Werbung

Werbung

You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Werkself.de Fanforum Bayer 04 Leverkusen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

7,701

Sunday, August 11th 2019, 10:53pm

Donnerwetter, die Regeländerung für den Keeper beim Elfer wurde bei der Frauen WM bis ins Lächerliche durchgezogen und nun interessiert es wieder keine Sau bzw. keinen Schiri mehr.

7,702

Sunday, August 11th 2019, 10:58pm

Kann ja ohne "Videobeweis" keiner erkennen. Ab dem nächsten Wochenende wird's dann richtig orgiastisch für die Schiedsrichter, die zweifellos schon deshalb noch mehr Elfmeter verhängen werden, um sich diese Ganzkörperfreude nicht entgehen zu lassen.
A foolish consistency is the hobgoblin of little minds.
(Ralph W. Emerson)

7,703

Monday, August 12th 2019, 9:08am

Übrigens ein weiterer sehr guter Grund, den VAR wieder einzustampfen. Es entstehen jetzt Fußballspiele mit Regeln mit VAR und ohne VAR.

Zum Kotzen.
Gegen Signaturen

7,704

Monday, August 12th 2019, 9:44am

Der Torwartheld der Kölner stand bei keinem Elfer richtig auf der Linie.
Registrierungsdatum
Donnerstag, 30. November 2006, 15:01

7,705

Monday, August 12th 2019, 5:22pm

So ist die Ein-Fuß-Regel natürlich witzlos. Während sich Wiesbadens Keeper genau daran gehalten hat, war bei Timo Horn eigentlich jeder Elfmeter irregulär. Dann kann man die neue Regel direkt in die Tonne kloppen.
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

7,706

Monday, August 12th 2019, 5:37pm

Nicht die Regel, sondern den Schiedsrichter. Ich mein, ehrlich, es war Elfmeterschießen. Worauf hat da ein Schiedsrichter groß zu achten? Da gibt es keine Spieler die vorzeitig in der 16er laufen können.
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
Ich bin zu alt, um von der Angst vor dummen Menschen beherrscht zu werden. (Charlie Skinner)

7,707

Monday, August 12th 2019, 6:02pm

Aber das ist das Resultat aus Drees' Ankündigung, die Regel "nicht so streng" auszulegen wie bei der Frauen-WM. Was natürlich völliger Quatsch ist bei einer Regel, bei der es nur Schwarz oder Weiß gibt.
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

7,708

Monday, August 12th 2019, 6:19pm

Aber das ist das Resultat aus Drees' Ankündigung, die Regel "nicht so streng" auszulegen wie bei der Frauen-WM. Was natürlich völliger Quatsch ist bei einer Regel, bei der es nur Schwarz oder Weiß gibt.
:bayerapplaus

Die Krönung ist der Linienrichter, der wie ein Ölgötze am Fünfmeterraum neben dem Tor auf der Torlinie steht und dem Keeper Löcher in den Bauch starrt. Dessen einzige Aufgabe ist ja, zu beurteilen, ob der Keeper die neue Regel verletzt. Und das obwohl er offenbar weiss, dass er nichts anzeigen soll...
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

7,709

Monday, August 12th 2019, 6:23pm

Im Endeffekt bleibt es so, wie es vor der Regeländerung war. Die alte Regel war ja eigentlich noch strenger, aber schon da hat sich kein Schiedsrichter dran gehalten. Bei der Frauen-WM ist dann in Kombination mit dem VAR das andere Extrem passiert, weshalb man schnell zurückgerudert ist. Erst wurden die Gelben Karten ausgesetzt, dann pfeift man es quasi gar nicht mehr. Gestern gab es natürlich keinen Videobeweis, deshalb wird es nochmal interessant, wie das in der Bundesliga läuft. Mein Tipp: Es wird wieder davon abhängen, wer da gerade am Bildschirm sitzt. Die schwammige Auslegung von Drees wird dazu führen, dass die einen es so sehen und die anderen so. Was ziemlich kacke ist, aber nicht neu. Wird beispielsweise beim falschen Einwurf ja ähnlich gemacht.
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

