Werbung

Werbung

You are not logged in.

13,641

Thursday, January 9th 2020, 9:04pm

Wenn man die letzten 5 Jahre betrachtet ist unser Vorsprung auf die Konkurrenz erheblich geschmolzen und wir sind noch gerade so auf Platz 3. In den letzten 3 Spielzeiten sind wir hinter Leipzig zurückgefallen und der Vorsprung auf Gladbach und Hoffenheim ist nurnoch marginal. Ob das jetzt an der guten Arbeit bei den anderen Vereinen, schlechter Arbeit bei uns oder einem Mix aus beiden Varianten liegt mag jeder für sich beantworten. Der Trend geht aber klar in die falsche Richtung, und das liegt sicher nicht an den besseren finanziellen Rahmenbedingungen im Kraichgau oder am Niederrhein.
Niemals Meister
tut so weh
scheiß egal
SVB!

13,642

Thursday, January 9th 2020, 9:35pm

Doch. Natürlich liegt es vor allem in Leipzig in erster Linie daran.
Auf geht`s Bayer, kämpfen und siegen!

13,643

Thursday, January 9th 2020, 10:23pm

Doch. Natürlich liegt es vor allem in Leipzig in erster Linie daran.
Bullsh1t. Leipzig hat geringere Transferausgaben als wir und bezahlt auch keine höheren Gehälter.

13,644

Thursday, January 9th 2020, 11:52pm

Doch. Natürlich liegt es vor allem in Leipzig in erster Linie daran.
Bullsh1t. Leipzig hat geringere Transferausgaben als wir und bezahlt auch keine höheren Gehälter.
Umso trauriger das sie uns meilenweit voraus sind.
Spielerisch, Scout Abteilung, Marketing...usw.



aus Frankfurt, aber nur der SVB 1904!

Bei fast jedem Spiel live dabei!

13,645

Friday, January 10th 2020, 12:04am

Ich finde es schon ulkig, wenn Rudi Völler nach dem Meister gefragt wird und er sagt, dass Bayern, Dortmund und Leipzig diesen unter sich ausmachen werden. Gerade bei Leipzig gehen mir da die Nackenhaare hoch. Die stehen schon als Beispiel dafür, was andere Vereine, darunter auch wir, verpasst haben. Klar ist das Konstrukt RB in vielerlei Hinsicht fragwürdig, besonders das wenig transparente Transfersystem zwischen den einzelnen RB-Filialen ist schon ein herber Wettbewerbsvorteil den anderen Klubs gegenüber.

Aber sie haben eine klare Spielidee entwickelt und alles darauf ausgerichtet. Mit ihrem temporeichen, dynamischen Spiel stehen sie zwar von den Punkten her nur knapp vor uns, sportlich trennen uns aber inzwischen Welten, wenn man sieht, mit welcher Konstanz und Spielfreude sie ihre Gegner dominieren und Tore erzielen, während bei uns vieles von Einzelaktionen abhängt. Dazu sammeln sie Jahr um Jahr internationale Erfahrung, die sich jetzt bereits mit dem CL-Achtelfinale bezahlt gemacht hat. Glaube ihr teuerster Transfer lag bei ca. 20 Mio, ihr Topverdiener ist Werner, der wohl ungefähr das bekommt, was einige unserer Spieler bekommen. Werner steht aktuell aber bei sensationellen 18 Toren...

Hervorragendes Scouting, ausnahmslos sportliche Kompetenz. Die haben ihren Generationswechsel mit Nagelsmann und Krösche nach anfänglichen Schwierigkeiten wunderbar vollzogen. Den Schuh kann sich Völler schon anziehen. Die selben Möglichkeiten hätten wir auch gehabt. Aber wir haben Jahre verschwendet in denen wir immer wieder andere Ansätze ausprobiert haben und unzählige mittelmäßige Trainer verschlissen haben, weil es immer hieß, Hauptsache international.

This post has been edited 1 times, last edit by "Fußballgott" (Jan 10th 2020, 12:13am)


13,646

Friday, January 10th 2020, 12:24am

Das soll jetzt mit den "aus dem eigenen Saft" Rolfes und Kießling besser laufen in der Zukunft? Gerade, das kann nach hinten losgehen die schon lange bei unserem Verein sind und die "Wohlfühloase" Leverkusen bestens kennen.
aus Frankfurt, aber nur der SVB 1904!

Bei fast jedem Spiel live dabei!

13,647

Friday, January 10th 2020, 7:42am

E
Doch. Natürlich liegt es vor allem in Leipzig in erster Linie daran.
Bullsh1t. Leipzig hat geringere Transferausgaben als wir und bezahlt auch keine höheren Gehälter.


Ein paar Seiten weiter vorn steht eine Zahl, die etwas anderes sagt. Und da ist noch nicht mal die Querfinanzierung des österreichischen Farmteams mit eingerechnet.

