Werbung

Werbung

You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Werkself.de Fanforum Bayer 04 Leverkusen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

2,061

Tuesday, April 24th 2018, 5:29pm

In Schmidts letztem Spiel haben wir 2:6 verloren.

Alle vorherigen Duelle unter Herrlich gegen die Topteams waren eng und auf Augenhöhe, zuletzt haben WIR zwei direkte Konkurrenten deutlich geschlagen. Man kann also kaum behaupten, dass wir generell ohne Chance gegen diese Mannschaften sind.


Auslegungssache. Tabellarisch sind Frankfurt und Leipzig sicherlich direkte Konkurrenten. Vom Kader und Marktwert der Teams halte ich das für nicht so zutreffend.

Die Big Player sind da Bayern, BVB und S04. Und ausser zweier Unentschieden gab es da für uns nur Pleiten.

Schmidts 2:6 und dieses 0:4 nehmen sich nichts. Nur das Schmidt den besseren Kader hatte. Und ab und an mal einen großen auch geschlagen hat.
Das widerspricht ja nicht dem, was ich geschrieben habe.
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

2,062

Tuesday, April 24th 2018, 5:44pm

Frankfurt als Konkurrenz zu sehen zeigt was hier gerade passiert.

"Eng und auf Augenhöhe'' - aha:

Gegen die Bayern in 3 Spielen 4-12 Tore bei 3 Niederlagen (davon 2 Heimspiele).
Gegen Schalke eine zufriedenstellende Leistung und eine reinste Katastrophe. 1 Punkt.
Gegen Dortmund eine starke Halbzeit und eine reinste Katastrophe die mit einem 0-7 hätte bestraft werden können/müssen. 1 Punkt.

2 Niederlagen, 3 desaströse Niederlagen, 2 Remis. Das ist alles aber nicht eng und auf Augenhöhe mit unserer Konkurrenz. Selbst wenn man die Bayern mal außen vor lässt.

2,063

Tuesday, April 24th 2018, 6:32pm

Holt er jetzt 9 Punkte ist das eine ganz stinkt normale CL Saison. Die 60 Punkte sind so normaler Schnitt. Wirklich schwächer ist die Bundesliga nun nicht zu den Vorjahren. Eventuell ist der zweite Mal im Rahmen. Ansonsten alle Punkte sind ähnlich. Die EL Clubs auf 5-7 haben sogar deutlich mehr Punkte am Ende als normal.

Aber er muss jetzt liefern. Es gibt keine Ausreden mehr. Alle drei Gegner sind Save. Kein Abstieg, keine EL. Die spielen praktisch frei auf ohne jede Option nach unten oder oben. Wenn da nicht 7 oder 9 Punkte bei raus kommen hat er mit dem Kader es nicht wirklich sehr gut hinbekommen.

Völler wird auch EL reichen aber Boldt nicht. Da muss jetzt mehr kommen. Jetzt ist Money Time.
Schluss mit Komfortzone: Völler raus!

2,064

Tuesday, April 24th 2018, 6:56pm

Holt er jetzt 9 Punkte ist das eine ganz stinkt normale CL Saison. Die 60 Punkte sind so normaler Schnitt. Wirklich schwächer ist die Bundesliga nun nicht zu den Vorjahren. Eventuell ist der zweite Mal im Rahmen. Ansonsten alle Punkte sind ähnlich. Die EL Clubs auf 5-7 haben sogar deutlich mehr Punkte am Ende als normal.

Aber er muss jetzt liefern. Es gibt keine Ausreden mehr. Alle drei Gegner sind Save. Kein Abstieg, keine EL. Die spielen praktisch frei auf ohne jede Option nach unten oder oben. Wenn da nicht 7 oder 9 Punkte bei raus kommen hat er mit dem Kader es nicht wirklich sehr gut hinbekommen.

Völler wird auch EL reichen aber Boldt nicht. Da muss jetzt mehr kommen. Jetzt ist Money Time.
Sollte Stuttgart, aus drei Spielen 9. Punkte mitnehmen (EL) und andere Total versagen....it´s not for sure.... :D

2,065

Tuesday, April 24th 2018, 6:56pm

War Klopp wirklich berühmt dafür, seine Spielsysteme an den jeweiligen Gegner anzupassen - so wie du es bei Herrlich forderst?


