Werbung

Werbung

You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Werkself.de Fanforum Bayer 04 Leverkusen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1,741

Thursday, June 25th 2009, 2:00pm

GIANTS holen Hunter Henry

"Wer suchet, der findet!" Dieser weise Leitsatz hat sich einmal mehr bewahrheitet: Die BAYER GIANTS Leverkusen haben mit Hunter Henry den zweiten US-Amerikaner für die kommende Saison verpflichtet.


Henry ist 2,05m groß und ging zuletzt für die in der NCAA2 spielende NW Missouri State auf Jagd, wobei er sich in jeder seiner insgesamt vier Saisons verbessern konnte. "Hunter weist gute Statistiken in der NCAA2 auf und konnte sich von Jahr zu Jahr steigern", äußert sich Bayers Head-Coach Stephan Ruers über seinen neuen Power-Forward. Der 23-jährige Neugigant schrammte in der abgelaufenen Saison mit durchschnittlich 17 Punkten und knapp neun Rebounds nur knapp an einem Double-Double vorbei. Zudem bewies er mit knapp zwei Ballgewinnen und zwei Blocks pro Begegnung, dass er kein reiner Offensivakteur ist, sondern auch in der Verteidigung seine Stärken hat.

Ein weiterer Vorteil: Die GIANTS können ihr neues Rudel-Mitglied sowohl auf einer Außenposition, als auch unter dem Korb einsetzen. Dadurch wird die Aufstellung der Ruers-Truppe noch variantenreicher und unberechenbarer für ihre Rivalen. Mit einer Trefferquote von mehr als 35 Prozent von jenseits der Dreipunktelinie ist Henry ein Spieler, den man nicht frei von "Downtown" werfen lassen sollte. "Zusätzlich hat er einen guten Zug zum Korb, was uns sehr entgegen kommt", so Stephan Ruers.

Henry wurde in seinen vier Spielzeiten in der NCAA2 zweimal in das Conference First Team gewählt, ein Mal zum MVP der Saison gekürt und in der abgelaufenen Saison in das All-Defensive Team berufen. GIANTS-Coach Ruers stellt weiter klar, dass - neben der sportlichen Leistung - auch ein anderer Faktor von mit entscheidender Bedeutung für die Verpflichtung gewesen sei: "Hunter macht, ebenso wie John Grotberg, einen menschlich guten Eindruck."

Somit sind derzeit folgende Mannen von der Dhünn für die kommende Saison unter Vertrag genommen wurden: Max Brauer, Mathis Mönninghoff, Lennard Jördell, Sven Hartmann, Farid Sadek, Florian Trmal, Hunter Henry und John Grotberg.

25.06.2009 www.bayer-giants-leverkusen.de
Ein Löwe stirbt nie - er schläft nur

1,742

Thursday, June 25th 2009, 9:52pm

Neue US-Boys mit Zug zum Korb

Von Michael Zeihen, 25.06.09, 16:49h

Tim Haley und Chris Martin verlassen Bayers Regionalliga-Basketballer. Im Gegenzug vermelden die Giants die Verpflichtung von John Grotberg und Hunter Henry.
Leverkusen Wenn John Grotberg sich in Leverkusen annähernd so präsentiert wie am Grinnell-College, dann werden nicht nur die Fans der Bayer Giants, sondern auch Coach Stephan Ruers ihre helle Freude am neuen US-Aufbau haben. Gleichzeitig bedeutet die Verpflichtung Grotbergs automatisch, dass Tim Haley - ebenso wie Chris Martin - nicht mehr in der Smidt-Arena auf dem Parkett zu sehen sein wird. John Grotberg galt am Crinnell-College als begnadeter Schütze und avancierte dort in der letzten Spielzeit mit durchschnittlich 31 (!) Punkten und fünf Assists zum eindeutigen Anführer seines Teams. Und auch in den davor liegenden Meisterschaftsrunden wusste Grotberg mit knapp 28 Punkten pro Spiel zu überzeugen. „John ist ein richtiger Scoring-Point-Guard“, äußert sich Stephan Ruers über seinen neuen US-Boy und freut sich: „Zudem macht er nicht nur sportlich, sondern auch menschlich einen sehr guten Eindruck.“

Der 22-jährige US-Amerikaner ist 1,85m groß und sowohl auf der Position des Playmakers, als auch auf der des Shooting Guards beheimatet. Dank seiner überzeugenden Werte erhielt der 22-Jährige in den USA mehrere Auszeichnungen. So wurde er im vergangenen Jahr zum Top-Scorer der Liga gekürt und wies die beste Dreierquote aller Spieler in seiner Liga auf. Zudem wurde er in den letzten drei Spielzeiten durchweg in das All-Midwest Conference 1st Team gewählt. Entsprechend hoch sind die Erwartungen seines neuen Trainers: „Ich hoffe, dass er an seine Leistungen aus Amerika anknüpfen kann und auch hier zeigen wird, dass er ein guter Basketballer ist.“

