Werbung

Werbung

You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Werkself.de Fanforum Bayer 04 Leverkusen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

421

Saturday, November 10th 2007, 8:11pm

Da geb ich dir Recht Propille.

Aber letztendlich überspannt den Bogen die DFL und die Vereine ja selbst mit der Gier nach mehr Kohle. Was aber auch widerum verständlich ist da es ja nunmal Wirtschaftsunternehmen sind mit maximaler Gewinnausschüttung.

Irgendwie ein Rad ohne Ende. Letztenendes wird es eh der kleine Mann bezahlen müssen. In wie weit er dazu bereit ist lässt sich nur vermuten, später dann auch belegen.
Stromberg: " Von Frauen hab ich erstmal genug. Gibt ja auch noch andere Leute."

422

Saturday, November 10th 2007, 8:14pm

Das "Mehr" an Geld versackt zu 90% in den Taschen der Spieler und deren Berater.
Es geht "nur" noch um die Kohle.
Das liegt auch daran, dass wir fast überall nur noch Manager und kaum noch Unternehmer haben.
Bestes Beispiel sind die deutsche Bahn und die deutsche Telekom -
Bei beiden stehen die Kunden und die Mitarbeiter ganz hinten an!
DAS LEBEN IST DER ERNSTFALL (Jürgen Leinemann)

This post has been edited 1 times, last edit by "Propille" (Nov 10th 2007, 8:19pm)


423

Saturday, November 10th 2007, 8:28pm

"Wenn durch den Wegfall der Sportschau ein Monopol beim Pay-TV entsteht, bestimmen die die Preise und die werden so lange an der Preisschraube drehen, bis ihnen die Kunden die Quittung geben, soll heißen, bis keiner mehr ein Abo kauft."

Exakt das ist der Fall. WENN es tatsächlich dazu kommt, dass Premiere die Exklusivität bekommt, die es gerne haben möchte, dann hoffe ich, dass die mit Anlauf auf die Fresse fliegen und einen derartigen wirtschaftlichen Totalschaden hinlegen, dass sie sich nicht mehr erholen.

Kommerzialisierung ist bis zu einem gewissen Punkt sicher nötig, ohne Geld geht es im Fussball nun mal nicht, ja! Aber ob es nur am Geld liegt, dass wir international nicht erfolgreich sind? Haben die Rumänen und Portugiesen, die uns überholt bzw. bedrängt haben, so viel mehr Kohle zur Verfügung als wir?

Macht Euch doch nix vor Leute, die Sportschau wird doch nicht der einzige Punkt bleiben, wo sich was verändert. Wenn Premiere den Zuschlag zu seinen Bedingungen bekommt, dann werden die einzelnen Spieltage doch auch mehr und mehr zerpflückt und all die ganze Kacke, die wir aus anderen Ländern kennen. Spiele Freitag abend, Samstag mittag, samstag nachmittag und Samstag abend und dann Sonntagsspiele...nee, klar. Is ja alles super. Klar, und Fussball ist ein Luxusgut. Genau. Vielleicht sollten diese ganzen Herren in den oberen Etagen der DFL, der Vereine, von Premiere und Co. mal eins begreifen: finanzieren tut sie der Fan, nicht nur der, der im Stadion ist, sondern auch der, der vor den Bildaschirmen sitzt. Man will also die schröpfen und auspressen, die überhaupt erst dafür sorgen, dass der Bereich Fussball zum Geld verdienen interessant wird? Geil, und es gibt echt Leute unter uns, die sowas auch noch unterstützen! Ich bin fassungslos!
"Dummerweise liebe ich diesen Scheiß-Verein!" (Rüdiger Vollborn)

Nordkurve e.V.: eine Kurve, Deine Kurve, Nordkurve! www.nk12.de

424

Saturday, November 10th 2007, 9:25pm

Quoted

Original von Erik M.
"Wenn durch den Wegfall der Sportschau ein Monopol beim Pay-TV entsteht, bestimmen die die Preise und die werden so lange an der Preisschraube drehen, bis ihnen die Kunden die Quittung geben, soll heißen, bis keiner mehr ein Abo kauft."

