Werbung

Werbung

You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Werkself.de Fanforum Bayer 04 Leverkusen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

3,441

Friday, October 5th 2018, 9:59am

Aus den letzten 5 Spielen irgendwie 4 Siege geholt. Glaube kaum, dass er selbst bei einer Niederlage im Breisgau den Hut nehmen muss. Und das trotz einer möglichen Buli Bilanz von 2 Siege -0 Remis -5 Niederlagen . Freiburg wird viel bissiger spielen, und uns wird es an Mitteln fehlen dagegenzuhalten. Da sahen wir zuletzt immer schlecht aus.

Bei mir wirkt aber glaube ich immer noch diese Niederlage gegen Dortmund nach. Taktische Vorführung in HZ.2.

Gesendet von meinem HUAWEI VNS-L21 mit Tapatalk

Letzte Zehn Spiele in Freiburg holten wir 5 Siege, 3 Remis und 2 Niederlagen. Definitiv keine schlechte Bilanz.
Ihr fordert doch immer mehr Anspruchsdenken von der Vereinsführung - also macht euch bitte nicht vorm SC Freiburg ins Hemd.

3,442

Friday, October 5th 2018, 10:06am

Ein vollkommen blödsinniger Kommentar! Es gibt keinen "genau richtigen Trainer". Das zumindest ist meine Überzeugung und die habe ich auch häufig geschrieben. Es gibt sicher gute Gründe, einen Trainerwechsel anzustreben es gibt jedoch auch gute Gründe, die dagegen sprechen. Für mich ist das in der aktuellen Situation in der Tat eine Frage der Optionen. Hasenhüttl, sofern er denn überhaupt will, wäre eine Option. Ich empfinde ihn aber nicht per se als Upgrade. Das wären für mich eher Trainer, die seit Jahren u.U. an mehrern Stationen nachgewisen haben, dass sie mit jungen Spielern arbeiten können. Trainer, die ein solches Standing haben, dass sie im Team, im Verein und auch in der Interaktion mit dem Werk sofort einen echten Impact machen können. Das ist für mich ein Trainer der Kategorie van Gaal oder Wenger. Wenn man die überhaupt bekommen kann, dann aber sicher nur indem man ihnen intern mehr Kompetenzen zugesteht als nur die Hütchen im Training und das Team am Wochenende aufzustellen. Mit einem Trainerwechsel, der wirklich nachhaltig etwas bewegen soll, muss sich einiges mehr ändern als nur der neue Name auf dem Spielberichtsbogen. Da muss alles auf den Prüfstand und einfach passend gemacht werden. Alles andere ist halbherziger Aktionismus und nichts als reine Augenwischerei, die spätestens in 2-3 Jahren wieder genau in denselben Diskussionen endet, die aktuell hier ablaufen.
User Ansteff, was ist mit dir passiert? Mit dieser Argumentation, bis auf den Anfang mit dem blödsinnigen Kommentar – ich bin total begeistert von meinem Beitrag :bayerapplaus – bin ich bei dir, das klingt doch schon ganz anders. Nur du bist es doch immer, der schreibt, dass dieser oder jener Trainer aus dem obersten Regal für uns Utopie wäre. Lassen wir also das oberste Regal mal außen vor, dann bleibt doch momentan nur Hasenhüttl, selbst wenn wir in 2 oder 3 Jahren eine neue Diskussion hätten. Aber ich kann doch nicht allen Ernstes an Herrlich festhalten, weil der mal den wichtigsten Kampf seines Lebens gewonnen hat. Das freut mich für ihn und er ist ein toller Mensch mit hohen Wertevorstellungen. Er ist aber auch ein unterdurchschnittlich begabter Trainer für die ganz großen Aufgaben, wie die Bundesliga. Das hat er in Bochum bewiesen und hier mittlerweile bestätigt. So einfach ist das. Wir befinden uns nicht im Breitensport bei Hobbyfußballern, sondern im Profifußball und hier zählt nun mal nur das Verhältnis zwischen Aufwand und Ertrag. Wenn es bei uns sportlich wieder aufwärtsgehen soll, müssten wir uns zwingend von Herrlich trennen und möglichst nicht die nächste Pfeife holen. Das wiederum bedeutet, dass wir uns in Sachen Hasenhüttl beeilen sollten, es sei denn, ein Arsèn Wenger hat bereits zugesagt und steigt in der Winterpause ein. Dann würde ich auch warten.

