Werbung

Werbung

You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Werkself.de Fanforum Bayer 04 Leverkusen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1,321

Thursday, February 21st 2019, 3:13pm

Boldt ist Profi genug um zu wissen auf was er sich einlässt. Für Schalke ist er sicherlich ein absoluter Glücksgriff. Wenn er dort alle Freiheiten bekommt wird er dort richtig was aufbauen.

Ähnliches gab es über Heidel zu lesen und hören. Bisher auch nicht so dolle, was der eingekauft hat.
Bei Schalke gibt es einfach regelmäßig zu viel Köche.

Abwarten
You miss 100% of the shots you don't take
damit jeder weiß woran er ist, damit jeder weiß worum das geht, damit jeder versteht worum es sich hier dreht
Everything you do is to stop you from dying young, so you can reach your ultimate goal of dying old

1,322

Thursday, February 21st 2019, 3:28pm

Boldt ist Profi genug um zu wissen auf was er sich einlässt. Für Schalke ist er sicherlich ein absoluter Glücksgriff. Wenn er dort alle Freiheiten bekommt wird er dort richtig was aufbauen.

Ähnliches gab es über Heidel zu lesen und hören. Bisher auch nicht so dolle, was der eingekauft hat.
Bei Schalke gibt es einfach regelmäßig zu viel Köche.

Abwarten

Dass Boldt hier einen Spitzenkader aufgebaut hat sieht man am derzeitigen Saisonverlauf. Hätte er hier wirklich freie Hand gehabt, wäre Herrlich schon deutlich früher gefeuert worden und Bosz hätte früher übernommen.

Hier hatte er aber zahlreiche Gegenspieler die mitreden und mitbestimmen wollten und ihn blockiert haben, allen voran der Gesellschafterauschuss und wahrscheinlich auch die Geschäftsführung. Das hat er ja durch die Blume selbst gesagt. Wenn Schalke ihn lässt, dann wird er dort Großes erreichen.

1,323

Thursday, February 21st 2019, 3:32pm



Dass Boldt hier einen Spitzenkader aufgebaut hat sieht man am derzeitigen Saisonverlauf. Hätte er hier wirklich freie Hand gehabt, wäre Herrlich schon deutlich früher gefeuert worden und Bosz hätte früher übernommen.

Hier hatte er aber zahlreiche Gegenspieler die mitreden und mitbestimme wollten und ihn blockiert haben, allen voran der Gesellschafterauschuss und wahrscheinlich auch die Geschäftsführung. Das hat er ja durch die Blume selbst gesagt.Wenn Schalke ihn lässt, dann wird er dort großes erreichen.
Das ist alles wahr. Dass aber nicht einer alleine alles bestimmt hat aber auch Vorteile, viele Vereine die Insolvenz angemeldet haben würden dem zustimmen. In keinem Verein wird er alles bestimmen dürfen, das bedeutet irgendwo hapert es an der Kommunikation, an der Überzeugungskraft oder an was auch immer.

1,324

Thursday, February 21st 2019, 3:39pm

Ich kann mich noch gut erinnern, dass ähnliches auch über Reschke gesagt wurde als er ging. Dass er der kompetenteste hier war und man ihn unbedingt hätte halten müssen. Und jetzt schaut Mal, wo der nun ist.
Bei Boldt bin Ich mir auch nicht so sicher, ob er in der ersten Reihe so gut funktioniert. Klar, er hat super Talente und top Spieler geholt, dafür hat er sicher ein Händchen. Aber ich hatte das Gefühl, es fehlt so ein bisschen das drumherum. Also gute, solide Spieler, die den Kader sinnvoll ergänzen und verstärken, obwohl sie nie die ganz große Karriere machen werden. Wobei Heidel gerade das gut kann und eher bei den großen Transfers versagt. Daher würden sich die beiden ganz gut ergänzen.
Aber wie gesagt, hier in der zweiten Reihe einen super Job gemacht zu haben und einen guten Ruf zu haben, das muss wirklich nicht heißen, dass man die riesen Karriere hinlegt, wie Reschke eindrucksvoll bewiesen hat.