Exakt das ist der Fall. WENN es tatsächlich dazu kommt, dass Premiere die Exklusivität bekommt, die es gerne haben möchte, dann hoffe ich, dass die mit Anlauf auf die Fresse fliegen und einen derartigen wirtschaftlichen Totalschaden hinlegen, dass sie sich nicht mehr erholen.

Kommerzialisierung ist bis zu einem gewissen Punkt sicher nötig, ohne Geld geht es im Fussball nun mal nicht, ja! Aber ob es nur am Geld liegt, dass wir international nicht erfolgreich sind? Haben die Rumänen und Portugiesen, die uns überholt bzw. bedrängt haben, so viel mehr Kohle zur Verfügung als wir?

Macht Euch doch nix vor Leute, die Sportschau wird doch nicht der einzige Punkt bleiben, wo sich was verändert. Wenn Premiere den Zuschlag zu seinen Bedingungen bekommt, dann werden die einzelnen Spieltage doch auch mehr und mehr zerpflückt und all die ganze Kacke, die wir aus anderen Ländern kennen. Spiele Freitag abend, Samstag mittag, samstag nachmittag und Samstag abend und dann Sonntagsspiele...nee, klar. Is ja alles super. Klar, und Fussball ist ein Luxusgut. Genau. Vielleicht sollten diese ganzen Herren in den oberen Etagen der DFL, der Vereine, von Premiere und Co. mal eins begreifen: finanzieren tut sie der Fan, nicht nur der, der im Stadion ist, sondern auch der, der vor den Bildaschirmen sitzt. Man will also die schröpfen und auspressen, die überhaupt erst dafür sorgen, dass der Bereich Fussball zum Geld verdienen interessant wird? Geil, und es gibt echt Leute unter uns, die sowas auch noch unterstützen! Ich bin fassungslos!


Sehr guter Beitrag :bayerapplaus

Ich befürchte auch,dass wir demnächst Salami Spieltage haben werden,für den Fussballfan eine Katastrophe.

Siehe Spanien.Da wird immer erst kurz vorher entschieden,wann ein Spiel ist,es wird vom TV verlangt.

Paffi und Co werden sich bestimmt freuen,wenn wir solche Verhältnisse bekommen.

Es wird ein Sonderzug nach Berlin organisiert und freitags erfährt man dann,das z.B. das Spiel nicht Samstags um 15Uh30,sonder Sonntags um 20Uhr,echt klasse sowas.

Schon erschreckend,dass sogenannte Fussballfans wie BigB und Jason haben wollen.
Kicker Manager Pro
2010 Vizeweltmeister
2010/2011 Qualifiziert für erste Liga
2011/2012 Deutscher Meister
2012/2013 Deutscher Meister
2013/2014 Abstieg in Liga 2
2014/2015 Ziel Aufstieg

425

Saturday, November 10th 2007, 9:32pm

Quoted

Original von Erik M.
Man will also die schröpfen und auspressen, die überhaupt erst dafür sorgen, dass der Bereich Fussball zum Geld verdienen interessant wird?


Erik, mit Veraub. So eine Art ist doch nicht neu.

In Zeiten wo Firmen an der Börse geführt werden statt in Firmenbüros ist doch jeder Firmenboss darauf wild, seinen Gewinn zu maximieren.

Und wenn es eine Nachfrage gibt, wird es doch auch immer die Leute geben die für ein Angebot sorgen, und dieses Angebot wird dann so teuer wie möglich verkauft. Und das funktioniert auch, solange die Nachfrage nicht einbricht.

Ich will damit lediglich sagen das man nicht auf der einen Seite fordern kann und auf der anderen Seite aber gleichzeitig den Markt diktieren will.

Entweder sieht man ein das in Deutschland mit Fussball nicht viel mehr raus zuholen ist wie bisher, darf aber widerum nicht dann dauernd jammern das man international nicht mithalten kann weil die anderen angeblifch mehr Geld haben.

Wenn man allen Fussball zur Verfügung stellen will, dann kann man aber mit der Ware Fussball nicht gleichzeitig bis aufs letzte Hemd pokern. Denn alle können sich nunmal Fussball nicht leisten.

