Werbung

Werbung

You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Werkself.de Fanforum Bayer 04 Leverkusen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

21

Thursday, June 11th 2020, 11:02am

Ich will ein Finale mit Fans.
Habe die Petition unterschrieben und den Beitrag des Kurvenrats geteilt.
Sollte es dennoch alles nichts bringen, werde ich vor dem Olympiastadion stehen , um zumindest irgendwie dabei zu sein.

22

Thursday, June 11th 2020, 11:41am

Ich will ein Finale mit Fans.
Habe die Petition unterschrieben und den Beitrag des Kurvenrats geteilt.
Sollte es dennoch alles nichts bringen, werde ich vor dem Olympiastadion stehen , um zumindest irgendwie dabei zu sein.


Geht es dir dabei um dich oder um den Verein?
Zitat tbg: Beim Calli hätte es so eine Situation nie gegeben - aber da hatte der Verein noch Leben und Seele und nicht den Charm der "Fähnchenschwenker" aus der Sparkassen Werbung ... #WirMachenDasMitDenRatschen

Zitat Hartmut: Vorne gewinnt man Spiele, hinten Meisterschaften. Bei uns funktioniert es in der Mitte.

23

Thursday, June 11th 2020, 12:52pm





Zitat von »bayerfranke-1985«



Ich will ein Finale mit Fans.
Habe die Petition unterschrieben und den Beitrag des Kurvenrats geteilt.
Sollte es dennoch alles nichts bringen, werde ich vor dem Olympiastadion stehen , um zumindest irgendwie dabei zu sein.


Geht es dir dabei um dich oder um den Verein?



Für mich ist Fußball vor allen Dingen:
Freunde treffen, Stimmung im Stadion, bunte Kurven und den Alltag vergessen.
Natürlich interessiert mich auch der Sport. Ehrlich gesagt ist dieser aber nur halb so schön ohne Zuschauer.
Wie ist deine Meinung?

24

Thursday, June 11th 2020, 7:54pm

Ein Finale gänzlich ohne, oder eines mit (gleich wie wenigen/vielen) Zuschauern/Fans auf den Tribünen:
Was ist vorteilhafter für jene 11 + ggf. 5 Spieler, welche für unsere W11 im Finale spielen?

Oder anders gefragt:
In welchem Fall haben die Jungs größere Chancen, den Titel zu gewinnen?

Z.B. schon mal darüber nachgedacht, wie nachteilig es sich auswirkte, wenn bei der Kontingentierung gleich wie vieler Zuschauer der alle Ritzen unseres (Fußball-)Daseins durchdringende Bayern-Filz dafür sorgte, dass in Richtung München möglichst jeder Kartenwunsch erfüllt wird, während Bayer 04 mit Karten von der Reste-Rampe abgespeist wird?

Oder darüber, wie viele Stimmen es aus Kreisen der "Geisterspiel-Aktiven" gibt, welche die selbst gemachten Erfahrungen unterstreichen, dass in Spielen ohne Fans auf den Tribünen drei unter regulären Umständen sehr ausgeprägte Vorteile ausgehebelt werden?
Heim-Vorteil: weg.
Mehr-Fans-Vorteil: weg.
Favoriten-Vorteil: weg.

Selbst von Seiten der Schiri-Gilde gibt es das einhellige Echo, "Geister-Spiele" ohne die Ablenkungen durch das Publikum seien sowohl für die Spieler als auch für die Schiedsrichter wesentlich konzentrierter und deshalb oft auch ansehnlicher weil entspannter zu gestalten.

Mal ganz abgesehen davon, dass ich unseren Jungs bei einem "Geister-Finale" gegen einen Favoriten der Kragenweite FC Bayern in der Tat größere Titelchancen einräume als bei einem Finale vor Publikum, bin ich in gleich welcher Lebenssituation nicht abgeneigt, sondern im Gegenteil sehr offen für jede Chance, am Erlebnis von etwas Einmaligem, nicht Wiederholbarem teilhaben zu dürfen.
Nach menschlichem Ermessen werden alle Finals ab 2021 wieder "normale" Endspiele vor ausverkauftem Haus sein.
Deshalb nähme ich die Nachricht, wenn das Pokal-Finale 2020 wie geplant am 4.Juli vor leeren Rängen stattfände und damit mutmaßlich in jeder Beziehung als einmalig in die Fußball-Annalen einginge, voller Vorfreude auf.

