Werbung
Werbung

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Werkself.de Fanforum Bayer 04 Leverkusen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

301

Donnerstag, 31. Januar 2019, 13:50

Nun, Peter Bosz ist bekannt für wenig Rotation und eine klare Stammelf. Wieso sollte das bei uns anders sein? Ein laufintensiver Fußball und wenig Rotation passen allerdings nur bedingt zusammen.

das ist egal ob der Fußball laufintensiv ist oder eher weniger. Die Belastung für den Kopf ist entscheidend, körperlich ist das im Fußball irrelevant bei 2 Spielen die Woche.
w11 Liga1 2017/2018: Schwolow, Gikiewicz - Anton, Stark, Kempf, Callsen-Bracker, Akpoguma - Demirbay, Bentaleb, Schmid, Brandt, Robben, Jatta - Wagner, De Blasis, Onisiwo, Hrgota

302

Donnerstag, 31. Januar 2019, 15:31

Nun, Peter Bosz ist bekannt für wenig Rotation und eine klare Stammelf. Wieso sollte das bei uns anders sein? Ein laufintensiver Fußball und wenig Rotation passen allerdings nur bedingt zusammen.

Probleme sind zudem unzufriedene Spieler und beim aktuellen System ein ungleich besetzter Kader. Zu viele Sechser und Innenverteidihere. Aber wer ersetzt die Achter Brandt und Havertz, wenn die mal ausfallen?


Erster "Ersatz" auf der 8 wäre Aranguiz und dann Baumgartlinger auf der 6. Ich kann mir auch Volland auf der 8 vorstellen und dann Alario vorne drin. Also ich finde, Optionen haben wir genug. Aber du hast recht. Es werden jetzt mehrere Spieler unzufrieden sein als noch unter Herrlich. Allen voran Jedvaj. Hoffe, er bekommt seine Chancen in den englischen Wochen.

303

Donnerstag, 31. Januar 2019, 15:52

Nun, Peter Bosz ist bekannt für wenig Rotation und eine klare Stammelf.
Derartiges liest man immer wieder. Das allein macht es aber noch lange nicht richtig!

Fakt ist jedoch, dass Bosz in seinen ersten 20 Pflichtspielen in Dortmund für die Startelf auf sage und schreibe 24 Spieler zurückgegriffen hat! Nur Bürki kam dabei auf 19 Startelfeinsätze. Sokratis und Aubameyang hatten auf 18 Startelfeinsätze, alle anderen Spieler 13 oder weniger! Es gab insgesamt 18 Spieler mit 5 oder mehr Startelfeinsätzen. Du bezeichnest das als "klare Stammelf"? Ich nenne so was Rotation.

19 Bürki
18 Sokratis
18 Aubameyang
13 Bartra
13 Sahin
13 M. Götze
13 C. Pulisic
13 Yarmolenko
12 Philipp
11 Castro
10 Piszczek
10 Toprak
9 Kagawa
9 Weigl
8 Zagadou
8 Schmelzer
8 Toljan
6 Dahoud
3 Guerreiro
2 Schürrle
1 Beste
1 Isak
1 Subotic
1 Weidenfeller
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Ansteff« (31. Januar 2019, 16:06)


304

Donnerstag, 31. Januar 2019, 20:02

Ich habe mir tatsächlich nicht die Mühe gemacht, das Gelesene zu kontrollieren. In Dortmund ist er bekanntlich gescheitert und hat den Kader als viel zu groß bezeichnet. Vielleicht hat er sich dadurch genötigt gefühlt, mehr zu wechseln. Wir werden es in den Englischen Wochen sehen.
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

305

Donnerstag, 31. Januar 2019, 22:24

Wir spielen eben in den ersten drei Spielen gegen Gegner, die die Hinrunde in den Top 5 beendet haben. Dazu haben wir einen neuen Trainer.


Da ist völlig klar das man nicht rotiert. Will hier wirklich irgend jemand Spieler gegen Wolfsburg oder Bayern schonen?

