Werbung

Werbung

You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Werkself.de Fanforum Bayer 04 Leverkusen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1,701

Saturday, March 28th 2009, 11:01pm

Auch von mir Glückwunsch :bayerapplaus
!!ROSSLAUER JUNGS!!

1,702

Sunday, March 29th 2009, 12:18am

Quoted

Original von Tombay1969
Super geil auf in die 2 Liga mit dem Auftrag zurück in die 1 Bundesliga :LEV3 :LEV6 ne jetzt im ernst freut mich und in der 2 Bundesliga erstmal etablieren!


Sind jetzt in der 3.Liga
Kicker Manager Pro
2010 Vizeweltmeister
2010/2011 Qualifiziert für erste Liga
2011/2012 Deutscher Meister
2012/2013 Deutscher Meister
2013/2014 Abstieg in Liga 2
2014/2015 Ziel Aufstieg

1,703

Sunday, March 29th 2009, 8:58am

Wobei man gut und gerne auch in der Pro A starten könnte.
default

1,704

Sunday, March 29th 2009, 10:20am

Quoted

Original von Bayerkreuz
Wobei man gut und gerne auch in der Pro A starten könnte.


Achwas Pro A/ Pro B alles Gedrisse ...
Freunde der Nacht, statt hier rumzulabern geht mal lieber zur Bank Eures Vertrauens und sorgt für das nötige Kleingeld (am besten 1,5 Mio) für den Erstligabetrieb.

Achja, den passenden Sponsor legt gleich mal mit auf den Tisch des Hauses ...

Mannmannmann ... :LEV11 :LEV11 :LEV11

1,705

Sunday, March 29th 2009, 6:52pm

Riesen-Party

Von Michael Zeihen, 29.03.09, 18:32h

Mit dem 111:72-Sieg über den GV Waltrop sichern sich die Bayer Giants den Aufstieg in die Pro B-LigaFlügelspieler Chris Martin ist beim Saisonfinale der treffsicherste Leverkusener Regionalliga-Basketballer.

Leverkusen Gut, dass Stephan Ruers schon einige Jahre als Trainer hinter sich und bereits vieles erlebt hat. So hatte Ruers am Samstagabend wohlweislich eine Ersatzgarnitur an Klamotten mit in die Smidt-Arena gebracht, um der zu erwartenden Sekt- oder Bier-Dusche angemessen begegnen zu können. Und Ruers hatte gut geplant: Zum einen gewannen seine Jungs vor 800 Zuschauern gegen GV Waltrop mit 111:72 (63:42) und sicherten sich damit den Aufstieg in die dritte Liga (Pro B). Zum anderen verwandelten die nach der Schlusssirene umhertollenden Bayer-Youngster das Parkett der Halle in eine Sekt-Bahn. Nicht wenig der klebrigen Flüssigkeit ergoss sich auch über den Trainer, der das Spektakel lachend über sich ergehen ließ. Eine Flucht wäre bei seinen durchweg schnelleren Akteuren eh nicht drin gewesen, also hieß es für den Coach, gute Miene zum nassen Spiel zu machen, die Dusche zu nehmen und sich dann schnell umzuziehen, bevor es zur Party mit Fans und Anhang ins benachbarte Calcio ging.

Es war ein lockerer Abend für die Leverkusener, denn Waltrop präsentierte sich als ein Gegner, der nicht gefährlich werden konnte, den man mitspielen ließ. Stephan Ruers wechselte regelmäßig durch, so dass jeder seiner Spieler ausreichend Einsatzzeit bekam und auch punkten konnte. Dass erneut Chris Martin die meisten Punkte erzielte, war kein Zufall, sondern Ausdruck der Stärke des US-Amerikaners, der sich nicht nur am Samstag als wichtigster Akteur der Leverkusener entpuppte. Einen starken Auftritt legte auch Sven Hartmann hin. Tim Haley ließ den Ball gut laufen und suchte immer wieder seine Mitspieler, stellte dabei seine eigenen Scorer-Qualitäten hinten an. Letztlich plätscherte die Partie, garniert mit einigen schönen Aktionen, vor sich hin, und alles schien nur noch auf den Schluss der Begegnung zu warten, um die große Aufstiegsparty zu starten. Die letzten Sekunden wurden runter gezählt, dann nahm das feuchte Geschehen seinen Lauf. „Es war ein toller Abend für uns und die Fans. Ich denke, wir sind verdient Meister geworden, weil wir die beste Mannschaft waren und am Ende der Saison in der Tabelle ganz oben standen“, erklärte anschließend ein glücklicher Giants-Coach, der mit seinen Jungs und den Fans bis in die Nacht feierte, um danach noch weiter auf eine Geburtstagsfeier zu fahren. Natürlich ausstaffiert mit seinen trockenen Klamotten.