1,325

Thursday, February 21st 2019, 3:50pm

Ich kann mich noch gut erinnern, dass ähnliches auch über Reschke gesagt wurde als er ging. Dass er der kompetenteste hier war und man ihn unbedingt hätte halten müssen. Und jetzt schaut Mal, wo der nun ist.

Genau so und nicht anders.

Wenn man zusätzlich zu den in meinem obigen Post Nr.1319 genannten auch noch all diejenigen mehrfach verletzt Ausgefallenen der letzten Jahre aufzählen wollte, welche nicht mehr bei Bayer 04 aktiv sind, hätte man viel zu tun.
Hier nur mal zwei Kostproben.

Toprak . . .
Papadopoulos . . .
:LEV11 :LEV11 :LEV11

Komisch, zunächst heißt es im Nachgang zu Boldts Abgang, Boldt sei schon seit gefühlten Ewigkeiten der wichtigste Mann und der eigentliche und wahre Eintüter für die Bayer-Transfers gewesen und deshalb unverzichtbar und ein ganz schrecklicher Verlust (kann man hier in diesem Fred zig Seiten lang nachlesen).
Aber kaum kommt jemand auf unangenehme Nebenwirkungen dieser angeblich doch so rühmlichen Boldt-Scouting-und-Managing-Epoche zu sprechen (hier: Verletzungshäufigkeit eines ganzen Arsenals von Spielern), da heißt es plötzlich, frühere Transfers (die vor 2014?) habe er doch gar nicht mitzuverantworten.

Was soll das?
Und was soll man von Boldts Festhalten an Spielern halten, um deren Verletzungsanfälligkeit er wusste?
Warum hat er nicht darauf gedrängt, einen ständig verletzten Toprak viel früher zu verkaufen oder wenigstens zu verleihen, warum dazu geraten, einen bekanntermaßen dauerverletzten Papadopoulos überhaupt erst zu holen?

Eigentlich bin ich sogar noch dankbar für diesen Diskussionsansatz.
Denn erst durch die etwas aufwändigere Recherche ist mir erst so richtig bewusst geworden, wieviel Schaden die flapsige Transferpolitik der letzten Jahre bei Bayer 04 angerichtet hat.
Und wie froh ich darüber bin, dass mit Boldt einer der dafür Hauptverantwortlichen hier nicht mehr am Rad drehen darf.
Bayer 04 Leverkusen.
Weil seit 1904 drin ist, was drauf steht.

This post has been edited 1 times, last edit by "Bergischer Löwe" (Feb 21st 2019, 4:00pm)


1,326

Thursday, February 21st 2019, 4:01pm

Ich kann mich noch gut erinnern, dass ähnliches auch über Reschke gesagt wurde als er ging. Dass er der kompetenteste hier war und man ihn unbedingt hätte halten müssen. Und jetzt schaut Mal, wo der nun ist.

Genau so und nicht anders.

Wenn man zusätzlich zu den in meinem obigen Post Nr.1319 genannten auch noch all diejenigen mehrfach verletzt Ausgefallenen der letzten Jahre aufzählen wollte, welche nicht mehr bei Bayer 04 aktiv sind, hätte man viel zu tun.
Hier nur mal zwei Kostproben.

Toprak . . .
Papadopoulos . . .
:LEV11 :LEV11 :LEV11

Komisch, zunächst heißt es im Nachgang zu Boldts Abgang, Boldt sei schon seit gefühlten Ewigkeiten der wichtigste Mann und der eigentliche und wahre Eintüter für die Bayer-Transfers gewesen und deshalb unverzichtbar und ein ganz schrecklicher Verlust (kann man hier in diesem Fred zig Seiten lang nachlesen).
Aber kaum kommt jemand auf unangenehme Nebenwirkungen dieser angeblich doch so rühmlichen Boldt-Scouting-und-Managing-Epoche zu sprechen (hier: Verletzungshäufigkeit eines ganzen Arsenals von Spielern), da heißt es plötzlich, frühere Transfers (die vor 2014?) habe er doch gar nicht mitzuverantworten.

