Werbung

Werbung

You are not logged in.

1,841

Yesterday, 9:27am

Die Sache ist durch. Man hätte sich in der Tat ein paar Euro mehr erhofft, aber Hauptsache, der Transfer ist jetzt in trockenen Tüchern. Dem Leon kann man alles Gute in England wünschen, vielleicht in ein paar Jahren dann auch wieder in einem Verein mit internationaler Perspektive.

Für uns bleibt: Hoffentlich kommt der Nachfolger nun möglichst rasch! Und hoffentlich ist es kein Unbekannter aus der dritten nepalesischen Liga.

1,842

Yesterday, 9:55am

Jupp, ist durch.

https://www.fussballtransfers.com/a54154…-unterschrieben

Allerdings hatte er sich ja einen Verein als "Herausforderung" gewünscht. Ob Aston Villa jetzt dazu gehört...?

Wahrscheinlich benötigt er nur ein größeres Wohnzimmer, um dort die Zimmer-Eisenbahn mit den Geld-Waggons von einer Ecke zur anderen fahren zu lassen... :LEV14

1,843

Yesterday, 10:49am

Allerdings hatte er sich ja einen Verein als "Herausforderung" gewünscht. Ob Aston Villa jetzt dazu gehört...?
Die Herausforderung liegt bei ihm darin, dass ganze Geld schnellstmöglich auszugeben. :D
In spätestens 18 Monaten will er zu einem Spitzenverein in England wechseln wollen
Ein guter Spieler, aber wir können froh sein, den für soviel Geld losgeworden zu sein, und dass ohne großes Gezicke!
Von daher "Tschüss".
Früher Steinbüchel, jetzt Hessen

1,844

Yesterday, 11:35am

Finde 35 Millionen trotz Corona zu wenig. Irgendwas zwischen 40 und 45 Millionen hätte ich für unseren Topscorer unter den Flügelspielern schon erwartet, erst recht bei einem Transfer in die PL. Sportlich auf jeden Fall ein Verlust, vom Typ Leon Bailey war ich trotzdem nie der größte Fan auch wenn er sich bei uns nicht viel hat zu Schulden kommen lassen. Trotzdem alles Gute, bin gespannt ob er es über Aston Villa zu einem der Top 6 in England schafft oder dort "nur" gutes Geld im Nirvana fernab der europäischen Ränge verdienen wird.
Niemals Meister
tut so weh
scheiß egal
SVB!

1,845

Yesterday, 11:59am

Finde 35 Millionen trotz Corona zu wenig. Irgendwas zwischen 40 und 45 Millionen hätte ich für unseren Topscorer unter den Flügelspielern schon erwartet, erst recht bei einem Transfer in die PL. Sportlich auf jeden Fall ein Verlust, vom Typ Leon Bailey war ich trotzdem nie der größte Fan auch wenn er sich bei uns nicht viel hat zu Schulden kommen lassen. Trotzdem alles Gute, bin gespannt ob er es über Aston Villa zu einem der Top 6 in England schafft oder dort "nur" gutes Geld im Nirvana fernab der europäischen Ränge verdienen wird.
Genau, was ich dachte. Zum letzten satz meine prognose: nein.

1,846

Yesterday, 12:02pm

Für mich der Prototyp eines Söldners. Das meine ich ohne Zorn. Hat in 2 von 4 Jahren hier abgeliefert. Und dazu einen Transfererlös erzielt. Guter Spieler. Alles Gute.