3,443

Friday, October 5th 2018, 10:22am

Ein vollkommen blödsinniger Kommentar! Es gibt keinen "genau richtigen Trainer". Das zumindest ist meine Überzeugung und die habe ich auch häufig geschrieben. Es gibt sicher gute Gründe, einen Trainerwechsel anzustreben es gibt jedoch auch gute Gründe, die dagegen sprechen. Für mich ist das in der aktuellen Situation in der Tat eine Frage der Optionen. Hasenhüttl, sofern er denn überhaupt will, wäre eine Option. Ich empfinde ihn aber nicht per se als Upgrade. Das wären für mich eher Trainer, die seit Jahren u.U. an mehrern Stationen nachgewisen haben, dass sie mit jungen Spielern arbeiten können. Trainer, die ein solches Standing haben, dass sie im Team, im Verein und auch in der Interaktion mit dem Werk sofort einen echten Impact machen können. Das ist für mich ein Trainer der Kategorie van Gaal oder Wenger. Wenn man die überhaupt bekommen kann, dann aber sicher nur indem man ihnen intern mehr Kompetenzen zugesteht als nur die Hütchen im Training und das Team am Wochenende aufzustellen. Mit einem Trainerwechsel, der wirklich nachhaltig etwas bewegen soll, muss sich einiges mehr ändern als nur der neue Name auf dem Spielberichtsbogen. Da muss alles auf den Prüfstand und einfach passend gemacht werden. Alles andere ist halbherziger Aktionismus und nichts als reine Augenwischerei, die spätestens in 2-3 Jahren wieder genau in denselben Diskussionen endet, die aktuell hier ablaufen.
User Ansteff, was ist mit dir passiert? Mit dieser Argumentation, bis auf den Anfang mit dem blödsinnigen Kommentar – ich bin total begeistert von meinem Beitrag :bayerapplaus – bin ich bei dir, das klingt doch schon ganz anders. Nur du bist es doch immer, der schreibt, dass dieser oder jener Trainer aus dem obersten Regal für uns Utopie wäre. Lassen wir also das oberste Regal mal außen vor, dann bleibt doch momentan nur Hasenhüttl, selbst wenn wir in 2 oder 3 Jahren eine neue Diskussion hätten. Aber ich kann doch nicht allen Ernstes an Herrlich festhalten, weil der mal den wichtigsten Kampf seines Lebens gewonnen hat. Das freut mich für ihn und er ist ein toller Mensch mit hohen Wertevorstellungen. Er ist aber auch ein unterdurchschnittlich begabter Trainer für die ganz großen Aufgaben, wie die Bundesliga. Das hat er in Bochum bewiesen und hier mittlerweile bestätigt. So einfach ist das. Wir befinden uns nicht im Breitensport bei Hobbyfußballern, sondern im Profifußball und hier zählt nun mal nur das Verhältnis zwischen Aufwand und Ertrag. Wenn es bei uns sportlich wieder aufwärtsgehen soll, müssten wir uns zwingend von Herrlich trennen und möglichst nicht die nächste Pfeife holen. Das wiederum bedeutet, dass wir uns in Sachen Hasenhüttl beeilen sollten, es sei denn, ein Arsèn Wenger hat bereits zugesagt und steigt in der Winterpause ein. Dann würde ich auch warten.


Genau DAS ist es, was was ich befürchte. Zu lange warten - Hasenhüttl ist dann womöglich woanders, und Rudi präsentiert und dann wieder einen von seiner Resterampe.
Völler raus!

