Werbung

Werbung

You are not logged in.

221

Friday, December 20th 2013, 7:55am

Also ich fand, dass Spun mich nicht nur an Requiem for a Dream erinnerte, ne der hat versucht ihn zu kopieren und ist für mich daran einfach gescheitert.

Naja kopiert würde ich jetzt nicht sagen, inspiriert vielleicht. Wobei "Requiem for a Dream" aber die Messlatte schon ziemlich hoch legt.

Den Film "Trance" (wurde hier erwähnt), fand ich auch ganz okay, wobei "The Place Beyond the Pines" mich eher gelangweilt hat. Hab bei dem Film eher den Eindruck, dass das so ein "Kritiker-Film" ist, nach dem Motto "wenn du den gut findest, dann bist du cool und hast Ahnung", genauso wie "Only God Forgives".

Gestern habe ich den Film "42 - Die wahre Geschichte einer Sportlegende" gesehen. Fand den sehr interessant. Es ist eine Filmbiografie über den Baseballspieler Jackie Robinson, dessen Trikotnummer die 42 war und ihm zu Ehren wird diese Nummer seit 1997 nicht mehr vergeben. Am 15. April (Robinson Day) 2007 trugen alle Spieler der Major League Baseball für einen Tag die Nummer 42.
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
Ich bin zu alt, um von der Angst vor dummen Menschen beherrscht zu werden. (Charlie Skinner)

This post has been edited 3 times, last edit by "Tapeworm" (Dec 20th 2013, 8:09am)


222

Saturday, July 12th 2014, 11:32am

Hab mir gerade den Film "Wer wenn nicht wir" angeschaut. Wie ich finde, ein gutes Zeitdrama, der mit Archivmaterial zum zeitgeschichtlichen Hintergrund angereichert ist. Man kann natürlich in 2 Std keine 10 Jahre vollends zusammen fassen, wodurch einige Aspekte etwas zu knapp dargestellt werden. Aber dennoch ein interessanter Film, zum Thema "Identitätssuche junger Deutscher nach dem Krieg, der im Terror endet". In meine Augen besser, als "Baader Meinhof Komplex".

Handlung:
Die ersten Bilder zeigen Tübingen im Jahr 1961. Auch wenn in Deutschland Aufbruchstimmung herrscht, so ist alles noch ruhig und beschaulich. Der junge Bernward Vesper hackt wütende und gesellschaftskritische Sätze in seine Schreibmaschine. Er, der Sohn des h.itlertreuen Dichters Will Vesper, begehrt auf und will etwas bewegen. Die Begegnung mit Gudrun Ensslin mündet in eine intensive Liebesgeschichte, die jedoch nicht von Dauer ist. Gudrun ist die Tochter des Pastors Helmut Ensslin, der unter den N.azis einerseits Anhänger der oppositionellen Bekennenden Kirche war und gleichzeitig auch als Soldat in H.itlers Wehrmacht eintrat – um die Familie zu schützen. Die anfangs bedingungslose und maßlose Liebe zwischen Gudrun und Bernward wird immer komplizierter und zerbricht, als sich Bernward in Drogentrips verliert und Gudrun im bewaffneten RAF-Untergrund verschwindet. Andreas Baader spielt in diesem Geschehen nur eine Nebenrolle. Er ist jedoch konsequenter und radikaler als Bernward. Bernward, Gudrun und Andreas können die Fliehkräfte einer Geschichte, von der sie erfasst werden, nicht mehr kontrollieren.

Anmerkungen zu den Hauptpersonen:
1969 begann Vesper mit dem Romanessay Die Reise, den er aber nicht mehr vollenden konnte. Das autobiographische Fragment, in welchem Vesper das Verhältnis zu seinem Vater, seine eigene radikale politische Überzeugung sowie seine Erfahrungen mit Drogen verarbeitete, wurde erst 1977 veröffentlicht und gilt als einflussreiche Darstellung der 68er-Generation und bedeutendes Zeitdokument.

Gudrun Ensslin war eine deutsche Terroristin. Sie war Mitbegründerin und eines der führenden Mitglieder der Rote Armee Fraktion, an fünf Bombenanschlägen mit vier Todesopfern beteiligt, wurde 1972 verhaftet und starb am 18. Oktober 1977 in der Todesnacht von Stammheim. Gerichtsmediziner stellten Suizid fest.

Anmerkungen zum Regiesseur:
Einem großen Publikum bekannt wurde Veiel vor allem durch seinen Dokumentarfilm Black Box BRD, in dem er die Biografien des Bankenmanagers Alfred Herrhausen und des RAF-Terroristen Wolfgang Grams einander gegenüberstellt.
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
Ich bin zu alt, um von der Angst vor dummen Menschen beherrscht zu werden. (Charlie Skinner)

223

Sunday, March 15th 2015, 5:37pm

American History X
Fight Club
The Big Lebowski
Children Of Men
No Country For Old Men
Gran Torino
Tödliche Versprechen
Fargo
Pulp Fiction
The Road
»Fußball ist wie Schach – nur ohne Würfel«

224

Sunday, March 15th 2015, 5:45pm

Weites Land
Wer die Nachtigall stört
Zeugin der Anklage (Original)
The Day After
...
Schluss mit Komfortzone: Völler raus!