Edit: Sorry, es war im Bosz-Thread (warum auch immer...). Demnach hat Leipzig seit 2015 ein um 150 Millionen schlechteres Transferverhältnis.
Gonzo, gib Gas! Wir wollen hier gewinnen!


Bayer Schneider - Bernd Leverkusen!

Werkself Liga 3: Baumann --- Hernandez, Strohdieck, Roussillion, Bicakcic, Gießelmann --- Kalou, Demme, Davies, Guerreiro, Hofmann --- Raffael, Volland, Burgstaller, Herrmann

This post has been edited 1 times, last edit by "Alterjoe" (Jan 10th 2020, 8:45am)


13,648

Friday, January 10th 2020, 7:52am

Hier mal die Bundesligatabelle der 10 er Jahre. Wenn man Leipzig (höherer Punkteschnitt als wir) mit einrechnet, gehören wir deutlich zu den Top4 der Liga. Ohne mich auf Fakten berufen zu können behaupte ich, dass wir damit besser platziert sind als unsere finanziellen Möglichkeiten (und das dauerhaft). Für mich zeigt das, dass die Verantwortlichen insgesamt einen guten Job gemacht haben.

Am Ende stehen sich hier aber zwei Lager gegenüber: Die einen sind zufrieden damit, dass wir seit 25 Jahren ein Spitzenteam sind. Die anderen sind unzufrieden damit in dem Zeitraum keinen Titel gewonnen zu haben. Oder anders ausgedrückt: Es wird diskutiert ob das Glas halb voll oder halb leer ist.


Interessante Statistik! Danke dafür!
Ich glaube, dass es unglaublich schwer ist, jahrelang zu den ersten Vier zu gehören. Um das zu erreichen, braucht es bestimmt ne Ahnung und Schlagkraft in seinem Job.
Ich sehe es ähnlich, wie einige andere User. Natürlich wäre ein Titel das Allergrößte!! Aber wenn meine Mannschaft die kommenden Jahre dann nur noch gegen den Abstieg oder tiefer spielen würde, ziehe ich die Statistik vor.
Mannschaften wie Bayern und Dortmund - die beides in steter Regelmäßigkeit tun können, spielen in dieser Hinsicht in einer anderen Liga. Das muss man eben akzeptieren.
Ich halte einen Meistertitel für relativ unrealistisch. Der Fokus sollte aber schon auf einem Pokalsieg liegen. Das sollte unter Völler schon machbar sein!
Jap, wie sagte einst Hoeneß: "Nach oben kommen ist leicht, oben bleiben ist schwer". Nur stehen wir aktuell (meiner Meinung nach) an eine Scheideweg. Mit Leipzig kam ein neuer Verein, Hertha geht ein neuen Weg und holt sich ein Investor. Alles völlig legitim, so war das schon immer, es kamen immer neue Vereine die etablierte Vereine verdrängen. Leverkusen kam, Wolfsburg kam, Hoffenheim kam, Leipzig kam. Kaiserslautern ging, Nürnberg ging, Düsseldorf stürzte ab und kam wieder, etc. pp.

Der Verein (und ich sprech jetzt nicht von der AG, auch wenn die eine große Rolle spielen) wo will der Verein hin und vor allem wie? Mehr Geld werden wir nicht von AG bekommen. Bei diesen Punkt ist Völler auch nicht mehr der entscheidende Mann, er sagt ja selber das er sich zurück ziehen will. Hier ist Carro mit Rolfes gefragt. Schade hat versucht Bayer im Ausland zu etablieren, USA-Reisen, Südkorea-Reise, Marketing-Kampagnen. Welchen Weg Carro gehen will ist mir noch nicht so klar. Als er kam hatte ich den Eindruck sein Fokus liegt auf dem sportlichen Weg, von wegen sich als Top-20-Team in Europa etablieren.
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
Ich bin zu alt, um von der Angst vor dummen Menschen beherrscht zu werden. (Charlie Skinner)

13,649

Friday, January 10th 2020, 8:42am

Doch. Natürlich liegt es vor allem in Leipzig in erster Linie daran.
Bullsh1t. Leipzig hat geringere Transferausgaben als wir und bezahlt auch keine höheren Gehälter.


Da guck mal lieber nochmal nach. :LEV14

13,650

Friday, January 10th 2020, 9:03am

Wahnsinn, wie manche hier einfach irgendwas nachplappern ohne sich mal zu informieren.
Dass Fans anderer Vereine uns mit Leipzig auf eine Stufe stellen - geschenkt. Dass aber tatsächlich angebliche Fans von Bayer 04 Leipzig heranziehen, um angebliches Versagen des eigenen Vereins anpranger zu wollen, da muss ich mir an den Kopf fassen.