Trotzdem habe ich Verständnis für jeden, der lieber ein anderes/"normales" Finale sähe.
:LEV19
Bayer 04 Leverkusen.
Weil seit 1904 drin ist, was drauf steht.

25

Thursday, June 11th 2020, 10:44pm

Also ich fahre auch mal nach Berlin. Wenn man schon nicht ins Stadion kann, will ich zumindest die Stimmung in der Stadt mit ein paar Bayer Fans genießen.

26

Friday, June 12th 2020, 7:52am


Oder darüber, wie viele Stimmen es aus Kreisen der "Geisterspiel-Aktiven" gibt, welche die selbst gemachten Erfahrungen unterstreichen, dass in Spielen ohne Fans auf den Tribünen drei unter regulären Umständen sehr ausgeprägte Vorteile ausgehebelt werden?
Heim-Vorteil: weg.
Mehr-Fans-Vorteil: weg.
Favoriten-Vorteil: weg.

Selbst von Seiten der Schiri-Gilde gibt es das einhellige Echo, "Geister-Spiele" ohne die Ablenkungen durch das Publikum seien sowohl für die Spieler als auch für die Schiedsrichter wesentlich konzentrierter und deshalb oft auch ansehnlicher weil entspannter zu gestalten.

Mal ganz abgesehen davon, dass ich unseren Jungs bei einem "Geister-Finale" gegen einen Favoriten der Kragenweite FC Bayern in der Tat größere Titelchancen einräume als bei einem Finale vor Publikum, bin ich in gleich welcher Lebenssituation nicht abgeneigt, sondern im Gegenteil sehr offen für jede Chance, am Erlebnis von etwas Einmaligem, nicht Wiederholbarem teilhaben zu dürfen.

Deshalb nähme ich die Nachricht, wenn das Pokal-Finale 2020 wie geplant am 4.Juli vor leeren Rängen stattfände und damit mutmaßlich in jeder Beziehung als einmalig in die Fußball-Annalen einginge, voller Vorfreude auf.



Bei solche einem glühenden Abfeiern der Geisterspiele muss man den Fussball wirklich sehr hassen. :LEV11

27

Friday, June 12th 2020, 8:00am

Ein Finale gänzlich ohne, oder eines mit (gleich wie wenigen/vielen) Zuschauern/Fans auf den Tribünen:
Was ist vorteilhafter für jene 11 + ggf. 5 Spieler, welche für unsere W11 im Finale spielen?

Oder anders gefragt:
In welchem Fall haben die Jungs größere Chancen, den Titel zu gewinnen?

Z.B. schon mal darüber nachgedacht, wie nachteilig es sich auswirkte, wenn bei der Kontingentierung gleich wie vieler Zuschauer der alle Ritzen unseres (Fußball-)Daseins durchdringende Bayern-Filz dafür sorgte, dass in Richtung München möglichst jeder Kartenwunsch erfüllt wird, während Bayer 04 mit Karten von der Reste-Rampe abgespeist wird?

Oder darüber, wie viele Stimmen es aus Kreisen der "Geisterspiel-Aktiven" gibt, welche die selbst gemachten Erfahrungen unterstreichen, dass in Spielen ohne Fans auf den Tribünen drei unter regulären Umständen sehr ausgeprägte Vorteile ausgehebelt werden?
Heim-Vorteil: weg.
Mehr-Fans-Vorteil: weg.
Favoriten-Vorteil: weg.

Selbst von Seiten der Schiri-Gilde gibt es das einhellige Echo, "Geister-Spiele" ohne die Ablenkungen durch das Publikum seien sowohl für die Spieler als auch für die Schiedsrichter wesentlich konzentrierter und deshalb oft auch ansehnlicher weil entspannter zu gestalten.

Mal ganz abgesehen davon, dass ich unseren Jungs bei einem "Geister-Finale" gegen einen Favoriten der Kragenweite FC Bayern in der Tat größere Titelchancen einräume als bei einem Finale vor Publikum, bin ich in gleich welcher Lebenssituation nicht abgeneigt, sondern im Gegenteil sehr offen für jede Chance, am Erlebnis von etwas Einmaligem, nicht Wiederholbarem teilhaben zu dürfen.
Nach menschlichem Ermessen werden alle Finals ab 2021 wieder "normale" Endspiele vor ausverkauftem Haus sein.
Deshalb nähme ich die Nachricht, wenn das Pokal-Finale 2020 wie geplant am 4.Juli vor leeren Rängen stattfände und damit mutmaßlich in jeder Beziehung als einmalig in die Fußball-Annalen einginge, voller Vorfreude auf.