Also entweder man stellt es allen zur Verfügung für einen moderaten Preis oder man schreibt es aus und verzockt es an den Meistbietenden.

Wie man es dreht und wendet. Anscheinend hat die DFL aus der Kirchkrise damals nicht gelernt. Der Kunde war damals nicht bereit für Pay-TV zu bezahlen. Warum soll er es jetzt plötzlich?

Für mich hat Pay-TV mit der Zeitnahen Sportschau keine Überlebenschance, jedenfalls nicht für das Geld was die Vereine fordern.
Stromberg: " Von Frauen hab ich erstmal genug. Gibt ja auch noch andere Leute."

426

Saturday, November 10th 2007, 9:41pm

Wie kommt ihr eigentlich darauf das Premiere den Spieltag so zerstückeln will? Gibt es für so eine Behauptung Quellen?

Die Rede ist davon das Premiere mehr Exklusivität haben will. Von 5 Sonntagsspielen oder Samstag Mittag war bisher nie die Rede.

Und das Monopol Premiere lief bisher einwandfrei, die ganzen Jahre. Premiere war ein zuverlässiger Partner der Liga, was man von den übrigen Anbietern nicht sagen kann.

Ein Monopol wie ihr es bfürchtet wird es überhaupt nicht geben.

Fussball live gabs schon immer nur im Pay-TV und wer es nicht bezahlen will der holt es sich nicht. Fertig. Wo ist da das Problem?

Ich bin auch kein Premiere-Freund wie ihr es immer darstellt. Wenn ein anderer Anbieter mehr bietet soll er es haben. Bitteschön. Mirwegen. Als Kunde hat man dann ja die Auswahl ob ich es nehme oder nicht.

Es geht lediglich darum das die DFL mehr Geld will ohne aber an der Situation daran was zu ändern. Warum soll Premiere oder ein anderer Pay-TV-Anbieter mehr bezahlen wenn alles beim Alten bleibt? (Sportschau)
Stromberg: " Von Frauen hab ich erstmal genug. Gibt ja auch noch andere Leute."

This post has been edited 1 times, last edit by "jasonvoorhees" (Nov 10th 2007, 9:42pm)


427

Saturday, November 10th 2007, 10:02pm

Ist auch hier im Forum schon öfters geschrieben wuden,Premiere würde gerne sehen,dass z.B. Samstags Abend um 18Uhr oder 20 Uhr ein Spiel sein soll.

Und in irgend einem Magazin hatte ich mal gelesen,dass ein Premiere Typ gesagt hat,dass er am liebsten hätte,das möglich viele Spiele zu unterschiedlichen Zeiten haben will.Dann würde Premiere noch exclusiver.

Tja alles auf en Rücken des wahren Fussballfan.
Kicker Manager Pro
2010 Vizeweltmeister
2010/2011 Qualifiziert für erste Liga
2011/2012 Deutscher Meister
2012/2013 Deutscher Meister
2013/2014 Abstieg in Liga 2
2014/2015 Ziel Aufstieg

428

Saturday, November 10th 2007, 10:09pm

@ Jason

Bei Dir hätten sie früher das (Ost-)Sandmännchen mal lieber erst nach 22:00 Uhr zeigen sollen,
(was im übrigen eine der wenigen guten Sendungen bei euch war).
Dann wäre Dir nicht soviel von dem Zeug in die Augen gekommen.

Wie kann man so blind sein und ernsthaft glauben, wenn eine Gesellschaft alle Rechte exklusiv hat,
daß sie diese nicht bis zum letzten Cent auf unsere Kosten zu ihren Gunsten ausnutzt.

Mehr sag ich zu diesem Mist jetzt nicht. :LEV16
„Der Mensch bringt sogar die Wüsten zum Blühen. Die einzige Wüste, die ihm noch Widerstand leistet, befindet sich in seinem Kopf.“

(Kishon)

429

Saturday, November 10th 2007, 10:24pm

Quoted

Original von günni
@ Jason

Bei Dir hätten sie früher das (Ost-)Sandmännchen mal lieber erst nach 22:00 Uhr zeigen sollen,
(was im übrigen eine der wenigen guten Sendungen bei euch war).
Dann wäre Dir nicht soviel von dem Zeug in die Augen gekommen.