7,710

Tuesday, August 13th 2019, 11:45am

Aber das ist das Resultat aus Drees' Ankündigung, die Regel "nicht so streng" auszulegen wie bei der Frauen-WM. Was natürlich völliger Quatsch ist bei einer Regel, bei der es nur Schwarz oder Weiß gibt.
Jup, und wenn es international (CL oder EL) gepfiffen wird, heißt es wieder "Internationale Härte".
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
Ich bin zu alt, um von der Angst vor dummen Menschen beherrscht zu werden. (Charlie Skinner)

7,711

Saturday, August 17th 2019, 8:31am

Zum Elfer aus den Auftaktspiel:

Grujic stellt sich saubloed an (->siehe hier). Aber dennoch sieht die Szene im Originaltempo für mich eher wie eine freiwillige Flugeinlage von Lewandowski aus. Niemals wirbelt der ohne kräftiges eigenes Zutun so durch die Luft, wenn er auf diese Art und Weise vom Abwehrspieler berührt wird. Aber das kennen wir ja aus Auftaktspielen von ihm...
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

7,712

Saturday, August 17th 2019, 3:09pm

Wenn er körperlich so konstituiert ist, dass er da fallen muss, ist er für den Leistungssport leider nicht zu gebrauchen. Da hat man als Schiedsrichter selbstverständlich nicht Elfmeter zu geben.
A foolish consistency is the hobgoblin of little minds.
(Ralph W. Emerson)

7,713

Tuesday, August 20th 2019, 5:42pm

So ruhig hier. Ich fand das bei unserem Spiel, der Videobeweis, recht gut und auch schnell funktioniert hat. Nur die Auflösung beim "nicht Handspiel" hätte schneller angezeigt werden können.
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
Ich bin zu alt, um von der Angst vor dummen Menschen beherrscht zu werden. (Charlie Skinner)

7,714

Wednesday, August 21st 2019, 8:33am

Ja, war grandios, beim 1-0 hat kein Mensch richtig gejubelt, da alle damit gerechnet haben, dass Bailey im Abseits stand und dass das Tor eh nochmal untersucht wird. Es war super, gerne mehr davon. So macht Fußball Spaß.

7,715

Wednesday, August 21st 2019, 8:38am

Ja, war grandios, beim 1-0 hat kein Mensch richtig gejubelt, da alle damit gerechnet haben, dass Bailey im Abseits stand und dass das Tor eh nochmal untersucht wird. Es war super, gerne mehr davon. So macht Fußball Spaß.
Naja, 1.) wir haben gejubelt. 2.) Wenn du eh nicht gejubelt hast, weil du schon vorher (also vor dem VAR) dachtest, das Bailey im Abseits stand, dann muss ja die Freude anschließend umso größer gewesen sein, als der VAR recht zeitnah bestätigt hatte, das der Treffer korrekt war.
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
Ich bin zu alt, um von der Angst vor dummen Menschen beherrscht zu werden. (Charlie Skinner)

7,716

Wednesday, August 21st 2019, 10:30am

Ja, war grandios, beim 1-0 hat kein Mensch richtig gejubelt, da alle damit gerechnet haben, dass Bailey im Abseits stand und dass das Tor eh nochmal untersucht wird. Es war super, gerne mehr davon. So macht Fußball Spaß.
Naja, 1.) wir haben gejubelt. 2.) Wenn du eh nicht gejubelt hast, weil du schon vorher (also vor dem VAR) dachtest, das Bailey im Abseits stand, dann muss ja die Freude anschließend umso größer gewesen sein, als der VAR recht zeitnah bestätigt hatte, das der Treffer korrekt war.


1) Herzlichen Glückwunsch (sorry für die Polemik)
2) Nö, dann war der Moment vorbei. Es war mehr so: Okay, zählt, Tor für uns, weiter geht's. Zumindest das Stadionerlebnis im Fußball lebt von seinen Emotionen, seinem Fluss und seiner Spontanität. Das hat es wirklich irgendwie kaputt gemacht.

