Werbung

Werbung

Sie sind nicht angemeldet.

381

Mittwoch, 30. September 2015, 07:27

Kiessling schwach - und Bellarabi?

...ich lese hier immer nur, dass Kieß schwach war - ja , das stimmt, und auch viel zu langsam - ehrlich gesagt, hatte ich auch Mehmedi statt Brandt erwartet, aber verloren haben wir das Ding doch schon viel früher - bei den vielen guten Angriffen in der 1. Hz...und da muss man einfach auch mal Bellarabi nennen, der gestern, aber auch in den letzten BuLi-Spielen einfach zu viele Fehlpässe spielt, sich festdribbelt und dadurch viele gute Chancen versemmelt. Auch wenn er sich viele Chancen ja auch selbst erarbeitet, keine Frage, aber genauso schnell wieder den Ball an den Gegner verliert - leider!!!
Trotzdem Hut ab vor der Mannschaftsleistung gestern !!

382

Mittwoch, 30. September 2015, 08:10

Das, lieber Volker2206, sahen (z.B.) spanische und britische Reporter völlig anders. Bella war wie meist einer der stärksten im Team und kann wenig dafür, dass Mitspieler mit seiner Vorarbeit momentan zu wenig anfangen.
Was ohne ihn bei uns auf diesem Level läuft, hat man nach der Auswechslung gesehen.

Im Übrigen: Barca praktisch 60 Minuten nicht zur Entfaltung kommen lassen, Spiel kontrolliert, mit unerhörtem Einsatz die Gegner schier zur Verzweiflung getrieben, Chancen kreiert - und leider ausgelassen.
Sensationelles, niemals erwartetes Spiel vom Bayer.

Und falsch ist: Nie war es so einfach, in Barcelona zu gewinnen.
Sondern: Selten hat sich Barca so schwer getan, einen Gegner niederzuringen.
Einmal Löwe, immer Löwe!

383

Mittwoch, 30. September 2015, 08:41

Sicherlich war es Werbung für unseren Fußball, unseren Namen, unserem Club. Die Menschen in Spanien werden sicherlich Leverkusen ein weiteres Mal besser sehen als mitunter wir selber oder deutsche Fans. Sicherlich auch italienische Fans und Clubs oder Englische. Wir haben Barca praktisch 60 Minuten lang dominiert und das bei denen.
Und nicht nur weil die zwei Spieler hatten welche verletzt waren und einer davon nahezu der Weltstar ist. Aber am Ende hat Barca dann doch gewonnen und dies innerhalb von einer Minute. Viele meinen das wäre nicht typisch Leverkusen. Mag sein, da unser Team eine wirklich Sahne Team Leistung brachte und auch die Individuelle Klasse von einigen Aufblitzte. Nur müssen wir solche Spiele auch mal nach Hause bringen. Es nützt wenig wenn wir keinen Punkt mitnehmen. Es nützt nicht einmal unserem Image solche Niederlagen. Die Barca Fans klopfen sich auf die Schulter wie deren Spieler und haben am Ende doch wieder gewonnen. Das Lob danach für uns mag ja nett sein aber mehr ist es auch nicht. Statt 5 Punkte vor sind wir nun 1 Punkt hinter.

Das Team muss sich an dieser Leistung nicht nur messen, in jedem Spiel, sondern auch daraus wachsen um solche Spiele auch gegen Clubs wie Barca oder den FC Bayern zu gewinnen. Das muss das Ziel im Sport sein. Nicht nur die Spieler sondern auch der Coach, der Vorstand dürfen jetzt nicht meinen das wäre das Maximum. Das Positive ist das der Coach dies auch sicherlich so sieht und genauso sich und das Team weiter entwickeln möchte. Nur so kommen irgendwann auch Titel. Aber das ist keine Frage des "kommt mit der Zeit" sondern jeden Tag muss daran gearbeitet werden. Und dazu gehört auch unser Anspruch. Also von uns Fans. Wir müssen den Anspruch vermitteln. Dem Team, dem Coach, dem Vorstand. Druck kann und muss auch von uns kommen. Sagen, ok das war gestern teils eine Sahne Leistung aber dabei darf es nicht bleiben. Am Ende muss auch mal ein Auswärtssieg stehen bei Barca & Co. und der Anspruch muss sein immer solche Leistungen abzurufen oder zumindest immer dazu in der Lage zu sein.
Schluss mit Komfortzone: Völler raus!

