Werbung

Werbung

You are not logged in.

1,421

Today, 9:10am

Das aktuelle Interview von ihm bei Spox liest sich so, als ob er noch sehr am Verein hängt.

Und ist nicht allzu gut auf Carro und Rolfes zu sprechen. Zumindest interpretiere ich die Aussagen so.
W11 Liga 3

2016/2017
Jarstein - Wendell, Toljan, Hector, Ostzrolek - Kampl, Dahoud, Sabitzer, P.Hermann, Aranguiz - Finnbogasson, Huntelaar, Seferovic

2017/2018
Pollersbeck - Durm, Toprak, Baumgartl, J.Willems - Meyer, Darida, Bentaleb, Robben, Bruma - Raffael, Niederlechner


2018/2019
Rensing, Wiesner - Bauer, Vejkovic, Konate, Badstuber, Chandler - Latza, Witsel, Zakaria, Gentner, Castro, Bittencourt, Kagawa - Hack, Belfoldil, Wagner, Traore

1,422

Today, 10:02am

Das aktuelle Interview von ihm bei Spox liest sich so, als ob er noch sehr am Verein hängt.

na klar und das sollte wohl auch so bleiben, er hat sich ja immer als Fan bezeichnet
w11 Liga1 2017/2018: Schwolow, Gikiewicz - Anton, Stark, Kempf, Callsen-Bracker, Akpoguma - Demirbay, Bentaleb, Schmid, Brandt, Robben, Jatta - Wagner, De Blasis, Onisiwo, Hrgota

1,423

Today, 10:32am

"Unter anderem auch mit dem neuen Trainerteam um Peter Bosz, mit dem ich schon zu einem früheren Zeitpunkt Kontakt gehabt hatte. Man hat bei Peter ja auch deutlich gesehen, dass er sehr gut zu dieser Mannschaft passt. Für mich stand zu diesem Zeitpunkt über allem, dass wir das Ziel Champions League erreichen. Ich habe diese Mannschaft schließlich zusammengebaut und diesen Trainer für sie in Erwägung gezogen."

Boldt wollte bei Herrlich früh(er) die Reißleine ziehen, wurde aber intern überstimmt, wodurch ihm bewusst wurde, dass er größtenteils nur Scheinverantwortung als Sportdirektor trägt. Carro und Boldt funkten nicht auf der gleichen Frequenz, Rolfes hat die zwischenmenschlichen Spannungen genutzt und letztlich haben wir jetzt den Trainer, den Boldt - angeblich - schon viel früher holen wollte. Das Erreichen der CL verbucht Boldt also auf sein Konto, nach dem Motto, seht her, ich hab's euch immer schon gesagt.

Das ist seine Version. Es gibt ja auch Stimmen, die Boldt als Person nicht sonderlich gut einschätzen. Wahrheit liegt wohl, wie immer, irgendwo in der Mitte.

1,424

Today, 10:50am

"Unter anderem auch mit dem neuen Trainerteam um Peter Bosz, mit dem ich schon zu einem früheren Zeitpunkt Kontakt gehabt hatte. Man hat bei Peter ja auch deutlich gesehen, dass er sehr gut zu dieser Mannschaft passt. Für mich stand zu diesem Zeitpunkt über allem, dass wir das Ziel Champions League erreichen. Ich habe diese Mannschaft schließlich zusammengebaut und diesen Trainer für sie in Erwägung gezogen."

Boldt wollte bei Herrlich früh(er) die Reißleine ziehen, wurde aber intern überstimmt, wodurch ihm bewusst wurde, dass er größtenteils nur Scheinverantwortung als Sportdirektor trägt. Carro und Boldt funkten nicht auf der gleichen Frequenz, Rolfes hat die zwischenmenschlichen Spannungen genutzt und letztlich haben wir jetzt den Trainer, den Boldt - angeblich - schon viel früher holen wollte. Das Erreichen der CL verbucht Boldt also auf sein Konto, nach dem Motto, seht her, ich hab's euch immer schon gesagt.

Das ist seine Version. Es gibt ja auch Stimmen, die Boldt als Person nicht sonderlich gut einschätzen. Wahrheit liegt wohl, wie immer, irgendwo in der Mitte.