Trotzdem habe ich Verständnis für jeden, der lieber ein anderes/"normales" Finale sähe.
:LEV19

Grundsätzlich bin ich voll bei dir, aus jeder Situation das Positive zu ziehen. Die Meinung ein Pokalsieg ohne Zuschauer wäre nichts wert ist für mich auch nicht verständlich. In dem Punkt "Favoriten- Vorteil weg" möchte ich widersprechen. Meiner Meinung nach tragen alle nicht vorhandenen externen (unbeeinflussbaren) Faktoren dazu bei, dass die eigentliche Stärke relativ betrachtet an Einfluss gewinnt. Das unterstreichen gefühlt auch die Erfahrungen der bisherigen Geisterspiele (ohne eine Datenquelle dazu zu haben). Da ich die Bayern für das nominell besser besetzte Team halte, spielt uns das daher meiner Meinung nach nicht in die Karten.
Davon unabhängig werden wir unsere Chance haben. Die Mannschaft hat in dieser Saison bewiesen, dass sie an guten Tagen auf Augenhöhe mit den Besten in Deutschland ist.

28

Friday, June 12th 2020, 8:14am

Natürlich interessiert mich auch der Sport. Ehrlich gesagt ist dieser aber nur halb so schön ohne Zuschauer.
Wie ist deine Meinung?
Sport ist es, wenn diejenigen auch das Finale spielen dürfen, die sich über die gesamte Saison hinweg dafür qualifiziert haben. Also so wie es mal vorgesehen war. Show ist es, wenn der Wettbewerb in die Zukunft verschoben wird, weil man Zuschauer dabei haben möchte, dafür aber in Kauf nimmt, dass u.U. ein Großteil der Sportler, die sich fürs Finale qualifiziert haben, die Vereine schon verlassen haben. Es sei denn man, setzt die Transfermechaniken ausser Kraft. Ich bin für die sportliche Lösung, auch wenn ich gerne mein viertes Pokalfinale mit Bayer 04 live im Stadion erlebt hätte.

Hinzu kommt, dass eine Verschiebung in eine Zukunft in denen die Stadien wieder ausverkauft sein dürfen, komplett ungewiss ist. Wann soll das sein? Unter Umständen sind Massenverasntaltungen mt ausverkauften Rängen ja sogar erst irgendwann in der Saison 2021/22 möglich! Die Pandemie ist schliesslich noch nicht besiegt. Es gibt weder die konkrete Aussicht auf die Verfügbarkeit eines gut wirksamen Medikaments noch eines Impfstoffes.

29

Friday, June 12th 2020, 8:55am

Klar man kennt sie. Die großen Umbrüche mit 15 neuen Spielern. Ich hoffe, ich kenne nächstes Jahr dann überhaupt noch wen, wenn das sowohl bei uns als auch bei Bayern KOMPLETT andere Mannschaften sind. Da sollten sich die Funktionäre mal hinterfragen und auch Transfers in der Winterpause abschaffen, denn da spielen ggf. dann auch Spieler im Finale, die in den ersten beiden Runden gar nicht dabei waren.
Lev-Fan aus Franken

SportVEREINIGUNG Bayer 04 Leverkusen (SVB) !

30

Friday, June 12th 2020, 10:57am

Klar man kennt sie. Die großen Umbrüche mit 15 neuen Spielern. Ich hoffe, ich kenne nächstes Jahr dann überhaupt noch wen, wenn das sowohl bei uns als auch bei Bayern KOMPLETT andere Mannschaften sind. Da sollten sich die Funktionäre mal hinterfragen und auch Transfers in der Winterpause abschaffen, denn da spielen ggf. dann auch Spieler im Finale, die in den ersten beiden Runden gar nicht dabei waren.
OK, einer, der für die Show-Variante ist. Akzeptiert.

Die Frage, wann denn ein solches Spiel überhaupt vor vollen Rängen stattfinden kann, bleibt natürlich unbeantwortet. Massenveranstaltungen sind nach Meinung aller Experten der Multiplikator schlechthin für so eine Infektion. Daher wird das auch die Massnahme sein, die als allerletztes fällt. Wenn man also das Spiel erst dann stattfinden lassen möchte, wenn über 74.000 im Stadion dabei sein können, dann kann man den Termin DFB-Pokal 2020 heute ganz sicher noch nicht festlegen. Es ist nicht unrealistisch, anzunehmen, dass das sogar erst nach einer breiten Durchimpfung der Bevölkerung irgendwann in der Saison 2021/22 sein wird. Das Finale aus dem Jahr 2020 interessiert dann keine Sau mehr...