Einen Tag nach der Verpflichtung von Grotberg gaben die Bayer-Verantwortlichen den nächsten US-Neuzugang bekannt. Sein Name: Hunter Henry. Henry ist 20 cm größer als sein Kollege Grotberg und kann bei den Giants sowohl auf einer Außenposition als auch unter dem Korb eingesetzt werden. Der 23-Jährige ging in den letzten vier Jahren für die NW Missouri State auf Punkte- und Reboundjagd - und das recht erfolgreich. „Hunter weist gute Statistiken in seiner Liga auf und konnte sich von Jahr zu Jahr steigern“, weiß Coach Ruers über seinen neuen Power-Forward zu berichten. Die Werte des Neulings: Mit durchschnittlich 17 Punkten und knapp neun Rebounds verfehlte Henry nur knapp ein Double-Double, wies zudem aber auch noch knapp zwei Ballgewinne und zwei Blocks pro Begegnung auf, was belegt, dass er nicht nur in der Offensive seine Stärken hat. Henry wurde in seinen vier Spielzeiten in der NCAA2 zweimal in das Conference First Team gewählt, einmal zum MVP der Saison gekürt und in der abgelaufenen Saison in das All-Defensive Team berufen. Stephan Ruers stellt aber heraus, dass nicht nur die sportlichen Qualitäten des US-Boys ausschlaggebend für die Verpflichtung waren: „Hunter macht, ebenso wie John Grotberg, einen menschlich guten Eindruck.“

http://www.ksta.de/jks/artikel.jsp?id=1245228271763
Ein Löwe stirbt nie - er schläft nur

1,743

Wednesday, July 8th 2009, 9:50pm

Twin Towers bleiben in Leverkusen

Jetzt ist es also amtlich: Durch die Verpflichtung von Ben und Tom Spöler gibt es im Kader der BAYER GIANTS Leverkusen nur noch einen freien Platz, der in den kommenden Tagen besetzt werden soll.


Die beiden "Roten" gehörten in der abgelaufenen Saison 2008/09 zu den absoluten Leistungsträgern der TSV-Auswahl und sind aus dem Ruers-Rudel nicht mehr wegzudenken. "Beide haben eine sehr starke Saison gespielt und haben tragende Rollen ausgefüllt", weiß GIANTS-Coach Stephan Ruers und erhofft sich für die nächste Saison, "dass sie sich noch einmal steigern können."

Tom avancierte mit durchschnittlich 15 Punkten zum drittbesten Scorer und mit sieben Rebounds pro Partie zum zweitbesten Rebounder der Bayer-Boys heran. Zudem schaffte er es auch in der ersten Bundesliga, bei den GIANTS Düsseldorf, seine Minuten zu nutzen und kam auf insgesamt 17 Einsätze. "Tom hat einen großen Schritt gemacht und ist auf dem besten Weg, diesen Schritt weiter zugehen", äußert sich Ruers über seinen Power-Forward. Auch in der Nationalmannschaft überzeugte "The Big7" und erspielte sich einen Platz im A2-Kader - momentan verweilt er in Serbien und nimmt an den Universaden teil.

Mit elf Zählern und knapp fünf Boards wusste auch Ben im Leverkusener Trikot zu überzeugen und wurde vor allem gegen Ende der Saison zu einem enorm wichtigen Faktor: "Ben hat sich über die Saison gesehen gut verbessert und befindet sich auf dem richtigen Weg", so Ruers. In Düsseldorf kam "Big Ben" zwar noch nicht so oft wie sein Bruder zum Einsatz, doch Ruers ist sich ganz sicher: "Ben wird seine Chance bekommen und dann auch nutzen."

Die Mannen von der Dhünn für die Spielzeit 2009/10 sind: Mathis Mönninghoff, John Grodberg, Max Brauer, Sven Hartmann, Lennard Jördell, Martin Breunig, Matthias Goddek, Hunter Henry, Farid Sadek, Florian Trmal, Ben Spöler und Tom Spöler.

05.07.2009


Goddek und Thimm verlängern

Die BAYER GIANTS Leverkusen haben die nächsten beiden Spieler für die kommende Saison unter Vertrag genommen: Matthias Goddek und Moritz Thimm werden auch künftig im Converse-Trikot auflaufen.


"Für Matthias wünsche ich mir in erster Linie, dass er nicht mehr von diesem Verletzungspech verfolgt wird", hofft Head-Coach Stephan Ruers. Der 1,92 m große GIANTS-Guard Goddek konnte, aufgrund mehrerer Verletzungen, nur an fünf Spielen in der abgelaufenen Spielzeit mitwirken. Nun verletzte er sich auch noch, während der ersten Trainingseinheiten der Leverkusener am Fuß, wodurch er erneut zu einer Pause gezwungen war. Sein Leverkusener Trainer Stephan Ruers weiß, dass "das Team mit einem gesunden Goddek noch gefährlicher wird und noch unberechenbarer."

Ebenfalls verlängert haben die GIANTS mit Center-Spieler Moritz Thimm. Über die Weiterverpflichtung des "Wühlers" freut sich der Bayer-Trainerstab sehr: "Moritz ist ein Spieler, den jede Mannschaft braucht. Er geht dahin wo es weh tut und zeigt Präsenz in der Zone." Zudem ist auf Thimm Verlass: "Moritz gibt immer 100 Prozent und überzeugte auch dadurch in der letzten Saison. Wir erhoffen uns, dass er dieses Level auch in der kommenden Saison halten kann", so Ruers.

05.07.2009

www.bayer-giants-leverkusen.de
Ein Löwe stirbt nie - er schläft nur

1,744

Friday, July 10th 2009, 4:17pm

Fanclubturnier in Leverkusen

An diesem Wochenende ist es endlich soweit: Die Basketball-Fanclubteams werden wieder einmal ihre Fahnen, Megafone und Schals gegen Basketbälle eintauschen und den "Fanclub-Meister" der Basketballfans aus Deutschland ausspielen.


In der Zeit vom 10.-12.07 wird es in der Leverkusener Herbert-Grünewald-Halle heiß hergehen, da jedes Team natürlich einen Sieg mit nach Hause nehmen möchte. Auch die Fans der BAYER GIANTS Leverkusen brennen dem immer näher rückenden "Sommer-Highlight" entgegen und wollen den Heimvorteil nutzen, wie Martin Paffenholz von den Leverkusener "Stealers" verrät: "Wir wollen, mit der Unterstützung der Zuschauer im Rücken, versuchen unsere Leistung aus dem letzten Jahr zu steigern."