1.) ist eine Unterstellung, als hätte Rolfes intrigiert, klingt zu sehr nach Verschwörung.
2.) klingt das zu sehr nach "Selbstbeweihräucherung". Fehlt nur noch das er (im Abschnitt "ich stand beratend zur Seite") behauptet, er hätte die neuen Spieler verpflichtet und mit ihm würde Olmo bei Bayer spielen.

Naja. Ich sag mal so. Wenn man eine Führungsposition hat, dann braucht man nicht nur eine Vision, sondern auch die Gabe diese Vision umzusetzen und Personen mitzureißen. Sie evtl. so zu beeinflussen, das sie glauben die Vision sei ihre eigene. Das (und so lese ich das) scheint bei ihm zu fehlen und daran ist er gescheitert.
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
Ich bin zu alt, um von der Angst vor dummen Menschen beherrscht zu werden. (Charlie Skinner)

1,425

Today, 10:58am

Alles ist eine Unterstellung, solange niemand bei den Gesprächen dabei war. Zwischen den Zeilen sämtlicher Interviews und Stellungnahmen, siehe auch den Beitrag hier von Mattt, sind jedoch die Animositäten zwischen Carro, Boldt und Rolfes m.E. offenkundig. Letzter ist ein Nutznießer der Situation, egal ob aktiv bewirkt oder passiv erhalten.

1,426

Today, 11:07am

Alles ist eine Unterstellung, solange niemand bei den Gesprächen dabei war. Zwischen den Zeilen sämtlicher Interviews und Stellungnahmen, siehe auch den Beitrag hier von Mattt, sind jedoch die Animositäten zwischen Carro, Boldt und Rolfes m.E. offenkundig. Letzter ist ein Nutznießer der Situation, egal ob aktiv bewirkt oder passiv erhalten.


Der eigentliche Nutznießer sind wir, die Bayer Fans, die einen selbstgefälligen Boldt losgeworden sind. Seine Fehlgriffe überwiegen eindeutig gegenüber geglückten Transfers, wie etwa das Verschenken von Da Costa, der Königstransfer der letzten Saison (Paulinho), von Drago, Wendell oder der grotesken Vertragsverlängerung bis ins gefühlte Rentenalter für Jedvaj ganz zu schweigen! Falls Carro etwas mit Boldts Weggang zu tun hatte, gebührt ihm innigster Dank! :bayerapplaus

1,427

Today, 11:14am

Meiner Meinung nach sagt er nichts, was man so auslegen könnte, dass Rolfes in irgendeiner Weise an seiner Demission gearbeitet hätte. Er sagt, er habe ich nicht eingearbeitet, weil das so auch nicht besprochen gewesen wäre. Und dann: "Ich habe gesagt, dass ich allen im Klub beratend zur Verfügung stehe, natürlich auch Simon. Jeder hat das für sich so genutzt, wie er es für richtig hielt." Daraus mag man ableiten, dass Rolfes ihn nicht um seinen Rat gebeten hat. Mehr aber auch nicht...

Zum eigentlichen Grund sagt er: "Es hatte mit der schwierigen sportlichen Situation zu tun. Meiner Meinung nach gab es dafür Gründe, die ich intern auch immer klar geäußert habe. Da kam es auch mal zu Meinungsverschiedenheiten, was ja aber völlig legitim ist. Ich war jedoch von meiner Meinung überzeugt und habe nichts einfach so dahergesagt.

Wenn ich Verantwortung trage und von meiner Ansicht überzeugt bin, dann möchte ich sie durchsetzen und keine internen Querelen anfangen. Der Verein steht immer über allem. In dem Moment gab es für mich einfach keine zwei Meinungen - und deshalb habe ich daraus die Konsequenzen gezogen."

Gründe für die "schwierige sportliche Situation" in der Hinrunde könnte er natürlich im Trainerteam gesehen haben oder in Defiziten im Kader. Man hätte ihm also die Entlassung Herrlichs verweigert, und/oder (im Sommer) Spielertransfers, die er dann rückblickend für ursächlich für die Krise hielt.

