Werbung

Werbung

You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Werkself.de Fanforum Bayer 04 Leverkusen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

861

Monday, April 1st 2019, 2:41pm

Nicht die Abwehr ist hier Schuld sondern alle Spieler davor. Nagelsmann wollte Kontern? Ja, das wollte alle davor auch. Was passierte dann immer wenn wir am gegnerischen 16er den Ball verloren? Genau, alle Spieler haben Pressung gespielt und spätestens an der Mittellinie hatten wird fast immer den Ball wieder.

Das hat am Freitag und gegen Bremen u.a. nicht funktioniert da die Spieler es nicht umsetzen wollten. Das kann an dem fehlenden Training liegen und der Nationalmannschafts Training. Es kann an der fehlenden Frische im Kopf gelegen haben. Aber das gilt nur für Freitag und nicht für das Bremen Spiel.
Na, da bin ich ja beruhigt, dass die letzten Niederlagen nicht dadurch hervorgerufen wurden, dass die Gegner uns ausgeguckt haben und so den Kontervortrag optimieren konnten (vor allem durch lange Bälle, bevorzugt auf die seite von Weiser bzw. die Seite auf der Tah steht). Wenn es nur an unseren Spielern lag, können wir ja beruhigt sein. Keine Sorge mehr, dass Leipzig unser Pressing nicht ebenso einfach durch lange Bälle ausspielen wird.
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

862

Monday, April 1st 2019, 6:05pm

Haben wir keinen Ballverlust kann uns RB oder Hoppenheim auch nicht überspielen. Es sah aus wie unter RS so hektisch und ohne Ruhe war das.

Dazu muss unser 6er dann auf solche Bälle reagieren und helfen. Hat er aber nicht. Auch Tah war an dem Tag nicht in Bestform dafür.
Schluss mit Komfortzone: Völler raus!

863

Monday, April 1st 2019, 6:26pm

sein System mag ich ja und finde es auch generell richtig für uns. Aber das er während des Spiels gar nicht in der Lage zu sein scheint taktisch was zu verändern oder überhaupt zu reagieren gibt schon etwas Anlass zur Sorge ob das langfristig was werden kann.
w11 Liga1 2017/2018: Schwolow, Gikiewicz - Anton, Stark, Kempf, Callsen-Bracker, Akpoguma - Demirbay, Bentaleb, Schmid, Brandt, Robben, Jatta - Wagner, De Blasis, Onisiwo, Hrgota

864

Monday, April 1st 2019, 8:01pm

Gegen Bremen war die erste HZ Mist. Die Zweite kam das System deutlich besser zum tragen.
Gegen Hoffenheim war es aus meiner Sicht nicjt die ersten 30 Minuten gut obwohl er.meint das es so war. Die zweite Halbzeit war es gar nicht mehr zu sehen.

Was soll er machen? Dem Team ein Zeichen geben... sich hinten rein zunstellen beim 1:2? Musste er gar nicht. Das Team war in Minute 55 so passiv das Hoffenheim sonwirkte als würde es unser System spielen.

Ich würde auch nicht Umstellen das System. Wenn die Spieler schon Plan A nicht wollen oder können warum dann Plan B spielen lassen?

Das ganze fing gegen Hannover an als.die uns ihr System, ihre Hektik, ihre Ping Long Ding aufdrücken konnten.

Wenn Barca oder die Bayern unter Pep in Rückstand waren waren spielten die trotzdem ganz cool und auch hinten herum Flachpass und wurden nicht unruhig.
Hätte ich einen Donati auf der Bank hätte ich den eingewechselt. Der würde mangels Geschwindigkeit dann tiefer stehen und somit defensiv klug spielen. Natürlich kannn er dann über Rechts nichts Anschieben.

Aber wir haben keine Alternative auf der Bank die das so könnte. Eventuell hätte ich auf 3er Reihe mit einem zusätzlichen IVer umgestellt und dafür Volland oder Kai beim 1:2 raus genommen. Aber wie erklärst du das später wenn es nicht geklappt hätte? Einzige Lösung wäre Bailey auf rechts ziehen der hätte dann hinten geholfen. Der macjt die Wege mit zurück.

