause."
Vor Allem bei den Leuten die eine entsprechende Stehplatzdauerkarte im SC/SD/SE Bereich haben.
Somit wirste am Ende ggf. doch noch Tageskarten bekommen, vor Allem für die so allseits beliebten Heimspiele gegen Bielefeld, Augsburg, Hoffenheim oder Mainz, wo wieviele der DK-Inhabern dann auf einmal einen ganz dringenden Termin haben und deswegen nicht ins Stadion können (Heimspiel Dortmund, Bayern etc. ist dann wieder kein Problem...)

Bin eh mal gespannt, was am Ende dabei rumkommt bzw. wie das Konzept aussieht und ob es ggf. Widerstand der Vereine gibt.
Union Berlin wäre ja so ein Verein der mit am ärgsten gebeutelt wäre, da das ganze Stadion fast ausschließlich aus Stehplätzen besteht. Union hat ja auch schon angekündigt, das in einem halbleeren Stadion mit 1,5 M Abstand keine Stadionatmosphäre aufkommt und sie stattdessen das Stadion zu 100% auslasten wollen. Um das zu Gewährleisten sollen alle Stadionbesucher vorher auf Corona getestet werden. Sofern ich das aus der Presse richtig entnommen habe, möchte Union für jedes Heimspiel sogar die Kosten für die Tests übernehmen...

Viele der Vorschläge scheinen - zumindest mir -auch nicht durchdacht.
Thema Verbot von Stehplätzen: Was soll das bewirken? 1,5 Meter Abstand kann ich auch in einem Stehplatzblock einhalten. Da sollte man schon auf den gesunden Menschenverstand vertrauen. Meiner Meinung nach ist es im Stehplatzblock sogar einfacher den Mindestabstand einzuhalten als im Sitzplatzbereich. Wenn ich während des Spiels auf Toilette muss, dann muss man sich im Sitzplatzbereich in den engen Sitzreihen an seinem Sitzplatznachbar erst im sehr engen Abstand vorbeischlängeln um zum Ausgang zu kommen.
Thema Verot von Auswärtsfans: Was soll sowas? Mit welcher Begründung? Die DFL sagt ja selbst, dass die Heimfans nach Möglichkeit NICHT(!) mit dem ÖNPV anreisen sollen, sondern stattdessen auf das Auto, Fahrrad, E-Scooter etc. zurückgreifen sollen.
Der Großteil der Auswärtsfans (gerade bei weiteren Touren) hält ja genau diese Empfehlung ein und reist dann zum Spiel entsprechend mit dem PKW an. Sehe da keinerlei Probleme wenn Auswärtsfans verteilt auf mehrere PKW's in kleinen Gruppen anreisen.

This post has been edited 3 times, last edit by "bencza" (Jul 29th 2020, 12:16am)


28

Wednesday, July 29th 2020, 12:00am

Geil wäre es, die Zuschauer würden zufällig im Stadion verteilt, sodass sich keine Gruppen, wie bspw. Ultras, im Stadion bilden können. Wäre natürlich nicht nur für die Ultras, sondern allgemein für alle Fanklubs, sicherlich nicht schön, aber vielleicht verteilt sich dadurch die Stimmung besser über das gesamte Stadion, sodass man nicht in der Nord 1.000 Mann hat die supporten und auf den anderen Tribünen 200, sondern überall 500, die dann weitere 500 animieren mitzumachen. Wunschvorstellung, und die Zahlen sind natürlich auch völlig aus der Luft gegriffen.
Wir schlugen Juuuuuve,Baaarceloona und die Tüüürken sowieso...Liveeerpool und ManUnited, und in Glaaasgow war'n wir schon...

29

Wednesday, July 29th 2020, 12:59am

Zumindest wird es für die Anhänger anderer Vereine in der kommenden Saison ziemlich schwierig, an Tickets für die Spiele ihrer Clubs bei uns zu kommen.