Leipzig hat finanziell komplett andere Voraussetzungen als wir. Die sind nicht auf Transfererlöse angewiesen (siehe Transferbilanz), haben mit Salzburg ein Farmteam auf Wettbewerbsniveau. Es ist davin auszugehen, dass dort im Schnitt ein ganz anderes Gehaltsniveau gezahlt wird als hier.
Natürlich machen die sportlich auch einen guten Job, das muss man anerkennen. Die haben eine Spielphilosophie, einen super Trainer.
Wenn mir aber jemand sagt, die haben ein besseres Marketing, weil die sich eine x-beliebige Region ausgesucht haben, die strategisch günstig liegt, da dort sonst weit und breit kein Bundesligafußball zu sehen ist, wird mir ein bisschen übel. Aber so lange es in die Argumentation passt, dort läuft quasi alles viel besser als beim Bayer, kann man das halt mal sagen.

PS: Hier wird ja häufig kritisiert, Rolfes habe keine Erfahrung, sei nur ein Azubi etc.
Welche Qualifikation hat den Markus Krösche als Sportchef, außer wenigen Jahren Erfahrung bei Paderborn?
Schneider Bernd!

13,651

Sunday, January 12th 2020, 1:46pm

Es geht hier ja nur um einen Vergleich des Scoutings. Und laut Kicker-Sonderheft hat der Kader von RB Leipzig deutlich weniger gekostet als unserer. Dass die nicht so auf Transfereinnahmen angewiesen sind, steht auf einem anderen Blatt. Deswegen haben die es auch so schnell nach oben geschafft. Aber wir hatten die Einnahmen aus Transfers, CL, Sponsoring, Fernsehen usw. und haben weniger daraus gemacht. Das steht nunmal fest.

13,652

Sunday, January 12th 2020, 2:47pm

Man kann ja das eine oder andere beim Bayer kritisieren. Aber das Scouting ist da sicherlich außen vor.

13,653

Sunday, January 12th 2020, 3:33pm

Das war vielleicht mal so, aber in den letzten Jahren wurde viel Geld für wenig sportlichen Ertrag ausgegeben. Was haben Retsos, Dragovic und Paulinhp gekostet, und was haben sie uns gebracht?

13,654

Sunday, January 12th 2020, 4:48pm

Du kannst dir doch nicht einen Namen raussuchen und das als Beleg für das ganze Scouting heranziehen.
Retos und Paulinho sind gute Transfers. Da war ganz Europa dran.
Drago ist so lala.

Diaby?
Havertz?
Brandt?

13,655

Sunday, January 12th 2020, 5:19pm


Retos und Paulinho sind gute Transfers. Da war ganz Europa dran.

Das ist nicht dein Ernst - 40 Millionen für 2 Leute auf der Bank ohne Aussicht auf Einsätze

13,656

Sunday, January 12th 2020, 5:43pm

Man kann ja das eine oder andere beim Bayer kritisieren. Aber das Scouting ist da sicherlich außen vor.



:LEV14
Drago? Hat schon x Punkte gekostet
Paulinho? Ein altes Gerpcht, das ganz Europa hinter ihm her war
Jedvaj? Augsburg ist seine Kragenweite
Wendell? Katastrophenspielee
Retsos? Immer verletzt, ohne

13,657

Sunday, January 12th 2020, 6:25pm

Richtig. Waren schon einige Fehleinkäufe dabei. Ob Demirbay auch dazu zählt..kann man frühestens Ende der Saison bestätigen. Aber das ein Palacios scheinbar schon im ersten Testspiel mehr im Team eingegliedert bzw eingespielter wirkt als ein Demirbay der die BL in und auswendig kennt ist schon erstaunlich.

Aber ja ihr Hater..ich weiß es war „nur“ ein Testspiel.
aus Frankfurt, aber nur der SVB 1904!

Bei fast jedem Spiel live dabei!

13,658

Sunday, January 12th 2020, 6:41pm

Ein demirbay ist aber kein Fall für die scouting Abteilung
Den kennt die ganze Liga seit Jahren
Bayer 04 Fan aus dem Ruhrpott

13,659

Sunday, January 12th 2020, 7:47pm

Jo Stimmt. Kann man aber auch über einen Dragovic dann sagen. Der davor ne EM gespielt hat und bei Kiew auch kein Unbekannter war.
aus Frankfurt, aber nur der SVB 1904!

Bei fast jedem Spiel live dabei!

13,660

Sunday, January 12th 2020, 10:09pm

Jo Stimmt. Kann man aber auch über einen Dragovic dann sagen. Der davor ne EM gespielt hat und bei Kiew auch kein Unbekannter war.


Sehe ich anders
Bundesliga verfolgt man zwangsläufig jedes Wochenende, ukrainische kirmesliga wohl eher nicht
Bayer 04 Fan aus dem Ruhrpott

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests