Werbung

Werbung

You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Werkself.de Fanforum Bayer 04 Leverkusen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

41

Tuesday, August 28th 2007, 11:15am

Quoted

Original von Buli

Quoted

Original von LL-Praktikant
In Opladen ist doch geplant die Fussgängerzone zu verdoppeln...

Des Weiteren soll in Lützenkirchen und Wiesdorf der Marktplatz umgebaut werden!!!


Echt? Da hab ich noch nie was von gehört, obwohl ich in OP wohne... :LEV9


Stand in den letzten Tagen als Aufmacher im Leverkusener Anzeiger!!!

This post has been edited 1 times, last edit by "LL-Praktikant " (Aug 28th 2007, 11:15am)


Werkself2

Unregistered

42

Tuesday, August 28th 2007, 11:26am

Heute Morgen im Radio habe ich das mit Lützenkirchen und Wiesdorf gehört.

Opladen war auch eini großes Thema, allerdings kann ich mir gar nicht vorstellen das Opladen auch noch "verändert" werden soll.

In Lev tut sich was.......

43

Tuesday, August 28th 2007, 11:28am

Quoted

Original von LL-Praktikant

Quoted

Original von Buli

Quoted

Original von LL-Praktikant
In Opladen ist doch geplant die Fussgängerzone zu verdoppeln...

Des Weiteren soll in Lützenkirchen und Wiesdorf der Marktplatz umgebaut werden!!!


Echt? Da hab ich noch nie was von gehört, obwohl ich in OP wohne... :LEV9


Stand in den letzten Tagen als Aufmacher im Leverkusener Anzeiger!!!


Es handelte sich um e i n e Person die das v o r g e s c h l a g e n hat. Nix Planung

44

Tuesday, August 28th 2007, 11:32am

Quoted

Original von Rheinlaender_Lev

Quoted

Original von LL-Praktikant

Quoted

Original von Buli

Quoted

Original von LL-Praktikant
In Opladen ist doch geplant die Fussgängerzone zu verdoppeln...

Des Weiteren soll in Lützenkirchen und Wiesdorf der Marktplatz umgebaut werden!!!


Echt? Da hab ich noch nie was von gehört, obwohl ich in OP wohne... :LEV9


Stand in den letzten Tagen als Aufmacher im Leverkusener Anzeiger!!!


Es handelte sich um e i n e Person die das v o r g e s c h l a g e n hat. Nix Planung


Habe den Artikel nicht gelesen, weil mich Opladen eh nicht interessiert...

45

Tuesday, August 28th 2007, 12:11pm

es ist sehr unwahrscheinlich, dass die fußgängerzone in Opladen verdoppelt wird. die FDP hatte das vorgeschlagen um neue Investoren für das Altenheim- Projekt an der Düsseldorfer Straße zu finden. Um ein paar Meter wird die Opladener Fußgängerzone aber auch so verlängert, wenn der Bahnhof an die Bahnhofstraße heranrücken wird und somit ein neuer Bahnhofsplatz entstehen wird.

Kann mir keiner weiterhelfen?
Ich würde gerne wissen welche konkreten Projekten in Wiesdorf neben Marktplatzumbau und Automeile zu der Investitionssumme von 375 Mio. € beitragen...

:LEV9

46

Tuesday, August 28th 2007, 1:31pm

Quoted

Original von zarathustra

Kann mir keiner weiterhelfen?
Ich würde gerne wissen welche konkreten Projekten in Wiesdorf neben Marktplatzumbau und Automeile zu der Investitionssumme von 375 Mio. € beitragen...

:LEV9


Versuche doch mal öffentliche Ausschreibungen rauszufinden!?
Lieber Ziegenpeter als Ziegenbock !!!

47

Tuesday, August 28th 2007, 1:33pm

wo kann man denn darüber was rausfinden? über google habe ich jedenfalls nichts besonderes finden können.

This post has been edited 1 times, last edit by "zarathustra" (Aug 28th 2007, 1:40pm)


48

Tuesday, August 28th 2007, 1:42pm

Mach mal Bilder von der Innenstadt nach dem umbau klar.

Hast du nur eine Karte für Freitag?

49

Tuesday, August 28th 2007, 1:44pm

Quoted

Original von zarathustra
wo kann man denn darüber was rausfinden? über google habe ich jedenfalls nichts besonderes finden können.


Rathaus. Website der Stadt. Bürgermeisteramt. Örtliche Presse.

Das sind die Quellen die mir da einfallen.

Schau mal hier nach:
Ausschreibungen der Stadt Leverkusen
Lieber Ziegenpeter als Ziegenbock !!!