Ich traue keinen Spieler mehr in unserem Kader.
Am.liebsten würde ich alle nach und nach tauschen.
Schluss mit Komfortzone: Völler raus!

865

Monday, April 1st 2019, 8:29pm

Gibt ja auch andere Möglichkeiten, z.B. mal zwei Spitzen damit das Zentrum vorne für Flanken mal besetzt ist
w11 Liga1 2017/2018: Schwolow, Gikiewicz - Anton, Stark, Kempf, Callsen-Bracker, Akpoguma - Demirbay, Bentaleb, Schmid, Brandt, Robben, Jatta - Wagner, De Blasis, Onisiwo, Hrgota

866

Tuesday, April 2nd 2019, 5:18pm

Haben wir keinen Ballverlust kann uns RB oder Hoppenheim auch nicht überspielen.
Keinen Ballverlust? Im Fussball? Kann mich nicht erinnern, je ein Spiel ohne Ballverlust eines Teams gesehen zu haben! Wie sollte das auch möglich sein?

Du kannst 95% Ballbesitz haben - wenn du dich in den restlichen 5% der Zeit so blöd auskontern lässt, wie wir das zuletzt gemacht haben, wirst du dennoch verlieren.

Konkret zu den Ballverlsuten, die zu den Gegentoren führten:
- Beim 0:1 hat Volland am gegnerischen Strafraum ein Dribbling versucht und den Zweikampf verloren. Soll vorkommen. Wir hatten 7 Spieler hinter dem Ball! Da darf eigentlich nichts anbrennen. Nach dem ersten Pass der Hoffenheimer hatten wir nur noch 5 Spieler hinter dem Ball und nach deren 3. Pass im Prinzip nur noch Hradetzky…
- Beim 1:2 kam ein defensiv geklärter Ball beim Gegner an. Als der Ball auf den Flügel gespielt wird haben wir 9 (!) Spieler hinter dem Ball. Katastrophales individuelles und mannschaftstaktisches Defensivverhalten hat dies Tor ermöglicht - kein Ballverlust!
- Beim 1:3 verliert Brandt den Ball an der Aussenlinie. So was passiert immer wieder. Wir haben 8 (!) Spieler hinter dem Ball. Hoffenheim braucht lediglich 3 Pässe um die komplette Verteidigung auszuspielen und macht, auch durch das schon gut bekannte dämliche Defensivverhalten von Weiser, das Tor.

Die ersten 3 Tore sind letztendlich alle gefallen obwohl wir in dem Moment als der Gegner an den Ball kam mehr als genug Spieler zwischen Ball und eigenen Tor hatten. Das Umschalten des gesamten Teams in den Defensivmodus war schlicht und ergreifend grottig schlecht. Übrigens auch im Spiel gegen Bremen. Und dazu kamen dann noch individuelle Fehler - aber damit müssen wir bei dem Defensivpersonal wohl erst mal leben...
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

This post has been edited 2 times, last edit by "Ansteff" (Apr 2nd 2019, 5:38pm)


867

Tuesday, April 2nd 2019, 5:52pm

@ansteff: 100% Zustimmung, die Defensive und das Defensivverhalten ist die Ursache des Übels.

Nur beim 1:0 hat Baumgartlinger den Ball zunächst 20, 30 m geführt, ist stumpf auf den Hoffenheimer aufgelaufen (Dribbling kann der Ösi nämlich nicht) und das war ein brutal dummer Ballverlust - weil alle anderen durch sein Vorwärtsrennen ohne Plan mit Ball am Fuß in die Vorwärtsbewegung gedrückt wurden.
"Bosz hat drei Regeln:


1. Fußballspielen, Fußballspielen, Fußballspielen
2. Nach Ballverlust - schneller Ballgewinn
3. Balance."


Damit kann man die Bayern schlagen. Und der Kovac weint dazu.

868

Tuesday, April 2nd 2019, 6:43pm

Nur beim 1:0 hat Baumgartlinger den Ball zunächst 20, 30 m geführt, ist stumpf auf den Hoffenheimer aufgelaufen (Dribbling kann der Ösi nämlich nicht) und das war ein brutal dummer Ballverlust

Das ist so eine typische Szene, woran es dann eben an Grundsätzlichem krankt:
- phasenweise fehlende Disziplin als Sechser(!),
- selbstständiges Abrücken von Vorgaben,
- entwickeln von eigenen, ganz individuellen Spielideen in unmöglichen Situationen,
- fehlenden Führungsspielern, die solchen Blödsinn unmittelbar auf dem Platz ganz klar und deutlich ansprechen.