Anfangs war ich ein Befürworter des VAR. Da ich oft beim Eishockey bin kenne ich das System schon. Und da sind die Bildschirme zum Beobachten teilweise sonstwo in den Katakomben der Hallen, sodass es auch teilweise Minuten dauert, bis da was rauskommt. Auch da kommen mitunter Ergebnisse raus, die ich nicht verstehe. Aber es tut dem Spiel keinen Abbruch. (Wahrscheinlich, weil es eh oft Unterbrechungen gibt und ein einzelnes Tor nicht so entscheident ist wie im Fußball. Daher dachte ich: Cool, dicke Böcke werden ab jetzt Im Fußball dem Spiel genommen, wie im Eishockey. Aber dann wurde auf einmal alles mögliche Untersucht und der Spielfluss rausgenommen mit teils katastrophalen Entscheidungen. Im Fußball ist das alles irgendwie schrecklich gemacht. Da sind die Regeln offenbar schwieriger oder ich weiß es nicht. Hoher Stock -> kein Tor, Torraumabseits -> kein Tor, Torhüterbehinderung -> kein Tor, fertig, das ist alles, was da überprüft wird. Dadurch hat man auch eher Vertrauen in das, was da passiert. Es wird kein (mitunter abstruses) Handspiel, Fouls aus 100 Perspektiven oder Abseits auf den Mikrometer genau überprüft (nichtmal Abseits generell, wenn der Linesman den Arm nicht hebt ist es halt Pech)... Das bringt das flüssige Spiel Fußball komplett aus dem Tritt, zumal persönliche Strafen, wie rote Karten (/Spieldauerdiszis) auch nicht geprüft werden. Dazu hat man mitunter das Gefühl hat man wäre wie auf hoher See in Gottes Hand, man weiß nicht, was da geschaut wird, man weiß nicht, warum was entschieden wird und transparent ist da gar nix, auch weil es viel mehr Optionen gibt, die Untersucht werden können. Die eingeblendeten Tafeln helfen da auch nicht. Foul kann zwischen leichtem Ziehen und Unterschenkelbruch alles sein.
Für mich das entscheindenste aber: Das Jubeln nach Toren, wie man es vorher kannte, was höchstens durch eine erhobene Fahne oder einen Arm (wenn man dem Spiel halbwegs folgt, konnte man ja Ahnen, ob man mal eben zum LiRi schauen musste, um sich zu versichern) ist jetzt halt komplett weg. Das nimmt dem Stadionerlebnis aus meiner Sicht eine ganze Menge. Ich lasse dir deinen Spaß am VAR, wenn du es in der aktuellen Variante besser findest ist das ja auch in Ordnung. Im ersten Jahr habe ich auch verteidigt, was da passiert, aber inzwischen müsste das System mal klappen. Am TV (und da muss ich aufgrund meiner Lebenssituation momentan öfter schauen als mir lieb ist) ist der VAR halt ein Teilfaktor, da interessiert es mich nicht ob es den gibt oder nicht, da nehme ich Tore auch einfach so hin und springe nicht durch die Bude, aber live im Stadion ist es grauslich. Und daher bin ich dafür das Ganze rückgängig zu machen. Auch wenn ich weiß, dass es so nicht gewollt ist. Zumal man dort sicherlich absehbar gut Werbepausen wird einrichten können, welche die richtig viel Geld bringen.

Davon mal ab: Die klassiche Aussage: "Nicht der VAR ist Mist, sondern die deutschen Schiedsrichter, deshalb sollte man den VAR behalten" ist in etwa so, wie wenn man ein Top-Interface für eine Softwareprogrammierung hat, die Programmierer aber Flachpfeiffen sind und dann erwartet, dass das Produkt dann reißenden Absatz findet. Der VAR inkludiert die Schiedsrichter und das Endprodukt ist momentan oft eher semigut...