306

Freitag, 1. Februar 2019, 08:38

Ich habe mir tatsächlich nicht die Mühe gemacht, das Gelesene zu kontrollieren. In Dortmund ist er bekanntlich gescheitert und hat den Kader als viel zu groß bezeichnet. Vielleicht hat er sich dadurch genötigt gefühlt, mehr zu wechseln. Wir werden es in den Englischen Wochen sehen.
Im Dortmunder Kader standen damals 30 Spieler. Das war in der Tat vergleichsweise viel. Wir haben aktuell 24 Spieler. Aber großer Kader hin oder her - wenn er damals auf 80% des Kaders zurückgegriffen hat, wenn es um die Startelf ging, dann kann man das ja mal als Richtwert nehmen. Würde bedeuten, dass bei uns bis zum Saisonende 19 Spieler in eine solche Rolle schlüpfen können. Das ist für mich immer noch Rotation.

Wir werden es ja in den kommenden Wochen erleben. Am Samstag erwarte ich eigentlich keine Veränderung. Aber schon gegen Heidenheim würde es mich doch wundern, wenn er nicht einige neue Spieler bringt. Denn das Programm in den anstehenden 3 Wochen ist schon sehr fordernd und die vielen kleinen Sprints, die seine Vorstellung vom Arbeiten gegen den Ball erfordert, schlauchen zusätzlich.
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

307

Freitag, 1. Februar 2019, 09:03

Ich habe mir tatsächlich nicht die Mühe gemacht, das Gelesene zu kontrollieren. In Dortmund ist er bekanntlich gescheitert und hat den Kader als viel zu groß bezeichnet. Vielleicht hat er sich dadurch genötigt gefühlt, mehr zu wechseln. Wir werden es in den Englischen Wochen sehen.
Im Dortmunder Kader standen damals 30 Spieler. Das war in der Tat vergleichsweise viel. Wir haben aktuell 24 Spieler. Aber großer Kader hin oder her - wenn er damals auf 80% des Kaders zurückgegriffen hat, wenn es um die Startelf ging, dann kann man das ja mal als Richtwert nehmen. Würde bedeuten, dass bei uns bis zum Saisonende 19 Spieler in eine solche Rolle schlüpfen können. Das ist für mich immer noch Rotation.

Wir werden es ja in den kommenden Wochen erleben. Am Samstag erwarte ich eigentlich keine Veränderung. Aber schon gegen Heidenheim würde es mich doch wundern, wenn er nicht einige neue Spieler bringt. Denn das Programm in den anstehenden 3 Wochen ist schon sehr fordernd und die vielen kleinen Sprints, die seine Vorstellung vom Arbeiten gegen den Ball erfordert, schlauchen zusätzlich.

Bei seinem System hat man es als Ergänzungsspieler schwer. Da ist Spielpraxis noch viel wichtiger und.Rotation deutlich schwieriger. Außerdem sehe ich auf der Bank auch absolut keinerlei Alternativen zur Startelf :/
Wir schlugen Juuuuuve,Baaarceloona und die Tüüürken sowieso...Liveeerpool und ManUnited, und in Glaaasgow war'n wir schon...

308

Freitag, 1. Februar 2019, 09:09

Alario kann jederzeit für Volland vorne rein. Sehe da gar keine Probleme.
Kann mir auch gut vorstellen, dass Paulinho gegen Heidenheim beginnt.
Dragovic wird auch für Tah spielen können.
Nennt mich McLovin! - Superbad

309

Freitag, 1. Februar 2019, 11:40

Alario kann jederzeit für Volland vorne rein. Sehe da gar keine Probleme.
Kann mir auch gut vorstellen, dass Paulinho gegen Heidenheim beginnt.
Dragovic wird auch für Tah spielen können.

