Werbung

Werbung

You are not logged in.

9,661

Sunday, July 19th 2020, 9:34pm

Naja, ein Verkauf von Havertz dürfte beschlossene Sache sein. Der ein oder andere könnte noch dazu kommen. Wenn man die Summe in Gehälter und neue Spieler reinvestiert, dann muss nächste Saison die CL erreicht werden, sonst lässt sich das Niveau nicht aufrecht erhalten.

9,662

Sunday, July 19th 2020, 10:25pm

dortmund wird unser farm-team .... :LEV8

9,663

Monday, July 20th 2020, 12:39am

Naja, mir ist völlig bewusst dass das nicht selbstverständlich ist und es immer Fehleinkäufe gibt und geben wird! Aber Fakt ist, dass wir vor Klopp weit vor Dortmund standen und das fast ein Jahrzehnt lang.

Und hätten unsere Transfers der letzten Jahre ALLE so eingeschlagen wie es das Preisschild aussagt UND Brandt nicht an Dortmund verloren...ja, ich weiß, das sind einige UNDs, dann wäre Dortmund gar nicht so weit weg wie man denkt! Schwer, sehr sehr ambitioniert, aber nicht unmöglich. Als Nr.3 in Deutschland etablieren wäre durchaus möglich!
Wir schlugen Juuuuuve,Baaarceloona und die Tüüürken sowieso...Liveeerpool und ManUnited, und in Glaaasgow war'n wir schon...

9,664

Monday, July 20th 2020, 9:05am

Alles steht und fällt mit dem Trainer.
Also bevor man in überdurchschnittliche und teure Spieler investiert, sollte man erstmal einen Spitzentrainer verpflichten, der in der Lage ist, die dann vielleicht vorhandenen PS auf die Straße zu bringen.
In den letzten Jahren hatten wir nur Durchschnitt als Trainer. Und wenn der Kader noch so gut ist – habe ich einen mittelmäßigen Trainer, kommt am Ende auch nur Durchschnitt heraus. Ein Bosz hätte mit Liverpools Kader nie und nimmer die Meisterschaft geholt.

9,665

Monday, July 20th 2020, 9:23am

Alles steht und fällt mit dem Trainer.
Also bevor man in überdurchschnittliche und teure Spieler investiert, sollte man erstmal einen Spitzentrainer verpflichten, der in der Lage ist, die dann vielleicht vorhandenen PS auf die Straße zu bringen.
In den letzten Jahren hatten wir nur Durchschnitt als Trainer. Und wenn der Kader noch so gut ist – habe ich einen mittelmäßigen Trainer, kommt am Ende auch nur Durchschnitt heraus. Ein Bosz hätte mit Liverpools Kader nie und nimmer die Meisterschaft geholt.
Ich sehe jetzt Bosz nicht so schlecht, wie Du es tust. Zur Spitze gehört er wohl eher nicht, aber: Welche Spitzentrainer gehen zu Leverkusen? Und wer ist für Dich denn eigentlich alles ein Spitzentrainer? Wäre Emery einer gewesen, der jetzt zu Villareal gehen wird?

Es ist nie einfach Spitzentrainer zu holen, wobei unser Auswahlschema doch teilweise sehr wild ist. Aber Bosz hat(te) ne gewisse Reputation und ist sicher kein Experiment wie es damals Dutt oder Herrlich waren. Rose von Gladbach muss sich auch erstmal beweisen, ob die eine Saison jetzt "Zufall" war oder nicht, speziell mit der Doppelbelastung Champions League. Die Trainer, bei den man im Vornherein sicher ist, dass sie besser sind als der Rest, kommen nicht nach Leverkusen (einer wie Klopp). Und selbst dann ist es nicht garantiert, dass es funktioniert (siehe Ancelotti bei Bayern als "Spitzentrainer").

Vielleicht muss Bayer etwas mehr Geld ins Trainerscouting aufwenden, um neue Trainer a la Nagelsmann zu finden und frühzeitig zu binden.

9,666

Monday, July 20th 2020, 10:00am

Ich sehe jetzt Bosz nicht so schlecht, wie Du es tust. Zur Spitze gehört er wohl eher nicht, aber: Welche Spitzentrainer gehen zu Leverkusen? Und wer ist für Dich denn eigentlich alles ein Spitzentrainer? Wäre Emery einer gewesen, der jetzt zu Villareal gehen wird?