Bayer Giants: Martin (23), Hartmann (15), B. Spöler (15), L. Welling (14), Haley (12), Thimm (8), T. Spöler (7), Mönninghoff (7), N. Welling (6), Brauer (3), Schlensker (1).

http://www.ksta.de/jks/artikel.jsp?id=1238088759624
Ein Löwe stirbt nie - er schläft nur

1,706

Monday, March 30th 2009, 12:11am

Das Meisterstück

VON SEBASTIAN LAULE - zuletzt aktualisiert: 30.03.2009

(RP) Die Bayer Giants behalten im letzten Saisonspiel gegen Waltrop die Nerven. Mannschaft und Fans feiern den Aufstieg in die ProB-Liga bis tief in die Nacht.
Sie machten die Nacht mit Freude zum Tage. Nach erfolgreicher Beendigung der letzten Etappe waren Bayers Basketballer nicht mehr zu halten. Nach in solchen Fällen obligatorischen Übungen wie dem Anschneiden der Meistertorte und Champagnerduschen für Team und Trainer machten es sich die Leverkusener nach ihrem 111:72 (63:42) gegen GV Waltrop und dem Aufstieg in die ProB-Liga im Manforter Hof gemütlich: Schnitzel essen und hoch die Tassen, lautete die Devise. Und beim ausgelassenen Schwoofen in Club-Atmosphäre im Calcio in der Südtribüne der BayArena trugen viele Fans rote T-Shirts mit dem Aufdruck "Rekordmeister is back". Gestern Nachmittag wurde die Mannschaft im Rahmen des Bundesliga-Spiels der Giants Düsseldorf gegen Braunschweig geehrt.

Sollten im Vorfeld der entscheidenden Partie noch irgendwelche Zweifel am Aufstieg der Bayer Giants bestanden haben, sie hielten sich nicht einmal fünf Minuten. Die Schwelmer hatten zwar bereits am Freitag mit einem Sieg über Dorsten vorgelegt, doch die Leverkusener übersprangen in der Regionalliga auch ihre letzte Hürde mit Bravour und sind damit in der kommenden Spielzeit drittklassig.

Eine einzige Party

An der Berechtigung dieses Erfolgs gibt es nichts zu rütteln. Bester Angriff, beste Verteidigung, den ärgsten Konkurrenten Schwelm, vor der Saison als Aufstiegskandidat Nummer eins gehandelt, zwei Mal geschlagen. Am Samstag konnten schon nach dem ersten Viertel (34:19) die Fässer für die anschließende Feier rein gerollt werden. Der Rest des Spiels verlief auf den Rängen der mit 1200 begeisterten Zuschauern gut gefüllten Smidt-Arena wie auch auf dem Feld als eine einzige große Party.

Ernsthafte Sorgen, am designierten Absteiger Waltrop zu scheitern, hatte sich wohl sowieso keiner gemacht. "Hochmut kommt vor dem Fall, man weiß schließlich nie, was passiert. Aber ich war mir doch schon sehr sicher, dass wir uns das nicht mehr nehmen lassen", meinte Stephan Ruers. Große Motivationsschichten hatte der Bayer-Coach nicht einlegen müssen. "Die Gefahr, dass die Mannschaft das Spiel wegen des vermeintlich leichten Gegners nicht ernst nimmt, bestand nicht. So viele Gelegenheiten zu einer Meisterschaft erlebt man ja nicht", bemerkte Ruers. Und der Giants-Trainer wechselte später munter durch, damit alle im Team den Moment auskosten durften.

Giants: Schlensker (1), Brauer (3), T. Spöler (7), L. Welling (14), B. Spöler (15), Haley (12), Thimm (8), Hartmann (15), Mönninghoff (7), Martin (23), N.Welling (6), Wilczek.

RP ONLINE
Ein Löwe stirbt nie - er schläft nur

1,707

Monday, March 30th 2009, 8:32am

War das geil am Samstag in der Halle. :bayerapplaus

Fast ein bißchen wie früher >träum<

Hätte mir nur ein paar mehr Leute gewünscht, trotzdem genial.
Endlich wieder Zuhause, Block C4 Reihe 12 Platz 13

1,708

Monday, March 30th 2009, 10:13pm

So ein Tag, so wunderschön...