Ich hoffe, Bosz nimmt den Gegner ernster als du ihn nimmst. Es handelt sich immerhin um den Tabellen-6. der 2.Bundesliga, d.h. viel schlechter als bspw. ein FC Augsburg in der derzeitigen Form werden die auch nicht sein.
Alario für Volland wäre wahrscheinlich tatsächlich kein großes Risiko. Ansonsten sollte man beachten, dass diese Mannschaft unter Bosz bisher gerade einmal zwei(!) Pflichtspiele absolviert hat. Kein guter Zeitpunkt für Rotation.
Paulinho? Der hat nicht ein einziges vernünftiges Pflichtspiel für uns absolviert. Viel zu hohes Risiko!
Und sollte unsere Stammelf halbwegs in Form kommen und ihr Potential abrufen, und sie scheinen zumindest bisher den Eindruck zu machen, dass sie auf einem guten Weg dahin sind, dann haben Spieler wie Dragovic und Baumgartlinger in einer Startelf auch einfach nichts verloren. Kann mir beide, vor allem Dragovic, genau so wie Jedvaj, nur sehr schlecht in einem System Bosz vorstellen. Was zum Problem wird sobald es eine Verletzten-Misere geben sollte. Habe aber auch schon bei der Verpflichtung von Bosz geschrieben, als noch alle vor allem auf Wendell draufgehauen haben, dass er und Sven Bender mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit unter Bosz Stammspieler sein werden. Dafür musste man aber auch kein Hellseher sein. Drago und Baumi waren bisher ganz klar einer der besseren Spieler, aber auch nur weil der Rest der Truppe auf Zweitliga-Niveau gekickt hat und nicht annähernd das Potential abgerufen hat, die zwei waren die Einäugigen unter den Blinden, auch deshalb, weil sie in Zeiten in denen der Rest annähernd auf Normal-Niveau gekickt hat, immer negativ aufgefallen sind.
Trotzdem bin ich sehr froh, die beiden in der Mannschaft zu haben und sehe sie als optimale Einwechselspieler um die Defensive zu stärken, bspw. bei einer Führung. Wir werden beide noch oft ab der 60./70.min sehen :LEV3
Wir schlugen Juuuuuve,Baaarceloona und die Tüüürken sowieso...Liveeerpool und ManUnited, und in Glaaasgow war'n wir schon...

310

Freitag, 1. Februar 2019, 12:53

Deine Sicht zu Baumgartlinger kann ich so nicht teilen. Er war letzte Saison und auch diese HR ein enormer Stabilisator unserer Defensive und hätte für mich den Startplatz als 6er sicher.

Weiß nicht warum Ihn alle so schlecht sehen. Wahrscheinlich ist er Herrn Bosz einfach nicht Reaktionsschnell genug für sein Flachpasssystem.
W11-2.Liga <= Deutscher Kicker-Meister 2016/2017 =>

Da geht er, ein großer Spieler. Ein Mann wie Steffi Graf! (Jörg Dahlmann zum Abschied von Lothar Matthäus)

311

Freitag, 1. Februar 2019, 13:05

Hat unser Trainer eigentlich die Aufgabe, alle Spieler bei Laune zu halten und möglichst viel zu rotieren?
Oder sollte er primär Spiele gewinnen? :LEV9
„Das liegt an SIE HERR VÖLLER!!!“

312

Freitag, 1. Februar 2019, 13:19

Zumal wie gesagt gerade zwei Spiele gespielt sind und man doch höchstwahrscheinlich eher gegen Heidenheim rotiert als gegen Bayern oder?

313

Freitag, 1. Februar 2019, 15:26

Deine Sicht zu Baumgartlinger kann ich so nicht teilen. Er war letzte Saison und auch diese HR ein enormer Stabilisator unserer Defensive und hätte für mich den Startplatz als 6er sicher.

Weiß nicht warum Ihn alle so schlecht sehen. Wahrscheinlich ist er Herrn Bosz einfach nicht Reaktionsschnell genug für sein Flachpasssystem.