Rolfes wurde Ende November als Sportdirektor benannt. Gleichzeitig wurde der Abschied von Boldt verkündet. Herrlich wurde 4 Wochen später entlassen. In dem Zeitraum zwischen der Verkündung des Abschieds von Boldt und seiner Entlassung holte Herrlich mit seinem Team 4 Siege und 2 Unentschieden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Verein, weil er unbedingt am Trainer festhalten will, die Situation mit Boldt so weit eskalieren lässt, dass der Ende November gehen will, sich dann aber die Sache mit dem Trainer nach nur 4 Wochen mit 6 Spielen - 4 Siege und 2 Unentschieden - noch mal anders überlegt und Herrlich dann feuert, nur um dann den Trainer zu holen, den Boldt nach eigener Aussage schon immer wollte. Klingt für mich ziemlich sinnfrei.
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

This post has been edited 1 times, last edit by "Ansteff" (Today, 11:20am)


1,428

Today, 11:15am

Alles ist eine Unterstellung, solange niemand bei den Gesprächen dabei war. Zwischen den Zeilen sämtlicher Interviews und Stellungnahmen, siehe auch den Beitrag hier von Mattt, sind jedoch die Animositäten zwischen Carro, Boldt und Rolfes m.E. offenkundig. Letzter ist ein Nutznießer der Situation, egal ob aktiv bewirkt oder passiv erhalten.


Der eigentliche Nutznießer sind wir, die Bayer Fans, die einen selbstgefälligen Boldt losgeworden sind. Seine Fehlgriffe überwiegen eindeutig gegenüber geglückten Transfers, wie etwa das Verschenken von Da Costa, der Königstransfer der letzten Saison (Paulinho), von Drago, Wendell oder der grotesken Vertragsverlängerung bis ins gefühlte Rentenalter für Jedvaj ganz zu schweigen! Falls Carro etwas mit Boldts Weggang zu tun hatte, gebührt ihm innigster Dank! :bayerapplaus


Mit dieser Mannschaft voller Flops haben wir die CL erreicht du Esel...

1,429

Today, 11:30am

Noch ein Nachtrag zu meinem vorherigen Beitrag. Boldt sagt auch:

Zitat

Im Sommer ist einiges passiert und wir sind dann auch schlecht in die Saison gestartet. Irgendwann kam ich zu dem Punkt, dass ich meine Ideen nicht mehr so umsetzen konnte, wie wir es zum Zeitpunkt meiner Verlängerung besprochen hatten. … Ich bin nicht der Typ, der die Schuld auf andere schiebt oder sich wegduckt. Wenn eine solche Situation entsteht, hat jeder seinen Teil dazu beigetragen. Ich habe einige offene Gespräche mit Rudi Völler und Werner Wenning geführt. Wir hatten uns das alle anders vorgestellt. Danach war aber klar, dass es in eine andere Richtung gehen soll und es daher sinnvoller für alle Beteiligten ist, wenn ich etwas anderes mache.

Da ich nicht glaube, dass es im Sommer nach Herrlichs erster Saison schon tiefgreifende Auseinandersetzungen wegen des Trainers gab, dürfte der Grund wohl eher in Unstimmigkeiten bei der Transferpolitik gelegen haben. Und wenn laut Boldt auch Völler und Wenning sich "das alle anders vorgestellt" haben sollen, bleibt ja nur noch Carro als böser Bube, der im Sommer dem Boldt dazwischengefunkt haben könnte.

Ich dachte immer, im Verein passiert nichts ohne Wennings Zustimmung!? Die Vermutung liegt schon nahe, dass es vereinsseitig durchaus auch eine andere Meinung zu den Abläufen in der letzten Saison geben dürfte :levz1
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

1,430

Today, 11:37am

Rolfes wurde Ende November als Sportdirektor benannt. Gleichzeitig wurde der Abschied von Boldt verkündet. Herrlich wurde 4 Wochen später entlassen. In dem Zeitraum zwischen der Verkündung des Abschieds von Boldt und seiner Entlassung holte Herrlich mit seinem Team 4 Siege und 2 Unentschieden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Verein, weil er unbedingt am Trainer festhalten will, die Situation mit Boldt so weit eskalieren lässt, dass der Ende November gehen will, sich dann aber die Sache mit dem Trainer nach nur 4 Wochen mit 6 Spielen - 4 Siege und 2 Unentschieden - noch mal anders überlegt und Herrlich dann feuert, nur um dann den Trainer zu holen, den Boldt nach eigener Aussage schon immer wollte. Klingt für mich ziemlich sinnfrei.