Zur Auswahl der Bayer-Fans gehören: Gotthard Pohl, Daria Queisser, Albert Gröbmeyer, Christopher Kwiotek, Judith Pohlmann, Anna Unterluggauer, Martin Paffenholz, Markus Sahler, Flo Wilmsen, André Müller und Torben Treutler. Das Amt der Team-Betreuerin wird Vannessa Schöberl erfüllen und somit die Bayer-Crew komplettieren.

Natürlich wird auch der "hauptverantwortliche" Leverkusener Fanclub "Bayer on fire" mit von der Partie sein und ebenfalls eine Mannschaft ins Rennen schicken, wie Antina Hantschel erklärt: "Wir haben das Turnier in diesem Jahr wieder nach Leverkusen geholt, weil es sonst drohte ausfallen zu müssen", berichtet sie und fährt fort: "Also haben wir, nach Absprache mit den Verantwortlichen des TSV, die Organisation in die Hand genommen und freuen uns nun auf dieses Event."

Das Team "Bayer on fire" wird in folgender Formation auftreten: Luigi Abbate, Luca Abbate(u14-Spieler der BAYER GIANTS), Björn Schrick, Dominik Schrick, Tobias Meyer, Daniel Boymanns, Fabian Bremert, Patrick Fischer, André Thiessen, Tim Blumenstock(U14), Lucas Menck(u14) und Chris Kunel.

Zu den "Prominenten" in der Herbert-Grünewald-Halle gehören unter anderem auch Bayer-Coach Stephan Ruers, sowie GIANTS-Guard Max Brauer und der ehemalige Leverkusener Center und Europameister von 1993 Gunter Behnke.

Den Spielplan und weitere Informationen sind unter www.fanclub-stealers.de und www.fanclub-bayer-on-fire.de/fct2009/ zu finden.

Abends laden die Fans jeden Besucher herzlich zum Feiern ein und versprechen eine "einmalige Atmosphäre und Stimmung." Die Basketball-Abteilung des TSV Bayer 04 Leverkusen wünscht ihren Fans viel Erfolg.
“Tradition macht keine Lampen an” - Reiner Calmund

1,745

Saturday, July 11th 2009, 10:04am

Fanclubs auf Korbjagd

Basketball für einen guten Zweck

Erstellt 10.07.09, 18:23h

32 Basketball-Fanclubs aus ganz Deutschland spielen am Wochenende in Leverkusen um die Deutsche Meisterschaft. Auch eine Prominentenauswahl hat sich zu einem Einlagespiel angekündigt. Ein Teil der Einnahmen wird gespendet.

Küppersteg Frei von sportlichem Ehrgeiz werden die 32 Mannschaften am Wochenende bei der deutschen Basketball-Meisterschaft der Fanklubs selbstverständlich nicht antreten, im Vordergrund der Veranstaltung steht aber etwas anderes: der gute Zweck. Das von der in Berlin ansässigen Initiative „Basketball Aid“ ausgerichtete Turnier in der Herbert-Grünewald-Halle und der Kurt-Rieß-Halle 2 hat sich zum Ziel gesetzt, möglichst viel Geld für die Kinderkrebsklinik in Bonn zu sammeln.

„Basketball Aid“ ist ein gemeinnütziger und deutschlandweit vernetzter Verein, der durch Wohltätigkeitsveranstaltungen mehrere überregionale Kinderkrebsstationen und Fördervereine mit Spenden unterstützt und gleichzeitig die Sportart fördern möchte. Schirmherr ist Rekordnationalspieler Patrick Femerling (34 / Alba Berlin).

Spannende Spiele

Teilnehmen werden am Samstag und Sonntag (Beginn: jeweils 9 Uhr) Teams, die sich aus Fanklubs von Bundesligisten, Zweitligisten und Regionalligisten rekrutieren. Am Sonntag (ab circa 14.30 Uhr) kommt es zu einer Einlagepartie der Fans gegen eine Leverkusener Auswahl, für die unter anderem Giants-Coach Stephan Ruers und einige seiner Pro-B-Spieler sowie zwei Damen des Bundesligisten SG BBZ Leverkusen auflaufen.

In einem weiteren Match kommt es zum Vergleich zwischen den Fans und einer Prominentenauswahl, bei der die ehemaligen Nationalspieler Gunther Behnke und Ingo Mendel mitwirken. „Wir wollen versuchen, auf Dauer größere Sponsoren zu gewinnen und eine Mannschaft aus bekannten ehemaligen Profis aufzubauen, die regelmäßig bei solchen Turnieren antritt“, erklärt Organisator Jörg Lorenz. Ein Euro des Eintrittspreises von drei Euro geht direkt an die Kinderkrebsklinik in Bonn. (LR)

http://www.leverkusener-anzeiger.ksta.de…d=1246883646858
Ein Löwe stirbt nie - er schläft nur

1,746

Sunday, July 12th 2009, 10:40pm

Alle Mann an Bord!

Die Kaderplanungen der BAYER GIANTS Leverkusen für die kommende Saison sind nun abgeschlossen: Matthias Wojdyla und Matthias Mauksch vervollständigen den Kader des Ruers-Rudels.