225

Sunday, March 15th 2015, 5:59pm

The Big Lebowski
Sehr überraschend bei dem Avatar:LEV18

Erst kürzlich gesehen:

Still Alice
Whiplash
A Most Wanted Man

Ansonsten alles von den Coen Brothers (schon das meiste genannt), Alejandro Gonzalez Inarritu (Amores Perros, 21 Gramm, Babel, Birdman, Biutiful)

L.A. Crash
Gran Torino
Schindler's Liste
Cast Away
Tinker Tailor Soldier Spy
Pink Floyd - The Wall
W11 Liga 2 -- Jarstein (Kraft) - K. Schlotterbeck, Hübner, Kabak (Süle, Orban) - Kostic, Stöger, Arnold, D. Caligiuri, Va. Berisha - Waldschmidt, Håland (Srbeny, Ofori)

226

Sunday, March 15th 2015, 7:32pm

Gone Girl mit Ben Affleck war ganz Stark.
Du bist für uns die beste Mannschaft auf der Welt, deine Fans sind immer bei dir...Wenn hier ein Spiel beginnt, gibt es nur einen der gewinnt ... Bayer 04!

227

Sunday, March 15th 2015, 7:48pm

23 - Nichts ist so wie es scheint

Sehr spannender, deutscher Film der auf wahren Begebenheiten beruht. Es dreht sich darin um den Hacker Karl Koch und die Geschehnisse rund um den KGB-Hack. Nur zu empfehlen. :levz1

228

Sunday, March 15th 2015, 8:03pm

The Place beyond the Pines
(Ryan Gosling, Bradley Cooper, Eva Mendes)


Aüspruchsvolles Werk um Schuld und Sühne
Meine Stadt - Mein Verein
Also.... auf gehts! :bayerapplaus

229

Sunday, April 17th 2016, 8:03am

Ab 02.06.2016 im Kino

Dirty Games von Benjamin Best

trailer: v imeo.com/151533485
"Vieles wünscht sich der Mensch und doch bedarf er nur wenig." (J.W.Goethe)

230

Tuesday, April 19th 2016, 2:36pm

Apocalyptico
Die heutige Gesellschaft wird durch zwei Extreme geprägt:
Präzision und Gestammel.
Meine Äußerungen sind ein Hybrid daraus!

231

Saturday, March 28th 2020, 4:22pm

System Error - Wie endet der Kapitalismus?

Warum sind wir so besessen vom Wirtschaftswachstum? Warum treiben wir es immer weiter voran, obwohl wir seit über 40 Jahren wissen, dass die Wirtschaft auf unserem Planeten angesichts endlicher Rohstoffe nicht unendlich wachsen kann? Auf der Suche nach Antworten auf diesen großen Widerspruch unserer Zeit taucht der zweifache Grimme-Preisträger Florian Opitz (Speed, Der große Ausverkauf) tief ein in die Welt des real existierenden Kapitalismus, zeigt bisher verborgen gebliebene Zusammenhänge auf und legt die pathologischen Zwänge des Systems offen.

>>>System Error - Wie endet der Kapitalismus?
"Vieles wünscht sich der Mensch und doch bedarf er nur wenig." (J.W.Goethe)

232

Saturday, March 28th 2020, 9:19pm

12 Schritte zum Triumph

233

Saturday, March 28th 2020, 9:27pm

12 Schritte zum Triumph
Ach Willbert, bei den 12 Schritten war ich live dabei. Da brauche ich keinen Film, der Triumph ist im Kopf bis zu meinem letzte Schnaufer! Ich war die letzten drei Tage in der Eifel, brühende Wildnarzissen gucken und den Frühling genießen, Eifeler Landbier trinken und NICHT an die Corona denken. :LEV7 :LEV6
Die AfD ohne Höcke ist wie Migräne ohne Kotzen

234

Sunday, March 29th 2020, 6:44pm

12 Schritte zum Triumph
Ach Willbert, bei den 12 Schritten war ich live dabei. Da brauche ich keinen Film, der Triumph ist im Kopf bis zu meinem letzte Schnaufer! Ich war die letzten drei Tage in der Eifel, brühende Wildnarzissen gucken und den Frühling genießen, Eifeler Landbier trinken und NICHT an die Corona denken. :LEV7 :LEV6
Gute Idee!

Auch ich werde den Triumph ewig in Erinnerung behalten.

235

Thursday, April 2nd 2020, 11:22am

Eine überschätzte Spezies

Die Menschheit ist nur ein verschwindend geringer Teil des Universums und bei weitem nicht so einzigartig wie wir denken. Von den unendlichen Weiten des Universums bis zu mikroskopisch kleinen Einheiten, von den Ökosystemen der Erde zum menschlichen Körper, macht jede Episode dieser Animationsserie Dinge begreiflich, die unsere Vorstellungskraft sprengen. Denn der Mensch ist nicht der Nabel der Welt.

>>>Arte
"Vieles wünscht sich der Mensch und doch bedarf er nur wenig." (J.W.Goethe)

236

Thursday, April 2nd 2020, 4:34pm

12 Schritte zum Triumph
Ach Willbert, bei den 12 Schritten war ich live dabei. Da brauche ich keinen Film, der Triumph ist im Kopf bis zu meinem letzte Schnaufer! Ich war die letzten drei Tage in der Eifel, brühende Wildnarzissen gucken und den Frühling genießen, Eifeler Landbier trinken und NICHT an die Corona denken. :LEV7 :LEV6



Dann guck dir doch die Extended Version an, die beginnt ja schon im Jahr 1860, da wirst du ja wahrscheinlich noch nicht dabei gewesen sein:

www.dailymotion.com/video/x7mtzd9?playlist=x6imad