384

Mittwoch, 30. September 2015, 08:59

Immer noch völlig enttäuscht vom Ausgang des Spiels... Klasse Leistung von unserem Team. Die ersten 10 Minuten waren (auf beiden Seiten) recht wackelig, aber dann haben wir bis zur 60. total dominiert. Dass dann die Kräfte langsam schwinden war zu erwarten, aber dass die Wechsel alle 3 so gar nicht funktionieren war echt ärgerlich. Kieß hat quasi nicht stattgefunden (und is mMn auch nicht der Richtige, um bei einer Führung eingewechselt zu werden), von Brand war ebenfalls wenig zu sehen. Hilbert völlig blass und evtl beim ersten Treffer auch mit Stellungsfehler (grätscht da 5 Meter vorm Strafraumeck ins Leere, Kampl konnte die Flanke dann nicht mehr verteidigen).
Auch muss man Chicharito kritisieren, war der Chancentod schlechthin. Ist mir zu viel im Abseits rumgeturnt und hatte auch einige wirklich schlampige Abspiele. Dass er trotzdem besser war als Kieß, mehr initiiert hat, mehr Bälle geholt hat ist umso "schlimmer"...

Kampl und Tah wieder mit Riesenleistungen, Bender und Kramer sind die Verkörperte Stabilität. Wendell wieder deutlich verbessert, Leno leider einmal kurz nicht Weltklasse.

Insgesamt aber eine wirklich respektable Vorstellung und eine Leistung auf der man aufbauen kann und sollte. hauptsache die Jungs lassen jetzt nicht die Köpfe hängen. Gut auch, dass Rom parallel verloren hat..

385

Mittwoch, 30. September 2015, 09:03

In dem Moment, wo Chicha das 2:0 nicht macht, war mir klar, dass wir das noch verlieren. Bis dahin ein super Spiel unserer Mannschaft - einzig, die Chancenverwertung - oje.
Da muss dringend dran gearbeitet werden. Aber war das nicht letzte Saison ähnlich? Ist das eine Begleiterscheinung des Schmidt Systems, dass im Endeffekt vorne die Konzentration fehlt, anständig zu vollenden? Ich weiß es nicht.
Unterm Strich hat Barcelona letztlich verdient gewonnen, waren halt den entscheidenden Tick cleverer am Ende. Schade, aber ist eben so. Dennoch gut gekämpft und nicht abschlachten lassen.

386

Mittwoch, 30. September 2015, 09:08

Ich denke in so einem Spiel wäre ein Aranguiz sehr wichtig gewesen. Das ist einer der die internationale. Klasse hat, um das Ding zu gewinnen.

387

Mittwoch, 30. September 2015, 09:30

Tolles Spiel. Alles gegeben und an sich geglaubt. Schade das es am Ende doch nicht gereicht hat. Trotzdem darf man durchaus stolz auf die Mannschaft sein.

Kurz noch zur Kießling Einwechslung: die Idee ihn zu bringen um vorne ein paar Bälle fest zu machen, war schon nicht verkehrt. Das er sich am Ende nicht behaupten konnte war sicherlich ein Faktor, dass wir das Spiel letztendlich noch aus der Hand gegeben haben. Aber die Idee war nicht verkehrt.

388

Mittwoch, 30. September 2015, 11:02

Durchaus nicht. Theorie & Praxis sind aber nun mal verschiedene Dinge. Ok, insgesamt ein sehr gutes Spiel gegen den amtierenden CL-Dominator gemacht. Die Punkte holen wir uns dann hier zurück.

389

Mittwoch, 30. September 2015, 11:29

Hätte mir einer vor dem Spiel gesagt wir verleren knapp mit 2:1 hätte ich das sofort Unterschrieben. :LEV18

Jetzt nach diesem Spielverlauf bin ich arg Enttäuscht. Nicht von der Mannschaft, die hat alles gegeben und es ist Schade, das der Aufwand nicht Belohnt wurden ist. Es war nie einfacher in Barcelona zu gewinnen als Gestern. Einfach das wir ohne einen Punkt wieder nach Hause fahren. :LEV15

Macht Chicharito die 100%ige in der 50min. bin ich mir sicher, verlieren wir dieses Spiel nicht.