Nein, habe ich aber auch nicht behauptet. Klopp war kein Beispiel für einen Taktikfuchs, sondern ein Beispiel für einen Erfolgstrainer, der uns durch die Lappen gegangen ist. Es gibt natürlich verschiedene Wege zum Erfolg. Das Riesenplus von Klopp ist seine enorme Fähigkeit, die Spieler (und eigentlich den ganzen Verein) extrem zu motivieren und zusammenzuschweißen, ähnlich wie ein Daum zu seiner Zeit.

Zu dem Zeitpunkt hatte er aber schon fast 2 komplette Spielzeiten in Liverpool auf dem Buckel und so wie er sich ausdrückt, sollte es klar sein, dass so etwas ein langer Weg ist: "Normalerweise will man im ersten Jahr den ersten Schritt machen, im zweiten Jahr den zweiten." Herrlich ist noch im ersten Jahr und hat sicher einen (oder sogar mehrere erste Schritte) getan. Wie willst du da jetzt schon erkennen, in welche Richtung es weiter gehen wird?


Der feine Unterschied ist, dass es für Klopp das 1.-2. Jahr bei einem neuen Verein ist, er aber bereits vorher zur Genüge nachgewiesen hat, dass er es kann. Für HH ist es das erste Jahr auf höherem Vereinsniveau überhaupt. Natürlich habe ich keine Glaskugel und kann und will nicht ausschließen, dass da eine Entwicklung stattfinden kann. So einen „Lehrling“ (nicht böse gemeint) bei einem Club mit CL-Ambitionen zu installieren ist jedoch aus meiner Sicht ene Idee mit viel (zu viel) Risiko und bekanntlich ja auch hauptsächlich der Tatsache geschuldet, dass andere Trainer hier letzten Sommer abgesagt haben. Bis jetzt sehe ich da wenig Entwicklung, aber verschiedene Spiele, in denen er uns (aus Mangel an Erfahrung?) vercoacht hat.

Mach dir nichts vor. Welche Motivation hätte jemand wie Nagelsmann nach Leverkusen zu kommen? Er findet ähnliche Rahmenbedingungen, Strategien und Philosophien mit all seinen Vor- und Nachteilen wie in Hoffenheim vor.


Das sehe ich anders. Die finanziellen Rahmenbedingungen sind bei uns wesentlich besser als in Hoffenheim. Natürlich stellt sich Nagelsmann vermutlich einen größeren nächsten Schritt – Richtung Bayern/Dortmund – vor, aber wenn dort im Sommer 2019 nichts geht, sollten wir auf der Matte stehen.

2,066

Tuesday, April 24th 2018, 7:16pm

So einen „Lehrling“ (nicht böse gemeint) bei einem Club mit CL-Ambitionen zu installieren ist jedoch aus meiner Sicht eine Idee mit viel (zu viel) Risiko und bekanntlich ja auch hauptsächlich der Tatsache geschuldet, dass andere Trainer hier letzten Sommer abgesagt haben.
Wer hat denn Bitteschön hier abgesagt? Ein Tuchel, der von Beginn an, Utopisch war? Bosz vielleicht, sicher doch! Ergebnis kennt man... Geht Herrlich mit der Mannschaft in die CL (EL), wird er als Trainer dort, wieder Lehrling :levz1.
Mit der Entscheidung für Herrlich, kann man gut Leben und Leiden! Schon einmal anders gewesen? :D :bayerapplaus :LEV2

2,067

Tuesday, April 24th 2018, 7:18pm

Holt er jetzt 9 Punkte ist das eine ganz stinkt normale CL Saison. Die 60 Punkte sind so normaler Schnitt. Wirklich schwächer ist die Bundesliga nun nicht zu den Vorjahren. Eventuell ist der zweite Mal im Rahmen. Ansonsten alle Punkte sind ähnlich. Die EL Clubs auf 5-7 haben sogar deutlich mehr Punkte am Ende als normal.

Aber er muss jetzt liefern. Es gibt keine Ausreden mehr. Alle drei Gegner sind Save. Kein Abstieg, keine EL. Die spielen praktisch frei auf ohne jede Option nach unten oder oben. Wenn da nicht 7 oder 9 Punkte bei raus kommen hat er mit dem Kader es nicht wirklich sehr gut hinbekommen.

Völler wird auch EL reichen aber Boldt nicht. Da muss jetzt mehr kommen. Jetzt ist Money Time.