Also wenn der Geschäftsführer der Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH derartige Aussagen macht und auch umsetzen will, u. a. Top 16 Europas, dann hoffe ich, dass er nicht ganz so pessimistisch ist wie du, was die Trainerfrage anbetrifft. Also Entweder-oder kann hier nur die Devise lauten. Wenn ich, wie zur Jahrtausendwende, wieder nach oben will, dann müssen nach den ganzen Ansagen auch Taten folgen, oder ich muss die Klappe halten. Vielleicht wäre bei den ehrgeizigen Zielen von Fernando Carro sogar ein Thomas Tuchel zu uns gekommen, bevor er zu PSG ging, denn zur Jahrtausendwende hatten wir Strahlkraft – was hier einige zu vergessen scheinen und da will ja Carro nach eigenen Aussagen wieder hin. Und ein Nagelsmann halte ich für unseren Verein, Stand jetzt, nicht komplett außer Reichweite.

Mit einem Bosz sind die ehrgeizigen Ziele von Carro jedenfalls nicht zu erreichen, das hat der vorletzte Spieltag der Bundesliga gezeigt, als Bayer, mit einem herausragend besetzten Spielerkader und allemal stärker als der von Gladbach angereist, mit einem völlig uninspirierten Auftritt (nicht der erste unter Bosz) die Champions-League wegwarf.

9,667

Monday, July 20th 2020, 12:02pm

Mit einem Bosz sind die ehrgeizigen Ziele von Carro jedenfalls nicht zu erreichen, das hat der vorletzte Spieltag der Bundesliga gezeigt, als Bayer, mit einem herausragend besetzten Spielerkader und allemal stärker als der von Gladbach angereist, mit einem völlig uninspirierten Auftritt (nicht der erste unter Bosz) die Champions-League wegwarf.

nach diesen Maßstäben hatten wir dann aber in unserer Vereinsgeschichte noch nie den richtigen Trainer
w11 Liga2 2019/2020: Schwolow, Flekken - Sinkgraven, Sane, Zimmermann, Halstenberg, Torunarigha - Haberer, Duda, Sabitzer, Schmid, Serdar, Darida - Mateta, Weghorst, Finnbogason, Mamba

9,668

Monday, July 20th 2020, 12:18pm



Mit einem Bosz sind die ehrgeizigen Ziele von Carro jedenfalls nicht zu erreichen, das hat der vorletzte Spieltag der Bundesliga gezeigt, als Bayer, mit einem herausragend besetzten Spielerkader und allemal stärker als der von Gladbach angereist, mit einem völlig uninspirierten Auftritt (nicht der erste unter Bosz) die Champions-League wegwarf.


Denkst du denn, dass in einem "herausragend" besetzten Spielerkader ein Dragovic in so einem entscheidenen Spiel als Rechtsverteidiger beginnen sollte? Wie sieht es mit dem hier immer gerne kritisierten Baumgartlinger aus? Oder Wendell?

9,669

Monday, July 20th 2020, 12:27pm

Alles steht und fällt mit dem Trainer.
Also bevor man in überdurchschnittliche und teure Spieler investiert, sollte man erstmal einen Spitzentrainer verpflichten, der in der Lage ist, die dann vielleicht vorhandenen PS auf die Straße zu bringen.
In den letzten Jahren hatten wir nur Durchschnitt als Trainer. Und wenn der Kader noch so gut ist – habe ich einen mittelmäßigen Trainer, kommt am Ende auch nur Durchschnitt heraus. Ein Bosz hätte mit Liverpools Kader nie und nimmer die Meisterschaft geholt.
Auch wenn das Ergebnis dieser Saison angesichts der Abschlusstabelle nicht zufriedenstellend ist - Peter Bosz ist meiner Ansicht nach der beste Trainer seit Heynckes den wir hatten. Normalerweise erreicht man mit der Punkteausbeute die CL, man ist ins Finale des DFB-Pokals gekommen (sicher auch dank Losglück) und in der EL kann man auch noch was holen. 1,87 Punkte im Schnitt sind eine starke Ausbeute. Mehr als Platz 3 oder 4 ist mit der Konkurrenz aus Bayern, Dortmund und Leipzig, die andere Mittel haben, einfach nicht drin, außer es gibt mal ein Jahr, in dem wir von der Schwäche mehrerer Topclubs profitieren. Ich finde da muss man realistisch sein, auch wenn ich verstehen kann, dass man sich immer die höchsten Ziele setzen will. Ich bin momentan, auch wenn ich einen Titel so sehr herbeisehne und man einige Punkte im Schlussspurt der Saison unnötig verschenkt hat, sehr zufrieden mit der Arbeit des Trainers und brauche hier keinen Mourinho/Van Gaal/Ancelotti (was ich nebenbei bemerkt auch schon rein von den Finanzen unrealistisch finde). Bosz sieht und spricht Probleme klar an, redet nicht schön (wie Herrlich) und ist kein polarisierenden Dampfplauderer (wie Schmidt). Er selbst sagt, das man einem Trainer auch Zeit geben muss. Wie lange hat es gedauert, bis Klopp in Dortmund funktioniert hat? Bosz wird vielleicht kein Klopp, aber wenn er weiter lernt und er das entsprechende Spielermaterial bekommt, bin ich optimistisch, dass die CL trotz wachsender Konkurrenz (Gladbach, Hertha) auch in Zukunft für uns drin ist. Auch Ein Trainer darf Fehler machen, aus denen er dann im Idealfall für die Zukunft lernt. Hier zu bemängeln, dass uns Peter Bosz noch keinen Titel eingebracht hat und er nicht der Christoph Daum (Punkteschnitt beim Bayer: 1,77) der Zwanziger Jahre ist, ist doch Jammern auf Recht hohem Niveau.