This post has been edited 1 times, last edit by "andyleverkusen" (Aug 28th 2007, 1:50pm)


50

Wednesday, September 5th 2007, 5:33pm

wie siehts denn jetzt im moment mit dem parken in wiesdorf aus? die tiefgarage am kinopolis ist geschlossen, aber was ist mit dem oberirdischen parkplatz da am bayerkaufhaus? kann man da noch parken? bin mir nicht mehr sicher, was in der zeitung stand.
"Wenn du redest, muss deine Rede besser sein, als dein Schweigen gewesen wäre." arab. Sprichwort

51

Wednesday, September 5th 2007, 7:11pm

Quoted

Original von Hurricane
wie siehts denn jetzt im moment mit dem parken in wiesdorf aus? die tiefgarage am kinopolis ist geschlossen, aber was ist mit dem oberirdischen parkplatz da am bayerkaufhaus? kann man da noch parken? bin mir nicht mehr sicher, was in der zeitung stand.


Unter dem Kaufhof kannste noch Parken, war ich erst gestern und obenlang geht neben dem Kaufhof, Auf der Dönhofstrasse, auf dem Parkplatz vom Rewe oder weiter Richtung Dhünn gegenüber vom Kinopolis. Ausserdem müssten die Tiefgarage im Forum auch immer auf sein.
Auf dem Parkplatz vor der Deutschen Bank soll gebaut werden und das parkhaus unter dem Rathaus wird ja auf die Ufolandung vorbereitet.

Horschti

52

Sunday, September 9th 2007, 4:48pm

zur parkplatzfrage:
es gibt auch ne neue einfahr unterm woolworth zum parkhaus in der city c. es kam auch mal in die diskusion ein neues parkhaus gegenüber dem kinopolis auf der wiese vor der spd-zentrale/ chinesische mauer zu bauen. scheint aber nichts draus zu werden und das ist denke ich auch gut so.
in der rathausgalerie werden auch noch 500 stellplätze entstehen.

und ganz neben bei (hat ja nichts mit der city zu tun) wird im chemiepark noch ein neues parkhaus gebaut. mehr dazu hier:

link

53

Sunday, September 9th 2007, 4:52pm

der chemiepark und die angrenzenden gebiete werden wohl auch noch weiter erschlossen werden. das werk wird wohl schrittweise weiter geöffnet und zugänglich gemacht werden.

es gibt schon ein paar ideen wie das umgesetzt werden soll. hier findet man ein paar nette ideen:

LINK
(falls euer bildschirm nur weiß anzeigt: ganz nach unten scrollen)

54

Monday, September 10th 2007, 6:00pm

war heute live dabei, als die das "aquamobil" (heisst das überhaupt so?) vorm rathaus abmontiert haben...

mensch, wehmut war schon dabei.....
Djangos Leverkusen 1996

55

Monday, September 10th 2007, 6:04pm

Quoted

Original von DL-ZOIDBERG
war heute live dabei, als die das "aquamobil" (heisst das überhaupt so?) vorm rathaus abmontiert haben...

mensch, wehmut war schon dabei.....


Kann man das Ding nicht beim Costa im Kreisel wieder aufbauen? Das wäre doch ein Spass. Vornehmlich im Sommer. :LEV19
"Wir sind zufrieden", schöner konnte man die Komfortzone nicht beim Namen nennen!
Völler raus!!!

56

Monday, September 10th 2007, 6:07pm

Quoted

Original von Bob

Quoted

Original von DL-ZOIDBERG
war heute live dabei, als die das "aquamobil" (heisst das überhaupt so?) vorm rathaus abmontiert haben...

mensch, wehmut war schon dabei.....


Kann man das Ding nicht beim Costa im Kreisel wieder aufbauen? Das wäre doch ein Spass. Vornehmlich im Sommer. :LEV19


Wäre auch dafür... :D

Der aktuelle Kreisverkehr ist nicht gerade ein Hingucker...

57

Monday, September 10th 2007, 6:11pm

Dann müssen sie aber vorher erstmal alles, was drunter ist, zuschütten. Hieß gerade im Radio, dass im Lagagelände der Aufbau nicht möglich wäre, wegen des zu bauenden Fundamentes und aus dem gleichen Grund fallen wohl auch Wildpark Reuschenberg und noch ein paar andere Gebiete aus.

Vielleicht solltet Ihr dem Stadtrat den Vorschlag mal unterbreiten, wer weis schon, was die sonst damit machen. :LEV18
Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klar kommen!

58

Tuesday, September 11th 2007, 7:06pm

Es geht hin und her

VON ANA OSTRI´C UND BASTIAN ZABELBERG, 11.09.07, 17:08h

Die Mieter im Bayer-Kaufhaus sitzen teilweise schon auf gepackten Koffern.