This post has been edited 1 times, last edit by "Ansteff" (Jun 12th 2020, 11:03am)


31

Friday, June 12th 2020, 11:08am


Mal ganz abgesehen davon, dass ich unseren Jungs bei einem "Geister-Finale" gegen einen Favoriten der Kragenweite FC Bayern in der Tat größere Titelchancen einräume als bei einem Finale vor Publikum, bin ich in gleich welcher Lebenssituation nicht abgeneigt, sondern im Gegenteil sehr offen für jede Chance, am Erlebnis von etwas Einmaligem, nicht Wiederholbarem teilhaben zu dürfen.
Nach menschlichem Ermessen werden alle Finals ab 2021 wieder "normale" Endspiele vor ausverkauftem Haus sein.


Sehe ich komplett andersherum. Die Erfahrung aus den Geisterspielen zeigt doch bisher, dass sich Qualität eher durchsetzt und spielstarke Mannschaften deutliche Vorteile haben, wenn der Gegner nicht durch die Fans gepusht wird.
Mache mir daher gegen Bayern in einem Geisterspiel nicht allzugroße Hoffnungen.
Egal wie laut die Kölner schrein,
Der Bayer bleibt die Macht am Rhein!

32

Friday, June 12th 2020, 11:24am


Mal ganz abgesehen davon, dass ich unseren Jungs bei einem "Geister-Finale" gegen einen Favoriten der Kragenweite FC Bayern in der Tat größere Titelchancen einräume als bei einem Finale vor Publikum, bin ich in gleich welcher Lebenssituation nicht abgeneigt, sondern im Gegenteil sehr offen für jede Chance, am Erlebnis von etwas Einmaligem, nicht Wiederholbarem teilhaben zu dürfen.
Nach menschlichem Ermessen werden alle Finals ab 2021 wieder "normale" Endspiele vor ausverkauftem Haus sein.


Aber der Pokal hat seine eigenen Gesetze.
:LEV8

Und nun kommen mindestens 5 Euro ins Phrasenschwein...
:D
.

34

Friday, June 12th 2020, 12:11pm


Mal ganz abgesehen davon, dass ich unseren Jungs bei einem "Geister-Finale" gegen einen Favoriten der Kragenweite FC Bayern in der Tat größere Titelchancen einräume als bei einem Finale vor Publikum, bin ich in gleich welcher Lebenssituation nicht abgeneigt, sondern im Gegenteil sehr offen für jede Chance, am Erlebnis von etwas Einmaligem, nicht Wiederholbarem teilhaben zu dürfen.
Nach menschlichem Ermessen werden alle Finals ab 2021 wieder "normale" Endspiele vor ausverkauftem Haus sein.


Sehe ich komplett andersherum. Die Erfahrung aus den Geisterspielen zeigt doch bisher, dass sich Qualität eher durchsetzt und spielstarke Mannschaften deutliche Vorteile haben, wenn der Gegner nicht durch die Fans gepusht wird.
Mache mir daher gegen Bayern in einem Geisterspiel nicht allzugroße Hoffnungen.

stimmt zwar, aber bei unserer Finalgeschichte sehe ich das eher wie der Bergische Löwe, dass in dem Falle die kuriosen Bedingungen uns eher helfen. In einem Finale unter regulären Bedingungen Bayern zu schlagen liegt außerhalb meiner Vorstellungskraft. Und gerade weil es so typisch wäre wenn wir ausgerechnet jetzt nen Titel, ohne große mögliche Feier, holen, wir das auch so kommen.
w11 Liga2 2019/2020: Schwolow, Flekken - Sinkgraven, Sane, Zimmermann, Halstenberg, Torunarigha - Haberer, Duda, Sabitzer, Schmid, Serdar, Darida - Mateta, Weghorst, Finnbogason, Mamba

35

Friday, June 12th 2020, 12:33pm

Klar man kennt sie. Die großen Umbrüche mit 15 neuen Spielern. Ich hoffe, ich kenne nächstes Jahr dann überhaupt noch wen, wenn das sowohl bei uns als auch bei Bayern KOMPLETT andere Mannschaften sind. Da sollten sich die Funktionäre mal hinterfragen und auch Transfers in der Winterpause abschaffen, denn da spielen ggf. dann auch Spieler im Finale, die in den ersten beiden Runden gar nicht dabei waren.
OK, einer, der für die Show-Variante ist. Akzeptiert.

