Werbung
Werbung

Sie sind nicht angemeldet.

301

Samstag, 15. September 2018, 21:38

Hatte auf eine 1:4 Niederlage getippt. Spielerisch war es so wie ich erwartet habe.

Warum regen sich hier eigentlich auf einmal alle auf? Wir haben heute genau das gespielt was sich in der Rückrunde angedeutet hat und was wir die ganze Vorbereitung trainiert haben. Nämlich: Nicht vorhandene Taktik mit halbherzigem Einsatz.
Die Spieler tun mir inzwischen leid: die sind heute mit Ansage nach München zum Abschlachten geschickt worden. Die waren froh als die 90 Minuten vorbei waren. Von denen hat keiner mehr Bock. Sieht man inzwischen auch an der Gestik der Spieler untereinander. Da stimmt nicht mehr viel.

302

Samstag, 15. September 2018, 23:13

Das bitterste ist ja inzwischen, dass ich auch nach dem fast schon geschenkten Tor nicht auch nur eine einzige Sekunde gedacht habe, dass man in dem Spiel irgendetwas mitnehmen könnte
Egal wie laut die Kölner schrein,
Der Bayer bleibt die Macht am Rhein!

303

Samstag, 15. September 2018, 23:51

Kitty Daisy & Lewis hören & sehen und schon weiss man gar nicht wer da heute wie gespielt hat...
Lebbe geht wieder.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Caminos« (16. September 2018, 00:14)


304

Sonntag, 16. September 2018, 08:38

war das ein scheiss. hab mich danach leise in den schlaf geweint ...


wieso hat dieser verf***te buschmann eigentlich kein bayerntrikot an beim kommentieren?

305

Sonntag, 16. September 2018, 14:07


Hatte auf eine 1:4 Niederlage getippt. Spielerisch war es so wie ich erwartet habe.

Warum regen sich hier eigentlich auf einmal alle auf? Wir haben heute genau das gespielt was sich in der Rückrunde angedeutet hat und was wir die ganze Vorbereitung trainiert haben. Nämlich: Nicht vorhandene Taktik mit halbherzigem Einsatz.
Die Spieler tun mir inzwischen leid: die sind heute mit Ansage nach München zum Abschlachten geschickt worden. Die waren froh als die 90 Minuten vorbei waren. Von denen hat keiner mehr Bock. Sieht man inzwischen auch an der Gestik der Spieler untereinander. Da stimmt nicht mehr viel.
Da stimmt nicht mehr viel? Da stimmt überhaupt nichts und zum erstenmal seit Jahren habe nicht den Funken einer Hoffnung, dass sich diese Lachnummer (höhnisch selbstverständlich), diese Karikatur einer Profitruppe wieder zu einer wenigsten mittelmässigen Bundesligamannschaft umformen ließe. Spätestens nach den erwartbaren Niederlagen gegen Mainz und Düsseldorf wird ein neuer Trainer kommen, denn dass Herrlich diese weit überschätzten Jungmillionäre nicht zu mindestens normalem Arbeitseinsatz einladen kann, ist nun wirklich an der Körpersprache jedes einzelnen zu erkennen. Wenn die Verantwortlichen ähnlich ratlos sind wie ich und die meisten hier im Forum (und so scheint's momentan), dann ist der augenblickliche Tabellenstand die beste Platzierung bis zum Saisonende. Unglaublich, ist denn während der Saisonvorbereitung niemandem aufgefallen, dass diese Truppe weder physisch, noch mental, von taktischer Einstellung ganz zu schweigen, einfach nicht bundesligatauglich ist. Das Geschwätz von enormen Potenzial, die CL-Träumereien haben anscheinend jeglichen Blick für die Realität verstellt, die sich schon in der letzten Saison warnend abzeichnete.

306

Montag, 17. September 2018, 11:40

Mich ärgert es einfach total, dass ich aus purer Naivität nicht zum Training gegangen bin, sondern mir dieses Spiel reingezogen habe. Ich hätte mir wohl doch mal eher die Aufstellung anschauen sollen, dann hätte ich mich wahrscheinlich noch umentschieden.

