Werbung

Werbung

You are not logged in.

121

Thursday, August 20th 2020, 8:17pm

Außerdem war das Hancke - Tor irregulär, weil er sich den Ball beim Anstoß selbst kurz vorlegt, und dann ins Tor schießt.


Jedenfalls gab's von den (Schalker)Rängen tausendfache 'Butt Butt Butt'-Spott-Ovationen. :LEV18

...und Ramelow hat ironisch die Flugbahn des Balles imitiert. Das kam nicht bei allen Kollegen gut an.

122

Friday, August 21st 2020, 8:48am

Nachträglich werden ja Spielerleistungen öfters ins Positive verklärt und gute/durchschnittliche Leistungen heroisiert. Im Fall Butt scheint mir das Gegenteil der Fall zu sein. Als er damals bei uns war, schien der Großteil der Fans/Medien mit ihm zufrieden gewesen zu sein. In den Jahren 2001-2007 wurde meines Wissens auch nie großartig über eine andere Nr. 1 nachgedacht.

In der Vize-Saison 2001/02 hatte er natürlich unbestreitbare Aktien am letzlich dramatischen Scheitern. Der verschossene Elfer gegen Bremen, der Patzer gegen Real (0:1). Andererseits hatte er insgesamt eine gute Saison gespielt (kicker Note 2,90) und uns erst in die fantastische Ausgangslage gebracht. Stark waren vor allem seine Leistungen in den vier CL K.O. Spielen -abgesehen vom Finale (kicker Note 2,38). Insgesamt würde ich sagen, er war schon ein überdurchschnittlicher Torhüter und unter den Top 5 der Bundesliga. Wir hätten allerdings mindestens einen Titel geholt, wenn er noch ein Stück besser gewesen wäre.


Ich habe im Nachhinein eher das Gefühl das durchschnittliche Leistungen heroisiert wurden, wenn jede Ballaufnahme mit einem "Butt, Butt, butt" honoriert wird. Ich entsinne mich sehr gut, dass Abstöße von Lucio getreten wurden, weil diese von Butt direkt beim Gegner oder im Aus landeten. Genauso hängen geblieben ist das "verharren" in Sprungstellung beim Frei- oder Eckstoß was den Eindruck hinterließ, er wusste das er den Ball nicht halten wird und es deshalb auch gar nicht versuchen muss. Der Butt Thread in diesem Forum war voll mit Diskussionen darüber. Ganz anders als z.B. später Adler oder Kahn die quasi auch den unhaltbaren Bällen hinter her gesprungen sind. Butt war sicherlich ein Guter Torwart, besonders im Vergleich zu seinen Vorgängern hier und auch mit Blick darauf, dass er bei den Bayern kurze Zeit immer wieder Stammkeeper war (wobei man auch hier anmerken muss, das der Uli seinen Nachwuchstorhütern wie Rensing oder Kraft Weltklasse zugesprochen hat und er damit daneben lag.)

Wer defintiv in diesen Thread gehört, ist Athirson. Ein technisch brillianter Spieler, der aus mir unbekannten Gründen linker Außenverteidiger sein sollte. Hat den Eindruck hinterlassen offensiver Mittelfeldspieler zu sein den Skibbe auf der falschen Position hat Spielen lassen.

This post has been edited 1 times, last edit by "SOIA" (Aug 21st 2020, 9:04am)


123

Friday, August 21st 2020, 1:36pm

Beim legendären 7:4 auf Schalke hatte Skibbe aber die Faxen dicke vom umtriebigen Athirson, der alles konnte ausser LV und hat ihn Mitte 1.Hz vom Platz genommen, andere sagen erlöst. Danach isser irgendwie/wo verschwunden.

124

Friday, August 21st 2020, 2:42pm

wiederum klaus augenthaler merkte zu beginn der Saison auf einer pk an, dass er einen linken verteider brauchte: "bringt mir einen linken außenverteidiger habe ich denen gesagt. das ist kein verteidiger!" gemeinten waren unsere Scouts/Einkäufer und athirson.
Meine Stadt- Mein Verein- Meine (kleine) Liebe

125

Friday, August 21st 2020, 3:09pm

ich frage mich grade ernsthaft, welcher spieler nach der zeit von h.p.lehnhoff bei uns vernünftige ecken und flanken schlagen konnte?!

mir fällt spontan niemand ein :LEV9

reeb, castro und barnetta waren es jedenfalls nicht :LEV18

Bastürk und Çalhanoğlu.


Sicher bei letzterem?

Meine mich daran zu erinnern wie ich mich immer wieder wunderte wie jemand bei zwei Situationen mit ruhenden Bällen so unterschiedlich sein kann. Freistöße hui, Ecken pfui.

