Werbung

Werbung

You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Werkself.de Fanforum Bayer 04 Leverkusen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Thursday, January 30th 2020, 8:42am

"Rheinland-Abkommen" zu Jugendspieler

Nach dem Transfer von Florian Wirtz vom FC zum Bayer habe ich mehrfach über das sogenannte "Rheinland-Abkommen" gelesen, welches es zwischen Bayer, 1. FC, BMG und (eventuell) F95 geben soll.


Quelle Bild: https://www.bild.de/sport/fussball/fussb…30254.bild.html
Quelle Express: https://www.express.de/sport/fussball/1-…-kohle-33817428

Kann jemand was vernünftiges zu diesem Abkommen sagen? Gibt es das wirklich? Wenn ja, seit wann? Wurde in der Vergangenheit nie dagegen verstoßen?
Warum wir in Zukunft nicht mehr CL spielen

Saisonprognose 19/20 :
Bundesliga: Platz 4-8
Champions League: Platz 3 -> EL-Aus Achtelfinale
DFB-Pokal: Aus Viertelfinale

2

Thursday, January 30th 2020, 9:23am

Glaube nicht, dass dies ein offizielles Abkommen ist, sondern eher so ein gemeinsames Grundverständnis. So wie bei einem Spiel, wenn der Gegener verletzt auf dem Boden liegt, man den Ball ins Aus spielt und danach wiederbekommt.

3

Thursday, January 30th 2020, 10:34am

Auch wenn es etwas hochnäsig rüberkommen mag, aber Köln, Gladbach und Düsseldorf, können doch froh sein, dass wir überhaupt mal an solch einem Abkommen teilgenommen haben. Sonst könnte doch, außer vllt. Gladbach, keiner finanziell und sportlich von denen anderen Rheinvereinen mithalten. Und der Grund der in der Bild genannt wird, dass man solch einen Spieler nicht nach München, Schalke oder Hoffenheim ziehen lassen kann, ist wohl Grund genug, dass wir da mitmischen.

4

Thursday, January 30th 2020, 11:34am

Bezogen auf den Wirtz: Wenn er eindeutig gesagt hat, dass er weg will und schon die Top-Vereine Schlange stehen, sollen wir dann sagen da können wir nicht mitmachen?

Ich finde so eine Vereinbarung gut, so können die Jugendspieler die Vereine nicht ausspielen und es ist auch besser für die Jugendspieler. Die Scouts von Lev fahren nicht ständig einen Umweg über das Kölner Trainingsgelände und umgekehrt... Aber wenn ein Top-Talent sagt, Köln is nix mehr für ihn und es haufenweise Interessenten gibt. In dem Fall hat Bayer ja nichts erzwungen sondern eine offensichtliche Gelegenheit genutzt.
Unser Nachbar hat ein Kreuz auf dem Dach...

5

Thursday, January 30th 2020, 12:31pm

Ähm wenn ich richtig informiert bin, dann lief der Vertrag von Wirtz aus. Somit wurde nicht "abgeworben", aus einem laufenden Vertrag. Lächerlich was die Boulevard-Medien da für ein Fass aufmachen.
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
Ich bin zu alt, um von der Angst vor dummen Menschen beherrscht zu werden. (Charlie Skinner)

6

Thursday, January 30th 2020, 1:20pm

Quoted

Dass der FC trotz einiger Wettbewerbsnachteile dennoch weiter zieht, zeigt das Beispiel von Luca Heise. Der 14-Jährige konnte von Fortuna Düsseldorf losgeeist werden. Er entschied sich für die Perspektive in Köln und gegen das große Geld bei Schalke und Mönchengladbach.


Und was ist das dann??? :LEV11 Natürlich laut "Geißbockexpress" legitim
Ein Tag ohne Fussball, ist ein verlorener Tag. (Ernst Happel)

7

Thursday, January 30th 2020, 2:52pm

Bezogen auf den Wirtz: Wenn er eindeutig gesagt hat, dass er weg will und schon die Top-Vereine Schlange stehen, sollen wir dann sagen da können wir nicht mitmachen?


So hat Rudi es ja auch erklärt. Und wie er auch sagte, wäre es fahrlässig gewesen sich nicht mit dem Thema zu beschäftigen.

Anders wäre es gewesen, wenn er wir aktiv auf ihn zugegangen wären und versucht hätten ihn abzuwerben.