Das sehe ich anders. Zum einen hast du die bittere Niederlage beim direkten Konkurrenten Frankfurt außen vor gelassen. Zum anderen ist es durchaus möglich, dass unsere sportliche Leitung in diesen vier Wochen zu dem Entschluss gekommen ist, dass Herrlich das Ruder nicht mehr herumreißen kann. Alarmsignale gab es trotz der ordentlichen Ausbeute genug. Ich denke da nur an den Gruselkick auf Schalke und die blamable Fast-Niederlage gegen Rasgrad. Aber wie du schon geschrieben hast: Boldt machte wohl entweder das Trainerteam oder gewünschte, aber nicht genehmigte Transfers (z.B. Aranguiz- oder Wendell-Backup) für die Krise aus. Ich sehe auch nicht alles positiv, was Boldt gemacht hat, aber damit hätte er auf jeden Fall im Nachhinein Recht behalten.

1,431

Today, 1:29pm

Noch ein Nachtrag zu meinem vorherigen Beitrag. Boldt sagt auch:

Zitat

Im Sommer ist einiges passiert und wir sind dann auch schlecht in die Saison gestartet. Irgendwann kam ich zu dem Punkt, dass ich meine Ideen nicht mehr so umsetzen konnte, wie wir es zum Zeitpunkt meiner Verlängerung besprochen hatten. … Ich bin nicht der Typ, der die Schuld auf andere schiebt oder sich wegduckt. Wenn eine solche Situation entsteht, hat jeder seinen Teil dazu beigetragen. Ich habe einige offene Gespräche mit Rudi Völler und Werner Wenning geführt. Wir hatten uns das alle anders vorgestellt. Danach war aber klar, dass es in eine andere Richtung gehen soll und es daher sinnvoller für alle Beteiligten ist, wenn ich etwas anderes mache.

Da ich nicht glaube, dass es im Sommer nach Herrlichs erster Saison schon tiefgreifende Auseinandersetzungen wegen des Trainers gab, dürfte der Grund wohl eher in Unstimmigkeiten bei der Transferpolitik gelegen haben. Und wenn laut Boldt auch Völler und Wenning sich "das alle anders vorgestellt" haben sollen, bleibt ja nur noch Carro als böser Bube, der im Sommer dem Boldt dazwischengefunkt haben könnte.

Ich dachte immer, im Verein passiert nichts ohne Wennings Zustimmung!? Die Vermutung liegt schon nahe, dass es vereinsseitig durchaus auch eine andere Meinung zu den Abläufen in der letzten Saison geben dürfte :levz1

Zu Herrlich. Doch, glaube ich, da Herrlich seit Saisonbeginn in der Kritik stand und das kommt nicht von ungefähr. Das haben die Medien nicht "nur" erfunden. Womit ich nicht sagen möchte, das Boldt der Presse was gesteckt hat (siehe Bremen Spiel).
Die wird es durchaus geben. Und ehrlich, eine Aussage wie:

Zitat

Ich respektiere natürlich auch andere Ansichten. Wenn ich Verantwortung trage und von meiner Ansicht überzeugt bin, dann möchte ich sie durchsetzen und keine internen Querelen anfangen. Der Verein steht immer über allem. In dem Moment gab es für mich einfach keine zwei Meinungen - und deshalb habe ich daraus die Konsequenzen gezogen.

Da kann man sich schon fragen inwieweit flexibel, ein Teamplayer, derjenige ist. Und interessant, dass auf der einen Seite das Wohl des Vereins über allen steht, auf der anderen Seiten sein Ding durchziehen, koste es was es wolle. Vielleicht haben sich Wenning und Völler sich das anders vorgestellt. Und Boldt war lang genug im Verein um zu wissen, welche Kompetenzen ein "Sportdirektor" bei Bayer hat und welche nicht.