30

Wednesday, July 29th 2020, 6:46am

Thema Verbot von Stehplätzen: Was soll das bewirken? 1,5 Meter Abstand kann ich auch in einem Stehplatzblock einhalten. Da sollte man schon auf den gesunden Menschenverstand vertrauen. Meiner Meinung nach ist es im Stehplatzblock sogar einfacher den Mindestabstand einzuhalten als im Sitzplatzbereich. Wenn ich während des Spiels auf Toilette muss, dann muss man sich im Sitzplatzbereich in den engen Sitzreihen an seinem Sitzplatznachbar erst im sehr engen Abstand vorbeischlängeln um zum Ausgang zu kommen.
Thema Verot von Auswärtsfans: Was soll sowas? Mit welcher Begründung? Die DFL sagt ja selbst, dass die Heimfans nach Möglichkeit NICHT(!) mit dem ÖNPV anreisen sollen, sondern stattdessen auf das Auto, Fahrrad, E-Scooter etc. zurückgreifen sollen.
Der Großteil der Auswärtsfans (gerade bei weiteren Touren) hält ja genau diese Empfehlung ein und reist dann zum Spiel entsprechend mit dem PKW an. Sehe da keinerlei Probleme wenn Auswärtsfans verteilt auf mehrere PKW's in kleinen Gruppen anreisen.

beim Thema Stehplätze geht es ja eher um die feste Platzverteilung als um das stehen an sich. In einer mindestens halbleeren Kurve würde ich einen Sitzplatz dann auch angenehmer finden, zumindest bei uns wo die Bestuhlung ja problemlos möglich ist.
Auswärtsfans sind in der Theorie möglich, aber halte es für klüger die Plätze den Heimfans zuzugestehen, damit möglichst viele DK Inhaber die Möglichkeit bekommen das Spiel zu sehen.
w11 Liga2 2019/2020: Schwolow, Flekken - Sinkgraven, Sane, Zimmermann, Halstenberg, Torunarigha - Haberer, Duda, Sabitzer, Schmid, Serdar, Darida - Mateta, Weghorst, Finnbogason, Mamba

31

Wednesday, July 29th 2020, 9:38am

Neue Regelung bei der Verteilung der Fernsehgelder, und wir sind dritter.https://de.yahoo.com/sports/news/neue-re…-083000875.html
Wenn Du Frühstück am Bett haben willst, dann schlaf gefälligst in der Küche !!!

32

Wednesday, July 29th 2020, 12:13pm

So viele Fans dürfen maximal ins Stadion. Quelle: ZDF

Schaubild mit Empfehlungen > click

Bei uns wären das 13.417
Ich meine, dass es bei uns ca. 19.000 Dauerkarten gibt. Die 13.417 würden dann wahrscheinlich allein in etwa den DK-Sitzplätzen entsprechen. Im Grunde genommen wird es dann Kündigungen geben müssen. Oder ein Rotationsprinzip bei den Spielen. Beispielweise 2 von 3 Spielen pro DK. Tageskarten werden wohl erstmal komplett wegfallen.


Abwarten. Ich denke es wird einige Dauerkarteninhaber geben die bei den dann geltenden Regularien für den Stadionbesuch lieber freiwillig darauf verzichten.
Erste Meldungen wie sich die DFL das vorstellt (keine Stehplätze, Alkoholverbot, keine Auswärtsfans etc.) machten heute bereits in der Presse die Runde. Fehlt nur noch das singen bzw. anfeuern dann auch noch verboten wird.
Das hat dann mit einem Stadionerlebnis nicht wirklich mehr viel zu tun. Daher wird es meiner Meinung nach wie oben schon gesagt einen gewissen Anteil unter den DK-Inhabern geben, die dann sagen: "Wenn das ganze so vonstatten gehen soll, dann bleibe ich lieber weiter zu Hause."
Vor Allem bei den Leuten die eine entsprechende Stehplatzdauerkarte im SC/SD/SE Bereich haben.
Somit wirste am Ende ggf. doch noch Tageskarten bekommen, vor Allem für die so allseits beliebten Heimspiele gegen Bielefeld, Augsburg, Hoffenheim oder Mainz, wo wieviele der DK-Inhabern dann auf einmal einen ganz dringenden Termin haben und deswegen nicht ins Stadion können (Heimspiel Dortmund, Bayern etc. ist dann wieder kein Problem...)

Bin eh mal gespannt, was am Ende dabei rumkommt bzw. wie das Konzept aussieht und ob es ggf. Widerstand der Vereine gibt.
Union Berlin wäre ja so ein Verein der mit am ärgsten gebeutelt wäre, da das ganze Stadion fast ausschließlich aus Stehplätzen besteht. Union hat ja auch schon angekündigt, das in einem halbleeren Stadion mit 1,5 M Abstand keine Stadionatmosphäre aufkommt und sie stattdessen das Stadion zu 100% auslasten wollen. Um das zu Gewährleisten sollen alle Stadionbesucher vorher auf Corona getestet werden. Sofern ich das aus der Presse richtig entnommen habe, möchte Union für jedes Heimspiel sogar die Kosten für die Tests übernehmen...