Die Frage, wann denn ein solches Spiel überhaupt vor vollen Rängen stattfinden kann, bleibt natürlich unbeantwortet. Massenveranstaltungen sind nach Meinung aller Experten der Multiplikator schlechthin für so eine Infektion. Daher wird das auch die Massnahme sein, die als allerletztes fällt. Wenn man also das Spiel erst dann stattfinden lassen möchte, wenn über 74.000 im Stadion dabei sein können, dann kann man den Termin DFB-Pokal 2020 heute ganz sicher noch nicht festlegen. Es ist nicht unrealistisch, anzunehmen, dass das sogar erst nach einer breiten Durchimpfung der Bevölkerung irgendwann in der Saison 2021/22 sein wird. Das Finale aus dem Jahr 2020 interessiert dann keine Sau mehr...


Da freust du dich auch richtig drüber, dass dir der passende Name Show-Variante eingefallen ist, um es möglich abwertend klingen zu lassen. Aber klar, dein kluger konstruierter Vergleich, lässt ja auch nichts anderes zu.

Dabei ist es dir wohl selbst bewusst, dass sich zahlreiche Fans für eine Verlegung aussprechen. Gleichzeitig dann zu behaupten, dass es keinen interessiert. Fällt dir sicher selbst auf. Und warum muss man jetzt direkt einen neuen Termin festlegen? Es weiß wohl keiner von uns, wie die Lage wann aussieht. Dafür wissen wir nach wie vor zu wenig darüber.

Aber um es deinen Worten zu sagen: Einer, der zu allem ja und Amen sagt und keinerlei Kritik am DFB zulässt, da dieser für absolut reinen ehrlichen Fußball steht - akzeptiert.
Lev-Fan aus Franken

SportVEREINIGUNG Bayer 04 Leverkusen (SVB) !

36

Friday, June 12th 2020, 12:52pm

Klar man kennt sie. Die großen Umbrüche mit 15 neuen Spielern. Ich hoffe, ich kenne nächstes Jahr dann überhaupt noch wen, wenn das sowohl bei uns als auch bei Bayern KOMPLETT andere Mannschaften sind. Da sollten sich die Funktionäre mal hinterfragen und auch Transfers in der Winterpause abschaffen, denn da spielen ggf. dann auch Spieler im Finale, die in den ersten beiden Runden gar nicht dabei waren.
OK, einer, der für die Show-Variante ist. Akzeptiert.

Die Frage, wann denn ein solches Spiel überhaupt vor vollen Rängen stattfinden kann, bleibt natürlich unbeantwortet. Massenveranstaltungen sind nach Meinung aller Experten der Multiplikator schlechthin für so eine Infektion. Daher wird das auch die Massnahme sein, die als allerletztes fällt. Wenn man also das Spiel erst dann stattfinden lassen möchte, wenn über 74.000 im Stadion dabei sein können, dann kann man den Termin DFB-Pokal 2020 heute ganz sicher noch nicht festlegen. Es ist nicht unrealistisch, anzunehmen, dass das sogar erst nach einer breiten Durchimpfung der Bevölkerung irgendwann in der Saison 2021/22 sein wird. Das Finale aus dem Jahr 2020 interessiert dann keine Sau mehr...


Da freust du dich auch richtig drüber, dass dir der passende Name Show-Variante eingefallen ist, um es möglich abwertend klingen zu lassen. Aber klar, dein kluger konstruierter Vergleich, lässt ja auch nichts anderes zu.

Dabei ist es dir wohl selbst bewusst, dass sich zahlreiche Fans für eine Verlegung aussprechen. Gleichzeitig dann zu behaupten, dass es keinen interessiert. Fällt dir sicher selbst auf. Und warum muss man jetzt direkt einen neuen Termin festlegen? Es weiß wohl keiner von uns, wie die Lage wann aussieht. Dafür wissen wir nach wie vor zu wenig darüber.