This post has been edited 1 times, last edit by "CR28" (Jul 20th 2020, 12:38pm)


9,670

Monday, July 20th 2020, 1:10pm

Denkst du denn, dass in einem "herausragend" besetzten Spielerkader ein Dragovic in so einem entscheidenen Spiel als Rechtsverteidiger beginnen sollte? Wie sieht es mit dem hier immer gerne kritisierten Baumgartlinger aus? Oder Wendell?
Also alles, was Recht ist. Aber was kann ich dafür, wenn er in schöner Regelmäßigkeit die individuell starken Spieler auf der Bank schmoren und die fußballerisch limitierten Fußballer beginnen lässt. Der Spielerkader, Paulinho mit einbezogen, ist nach Bayern München und zusammen mit Dortmund der zweitstärkste Kader der abgelaufenen Bundesligasaison. Bosz hat viel zu wenig aus dem vorhandenen Potenzial herausgeholt. Noch mal, Bosz hätte mit dem jetzigen Kader von Liverpool nie und nimmer die Meisterschaft, geschweige denn die Champions-League geholt.

Ein Spitzenkader braucht einen Spitzentrainer und ich rede nicht von irgendwelchen alten Säcken, die ihre erfolgreichste Zeit längst hinter sich haben, sondern von jungen, ehrgeizigen und innovativen Trainern mit entsprechend angeborenem starken Charisma – z. B. wie Nagelsmann. Ansonsten werden die von Carro vielleicht gewollten Investitionen in die Zukunft wirkungslos verpuffen – siehe die Investitionen in den Kader der abgelaufenen Saison. Das steht so fest wie das Amen in der Kirche.

9,671

Monday, July 20th 2020, 1:40pm

....So gern man das als Fan auch gerade in Vorfreude auf die Ue´fa-Lig Spiele liest, ich hege grosse Zweifel, das Carros Ansage wirklich von allen Machthabern im Verein geteilt wird.


Soll nicht unsere Sorge sein. Und nochmal: Bevor ich so was raushaue, sondiere ich die Möglichkeiten/Umstände. Phrasen sind beliebig....wir attackieren Atletico an der europ. Spitze und/oder holen Carvajal zurück an den Rhein etc.

9,672

Monday, July 20th 2020, 1:56pm

Denkst du denn, dass in einem "herausragend" besetzten Spielerkader ein Dragovic in so einem entscheidenen Spiel als Rechtsverteidiger beginnen sollte? Wie sieht es mit dem hier immer gerne kritisierten Baumgartlinger aus? Oder Wendell?
Also alles, was Recht ist. Aber was kann ich dafür, wenn er in schöner Regelmäßigkeit die individuell starken Spieler auf der Bank schmoren und die fußballerisch limitierten Fußballer beginnen lässt. Der Spielerkader, Paulinho mit einbezogen, ist nach Bayern München und zusammen mit Dortmund der zweitstärkste Kader der abgelaufenen Bundesligasaison. Bosz hat viel zu wenig aus dem vorhandenen Potenzial herausgeholt. Noch mal, Bosz hätte mit dem jetzigen Kader von Liverpool nie und nimmer die Meisterschaft, geschweige denn die Champions-League geholt.