7,717

Wednesday, August 21st 2019, 10:56am

Zu den Punkt "flüssiges Spiel". Gerade das fand ich bei unserem Spiel positiv. Es wurde nicht unterbrochen. Beim Bailey Tor war das Spiel unterbrochen, auch beim vermeintlichen Handspiel war das Spiel unterbrochen. Bei beiden Situationen wurden also nicht "künstlich" unterbrochen (oder erst wesentlich später) und die Untersuchung ging auch zügig, dauert keine 5 Minuten wie anders wo. Und da der VAR nicht mehr rückgängig gemacht wird, fand ich ihn in unserem Spiel, unter den aktuellen Gegebenheiten, positiv und auf den rechten Weg. Fand ich jetzt erwähnenswert, weil, wenn der VAR Mist baut kommen sie auch sofort aus allen Ecken gekrochen und schreiben drei Seiten wie Kacka der ist. Daher kann man auch mal ein positives Gefühl zum ausdruck bringen. :levz1
Jubel, wie gesagt wir haben gejubelt. Liegt aber an mir. Ich jubel grundsätzlich, es sei den, der Schiedsrichter hat vorher abgepfiffen.
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
Ich bin zu alt, um von der Angst vor dummen Menschen beherrscht zu werden. (Charlie Skinner)

7,718

Wednesday, August 21st 2019, 7:10pm

Ja, war grandios, beim 1-0 hat kein Mensch richtig gejubelt, da alle damit gerechnet haben, dass Bailey im Abseits stand und dass das Tor eh nochmal untersucht wird. Es war super, gerne mehr davon. So macht Fußball Spaß.
Nicht mal die Spieler haben richtig gejubelt, weil es einfach eine sehr kuriose Szene war und alle dachten, es wäre Abseits gewesen. Dafür waren alle vier anderen Tore ohne jeden Zweifel gültig.
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

7,719

Wednesday, August 21st 2019, 7:14pm

@ Merhas

Danke, dass Du Dir die Mühe gemacht hast, den Fußball Beamten zu erklären, warum der VAR abgeschafft gehört. Man kann Dir da nur 100 Prozent zustimmen! Die Verteidiger des VAR verlieren sich genau so im Klein-Klein wie der VAR selbst.

Ein Trauerspiel.
Gegen Signaturen

7,720

Wednesday, August 21st 2019, 7:47pm

Ja, war grandios, beim 1-0 hat kein Mensch richtig gejubelt, da alle damit gerechnet haben, dass Bailey im Abseits stand und dass das Tor eh nochmal untersucht wird. Es war super, gerne mehr davon. So macht Fußball Spaß.
Naja, 1.) wir haben gejubelt. 2.) Wenn du eh nicht gejubelt hast, weil du schon vorher (also vor dem VAR) dachtest, das Bailey im Abseits stand, dann muss ja die Freude anschließend umso größer gewesen sein, als der VAR recht zeitnah bestätigt hatte, das der Treffer korrekt war.


1) Herzlichen Glückwunsch (sorry für die Polemik)
2) Nö, dann war der Moment vorbei. Es war mehr so: Okay, zählt, Tor für uns, weiter geht's. Zumindest das Stadionerlebnis im Fußball lebt von seinen Emotionen, seinem Fluss und seiner Spontanität. Das hat es wirklich irgendwie kaputt gemacht.