Aber um es deinen Worten zu sagen: Einer, der zu allem ja und Amen sagt und keinerlei Kritik am DFB zulässt, da dieser für absolut reinen ehrlichen Fußball steht - akzeptiert.


müsste halt schon dieses Jahr noch sein. Sonst wäre es auch mit Fans nur noch nen bedeutungsloses Spiel wenn es zu weit weg bzw. am nächsten Pokalfinale liegt. Wenn es nach mir gegangen wäre, hätte ich auf die Pokalsaison 2020/21, auch wegen des dichten Terminplans bei Saisonstart im September und der unklaren Qualisituation für Amateure, komplett verzichtet und mit Halbfinale und Finale ein Jahr später, also 2021, weitergemacht.
w11 Liga2 2019/2020: Schwolow, Flekken - Sinkgraven, Sane, Zimmermann, Halstenberg, Torunarigha - Haberer, Duda, Sabitzer, Schmid, Serdar, Darida - Mateta, Weghorst, Finnbogason, Mamba

37

Friday, June 12th 2020, 1:12pm

Wenn man also das Spiel erst dann stattfinden lassen möchte, wenn über 74.000 im Stadion dabei sein können, dann kann man den Termin DFB-Pokal 2020 heute ganz sicher noch nicht festlegen. Es ist nicht unrealistisch, anzunehmen, dass das sogar erst nach einer breiten Durchimpfung der Bevölkerung irgendwann in der Saison 2021/22 sein wird. Das Finale aus dem Jahr 2020 interessiert dann keine Sau mehr....
Dabei ist es dir wohl selbst bewusst, dass sich zahlreiche Fans für eine Verlegung aussprechen. Gleichzeitig dann zu behaupten, dass es keinen interessiert. Fällt dir sicher selbst auf.
Mir fällt vor allem auf, dass du meine Aussage nicht richtig widergibst. Ich habe geschrieben, dass bei einer aus den beschriebenen Gründen notwendigen Verschiebung des Pokalfinales 2020 in die Saison 2021/22 DANN dieses Spiel keiner mehr interessiert. Das ist völlig unabhängig von der aktuellen Stimmungslage.
Und warum muss man jetzt direkt einen neuen Termin festlegen? Es weiß wohl keiner von uns, wie die Lage wann aussieht. Dafür wissen wir nach wie vor zu wenig darüber.
Keiner hat gefordert, dass man das soll. Es wäre ja auch schlichtweg unmöglich, wenn man das Spiel nur dann austragen will, wenn die Bude auch total gefüllt sein soll. Genau das ist ja das Problem.
Aber um es deinen Worten zu sagen: Einer, der zu allem ja und Amen sagt und keinerlei Kritik am DFB zulässt, da dieser für absolut reinen ehrlichen Fußball steht - akzeptiert.
Wenn du dem Hauptsatz ganz am Ende noch ein Verb gönnen könntest, wäre klar, was du damit aussagen möchtest. Wer ist dieser Einer?

Nochmal: Ich war selbst bei allen drei bisherigen Endspielen in Berlin dabei und weiss, wie geil das ist. Ich finde es mehr als bedauerlich, dass die Dinge nun mal so sind wie sie sind (übrigens auch in der EL, wo ich große Chancen für uns sehe! Nur sehr wenig toppt das Erlebnis des Finalspiels gegen Espanyol, nie will ich das missen müssen! Aber es ist halt nun mal absolut nicht absehbar, wann wieder Spiele vor vollem Haus ausgetragen werden können. Und nur darum geht es ja bei einer Verschiebung. Wie schnell neue Infektionsherde aufflammen können hat man in Göttingen gesehen oder bei der Eröfffnung des Restaurants in Norddeutschland. Welche Konsequenzen ein vor fast 75.000 Zuschauern ausgetragenes Fussballspiel mit all den Parties davor und danach haben wird, kann sich wohl jeder ausmalen. Daher ist so etwas erst dann realistisch, wenn das Virus von der Bildfläche verschwunden, ein wirksames Medikament entwickelt oder eine Durchimmunisierung der Bevölkerung durch Infektion oder Impfung erfolgt ist. Wenn ich Leuten Glaube schenke, die sich damit auskennen, wird das selbst in der kommenden Saison u.U. noch nicht passiert sein. Daher muss man davon ausgehen, dass dieses Finale u.U. bis in die Saison 2021/22 verschoben werden muss, wenn man diese Entscheidung nun trifft. Das halte ich den Sportlern und allen direkt Beteiligten gegenüber für ungerecht und es ist darüber hinaus meiner Meinung nach auch völlig sinnfrei, z.B. 2021/22 noch das Pokalfinale 2020 austragen zu wollen. Fühlt sich an, als ob man die Hochzeitsnacht nach der Scheidung nachholen würde, weil der Bräutigam am eigentlichen Termin für den Akt zu besoffen war.

38

Friday, June 12th 2020, 1:33pm

Die positiven Aspekte von Geisterspielen...

Tach,
ich habe gerade mal den Thread überflogen und bin echt überrascht, dass es Leute gibt, die aus den Geisterspielen auch noch positive aspekte herausinterpretiewren können!!??!!