Auf diesem Niveau geht das nicht.
"Vieles wünscht sich der Mensch und doch bedarf er nur wenig." (J.W.Goethe)

869

Tuesday, April 2nd 2019, 7:44pm

Baumgartlinger ist aber nun mal "nur" als Ergänzungsspieler geholt wurden und hat wenig gekostet, da erwarte ich von anderen mehr! Peter Bosz mit dem.Kader von Roger Schmidt, das hätte ich gerne gesehen...
Wir schlugen Juuuuuve,Baaarceloona und die Tüüürken sowieso...Liveeerpool und ManUnited, und in Glaaasgow war'n wir schon...

870

Tuesday, April 2nd 2019, 11:53pm

Nur beim 1:0 hat Baumgartlinger den Ball zunächst 20, 30 m geführt, ist stumpf auf den Hoffenheimer aufgelaufen (Dribbling kann der Ösi nämlich nicht) und das war ein brutal dummer Ballverlust

Das ist so eine typische Szene, woran es dann eben an Grundsätzlichem krankt:
- phasenweise fehlende Disziplin als Sechser(!),
- selbstständiges Abrücken von Vorgaben,
- entwickeln von eigenen, ganz individuellen Spielideen in unmöglichen Situationen,
- fehlenden Führungsspielern, die solchen Blödsinn unmittelbar auf dem Platz ganz klar und deutlich ansprechen.

Auf diesem Niveau geht das nicht.
Zum Ballverlust des ballführenden gehören auch die Anspielstationen. In diesem FaLL sah Baumgartlinger,das er Volland in der Mitte und Bellarabi aussen nicht frei anspielen konnte, weil Hoffenheimer in den Räumen lauerten.
Bis er die Alternative links sah,war er schon "1 Sekunde" zu spät.

Insgesamt eine sehr unglücvkliche Aktion, aber zumindest Bellarabi hätte etwas mehr zurück im freien Raum als Anspielstation bleiben können,.Volland lauerte auf den Schnittstellenpass.

Die Aktion war sehr weit vorne, und es ist ein grosses Bayer-Manko, das das durch die taktische Ausrichtung nicht mehr korrigiert werden konnte !
Lars Bender turnt vorne rum,ohne den Kopf einzuschalten, Tah steht k.acke und ist mit Sven Bender schlicht zu schlecht.

Diese 3 gehören mindestens genauso zur Fehlerkette wie vorne Baumgartlinger. (welche übrigens sehr gut beim 1:1 auf Brandt zurück legte)

871

Wednesday, April 3rd 2019, 9:31am

In diesem FaLL sah Baumgartlinger,das er Volland in der Mitte und Bellarabi aussen nicht frei anspielen konnte, weil Hoffenheimer in den Räumen lauerten.
Bis er die Alternative links sah,war er schon "1 Sekunde" zu spät.

Insgesamt eine sehr unglücvkliche Aktion, aber zumindest Bellarabi hätte etwas mehr zurück im freien Raum als Anspielstation bleiben können,.Volland lauerte auf den Schnittstellenpass.

Die Aktion war sehr weit vorne, und es ist ein grosses Bayer-Manko, das das durch die taktische Ausrichtung nicht mehr korrigiert werden konnte !
Exakt das wollte ich mit meinem gestrigen Post auch ausdrücken. Die Schlampigkeiten im letzten oder vorletzten Pass am gegnerischen Strafraum sind extrem ärgerlich, denn sie berauben uns guter Einschussmöglichkeiten. Aber Ballverluste am gegnerischen Strafraum passieren nun mal. Es darf aber nun wirklich nicht sein, dass man sich dann durch wenige Pässe komplett ausspielen lässt! Wir haben zum Zeitpunkt des Ballverlustes 7 Spieler zwischen dem Ball und unserem eigenen Tor. Wir haben in solchen Situationen oft eine katastrophale Raumaufteilung, die den Gegner regelrecht zum Kontern einläd. Und wenn dann noch individuell schlechtes Defensivverhalten dazu kommt (gegen Hoffenheim vor allem durch Weiser, Jedvaj und Tah), hat es der Gegner sehr leicht. Einem Jedvaj, Wendell oder Weiser noch ordentliches Defensivspiel beizubringen, halte ich für unmöglich. Das über fordert jeden Trainer. Aber am mannschaftstaktischen Verhalten beim Umschalten von Offensive auf Defensive muss durch Bosz dringend geschraubt werden. Das ist in den letzten Spielen zunehmend fehlerhafter geworden.
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