Viele der Vorschläge scheinen - zumindest mir -auch nicht durchdacht.
Thema Verbot von Stehplätzen: Was soll das bewirken? 1,5 Meter Abstand kann ich auch in einem Stehplatzblock einhalten. Da sollte man schon auf den gesunden Menschenverstand vertrauen. Meiner Meinung nach ist es im Stehplatzblock sogar einfacher den Mindestabstand einzuhalten als im Sitzplatzbereich. Wenn ich während des Spiels auf Toilette muss, dann muss man sich im Sitzplatzbereich in den engen Sitzreihen an seinem Sitzplatznachbar erst im sehr engen Abstand vorbeischlängeln um zum Ausgang zu kommen.
Thema Verot von Auswärtsfans: Was soll sowas? Mit welcher Begründung? Die DFL sagt ja selbst, dass die Heimfans nach Möglichkeit NICHT(!) mit dem ÖNPV anreisen sollen, sondern stattdessen auf das Auto, Fahrrad, E-Scooter etc. zurückgreifen sollen.
Der Großteil der Auswärtsfans (gerade bei weiteren Touren) hält ja genau diese Empfehlung ein und reist dann zum Spiel entsprechend mit dem PKW an. Sehe da keinerlei Probleme wenn Auswärtsfans verteilt auf mehrere PKW's in kleinen Gruppen anreisen.

Thema Verbot von Stehplätzen: Was soll das bewirken? 1,5 Meter Abstand kann ich auch in einem Stehplatzblock einhalten. Da sollte man schon auf den gesunden Menschenverstand vertrauen. Meiner Meinung nach ist es im Stehplatzblock sogar einfacher den Mindestabstand einzuhalten als im Sitzplatzbereich. Wenn ich während des Spiels auf Toilette muss, dann muss man sich im Sitzplatzbereich in den engen Sitzreihen an seinem Sitzplatznachbar erst im sehr engen Abstand vorbeischlängeln um zum Ausgang zu kommen.
Thema Verot von Auswärtsfans: Was soll sowas? Mit welcher Begründung? Die DFL sagt ja selbst, dass die Heimfans nach Möglichkeit NICHT(!) mit dem ÖNPV anreisen sollen, sondern stattdessen auf das Auto, Fahrrad, E-Scooter etc. zurückgreifen sollen.
Der Großteil der Auswärtsfans (gerade bei weiteren Touren) hält ja genau diese Empfehlung ein und reist dann zum Spiel entsprechend mit dem PKW an. Sehe da keinerlei Probleme wenn Auswärtsfans verteilt auf mehrere PKW's in kleinen Gruppen anreisen.

beim Thema Stehplätze geht es ja eher um die feste Platzverteilung als um das stehen an sich. In einer mindestens halbleeren Kurve würde ich einen Sitzplatz dann auch angenehmer finden, zumindest bei uns wo die Bestuhlung ja problemlos möglich ist.
Auswärtsfans sind in der Theorie möglich, aber halte es für klüger die Plätze den Heimfans zuzugestehen, damit möglichst viele DK Inhaber die Möglichkeit bekommen das Spiel zu sehen.

Stehplätze werden wegfallen, weil einfach eine Nachverfolgung im schlimmsten Falle über zugeordnete Sitzplätze einfacher möglich ist.
Auf Eigenverantwortung der Fans zu setzen (hinsichtlich Abstand im Stehplatz) ist einfach ein unkalkulierbares Risiko, dass ich auch nicht eingehen würde.

Die meisten Clubs werden mit den Kontingenten nichtmal ihre eigenen Dauerkarteninhaber unterkriegen. Da ist doch klar, dass die Gästeanhänger erstmal außen vor sind.

Viele "aktive Fans/Ultras" werden erstmal weiter draußen bleiben und ohne Gästefans haben die Behörden dann auch weniger damit zu tun diese Gruppen zu überwachen. Wobei ich nicht einschätzen kann, ob diese Gruppen am Spieltag überhaupt in Erscheinung treten würden.
Alkoholverbot finde ich persönlich nicht schlimm, kann natürlich sein das es Leute gibt den Stadionbesuch ohne diesen unattraktiv finden.
Bin mal gespannt ob es Alkoholkontrollen geben wird.
Grauenhaft finde ich diverse Fanverbände, die hinter diesen Punkten die Abschaffung der Fanszenen durch die Obrigkeit sehen. Ich halte NICHTS von DFB, DFL und Co aber ich bin mir sicher, sobald das Virus eines Tages unter Kontrolle ist geht es weiter wie vorher auch.