Krass, das hätte ich nicht erwartet..

aber mal im ernst: Ich dachte hier tummeln sich echte Fußballfans, für die das wahre stadionerlebnis ein absoluter Lebensinhalt ist!?!
scheinbar begnügen sich doch einige damit, zu hause auf der couch zu sitzen und den "reinen" Fußball ohne "störende" Elemente wie Fans o.Ä. zu konsumieren.

sorry, aber seid ihr sicher, das ihr in einem "Fan-Forum" gut aufgehoben seid?

nix für ungut, aber nach meiner bescheidenen Meinung läuft hier was schief...

Fußball ohne Fans im Stadion ist m.E. nahezu sinnfrei.
wer den Fußball wirklich liebt kann das nicht ernst meinen, dass es auch ohne Fans geht.

Amen.

wir sehen uns am 26.12.2020 in Berlin, der neue "Boxing-Day-Pokalfinale", mit zugelassenen 40.000 zuschauern... der DFB wird weltweit für seine großartige Idee gefeiert...

schönes Geister-WE
at

39

Friday, June 12th 2020, 2:15pm

Natürlich interessiert mich auch der Sport. Ehrlich gesagt ist dieser aber nur halb so schön ohne Zuschauer.
Wie ist deine Meinung?
Sport ist es, wenn diejenigen auch das Finale spielen dürfen, die sich über die gesamte Saison hinweg dafür qualifiziert haben. Also so wie es mal vorgesehen war. Show ist es, wenn der Wettbewerb in die Zukunft verschoben wird, weil man Zuschauer dabei haben möchte, dafür aber in Kauf nimmt, dass u.U. ein Großteil der Sportler, die sich fürs Finale qualifiziert haben, die Vereine schon verlassen haben. Es sei denn man, setzt die Transfermechaniken ausser Kraft. Ich bin für die sportliche Lösung, auch wenn ich gerne mein viertes Pokalfinale mit Bayer 04 live im Stadion erlebt hätte.

Hinzu kommt, dass eine Verschiebung in eine Zukunft in denen die Stadien wieder ausverkauft sein dürfen, komplett ungewiss ist. Wann soll das sein? Unter Umständen sind Massenverasntaltungen mt ausverkauften Rängen ja sogar erst irgendwann in der Saison 2021/22 möglich! Die Pandemie ist schliesslich noch nicht besiegt. Es gibt weder die konkrete Aussicht auf die Verfügbarkeit eines gut wirksamen Medikaments noch eines Impfstoffes.


Ehrlich gesagt kann ich dieses Argument nicht mehr hören, dass man den Spielern die sich sportlich qualifiziert haben ihnen bei einer Verlegung "ihr Finale nimmt". Ein anderer User hat das ganze gestern auch schon einmal im Kurvenrat Thread treffend zusammengefasst.

1.) Wir hatten am Dienstag drei Spieler im Kader (Wirtz, Tapsoba, Palacios), welche zu Beginn der Pokalsaison noch garnicht bei uns waren, und somit bei den Pokalspielen gegen Aachen & Paderborn nicht im Kader waren. Haben diese überhaupt ein Anrecht das Finale zu spielen? Schließlich waren sie nicht von Anfang an dabei!
2.) Was ist mit Spielern wie Retsos? Der hat bspw. im Pokal gegen Paderborn auch mitgewirkt, und wird jetzt sportlich um sein Finale gebracht. Holt man ihn für dieses Spiel nun extra aus Sheffield zurück?
3.) Volland wäre beim eigentlichen Pokalfinaltermin Ende Mai durch seine Verletzung nicht dabei gewesen. Am 04.07.2020 wäre er nun dabei, und nimmt dafür einen anderen Spieler im Kader den Platz frei. Ist das fair?
4.) Vielleicht verletzt sich in den nächsten Tagen ein Spieler noch und kann beim Pokalfinale am 04.07. nicht dabei sein. Wäre das fair? Schließlich wäre er beim ursprünglichen Finale Ende Mai oder bei einem verschobenen Finale zum Ende des Jahres dabei gewesen...