Was soll das?
Und was soll man von Boldts Festhalten an Spielern halten, um deren Verletzungsanfälligkeit er wusste?
Warum hat er nicht darauf gedrängt, einen ständig verletzten Toprak viel früher zu verkaufen oder wenigstens zu verleihen, warum dazu geraten, einen bekanntermaßen dauerverletzten Papadopoulos überhaupt erst zu holen?

Eigentlich bin ich sogar noch dankbar für diesen Diskussionsansatz.
Denn erst durch die etwas aufwändigere Recherche ist mir erst so richtig bewusst geworden, wieviel Schaden die flapsige Transferpolitik der letzten Jahre bei Bayer 04 angerichtet hat.
Und wie froh ich darüber bin, dass mit Boldt einer der dafür Hauptverantwortlichen hier nicht mehr am Rad drehen darf.



Ein vorzüglicher Beitrag! :bayerapplaus

1,327

Thursday, February 21st 2019, 4:45pm

Ich kann mich noch gut erinnern, dass ähnliches auch über Reschke gesagt wurde als er ging. Dass er der kompetenteste hier war und man ihn unbedingt hätte halten müssen. Und jetzt schaut Mal, wo der nun ist.

Genau so und nicht anders.

Wenn man zusätzlich zu den in meinem obigen Post Nr.1319 genannten auch noch all diejenigen mehrfach verletzt Ausgefallenen der letzten Jahre aufzählen wollte, welche nicht mehr bei Bayer 04 aktiv sind, hätte man viel zu tun.
Hier nur mal zwei Kostproben.

Toprak . . .
Papadopoulos . . .
:LEV11 :LEV11 :LEV11

Komisch, zunächst heißt es im Nachgang zu Boldts Abgang, Boldt sei schon seit gefühlten Ewigkeiten der wichtigste Mann und der eigentliche und wahre Eintüter für die Bayer-Transfers gewesen und deshalb unverzichtbar und ein ganz schrecklicher Verlust (kann man hier in diesem Fred zig Seiten lang nachlesen).
Aber kaum kommt jemand auf unangenehme Nebenwirkungen dieser angeblich doch so rühmlichen Boldt-Scouting-und-Managing-Epoche zu sprechen (hier: Verletzungshäufigkeit eines ganzen Arsenals von Spielern), da heißt es plötzlich, frühere Transfers (die vor 2014?) habe er doch gar nicht mitzuverantworten.

Was soll das?
Und was soll man von Boldts Festhalten an Spielern halten, um deren Verletzungsanfälligkeit er wusste?
Warum hat er nicht darauf gedrängt, einen ständig verletzten Toprak viel früher zu verkaufen oder wenigstens zu verleihen, warum dazu geraten, einen bekanntermaßen dauerverletzten Papadopoulos überhaupt erst zu holen?

Eigentlich bin ich sogar noch dankbar für diesen Diskussionsansatz.
Denn erst durch die etwas aufwändigere Recherche ist mir erst so richtig bewusst geworden, wieviel Schaden die flapsige Transferpolitik der letzten Jahre bei Bayer 04 angerichtet hat.
Und wie froh ich darüber bin, dass mit Boldt einer der dafür Hauptverantwortlichen hier nicht mehr am Rad drehen darf.



Ein vorzüglicher Beitrag! :bayerapplaus

Das heißt also, dass die Bender-Brüder die größten Flops sind, weil man sie trotz ihrer Verletzungsanfälligkeit geholt hat und an ihnen festhält? .... :LEV14 :LEV14 :LEV14 :LEV14

Benderforever du merkst es selber oder?

1,328

Thursday, February 21st 2019, 5:00pm

Benderforever du merkst es selber oder?


Nein !

:LEV14 :D :LEV2
Die heutige Gesellschaft wird durch zwei Extreme geprägt:
Präzision und Gestammel.
Meine Äußerungen sind ein Hybrid daraus!

1,329

Thursday, February 21st 2019, 5:19pm

Mal so nebenbei : Keiner weiss doch wirklich warum Boldt nicht mehr da ist wo er war. Viellicht hat er Mitarbeiter vom Staff schlecht behandelt, vielleicht ist es ein arroganter Vogel der alles besser wusste ? Jeder weiss doch wie lange Völler an Leuten festhält. Wenn man sich dann schon trennt wird es seine Gründe haben . Und die wird keiner öffentlich darstellen. Und das scheint ja mit Boldt so geklärt zu sein. Denn von ihm hört man ja nun nicht ein einziges Wort zu dem Thema.
Liebe die ein Leben hält

Diese Zeitung ist ein Organ der Niedertracht. Es ist falsch, sie zu lesen. Jemand, der zu dieser Zeitung beiträgt, ist gesellschaftlich absolut inakzeptabel. Es wäre verfehlt, zu einem ihrer Redakteure freundlich oder auch nur höflich zu sein. Man muss so unfreundlich zu ihnen sein, wie es das Gesetz gerade noch zulässt. Es sind schlechte Menschen, die Falsches tun." - Max Goldt über die Bildzeitung

1,330

Thursday, February 21st 2019, 5:39pm

Ich kann mich noch gut erinnern, dass ähnliches auch über Reschke gesagt wurde als er ging. Dass er der kompetenteste hier war und man ihn unbedingt hätte halten müssen. Und jetzt schaut Mal, wo der nun ist.

Genau so und nicht anders.

Wenn man zusätzlich zu den in meinem obigen Post Nr.1319 genannten auch noch all diejenigen mehrfach verletzt Ausgefallenen der letzten Jahre aufzählen wollte, welche nicht mehr bei Bayer 04 aktiv sind, hätte man viel zu tun.
Hier nur mal zwei Kostproben.

Toprak . . .
Papadopoulos . . .
:LEV11 :LEV11 :LEV11

Komisch, zunächst heißt es im Nachgang zu Boldts Abgang, Boldt sei schon seit gefühlten Ewigkeiten der wichtigste Mann und der eigentliche und wahre Eintüter für die Bayer-Transfers gewesen und deshalb unverzichtbar und ein ganz schrecklicher Verlust (kann man hier in diesem Fred zig Seiten lang nachlesen).
Aber kaum kommt jemand auf unangenehme Nebenwirkungen dieser angeblich doch so rühmlichen Boldt-Scouting-und-Managing-Epoche zu sprechen (hier: Verletzungshäufigkeit eines ganzen Arsenals von Spielern), da heißt es plötzlich, frühere Transfers (die vor 2014?) habe er doch gar nicht mitzuverantworten.

Was soll das?
Und was soll man von Boldts Festhalten an Spielern halten, um deren Verletzungsanfälligkeit er wusste?
Warum hat er nicht darauf gedrängt, einen ständig verletzten Toprak viel früher zu verkaufen oder wenigstens zu verleihen, warum dazu geraten, einen bekanntermaßen dauerverletzten Papadopoulos überhaupt erst zu holen?

Eigentlich bin ich sogar noch dankbar für diesen Diskussionsansatz.
Denn erst durch die etwas aufwändigere Recherche ist mir erst so richtig bewusst geworden, wieviel Schaden die flapsige Transferpolitik der letzten Jahre bei Bayer 04 angerichtet hat.
Und wie froh ich darüber bin, dass mit Boldt einer der dafür Hauptverantwortlichen hier nicht mehr am Rad drehen darf.



Ein vorzüglicher Beitrag! :bayerapplaus

Das heißt also, dass die Bender-Brüder die größten Flops sind, weil man sie trotz ihrer Verletzungsanfälligkeit geholt hat und an ihnen festhält? .... :LEV14 :LEV14 :LEV14 :LEV14

Benderforever du merkst es selber oder?