Was du so alles meinst zu wissen und zu fordern :D

2,068

Wednesday, April 25th 2018, 9:53am

So einen „Lehrling“ (nicht böse gemeint) bei einem Club mit CL-Ambitionen zu installieren ist jedoch aus meiner Sicht ene Idee mit viel (zu viel) Risiko und bekanntlich ja auch hauptsächlich der Tatsache geschuldet, dass andere Trainer hier letzten Sommer abgesagt haben.
Yo. Alle, die wir sonst wollten, haben offenbar abgesagt. Herrlich war dann nach Meinung von Völler und Boldt das Beste, was wir bekommen konnten. Und mit diesem Lehrling stehen wir aktuell auf Platz 4. Worüber lamentieren wir dann also?

Die Bayern holten einen gestandenen Welttrainer und es hat letztendlich nicht funktioniert. Auch die Strategie ist also keine Erfolgsgarantie.
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

2,069

Wednesday, April 25th 2018, 1:43pm

..Worüber lamentieren wir dann also?


Da findet sich immer was, z.B. der kleinste Kader der Liga wie die RP heute schreibt (s.News).

Hat es nach den Transfers letzten Sommer nicht zu mehr gereicht, steckt ein ausgefuchstes System dahinter, oder hat der Taschenrechner auf 2 Beinen mal wieder die Möglichkeiten des Geizes ausgelotet?

Tja, bin gespannt auf sinnstiftende Erklärungen.

2,070

Wednesday, April 25th 2018, 3:01pm

So einen „Lehrling“ (nicht böse gemeint) bei einem Club mit CL-Ambitionen zu installieren ist jedoch aus meiner Sicht ene Idee mit viel (zu viel) Risiko und bekanntlich ja auch hauptsächlich der Tatsache geschuldet, dass andere Trainer hier letzten Sommer abgesagt haben.
Yo. Alle, die wir sonst wollten, haben offenbar abgesagt. Herrlich war dann nach Meinung von Völler und Boldt das Beste, was wir bekommen konnten. Und mit diesem Lehrling stehen wir aktuell auf Platz 4. Worüber lamentieren wir dann also?

Die Bayern holten einen gestandenen Welttrainer und es hat letztendlich nicht funktioniert. Auch die Strategie ist also keine Erfolgsgarantie.
Die Bayern sind übrigens ein hervorragendes Beispiel dafür. Die holen sich nämlich Niko Kovac als Trainer. Der ist erst seit 2013 als Cheftrainer aktiv, hat noch nichts gewonnen und wurde als Nationaltrainer Kroatiens entlassen. Heiko Herrlich ist seit 2005 als Cheftrainer aktiv und ist mit Regensburg zweimal in Folge aufgestiegen. Im Vergleich holen also die Bayern einen Lehrling und wir haben einen erfahrenen Mann an der Linie.
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

2,071

Wednesday, April 25th 2018, 3:45pm

Und mit diesem Lehrling stehen wir aktuell auf Platz 4. Worüber lamentieren wir dann also?


Wir „lamentieren“ über all die Dinge, die eine einzige nackte Zahl (die sich in den letzten 3 Spielen ja auch noch nach unten korrigieren kann) nicht ausdrücken kann. Zum Beispiel über die letzten beiden Klatschen, über die insgesamt maue Bilanz gegen die BL-Spitzenteams, über immer wieder krassen Ausreißer nach unten (s. Köln), über die allgemein mangelnde Konstanz in Leistungen und Ergebnissen, über taktische Eindimensionalität, über unverständliche Aufstellungen (s. Augsburg), die im Nachhinein auch noch stur verteidigt werden etc. etc.

Zu sagen „wir sind 4.“ – wenn es denn so kommt – „und alles ist gut“ ist alles aber keine vorausschauende, ehrgeizige, am Optimum orientierte Denkweise. Vielleicht war HH tatsächlich der beste, der 2017 für uns zu bekommen war; das heißt nicht, dass dies für 2018 oder 2019 (Nagelsmann!) auch gilt.

Ein gewisser Berti Vogts ist hier übrigens im Sommer 2001 trotz 4. Platz in der Abschlusstabelle inkl. CL-Qualifikation vom Hof gejagt worden. Und das war eine der besten Entscheidungen in der Vereinsgeschichte von Bayer 04.