1,847

Yesterday, 6:14pm

Ich bin nicht traurig, dass er weg ist. Der hat sich in seinen Jahren hier schon so einige Klöpse geleistet. Ich weiss nicht, ob irgendein anderer Spieler häufiger zu Tante Käthe zum Rapport musste:

- Im Frühjahr 2017 wurde Minuten vor dem Spiel gegen Wolfsburg eine Privatfehde mit einem Boxer per Snapchat live übertragen, in der der ihm droht "die Fresse zu polieren". Eine besondere Note hatte das ganze, weil wir zeitglech gegen den Abstieg spielten während der Monsieur in Genk im Strassencafé sass. (Bailey in Leverkusen zum Rapport - Völler: "Werde ihm die Ohren lang ziehen")

- Im Herbst 2018 die Reise zur Nationalelf, wo er aber aber das Spielen verweigerte, weil sein Bruder nicht aufgestellt wurde. Verpasste hier dadurch eine ganze Trainingswoche für nichts und wieder nichts - während hier der Baum brannte, weil die Ergebnisse schlecht waren. (Völler nimmt sich Bailey zur Brust)

- Im Winter 2019 2 Rote Karten binnen 6 Wochen (Nachtreten & Tätlichkeit) in den auch verloren gegangenen Derbys gegen Gladbach und den FC (plötzlich Bad Boy: Bailey nach "Blödheit" am Pranger)

- Im Sommer 2020 verpasst er die komplette Saisonvorbereitung nach Missachtung sämtlicher Hygieneregeln bei einer großen Party von Usain Bolt in der Heimat und abenteuerlicher Rückreise. (Immer Ärger mit Leon Bailey)

Vielleicht ist das ein oder andere einfach dumm gelaufen aber in Summe spiegelt das nicht das Bild eines Profis wieder, der sich voll und ganz für seinen Club reinhängt

This post has been edited 1 times, last edit by "Ansteff" (Yesterday, 6:19pm)


1,848

Yesterday, 7:14pm

Eventuell, ist bloß hören/sagen, gibt es wirklich Profis die gar keinem Club gehören. Die folgen nur dem Weg des Geldes, oder wollen nebenher auch noch ein bissle Spaß haben…der halt ab und zu mal auch außer Kontrolle geraten kann.
Wenn Du Frühstück am Bett haben willst, dann schlaf gefälligst in der Küche !!!

1,849

Yesterday, 9:49pm

Ich bin nicht traurig, dass er weg ist. Der hat sich in seinen Jahren hier schon so einige Klöpse geleistet. Ich weiss nicht, ob irgendein anderer Spieler häufiger zu Tante Käthe zum Rapport musste:

- Im Frühjahr 2017 wurde Minuten vor dem Spiel gegen Wolfsburg eine Privatfehde mit einem Boxer per Snapchat live übertragen, in der der ihm droht "die Fresse zu polieren". Eine besondere Note hatte das ganze, weil wir zeitglech gegen den Abstieg spielten während der Monsieur in Genk im Strassencafé sass. (Bailey in Leverkusen zum Rapport - Völler: "Werde ihm die Ohren lang ziehen")

- Im Herbst 2018 die Reise zur Nationalelf, wo er aber aber das Spielen verweigerte, weil sein Bruder nicht aufgestellt wurde. Verpasste hier dadurch eine ganze Trainingswoche für nichts und wieder nichts - während hier der Baum brannte, weil die Ergebnisse schlecht waren. (Völler nimmt sich Bailey zur Brust)

- Im Winter 2019 2 Rote Karten binnen 6 Wochen (Nachtreten & Tätlichkeit) in den auch verloren gegangenen Derbys gegen Gladbach und den FC (plötzlich Bad Boy: Bailey nach "Blödheit" am Pranger)

- Im Sommer 2020 verpasst er die komplette Saisonvorbereitung nach Missachtung sämtlicher Hygieneregeln bei einer großen Party von Usain Bolt in der Heimat und abenteuerlicher Rückreise. (Immer Ärger mit Leon Bailey)

Vielleicht ist das ein oder andere einfach dumm gelaufen aber in Summe spiegelt das nicht das Bild eines Profis wieder, der sich voll und ganz für seinen Club reinhängt

Und trotzdem war er einer bzw der Topscorer bei uns letzte Saison! Und so einen Spieler gilt es zu ersetzen bzw ist schade, dass wir ihn verlieren, weil ich glaube, dass er sich mit der letzten Saison gefangen hat. Leider werden wir ihn nicht gleichwertig ersetzen (können) und das ist schade.