Vielleicht täuscht meine Erinnerung aber auch
W11 Liga 3


2017/2018
Pollersbeck - Durm, Toprak, Baumgartl, J.Willems - Meyer, Darida, Bentaleb, Robben, Bruma - Raffael, Niederlechner

2018/2019
Rensing, Wiesner - Bauer, Vejkovic, Konate, Badstuber, Chandler - Latza, Witsel, Zakaria, Gentner, Castro, Bittencourt, Kagawa - Hack, Belfoldil, Wagner, Traore


2019/2020
Nübel - Da Costa, Plattenhardt, Elvedi, Suchy, N'Dicka - Mehmedi, Leckie, Nkunku Drexler, Gnabry, Rode - Diaby, Waldschmidt, Kramaric

126

Friday, August 21st 2020, 3:40pm

Nachträglich werden ja Spielerleistungen öfters ins Positive verklärt und gute/durchschnittliche Leistungen heroisiert. Im Fall Butt scheint mir das Gegenteil der Fall zu sein. Als er damals bei uns war, schien der Großteil der Fans/Medien mit ihm zufrieden gewesen zu sein. In den Jahren 2001-2007 wurde meines Wissens auch nie großartig über eine andere Nr. 1 nachgedacht.

In der Vize-Saison 2001/02 hatte er natürlich unbestreitbare Aktien am letzlich dramatischen Scheitern. Der verschossene Elfer gegen Bremen, der Patzer gegen Real (0:1). Andererseits hatte er insgesamt eine gute Saison gespielt (kicker Note 2,90) und uns erst in die fantastische Ausgangslage gebracht. Stark waren vor allem seine Leistungen in den vier CL K.O. Spielen -abgesehen vom Finale (kicker Note 2,38). Insgesamt würde ich sagen, er war schon ein überdurchschnittlicher Torhüter und unter den Top 5 der Bundesliga. Wir hätten allerdings mindestens einen Titel geholt, wenn er noch ein Stück besser gewesen wäre.


Ich habe im Nachhinein eher das Gefühl das durchschnittliche Leistungen heroisiert wurden, wenn jede Ballaufnahme mit einem "Butt, Butt, butt" honoriert wird. Ich entsinne mich sehr gut, dass Abstöße von Lucio getreten wurden, weil diese von Butt direkt beim Gegner oder im Aus landeten. Genauso hängen geblieben ist das "verharren" in Sprungstellung beim Frei- oder Eckstoß was den Eindruck hinterließ, er wusste das er den Ball nicht halten wird und es deshalb auch gar nicht versuchen muss. Der Butt Thread in diesem Forum war voll mit Diskussionen darüber. Ganz anders als z.B. später Adler oder Kahn die quasi auch den unhaltbaren Bällen hinter her gesprungen sind. Butt war sicherlich ein Guter Torwart, besonders im Vergleich zu seinen Vorgängern hier und auch mit Blick darauf, dass er bei den Bayern kurze Zeit immer wieder Stammkeeper war (wobei man auch hier anmerken muss, das der Uli seinen Nachwuchstorhütern wie Rensing oder Kraft Weltklasse zugesprochen hat und er damit daneben lag.)

Wer defintiv in diesen Thread gehört, ist Athirson. Ein technisch brillianter Spieler, der aus mir unbekannten Gründen linker Außenverteidiger sein sollte. Hat den Eindruck hinterlassen offensiver Mittelfeldspieler zu sein den Skibbe auf der falschen Position hat Spielen lassen.
Du hast mit dem Verharren in der Sprungstellung bei Gegentoren völlig recht. Er hat dann immer fassungslos seine Vorderleute angeschaut als der Ball drin war. Das hat mich damals auch schon genervt.
Was damals hier im Forum über ihn geschrieben wurde, weiß ich nicht, da war ich noch nicht angemeldet. Ich meinte mit meinem Post eher das gegenwärtige Denken über Butt. Jeder, den ich kenne, äußert sich ziemlich kritisch über ihn. Und es stimmt, damals war er eher populär.

127

Friday, August 21st 2020, 5:04pm

Nicht vergessen, dass er dabei auch immer kräftig die Backen aufgeblasen hat.
! ! ! GEGEN ALLE STADIONVERBOTE ! ! !

128

Friday, August 21st 2020, 5:48pm

Vielleicht wollte er auch gar nicht springen, sondern hat Beckenbodengymnastik gemacht.

129

Wednesday, September 2nd 2020, 9:11am

André Schürrle, dessen Zeit bei uns auf Wikipedia in einem einzigen Satz zusammen gefasst wird.

Eigentlich ein Bombentransfer nach der Megasaison von Schürrle in Mainz, aber der hat hier nie wirklich durchgestartet. Irgendwie hat man jedes Spiel darauf gewartet, das Schürrle endlich zündet aber er blieb, genau wie meine Erinnerung an ihn, eher blass. Kam nie aus Kießlings Schatten und wirkte wie ein Fremdkörper im Spiel. Wechselte dann nach 2 Jahren zum FC Chelsea für ca. 20 Millionnen. Für 10 Millionen haben wir dann Heung-Min Son geholt der wesentlich besser zu uns gepasst hat.
Schürrle war danach auch eher ein Wandervogel, der bei keinem Verein an die Leistungen von seiner Mainzer Zeit angeknüpft hat. Hat sich natürlich im Finale in Brasilien durch seine Vorlage unsterblich gemacht.
Vielleicht wäre es für seine Entwicklung besser gewesen noch 2 Jahre in Mainz zu bleiben.