3,444

Friday, October 5th 2018, 10:48am

Wenn es bei uns sportlich wieder aufwärtsgehen soll, müssten wir uns zwingend von Herrlich trennen und möglichst nicht die nächste Pfeife holen. Das wiederum bedeutet, dass wir uns in Sachen Hasenhüttl beeilen sollten, es sei denn, ein Arsèn Wenger hat bereits zugesagt und steigt in der Winterpause ein. Dann würde ich auch warten.
Hasenhüttl, Heiko Herrlich, Tayfun Korkut, Roger Schmidt, Sami Hyypiä, Robin Dutt, Bruno Labbadia, Michael Skibbe oder Klaus Augenthaler spielen für mich alle in der gleichen Liga. Sie mögen individuell andere Stärken haben oder andere Schwerpunkte legen, aber am Ende sind es vermutlich solide Trainer, die im passenden Umfeld eine zeitlang solide funktionieren können. Klar, wir können uns nun von einem soliden Trainer zum nächsten weiterhangeln und das Spiel weitere 2 Jahre durchziehen, und dann mit neuem Coach wieder 2 Jahre und nochmal... Aber wie das dann jeweils endet sollte jedem klar sein. Hatten wir ja schliesslich schon ein dutzend Mal in den letzten beiden Jahrzehnten. Letztendlich wird die Art und Weise wie der Verein funktioniert immer verhindern, dass der neu verpflichtete, solide Trainer hier wirklich durchstarten kann. Wenn der Verantwortliche für das operative Geschäft (für mich der Trainer) nicht gehörigen Einfluß auf die Auswahl des Personals hat mit dem er sich tagtäglich herumschlagen muss, wird er über kurz oder lang scheitern. Egal welche fachliche Qualifikation er mitbringt. Niemandem der Genannten, vielleicht mit Abstrichen von Schmidt, wurde diese Kompetenz gewährt. Und das wird sich auch mit einem Hasenhüttl, Rose oder anderem Trainer des Formats "jung und aufstrebend" nicht ändern. Für mich kann so etwas nur jemand erreichen, der so ein Standing hat, dass die Bude tatsächlich auch wackelt, wenn er mal mit der Faust auf den Tisch schlägt. Bei einem van Gaal hätte es lichterloh gebrannt, wenn er die offensichtlichen Defizite erkannt hätte, die wir auf den AV-Positionen haben. Der hätte ganz sicher mächtig Druck ausgeübt. Herrlich hat sie offenbar auch erkannt, ja er hat sie sogar öffentlich geäussert und ihm ist letztendlich sogar noch ein Aussenverteidiger verkauft worden. Wir brauchen gewissermaßen einen Trainer, der schon bei seiner Verpflichtung größer ist als "der Verein" damit er von Tag 1 an genug Einfluss bekommt. Und wenn wir den jetzt nicht bekommen können (oder wollen), können wir auch in der aktuellen Konstellation weitermachen. Denn es macht qualitativ zumindest mittelfristig absolut keinen Unterschied, ob der Coach Hasenhüttl, Herrlich oder wie auch immer heisst.

Nur um das klarzustellen: Boldt und auch Völler machen aus meiner Sicht einen tollen Job, wenn es darum geht, Talente zu holen. Aber sie haben dabei ganz offensichtlich ihren Fokus und ihre eigenen Prioritäten (und einen Gesellschafterausschuss, der in vielen entscheidenden Dingen offenbar das letzte Wort hat). Diese Prioritäten decken sich nicht zwingend damit denen von demjenigen, der hier und heute mit diesen Jungs dann auch arbeiten muss und ein schlagkräftiges Team aufs Feld schicken muss. Mit seinen eigenen Vorstellungen von Taktik und System.
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

3,445

Friday, October 5th 2018, 11:02am

Van Gaal... träumen darf man ja.

In seiner Vita stehen Alkmaar, Barca, Niederlande, Bayern und Manchester United. Warum sollte er sich Bayer 04 antun? Abgesehen davon hat er bei ManU zuletzt sicher ~10mio verdient. Heiko Herrlich verdient 1.3mio. Van Gaal wäre ein Traum, aber so etwas wird leider nicht passieren. Erst recht nicht mitten in der Saison. Die einzige verfügbare Alternative die der Markt hergibt ist Hasenhüttl. Und der ist nachweislich kein schlechter Trainer. Vielleicht hat man diesen ja kontaktiert aber auch er sieht sich nicht beim Bayer?

3,446

Friday, October 5th 2018, 11:12am

Nur um das klarzustellen: Boldt und auch Völler machen aus meiner Sicht einen tollen Job, wenn es darum geht, Talente zu holen. Aber sie haben dabei ganz offensichtlich ihren Fokus und ihre eigenen Prioritäten (und einen Gesellschafterausschuss, der in vielen entscheidenden Dingen offenbar das letzte Wort hat). Diese Prioritäten decken sich nicht zwingend damit denen von demjenigen, der hier und heute mit diesen Jungs dann auch arbeiten muss und ein schlagkräftiges Team aufs Feld schicken muss. Mit seinen eigenen Vorstellungen von Taktik und System.
… was das ganze Scouting ad absurdum führt.
User Ansteff, du wirst immer besser. Nur in Sachen Unterschied zwischen Hasenhüttl und Herrlich, da irrst du dich gewaltig. Ansonsten guter Beitrag.