Was ich damit sagen möchte ist: Es gibt immer Fluktuation im einem Kader. Und ein Spieler kann aus zig anderen gründen beim Finale nicht dabei sein, sei es weil er sich wie unter Punkt 4.) angegeben verletzt oder vom Trainer aus sportlichen Gründen garnicht für den Kader nominiert wird.
Darüber hinaus ist sowohl bei uns, als auch bei den Bayern im kommenden Sommer wenn überhaupt nur mit minimalen Veränderungen im Kader zu rechnen. Das heißt wenn man das Finale irgendwann während der neuen Saison nachholt, wird der Großteil der Spieler noch da sein...
Daher muss ich schon ein wenig schmunzeln wenn ich dieses Argument höre, dass man die Mannschaft um ihr Finale bringt wenn man es am 04.07. nicht austragen würde.

Es als "Show" zu betrachten wenn man das Finale verschieben möchte um es später mit Zuschauern austragen lassen... das finde ich schon harten Tobak...
Für was spielt man dieses Spiel dann eigentlich noch?! Dann spielen wir ab sofort und auch nachdem die Pandemie vorbei ist nur noch ausschließlich ohne Zuschauer... Wer braucht dieses lästige Anhängsel im Stadion auch schon?!

Sollte dieses Pokalfinale in der aktuell geplanten Form ohne Zuschauer stattfinden, dann wäre dies die reinste Farce. Eine völlig triste und trostlose Veranstaltung, welche der Wichtigkeit bzw. der historisch sportlichen Bedeutung und Besonderheit dieses Wettbewerbs absolut nicht gerecht wird.
In die Geschichte würde es trotzdem eingehen, nämlich als dass Finale was keine einzige Sau interessiert hat. Der Pokalsieg in diesem Sommer wäre vergleichbar mit dem Gewinn irgendeines Vorbereitungsturniers im Sommertrainingslager.
Und genau darum werden wir dieses Finale wahrscheinlich auch gewinnen, da es perfekt in unsere Vereinsgeschichte mit all den verlorenen FInals und Vize-Titeln passt. Dann gewinnt Bayer04 dieses Jahr den Cup, und selbst die eigenen Fans würden nur regungslos mit der Schulter zucken aufgrund der fehlenden Emotionen, Spannung etc.

Es gibt meiner Meinung nach einfach keinen einzigen triftigen Punkt warum dieses Finale unbedingt am 04.07.2020 ausgespielt werden muss. Selbst über die Europapokalplätze entscheidet dieses Finale nicht mehr, da beide Finalteilnehmer sich bereits über die Liga qualifiziert haben.
Ich habe von den Usern hier im Forum die dieses Geisterfinale im Juli befürworten noch nicht einen einzigen triftigen Grund gelesen warum dies so stattfinden soll/muss.
In Spanien hat man es erkannt, dass ein Finale ohne Zuschauer einfach sinnlos ist. In Deutschland scheint diese Erkenntnis noch nicht angekommen zu sein.
Ich stehe daher voll und ganz hinter der Forderung vom Kurvenrat dieses Finale zu verschieben auf einen späteren Zeitpunkt, auch wenn ich mir bewusst bin, dass die Chance sehr gering ist. Geld regiert schließlich die Welt...

40

Friday, June 12th 2020, 2:17pm

Tach,
ich habe gerade mal den Thread überflogen und bin echt überrascht, dass es Leute gibt, die aus den Geisterspielen auch noch positive aspekte herausinterpretiewren können!!??!!

Krass, das hätte ich nicht erwartet..

aber mal im ernst: Ich dachte hier tummeln sich echte Fußballfans, für die das wahre stadionerlebnis ein absoluter Lebensinhalt ist!?!
scheinbar begnügen sich doch einige damit, zu hause auf der couch zu sitzen und den "reinen" Fußball ohne "störende" Elemente wie Fans o.Ä. zu konsumieren.

sorry, aber seid ihr sicher, das ihr in einem "Fan-Forum" gut aufgehoben seid?

nix für ungut, aber nach meiner bescheidenen Meinung läuft hier was schief...

Fußball ohne Fans im Stadion ist m.E. nahezu sinnfrei.
wer den Fußball wirklich liebt kann das nicht ernst meinen, dass es auch ohne Fans geht.

Amen.

wir sehen uns am 26.12.2020 in Berlin, der neue "Boxing-Day-Pokalfinale", mit zugelassenen 40.000 zuschauern... der DFB wird weltweit für seine großartige Idee gefeiert...

schönes Geister-WE
at
Ich sach mal so. "Wahre Fußballfans stehen am Sonntag bei ihrem Amateurverein auf der Matte". "Fans" die nur den Sinn im Fußball sehen, wenn drumherum Spektakel herrscht, sind im Grunde nur Event-Ottos.
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
Ich bin zu alt, um von der Angst vor dummen Menschen beherrscht zu werden. (Charlie Skinner)