33

Wednesday, July 29th 2020, 12:21pm

Ab wann ist Schalke eigentlich Insolvenz?
Der neue 35 Mio Kredit ist rein für Betriebsmittel zu verwenden. Das ist ganz schön happig. Wie sieht das mit der Lizenz eigentlich aus?
Schluss mit Komfortzone: Völler raus!

34

Wednesday, July 29th 2020, 12:26pm

Na ja, die in dem DFL-Papier genannten Zahlen dürften ohnehin deutlich über dem Machbaren bzw. den von lokalen Gesundheitsämtern bewilligten Zahlen liegen.

Zitat

Ich denke es wird einige Dauerkarteninhaber geben die bei den dann geltenden Regularien für den Stadionbesuch lieber freiwillig darauf verzichten.
Erste Meldungen wie sich die DFL das vorstellt (keine Stehplätze, Alkoholverbot, keine Auswärtsfans etc.) machten heute bereits in der Presse die Runde. Fehlt nur noch das singen bzw. anfeuern dann auch noch verboten wird.


Risikogruppen/ältere Fans werden sicher zum Teil verzichten.

Dann kann man auch gleich die Fototapete hängen lassen.

This post has been edited 1 times, last edit by "portello" (Jul 29th 2020, 7:28pm)


35

Wednesday, July 29th 2020, 12:35pm

/ältere Fans werden sicher zum Teil verzichten.
hättest du wohl gerne. Nix da!
Die AfD ohne Höcke ist wie Migräne ohne Kotzen

36

Wednesday, July 29th 2020, 4:54pm

In Baden-Würtenberg wird dann mit den Fan-Daten Stammbaum-Forschung betrieben. Mal schauen, wie viele Kreise die da finden... :LEV18
BigB, an einigen Tagen gehe ich mit deinen Auffassungen durchaus konform, an anderen glaube ich, dir hat während des Postens jemand das Hirn rausgelöffelt.

Heute ist ein anderer Tag.

37

Wednesday, July 29th 2020, 6:17pm

So viele Fans dürfen maximal ins Stadion. Quelle: ZDF

Schaubild mit Empfehlungen > click

Bei uns wären das 13.417
Ich meine, dass es bei uns ca. 19.000 Dauerkarten gibt. Die 13.417 würden dann wahrscheinlich allein in etwa den DK-Sitzplätzen entsprechen. Im Grunde genommen wird es dann Kündigungen geben müssen. Oder ein Rotationsprinzip bei den Spielen. Beispielweise 2 von 3 Spielen pro DK. Tageskarten werden wohl erstmal komplett wegfallen.


Abwarten. Ich denke es wird einige Dauerkarteninhaber geben die bei den dann geltenden Regularien für den Stadionbesuch lieber freiwillig darauf verzichten.
Erste Meldungen wie sich die DFL das vorstellt (keine Stehplätze, Alkoholverbot, keine Auswärtsfans etc.) machten heute bereits in der Presse die Runde. Fehlt nur noch das singen bzw. anfeuern dann auch noch verboten wird.
Das hat dann mit einem Stadionerlebnis nicht wirklich mehr viel zu tun. Daher wird es meiner Meinung nach wie oben schon gesagt einen gewissen Anteil unter den DK-Inhabern geben, die dann sagen: "Wenn das ganze so vonstatten gehen soll, dann bleibe ich lieber weiter zu Hause."
Vor Allem bei den Leuten die eine entsprechende Stehplatzdauerkarte im SC/SD/SE Bereich haben.
Somit wirste am Ende ggf. doch noch Tageskarten bekommen, vor Allem für die so allseits beliebten Heimspiele gegen Bielefeld, Augsburg, Hoffenheim oder Mainz, wo wieviele der DK-Inhabern dann auf einmal einen ganz dringenden Termin haben und deswegen nicht ins Stadion können (Heimspiel Dortmund, Bayern etc. ist dann wieder kein Problem...)