1,850

Yesterday, 11:36pm

Ich bin nicht traurig, dass er weg ist. Der hat sich in seinen Jahren hier schon so einige Klöpse geleistet. Ich weiss nicht, ob irgendein anderer Spieler häufiger zu Tante Käthe zum Rapport musste:

- Im Frühjahr 2017 wurde Minuten vor dem Spiel gegen Wolfsburg eine Privatfehde mit einem Boxer per Snapchat live übertragen, in der der ihm droht "die Fresse zu polieren". Eine besondere Note hatte das ganze, weil wir zeitglech gegen den Abstieg spielten während der Monsieur in Genk im Strassencafé sass. (Bailey in Leverkusen zum Rapport - Völler: "Werde ihm die Ohren lang ziehen")

- Im Herbst 2018 die Reise zur Nationalelf, wo er aber aber das Spielen verweigerte, weil sein Bruder nicht aufgestellt wurde. Verpasste hier dadurch eine ganze Trainingswoche für nichts und wieder nichts - während hier der Baum brannte, weil die Ergebnisse schlecht waren. (Völler nimmt sich Bailey zur Brust)

- Im Winter 2019 2 Rote Karten binnen 6 Wochen (Nachtreten & Tätlichkeit) in den auch verloren gegangenen Derbys gegen Gladbach und den FC (plötzlich Bad Boy: Bailey nach "Blödheit" am Pranger)

- Im Sommer 2020 verpasst er die komplette Saisonvorbereitung nach Missachtung sämtlicher Hygieneregeln bei einer großen Party von Usain Bolt in der Heimat und abenteuerlicher Rückreise. (Immer Ärger mit Leon Bailey)

Vielleicht ist das ein oder andere einfach dumm gelaufen aber in Summe spiegelt das nicht das Bild eines Profis wieder, der sich voll und ganz für seinen Club reinhängt

Ich bin nicht traurig, dass er weg ist. Der hat sich in seinen Jahren hier schon so einige Klöpse geleistet. Ich weiss nicht, ob irgendein anderer Spieler häufiger zu Tante Käthe zum Rapport musste:

- Im Frühjahr 2017 wurde Minuten vor dem Spiel gegen Wolfsburg eine Privatfehde mit einem Boxer per Snapchat live übertragen, in der der ihm droht "die Fresse zu polieren". Eine besondere Note hatte das ganze, weil wir zeitglech gegen den Abstieg spielten während der Monsieur in Genk im Strassencafé sass. (Bailey in Leverkusen zum Rapport - Völler: "Werde ihm die Ohren lang ziehen")

- Im Herbst 2018 die Reise zur Nationalelf, wo er aber aber das Spielen verweigerte, weil sein Bruder nicht aufgestellt wurde. Verpasste hier dadurch eine ganze Trainingswoche für nichts und wieder nichts - während hier der Baum brannte, weil die Ergebnisse schlecht waren. (Völler nimmt sich Bailey zur Brust)

- Im Winter 2019 2 Rote Karten binnen 6 Wochen (Nachtreten & Tätlichkeit) in den auch verloren gegangenen Derbys gegen Gladbach und den FC (plötzlich Bad Boy: Bailey nach "Blödheit" am Pranger)

- Im Sommer 2020 verpasst er die komplette Saisonvorbereitung nach Missachtung sämtlicher Hygieneregeln bei einer großen Party von Usain Bolt in der Heimat und abenteuerlicher Rückreise. (Immer Ärger mit Leon Bailey)

Vielleicht ist das ein oder andere einfach dumm gelaufen aber in Summe spiegelt das nicht das Bild eines Profis wieder, der sich voll und ganz für seinen Club reinhängt


sind das nicht alles Lappalien?