Unterschreib ich so! Er ist nicht schlecht! Für das was wir gezahlt haben war er fast schon ein Top Transfer! Aber u.a wegen der Reaktionsschnelligkeit, dem Passspiel und dem Überblick sehe ich lieber Aranguiz auf der 6, auch wenn dieser offensiver ist. Baumi braucht einen Nebenmann, eine Doppel 6 Besetzung und die ist derzeit nicht gegeben. Ein defensiver Stabilisator ist er auf alle Fälle, sogar ein guter! Trotzdem...verletzt sich Aranguiz, stehen wir vor einem Problem, oder müssen umstellen. Zum Umstellen ist es aber noch deutlich zu früh! Man kann auch beide Spiele mit der Stammelf spielen, es war gerade erst Winterpause. Vier Pflichtspiele in 3,5 Wochen sollten für alle machbar sein! In England funktioniert das auch, da wird auch nicht wie verrückt rotiert, ausser es geht gegen Amateur Klubs oder der Wettbewerb heisst Ligapokal, der ist aber auch völlig überflüssig.
Wir schlugen Juuuuuve,Baaarceloona und die Tüüürken sowieso...Liveeerpool und ManUnited, und in Glaaasgow war'n wir schon...

314

Freitag, 1. Februar 2019, 16:40

Zum Umstellen ist es aber noch deutlich zu früh! Man kann auch beide Spiele mit der Stammelf spielen, es war gerade erst Winterpause. Vier Pflichtspiele in 3,5 Wochen sollten für alle machbar sein!
Wie kommst du auf 3.5 Wochen? Die ersten 4 Pflichtspiele 2019 finden innerhalb von 2.5 Wochen statt (19.1. - 5.2. = 17 Tage). Stellt für sich allein gesehen prinzipiell jedoch auch kein Problem dar! Man muss aber das große Ganze sehen. Und da stehen ab Samstag erstmal englische Wochen am Fließband an. Das bedeutet dann, dass die ersten 9 Saisonspiele der Rückrunde in 26 Tagen ausgetragen werden und die ersten 15 Spiele in 57 Tagen (wir planen für den Erfolg und sehen uns im AF der Europa League). Ab Samstag haben wir in diesem Fall bis zum 17.3. nur eine ein einziges mal eine Woche frei zwischen zwei Spielterminen. Daher würde es mich doch sehr wundern, wenn der Trainer nicht schon frühzeitig damit beginnt, Spielern Pausen zu gewähren.

Ab Samstag dürfte es auch sehr schwer werden, noch Verbesserungen im Spielsystem auf dem Trainingsplatz zu erarbeiten. Ein echtes Erarbeiten von Inhalten im Training ist unter diesem Termindruck eigentlich gar nicht mehr möglich, wie Klopp mal treffend seinen Alltag in England zusammenfasste.
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

315

Freitag, 1. Februar 2019, 16:40

Wir werden es ja in den kommenden Wochen erleben. Am Samstag erwarte ich eigentlich keine Veränderung. Aber schon gegen Heidenheim würde es mich doch wundern, wenn er nicht einige neue Spieler bringt. Denn das Programm in den anstehenden 3 Wochen ist schon sehr fordernd und die vielen kleinen Sprints, die seine Vorstellung vom Arbeiten gegen den Ball erfordert, schlauchen zusätzlich.
Wir werden es sehen. Bisher hat er nicht nur die Startelf nicht verändert, auch während der Spiele hat er in zwei Partien zusammen nur drei Wechsel vollzogen. Gegen Gladbach habe ich es zum ersten Mal gesehen, dass die Spieler das Aufwärmprogramm noch vor Spielende beendet haben und zur Bank zurückgekehrt sind, obwohl nur ein Mal gewechselt wurde. Es ist in jedem Fall alles etwas anders als unter den vorherigen Trainern.
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