Bin eh mal gespannt, was am Ende dabei rumkommt bzw. wie das Konzept aussieht und ob es ggf. Widerstand der Vereine gibt.
Union Berlin wäre ja so ein Verein der mit am ärgsten gebeutelt wäre, da das ganze Stadion fast ausschließlich aus Stehplätzen besteht. Union hat ja auch schon angekündigt, das in einem halbleeren Stadion mit 1,5 M Abstand keine Stadionatmosphäre aufkommt und sie stattdessen das Stadion zu 100% auslasten wollen. Um das zu Gewährleisten sollen alle Stadionbesucher vorher auf Corona getestet werden. Sofern ich das aus der Presse richtig entnommen habe, möchte Union für jedes Heimspiel sogar die Kosten für die Tests übernehmen...

Viele der Vorschläge scheinen - zumindest mir -auch nicht durchdacht.
Thema Verbot von Stehplätzen: Was soll das bewirken? 1,5 Meter Abstand kann ich auch in einem Stehplatzblock einhalten. Da sollte man schon auf den gesunden Menschenverstand vertrauen. Meiner Meinung nach ist es im Stehplatzblock sogar einfacher den Mindestabstand einzuhalten als im Sitzplatzbereich. Wenn ich während des Spiels auf Toilette muss, dann muss man sich im Sitzplatzbereich in den engen Sitzreihen an seinem Sitzplatznachbar erst im sehr engen Abstand vorbeischlängeln um zum Ausgang zu kommen.
Thema Verot von Auswärtsfans: Was soll sowas? Mit welcher Begründung? Die DFL sagt ja selbst, dass die Heimfans nach Möglichkeit NICHT(!) mit dem ÖNPV anreisen sollen, sondern stattdessen auf das Auto, Fahrrad, E-Scooter etc. zurückgreifen sollen.
Der Großteil der Auswärtsfans (gerade bei weiteren Touren) hält ja genau diese Empfehlung ein und reist dann zum Spiel entsprechend mit dem PKW an. Sehe da keinerlei Probleme wenn Auswärtsfans verteilt auf mehrere PKW's in kleinen Gruppen anreisen.

Thema Verbot von Stehplätzen: Was soll das bewirken? 1,5 Meter Abstand kann ich auch in einem Stehplatzblock einhalten. Da sollte man schon auf den gesunden Menschenverstand vertrauen. Meiner Meinung nach ist es im Stehplatzblock sogar einfacher den Mindestabstand einzuhalten als im Sitzplatzbereich. Wenn ich während des Spiels auf Toilette muss, dann muss man sich im Sitzplatzbereich in den engen Sitzreihen an seinem Sitzplatznachbar erst im sehr engen Abstand vorbeischlängeln um zum Ausgang zu kommen.
Thema Verot von Auswärtsfans: Was soll sowas? Mit welcher Begründung? Die DFL sagt ja selbst, dass die Heimfans nach Möglichkeit NICHT(!) mit dem ÖNPV anreisen sollen, sondern stattdessen auf das Auto, Fahrrad, E-Scooter etc. zurückgreifen sollen.
Der Großteil der Auswärtsfans (gerade bei weiteren Touren) hält ja genau diese Empfehlung ein und reist dann zum Spiel entsprechend mit dem PKW an. Sehe da keinerlei Probleme wenn Auswärtsfans verteilt auf mehrere PKW's in kleinen Gruppen anreisen.

beim Thema Stehplätze geht es ja eher um die feste Platzverteilung als um das stehen an sich. In einer mindestens halbleeren Kurve würde ich einen Sitzplatz dann auch angenehmer finden, zumindest bei uns wo die Bestuhlung ja problemlos möglich ist.
Auswärtsfans sind in der Theorie möglich, aber halte es für klüger die Plätze den Heimfans zuzugestehen, damit möglichst viele DK Inhaber die Möglichkeit bekommen das Spiel zu sehen.

Stehplätze werden wegfallen, weil einfach eine Nachverfolgung im schlimmsten Falle über zugeordnete Sitzplätze einfacher möglich ist.
Auf Eigenverantwortung der Fans zu setzen (hinsichtlich Abstand im Stehplatz) ist einfach ein unkalkulierbares Risiko, dass ich auch nicht eingehen würde.

Die meisten Clubs werden mit den Kontingenten nichtmal ihre eigenen Dauerkarteninhaber unterkriegen. Da ist doch klar, dass die Gästeanhänger erstmal außen vor sind.