Aber die Chancenverwertung bleibt leider unser Großes Manko. :LEV16


Das einzige Positive an dem Abend , außer unsere Leistung ist das die Roma völlig überraschend in Borisov verloren hat. So ist der Bonuspunkt den sich Rom gegen Barca erspielt hat wieder Wett.

Jetzt müssen wir die Roma ohne wenn und aber Zuhause schlagen, dann sinds schon 5 Punkte Vorsprung, bei noch 3 Spielen. Big Point Spiel!


Ich bin trotzdem Stolz , auf meine Mannschaft!


Mund abputzen und am Sonntag Augsburg schlagen! :LEV3
Du bist für uns die beste Mannschaft auf der Welt, deine Fans sind immer bei dir...Wenn hier ein Spiel beginnt, gibt es nur einen der gewinnt ... Bayer 04!

390

Mittwoch, 30. September 2015, 11:41

bis zum heutigen aufwachen fühlte es sich schei**e an
und schade um die bonuspunkte
aber sonst bleibt alles beim alten
roma schlagen
so what

Tradition ist Bewahrung des Feuers und nicht Anbetung der Asche. Gustav Mahler


391

Mittwoch, 30. September 2015, 12:25

Also ich a Rogers stelle hätte den Chicharito für Mehmedi getauscht und Karim in die Spitze gestellt. Mit dem seinem Tempo hätten wir noch einige gefährliche Konter fahren können. Meiner Meinung nach sollte Kießling vorne die Bälle sichern, was auch keine so schlechte Idee ist. Allerdings habt ihr gesehen wo kieß rumgerannt ist ? Der war teilweise hinter Kramer und Bender. Somit hat er bei Ballgewinn seine Aufgabe die Bälle vorne fest zu machen schlicht weg verfehlt. Genau aus dem Grund konnten wir uns in der letzten halben Stunde nicht mehr richtig befreien. Ich glaube deshalb auch weniger das das was mit nachlassenden Kräften zu tun hatte.

Soll keine Kritik an kieß sein, sondern nur zeigen das eine Einwechselung von ihm gegen solche Gegner nicht die richtige Lösung ist.

Am Wochenende nachlegen würde ich sagen!
Bin stolz auf unser Team!

392

Mittwoch, 30. September 2015, 13:30

In dem Moment, wo Chicha das 2:0 nicht macht, war mir klar, dass wir das noch verlieren. Bis dahin ein super Spiel unserer Mannschaft - einzig, die Chancenverwertung - oje.
Da muss dringend dran gearbeitet werden. Aber war das nicht letzte Saison ähnlich? Ist das eine Begleiterscheinung des Schmidt Systems, dass im Endeffekt vorne die Konzentration fehlt, anständig zu vollenden? Ich weiß es nicht.
Unterm Strich hat Barcelona letztlich verdient gewonnen, waren halt den entscheidenden Tick cleverer am Ende. Schade, aber ist eben so. Dennoch gut gekämpft und nicht abschlachten lassen.
Kurz und treffend formuliert.
Ich hatte mich auf einen schönen CL-Abend gefreut. Bei einem der renomiertesten Clubs, gegen den man antreten kann, lag die Hoffnung auf ein gutes Bayer-Spiel vor allem an der Gewissheit, das es für uns nichts zu verlieren gab.
Und man sah solche Hoffnungen bestätigt. Schmidt liess die Jungs ohne Respekt früh pressen, und man sahj, wie Barcelona damit überhaupt nicht zurecht kam. Zahlreiche Nadelstiche und vielversprechende Offensiv-Aktionen blieben leider durch überhastetes oder schlampiges Abspiel von Hernandez,Bellarabi und Calhanoglu in den Beinen der spanischen Verteidiger hängen.
Ein Standard brachte dann aber die bis dahin verdiente Führung, und sorgte für leichtes Oberwasser unserer Jungs. Barcelona hätte aber durchaus schon in Hälfte 1 den Ausgleich erzielen können, wir hatten 2,3 mal richtig Glück, gepaart mit Können von Leno und Papadoupulos, das es nicht dazu kam. Demgegenüber standen Chancen von Bellarabi,Kampl und Hernandez, um schon vor dem Pausenpfiff zu erhöhen.
Die ersten 10 minuten ging es nach dem Wechsel so weiter. Respektabel - weil man sah : der Druck der Gastgeber verstärkte sich. Ansätze von gutem Konterspiel gipfelten in einer starken Vorarbeit von Bellarabi, dessen Zuspiel Hernandez - man muss es so sagen, "kläglich" vergab.