872

Wednesday, April 3rd 2019, 9:54am

Ein wiederkehrendes Muster im Hoffenheimer Spiel (auch vor dem 0:1) beim Konter war: Der Aussenspieler bietet sich nach Ballgewinn an der Aussenlinie in Richtung des eigenen Strafraums an. Bekommt er den Ball wird er von unserem AV attackiert. Der Aussenspieler spielt den Ball schnell zurück zum aufrückenden Passgeber und der schickt dann einen Stürmer steil. Dadurch, dass der AV herausgerückt ist, verschieben sich die IVs in Richtung Seite und der durchstartende Stürmer hat es mit Bender oder Tah zu tun, die einfach nicht die nötige Grundschnelligkeit haben, ihn zu stellen. Hat mehrfach sehr gut funktioniert.

Wenn gewollt ist, dass die AVs herausrücken, um Druck auf den Ball auszuüben, und davon gehe ihn aus, dann müssen die Offensiv- und Mittefeldspieler die möglichen Anspielstationen deutlich besser und schneller zustellen. Beim 0:1 (hierzu bewundern) war es Baumgartlinger, der nach dem Ballverlust zwar zurücksprintete, aber stattdessen besser den Mann zugestellt hätte, der ihm den Ball abgenommen hatte. Stattdessen muss in der Situation vor allem Havertz die Absicherung in der Mitte übernehmen. Es ist allerdings durchaus fraglich ob man so ein aggressives Gegenpressing mit Innenverteidigern wie Tah oder Sven Bender überhaupt spielen kann. Denen fehlt meiner Meinung nach die Schnelligkeit, um einen durchstartenden Stürmer über 40 m halten zu können.

Leipzig beherrscht diese Art zu Kontern übrigens wirklich gut...
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

873

Wednesday, April 3rd 2019, 1:40pm

….Einem Jedvaj, Wendell oder Weiser noch ordentliches Defensivspiel beizubringen, halte ich für unmöglich. Das über fordert jeden Trainer. Aber am mannschaftstaktischen Verhalten beim Umschalten von Offensive auf Defensive muss durch Bosz dringend geschraubt werden.


Das wäre ja so, als ob ein angehender Buchhalter nicht das kleine 1x1 beherrscht. Zumindest bei Jedvaj und Weiser muss also weiter in basics investiert werden.
Teil 2 betrifft die sogen. Balance. Tja, das ist die Aufgabe vom Pitter. Da muss er strukturelle und personelle Lösungen anbieten und zwar rel. kurzfristig.

874

Wednesday, April 3rd 2019, 1:55pm

Ich hab heute nacht übrigens geträumt, der Pitter geht im Sommer zurück nach Holland und 'Mephisto' Hecking übernimmt. "Die Rückkehr des kontrollierten Fussballs". :LEV8

875

Wednesday, April 3rd 2019, 4:09pm

Ich hab heute nacht übrigens geträumt, der Pitter geht im Sommer zurück nach Holland und 'Mephisto' Hecking übernimmt. "Die Rückkehr des kontrollierten Fussballs". :LEV8

Hier jetzt so etwas Grauenerregendes erzählen, aber diesen wunderschönen Thread schmählich ignorieren - so geht das nicht!
A foolish consistency is the hobgoblin of little minds.
(Ralph W. Emerson)

876

Saturday, April 6th 2019, 5:32pm

Thank you, next.

