Werbung
Werbung

Sie sind nicht angemeldet.

161

Freitag, 9. Juni 2017, 23:51

Schwierig. Richtig schwierig. Vor allem macht es den Eindruck, als hätten nicht nur die Gazetten, sondern auch Völler selbst ihn nicht auf dem Zettel gehabt. Absolute Notlösung.
Wenn Schalke Tedesco verpflichten sollte, wirds spannend, das "Trainer Azubi" Fernduell zwischen Bayer und Schalke.
Ich hoffe es geht irgendwie gut...wer mit Regensburg zwei mal aufsteigt, muss ja irgend etwas auf dem Kasten haben.
Ich hätte mir trotzdem eine größere Lösung gewünscht, hier kann man sich immer fragen, wäre mit XY (noch) mehr möglich gewesen?
Aber egal was in der nächsten Saison passiert, sie wird erfolgreich, jedenfalls aus Augen unserer sportlichen Leitung.
EL-Quali ist jetzt für uns wie die Deutsche Meisterschaft, und alles über Abstiegskampf, ergo Mittelmaß, ein Schritt nach vorne, immerhin kein Abstiegskampf mehr.
Das ewige Bayer-Lied...ein Schritt nach vorne, zwei Schritte zurück.
Wir schlugen Juuuuuve,Baaarceloona und die Tüüürken sowieso...Liveeerpool und ManUnited, und in Glaaasgow war'n wir schon...

162

Samstag, 10. Juni 2017, 00:26

Herzlich Willkommen und alles Gute in Leverkusen, Herr Herrlich!

Eine großartige Wahl und das Beste was dem Verein passieren kann!
Ein Kompliment an die Vereinsführung, auch wenn ich Herrn Völlers Ausführungen auf der Pressekonferenz zum Teil nicht glücklich fand.

So!
Unglaublich, was hier an Statements gegenüber Herrlich abgegeben wird...
Man muss ihn nicht freudestrahlend und mit wehenden Fahnen begrüßen, aber diese negative Einstellung der hier auftretenden Hobby-Kunstrasen-Trainer ist unglaublich. Bin selber natürlich kein Profi, aber die unverdiente Vorverurteilung von Herrlich finde ich sowas von ...
Egal, was man von unserer GF halten mag: So ganz blöd werden sie nicht sein...
UEFA-Cup-Sieg & DFB-Pokal... Da ist noch Luft nach oben!

163

Samstag, 10. Juni 2017, 05:16

Herzlich Willkommen :bayerapplaus
#StärkeBayer

164

Samstag, 10. Juni 2017, 07:30

HH ist knallhart wer nicht mit zieht landet auf die Bank das ist top, er will eine Mannschaft die für ihren verein und wappen kämpfen, ihn interessiert nicht was hinten auf dem Trikot steht, er will offensive spielen und die zuschauer mit reißen. Leute lasst ihn seine Arbeit machen das hört sich alles sehr gut an, jetzt muss es nur praktisch umgesetzt werden und ich glaube an HH. Endlich mal jemand der sagt man muss eine Mannschaft sein und für den Verein und wappen spielen, top sag ich nur.

165

Samstag, 10. Juni 2017, 08:48

das hört sich alles sehr gut an, jetzt muss es nur praktisch umgesetzt werden


Nur.

166

Samstag, 10. Juni 2017, 08:53

Stelzenautobahn und BayArena – war da nicht was?
Die Verpflichtung von Herrlich als Trainer ist natürlich auch eine Art, diesen Klub abzuwickeln. Danach stünde dem Abriss der BayArena ja nichts mehr im Wege.
Das war mein erster Gedanke gestern nach Bekanntgabe der Verpflichtung.

Nachdem ich jetzt eine Nacht drüber geschlafen habe, komme ich zu folgender Feststellung:
Mit diesem Trainer wird Bayer in Zukunft nur noch Mittelmaß abliefern und keine Chance haben, sich für die Europa-League, geschweige denn für die Champions-League, zu qualifizieren.
Die Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH hat sich gestern vom Image eines Spitzenvereins verabschiedet und befindet sich auf dem besten Weg zum ungeliebten Pillenverein in den 80iger Jahren.