Viele "aktive Fans/Ultras" werden erstmal weiter draußen bleiben und ohne Gästefans haben die Behörden dann auch weniger damit zu tun diese Gruppen zu überwachen. Wobei ich nicht einschätzen kann, ob diese Gruppen am Spieltag überhaupt in Erscheinung treten würden.
Alkoholverbot finde ich persönlich nicht schlimm, kann natürlich sein das es Leute gibt den Stadionbesuch ohne diesen unattraktiv finden.
Bin mal gespannt ob es Alkoholkontrollen geben wird.
Grauenhaft finde ich diverse Fanverbände, die hinter diesen Punkten die Abschaffung der Fanszenen durch die Obrigkeit sehen. Ich halte NICHTS von DFB, DFL und Co aber ich bin mir sicher, sobald das Virus eines Tages unter Kontrolle ist geht es weiter wie vorher auch.


Sehe ich komplett anders als du.
Keine Auswärtsfans, keine Stehplätze, Alkoholverbot im Stadion.
Wenns nach Rainer Wendt oder einigen Leuten in der DFL geht muss das ja nach einer absoluten Traumkonstellation klingeln.
Endlich ist man die lästigen Problemfans im Steher los. Auch keine "Randale" durch Auswärtsfans mehr. Wünscht man sich intern bei Polizei und DFL bestimmt schon seit Jahren. Und endlich hat man mit Corona auch endlich einen Vorwand gefunden dass dann umzusetzen.
Wenn du dann nicht aufpasst haste in der Bundesliga dann in ein paar Jahren eine Stimmung wie in England was einer Operaufführung oder einem Tennisturnier gleichkommt.

Ob - wie von dir geschrieben - nachdem das Virus dann überwunden ist es "weiter geht wie vorher auch" würde ich dann zumindest in Frage stellen. So sicher wäre ich mir da nicht.
Daher begrüße ich es ausdrücklich wenn diverse Fanverbände diese (sich aktuell in Planung befindenen) Aktionen a) hinterfragen und b) kritisieren.

38

Wednesday, July 29th 2020, 7:33pm

/ältere Fans werden sicher zum Teil verzichten.
hättest du wohl gerne. Nix da!


Da stand > Risikogruppen/ältere Fans (impliziert auch diejenigen mit Vorerkrankungen). Was ich gerne hätte oder nicht, steht ohnehin nicht zur Debatte.

39

Wednesday, July 29th 2020, 9:44pm

Sehe ich komplett anders als du.
Keine Auswärtsfans, keine Stehplätze, Alkoholverbot im Stadion.
Wenns nach Rainer Wendt oder einigen Leuten in der DFL geht muss das ja nach einer absoluten Traumkonstellation klingeln.
Endlich ist man die lästigen Problemfans im Steher los. Auch keine "Randale" durch Auswärtsfans mehr. Wünscht man sich intern bei Polizei und DFL bestimmt schon seit Jahren. Und endlich hat man mit Corona auch endlich einen Vorwand gefunden dass dann umzusetzen.
Wenn du dann nicht aufpasst haste in der Bundesliga dann in ein paar Jahren eine Stimmung wie in England was einer Operaufführung oder einem Tennisturnier gleichkommt.

Ob - wie von dir geschrieben - nachdem das Virus dann überwunden ist es "weiter geht wie vorher auch" würde ich dann zumindest in Frage stellen. So sicher wäre ich mir da nicht.
Daher begrüße ich es ausdrücklich wenn diverse Fanverbände diese (sich aktuell in Planung befindenen) Aktionen a) hinterfragen und b) kritisieren.

meine güte, was ist denn die Alternative? Willst du ernsthaft das jahrelange DK Inhaber für Auswärtsfans daheim bleiben müssen?
Ohne Alkohol wäre jetzt zwar auch nicht mein Wunsch, aber wenn deswegen evtl. mehr Leute rein dürfen warum denn nicht. In Stadien die sich nicht umrüsten lassen kann man auch sicher Sonderregelungen finden, aber nur mal für unser Stadien gesprochen sehe ich keinen Sinn für Stehplätze in einer halbleeren Kurve.
w11 Liga2 2019/2020: Schwolow, Flekken - Sinkgraven, Sane, Zimmermann, Halstenberg, Torunarigha - Haberer, Duda, Sabitzer, Schmid, Serdar, Darida - Mateta, Weghorst, Finnbogason, Mamba

40

Wednesday, July 29th 2020, 9:54pm

ohne alkohol im stadion sollte nicht das problem sein, das jeweilige klientel kommt ja eh schon zugeloetet da hin.

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Similar threads