Noch vor Weihnachten ist Schluss: Am 22. Dezember öffnet das Bayer-Kaufhaus zum letzten Mal seine Türen, die Lebensmittelabteilung schließt schon im Oktober. Auch die Mieter im Kaufhaus müssen die Umzugskartons packen, den Anfang macht das Reisebüro. Leiter Peter Jürgen Drost wird seine Kunden ab 24. September am oberen Friedrich-Ebert-Platz empfangen, wo bis vor kurzem noch der Friseursalon Schillings - inzwischen im City Center - anzufinden war. Ins ECE-Center werde das Reisebüro nicht gehen.

Der Schmuckfilialist „Oro Vivo“, von der Fußgängerzone aus zu erreichen, wird laut Regionalleiterin zum 31. Dezember schließen. Ob es eine neue Filiale geben werde, stehe noch nicht fest. Was aus dem holländischen Blumenladen wird, konnten die Mitarbeiter nicht sagen.

Das Agfa-Labor bleibe bis zum 29. Dezember geöffnet, so Chef Peter Rompf, ab dem 2. Januar ist es dort zu finden, wo jetzt noch das Bekleidungsgeschäft Süß seinen Sitz hat. Zusätzlich werde das Agfa-Labor noch ein kleineres Ladenlokal im Erdgeschoss des ECE-Centers mieten.

Wolfgang Süß hat dafür in dem Outlet-Geschäft zwischen Parfumerie und Optiker Erd- und Obergeschoss für zwei Jahre gemietet. Damit kehrt er in die frühere Süß-Hosenzentrale zurück. Im Untergeschoss wird weiterhin Outlet-Mode verkauft. Seit dem Wochenende wird in dem Laden umgebaut, „wahrscheinlich schon ab nächster Woche“, so Süß, wolle er mit seinem Sortiment dort einziehen. Inhaberin des Outlet-Geschäfts ist Elke Brandl, der auch die Modeboutique „Angélique“ am Wiesdorfer Platz gehört. Wie die dortige Filialleiterin Susanne Hering erklärte, werde die Boutique parallel zur Eröffnung des ECE-Centers in die Räume des Outlets umziehen. Dann, in zwei Jahren, muss Wolfgang Süß dort wieder raus. Was aus seinem Geschäft wird, wisse er noch nicht. Nur eines stehe für ihn fest: „Ins ECE gehe ich nicht.“

Der noch im Erdgeschoss des Bayer-Kaufhauses ansässige Schlüsseldienst wird umziehen. Doch nicht weit, er übernimmt schon zum 1. Dezember die Räume des ehemaligen „Berliner Imbiss“ und bleibt seinen Kunden somit erhalten. Irgendwann in das neue Einkaufscenter zu ziehen kommt für Besitzer René Krahn nicht in Frage. Die vorgeschriebenen Öffnungszeiten bis 22 Uhr seien für einen zwei Mann Betrieb nicht machbar.

Das Eiscafé Minini wird laut Chef Sergio Zorgno ins ECE einziehen. Wann die Filiale im Bayer-Kaufhaus schließt, wisse er aber noch nicht, eine neue Filiale werde während der Bauphase nicht eröffnet. Die Pommes-Frites-Bude, betrieben von der Bayer-Gastronomie, wird ersatzlos geschlossen, während „Meister Chicken“ über den Kauf eines Imbissstandes nachdenkt. Während der Bauphase geschlossen bleibt das Modegeschäft Wirzhaus im Citypoint - mehr war gestern von den Inhabern nicht zu erfahren.

http://www.leverkusener-anzeiger.ksta.de…d=1189361573774
Ein Löwe stirbt nie - er schläft nur

59

Wednesday, September 12th 2007, 8:39am

Nolden „on Ice“

VON LUDMILLA HAUSER

(RP) Die Eissporthalle ist weg, die Eisbahn kommt. Werner Nolden will gut vier Wochen ein ganzes Festival aus Eis auf dem Bierbörsengelände feiern – inklusive Eventzelt, Guildo Horn und einem wahren Lichtermärchen.

Das Kind im Manne hat Werner Nolden in sich schon längst entdeckt. Es kommt immer zum Vorschein, wenn es um Lichter geht. Lämpchen aller Art sind des Veranstalters Leidenschaft. Wie sonst ist zu erklären, dass er die „Kölner Lichter“ leuchten lässt oder das eigene Heim: „Das darf man keinem sagen, aber in der Weihnachtszeit habe ich ums Haus rum immer um die 1000 Lichter an.“ Und weil es im Grunde gar nicht genug kleine Lichter an dunklen Tagen geben kann, plant Nolden ein echtes Lichtermärchen in Opladen, das dem Namen nach erstmal nichts mit Licht zu tun hat: Leverkusen on Ice.