Anfangs war ich ein Befürworter des VAR. Da ich oft beim Eishockey bin kenne ich das System schon. Und da sind die Bildschirme zum Beobachten teilweise sonstwo in den Katakomben der Hallen, sodass es auch teilweise Minuten dauert, bis da was rauskommt. Auch da kommen mitunter Ergebnisse raus, die ich nicht verstehe. Aber es tut dem Spiel keinen Abbruch. (Wahrscheinlich, weil es eh oft Unterbrechungen gibt und ein einzelnes Tor nicht so entscheident ist wie im Fußball. Daher dachte ich: Cool, dicke Böcke werden ab jetzt Im Fußball dem Spiel genommen, wie im Eishockey. Aber dann wurde auf einmal alles mögliche Untersucht und der Spielfluss rausgenommen mit teils katastrophalen Entscheidungen. Im Fußball ist das alles irgendwie schrecklich gemacht. Da sind die Regeln offenbar schwieriger oder ich weiß es nicht. Hoher Stock -> kein Tor, Torraumabseits -> kein Tor, Torhüterbehinderung -> kein Tor, fertig, das ist alles, was da überprüft wird. Dadurch hat man auch eher Vertrauen in das, was da passiert. Es wird kein (mitunter abstruses) Handspiel, Fouls aus 100 Perspektiven oder Abseits auf den Mikrometer genau überprüft (nichtmal Abseits generell, wenn der Linesman den Arm nicht hebt ist es halt Pech)... Das bringt das flüssige Spiel Fußball komplett aus dem Tritt, zumal persönliche Strafen, wie rote Karten (/Spieldauerdiszis) auch nicht geprüft werden. Dazu hat man mitunter das Gefühl hat man wäre wie auf hoher See in Gottes Hand, man weiß nicht, was da geschaut wird, man weiß nicht, warum was entschieden wird und transparent ist da gar nix, auch weil es viel mehr Optionen gibt, die Untersucht werden können. Die eingeblendeten Tafeln helfen da auch nicht. Foul kann zwischen leichtem Ziehen und Unterschenkelbruch alles sein.
Für mich das entscheindenste aber: Das Jubeln nach Toren, wie man es vorher kannte, was höchstens durch eine erhobene Fahne oder einen Arm (wenn man dem Spiel halbwegs folgt, konnte man ja Ahnen, ob man mal eben zum LiRi schauen musste, um sich zu versichern) ist jetzt halt komplett weg. Das nimmt dem Stadionerlebnis aus meiner Sicht eine ganze Menge. Ich lasse dir deinen Spaß am VAR, wenn du es in der aktuellen Variante besser findest ist das ja auch in Ordnung. Im ersten Jahr habe ich auch verteidigt, was da passiert, aber inzwischen müsste das System mal klappen. Am TV (und da muss ich aufgrund meiner Lebenssituation momentan öfter schauen als mir lieb ist) ist der VAR halt ein Teilfaktor, da interessiert es mich nicht ob es den gibt oder nicht, da nehme ich Tore auch einfach so hin und springe nicht durch die Bude, aber live im Stadion ist es grauslich. Und daher bin ich dafür das Ganze rückgängig zu machen. Auch wenn ich weiß, dass es so nicht gewollt ist. Zumal man dort sicherlich absehbar gut Werbepausen wird einrichten können, welche die richtig viel Geld bringen.

Davon mal ab: Die klassiche Aussage: "Nicht der VAR ist Mist, sondern die deutschen Schiedsrichter, deshalb sollte man den VAR behalten" ist in etwa so, wie wenn man ein Top-Interface für eine Softwareprogrammierung hat, die Programmierer aber Flachpfeiffen sind und dann erwartet, dass das Produkt dann reißenden Absatz findet. Der VAR inkludiert die Schiedsrichter und das Endprodukt ist momentan oft eher semigut...
Ich kann deine Ausführungen ja durchaus nachvollziehen. Aber ganz ehrlich: es geht um extrem viel Geld, um Millionen. Da muss man alles tun, damit alles so fair wie nur möglich abläuft. Und das ist mit VAR möglich. Es nimmt den größten und oft entscheidenen Unsicherheitsfaktor und hilft ihm: dem Schiedsrichter, der zuständige für die Regeln. Richtig umgesetzt ist der VAR das absolut richtige Hilfsmittel. Oder willst du auch das sich die Bundesnetzagentur und das Kartellamt aus den entsprechenden Dingen etwas mehr raushält? In ein paar Jahren rät kein Hahn mehr danach. Und falls du es doch tust: dir bleibt ja dein geliebtes Eishockey. Oder noch besser: auch um Leverkusen herum und in deiner Nähe gibt es Amateurclubs - die freuen sich über jeden Besucher.

2 users apart from you are browsing this thread:

2 guests