Ein Spitzenkader braucht einen Spitzentrainer und ich rede nicht von irgendwelchen alten Säcken, die ihre erfolgreichste Zeit längst hinter sich haben, sondern von jungen, ehrgeizigen und innovativen Trainern mit entsprechend angeborenem starken Charisma – z. B. wie Nagelsmann. Ansonsten werden die von Carro vielleicht gewollten Investitionen in die Zukunft wirkungslos verpuffen – siehe die Investitionen in den Kader der abgelaufenen Saison. Das steht so fest wie das Amen in der Kirche.


Also ich kann da auf den Außenverteidigerpositionen keine "individuell starken" Spieler finden, tut mir ehrlich Leid. Wen meinst du da? Lars Bender?

Der Spielerkader ist sicherlich gut, aber am Ende waren es 6 Punkte auf den BVB und 3 auf RB. Zu wenig, aber so sieht Scheitern doch nun auch nicht aus. Ich sage übrigens, dass Bosz mit Liverpool sogar Meister im Eishockey und Volleyball geworden wäre.

Aber am witzigsten ist, wie gebetsmühlenartig du immer wieder diesen "Spitzenkader" verteidigst. Dieses Märchen wird leider nicht realer, denn es werden hier seit Jahren die Trainer ausgetauscht, da muss doch dann irgendwann mal alleine schon durch den Zufall ein "Spitzentrainer" dabei sein, der diese Überfußballer zu Titeln am laufenden Band führt. Näher dran als Bosz war btw. schon lange keiner mehr.

9,673

Monday, July 20th 2020, 2:14pm

Wir haben auch keinen Spitzenkader. Wir haben viele Individuell starke Spieler wie Bailey oder Diaby, aber deswegen sind das noch keine guten Teamspieler, ein Tuchel wird Diaby nicht ohne Grund hergeschenkt haben.
w11 Liga2 2019/2020: Schwolow, Flekken - Sinkgraven, Sane, Zimmermann, Halstenberg, Torunarigha - Haberer, Duda, Sabitzer, Schmid, Serdar, Darida - Mateta, Weghorst, Finnbogason, Mamba

9,674

Monday, July 20th 2020, 2:34pm

Alles steht und fällt mit dem Trainer.
Also bevor man in überdurchschnittliche und teure Spieler investiert, sollte man erstmal einen Spitzentrainer verpflichten, der in der Lage ist, die dann vielleicht vorhandenen PS auf die Straße zu bringen.
In den letzten Jahren hatten wir nur Durchschnitt als Trainer. Und wenn der Kader noch so gut ist – habe ich einen mittelmäßigen Trainer, kommt am Ende auch nur Durchschnitt heraus. Ein Bosz hätte mit Liverpools Kader nie und nimmer die Meisterschaft geholt.


Er kam zur Rückrunde 18/19 und holte noch mit einer 34 Punkte Rückrunde Platz 4. In der EL und Pokal schieden wir früh aus.
Diesmal holte er in der Hinrunde mit einem sehr schwachen Havertz 28 Punkte, waren aber noch im Pokal und zumindest leider etwas unglücklich noch/nur in der EL drin.
In der Rückrunde kam uns Corona dazwischen sonst wären aus den 35 Punkten, also 1 Punkt mehr als die schon zuvor sehr gute 34er, wohl 37 oder 40 Punkte geworden.
Wir standen im Pokalfinale und stehen immer noch in der EL. Die Ergebnisse gegen die Top 6 können sich auch sehen lassen.
Wir haben mit 63 Punkten diesmal leider die CL und damit mindestens 40 Mio verpasst. Das gab es noch nie in der Liga. Wir haben 11 bzw. 14 Punkte mehr als Platz 6 und 7.

Die Mehreinnahmen aus den TV Geldern führen nun etwas verzögert zu Mehreinnahmen auch bei schwächeren Spielern. Corona wird da nur eine kleine Delle sein. Das bedeutet, das wir als 1B Team oder 2A Club massiv davon profitieren werden. Die Haltung bei Havertz und der Ablöse zeigt es ja klar auf wohin die Reise gehen soll.

Wichtig wird nun die kommende Saison sein. Die Abgänge müssen kompensiert und die Stellschrauben gezogen werden. Dazu ist die CL Pflicht für den Club. Es wird sich auch zeigen müssen wie der Bosz Ballbesitz sich definiert. Mit einem Stürmer ala Havertz als falsche 9 in Bestform sind wir eine starke Gefahr für jeden Gegner. Es schien so als hätten wir die Idealformation unter Bosz gefunden.