Die Bayern sind übrigens ein hervorragendes Beispiel dafür. Die holen sich nämlich Niko Kovac als Trainer.


Na ja, mal schauen, wie deren Notlösung – und es ist ja bekannt, dass Kovac genau dies ist – dann tatsächlich einschlägt.

2,072

Wednesday, April 25th 2018, 4:33pm

Und mit diesem Lehrling stehen wir aktuell auf Platz 4. Worüber lamentieren wir dann also?


Wir „lamentieren“ über all die Dinge, die eine einzige nackte Zahl (die sich in den letzten 3 Spielen ja auch noch nach unten korrigieren kann) nicht ausdrücken kann. Zum Beispiel über die letzten beiden Klatschen, über die insgesamt maue Bilanz gegen die BL-Spitzenteams, über immer wieder krassen Ausreißer nach unten (s. Köln), über die allgemein mangelnde Konstanz in Leistungen und Ergebnissen, über taktische Eindimensionalität, über unverständliche Aufstellungen (s. Augsburg), die im Nachhinein auch noch stur verteidigt werden etc. etc.

Zu sagen „wir sind 4.“ – wenn es denn so kommt – „und alles ist gut“ ist alles aber keine vorausschauende, ehrgeizige, am Optimum orientierte Denkweise. Vielleicht war HH tatsächlich der beste, der 2017 für uns zu bekommen war; das heißt nicht, dass dies für 2018 oder 2019 (Nagelsmann!) auch gilt.

Ein gewisser Berti Vogts ist hier übrigens im Sommer 2001 trotz 4. Platz in der Abschlusstabelle inkl. CL-Qualifikation vom Hof gejagt worden. Und das war eine der besten Entscheidungen in der Vereinsgeschichte von Bayer 04.

Die Bayern sind übrigens ein hervorragendes Beispiel dafür. Die holen sich nämlich Niko Kovac als Trainer.


Das finde ich mal wieder ein außerordentlich merkwürdiges Statement.
Kaum einer Mannschaft / Trainer wird eine dermaßene taktische Flexibilität zugestanden wie unserer Truppe. Wie oft hat der Heiko schon durch Umstellungen in der Pause das Ruder umgeworfen ?
Als Beispiele seien die Spiele in Gladbach oder Hoffenheim genannt.
Ich fand den Auftritt in Dortmund gruselig, den in Köln habe ich immer noch nicht verdaut.
Aber auf der anderen Seite könnte ich mich immer noch über die o.g. Spiele oder die Spiele in Leipzig und gegen Frankfurt freuen.
Wir sind Vierter, ja, und wir spielen in meinen Augen nach Bayern und Abstrichen Dortmund, den schönsten Fussball der Liga. Dass Schalke vor uns steht ist schlicht und ergreifend ein Scherz.
Und auch die anderen Clubs haben sich ihre Auszeiten genommen (Dortmund verliert auf Schalke, Schalke verliert in Hamburg).
Das ist das Wesen des Sports und ein bißchen Demut, auch den Leistungen der anderen Teams gegenüber, täte Dir sicherlich mal ganz gut.
Ich habe alles in allem schon lange nicht mehr so viel Bock auf diesen Verein gehabt wie in dieser Saison.
Punkt !
Irgendwann hat der liebe Gott ein Einsehen !

2,073

Wednesday, April 25th 2018, 7:37pm

Und mit diesem Lehrling stehen wir aktuell auf Platz 4. Worüber lamentieren wir dann also?