Wie kann man so blind sein und ernsthaft glauben, wenn eine Gesellschaft alle Rechte exklusiv hat,
daß sie diese nicht bis zum letzten Cent auf unsere Kosten zu ihren Gunsten ausnutzt.

Mehr sag ich zu diesem Mist jetzt nicht. :LEV16


Du musst dir meine Beiträge schon durchlesen, mei allerbester günni.

Vermutlich wird Premiere das auf die Kunden umwälzen. Aber Premiere wird auch damit umgehen müssen wenn die höheren Paketpreise beim Kunden nicht ankommen und der Kunde das Abo verweigert. Da hat der Kunde das letzte Wort und entscheidet!

Ich hab auch immer gesagt das ich einen Abo-Preis über 20,- für nicht akzeptabel halte. Zumindest für mich.

Wenn aber die Sportschau wegfällt rechnet Premiere nicht mit höheren Abo-Preisen sondern mit mehr Abo´s. Dadurch kann man dann einen höheren Betrag an die Liga zahlen, wenn man mehr Kunden hat.

Einfache Rechnung: 5 Abos für jeweils 20,- ergibt 100,-

Aber 10 Abos für jeweils 20,- ergibt? Richtig, 200,-

Wieso sollte Premiere also die Abo-Preise erhöhen wenn Arena gezeigt hat, das dies nicht funktioniert?

Premiere träumt von der Masse, nicht von einer Gebührenerhöhung!

Und genau weil es genug Leute gibt wie dich, die alles so schwarz malen, hat es Pay-TV so schwehr.

Alle Spiele der 1. und 2. Liga für 20,- im Monat scheintmir erschwinglich für den Großteil der Fans. Auf alle Fälle erschwinglicher als 4 mal im Monat ins Stadion zu gehen.

Natürlich heulen alle rum wenn sie seit Jahren Fussball kostenlos bekommen und dies dann weggenommen wird. Daher sind Umfragen bezüglich Sportschau oder nicht reichlich dumm. Man würde auch heulen wenn es die Tagesschau nicht mehr für umsonst gäbe und man dafür bezahlen müsste.

Geiz ist nunmal geil. :LEV19

Bei Arena fand ich es auch in Ordnung vom Preis her, nur das Personal dort fand ich schlimmer als bei Premiere. Daher wollt ich mein Premiere wieder. Wären die bei Arena nur halb so kompetent gewesen hätte Arena mirwegen die Rechte bis 2048 behalten dürfen.
Stromberg: " Von Frauen hab ich erstmal genug. Gibt ja auch noch andere Leute."

This post has been edited 5 times, last edit by "jasonvoorhees" (Nov 10th 2007, 10:29pm)


430

Saturday, November 10th 2007, 10:34pm

Arena war günstiger als Premiere.#Und dann hast Du noch andere Sportsender dabei gehabt,wo Du bei Premiere noch mal extra zahlen muss.

Tut mir leid kann Dein Gelabere nicht nachvollziehen und Dein Hass gegen die Sportschau.

Fussball ist Sportart Nummer Eins in Deutschland.Die Stadien sind sehr gut ausgelastet,schau Dir z.B. Italien an,wie leer die Stadien dort sind.

Sponsoren zahlen zur Zeit rund €400Mio,das wird stark abnehmen,wenn nur noch PayTV gibt.

Die Sportschau kommt zu einer Familien günstigen Zeit.

Es läuft doch alles gut,wie es ist,warum soll man es ändern.

Es gab doch schon mal,dass Samstagabend Spiel,es hat sich nicht durchgesetzt,genau so ran Samstags um 20Uhr15.