Es ist vollbracht: Die BAYER GIANTS Leverkusen haben den Aufstieg in die Pro-B-Liga, dank eines 111:72-Heimerfolges (63:42) über den GV Waltrop, perfekt gemacht.

Die knapp 1200 Zuschauer in der gut gefüllten Smidt-Arena mussten zunächst jedoch eine kleine Schrecksekunde überstehen: Beim Aufwärmen beider Teams riss Mannschaftskapitän Lucas Welling per Dunking den Ring ab und sorgte dadurch für ein bisschen Aufregung, doch die brillanten Haustechniker des TSV konnten den Schaden in wenigen Minuten reparieren und die Begegnung konnte angepfiffen werden.

Bereits in den ersten zehn Spielminuten erspielten sich das Ruers-Rudel eine zweistellige Führung und jedem einzelnen in der Arena war klar, dass Leverkusen heute gewinnen würde. "Wir haben dann einen Gang runtergeschaltet und in der Defensive nicht mehr so hart verteidigt", äußerte sich ein nasser Bayer-Coach Stephan Ruers nach der Schlusssirene. In der Tat ließen die GIANTS die ganze Angelegenheit spürbar ruhiger angehen und legten das Hauptaugenmerk darauf, den Vorsprung zu halten und die Zuschauer, beispielsweise mit Alley-Oops, zu unterhalten.

Schon im dritten Viertel begannen dann langsam die Feierlichkeiten, als die Trikots mit der Aufschrift "Rekordmeister is back" in den Verkauf gegeben wurden. Als dann die Schlusssirene ertönte, gab es kein Halten mehr: Die Fans fegten auf das Feld um ihre Giganten in die Arme zu nehmen und mit ihnen zu feiern. "Einfach unglaublich. Da findet man keine Worte, wenn so viele Emotionen im Spiel sind", kommentierte ein überwältigter Stephan Ruers das Geschehen nach dem Erfolg seiner Mannschaft. Von mehreren Champagnerduschen, über einen riesigen Kuchen und Fangesänge, bis hin zu Freudenstränen und Tanzeinlagen wurde alles geboten. Abteilungsleiter Otto Reintjes fand nach dem Spiel treffende Worte: "Das ist ein sehr erfreulicher Erfolg, aber noch schöner ist, dass es in dieser Stadt Menschen gibt, die diesen Sport leben und lieben, wodurch das alles hier erst möglich geworden ist."

Es spielten: Schlensker (1 Punkt), Brauer (3), T. Spöler (7), L. Welling (14), B. Spöler (15), Haley (12), Thimm (8), Hartmann (15), Mönninghoff (7), Martin (23) und N. Welling (6).

Knapp eine Stunde später wanderte die Ruers-Truppe dann in den Manforterhof, wo das traditionelle Schnitzelessen abgehalten wurde - bei dem die Stimmung jedoch noch nie so groß gewesen war, wie an diesem Abend. Nachdem die Giganten Lobeshymnen auf den "TV Gladbeck" und sich selbst gesungen hatten, ging es dann ab in das Calcio. Dort wurden die "Aufstiegshelden" mit offenen Armen erwartet: "Das war eine sensationelle Geste, uns in ihren Club zulassen, obwohl wir keine Abendgarderobe trugen", freute sich das Team.

Im Calcio trafen die Spieler auch einige ihrer Fans wieder, die zusammen mit ihren Helden feierten und sich in einem Punkt alle einig waren: "Die Jungs sind einfach klasse und wir sind unglaublich stolz auf sie." Als dem Team dann auch noch, mittels einer Durchsage, zum Aufstieg gratuliert wurde, gab es einen lautstarken Applaus und Gänsehautatmosphäre. Am Sonntag wurden die GIANTS dann in Düsseldorf noch einmal für ihre sensationelle Leistung geehrt und durften den Tag im Businessbereich genießen.

Unsere Mannen von der Dhünn haben es geschafft: Sie sind Regionalligameister 2008/09.