Wir „lamentieren“ über all die Dinge, die eine einzige nackte Zahl (die sich in den letzten 3 Spielen ja auch noch nach unten korrigieren kann) nicht ausdrücken kann. Zum Beispiel über die letzten beiden Klatschen, über die insgesamt maue Bilanz gegen die BL-Spitzenteams, über immer wieder krassen Ausreißer nach unten (s. Köln), über die allgemein mangelnde Konstanz in Leistungen und Ergebnissen, über taktische Eindimensionalität, über unverständliche Aufstellungen (s. Augsburg), die im Nachhinein auch noch stur verteidigt werden etc. etc.
Vor den beiden Klatschen gab es zwei überzeugende und hohe Siege gegen die direkten Konkurrenten um Platz 4 und die angebliche taktische Eindimensionalität ist Unfug, denn schliesslich wurden eine Reihe von Spielen auch nach taktischen Umstellungen von Herrlich im Spielverlauf gewonnen etc. etc. etc.. Wenn man anderen Eindimensionalität vorwirft, sollte man nicht selbst so eindimensional argumentieren!
Ein gewisser Berti Vogts ist hier übrigens im Sommer 2001 trotz 4. Platz in der Abschlusstabelle inkl. CL-Qualifikation vom Hof gejagt worden. Und das war eine der besten Entscheidungen in der Vereinsgeschichte von Bayer 04.
Ein gewisser Berti Vogts hat damals auch eine Mannschaft trainiert, die in den beiden Vorjahren jeweils Vizemeister wurde (in der Vorsaison im Herzschlagfinale in Haching) und die im Jahr drauf sogar Triple-Vize wurde. Wie viel mehr Substanz in dem damaligen Team steckte und dass ein Platz 4 mit der Elf ein absolut verschenktes Jahr war und in keiner Weise vergleichbar mit einem derzeitigen 4. Platz (nach Platz 12 im Vorjahr) sollte dir bekannt sein! 2000/01 haben uns die Querelen um Daum und das danach installierte schwache und in sich zerstrittene Trainerteam den Titel gekostet, da bin ich mir sehr sicher. Wenn Völler damals die Saison als Trainer bis zum Ende durchzieht, hat er einen DM-Titel als Trainer in seiner Vita.
Vielleicht war HH tatsächlich der beste, der 2017 für uns zu bekommen war; das heißt nicht, dass dies für 2018 oder 2019 (Nagelsmann!) auch gilt.
Wer ist aktuell aus deiner Sicht die bessere Alternative? Über 2019 müssen wir nicht reden, denn was dann ist, steht in den Sternen.
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

2,074

Wednesday, April 25th 2018, 7:46pm

Also wenn ein paar Mal in der Halbzeit von Dreier- auf Viererkette (oder umgekehrt) umstellen – und dies vor allem bedingt/erzwungen durch eine falsche Auf-/Einstellung zu Beginn des Spiels (AKA kein individueller, auf den Gegner abgestimmter Matchplan) – hier und heute schon reicht, um als Taktikfuchs zu gelten, dann ist ja alles gut und wir erleben gerade den zarten Beginn einer glorreichen Ära beim Bayer und die erste Station eines HH auf dem Weg zum Startrainer, um den sich die Big Player bestimmt irgendwann reißen werden …

2,075

Wednesday, April 25th 2018, 7:52pm

Also wenn ein paar Mal in der Halbzeit von Dreier- auf Viererkette (oder umgekehrt) umstellen – und dies vor allem bedingt/erzwungen durch eine falsche Auf-/Einstellung zu Beginn des Spiels (AKA kein individueller, auf den Gegner abgestimmter Matchplan) – hier und heute schon reicht, um als Taktikfuchs zu gelten, dann ist ja alles gut und wir erleben gerade den zarten Beginn einer glorreichen Ära beim Bayer und die erste Station eines HH auf dem Weg zum Startrainer, um den sich die Big Player bestimmt irgendwann reißen werden …
Wer schreibt von Taktikfuchs? Das hat niemand behauptet! Aber er kann wohl kaum taktisch eindimensional sein, wenn er als Trainer durch Taktikumstellungen mithilft, Spiele noch zu gewinnen! Klopp sprach übrigens davon, dass er im dritten Jahr in Liverpool daran denken könne, individuelle Taktiken für bestimmte Gegner zu etablieren. In den beiden ersten Jahren hat er erst mal seine Grundstruktur im Team etabliert. Was du also im ersten Jahr von Herrlich forderst scheint mir daher ein wenig unrealistisch.
Und nochmal: Wer ist aktuell aus deiner Sicht die bessere Alternative als Trainer. Wenn du jemanden "aus dem Job schreibst" solltest du doch auch eine Idee haben, wie es danach weiter geht.
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

2,076

Wednesday, April 25th 2018, 8:43pm

Also Herrlich ist ja nicht deshalb der richtige Trainer für uns, weil momentan gerade kein besserer auf dem Markt ist. Und es ist schlicht Blödsinn, dass man ihn nur kritisieren dürfte, wenn man einen bessren Trainer einstellen könnte. Das ist nicht unsere Aufgabe, sondern die der Geschäftsführung und der Gesellschafter. Und Rudi Völler sorgt schon für den nächsten Fehlgriff, falls er nicht (was ich hoffe) in der neuen Struktur entmachtet wird. Trainer muss man wie Spieler perspektivisch suchen, und nicht erst wie Völler in den letzten Jahren : Bis zum geht nicht mehr an einem gescheiterten Trauiner festhalten (Hypiä, Dutt, Labbadia, Schmidt) und dann ist gerade keiner da. Dann wird halt ein Herrlich auf der Fernsehcouch gefunden. Bei Lewandowski hat er halt zweimal Schwein gehabt, was zwei Saisons gerettet hat.