Nur weil einer wie Du,Fussball zum Luxus machen willst?Sorry für mich bist Du kein Fussballfan.
Kicker Manager Pro
2010 Vizeweltmeister
2010/2011 Qualifiziert für erste Liga
2011/2012 Deutscher Meister
2012/2013 Deutscher Meister
2013/2014 Abstieg in Liga 2
2014/2015 Ziel Aufstieg

431

Saturday, November 10th 2007, 10:44pm

@ Jason

Mein lieber Jason,
es geht mir nicht ums Geld, sondern ums Prinzip.
Ich habe das volle Programm von Premiere und von mir aus können die auch noch mehr verlangen, ich bin noch in der glücklichen Lage mir das leisten zu können.
Mir geht es einzig und allein um die Monopolstellung.
Wenn nicht jeder Fan zumindest eine "Grundversorgung" in Sachen Fußball bekommt, dann bin ich einer der ersten, der aus Protest sein Abo kündigt.

Es kann und darf nicht sein, daß Sport, bzw. Fußball zum Luxusgut wird auf Kosten der Allgemeinheit. :LEV17

Das war es jetzt auch von meiner Seite dazu.
„Der Mensch bringt sogar die Wüsten zum Blühen. Die einzige Wüste, die ihm noch Widerstand leistet, befindet sich in seinem Kopf.“

(Kishon)

432

Sunday, November 11th 2007, 12:56am

Quoted

Original von ralli
Es läuft doch alles gut,wie es ist,warum soll man es ändern.


Weil die Liga pokert bis aufs Messer und mehr Geld raus schlagen will. Wenn alles gut läuft wie du es sagst, warum will die Liga dann mehr Geld?
Es läuft eben nix gut für die Vereine. Grad diese Woche haben viele wieder gejammert das wir zu wenig Geld haben um mitzuhalten.
Und ihre Forderung kann sie eventuell erreichen, dann muss sie ihr Produkt aber ändern.

Das wäre genau so als würde Premiere morgen die Preise erhöhen ohne mehr Leistung dafür zu bieten. Genau wie die Stromkonzerne.

Die Liga will mehr Geld. Von mir aus gern. Aber dann muss man am Produkt auch was ändern was es mehr wert macht. Oder nicht?

Wenn Premiere morgen die Preise erhöht ohne das Antgebot zu verbessern bist du doch der Erste der hier jammert.

Wenn die Liga einen höheren Wert haben will, muss das Produkt auch wertvoller gemacht werden. Ansonsten bleibts bei dem Preis wie bisher.

Übrigens ralli, ich habe ein Bundesliga-Abo, sehe mich daher schon als Fussball-Fan. Sonst hätt ich es ja nicht.

@günni

Eine Grundversorgung von dem Produkt Fussball gibt es nicht. Du und viele andere denken so, und genau desshalb hat es das Pay-TV so schwehr in Deutschland. Fussball ist keine Ware die Jedem einfach frei Haus zusteht, weil der Fussball sich selbst finanzieren muss und daher auf Nachfrage und Kundschaft angewiesen ist.

Bin ich als Ossi der einzige hier der das Prinzip Marktwirtschaft kapiert hat? :LEV9

günni, mein allerbester Freund. Du weisst ich mag dich :LEV19

Erklär mir bitte mal ganz sachlich eine Frage.

Du bist ja der Meinung das in Deutschland jeder mit dem Produkt Fussball versorgt werden soll, und zwar in Form einer Grundversorgung. (Ich gehe mal davon aus das du die Sportschau halb 7 möchtest, das wäre ja dann Grundversorgung)

Erklär mir bitte mal warum alle mit Fussball versorgt werden müssen und dies mit Formel 1 aber nicht geschieht?

Formel 1 ist Volkssport Nummer 2 in Deutschland. Jeder kleine Junge möchte irgendwann im Leben mal Rennfahrer werden. Wir leben in einem Land was auf Autobahnen teilweise frei rasen darf und das die besten Autos baut. Viele Kinder haben Schumi-Kappen auf.

Warum wird Formel 1 nicht als Grundbedürfnis von den Öffentlich/Rechtlichen jedem ins Haus geliefert?

Wenn RTL nicht mehr will, steigen die aus der Formel 1 aus, und jeder der es dann noch sehen will muss sich ein Pay-TV Abo holen.