Rolfes wurde Ende November als Sportdirektor benannt. Gleichzeitig wurde der Abschied von Boldt verkündet. Herrlich wurde 4 Wochen später entlassen. In dem Zeitraum zwischen der Verkündung des Abschieds von Boldt und seiner Entlassung holte Herrlich mit seinem Team 4 Siege und 2 Unentschieden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Verein, weil er unbedingt am Trainer festhalten will, die Situation mit Boldt so weit eskalieren lässt, dass der Ende November gehen will, sich dann aber die Sache mit dem Trainer nach nur 4 Wochen mit 6 Spielen - 4 Siege und 2 Unentschieden - noch mal anders überlegt und Herrlich dann feuert, nur um dann den Trainer zu holen, den Boldt nach eigener Aussage schon immer wollte. Klingt für mich ziemlich sinnfrei.

Das sehe ich anders. Zum einen hast du die bittere Niederlage beim direkten Konkurrenten Frankfurt außen vor gelassen. Zum anderen ist es durchaus möglich, dass unsere sportliche Leitung in diesen vier Wochen zu dem Entschluss gekommen ist, dass Herrlich das Ruder nicht mehr herumreißen kann. Alarmsignale gab es trotz der ordentlichen Ausbeute genug. Ich denke da nur an den Gruselkick auf Schalke und die blamable Fast-Niederlage gegen Rasgrad. Aber wie du schon geschrieben hast: Boldt machte wohl entweder das Trainerteam oder gewünschte, aber nicht genehmigte Transfers (z.B. Aranguiz- oder Wendell-Backup) für die Krise aus. Ich sehe auch nicht alles positiv, was Boldt gemacht hat, aber damit hätte er auf jeden Fall im Nachhinein Recht behalten.

Naja, im nachhinein gewisse Punkte anzusprechen ist immer einfach. Und ja, Bosz war der Wunschtrainer, der nicht kam, was aber wohl nicht "nur" an Bayer gelegen haben dürfte. Das der Entschluss, Herrlich zu feuern, von Heute auf Morgen gekommen ist, wage ich auch zu bezweifeln. Und selbst wenn, Boldt war lang genug im Verein, um Zeichen von Völler und/oder Wenning erkennen zu können, um absehen wie die Entscheidung "demnächst" fallen könnten. Schließlich spricht und arbeitet man zusammen. Zu Wenning kann ich nichts sagen. Aber Völler?!? Ich glaube kaum, das er ein guter Pokerspieler ist, der seine Emotionen im Griff hat, als das man nicht ablesen kann, das er so zufrieden ist, obwohl er doch eigentlich unzufrieden ist. Und kurz danach kam genau dieser Trainer. Sorry wenn Boldt das hätte nicht kommen sehen, ist er fehl im Platz.

Zu Transfer. Ich frage mich welche Transfer das gewesen sein sollten, die man ihm "böswillig" verweigert hat. Man sollte bedenken, das war der zweite Sommer ohne CL, er war Sportdirektor. Auf der anderen Seite geht in der Post-Boldt-Ära der Rekorddeal Demirbay über die Bühne, ohne die Gewissheit zu haben, das man in der kommende Saison CL spielt. Da frage ich mich, welche Transfers, bzw Nicht-Transfers, sollen das gewesen sein, das man man nen 1/4 Jahr später das Handtuch wirft?
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
Ich bin zu alt, um von der Angst vor dummen Menschen beherrscht zu werden. (Charlie Skinner)

1,432

Today, 1:44pm

Zu Transfer. Ich frage mich welche Transfer das gewesen sein sollten, die man ihm "böswillig" verweigert hat. Man sollte bedenken, das war der zweite Sommer ohne CL, er war Sportdirektor. Auf der anderen Seite geht in der Post-Boldt-Ära der Rekorddeal Demirbay über die Bühne, ohne die Gewissheit zu haben, das man in der kommende Saison CL spielt. Da frage ich mich, welche Transfers, bzw Nicht-Transfers, sollen das gewesen sein, das man man nen 1/4 Jahr später das Handtuch wirft?
Boldt könnte vorgeschlagen haben, mehr als die jährliche Apanage vom Werk abzurufen, um die Wahrscheinlichkeit einer CL Teilnahme zu erhöhen. Es geisterte ja vor einigen Jahren mal die Meldung herum, dass die AG der GmbH mehr Flexibilität gewährt hätte und man nicht sich starr an den 20 oder 25 Mio pro Jahr orientieren müsse, sondern auch mal den Betrag für 2 Jahre abrufen könne, dann aber im Folgejahr nichts bekäme. Soweit ich weiß, haben wir den Vorschlag bislang noch nie genutzt.