877

Saturday, April 6th 2019, 5:46pm

Das sah sehr gut aus bis Minute 30 oder 35. Das 1:1 war halt ein sehr ärgerlicher Standard gegen uns in.TW Eck. Davor bis auf eine Szene von RB waren die gut abgeschnürrt und mussten mehr laufen und verschieben als wir. Auch wurde sich hinten heraus Passsicher befreit auch unter Druck ohne einfach blind nach vorne zu schlagen.

Danach kam aber RB immer mehr mit ihrem Ballbesitz auf und es war logisch das wir Gegentore bekommen werden wenn wir nicht unser System aufrecht erhalten können.

Für alle die welche meinen... wir sollten mal.selber Abwarten, selber den Gegner machen lassen. Genau das kommt dann dabei heraus. Das 2:2 war genau das zu erwartende Ergebnis daraus.

Das es für taktische Fouls kein Gelb für den Gegner gibt, das unsere Angriffe abgepffiffen werden weil irgendwo einer fällt. Alles Bonus. Wie dieser Eifer zum 2:3. Wenn du einen negativen Lauf hast kommt genau das bei heraus.

Bailey sein Tor weil Volland aus passiven zum Aktiven Abseits machte... ok. Volland kommt halt schwer aus einem Abseits und dann auch noch so negativ. Aber das er mal 100% nicht macht hilft und null.

Bender ist leider nicht mehr Bundesliga geeignet für mehr. Da würde ich gerne Drago wieder sehen. Eventuell auch mal Paulhino statt Wendell und.Bailey hinten als LV.

Drei Niederlagen am Stück reichen jetzt. Jetzt müssen Siege her.
Schluss mit Komfortzone: Völler raus!

878

Saturday, April 6th 2019, 6:02pm

Das sah sehr gut aus bis Minute 30 oder 35. Das 1:1 war halt ein sehr ärgerlicher Standard gegen uns in.TW Eck. Davor bis auf eine Szene von RB waren die gut abgeschnürrt und mussten mehr laufen und verschieben als wir. Auch wurde sich hinten heraus Passsicher befreit auch unter Druck ohne einfach blind nach vorne zu schlagen.

Danach kam aber RB immer mehr mit ihrem Ballbesitz auf und es war logisch das wir Gegentore bekommen werden wenn wir nicht unser System aufrecht erhalten können.

Für alle die welche meinen... wir sollten mal.selber Abwarten, selber den Gegner machen lassen. Genau das kommt dann dabei heraus. Das 2:2 war genau das zu erwartende Ergebnis daraus.

Das es für taktische Fouls kein Gelb für den Gegner gibt, das unsere Angriffe abgepffiffen werden weil irgendwo einer fällt. Alles Bonus. Wie dieser Eifer zum 2:3. Wenn du einen negativen Lauf hast kommt genau das bei heraus.

Bailey sein Tor weil Volland aus passiven zum Aktiven Abseits machte... ok. Volland kommt halt schwer aus einem Abseits und dann auch noch so negativ. Aber das er mal 100% nicht macht hilft und null.

Bender ist leider nicht mehr Bundesliga geeignet für mehr. Da würde ich gerne Drago wieder sehen. Eventuell auch mal Paulhino statt Wendell und.Bailey hinten als LV.

Drei Niederlagen am Stück reichen jetzt. Jetzt müssen Siege her.


Danke für die sachliche Analyse. :LEV5

Bin bedient für heute... da wird noch der eine oder andere Liter Bier fließen (müssen)!!!!

879

Saturday, April 6th 2019, 6:07pm

Seit er da ist, ist der Abstand auf Platz vier von sieben auf zehn Punkte angewachsen. Dazu das blamable Ausscheiden in beiden Pokalwettbewerben. Ich mag seine Spielweise, aber am Ende zählen die Ergebnisse. Und einen Plan B hat er auch nicht. Das hat man heute wieder gesehen, als er viel zu spät auf Leipzigs Umstellungen reagiert hat.

880

Saturday, April 6th 2019, 6:11pm

Es ist offensichtlich, dass die Manschaft das Problem ist.
1. zu blöd
2. zu schlecht in Abwehr

Dazu keinen Topstürmer. Unfassbar das Volland trotz seiner Chancenverwertung 12 Tore hat. Ein Lewandowski hätte hier bereits 2 Dutzend voll.