Komisch, das dieser Umstand bei der Formel 1 akzeptiert wird.

Die Wahrheit ist nämlich das der Deutsche alles geschenkt haben will. So siehts doch aus.

Das Saturn-Motto ist hier bereits richtig zu einer Philosophie geworden.

"Fussball ist ein Grundbedürfnis für das ich aber nix zahlen will. Ich steck den Millionären wohl noch mein Geld in Rachen? Soweit kommts noch"

Was ist mit den tausenden von Formel 1 Fans die ihren Sport ebenfalls als Grundbedürfnis sehen?

Frag mal den Holzhäuser, der wird euch was erzählen von wegen Grundbedürfnis ohne dafür zahlen zu wollen.

Wieso dürfen Kinder nicht kostenlos ins Stadion, oder sozial Schwache? Weil das doch für die ne Grundversorgung wäre?

Wenn sich sozial Schwache den Gang ins Stadion trotz eventuellem Rabatts nicht leisten können, müssen sie leider Gottes draußen bleiben. Oder lässt Bayer die frei Haus rein? :LEV9

Komisch das am Stadiontor die Marktwirtschaft trotz sozial Schwacher funktioniert, beim Fernsehen aber nicht.

Ich hab damit kein Problem das mein Lieblingsverein abhängig ist vom TV-Geld um national und international erfolgreich zu sein. Ich hab aber auch kein Problem damit das man sich ans Fernsehen daher so teuer wie möglich verkauft.

Übrigens, wäre die Ware Fussball ein Grundbedürfnis würde die ARD allen Haushalten Fussball jeden Samstag zur Verfügung stellen, und zwar ab halb 4 live. Das würden dann regelmäßig 20Millionen schauen. Nicht auszudenken was dies für einen Wert für Sponsoren und Werbeindustrie hätte.

Es gibt kein Grundbedürfnis auf Fussball!

Die Liga, darunter auch Bayer Leverkusen, verschachert ihren Wert an den Meistbietenden. Und solange noch Nachfrage besteht und da draußen potenzielle Abonenten rum laufen wird die Liga auch nicht vor Pay-TV halt machen. Wichtig ist der Erlös, der so hoch wie möglich sein soll.

Fussball ist lediglich ein Vergnügen, jedoch kein Grundbedürfnis wie Nachrichten oder Informationen.

Dieses Vergnügen bereitet uns Freude, manchmal auch Frust.

Aber es ist zum teilhaben am gessellschaftlichen Leben nicht notwendig!

Meine Oma ist kein Fussball-Fan und ist kurioserweise immer noch am Leben. Und selbst soziale Kontakte hat sie in ihrer Kleinstadt und versteht sich mit den Menschen ganz gut. Und ich behaupte mal sie wird auch von den Menschen dort gemocht. Obwohl sie für Fussball kein Interesse hegt!

Sicher schafft Fussball soziale Kontakte mit Mitmenschen. Das tut ein Kinobesuch, Theaterbesuch oder ein Museumsbesuch aber auch.
Stromberg: " Von Frauen hab ich erstmal genug. Gibt ja auch noch andere Leute."

This post has been edited 5 times, last edit by "jasonvoorhees" (Nov 11th 2007, 4:33am)


433

Sunday, November 11th 2007, 2:45am

Quoted

Original von jasonvoorhees

Wenn aber die Sportschau wegfällt rechnet Premiere nicht mit höheren Abo-Preisen sondern mit mehr Abo´s.


Nein, tun Sie MIT SICHERHEIT NICHT. Sie rechnen mit mehr Abos,
Abo´s, oder was Du meinst Abo's gibt es im Deutsche nicht.
Es handelt sich um den Deppenapostroph, bzw, was noch schlmmer ist, um das Deppen accent aigu.

Ich möchte so eine scheiße in Zukunft auf Werkself nicht mehr lesen. Ich frage mich eh, warum das überhand nimmt? Habt Ihr das in der Schule gelernt? Wohl kaum!!

Fast so schlimm, wie "zeitgleich" für "gleichzeitig" oder "scheinbar" anstelle von "anscheinend" zu benutzen.