In der Abwehr hat uns Tapsobar auf ein neues Level gehoben. Nun gilt es noch 10 Tore mehr zu erzielen um erfolgreicher zu sein. Besonders wichtige 1:0er in bestimmten Spielen wie gegen Hoffenheim oder Berlin werden uns mehr helfen als die Forderungen nach Trainern welches es A: nicht gibt und B: nicht zu uns kommen wollen. Mit Bosz haben wir Win Win. Hohe Qualität mit hohem Standing. Auch für ihn gilt es mit uns Erfolgreich zu sein damit er beim BVB (also größeren Clubs) nochmals eine Chance bekäme.

Du weißt selber wie Bescheiden unsere Trainersuche und Findung waren. Etwas fordern was eher schlechter Ausfallen wird ist kontraproduktiv und macht nur unnötig eine Baustelle auf die zur Zeit keine ist sondern wo es klappt. Wenn alle wie Tuchel denken wird auch viel Geld keinen 1A Trainer uns bescheren. Zumal dieser dann kaum wirklich besser sein wird als Bosz. Denn dafür bedarf es auch deutlich bessere Spieler um es auch mehr in einer Saison zu bestätigen. Nur wann hatten wir je solch einen guten Kader bis in die tiefe Breite?
Schluss mit Komfortzone: Völler raus!

9,675

Monday, July 20th 2020, 2:36pm

Wir haben auch keinen Spitzenkader. Wir haben viele Individuell starke Spieler wie Bailey oder Diaby, aber deswegen sind das noch keine guten Teamspieler, ein Tuchel wird Diaby nicht ohne Grund hergeschenkt haben.
Naja, das Problem ist eher bei PSG hausgemacht, wenn man so die öffentliche Diskussion anschaut.
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
Ich bin zu alt, um von der Angst vor dummen Menschen beherrscht zu werden. (Charlie Skinner)

9,676

Monday, July 20th 2020, 4:03pm

Selbstverständlich haben wir einen Spitzenkader. Übrigens, das Wort Außenverteidiger kann ich bald nicht mehr hören. Wenn ich keine herausragenden Außenverteidiger habe, dann spiele ich eben nicht mit Außenverteidigern – taktisch alles machbar. Wenn Bosz ein defensiv stabiles Mittelfeld haben will, bringt er eben L. Bender, anstatt Baumgartlinger neben Aránguiz usw. Da gibt es mit diesem Kader tausend taktische Varianten.

Unabhängig davon lieferte Bosz mit der Startaufstellung zuhause gegen Wolfsburg nach den beiden Siegen gegen Bremen und Gladbach nach der Corona-Pause – ich verstehe bis heute nicht, warum er damals so begonnen hat – sowie dem Abschenken der Champions- League zwei Spieltage vor Schluss aus der Poleposition heraus, den unumstößlichen Beweis dafür, dass er kein Spitzentrainer ist. Dabei geht es mir in erster Linie nicht mal um die Niederlage gegen Hertha, sondern um das Wie.

Mit Klopp, Tuchel oder auch Nagelsmann hätten wir mit diesem Kader eine herausragende Vizemeisterschaft gefeiert, mal ganz abgesehen davon, dass wir auch medial viel präsenter gewesen wären usw., usw., usw., usw., ...

Mich würde mal interessieren, ob Fernando Carro eigentlich Goethes "Zauberlehrling" kennt.

9,677

Monday, July 20th 2020, 4:25pm

Selbstverständlich haben wir keinen Spitzenkader. Übrigens, der Außenverteidger - meinetwegen auch Flügelspieler - ist im modernen Fußball so wichtig, dass ein Robin Gosens 30 Millionen wert sein soll. Aber wenn ich keine herausragenden Außenverteidger habe, dann spiele ich eben nicht mit Außenverteidgern - genau das passiert beim Bayer seit Jahren, also einfach weiter so? Irgendwann wird Weiser das schon lernen, er ist ein Spitzenfußballer und es gibt tausend taktische Varianten.

Mit Klopp, Tuchel oder auch Nagelsmann hätten wir mit diesem Kader alle Titel geholt, mal ganz abgesehen davon, dass wir ein Mittel gegen Krebs entwickelt hätten und gleichzeitig den Welthunger besiegt hätten. Du kannst doch überhaupt null beurteilen, was diese Trainer anders als Peter Bosz machen. Was soll das alles?