An den gestrigen Aussagen von Herrlich lässt sich für mich schon Folgendes ableiten.
Im Herbst, spätestens aber zur Rückrunde, ist Herrlich aufgrund fehlenden Erfolges nicht mehr Trainer bei uns. Es reicht eben nicht mit ganz viel Betonung, den Mannschaftsgedanken hervorzuheben und dass sich das einzelne Individuum für die Mannschaft und den Verein zurücknehmen muss. Zuallererst einmal geht es schlicht und einfach um Fußball. Der neue Trainer muss der Mannschaft ein spielerisches Konzept verpassen, einen Plan mitgeben, Automatismen und Laufwege einstudieren und vor allem muss er in der Lage sein, die Spieler von seiner Idee Fußball spielen zu lassen zu überzeugen und zu begeistern. Das mit dem Mannschaftsgedanken kommt bei Erfolg dann ganz von allein.
Das packt der Heiko Herrlich nicht, das Ganze wird ihm hier nicht nur eine Nummer zu groß sein. Das habe ich auf der gestrigen Pressekonferenz an seinen Worten, seiner Mimik und Gestik ganz klar erkannt.

Mir tut es in der Seele weh, wie Calmunds Lebenswerk von einem Haufen Dilettanten sukzessive zerstört wird.

167

Samstag, 10. Juni 2017, 09:15

Vielleicht wird HH ja der neue Daum und in 30 Jahren forderst du diesen wieder vehement hier im Forum :LEV14 :LEV14

Anstatt den Mann mal ankommen und den vollen Support spüren zu lasssen, schwadronierst du hier schon iwelchen Kram. Kennst du diesen Mann und dessen taktische Arbeit?

Vielleicht solltest du mal dein reines Gewissen überprüfen lassen :LEV11
W11-2.Liga <= Deutscher Kicker-Meister 2016/2017 =>

Da geht er, ein großer Spieler. Ein Mann wie Steffi Graf! (Jörg Dahlmann zum Abschied von Lothar Matthäus)

168

Samstag, 10. Juni 2017, 09:16

Keller erzählte, dass er am Donnerstagabend einen Anruf von Heiko Herrlich erhalten habe, in dem ihn dieser um seinen Segen für den Wechsel nach Leverkusen bat. Herrlichs Vertrag beim Jahn hätte sich im Fall des Klassenerhalts um eine weitere Saison verlängert, also nur für ein weiteres Jahr in der dritten Liga. Durch den Aufstieg verlängerte sich der Vertrag nicht automatisch und es standen nach der Saison erst noch Gespräche zwischen dem Verein und Herrlich an. "Wir haben miteinander gesprochen und waren uns eigentlich einig. Aber dann kam leider Leverkusen dazwischen und Heiko Herrlich wollte diese Chance wahrnehmen", erläuterte Keller.

Von seinem Trainerstab will Herrlich laut Keller seinen Co-Trainer Nico Schneck gerne mit nach Leverkusen nehmen. Da werde man sich sicher auch einigen, er werde Schneck keine Steine in den Weg legen, erklärte Keller. Mit Leverkusen wurden im Zuge des Wechsels verschiedene Vereinbarungen getroffen. So wird die Bayer-Elf ein Testspiel in der Continental Arena gegen den Jahn bestreiten, zudem wird man in Zukunft noch intensiver in Sachen Leihen kooperieren. In der abgelaufenen Saison war mit Patrik Dzalto ja bereits ein Bayer-Akteur nach Regensburg ausgeliehen.

Den Spielern wurde die Nachricht am Freitagmorgen in einer Rund-Mail mitgeteilt. "Grundsätzlich enttäuscht, verwundert und überrascht" seien die Reaktionen der Spieler laut Keller ausgefallen.