Wenn mich jetzt einer anpöllen will: einfach die Fresse halten.
Danke.
Gute Nacht

P.S.: Auf MIRWEGEN will ich jetzt gar nicht eingehen, es heißt "meintewegen". Wenn sich jetzt irgendwer auf "wegen mir" beruft: EINFACH SEIN LASSEN!

PPS Dein letztes Posting zum Thema Marktwirschaft finde ich allerdings sehr gut.
Thorben-Hendrik, lass den Jasper-Quentin in Ruhe und gib der Emily-Marie ihre Barbie zurück!

This post has been edited 2 times, last edit by "AusbilderSchmidt" (Nov 11th 2007, 2:54am)


434

Sunday, November 11th 2007, 3:46am

Quoted

Original von AusbilderSchmidt
Auf MIRWEGEN will ich jetzt gar nicht eingehen, es heißt "meintewegen".


Nö, es heißt "meinetwegen" :LEV8 :LEV19
Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.
(Sokrates, gr. Philosoph, 470-399 v.Chr.)


Wenn jemand zu Dir sagt: Die Zeit heilt alle Wunden. Hau ihm in die Fresse und sag: Warte, ist gleich wieder gut.

435

Sunday, November 11th 2007, 10:12am

Quoted

Original von Rheinlaender_Lev
Wie willst du ein 10jähriges Kind für Fußball begeistern, dessen Eltern entweder auf Fußball scheißen oder Hart 4 beziehen und deshalb niemals ein Premiere Abo abschließen werden?

Du glaubst doch nicht ernsthaft das es solange auf bleiben darf?

:LEV11



In England ist so ziemlich jedes 10jährige Kind Fußballfan und das obwohl die Premier League im FreeTV schon seit Ewigkeiten nach 22 Uhr kommt.

Aber wir sind und bleiben ein Land voller Heulsusen. Bloß nichts ändern.
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

436

Sunday, November 11th 2007, 11:16am

Ich heule nicht, weil es mir einfach scheiß egal ist. Gehe dann irgendwann einfach nicht mehr hin.

Dieser jasonvoorhees schreibt ständig was von Marktwirtschaft und mehr Geld für die Vereine?

Wird der Fußball dadurch wirklich besser? Nein es laufen noch die gleichen sinnlosen Spieler rum, nur das die noch mehr verdienen.

Es kann doch nicht sein das ein 19jähriger Spieler auf der Ersatzbank von z.B. Leverkusen II mehr verdient als ein durchscnittlicher Arbeitnehmer.

437

Sunday, November 11th 2007, 1:23pm

Quoted

Original von Rheinlaender_Lev
Es kann doch nicht sein das ein 19jähriger Spieler auf der Ersatzbank von z.B. Leverkusen II mehr verdient als ein durchscnittlicher Arbeitnehmer.


Wenn es sich das Unternehmen, in dem Fall der Verein Bayer, leisten kann seine Angestellten so gut zubezahlen, warum nicht?

Kommt da etwa eine Neiddebatte auf?
Stromberg: " Von Frauen hab ich erstmal genug. Gibt ja auch noch andere Leute."

438

Sunday, November 11th 2007, 1:25pm

Nö, aber der Fußball wird auch nicht besser dadurch.

439

Sunday, November 11th 2007, 1:43pm

Wenn die Bayern teure Spieler kaufen und die gut bezahlen ist der Fussball schon besser, oder sagen wir erfolgreicher als bei einem Verein der eben nicht so viel Geld hat.
Stromberg: " Von Frauen hab ich erstmal genug. Gibt ja auch noch andere Leute."

440

Sunday, November 11th 2007, 2:15pm

Liegt es daran das Bayern neue Spieler gekauft haben,weil sie Geld aus dem TV bekommen haben,oder stammen die Gelder evt.auch aus anderen Quellen?
Kicker Manager Pro
2010 Vizeweltmeister
2010/2011 Qualifiziert für erste Liga
2011/2012 Deutscher Meister
2012/2013 Deutscher Meister
2013/2014 Abstieg in Liga 2
2014/2015 Ziel Aufstieg