Ohne die zwar fehlerbehaftete , aber ständig in schnellen Aktionen gipfelnde Leistung von Hernandez undf Bellarabi kippte unsere Offensivgefahr vollkommen weg. Kampl und Kramer bemühten sich zwar weiterhin,gewonnene Zweikämpfbälle schnell an den Mann zu bringen, aber Calhanoglu und Brandt konnten die Bälle nicht lange halten.Kiessling spielte eine Mischung aus offensiver Raumdeckung und Abwarten in der Tiefe.
Das zusammen waren die Gründe, warum Barcelona unsere Defensive immer mehr unter Druck bringen konnte, sodas die noich guten "statistischen Zahlen" ab der 60. Minute komplett kippten.
Im Endeffekt darf man sich nicht wundern, wenn man "ohne Stürmer" 30 Minuten dem Gegner nichts konstruktives entgegensetzt, das dieser dann auch mal trifft.
Wir hatten keinen einzigen Torschuss mehr, während Barcelona noch 12 mal abfeuerte ! Ballbesitz und Passquote lagen ab da bei ÜBER 80% für Barca !!

Hilbert, der "schwindende Kräfte" moniert , war masgeblich an der Unordnung auf der rechten Seite beteiligt, und konnte die sehr starke Leistung von Donati nicht kompensieren.
Gegen sich derart formierende Katalanen währe das aber der Schlüssel für zumindest einen Punktgewinn gewesen. Die heute gestern sehr stark agierenden Innenverteidiger konnten aber die ständig aufgerissenen Lücken nicht schliessen. Hatte man zunächst noch Glück bei 2 sehr grossen Chancen, prasselte Pech begünstigt durch unkonzentriertes Abwehrverhalten in Minute 80 und 82 über den Bayer herein.

Alte Haudegen werden mich bestätigen....man könnte fast sagen: war doch klar.
Ja, war klar, und ich habe den Ausgang so erwartet, dennoch gehofft, das in den verbleibenden 10 Minuten ein unerwarteter ausgleich gelingen möge. Das wäre im Endeffekt VERDIENT gewesen. Leider musste man aber mitansehen, wie Brandt (analog wie sonst Bellarabi) an den Gegnern vorbeiging ,aber ebenso am Ball. Und die eine, die eine wirklich gute Möglichkeit ergatterte sich Kiessling am Sechzehner,nahm den Ball zunächst trickreich an, um ihn dann aber -weil zu weit geführt - am nächsten spanischen Bein zu verlieren .
Da auch der unermüdlich agierende Kampl sichtlich an seine Grenzen kam, von Hilbert auch nach vorne nichts kam, selbst Wendell sich vorne nicht - wie sonst üblich - in Szene setzenm konnte, musste man sich mit der Niederlage abgeben.

Für mich weit weniger dramatisch, da ich die entscheidenden Siege in der Liga erwarte, und nicht in "schönen" Zugabespielen.
Auch ein Punktgewinn, oder ein Dreier, hätte nichts entscheidendes bewirkt. Ich muss mich schwer wundern, das Kramer einerseits konstatiert: "es blieb nur Sch.eisse" , andererseits falsch rechnet: mit 6 Punkten wäre Platz 2 gesichert,,,, huiii
Die entscheidenden Spiele, um auf die nötigen 9 oder 10 Punkte zu kommen, steigen gegen Rom und in Barisov.