Wojdyla ist 1,99 m groß und auf der Position des Small-Forwards beheimatet. In der vergangenen Spielzeit war er für die Elephants Grevenbroich aktiv und durfte schon einmal das Gefühl erleben, in der Smidt-Arena auf zulaufen. GIANTS-Trainer Stephan Ruers zeigt sich erfreut über die Verpflichtung seines neuen Außenspielers: "Matthias bringt eine Menge Erfahrung mit, die ihn für uns sehr wertvoll macht", äußert sich der Bayer-Coach über den 29-jährigen Dreierspezialisten.

Den letzten Platz im Kader der Mannen von der Dhünn wird Matthias Mauksch besetzten: "Wir wollen Matthias an das Team und das Niveau der neuen Liga heranführen", erklärt Ruers und fährt fort: "So kann er sowohl gegen gleichaltrige, in der U19-Nachwuchs-Basketball-Bundesliga, als auch gegen gestandene Spieler in der Pro-B-Liga spielen."

11.07.2009 www.bayer-giants-leverkusen.de
Ein Löwe stirbt nie - er schläft nur

1,747

Sunday, July 12th 2009, 10:41pm

Basketballturnier

Kartoffelsuppe und eine Nacht im Auto

Von Sebastian Kehrbaum, 12.07.09, 18:34h, aktualisiert 12.07.09, 19:04h

Basketball-Fans tragen in Küppersteg ein Turnier für einen guten Zweck aus: 30 Fanclubs aus ganz Deutschland sind am Wochenennde nach Leverkusen angereist, um gegeneinander anzutreten.

Küppersteg Sechs Stunden ist Aggy, das lebende Maskottchen des Basketball-Erstligisten TBB Trier, mit seinem Aggy-Mobil von der Mosel nach Leverkusen zu den Deutschen Fanclub-Meisterschaften gefahren. Mit seinem Piaggio Ape im ausgefallenen TBB-Anstrich tuckerte er mit 65 Kilometern pro Stunde Höchstgeschwindigkeit zur Meisterschaft. Aggy heißt im wahren Leben übrigens Axel Mock und ist ein Urgestein beim TBB: Seit über 20 Jahren ist der Masseur in Basketballkreisen bekannt wie ein bunter Hund.

Beim Turnier der Fans darf er natürlich nicht fehlen: 30 Fanclubs aus ganz Deutschland sind angereist, um gegeneinander anzutreten. „Die Fans sind aber nicht so zerstritten wie beim Fußball“, erzählt die Organisatorin der Meisterschaft Anita Hantschel am Samstagmittag, während sie im Bierwagen steht und die durstigen Spieler versorgt: „Wir sind wie eine große Familie.“ Besonders gut sei der Kontakt natürlich auch unter den drei Leverkusener Fanclubs Steelers, Supporters und Bayer on Fire. Und da wird natürlich auch gemeinsam gegessen: Ständig fragen Spieler um die Mittagszeit nach, was es denn zu Essen gebe, was Hantschel geduldig mit „immer noch Kartoffelsuppe“ beantwortet.

In der Herbert-Grünewald-Halle und in der Kurt-Rieß-Halle geht es derweil schon mächtig zur Sache. Die Steelers kämpfen gegen die Frankfurter Skybembels. Am Ende reicht es aber leider nicht für die Leverkusener. „Das muss man nicht ganz so ernst sehen“, sagt Steelers-Spieler Markus Sahler am Sonntagmorgen, nachdem sie noch ein Spiel verloren haben. Außerdem spüren einige Spieler am Sonntag um kurz nach neun Uhr wohl auch noch die vergangene Nacht: „Die meisten haben im Schlafsaal gepennt, aber ein paar auch im Auto - weil es da leiser ist.“

In der Halle ist jedenfalls am Morgen schon gute Stimmung. Bei den Fans wie auch bei den Spielern, die zwei mal acht Minuten Basketball spielen. „Es muss immer eine Frau mitspielen“, erklärt Markus Sahler und es gebe keine Freiwürfe, weil das zu lange dauert. Normalerweise dürfen die Spieler für einen Angriff 24 Sekunden brauchen - beim Fanturnier liegt diese Zeit im Ermessen der Schiedsrichter. Noch ein Unterschied zu den üblichen Regeln: Foult ein Spieler vier mal, so erhält die gegnerische Mannschaft einen Punkt - Frauen und unter 14-Jährige dürfen außerdem nicht geblockt werden.

Beim Spiel gegen Weißenfels achtet unter anderem Jörg Lorenz auf die Regeln, der im Turnier aber nicht nur Spaß, sondern auch einen guten Zweck sieht: Für den Verein Basketball-Aid verkauft er T-Shirts, veranstaltet eine Tombola und ein Promispiel, bei dem „Basketballgrößen“ wie Gunther Behnke (2,21 Meter) und Ingo Mendel (2,13 Meter) dabei sind. Der Erlös daraus und ein Euro vom Eintrittsgeld sind für krebskranke Kinder bestimmt.

http://www.leverkusener-anzeiger.ksta.de…d=1246883652769
Ein Löwe stirbt nie - er schläft nur

1,748

Saturday, August 1st 2009, 1:38pm

Das Nationalteam live erleben

Wer schon immer einmal das Team der Deutschen-Basketball-Nationalmannschaft live in Aktion erleben wollte, kann sich diesen Wunsch nun erfüllen: Zurzeit gastiert die DBB-Auswahl um Head-Coach Dirk Bauermann in der Leverkusener Smidt-Arena, um sich für die Europameisterschaft in Polen (7. -20. September) fit zu machen.

Am Dienstag, den 4 August, sind alle Basketballfans und -liebhaber zu einem öffentlichen Trainingsspiel eingeladen. Tipp-Off ist um 17 Uhr und der Eintritt ist frei. Nach dem Trainingsgame können sich alle Begeisterten Autogramme der Nationalspieler holen.