Wenger ist besser - und auf dem Markt. Favre ist besser - und soll über eine Ausstiegsklausel auf dem Markt sein.

Vor einem Jahr wäre Tedesco der um eine ganze Klasse bessere Trainer gewesen. Hätte man halt perspektivisch angrabwen müssen, und nicht hoffen ,das das mit Schm,idt schon wird (die Mannschaft spielte schon geraume Zeit gegen ihn) und dann alleine darauf hoffen, dass Korkut einschlägt.

Sollte Nagelsmann auf dem Markt sein, wäre er auf jeden Fall der bessere Trainer (besser ist er auch dann, wenn derzeit gerade nicht verfügbar ist).

Herrlichs Taktikumstellungen beschränken sich m.E. vor allem darauf, mit einer Dreierkette zu beginnen, was regelmäßig nicht funktioniert, und dann auf Viererkette umzustellen, was tendenziell besser funktuioniert.

Manchmal (zuletzt gegen Bayern) wecheslt er von der personell falsch zusammnegesetzten (Retsos auf Außenverteidiger) und nicht funktionierender Vierekette auf die gar nicht funktionierende Dreierkette. Herrlichs "taktische Varibalität" führt zu regelmäßigen Fehlgriffen, erstaunlicherweise macht er gerne denselben Fehler wiederholt.

Sehre die reele Gefahr, dass er er Platz 4 noch an Hoffenheim vercoacht. BVB ist vor uns einzuordnen, wenn auch die Abgänge von Dembele und Auba die offensiv erheblich geschwächt haben. Schalke ist vom Kader m.E. knapp hinter uns einzuordnen, spielt auch den unatrraktiveren Fussball, hat aber einen echten Fussballehrer mit Power, der aus der Mannschaftt eine funktionierende Einheit macht. Wenn wir hinter Hoffenheim landen, wäre das auch das Abschneiden hinter einem schlechter besetzten Club. Leipzig enttäuscht ähnlich wiie wir, aber da fliegt der Trainer, wenn er nicht performt. Bei uns wird Rudi alles schön reden, aber das ist hier im Forum ja nicht viel anders.

Das "Leverkusen-Platz 6-ist-auch-OK-Gen" hat schon einen Großteil des Forums hier erfasst, manche sehen Herrlich noch dann positiv, nachdem er die CL verhgeigt haben sollte, und fordern dann wohl Demut oder so. Er bekommt die Mannschaft nicht in den Griff, nicht zu einer funktionierenden Einheit, trifft falsche Entscheidungen und verkörpert eine Mischung aus Pfadfinder und Leiter Bibelkreis. Und so spielt die Mannschaft dann auch. Zum "Heißmachen" vor dem Spiel am Wochenende erzählt er bestimmt die Geschichte von Eishockey und Lake Placid. Da werden die Jungs schön abgehen.

2,077

Wednesday, April 25th 2018, 9:32pm

Gegen Leipzig und Frankfurt haben wir eine bärenstarke Kollektivleistung gezeigt. Gegen die Bayern phasenweise auch.
Man kann es immer drehen und wenden, wie man will. Er muss für die letzten drei Spiele Konstanz rein kriegen und die Saison wäre sehr gut verlaufen.

Leider ist das bei den Verletzten in der Verteidigung im Moment recht schwer. Gemessen an den Gegnern sollte es aber möglich sein.
Dir scheint völlig egal zu sein, wenn wir in den (auch für Fans) wichtigen Prestige Duellen gegen unsere Nachbarn indiskutable Leistungen hinlegen. Die Spiele sind mir tausendmal wichtiger als jetzt das 4:1 in Leipzig.


Der Auftritt in Köln regt mich immer noch auf. Das war auch nicht mit dem einem oder anderen Ausfall zu entschuldigen.
...ich mach mir die Welt...!!"