Du bist ja ein braver Narr, der an seinem Vorbild Boldt festhält. :LEV9
lars spielt seit 2009 bei Bayer, da hatte boldt noch längst nicht das sagen. Sven wurde auf Wunsch der beiden Brüder geholt, DO woltle ihn nicht halten, insofern also kein gutes Beispiel für die Performance von Boldt :LEV9
Ein besseres Beispiel wäre Aranguiz. Aber: Es ist ja kaum möglich, nur Fehlgriffe zu produzieren, auch ein blindes Huhn...
Man muss auf die beiden letzten 2-3 Jahre schauen, in denen er definitv Hauptverantwortlicher war: Hier hat er mehr als 100 Mio versenkt.

1,331

Thursday, February 21st 2019, 11:12pm

Vielleicht ist es der Frust oder aber das Bier, aber zum ersten mal glaube ich, dass Jonas mit seinen Transfers auch echt viel verzapft hat. Wenn ich mir die Transfers der letzten zwei Jahre anschaue... mein lieber Mann, da sind schon ein paar Graupen bei, was man heute sehr gut sehen konnte.

Bin nach wie vor ein großer Fan von ihm, ich wette, dass er spätestens in zehn Jahren bei nem großen Klub etabliert ist! Aaaaber da sind auch echt mal fast 70 Millionen in den Wind geschossen worden! Glaubt ihr nicht? Okay:
- Alario (Minimu) 19 Mille
- Dragovic 17,5 Mille
- Retsos (auch ein Dauerverletzter ist ein Fehleinkauf) 18 Mille
- Weiser 12 Mille
- Kiese Thelin 1 Mille.

Vom Gehalt möchte ich gar nicht erst sprechen. Paulinho zähle ich bewusst nicht zu. De Burche wurde als 17-jähriger geholt, der zündet noch (nicht wie Breno).

This post has been edited 1 times, last edit by "NakreGO" (Feb 21st 2019, 11:24pm)


1,332

Thursday, February 21st 2019, 11:17pm

Richtig krass ist das erst, wenn man dagegenhält, was andere Teams in der Zeit für weniger Geld geholt haben....

Bailey ist eigentlich der einzig richtig gute Transfer der letzten 3 Spielzeiten.
(Volland ist auch nicht richtig eingeschlagen)
Zitat tbg: Beim Calli hätte es so eine Situation nie gegeben - aber da hatte der Verein noch Leben und Seele und nicht den Charm der "Fähnchenschwenker" aus der Sparkassen Werbung ...

#WirMachenDasMitDenRatschen

1,333

Friday, February 22nd 2019, 6:26am

Richtig krass ist das erst, wenn man dagegenhält, was andere Teams in der Zeit für weniger Geld geholt haben....

Bailey ist eigentlich der einzig richtig gute Transfer der letzten 3 Spielzeiten.
(Volland ist auch nicht richtig eingeschlagen)


Boldt ist im Prinzip an dem Dilemma hauptschuldig. Er hat seit mehr als zwei Jahre Bundesliga ungeeignete Spieler gekauft, die sooo schlecht sind, dass man sie nicht einmal 70 Minuten einwechseln kann.

1,334

Friday, February 22nd 2019, 6:56am

Richtig krass ist das erst, wenn man dagegenhält, was andere Teams in der Zeit für weniger Geld geholt haben....

Bailey ist eigentlich der einzig richtig gute Transfer der letzten 3 Spielzeiten.
(Volland ist auch nicht richtig eingeschlagen)


Boldt ist im Prinzip an dem Dilemma hauptschuldig. Er hat seit mehr als zwei Jahre Bundesliga ungeeignete Spieler gekauft, die sooo schlecht sind, dass man sie nicht einmal 70 Minuten einwechseln kann.

seine miserablen Transfers haben wir teuer bezahlt.
Völler raus!

1,335

Friday, February 22nd 2019, 9:58am

Richtig krass ist das erst, wenn man dagegenhält, was andere Teams in der Zeit für weniger Geld geholt haben....