Unter dem Strich durfte man sich trotz unglücklichem Ausgang über eine starke Gesamtleistung des Teams freuen, und sich auf noch mitreissende CL-Spiele einstellen.

Meine Bewertung :
Schmidt: 2,5 . Hatte die Mannschaft zunächst gut ein- und aufgestellt. Konnte nichts für die individuell vergeigten Chancen.Wechselfehler ab der 55.Minute verhindern eine bessere Note.
Leno : 2 Teilweise sehr starke Reaktionen.An den Gegentoren schuldlos. Etwas ungenau im Abspiel.
Tah : 1,5 .......ich weiss nicht, darf man einem 19-Jährigen eine 1 geben ??;-)
Papa: 2 schönes Tor,aufopfernde Torverhinderung. Nicht ganz so komplett wie sein Partner.
Wendell: 4 insgesamt deutlich defensiv verbessert, nach vorne aber blass. Baute zum Ende enorm ab.
Donati : 1,5 einer der Garanten für die lange Führung. GHartnäckig hinten,fast fehlerfrei, geradlinig nach vorne.
Bender: 3 etwas fahrig,aber sehr zweikampfstark, hatte auch ne Menge qualitativ guter Gegner vor sich.
Kramer: 2,5 hatte teilweise sehr starke Momente,aber auch immer wieder kurze Schlamperl.Zum Ende hin platt.
Kampl : 1,5 Sehr laufstark, kampfstark, antreibend, grossteils kluge Abspiele, schade ...der Abschluss
Calhanoglu: 3,5 Bemüht,aber über weite Strecken nicht die Durchschlagskraft, verlor zu viel Zweikämpfe.
Bellarabi : 2,5 Sehr laufstark, an fast allen gefährlichen Aktionen beteiligt, aber unkonzentriert im Abschluss und Zuspiel.
Hernandez: 3 Immer ein Unruheherd, quirlig, anspielbereit, aber auch schlampig im Abspiel und Abschluss.
Hilbert : 5 Brachte eine Menge Unruhe und falsche Stellungsspiele.Fahrig.
Brandt: 4,5 Konnte sich kaum in Szene setzen, verlor viele Zweikämpfe wie Zuspiele viel zu schnell
Kiessling : Keine Benotung möglich, da taktische Rolle nicht geklärt. War 2 mal zu sehen -unglücklicher Verlauf ;-)


Jetzt bitte die 3 wichtigen Punkte gegen Augsburg

393

Mittwoch, 30. September 2015, 20:42

Wie viele Leverkusener waren in Barcelona?

394

Mittwoch, 30. September 2015, 20:50

Wie viele Leverkusener waren in Barcelona?


Ich meine irgendwo was von 1800 gelesen zu haben
Liebe die ein Leben hält

Diese Zeitung ist ein Organ der Niedertracht. Es ist falsch, sie zu lesen. Jemand, der zu dieser Zeitung beiträgt, ist gesellschaftlich absolut inakzeptabel. Es wäre verfehlt, zu einem ihrer Redakteure freundlich oder auch nur höflich zu sein. Man muss so unfreundlich zu ihnen sein, wie es das Gesetz gerade noch zulässt. Es sind schlechte Menschen, die Falsches tun." - Max Goldt über die Bildzeitung

396

Freitag, 2. Oktober 2015, 18:49

Noch gar keine Zeit gehabt;-)

Also ich war positiv überrascht und habe mich gefreut zu sehen was möglich wäre wen sich alle 100% reinhängen und bei einigen sehen ich noch mehr potenzial für mehr.

Mit dem 2:1 kann ich leben auch wen wir das Spiel in der 1 Halbzeit entscheiden müssen.

Und wie gesagt ohne Messi ist Barca nix. Die würden ohne Messi nie um die Champions League spielen.
--Arturo Vidal -- Renato Augusto --

397

Montag, 19. Oktober 2015, 17:25

Der FC Bacelona ist von der UEFA am heutigen Tage zu einer Geldstrafe von 40.000 € verdonnert worden, nachdem die Fans im Spiel gegen Bayer 04 Leverkusen mit politischen motivierten Sprechchören aufgefallen sind (Sprechchöre pro katalonischer Unabhängigkeit von Spanien).