Punktetechnisch ist es dasselbe, ob ich nun Leipzig schlage, oder Doofmund. Wie viele hatten denn damit gerechnet? Und mit dem Sieg gegen Frankfurt haben wir eine bis dahin starke Konkurrenz auf Abstand gehalten.

Von daher können diese Punkte ja nicht unwichtiger sein, als die Niederlage gegen Doofmund.
Auf geht`s Bayer, kämpfen und siegen!

2,078

Wednesday, April 25th 2018, 10:30pm

Gegen Leipzig und Frankfurt haben wir eine bärenstarke Kollektivleistung gezeigt. Gegen die Bayern phasenweise auch.
Man kann es immer drehen und wenden, wie man will. Er muss für die letzten drei Spiele Konstanz rein kriegen und die Saison wäre sehr gut verlaufen.

Leider ist das bei den Verletzten in der Verteidigung im Moment recht schwer. Gemessen an den Gegnern sollte es aber möglich sein.
Dir scheint völlig egal zu sein, wenn wir in den (auch für Fans) wichtigen Prestige Duellen gegen unsere Nachbarn indiskutable Leistungen hinlegen. Die Spiele sind mir tausendmal wichtiger als jetzt das 4:1 in Leipzig.


Der Auftritt in Köln regt mich immer noch auf. Das war auch nicht mit dem einem oder anderen Ausfall zu entschuldigen.
...ich mach mir die Welt...!!"

Punktetechnisch ist es dasselbe, ob ich nun Leipzig schlage, oder Doofmund. Wie viele hatten denn damit gerechnet? Und mit dem Sieg gegen Frankfurt haben wir eine bis dahin starke Konkurrenz auf Abstand gehalten.

Von daher können diese Punkte ja nicht unwichtiger sein, als die Niederlage gegen Doofmund.
Ich hab dir das schon mal auf der vorigen Seite erklärt : Die letzte Begegnung heisst Hoffenheim-Dortmund !!!
Ein Trainer, welcher das nichterkennt -und die Bedeutung eines Remis gegen Dortmund, und der das der Mannschaft in Willen ,Taktik und Aufsterllung nicht vermitteln kann, der braucht ganz viel GLÜCK in den letzten Spielen.
Ein Remis gegen Dortmund war Pflicht für die Ausgangsposition. Da hätten auch 4 Punkte aus den Duellen gegen Leipzig und Frankfurt genügt.
Man darf halt nicht verlieren im Endspurt und muss sich leider was von dem Neo-Catenaccio Tedesco abschauen.

2,079

Wednesday, April 25th 2018, 10:38pm

Vielen Dank für die Erklärungen!!!

Wie kann ein Remis in Dortmund PFLICHT sein!!! Wenn die Dortmunder ihr Potential abrufen (wie in diesem Spiel), sind sie zu auswärts kaum zu halten.
Und wir hatten mit Bender, Wendell und Tah schon einige wichtige Ausfälle.

So fair muss man schon sein, findest du nicht?
Auf geht`s Bayer, kämpfen und siegen!

2,080

Wednesday, April 25th 2018, 10:57pm

Durch ein Remis gegen uns hätten die 2 Punkte weniger, und wir einen mehr ;-) !

Am letzten Spieltag sollte daher eine Situation eintreten, in der einer der beiden , Hoffenheim oder Dortmund, von uns durch einen Sieg gegen H96
überholt werden kann, und das bedeutet SICHER Platz 4.

Es ist zwar ein lachendes Auge, 6 Punkte gegen Frankfurt und Leipzig geholt zu haben, aber ein weinendes wegen dieser Niederlage gegen den direkten Konkurrenten um Platz 4.

Es wäre BESSER gewesen, in Leipzig nen Punkt zu holen und gegen Dortmund.

Da die Gesamtsituation zum 34. SpT so ENG sein wird, ist das eben der Matchfehler eines Herrlichs.Gegen direkte Konkurrenten darfst du nicht in der Endphase der Liga verlieren, und zumindest in der Aufstellung musst du defensiv sein.

Ich sag das nicht gerne, aber es ist so...


Ach, noch Korrektur: Verletzungen haben alle . Tah war in letzter Zeit zum Teil auch recht schwach. Der blödeste Ausfall war/ist der von L Bender
und noch blöder ist der Verletzungsbedingte Ausfall von Bellarabi , sodass der formstarke Bailey oder Alario spielen musste ;-) :LEV18