Bailey ist eigentlich der einzig richtig gute Transfer der letzten 3 Spielzeiten.
(Volland ist auch nicht richtig eingeschlagen)


Boldt ist im Prinzip an dem Dilemma hauptschuldig. Er hat seit mehr als zwei Jahre Bundesliga ungeeignete Spieler gekauft, die sooo schlecht sind, dass man sie nicht einmal 70 Minuten einwechseln kann.
Liegt das nicht auch mit an unserer Scouting Abteilung?
Und die ist immer noch da.
Zitat tbg: Beim Calli hätte es so eine Situation nie gegeben - aber da hatte der Verein noch Leben und Seele und nicht den Charm der "Fähnchenschwenker" aus der Sparkassen Werbung ...

#WirMachenDasMitDenRatschen

1,336

Saturday, February 23rd 2019, 5:11pm

Quoted

Eine Meldung abseits des sportlichen Geschehens auf dem Platz: Nach kicker-Informationen könnte Christian Heidel noch heute seinen Rücktritt als Manager des FC Schalke 04 verkünden. Dieser soll dann nach Saisonende vollzogen werden. Heidels Vertrag gilt eigentlich bis 2020.


Aussem Kicker Ticker...
Zitat tbg: Beim Calli hätte es so eine Situation nie gegeben - aber da hatte der Verein noch Leben und Seele und nicht den Charm der "Fähnchenschwenker" aus der Sparkassen Werbung ...

#WirMachenDasMitDenRatschen

1,337

Saturday, February 23rd 2019, 6:52pm

Jonas Boldt wird neuer Manager auf Schalke, ich gönne es ihm. Er wird aus schalke leider eine spitzen Mannschaft machen, boldt halte ich für viel besser als z.b. Völler, boldt kann sich auf Schalke austoben, geld haben die schalker immer genug zum ausgeben, da kann er holen was er möchte. Bei Bayer legte Völler immer sein veto ein, Tönnes wird ihn machen lassen, wir werden uns noch ärgern das Völler ihn verjagt hat. Das wird auch ne Umstellung für Boldt vom kleinen fan gemeinde zum großen Anhängerschaft da wird er augen machen.

1,338

Saturday, February 23rd 2019, 6:56pm

Prima, Boldt wird den argentinischen Markt abgrasen :LEV8

1,339

Saturday, February 23rd 2019, 7:25pm

Sehe es wie Tombay. Halte es trotz einiger Fehltransfers für falsch ihn ziehen zu lassen. Die Habenseite überwiegt - im Gegensatz zu vergleichbaren Vereinen der letzten Jahre. Erst recht wenn als Ersatz ein Simon Rolfes kommt. Ein Mann der Komfortzone, ohne jegliches Netzwerk und Anspruch. Und dazu in absehbarer Zeit Stefan Kießling. Zwei verdiente Spieler die nie das Ausland gesehen haben, kein Netzwerk - nichts. Ohne Rudi Völler hat dieser Verein kein Gesicht, und ohne Jonas Boldt kein Gehirn. Ich kenne wirklich kein Beispiel, in dem das (ehemalige Spieler direkt nach Karriereende das Zepter in die Hand drücken) auf diesem Niveau gut gegangen ist.

1,340

Saturday, February 23rd 2019, 8:09pm

Richtig krass ist das erst, wenn man dagegenhält, was andere Teams in der Zeit für weniger Geld geholt haben....

Bailey ist eigentlich der einzig richtig gute Transfer der letzten 3 Spielzeiten.
(Volland ist auch nicht richtig eingeschlagen)


Boldt ist im Prinzip an dem Dilemma hauptschuldig. Er hat seit mehr als zwei Jahre Bundesliga ungeeignete Spieler gekauft, die sooo schlecht sind, dass man sie nicht einmal 70 Minuten einwechseln kann.
Liegt das nicht auch mit an unserer Scouting Abteilung?
Und die ist immer noch da.

Welche er maßgeblich Umgestaltet hat...
[B]Erik Meijer: „Es ist nichts schei.sser als Platz zwei.“[/B]