Das es im Sommer schon zu einem erbitterten Streit über eine Entlassung Herrlichs gekommen sein soll, kann ich mir nur schwer vorstellen.
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

1,433

Today, 1:52pm

Zu Transfer. Ich frage mich welche Transfer das gewesen sein sollten, die man ihm "böswillig" verweigert hat. Man sollte bedenken, das war der zweite Sommer ohne CL, er war Sportdirektor. Auf der anderen Seite geht in der Post-Boldt-Ära der Rekorddeal Demirbay über die Bühne, ohne die Gewissheit zu haben, das man in der kommende Saison CL spielt. Da frage ich mich, welche Transfers, bzw Nicht-Transfers, sollen das gewesen sein, das man man nen 1/4 Jahr später das Handtuch wirft?
Boldt könnte vorgeschlagen haben, mehr als die jährliche Apanage vom Werk abzurufen, um die Wahrscheinlichkeit einer CL Teilnahme zu erhöhen. Es geisterte ja vor einigen Jahren mal die Meldung herum, dass die AG der GmbH mehr Flexibilität gewährt hätte und man nicht sich starr an den 20 oder 25 Mio pro Jahr orientieren müsse, sondern auch mal den Betrag für 2 Jahre abrufen könne, dann aber im Folgejahr nichts bekäme. Soweit ich weiß, haben wir den Vorschlag bislang noch nie genutzt.

Das es im Sommer schon zu einem erbitterten Streit über eine Entlassung Herrlichs gekommen sein soll, kann ich mir nur schwer vorstellen.

Ja, das war noch unter Holzhäuser. Naja, das werden wir auch nie wirklich erfahren, und kann schon längst "Alltag" sein.

Ich habe nicht gesagt, dass es im Sommer zu einem erbitterten Streit kam. Aber sicherlich zu Unstimmigkeiten und er konnte nicht so wie er wollte, siehe Zitat: "dann möchte ich sie durchsetzen und keine internen Querelen anfangen". Nach dem Motto: "Halt die Fresse, ich bin Chef, ich will nicht diskutieren". :levz1
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
Ich bin zu alt, um von der Angst vor dummen Menschen beherrscht zu werden. (Charlie Skinner)

1,434

Today, 5:40pm

Zitat

Das es im Sommer schon zu einem erbitterten Streit über eine Entlassung Herrlichs gekommen sein soll, kann ich mir nur schwer vorstellen.

Es war nach dem Vorbereitungsspiel gegen Valencia schon zu sehen. Das Gefühl was mich damals zu veranlassen die Trainerwunschbox hoch zu holen hatte Boldt zu diesem Zeitpunkt auch was als Grund das erbärmliche verspielen des 4 Platzes und damit die CL Teilnahme hatte und wo genau dieser Test zeigte das sich mit HH nix ändert.

Genau dieser Impuls und das Handeln wollen ist aus meiner Sicht nötig wenn du voran kommen willst. Das ist immer ein Risiko und verspricht nie auch Erfolg aber Boldt wollte spätestens nach den ersten beiden Spieltagen handeln.
Schluss mit Komfortzone: Völler raus!

1,435

Today, 5:53pm



Das es im Sommer schon zu einem erbitterten Streit über eine Entlassung Herrlichs gekommen sein soll, kann ich mir nur schwer vorstellen.

Na hier im Forum gab es in der letzten Sommerpause doch auch einen heftigen Streit zwischen den Usern und jeder in Herrlich keine Zukunft sah, wurde angefeindet. Die Rückrunde 18/19 war mit einen heftigen Enttäuschungen versehen und die Vorbereitung war ein einziges Trauerspiel.
ICh war damals auch für einen Trainerwechsel.


Warum sollten diese unterschiedliche Auffassungen nicht auch bei der sportlichen Leitung vorhanden gewesen sein?

9 users apart from you are browsing this thread:

3 members and 6 guests

Duschlampe, Pascalwerkself, Walter Posner04