1,851

Today, 6:17am

Ich bin nicht traurig, dass er weg ist. Der hat sich in seinen Jahren hier schon so einige Klöpse geleistet. Ich weiss nicht, ob irgendein anderer Spieler häufiger zu Tante Käthe zum Rapport musste:

- Im Frühjahr 2017 wurde Minuten vor dem Spiel gegen Wolfsburg eine Privatfehde mit einem Boxer per Snapchat live übertragen, in der der ihm droht "die Fresse zu polieren". Eine besondere Note hatte das ganze, weil wir zeitglech gegen den Abstieg spielten während der Monsieur in Genk im Strassencafé sass. (Ich bin nicht traurig, dass er weg ist. Der hat sich in seinen Jahren hier schon so einige Klöpse geleistet. Ich weiss nicht, ob irgendein anderer Spieler häufiger zu Tante Käthe zum Rapport musste:

- Im Frühjahr 2017 wurde Minuten vor dem Spiel gegen Wolfsburg eine Privatfehde mit einem Boxer per Snapchat live übertragen, in der der ihm droht "die Fresse zu polieren". Eine besondere Note hatte das ganze, weil wir zeitglech gegen den Abstieg spielten während der Monsieur in Genk im Strassencafé sass. (Bailey in Leverkusen zum Rapport - Völler: "Werde ihm die Ohren lang ziehen")

- Im Herbst 2018 die Reise zur Nationalelf, wo er aber aber das Spielen verweigerte, weil sein Bruder nicht aufgestellt wurde. Verpasste hier dadurch eine ganze Trainingswoche für nichts und wieder nichts - während hier der Baum brannte, weil die Ergebnisse schlecht waren. ([url='https://www.sport1.de/news/fussball/bundesliga/2018/10/bundesliga-leon-bailey-zum-rapport-bei-rudi-voeller-wegen-jamaika-absage']Völler nimmt sich Bailey zur Brust
)

- Im Winter 2019 2 Rote Karten binnen 6 Wochen (Nachtreten & Tätlichkeit) in den auch verloren gegangenen Derbys gegen Gladbach und den FC (plötzlich Bad Boy: Bailey nach "Blödheit" am Pranger)

- Im Sommer 2020 verpasst er die komplette Saisonvorbereitung nach Missachtung sämtlicher Hygieneregeln bei einer großen Party von Usain Bolt in der Heimat und abenteuerlicher Rückreise. (Immer Ärger mit Leon Bailey)

Vielleicht ist das ein oder andere einfach dumm gelaufen aber in Summe spiegelt das nicht das Bild eines Profis wieder, der sich voll und ganz für seinen Club reinhängt[/url]

sind das nicht alles Lappalien?

Im Endeffekt ja - vor allem weil die Vorfälle überhaupt nichts miteinander zu tun haben und einzeln für sich genommen kaum der Rede wert sind. Alario hat auch in Köln eine komplett überflüssige rote Karte bekommen, der alte Söldner.

Ist aber nicht nichts Neues hier im Forum, dass Spieler an den Pranger gestellt werden

1,852

Today, 9:25am

Vielleicht ist das ein oder andere einfach dumm gelaufen aber in Summe spiegelt das nicht das Bild eines Profis wieder, der sich voll und ganz für seinen Club reinhängt.

sind das nicht alles Lappalien?

Im Endeffekt ja - vor allem weil die Vorfälle überhaupt nichts miteinander zu tun haben und einzeln für sich genommen kaum der Rede wert sind. Alario hat auch in Köln eine komplett überflüssige rote Karte bekommen, der alte Söldner.

Ist aber nicht nichts Neues hier im Forum, dass Spieler an den Pranger gestellt werden
Wenn es Lappalien gewesen wären, hätte sich Völler wohl kaum mehrfach mit den Worten "Werde ihm die Ohren lang ziehen" zitieren lassen, bzw. Lars Bender hätte ihn nicht genötigt, sich vor der versammelten Mannschaft zu entschuldigen. Und der Mitforist hätte die Aufzählung wohl auch nicht als "an den Pranger stellen" empfunden. Diese vom sportlichen Geschehen ablenkenden Vorfälle gehören zu Bailey dazu, genauso wie seine Quote von 28 Toren und 21 Vorlagen in 119 Bundesligaspielen. Für meinen Geschmack hätte er gerne von ersterem weniger liefern können und sportlich dafür mehr.