30.03.2009 ww.bayer-giants-leverkusen.de
Ein Löwe stirbt nie - er schläft nur

1,709

Monday, March 30th 2009, 10:13pm

Geiler als früher! :LEV2
Bayer 04 + Bayer Giants = TSV Bayer 04 Leverkusen = Sportstadt Leverkusen

1,710

Monday, March 30th 2009, 10:19pm

Könnten die Giants egtl in die BBL zurück kommen? Theoretisch ja, oder? Aber praktisch eher nicht da die Düsseldorfer denen vermutlich die besten Spieler wegnehmen würden... :LEV16

1,711

Tuesday, March 31st 2009, 1:42pm

Theoretisch und Praktisch...NEIN!!!
Weil einfach wie ein paar Zeilen weiter oben in Lev einfach 1,5mio euros fehlen. Und es sich in Leverkusen keinen Sponsor findet der dieses Geld für Basketball aufzuwenden. Traurigerweise! Weil ansonsten hätten die Giants kaum die Lizenz nach D.doof verkauft und wären freiwillig in die Regio abgestiegen, weil es da so toll ist.

Aber nun zu Samstag...das war echt geil! Und ich fands auch besser als früher! Endlich gab es in Lev sportlich mal was zu feiern, nach langer Zeit! Und die Party war einfach der Hammer. :LEV3
Sterben oder Siegen, Gewinnen oder Untergehen
Wir sind die Underdogs aus Leverkusen, die fest zusammenstehen.

www.fanclub-stealers.de

This post has been edited 2 times, last edit by "BBaller4Life1984" (Mar 31st 2009, 1:44pm)


1,712

Tuesday, March 31st 2009, 2:16pm

Quoted

Original von BBaller4Life1984
Theoretisch und Praktisch...NEIN!!!
Weil einfach wie ein paar Zeilen weiter oben in Lev einfach 1,5mio euros fehlen. Und es sich in Leverkusen keinen Sponsor findet der dieses Geld für Basketball aufzuwenden.


Da wäre ich mir nicht so sicher. Ich sehe hier die Schuld bei dem ach so tollen Manager. Ich kann mich nicht vor die Kamera stellen und sagen Leverkusen hat eine schlechte Infrastrucktur. Deshalb bauen wir ja auch 30.000 Besucher Stadion auf der anderen Straßenseite.

Wenn du mich fragst sehe ich die Schuld hier ganz klar beim Herrn R. und ich lehne mich so weit aus dem Fenster und behaupte, wenn ein anderer an der Stelle stehen würde hätten wir einen Sponor gefunden der das Geld aufgebracht hätte.

Glückwunsch an die Mannschaft! Der gerechte Lohn für die tolle Saison!
"It is the quality of one’s convictions that determines success, not the number of followers" (Remus Lupin)

This post has been edited 1 times, last edit by "Toto" (Mar 31st 2009, 2:18pm)


1,713

Tuesday, March 31st 2009, 2:29pm

Quoted

Original von Toto
Da wäre ich mir nicht so sicher. Ich sehe hier die Schuld bei dem ach so tollen Manager. Ich kann mich nicht vor die Kamera stellen und sagen Leverkusen hat eine schlechte Infrastrucktur. Deshalb bauen wir ja auch 30.000 Besucher Stadion auf der anderen Straßenseite.

Wenn du mich fragst sehe ich die Schuld hier ganz klar beim Herrn R. und ich lehne mich so weit aus dem Fenster und behaupte, wenn ein anderer an der Stelle stehen würde hätten wir einen Sponor gefunden der das Geld aufgebracht hätte.


Vielleicht sieht die Lage in ein paar Jahren ja auch ganz anders aus und es finden sich Sponsoren...

1,714

Tuesday, March 31st 2009, 4:33pm

Ich frage mich allen Ernstes was daran so kompliziert ist ein paar Fakten aus der Realität zur Kenntnis zu nehmen. :LEV9

Die Revolution frisst ihre Kinder. ODER, verständlicher gesagt: Basket-, Hand- und Volleyball werden auf dem Altar des Götzen Fuppes geopfert :LEV17 (nebenbei: Mannschaften, die mehr Titel gesammelt haben als die Fußballer bisher BL-Jahre gespielt haben.).Wo und Wie, bitteschön, soll adhoc in dieser Monostrukturwüste das nötige Kleingeld und ein neuer Sponsor herkommen?

Ein kleiner Funken Hoffnung bleibt, dass es vielleicht noch bis zur Pro A reichen könnte. :LEV16

Zu behaupten, ein Herr R. trage die Hauptschuld ist absoluter Schwachsinn. Er als Marionette trägt eine Mit- aber nicht die alleinige Hauptschuld.