Wo sommers Guildo Horn im großen Bierbörsenzelt beim Schlagerliederträllern bejubelte Schweißausbrüche zelebriert, soll vom Nikolaustag (6. Dezember) bis zum Ende der Weihnachtsferien die zweitgrößte Eisbahn Deutschlands mit knapp 700 Quadratmetern aufgebaut werden. „Die Idee entstand vor zehn Jahren. Damals war mir aber die Konkurrenz zur Eissporthalle zu groß“, berichtet der Organisator. Jetzt ist die Eissporthalle weg, die Idee verschaffte sich in Noldens Gedanken wieder Raum.

Er sprach mit Peter Laux vom Sportpark, erkundigte sich nach der Eislaufhauptsaison, fand in der EVL einen Sponsor für ein Projekt, das „gut und gerne die nächsten zehn Jahre laufen kann“. Und Nolden „rettete“ – das wird Nostalgikern Trost spenden – aus der Eissporthalle, was er retten konnte. 150 Spinde, Geräte zum Eisstockschießen und Eishockeyschläger, zum Beispiel. Die kommen Nolden gerade recht, denn wenn derMann etwas anfängt, dann richtig. Das Gelände für die Eisbahn samt Verleih und Schleiferei von 350 Paar knallorangen Leihschlittschuhen, Bar und Imbissstand vom Wurstmaxen in einem 45 Meter langen Zelt wird auf einem Holzboden aufgebaut und – natürlich – mit Lichtern aller Art geschmückt, etwa 4500 Leuchtdioden am Zaun ums Gelände und Lichttraversen um die Bahn.

Der Eventmann wäre kein Eventmann, wenn er nicht auch noch ein Eventzelt für mehr als 800 Leute einplante. Das bekommt auch schönes Licht, aber kein frostiges Eis, sondern flauschigen Teppichboden. Sechs Veranstaltungen vom Familientag bis zur Silvestergala mit Buffet und Feuerwerk vom Feinsten hat Nolden geplant. „Aber der Aufwand dafür würde sich allein nicht lohnen.“ Also lädt Noden Leverkusener Vereine ein, das Zelt für Veranstaltungen kostenlos zu nutzen. Auch Weihnachtsfeiern von Unternehmen kann er sich im Zelt vorstellen.

Nur nicht am 26. Dezember. Dann darf im Zelt nämlich wieder frenetisch gefeiert einer im Nikolausmantel schwitzen, der das Kind im Manne ebenso kennt wie Nolden: Guildo Horn wird ein Weihnachtskonzert geben.

INFO
Das frostige Vergnügen

Die zweitgrößte Eisbahn nach der in Berlin wird ab dem 28. November aufgebaut; 6. Dezember ist Eröffnung. 300 Gäste können zur selben Zeit aufs Eis. Das wird per Eismaschine vor Ort hergestellt und alle zwei Stunden mit einem speziellen Wagen glatt gezogen. Erwachsene zahlen vier Euro Eintritt, Kinder/Jugendliche zwei Euro, mit der EVL-Comfort-Card ist der Eintritt frei. Außerdem wird es Freikartenverlosungen geben. Infos unter www.eisfestival.de

rp-online
Ein Löwe stirbt nie - er schläft nur

60

Thursday, September 27th 2007, 10:25am

Die Agfa-Photo-Pleite könnte doch noch ein gutes Ende für die Mitarbeiter nehmen - zumindest finanziell. Das Kölner Landesarbeitsgericht hat in zweiter Instanz den ehemaligen Beschäftigten aus Leverkusen Recht gegeben: sie wurden damals von ihrem Arbeitgeber getäuscht.

Wie gut stand damals das Unternehmen da, als aus Agfa-Gevaert Agfa-Photo werden sollte? Das Management hatte 2004 allen Mitarbeitern schriftlich mitgeteilt, dass die Finanzen auf einer soliden Basis gestanden hätten. Daraufhin hatten alle Beschäftigten den Übergangsvertrag akzeptiert - doch 6 Monate später war das Unternehmen pleite.

Laut Kölner-Stadt-Anzeiger hat das Kölner Landesarbeitsgericht nun bestätigt, dass diese Aussagen im klaren Widerspruch zu den objektiven Fakten standen. Sollte das auch das Bundesarbeitsgericht so sehen, wird die Agfa-Photo-Pleite für den belgischen Mutterkonzern noch teuer - die Mitarbeiter könnten mit einer Entschädigung rechnen.

www.radio-leverkusen.de
Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klar kommen!