Bei ihm bleibt der Eindruck, dass das bei weitem nicht alles war, was er hier hätte zeigen können, denn das Talent dazu hat er zweifellos. Darum bin ich, wie schon geschrieben, nicht traurig, dass er weg ist. Einen Bailey an seinen Top-Tagen gleichwertig zu ersetzen, werden wir wohl nicht hinbekommen. Eine qualitatives Upgrade zu Leon Bailey in den von ihm aber auch regelmässig gezeigten schlechten Phasen sollten wir aber bereits intern im Kader haben.

1,853

Today, 9:59am

Vielleicht ist das ein oder andere einfach dumm gelaufen aber in Summe spiegelt das nicht das Bild eines Profis wieder, der sich voll und ganz für seinen Club reinhängt.

sind das nicht alles Lappalien?

Im Endeffekt ja - vor allem weil die Vorfälle überhaupt nichts miteinander zu tun haben und einzeln für sich genommen kaum der Rede wert sind. Alario hat auch in Köln eine komplett überflüssige rote Karte bekommen, der alte Söldner.

Ist aber nicht nichts Neues hier im Forum, dass Spieler an den Pranger gestellt werden
Wenn es Lappalien gewesen wären, hätte sich Völler wohl kaum mehrfach mit den Worten "Werde ihm die Ohren lang ziehen" zitieren lassen, bzw. Lars Bender hätte ihn nicht genötigt, sich vor der versammelten Mannschaft zu entschuldigen. Und der Mitforist hätte die Aufzählung wohl auch nicht als "an den Pranger stellen" empfunden. Diese vom sportlichen Geschehen ablenkenden Vorfälle gehören zu Bailey dazu, genauso wie seine Quote von 28 Toren und 21 Vorlagen in 119 Bundesligaspielen. Für meinen Geschmack hätte er gerne von ersterem weniger liefern können und sportlich dafür mehr.

Bei ihm bleibt der Eindruck, dass das bei weitem nicht alles war, was er hier hätte zeigen können, denn das Talent dazu hat er zweifellos. Darum bin ich, wie schon geschrieben, nicht traurig, dass er weg ist. Einen Bailey an seinen Top-Tagen gleichwertig zu ersetzen, werden wir wohl nicht hinbekommen. Eine qualitatives Upgrade zu Leon Bailey in den von ihm aber auch regelmässig gezeigten schlechten Phasen sollten wir aber bereits intern im Kader haben.
Naja. 1.) wir wissen, sagt Völler öfters mal was mit "Augen zwinkern" und 2.) was heißt "genötigt". Die haben wohl eher gesagt, Leon dat war nicht töfte, da entschuldigt du dich und dann ist die Sache vorbei. Und die Presse (die ja gern aus ner Mücke nen Elefanten macht und immer wieder in Superlative "erfindet"), macht daraus ne Riesen sache. Ja es waren Lappalien, er hat keinem Ordner in Fresse gehauen, fuhr nicht 7 Jahre mit einem gefälschten Lappen durch die Gegend.
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
Ich bin zu alt, um von der Angst vor dummen Menschen beherrscht zu werden. (Charlie Skinner)

1,854

Today, 10:06am

naja die Masse an Vorfällen deutet schon auf eine extreme Unprofessionalität hin, auch wenn sich diese scheinbar im letzten Jahr gebessert hat. Ansteff hat ja nur ein Bruchteil seiner Vorfälle aufgezählt.
w11 Liga2 2019/2020: Schwolow, Flekken - Sinkgraven, Sane, Zimmermann, Halstenberg, Torunarigha - Haberer, Duda, Sabitzer, Schmid, Serdar, Darida - Mateta, Weghorst, Finnbogason, Mamba

1,855

Today, 10:15am

naja die Masse an Vorfällen deutet schon auf eine extreme Unprofessionalität hin, auch wenn sich diese scheinbar im letzten Jahr gebessert hat. Ansteff hat ja nur ein Bruchteil seiner Vorfälle aufgezählt.
Jo, die Masse an Vorfällen. Aber okay liegt wohl am Zeitgeist. Vor vor 20 Jahren wäre das eine oder andere nichtmal ne Schlagzeile wert. Jetzt ist es ein "Vorfall"....
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
Ich bin zu alt, um von der Angst vor dummen Menschen beherrscht zu werden. (Charlie Skinner)