8

Thursday, January 30th 2020, 3:49pm

Vom Prinzip finde ich solch abkommen in Ordnung. Nur kann es nicht sein, das ein Spieler "zwanghaft" 10 Jahre bei einem Verein sein muss, wenn er mit 8 Jahren sich für einen Verein entscheidet. Wann wurde dieses Abkommen getroffen? Vor 2006? Weil 2006 wechselte ein gewisser Christoph Kramer von Bayer zur Fortuna (hätte ja laut dem Abkommen nicht sein dürfen) und zwei Jahre später wieder zurück.
Dann stellt sich die Frage, ist Wirtz noch ein Jugendspieler? Er wird 17 Jahre alt, die DFL will das in naher Zukunft 16-jährige in Bundesliga auflaufen dürfen.
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
Ich bin zu alt, um von der Angst vor dummen Menschen beherrscht zu werden. (Charlie Skinner)

9

Thursday, January 30th 2020, 3:55pm

Wirtz wird hier einen Profivertrag unterschreiben, ist also kein Jugendspieler mehr.

10

Thursday, January 30th 2020, 4:03pm

Sein Vertrag läuft aus und Köln hat nur bedingt mit ihm reden wollen. Warum auch immer, war da kaum richtiges Interesse vorhanden. Eventuell war man sich der Sache auch zu sicher.

Wir bieten ja nicht Aktiv auf einen Spieler mit langen Vertrag. Er geht schlicht nach Vertragsende zu uns.

Er behält sein Umfeld, geht weiter zur Schule, zur selben Vermutlich, usw.

Das war den Eltern wichtig und die Entscheiden.

Da ist niemanden in die Suppe gespuckt worden. Der FC hat es einfach schlicht mächtig verbockt.
Schluss mit Komfortzone: Völler raus!

11

Friday, January 31st 2020, 11:24am

Eberl hat sich nun auch zu dieser Thematik eingemischt und mehr oder weniger bestätigt, dass es so eine Art Abkommen gab.
Sehe trotzdem das Problem nicht, wenn 1.) der Vertrag im Sommer ausläuft und 2.) ohnehin andere Top-Clubs an ihm dran sind.

Bei Spielern die noch Verträge haben, macht es aus Respekt untereinander ja durchaus Sinn, aber so wäre es, wie schon ein User meinte, ein selbst auferlegter Wettbewerbsnachteil.
Schwarz und rot ein Leben lang!

12

Friday, January 31st 2020, 11:28am

Sein Vertrag läuft aus und Köln hat nur bedingt mit ihm reden wollen. Warum auch immer, war da kaum richtiges Interesse vorhanden. Eventuell war man sich der Sache auch zu sicher.

Wir bieten ja nicht Aktiv auf einen Spieler mit langen Vertrag. Er geht schlicht nach Vertragsende zu uns.

Er behält sein Umfeld, geht weiter zur Schule, zur selben Vermutlich, usw.

Das war den Eltern wichtig und die Entscheiden.

Da ist niemanden in die Suppe gespuckt worden. Der FC hat es einfach schlicht mächtig verbockt.

So hat es der Express ja auch anfangs beschrieben. Aber natürlich nutzt man die Gelegenheit, auf uns medial einzudreschen. Ist aber auch egal, die mögen uns ebensowenig wie wir Dortmund, wenn die uns Spieler wegschnappen.

13

Friday, January 31st 2020, 12:13pm

Dieses Abkommen soll wohl Bestand haben. Aber...
Es muss wohl präziser gefasst werden.

Genau genommen hatten die genug Zeit einen Profi Vertrag fix zu machen. Nun, keine 6 Monate vor Ende des Vertrages haben wir das Ding gemacht.

Wir wollen Top 20 Europas sein. Da können wir keine falsche Charm haben.
Schluss mit Komfortzone: Völler raus!

14

Friday, January 31st 2020, 12:37pm

PS: von TM..


Quoted

Hier im übrigen ein interessanter Artikel der Kölnische Rundschau:

. . . Wohl auch ein Grund für die Familie Wirtz das erste mögliche Vertragsangebot des FC bei Eintritt in die U16 abzublocken. Üblich ist eine Laufzeit von drei plus ein nachverhandelbares Jahr, um den Nachwuchsspieler bis zum Seniorenalter an den Club zu binden. Die Familie aber beharrte auf nur zwei Jahren und ließ damit bereits erahnen, dass sie die sportliche Zukunft ihres Sohnes eher außerhalb des Geißbockheims sahen. Es passt ins Bild, dass Florian Wirtz sich auf Einladung die Gegebenheiten bei Bayern München, Borussia Dortmund und der TSG Hoffenheim angeschaut haben soll.