Mit der Aufstellung war die Stoßrichtung von Herrlich klar. Bloß nicht untergehen. Mit 3 Offensivspielern zu starten, von denen nur einer Normalform besitzt, ist an sich schon eine Offenbarung. Dann bekommt man auch noch glücklich einen 11er, weil man es einmal innerhalb von 90+ Minuten gefährlich in den 16er der Bayern schafft, führt 1:0 und ist danach völlig planlos, wie man damit umgehen soll.
Nicht nur schlimm genug, dass man völlig defensiv aufstellt, die Einstellung auf dem Platz war eine absolute Frechheit. Die Bayern hatten min. 70 Platz ohne Bedrängnis. Pressing hat nie stattgefunden. Die konnten quasi ohne Zweikämpfe führen zu müssen bis an den Strafraum spielen. Und das hatte zwar auch mit der Passivität der Spieler zu tun, aber es war von vornherein deutlich, dass dies eine Anweisung des Trainers war. Wir sind ja wirklich schon oft mit der Bremsspur in München aufgelaufen, aber das am Samstag war für mich persönlich die absolute Krönung. Ein 3:1 der Bayern war keine Gnade, sondern nur deren Schongang. Die hätten uns mit 7:1 oder so nach Hause schicken müssen, das wäre Gnade gewesen. So wirkt das ganze am Ende noch viel zu gut und zeigt überhaupt nicht auf, wie erbärmlich das Spiel war. Dieses 3:1 war deutlich schlimmer, als das 2:6 im Halbfinale gegen die Bayern.
Möge die Macht mit Bayer sein!
w11 Liga 1: Müller - Rekik, Akpoguma, Veljkovic, Günter - Khedira, Thiago, Maier, Hofmann, Lazaro, Paulinho - Alcacer, Pertersen, Herrmann

307

Montag, 17. September 2018, 15:11

Mich ärgert es einfach total, dass ich aus purer Naivität nicht zum Training gegangen bin, sondern mir dieses Spiel reingezogen habe. Ich hätte mir wohl doch mal eher die Aufstellung anschauen sollen, dann hätte ich mich wahrscheinlich noch umentschieden.

Mit der Aufstellung war die Stoßrichtung von Herrlich klar. Bloß nicht untergehen. Mit 3 Offensivspielern zu starten, von denen nur einer Normalform besitzt, ist an sich schon eine Offenbarung. Dann bekommt man auch noch glücklich einen 11er, weil man es einmal innerhalb von 90+ Minuten gefährlich in den 16er der Bayern schafft, führt 1:0 und ist danach völlig planlos, wie man damit umgehen soll.
Nicht nur schlimm genug, dass man völlig defensiv aufstellt, die Einstellung auf dem Platz war eine absolute Frechheit. Die Bayern hatten min. 70 Platz ohne Bedrängnis. Pressing hat nie stattgefunden. Die konnten quasi ohne Zweikämpfe führen zu müssen bis an den Strafraum spielen. Und das hatte zwar auch mit der Passivität der Spieler zu tun, aber es war von vornherein deutlich, dass dies eine Anweisung des Trainers war. Wir sind ja wirklich schon oft mit der Bremsspur in München aufgelaufen, aber das am Samstag war für mich persönlich die absolute Krönung. Ein 3:1 der Bayern war keine Gnade, sondern nur deren Schongang. Die hätten uns mit 7:1 oder so nach Hause schicken müssen, das wäre Gnade gewesen. So wirkt das ganze am Ende noch viel zu gut und zeigt überhaupt nicht auf, wie erbärmlich das Spiel war. Dieses 3:1 war deutlich schlimmer, als das 2:6 im Halbfinale gegen die Bayern.

Für mich auch ein Zeichen, dass er überhaupt nicht damit gerechnet hat in Führung zu gehen. Als hätte das seinen ganzen Matchplan über Bord geworfen :D

308

Donnerstag, 20. September 2018, 21:20

Matchplan? Das ist nicht der Stil von HH.
W11 - 3. Liga 2018/19
W11 - 4. Liga 2017/18 - Aufstieg

"Keine Grenzen nach oben." Heiko Herrlich, 09.06.2017
"Fein!" Santander, 10.06.2017

309

Freitag, 21. September 2018, 01:42

Und warum schreibst du das mehrere Tage nach dem Spiel und während das nächste Spiel schon lief? :D