GIANTS starten in Vorbereitung

Die BAYER GIANTS Leverkusen werden mit Beginn der kommenden Woche in die Vorbereitung für die kommende Saison starten: Nachdem Hunter Henry und John Grotberg aus den USA eingeflogen sind und sich bereits in Leverkusen befinden, fehlen nur noch Florian Trmal (Österreich) und Mathis Mönninghoff (U18-Nationalmannschaft). Beide werden in ein paar Tagen zum Team dazu stoßen.

Zu einem "Kennenlernabend" werden sich die GIANTS auf der Bierbörse versammeln, um den mittlerweile schon traditionellen Einstand in die neue Spielzeit einzuleuten. Spätestens dann wird jeder Gigant wissen, dass von da an um die Wurst geht.

In den darauf folgenden Wochen stehen neben den Trainingseinheiten auch mehrere Testspiele an, wobei das Highlight dann am 16. September in der Leverkusener Smidt-Arena steigen wird. Dann erwarten die BAYER GIANTS Leverkusen das Erstligateam der GIANTS Düsseldorf..

01.08.2009 www.bayer-giants-leverkusen.de
Ein Löwe stirbt nie - er schläft nur

1,749

Sunday, August 9th 2009, 10:03pm

Der August hat es in sich

Im Rahmen ihrer Vorbereitung für die kommende Saison werden die BAYER GIANTS Leverkusen, neben den regelmäßigen Trainingseinheiten, auch so manches Testspiel bestreiten.

Bereits am Donnerstag, 13. August um 20 Uhr, empfängt die Ruers-Truppe den Leichlinger TV in der Smidt-Arena und wird zum ersten Mal mit dem neu zusammengestellten Kader antreten. Am Sonntag, dem 16. August, 17 Uhr, kommt eine Auswahl aus Sechtem nach Leverkusen. In der darauf folgenden Woche fahren die GIANTS zu den NVV Lions nach Mönchengladbach (21.August) und zum BSV Wulfen (24.), bevor dann am 27. August (20 Uhr) Capone Düsseldorf zu Gast in der Smidt-Arena sein wird. Am letzten Wochenende dieses Monats (29. und 30. August) sind die Bayer-Boys dann in Leichlingen zu sehen, wenn sie am Frank-Thalwitzer-Pokal teilnehmen...

Freier Eintritt zu den Testspielen

Für die Testspiele der GIANTS wird kein Eintritt genommen und jeder Zuschauer ist herzlich willkommen. Es ist aber zu beachten, dass kein „Catering“ angeboten wird, weshalb sich jeder etwas zu Trinken oder zu Essen selber mitbringen sollte.

Kartenverkauf verzögert sich weiter

Wenig Neuigkeiten gibt es derweil beim Thema "Kartenverkauf": Der Spielplan der kommenden Saison 2009/10 steht weiterhin aus, wodurch noch nicht alle Heimspieltermine der BAYER GIANTS Leverkusen feststehen. In den nächsten Tagen sollen jedoch Vereinbarungen über die noch ausstehenden Termine getroffen werden, damit der Kartenverkauf schnellst möglichst beginnen kann.

Grotberg und Henry angekommen

Die beiden neuen US-Amerikaner der GIANTS sind mittlerweile nicht nur in unserer Stadt eingetroffen, sondern dabei, sich prächtig einzuleben. Beim gemeinsamen Mannschaftsabend auf der Leverkusener Bierbörse zeigten sich beide gut gelaunt und kontaktfreudig. Während Point-Guard John Grotberg alleine nach Deutschland kam, wohnt Forward Hunter Henry zusammen mit seiner Frau Erin.

09.08.2009 www.bayer-giants-leverkusen.de
Ein Löwe stirbt nie - er schläft nur

1,750

Thursday, August 13th 2009, 10:21pm

Hat zwar nichts mit den Bayer Giants zu tun, aber ist der einzige Thread, der etwas mit Basketball zu tun hat:

Die Paderborn Baskets haben aus den USA eine bestürzende Nachricht erhalten. Matt Terwilliger, der gestern aus den USA nach Paderborn zurückkehrte, hat erfahren, dass Lavelle Felton in der Nacht zu Mittwoch an einer Tankstelle in Milwaukee in den Kopf geschossen wurde. Meldungen, dass Felton, Lebensgefährte von Deja (26) und Vater von Shemere (2) und Joseph (5), den Schuss nicht überlebt habe, können nicht bestätigt werden. Sein Zustand gilt allerdings als äußerst kritisch.

Lavelle Felton hatte mit seinen Leistungen in der Saison 2008/2009 großen Anteil am Einzug in die PlayOffs.


Quelle

Gibt wohl noch keine wirkliche Meldung, wie es ihm jetzt tatsächlich geht. Es gab auch schon Meldungen, dass er bereits gestorben sei, die sind aber wohl mittlerweile alle widerlegt worden. Traurig sowas.
Schneider Bernd!

This post has been edited 1 times, last edit by "Duschlampe" (Aug 13th 2009, 10:23pm)


1,751

Friday, August 14th 2009, 5:26pm

Er ist seinen Verletzungen erlegen.

Rest in Peace!
Schneider Bernd!

1,752

Friday, August 14th 2009, 6:09pm

:LEV16Echt heftig, hab ich grade auch gelesen

1,753

Friday, August 14th 2009, 6:12pm

RIP Lavelle Felton! :LEV16
W11 - 1. Liga
- - - - - - -
3. Liga Vize Saison 17/18
Aufstieg in Liga 1 18/19

1,754

Friday, August 14th 2009, 11:06pm

Gelungener Auftritt

"Wir wollen dieses Spiel jetzt nicht überbewerten", so äußerte sich Bayer-Coach Stephan Ruers nach dem 135:71-Sieg seiner BAYER GIANTS Leverkusen über den Leichlinger TV. 250 Zuschauer hatten sich auf den Weg in die Leverkusener Smidt-Arena begeben, um das neue Bayer-Ensemble in Aktion sehen zu können.