Quelle: https://www.rundschau-online.de/news/spo…erlich-33824798

Direkt abgeworben wurde Florian Wirtz somit nicht.

Der Impuls kam schon vor geraumer Zeit durch die Familie Wirtz.
Es gab kein ein Interesse über seinen Vertrag hinaus beim FC zu bleiben.

Bei einem Spieler (im Verbund mit der Familie) der schon lange nicht mehr beim FC bleiben wollte, fällt es mir somit schwer von Talente-Klau zu sprechen.

Neben dem Finanziellen und der theoretisch besseren sportlichen Zukunft gab es bereits vorher schon eine Verbindung zwischen der Familie und Bayer Leverkusen.

Auch im Werben um Wirtz zog Bayer 04 alle Register und knüpfte geschickt ein zielführendes Netzwerk. So lotste Leverkusen Florians ältere Schwester Juliane vom FC in den eigenen Bundesliga-Kader. Eine weitere Schwester soll laut „Geissblog“ ihre Masterarbeit für die Sporthochschule Köln bei Bayer schreiben. Die Kölner hatten auch aufgrund der Nähe der Familie Wirtz zu Bayer 04 keine Chance


... ich würde mal sagen, gefi... eingefädelt :D :LEV5
Schluss mit Komfortzone: Völler raus!

15

Friday, January 31st 2020, 1:07pm

Quoted

Rücksicht auf das „seit vielen Jahren gute Verhältnis zum 1. FC Köln“, hätte Bayer nicht nehmen können


Wir haben denen in 2 Jahren 6 Punkte im Müngersdorf geschenkt. Mehr Entgegenkommen und Rücksicht wären wirklich bizarr.

16

Friday, January 31st 2020, 3:00pm

Eberl hat sich nun auch zu dieser Thematik eingemischt und mehr oder weniger bestätigt, dass es so eine Art Abkommen gab.
Sehe trotzdem das Problem nicht, wenn 1.) der Vertrag im Sommer ausläuft und 2.) ohnehin andere Top-Clubs an ihm dran sind.

Bei Spielern die noch Verträge haben, macht es aus Respekt untereinander ja durchaus Sinn, aber so wäre es, wie schon ein User meinte, ein selbst auferlegter Wettbewerbsnachteil.
Ja hatte er (Eberl), dumm nur, das mal wieder ein Satz aus dem Kontext gerissen wurde. Denn Eberl sagt auch, angesprochen auf den Lizenzwechsel: "

Quoted

Haben sie Köln informiert? Das weiß ich alles nicht. Das sollte aber zumindest der Fall sein, zu sagen: Hört zu, der Vertrag des Jungen läuft aus, wir beschäftigen uns damit. Und dann ist es legitim, wenn es in den Lizenzbereich hineingeht. Und U 17, U 19 - das ist für mich schon Lizenzbereich. Weil der Weg in die erste Mannschaft für die Toptalente nicht mehr weit ist. Wenn bei so einem Toptalent der Vertrag ausläuft, wäre es fahrlässig, wenn man sich nicht mit dem Spieler beschäftigt. Das ist eine andere Situation als bei einem Spieler aus der U 12, U 13 oder U 14. Wir diskutieren gerade über die Senkung der Altersgrenze im deutschen Fußball. In diesem Kontext muss man den Transfer erst recht als Wechsel sehen, der in den Lizenzbereich hineingeht"
und ob er auch an Wirtz interessiert gewesen sei, sagte Eberl folgendes:

Quoted

"Ja, wir haben uns mit dem Spieler beschäftigt. Nochmal: Alles andere wäre fahrlässig gewesen, wenn bei so einem Toptalent der Vertrag ausläuft. Es ist doch unser Job, sich dann Gedanken zu machen. Aber wir haben uns nie mit dem Spieler getroffen und deshalb auch den 1. FC Köln nicht informiert.""
Quelle ist der Kicker
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
Ich bin zu alt, um von der Angst vor dummen Menschen beherrscht zu werden. (Charlie Skinner)

17

Friday, January 31st 2020, 3:41pm

Über den Vorgang kann man doch kaum ernsthaft diskutieren. Der FC hat es anscheinend selbst vermasselt und sucht jetzt - wie immer - die Schuld bei den anderen. Warum wir, wenn der Spieler & Eltern selbst in der Region bleiben wollen und kein Verlängerungsinteresse beim FC haben, nicht einsteigen sollen wenn der Vertrag ausläuft, ist vollkommen absurd.
wir sind immer dabei, ob nah oder weit!