3,447

Friday, October 5th 2018, 11:16am

Van Gaal... träumen darf man ja.

In seiner Vita stehen Alkmaar, Barca, Niederlande, Bayern und Manchester United. Warum sollte er sich Bayer 04 antun? Abgesehen davon hat er bei ManU zuletzt sicher ~10mio verdient. Heiko Herrlich verdient 1.3mio. Van Gaal wäre ein Traum, aber so etwas wird leider nicht passieren. Erst recht nicht mitten in der Saison. Die einzige verfügbare Alternative die der Markt hergibt ist Hasenhüttl. Und der ist nachweislich kein schlechter Trainer. Vielleicht hat man diesen ja kontaktiert aber auch er sieht sich nicht beim Bayer?
Klar, man kann so weiterwurschteln wie bisher, oder man versucht es einfach. Mir ist schon klar, dass es ein Risiko ist, ein entsprechendes Jahresgehalt zu zahlen und dass es ein Risiko ist, die etablierten Strukturen für solch einen Mann zu ändern. Und es ist auch ein Risiko, dass ein solcher Mann nach ein paar Monaten die Brocken hinschmeisst und sich abfällig über die Amateuere im Verein äussert (sinngemäss hat das Rinus Michels damals gemacht). Aber es wird sich letztendlich nichts wirklich grundlegend ändern, wenn Verein und Werk derartige Risiken nicht eingeht. Stemmbar wäre das sicherlich irgendwie. Die Frage ist, ob die Entscheider das wirklich wollen.
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

3,448

Friday, October 5th 2018, 11:20am

Die ganze Bayer AG muss sich überlegen, wie es zukünftig weitergehen soll. Der Ausbildungsklub Bayer 04, der in der Vergangenheit hervorragend funktioniert hat, wurde im Zuge der Geldüberflutung im Eiltempo abgehängt.

Mit der bisherigen Genügsamkeit auf dem Platz und auf der Trainerbank werden die Krüppelspiele wie Düsseldorf oder Mainz bald zur Regel statt Ausnahme.

3,449

Friday, October 5th 2018, 11:24am

Klar, man kann so weiterwurschteln wie bisher, oder man versucht es einfach. Mir ist schon klar, dass es ein Risiko ist, ein entsprechendes Jahresgehalt zu zahlen und dass es ein Risiko ist, die etablierten Strukturen für solch einen Mann zu ändern. Und es ist auch ein Risiko, dass ein solcher Mann nach ein paar Monaten die Brocken hinschmeisst und sich abfällig über die Amateuere im Verein äussert (sinngemäss hat das Rinus Michels damals gemacht). Aber es wird sich letztendlich nichts wirklich grundlegend ändern, wenn Verein und Werk derartige Risiken nicht eingeht. Stemmbar wäre das sicherlich irgendwie. Die Frage ist, ob die Entscheider das wirklich wollen.
Mamma Mia, jetzt aber ... :bayerapplaus

3,450

Friday, October 5th 2018, 11:25am

Es ist wie jedes Mal vor einem Trainerwechsel - die User hier erkennen Wochen/Monate dass es mit dem Trainer in die falsche Richtung (ernst gemeint) - nur der Verein ist sich zu fein mal früh genug zu reagieren. Warum muss es immer eine Niederlagenserie sein, wenn die Tendenz schon seit Saisonbeginn oder vielleicht sogar Ende der Rückrunde absolut fatal ist?
Also ich sehe eine klar aufsteigende Tendenz seit dem Rasgrad-Spiel. Die Ergebnisse sprechen für sich. Die schwersten Gegner in der Liga haben wir bereits hinter uns, jetzt wird fleißig gepunktet.
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