Nachdem die GIANTS einige Minuten an der Dhünn gelaufen waren, zogen sie sich die Trikots über und freuten sich auf die Partie: "Das war eine gelungene Abwechslung zum Trainingsalltag."

Die Begegnung selbst war abwechslungsreich und unterhaltsam, jedoch schnell entschieden - gingen die Giganten doch zur Halbzeitpause mit einer 69:35-Führung in die Kabine. Dennoch agierten beide Teams weiter energisch und motiviert, sodass die Zuschauer auf ihre Kosten kommen sollten.

Der 135:71-Endstand wurde zur Nebensache, denn im Mittelpunkt des Zuschauerinteresses standen in erster Linie die Neuzugänge der GIANTS: John Grotberg, Farid Sadek, Florian Trmal, Hunter Henry und Lennard Jördell zeigten gute Leistungen, die auf eine ordentliche Saison hoffen lassen. Matthias Wojdyla musste aufgrund einer Fußverletzung bereits nach wenigen Minuten von der Bank aus zuschauen: "Das ist ein bitterer Beigeschmack", erklärte Stephan Ruers nach der Partie: "Eine Verletzung ist genau das, was wir nicht wollten."

Es spielten: Farid Sadek 13 Punkte, John Grotberg 18, Sven Hartmann 23, Hunter Henry 19, Lennard Jördell 2, Max Brauer 8, Florian Trmal 11, Tom Spöler 15, Ben Spöler 11, Matthias Wojdyla 2 und Moritz Thimm 13.

14.08.2009 www.bayer-giants-leverkusen.de
Ein Löwe stirbt nie - er schläft nur

1,755

Tuesday, August 18th 2009, 8:06pm

Zwangspause für Wojdyla

Die BAYER GIANTS Leverkusen haben zwar ihr zweites Vorbereitungsspiel gewonnen, müssen jedoch gleichzeitig den ersten Ausfall hinnehmen.

Neuzugang Matthias Wojdyla verletzte sich im ersten Testspiel gegen den Leichlinger TV am linken Fuß. Die Diagnose: Kapselanriss. Aufgrund dessen wird er der Ruers-Truppe für mindestens eine Woche fehlen: "Vielleicht kann ich auch früher wieder mit dem Training anfangen, aber das muss ich dann sehen", so der Neu-Gigant.

Unbeeindruckt davon zeigten sich die Mannen von der Dhünn in ihrem zweiten Freundschaftsspiel gegen den SG Sechtem: Nach dem 39:22-Halbzeitstand siegten die GIANTS letztlich souverän mit 87:57. Die Bayer-Boys zeigten eine ansprechende Teamleistung und liefen zu keinem Zeitpunkt der Begegnung in Gefahr, das Ruder aus der Hand zu geben.

Weiter geht es für die Leverkusener am Freitag, wenn sie in Mönchengladbach antreten werden.

Es spielten: Farid Sadek 1, John Grotberg 6, Sven Hartmann 17, Hunter Henry 18, Lennard Jördell 3, Max Brauer 6, Florian Trmal 18, Tom Spöler 7, Ben Spöler 7 und Moritz Thimm 4.


Frühbucher-Countdown läuft!

Sparfüchse aufgepasst! Der Frühbucherrabatt auf die Dauerkarten der GIANTS Düsseldorf ist nur noch bis zum 31. August gültig.

17.08.2009 www.bayer-giants-leverkusen.de
Ein Löwe stirbt nie - er schläft nur

1,756

Friday, August 21st 2009, 4:28pm

GIANTS planen ohne Goddek

Die BAYER GIANTS Leverkusen werden in der kommenden Saison ohne Matthias Goddek auflaufen: Der Guard erlitt in der vergangene Saison mehrere Verletzungen und musste, besonders aufgrund seiner Rückenprobleme, immer wieder pausieren. Ebenso wie Tom und Ben Spöler sollte Goddek sowohl bei den GIANTS in Leverkusen, als auch in Düsseldorf aktiv sein.

"Wir sind zu dem Entschluss gekommen, dass eine Doppelbelastung keinen Sinn machen würde", äußert sich Abteilungsleiter Otto Reintjes und erklärt: "Matthias soll erst einmal nur in Düsseldorf spielen und versuchen, wieder an die Mannschaft heranzukommen."

Test in Mönchengladbach

Währenddessen wird die Ruers-Truppe am heutigen Abend in Mönchengladbach bei den NVV Lions zu ihrem nächsten Testspiel antreten: Erstmals wird, nach seiner Europameisterschaftspause, Mathis Mönninghoff mit von der Partie sein. Dafür werden jedoch Florian Trmal (Halsschmerzen) und Matthias Wojdyla (Bänderverletzung) zu Hause bleiben müssen.

Herren zwei testet auch

Die zweite Mannschaft des TSV Bayer 04 Leverkusen hat ihr erstes Vorbereitungsspiel gegen den Leichlinger TV absolviert: Die Auswahl, die größtenteils aus U19-NBBL-Spielern besteht, verlor denkbar knapp mit 60:61. Michel Hoga (16 Punkte), Malte Menden (13) und Martin Breunig (elf) waren dabei die besten Bayer-Scorer.

Weiter geht es für die "zweiten Herren" am Samstag, wenn eine Auswahl der Hagen Hapse nach Leverkusen kommen wird.