316

Freitag, 1. Februar 2019, 18:55

Zum Umstellen ist es aber noch deutlich zu früh! Man kann auch beide Spiele mit der Stammelf spielen, es war gerade erst Winterpause. Vier Pflichtspiele in 3,5 Wochen sollten für alle machbar sein!
Wie kommst du auf 3.5 Wochen? Die ersten 4 Pflichtspiele 2019 finden innerhalb von 2.5 Wochen statt (19.1. - 5.2. = 17 Tage). Stellt für sich allein gesehen prinzipiell jedoch auch kein Problem dar! Man muss aber das große Ganze sehen. Und da stehen ab Samstag erstmal englische Wochen am Fließband an. Das bedeutet dann, dass die ersten 9 Saisonspiele der Rückrunde in 26 Tagen ausgetragen werden und die ersten 15 Spiele in 57 Tagen (wir planen für den Erfolg und sehen uns im AF der Europa League). Ab Samstag haben wir in diesem Fall bis zum 17.3. nur eine ein einziges mal eine Woche frei zwischen zwei Spielterminen. Daher würde es mich doch sehr wundern, wenn der Trainer nicht schon frühzeitig damit beginnt, Spielern Pausen zu gewähren.

Ab Samstag dürfte es auch sehr schwer werden, noch Verbesserungen im Spielsystem auf dem Trainingsplatz zu erarbeiten. Ein echtes Erarbeiten von Inhalten im Training ist unter diesem Termindruck eigentlich gar nicht mehr möglich, wie Klopp mal treffend seinen Alltag in England zusammenfasste.

So gesehen hast du natürlich Recht :LEV6 Logikfehler meinerseits. Aber wenn man von Spiel zu Spiel rechnet hat man, außer in einer Länderspielpause, dann immer zwei Spiele innerhalb einer Woche. Ich drücke mich anders aus, bis zum Heidenheim Spiel haben wir 4 Spiele innerhalb drei Spieltagswochen, oder anders ausgedrückt, "nur" ein Spiel zusätzliche Belastung.
Danach sieht das natürlich wieder ganz anders aus. Und ja, etwas einzustudieren ist dan quasi unmöglich. Deshalb wird man wohl auch gegen Teams wie Bayern oder Dortmund nicht defensiver, also auch da mit Aranguiz als 6er auflaufen. Das kann natürlich voll in die Hose gehen, ist mir aber lieber als eine taktische Umstellung nach so wenigen Spielen. Wenn wir dafür mit der einstudierten Taktik gegen 10 bis 11 andere Bundesligisten gewinnen und noch ein bis zwei Remis erkämpfen, stehen wir am Ende relativ weit oben und haben eine komplette Sommervorbereitung um für die neue Saison einen "Plan B" einzustudieren. Bei der derzeitigen Form der Bayern und deren Verletzungsmisere sehe ich uns aber nicht unbedingt chancenlos. :LEV3
Wir schlugen Juuuuuve,Baaarceloona und die Tüüürken sowieso...Liveeerpool und ManUnited, und in Glaaasgow war'n wir schon...

317

Freitag, 1. Februar 2019, 23:57

Hat unser Trainer eigentlich die Aufgabe, alle Spieler bei Laune zu halten und möglichst viel zu rotieren?
Oder sollte er primär Spiele gewinnen? :LEV9
Das eine bedingt das andere!
Auf geht`s Bayer, kämpfen und siegen!

318

Samstag, 2. Februar 2019, 02:51

Blödsinn. Das ist Komfortzonendenken. :LEV19
„Das liegt an SIE HERR VÖLLER!!!“

319

Samstag, 2. Februar 2019, 11:47

Blödsinn. Das ist Komfortzonendenken. :LEV19


So ist es. Wer rumheult, dass er nicht spielt, sollte sich fragen, woran es liegt.

320

Samstag, 2. Februar 2019, 17:27

Gott!
... es ist egal woher du kommst,
es ist wichtiger wohin du gehst,
auf welcher Seite du dann stehst...

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Ähnliche Themen