9,678

Monday, July 20th 2020, 4:33pm

Übrigens, das Wort Außenverteidiger kann ich bald nicht mehr hören. Wenn ich keine herausragenden Außenverteidiger habe, dann spiele ich eben nicht mit Außenverteidigern – taktisch alles machbar. Wenn Bosz ein defensiv stabiles Mittelfeld haben will, bringt er eben L. Bender, anstatt Baumgartlinger neben Aránguiz usw.
Sprechen wir über den Lars Bender, der durch x Verletzungen nur 12 Ligaspiele über die volle Spielzeit absolvieren konnte, oder haben wir noch einen anderen im Kader, der im DM diesen tollen stabilisierenden Effekt hervorruft? Wie sinnvoll ist es, Alternativen aufzustellen, die de facto in der Mehrzahl der Spielzeit gar nicht zur Verfügung standen?

Daum hat in seinen ersten 3 Halbserien hier 29, 34 und 35 Punkte geholt und scheiterte in der 1. Runde des Pokals.
Bosz hat in seinen ersten 3 Halbserien hier 28, 34 und 35 Punkte geholt, scheiterte im Finale des Pokals und steht noch in der EL.

Daum hat in seinen ersten beiden Spielzeiten hier je einmal den Einzug in die CL und in den UEFA-Cup geschafft.
Bosz hat in seinen ersten beiden Spielzeiten hier je einmal den Einzug in die CL und in die EL geschafft.

Ich weiss nicht, warum du wegen Bosz hier so ein Fass aufmachst.

Mit Klopp, Tuchel oder auch Nagelsmann hätten wir mit diesem Kader eine herausragende Vizemeisterschaft gefeiert...
Ich kann mich noch sehr gut an die letzte herausragende Vizemeisterschaft erinnern, die uns dein so geliebtes Avatar eingebrockt hat. Ich durfte das damals live mitgeniessen. Komischerweise wollte die so herausragende Vizemeisterschaft damals im Stadon niemand so recht feiern....

Am Ende der Amtszeit vom Spitzentrainer Daum hier bei uns standen 0 erreichte Finals und 0 Titel. Bosz wird ihn in diesen Kategorien also in jedem Fall toppen...

This post has been edited 1 times, last edit by "Ansteff" (Jul 20th 2020, 4:47pm)


9,679

Monday, July 20th 2020, 4:57pm

Daum hat in seinen ersten beiden Spielzeiten hier je einmal den Einzug in die CL und in den UEFA-Cup geschafft.
Bosz hat in seinen ersten beiden Spielzeiten hier je einmal den Einzug in die CL und in die EL geschafft.
Mal ganz abgesehen davon, dass der Kader von Daums ersten beiden Spielzeiten qualitativ nicht auch nur ein bisschen an die Kaderqualität heranreicht, die Bosz zur Verfügung stand und steht.

Ich weiss nicht, warum du wegen Bosz hier so ein Fass aufmachst.
Nicht ich habe das Fass aufgemacht. Fernando Carro hat das Fass aufgemacht.

9,680

Monday, July 20th 2020, 5:14pm

Daum hat in seinen ersten beiden Spielzeiten hier je einmal den Einzug in die CL und in den UEFA-Cup geschafft.
Bosz hat in seinen ersten beiden Spielzeiten hier je einmal den Einzug in die CL und in die EL geschafft.
Mal ganz abgesehen davon, dass der Kader von Daums ersten beiden Spielzeiten qualitativ nicht auch nur ein bisschen an die Kaderqualität heranreicht, die Bosz zur Verfügung stand und steht.
Vollborn, die Kovac-Brüder, Wörns (immerhin 66 A-Nationalspiele), Novotny, Ramelow, Ulf, Paolo Sergio, Beinlich, Emerson tummelten sich im Kader der beiden ersten Daum-Jahre. Man muss den aktuellen Kader nicht kleinreden, aber der damals hatte definitiv auch herausragende Spieler, und, das sollte man nie unterschätzen, deutlich mehr gestandene Spieler als der heutige Kader.

Nicht ich habe das Fass aufgemacht. Fernando Carro hat das Fass aufgemacht.
Vielleich hab ich es verpasst. Was hat Carro gegen den Trainer gesagt?

27 users apart from you are browsing this thread:

4 members (2 thereof are invisible) and 23 guests

benderforever, simmel22