21.08.2009 www.bayer-giants-leverkusen.de
Ein Löwe stirbt nie - er schläft nur

1,757

Sunday, August 23rd 2009, 10:14pm

Viel laufen bei wenig Gegenwehr

Das Kräfteverhältnis zwischen den BAYER GIANTS Leverkusen und den NVV Lions Mönchengladbach konnte am Freitagabend kaum unterschiedlicher sein - mussten die "Gladbacher" doch gleich auf mehrere Spieler, unter anderem auch auf ihre US-Boys, verzichten.

Dennoch zeigten die Leverkusener Giganten eine sehr ansprechende und überzeugenden Leistung bei ihrem 90:45-Auswärtssieg: "Wir haben uns gut bewegt und ein ordentliches Spiel gezeigt", fiel das Resümee des Bayer-Coaches Stephan Ruers aus und er freute sich: "Keiner unserer Spieler hat sich verletzt und das war heute, neben dem weiteren Einstudieren der Systeme, die Hauptsache."

Weiter geht es für die Mannen von der Dhünn am Montag, wenn sie zu Gast beim BSV Wulfen sind. Während Flügelspieler Matthias Wojdyla weiter fehlen wird, ist der Einsatz des "Hustlers" Florian Trmal weiter unsicher: "Wir wollen nichts überstürzen", stellte der Trainerstab der GIANTS fest.

Es spielten: Jördell (9 Punkte), Hartmann (14), Brauer (3), T. Spöler (7), B. Spöler (14), Sadek (4), Grotberg (9), Mönninghoff (7), Thimm (4) und Henry (17).

Giganten "zwitschern"

Ab dem kommenden Montag gibt es eine Neuheit bei den Leverkusener Bayer-Basketballern: Den TSV-Twitter. Informationen finden Sie unter https://twitter.com/BayerBasketball

22.08.2009 www.bayer-giants-leverkusen.de
Ein Löwe stirbt nie - er schläft nur

1,758

Wednesday, August 26th 2009, 8:22am

Neues Logo? Neues Logo!

Rot-Weiß: Das sind die neuen Farben im Logo der BAYER GIANTS Leverkusen.

"Back to the roots!" Getreu dieses Mottos haben sich die BAYER GIANTS Leverkusen dazu entschlossen ihr Logo farblich umzugestalten: Von heute an laufen die Giganten wieder mit den Farben des TSV Bayer 04 Leverkusen in ihrem Logo auf - Rot-Weiß.

Die Basketball-Jugendmannschaften des TSV werden von nun an wieder mit dem "TSV Bayer 04-Logo" auflaufen: "Die Verbindung zum Gesamtverein soll damit wieder mehr betont werden", so sind sich die Verantwortlichen der Basketballabteilung einig.

Ticketverkauf gestartet

"Ran an die Bulletten" hatte die frisch gebackene Leverkusener Speerwerferin Steffi Nerius auf ihrem Kopfband stehen. Frei nach diesem Motto können nun die Fans der BAYER GIANTS Leverkusen verfahren: Ab sofort ist auf der Homepage der GIANTS, unter der Rubrik "Tickets", ein Bestellformular verfügbar, welches jeder Fan ausfüllen kann.

Also: Ticketformular herunterladen, ausfüllen, abschicken und dann unterhaltsamen Basketball erleben.

GIANTS in Wulfen

Das Ruers-Rudel begibt sich an diesem Montag nach Wulfen, um dort ihr nächsten Vorbereitungsspiel zu bestreiten. Kaum ein Bayer-Boy wird die Wulfener vergessen haben, fügte doch der BSV den Leverkusenern eine schmerzhafte Niederlage zu, die ihnen beinahe den Aufstieg gekostet hätte.

Nach den letzten Testspielen wird dies wohl der erste richtige Härtetest für die GIANTS...

23.08.2009




Weckruf zur rechten Zeit

"Manchmal ist so etwas einfach notwendig, damit man sich danach wieder voll konzentriert", äußerte sich Stephan Ruers einen Tag nach der 71:99-Auswärtsniederlage seiner BAYER GIANTS Leverkusen gegen den letztjährigen Ligakonkurrenten BSV Wulfen.

Der Bayer-Coach fehlte dabei seinem Team ebenso, wie Florian Trmal (Erkältung), Matthias Wojdyla (Bänderverletzung) und John Grotberg (Oberschenkelzerrung). Lediglich neun GIANTS-Akteure waren zur Partie gefahren und erlebten keinen erfreulichen Abend: "Unsere Einstellung in der Verteidigung hat heute nicht gestimmt und dazu kam, dass Wulfen viel getroffen hat", ärgerte sich Mannschaftskapitän Tom Spöler nach der Begegnung.

Das Trainergespann der Leverkusener Giganten zeigte sich erwartungsvoll: "Wir haben jetzt ein Testspiel verloren. Aber das ist jetzt geschehen und nicht in der Saison. Also können wir bereits am Wochenende zeigen, dass es sich um einen Ausrutscher gehandelt hat."

Es spielten: Jördell (11), Hartmann (3), Brauer (9), T. Spöler (14), B. Spöler (6), Sadek (3), Mönninghoff (3), Thimm (6) und Henry (16).

Herren-zwei im Auftrieb

Die zweite Herrenmannschaft des TSV Bayer 04 Leverkusen zeigte sich am Wochenende in bester Verfassung: Bei dem 105:62-Sieg gegen die Hagen Hapse überzeugte Nadine Homanns Team in allen Bereichen, obwohl die Leverkusener mit nur einem Center auflaufen konnten.