3,451

Friday, October 5th 2018, 11:28am

Nur um das klarzustellen: Boldt und auch Völler machen aus meiner Sicht einen tollen Job, wenn es darum geht, Talente zu holen. Aber sie haben dabei ganz offensichtlich ihren Fokus und ihre eigenen Prioritäten (und einen Gesellschafterausschuss, der in vielen entscheidenden Dingen offenbar das letzte Wort hat). Diese Prioritäten decken sich nicht zwingend damit denen von demjenigen, der hier und heute mit diesen Jungs dann auch arbeiten muss und ein schlagkräftiges Team aufs Feld schicken muss. Mit seinen eigenen Vorstellungen von Taktik und System.
… was das ganze Scouting ad absurdum führt.
User Ansteff, du wirst immer besser. Nur in Sachen Unterschied zwischen Hasenhüttl und Herrlich, da irrst du dich gewaltig. Ansonsten guter Beitrag.
Wieso? Das Scouting funktioniert doch super. Wir kaufen junge Spieler und verkaufen sie mit gutem Gewinn. Exakt das sind die Vorgaben, die mehrfach öffentlich gemacht wurden, und die werden zu 100% erfüllt. Ich rede davon, dass man gemeinsam mit dem Trainer diese Vorgaben ein wenig modifiziert.
Nur in Sachen Unterschied zwischen Hasenhüttl und Herrlich, da irrst du dich gewaltig.
Ich hab wirklich nichts gegen den Mann. U.U. macht er eine wirklich große Trainerkarriere. Ich sehe das zwar nicht, aber man kann es ja nicht ausschliessen. Ich glaub halt nicht, dass er jetzt schon das Format hat, dass er hier seine Linie und Vorstellungen klar durchdrücken kann. Er hat in Leipzig mit Rangnicks Kader und sogar dessen grundsätzlicher Spielidee gearbeitet und er könnte hier vermutlich auch mit Völler/Boldts Kader und deren Vorstellungen des Bayer 04 Spielstils zurechtkommen. So wie andere vor ihm auch. Aber ein Erfüllungsgehilfe zu sein, das reicht hier nicht für eine langfristige Ehe.
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

3,452

Friday, October 5th 2018, 11:32am

Es ist wie jedes Mal vor einem Trainerwechsel - die User hier erkennen Wochen/Monate dass es mit dem Trainer in die falsche Richtung (ernst gemeint) - nur der Verein ist sich zu fein mal früh genug zu reagieren. Warum muss es immer eine Niederlagenserie sein, wenn die Tendenz schon seit Saisonbeginn oder vielleicht sogar Ende der Rückrunde absolut fatal ist?
Also ich sehe eine klar aufsteigende Tendenz seit dem Rasgrad-Spiel. Die Ergebnisse sprechen für sich. Die schwersten Gegner in der Liga haben wir bereits hinter uns, jetzt wird fleißig gepunktet.

Ergebnistechnisch mag das in Ansätzen stimmen, aber bei der Balance zwischen Offensive und Defensive stimmt mal so gar nichts. 45 gute Minuten reichen einfach auf Dauer nicht.
Bin mir sicher, dass uns Freiburg am Sonntag den Schneid abkaufen wird. Zitiert mich gerne, wenn ich mich irren sollte.

3,453

Friday, October 5th 2018, 11:33am

Also ich sehe eine klar aufsteigende Tendenz seit dem Rasgrad-Spiel. Die Ergebnisse sprechen für sich. Die schwersten Gegner in der Liga haben wir bereits hinter uns, jetzt wird fleißig gepunktet.
Die sehe ich auch. Nach 3 Niederlagen in Serie 4 Siege aus 5 Spielen (geht der Pfostenschuss gegen den BVB rein, reden wir hier meiner Meinung nach sogar von 5 Siegen in Serie). Alle sicherlich nicht glanzvoll und glorreich errungen. Aber in so einer Situation musst du dirch halt auch erst wieder in die Situation kämpfen, glanzvoll und glorreich zu spielen. Das geht nicht auf Knopfdruck!

Man kann Herrlich ersetzen, aber dann doch bitte nicht durch einen Trainer der gleichen Gewichtsklasse, sondern durch einen 300 Kg Gorilla. Alles andere ändert nichts!
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

3,454

Friday, October 5th 2018, 11:36am

Nur gegen die schwachen der Liga zu punkten, kann nicht der Anspruch von Bayer 04 sein.

Dortmund, Bayern, Gladbach und Wolfsburg wurden bereits allesamt verloren.