OFFTOPIC: die BB-Damen von Union Opladen schaffen es seit 2008 nicht, läppische 80-100 T€ für die BL in den Hut zu bekommen.
Darüber hinaus ist es absolut lächerlich, dass sich Mannschaften wie Köln oder Düsseldorf mit ca. 2000 Zuschauern pS und ohne Hauptsponsor irgendwie über die Runden retten können. :LEV11

Als wenn dieses Betriebssystem hier nicht auch möglich gewesen wäre ... aber: siehe oben.

1,715

Tuesday, March 31st 2009, 7:50pm

Zu Otto Reintjes:
Otto Reintjes ist und bleibt die Basketballlegende überhaupt in Leverkusen und er hat alles versucht was man kann um den Bundesligabasketball in Leverkusen zu halten! Wer das bewzeifeln will,soll Gründe und Beweise nennen!
Wer war am Samstag beim Spiel und hat ihn direkt nachdem Spiel mal in die Augen geschaut? ...
Er hätte sogar einen eigenen Banner verdient!

Zur Bundesligafrage:
Momentan ist und bleibt die Bundesliga natürlich ein Traum. Wir sollten uns erstmal langsam in der Pro B festigen und dann in 3-5 Jahren den Aufstieg in die Pro A anpeilen,aber dann gehe ich auch fest davon aus das der Rekordmeister,die Bayer GIANTS Leverkusen irgendwann wieder in der Bundesliga spielen. Das kann 8 Jahre dauern,es kann aber auch 25 Jahre dauern. Auf jeden Fall glaube ich daran das wir irgendwann wieder da sind wo wir hingehören!

EIN LEBEN LANG BAYER GIANTS UND BAYER 04 :LEV2
Bayer 04 + Bayer Giants = TSV Bayer 04 Leverkusen = Sportstadt Leverkusen

1,716

Tuesday, March 31st 2009, 8:00pm

Der sofortige Aufsteig in die Pro B ist sicherlich ein verdammt wichtiges Argument auch weiterhin guten Bastketball in Leverkusen sehen zu können. Mal schaun wie es weiter geht. Sicherlich kann man optimistischer in die Zukundt blicken, als noch vor einem Jahr.

1,717

Tuesday, March 31st 2009, 9:30pm

Sorry Leute dass ich nicht direkt neben der Dopatka-Halle wohne und das alles so super sehen kann aber direkt so einen Stress zu machen ist vollkommen überzogen... :LEV17

This post has been edited 1 times, last edit by "Fülöp" (Mar 31st 2009, 9:32pm)


1,718

Wednesday, April 1st 2009, 2:18pm

@ Toto
Sorry das sehe ich nicht ganz so. Finde Otto hat immmer versucht das Beste aus der Situation machen. Und wenn die Baustelle auf der anderen Straßenseite nicht wäre, dann wäre vielleicht auch was Geld da. Aber ich sehe darin nicht den Hauptgrund. Jeder hat an der momentanen wirtschaftlichen Situation zu kämpfen. Aber die Situation ist nun ma wie sie ist und wir müssen uns damit abfinden.

@ Veteran
Sehr schöner Beitrag. In Leverkusen entwickelt sich ne Monokultur. Ist zwar sehr schade aber ändern kann man daran nichts.


Und ma nebenbei ich kann die Sponsoren sogar verstehen. Wie so soll ich in einen Sport investieren, der nicht Medienwirksam ist. In Deutschland läuft halt immernoch mehr 3. Liga Fussball im Fernsehen als 1. Liga Basketball. Da würd ich als Sponsor auch eher in Fussball investieren. Den man investiert als Sponsor nur in Basketball wenn man
a) den Sport einfach liebt oder
b) in BWL bei Marketing nicht aufgepasst hast
Zu dem kommt noch ein allgemeine wirtschaftliche Krise, die die ganze Sache noch abrundet.

Naja die Giants spielen nächstes Jahr Pro B, darüber freue ich mich erstmal. Den dieses Team hat es richtig verdient. Das is einfach ne geile Truppe.
Sterben oder Siegen, Gewinnen oder Untergehen
Wir sind die Underdogs aus Leverkusen, die fest zusammenstehen.

www.fanclub-stealers.de

1,719

Thursday, April 2nd 2009, 6:45pm

Party vorbei - Zukunft bleibt ungewiss

Von Michael Zeihen, 02.04.09, 16:55h, aktualisiert 02.04.09, 18:22h

Die Giants haben den Lizenzantrag eingereicht und befinden sich auf Sponsoren-Suche. Unklar bleibt weiterhin, ob Stephan Ruers die Bayer-Basketballer auch nächste Saison trainieren wird.