Wieder äußerst positiv: Die U19-Spieler zeigten, dass mit ihnen zu rechnen ist und sie in guter Form sind - Lennart Rehm (19 Punkte) und Malte Menden (18) waren die erfolgreichsten Korbjäger auf Seiten der Hausherren.

25.08.2009 www.bayer-giants-leverkusen.de
Ein Löwe stirbt nie - er schläft nur

1,759

Sunday, August 30th 2009, 10:41pm

Frank-Thalwitzer-Pokal

Seriensieger schlägt wieder zu

Von Michael Zeihen, 30.08.09, 21:53h

Die Giants schnappen sich erneut den Frank-Thalwitzer-Pokal. Der Gastgeber Leichlinger TV unterliegt dem TuS Opladen in der Vorrunde mit nur einem Punkt.

Leichlingen Wie schon im letzten Jahr heißt der Sieger des Frank-Thalwitzer-Turniers: Bayer Giants Leverkusen. In einem sehr intensiv geführten Finale bezwang das Team von Stephan Ruers die Elephants Grevenbroich mit 66:55 (36:26). Beim Aufeinandertreffen der beiden Teams in der Vorrunde hatte Grevenbroich noch das bessere Ende für sich gehabt. Platz drei des zweitägigen Wettbewerbs ging an den BC Musel Pikes aus Luxemburg, der sich im kleinen Finale klar mit 70:49 gegen den TuS 82 Opladen durchsetzte. Gastgeber Leichlinger TV landete nach dem 75:67 über Capone Düsseldorf auf Rang fünf. „Wir haben in der Vorrunde leider mit einem Punkt gegen Opladen verloren und somit das Halbfinale und damit auch eine bessere Platzierung verpasst. Das ist schon etwas ärgerlich, weil wir die ganze Zeit vorne lagen, uns aber leider der langsamen Spielweise des Gegners angepasst haben“, stellte LTV-Coach Björn Jakob enttäuscht fest.

Fehlende Intensität

Zufriedener schien da sein Kollege aufseiten des TuS 82 Opladen zu sein. „Die Jungs haben besser gespielt, als ich es erwartet habe. Das Zusammenspiel klappte schon recht gut, an der Treffsicherheit müssen wir natürlich noch arbeiten. Aber auch das wird kommen“, so Opladens Trainer Franz Luderich, dessen Mannschaft nicht in Bestbesetzung antreten konnte.

Stephan Ruers, Coach der Bayer Giants, konnte sich letztlich über den Turniersieg freuen, wusste aber auch, dass noch einiges an Arbeit auf ihn und sein Team wartet. „Hier in Leichlingen habe ich bewusst viel gewechselt, um allen Akteuren Einsatzzeit zu geben. Ich denke, wir haben hier ganz ordentlich gespielt“, meinte Ruers, der beim Turnier auf Florian Trmal verzichten musste. „Seine Intensität hat uns schon gefehlt, vor allem in der ersten Partie gegen Grevenbroich“, bedauerte der Coach das Fehlen des Österreichers.

Ergebnisse: Musel Pikes - TuS 82 Opladen 65:41, Bayer Giants - Capone Düsseldorf 68:43, Leichlinger TV - TuS 82 Opladen 44:45, Capone Düsseldorf - Grevenbroich 50:68, Leichlinger TV - Musel Pikes 42:55, Bayer Giants - Grevenbroich 65:69.
Halbfinale 1: Musel Pikes - Bayer Giants 53:69,
Halbfinale 2: Grevenbroich - TuS 82 Opladen 87:36.
Spiel um Platz 5: Leichlinger TV - Capone Düsseldorf 75:67.
Spiel um Platz 3: Musel Pikes - TuS 82 Opladen 70:49.
Finale: Bayer Giants Leverkusen - Grevenbroich 66:55.

http://www.ksta.de/jks/artikel.jsp?id=1246883836348
Ein Löwe stirbt nie - er schläft nur

1,760

Wednesday, September 2nd 2009, 12:48pm

GIANTS starten mit Heimspiel

Der Spielplan für die kommende Spielzeit 2009/10 schenkt den BAYER GIANTS Leverkusen ein Heimspiel zum Saisonauftakt: Am 25. September starten die Giganten um 20 Uhr in der Smidt-Arena gegen Herzöge Wolfenbüttel in die ProB-Saison.

"Wir freuen uns sehr darüber, dass wir die Saison mit einem Heimspiel beginnen können", äußerte sich Bayer-Coach Stephan Ruers in diesen Tagen. Der frisch gebackene Vater hofft dabei besonders auf die Unterstützung der Fans: "Wir wollen versuchen, die Energie von der Tribüne mit auf das Spielfeld zu nehmen."

Doch nicht nur die erste Begegnung der Mannen von der Dhünn wird in der heimischen Smidt-Arena stattfinden, sondern auch ihr letzter "Saisonhit" wird an heimischer Stätte steigen - am 24. April, wenn der BC Scholz Recycling Weißenhorn zu Gast in der Smidt-Arena sein wird.

Weitere Informationen und Spieländerungen finden Sie auf der Homepage unter: Spielplan.

Unterstützung für "Minitrainer"

Die Basketballabteilung des TSV Bayer 04 Leverkusen hat sich dazu entschlossen die U8- und U10-Mannschaften zusätzlich zu unterstützen: Gitta Jankofsky Melzer soll mit ihrer Erfahrung für Unterstützung sorgen. Wichtig sei besonders, dass das Training an das Alter der Kinder angepasst wird und diese somit besser gefördert werden können...

01.09.2009 www.bayer-giants-leverkusen.de
Ein Löwe stirbt nie - er schläft nur