3,455

Friday, October 5th 2018, 11:41am

Also ich sehe eine klar aufsteigende Tendenz seit dem Rasgrad-Spiel. Die Ergebnisse sprechen für sich. Die schwersten Gegner in der Liga haben wir bereits hinter uns, jetzt wird fleißig gepunktet.
Die sehe ich auch. Nach 3 Niederlagen in Serie 4 Siege aus 5 Spielen (geht der Pfostenschuss gegen den BVB rein, reden wir hier meiner Meinung nach sogar von 5 Siegen in Serie). Alle sicherlich nicht glanzvoll und glorreich errungen. Aber in so einer Situation musst du dirch halt auch erst wieder in die Situation kämpfen, glanzvoll und glorreich zu spielen. Das geht nicht auf Knopfdruck!
Richtig. Es wurden in der Vorbereitung Fehler gemacht von Trainer, Verein und Spielern, die die Saison alle als Selbstläufer angesehen haben. Das ging in die Hose und drei Niederlagen zu Beginn steckt man nicht so einfach weg. Jetzt ist zumindest ein wenig Selbstvertrauen zurück, auch wenn die Leichtigkeit noch fehlt. Außerdem stimmen die Ergebnisse, was erstmal das Wichtigste ist.

Es dürften allen erkannt haben, dass noch viel Luft nach oben da ist. Auf allen Ebenen. Daran muss man arbeiten. Es müssen im Winter versäumte Verstärkungen her, taktisch muss noch viel verbessert werden und einige Spieler sollten mal ihre Teamfähigkeit hinterfragen, wenn es um Defensivarbeit geht.
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

3,456

Friday, October 5th 2018, 11:45am

Nur gegen die schwachen der Liga zu punkten, kann nicht der Anspruch von Bayer 04 sein.
Dortmund, Bayern, Gladbach und Wolfsburg wurden bereits allesamt verloren.


Nur gesetzt mal den Fall wir schätzen 11 Mannschaften in der Liga schwächer als uns ein und gewinnen jeweils beide Spiele gegen die , dann haben wir 66 Punkte .Reicht für CL. In den letzten Jahren haben wir vor allem gegen die Kleinen die Punkte liegen gelassen.
Sollten wir in Freiburg gewinnen ist guter Rat teuer.
Liebe die ein Leben hält

Diese Zeitung ist ein Organ der Niedertracht. Es ist falsch, sie zu lesen. Jemand, der zu dieser Zeitung beiträgt, ist gesellschaftlich absolut inakzeptabel. Es wäre verfehlt, zu einem ihrer Redakteure freundlich oder auch nur höflich zu sein. Man muss so unfreundlich zu ihnen sein, wie es das Gesetz gerade noch zulässt. Es sind schlechte Menschen, die Falsches tun." - Max Goldt über die Bildzeitung

3,457

Friday, October 5th 2018, 12:05pm

Seit Herrlich hier ist, verlagert sich das Problem eher auf die miese Ausbeute gegen die direkte Konkurrenz. Zwei Pleiten Bayern, zwei Pleiten Dortmund, kein Sieg Schalke.

Die Pleiten dieser Spielzeit hatte ich bereits aufgeführt. Rechnerisch möge es reichen, aber es wird schwer.

3,458

Friday, October 5th 2018, 12:07pm

Können wir nicht auch den Tatsachen ins Auge schauen. Die vier Siege waren allesamt spielerisch nicht überzeugend. Vom Format der Gegner ganz schweigen. Der Ansteff würde einem Trainerwechsel zustimmen, unter gewissen nicht für unsere Verhältnisse erfüllbaren Umständen. 300 Kilo Gorilla?! Dann sag doch lieber das man Heiko behalten sollte. Kannst doch auch keinem 3er Schüler einreden wollen, das er Pilot werden kann.
Wenn Du Frühstück am Bett haben willst, dann schlaf gefälligst in der Küche !!!

3,459

Friday, October 5th 2018, 12:41pm

Können wir nicht auch den Tatsachen ins Auge schauen. Die vier Siege waren allesamt spielerisch nicht überzeugend.
Gibt es für spielerisch überzeugende Siege mehr Punkte. Gegen den BVB haben wir verloren, owbowhl wir 2/3 des Spiels spielerisch ebesser waren. Bekommen wir dafür einen Punkt?

Spielerisch überzeugen können wir gerne, wenn es rund läuft. Wenn der Saisonstart bestenfalls stotternd ist, hilft dir Hacke, Spitze, 1,2,3 nicht. Dann musst du Gras fressen und schlichtweg punkten. Der Rest kommt dann irgendwann wieder von selbst.
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

3,460

Friday, October 5th 2018, 1:00pm

Die 4:30 Min. PK von Herrlich zum Freiburg Spiel war krass. Komplett bocklos und schlecht gelaunt der Herr.
Hoffe mal, er weiß jetzt schon, dass es sein letztes Spiel bei Bayer sein wird.