1,856

Today, 10:25am

naja die Masse an Vorfällen deutet schon auf eine extreme Unprofessionalität hin, auch wenn sich diese scheinbar im letzten Jahr gebessert hat. Ansteff hat ja nur ein Bruchteil seiner Vorfälle aufgezählt.
Jo, die Masse an Vorfällen. Aber okay liegt wohl am Zeitgeist. Vor vor 20 Jahren wäre das eine oder andere nichtmal ne Schlagzeile wert. Jetzt ist es ein "Vorfall"....

hängt halt immer mit der Leistung zusammen wie man einen Vorfall bewertet. Gerade in den Zeiten wo es Vorfälle gab, war die Leistung überwiegend katastrophal
w11 Liga2 2019/2020: Schwolow, Flekken - Sinkgraven, Sane, Zimmermann, Halstenberg, Torunarigha - Haberer, Duda, Sabitzer, Schmid, Serdar, Darida - Mateta, Weghorst, Finnbogason, Mamba

1,857

Today, 10:35am

naja die Masse an Vorfällen deutet schon auf eine extreme Unprofessionalität hin, auch wenn sich diese scheinbar im letzten Jahr gebessert hat. Ansteff hat ja nur ein Bruchteil seiner Vorfälle aufgezählt.


So schlimm kann es ja nicht gewesen sein, wenn Bailey trotzdem alleine auf über 100 Bundesligaspiele gekommen ist in vier Jahren. Konkurrenz gab es genug. Mit "extremer Unprofessionalität" schafft man so etwas nicht. Insbesondere bei der Defensivarbeit kann sich z.B. Diaby mindestens eine Scheibe abschneiden bei Leon Bailey.

Ich sehe einen Spieler, der sich insbesondere in der letzten Saison weiterentwickelt hat. Ohne ihn hätten wir das internationale Geschäft verpasst, da bin ich mir sicher. Diesen Verlust primär intern aufzufangen fände ich unprofessionell, angesichts der teilweise großen Verletzungsanfälligkeit der weiteren Offensivoptionen.

1,858

Today, 10:40am

naja die Masse an Vorfällen deutet schon auf eine extreme Unprofessionalität hin, auch wenn sich diese scheinbar im letzten Jahr gebessert hat. Ansteff hat ja nur ein Bruchteil seiner Vorfälle aufgezählt.


So schlimm kann es ja nicht gewesen sein, wenn Bailey trotzdem alleine auf über 100 Bundesligaspiele gekommen ist in vier Jahren. Konkurrenz gab es genug. Mit "extremer Unprofessionalität" schafft man so etwas nicht. Insbesondere bei der Defensivarbeit kann sich z.B. Diaby mindestens eine Scheibe abschneiden bei Leon Bailey.

Ich sehe einen Spieler, der sich insbesondere in der letzten Saison weiterentwickelt hat. Ohne ihn hätten wir das internationale Geschäft verpasst, da bin ich mir sicher. Diesen Verlust primär intern aufzufangen fände ich unprofessionell, angesichts der teilweise großen Verletzungsanfälligkeit der weiteren Offensivoptionen.

sagen wir mal so, wenn er nur ansatzweise sein Potential ausgeschöpft hätte, würde er jetzt zu nem Titelanwärter auf die CL wechseln und nicht zu Aston Villa. Das er aktuell für uns ein großer Verlust ist steht ohne Zweifel fest
w11 Liga2 2019/2020: Schwolow, Flekken - Sinkgraven, Sane, Zimmermann, Halstenberg, Torunarigha - Haberer, Duda, Sabitzer, Schmid, Serdar, Darida - Mateta, Weghorst, Finnbogason, Mamba

5 users apart from you are browsing this thread:

5 guests