Leverkusen Der Sektteppich in der Smidt-Arena ist längst beseitigt, und ebenso dürften die Kopfschmerzen so manches Giants-Akteurs nach der langen Party vom vergangenen Samstag allmählich verflogen sein. Zusammen mit Freunden und Fans hatten die Jungs von Coach Stephan Ruers ausgiebig ihren Meistertitel in der Ersten Regionalliga gefeiert. In dieser Besetzung wohl zum letzten Mal. Denn sollten die Giants den Aufstieg in die Pro B wahrnehmen - die Unterlagen für den Lizenzantrag wurden zumindest fristgemäß eingereicht -, wird es Veränderungen im Kader geben. Vorher muss aber erst mal feststehen, ob man überhaupt zum Gang in die nächsthöhere Klasse antritt. Wer von Basketball-Vorstandschef Otto Reintjes diesbezüglich eine klare Zusage erwartet, muss Geduld mitbringen: „Das wird wohl noch ein paar Wochen dauern, denn es müssen noch einige Dinge geklärt werden. Wir haben aber auf jeden Fall schon mit einigen Spielern gesprochen.“

Ausschlaggebend ist letztlich die Frage der Finanzierung. Allein die in der Pro B anfallenden Fahrtkosten liegen deutlich über den bisherigen Kosten. Dazu kommen noch höhere Verbandsauflagen, und auch im Kader müsste nachgebessert werden, will man in Liga 2 eine akzeptable Rolle spielen. Externe Sponsoren müssen gefunden werden, die bereit wären, sich zu engagieren.

Gespräche mit Trainer

Ein klares Statement muss auch noch der Gesamtverein abgeben. Will man bei Bayer Basketball auf einem noch höheren Level haben? Oder besser gesagt: auch noch fördern? Auch hier setzt Otto Reintjes auf den Faktor Zeit: „Ich denke, dass sich dies in den kommenden Wochen entscheiden wird.“ Ebenso gibt es noch keine Klarheit, wer zukünftig als Coach der Giants tätig sein wird. Bleibt Stephan Ruers, der seine Bereitschaft zur Fortsetzung erklärt hat, oder findet ein Wechsel auf der Position statt? „Wir sind mit Stephan im Gespräch, haben ihm allerdings bislang noch keine Zusage erteilt. Auch hier wird in den nächsten drei oder vier Wochen klar sein, wie es weiter geht.“ Man darf gespannt sein, was sich bei den Giants tut.

Bleibt Reintjes in seinen Aussagen zur Zukunft sehr vage, so sind seine Beschreibungen über das in dieser Saison Erreichte glasklar. „Ich freue mich unheimlich für die Mannschaft, die Trainer und die Fans, die etwas erreicht haben, womit ich nicht unbedingt gerechnet hatte. Für mich waren Teams wie Schwelm, Grevenbroich oder auch Wulfen die Favoriten auf den Meistertitel. Dass wir es nun geschafft haben, ist großartig“, so Reintjes. Fast noch mehr freute sich Leverkusens Mr. Basketball aber über die Unterstützung, die der Mannschaft und der Sportart zuteil wurde. „Mir ging und geht richtig das Herz auf, wenn ich sehe, wie viele Menschen in unserer Stadt trotz des Bundesliga-Aus immer noch die Sportart Basketball lieben. Wie großartig die Fans uns in vieler Hinsicht unterstützt haben - ob beim Aufbau in der Halle oder beim Catering -, das ist einfach großartig“, lobt Reintjes die Anhänger, insbesondere den Fan-Klub „Stealers“.

Sollten die Giants den Aufstieg in die ProB wahrnehmen, würde sicherlich in der nächsten Saison mit noch mehr Andrang bei den Heimspielen zu rechnen sein. Egal, ob am Ende wieder eine Sekt-Party auf dem Programm stünde oder nicht.

http://www.ksta.de/jks/artikel.jsp?id=1238410150155
Ein Löwe stirbt nie - er schläft nur

1,720

Friday, April 3rd 2009, 8:44pm

:LEV11 :LEV11 Super, mit so einem dèja vu hätte ich nun beim besten Willen nicht gerechnet :LEV11 :LEV11

Ich glaube der gute Otto sollte am besten mal eine Umschulungsmaßnahme ins Auge fassen. Am besten als Beerdigungsgehilfe. Unglaublich, wenn der jetzt noch die Pro B verkacken sollte. Schlimmer geht's wohl immer. :LEV15 :LEV15

3 users apart from you are browsing this thread:

3 guests