>http://www.idowa.de/inhalt.ssv-jahn-rege…4a89570d66.html

169

Samstag, 10. Juni 2017, 09:23

Warum sollte Herrlich es hier nicht packen?
Alle umjubeln Nagelsmann, der erst seine erste Saison im Profifußball hinter sich hat und sprechen dann Herrlich die Qualifikation und das Können ab!? :LEV11
Herrlich hat mit Jugendteams, beim DFB, Regionalliga und 3. Liga gearbeitet und da sicherlich nicht immer Erfolg gehabt. Hatte den Bosz bei Ajax? Ist er Meister geworden oder hat die EL gewonnen?
Man sollte Menschen, und das sind bekanntlich auch Trainer, zugestehen, dass sie lernen und sich so über die Zeit ihrer Karriere weiterentwickeln. Es liegt auch manchmal an dem Team, dass Erfolg nicht immer realisierbar ist. Der hier hoch geschätzte Osram ist bei Schalke krachend gescheitert.

Deswegen, Herrlich eine ehrliche Chance geben, die Mannschaft unterstützen und auf herrlichen *Achtung Wortspiel* und erfolgreichen Fußball hoffen.

170

Samstag, 10. Juni 2017, 09:33

Der hier hoch geschätzte Osram ist bei Schalke krachend gescheitert.


Und 94/95 bei Eintracht Frankfurt.
Und 99/00 bei Benfica Lissabon.
Und 06/07 bei Borussia Mönchengladbach.

171

Samstag, 10. Juni 2017, 10:54

Mikar68 alias Der Postillon auf werkself.de, ich vermisse die Forderung nach Christoph Daum in deinem letzten Beitrag. Bayer Fan kannst du nicht wirklich sein oder? Auch wenn Herrlich sicher nicht die Premiumlösung ist hat er eine faire Chance verdient, hier hat wohl hoffentlich niemand daran geglaubt das uns nächste Saison ein Mou, Pep oder Allegri trainiert.
"Schluss mit Komfortzone: Völler raus!"

Niemals Meister
tut so weh
scheiß egal
SVB!

172

Samstag, 10. Juni 2017, 11:13

Vielleicht wird HH ja der neue Daum und in 30 Jahren forderst du diesen wieder vehement hier im Forum :LEV14 :LEV14

Anstatt den Mann mal ankommen und den vollen Support spüren zu lasssen, schwadronierst du hier schon iwelchen Kram. Kennst du diesen Mann und dessen taktische Arbeit?

Vielleicht solltest du mal dein reines Gewissen überprüfen lassen :LEV11
Mikar68 alias Der Postillon auf werkself.de, ich vermisse die Forderung nach Christoph Daum in deinem letzten Beitrag. Bayer Fan kannst du nicht wirklich sein oder? Auch wenn Herrlich sicher nicht die Premiumlösung ist hat er eine faire Chance verdient, hier hat wohl hoffentlich niemand daran geglaubt das uns nächste Saison ein Mou, Pep oder Allegri trainiert.


Das was ich hier schreibe muss niemanden gefallen, um Gottes willen. Es ist meine Meinung, sie ist sehr wohl überlegt und dazu stehe ich.

Was die Geschichte mit Daum anbetrifft, ohne jetzt auf fußballerische Details einzugehen, Herrlich fehlt schon mal, wie auch schon bei Korkut, die alles entscheidende Grundkomponente und die lautet Charisma. Also die Fähigkeit, bzw. die Eigenschaft, durch Außendarstellung sein Umfeld für eine Sache zu begeistern. Dafür kann er nichts, das ist halt nicht Teil seiner Persönlichkeit. Ich hatte im Gegensatz zu Völler nach der Pressekonferenz nicht das Gefühl, dass hier zur neuen Saison die Post abgehen wird.

Heiko Herrlich ist mit Sicherheit, trotz seiner extrem christlichen Einstellung, ein feiner Kerl. Und eine Kämpfernatur ist er mit Sicherheit auch, seinen größten Kampf hat er mit Bravour gewonnen. Dafür gebührt ihm Respekt und Anerkennung.
Wir hätten jetzt aber Typen wie Klopp, Tuchel oder Daum gebraucht, die es verstehen, das ganze Umfeld in Aufbruchsstimmung zu versetzen und von denen man weiß, dass sie auch in sportlicher Hinsicht funktionieren.

Ich finde daher, dass wie so oft bei uns in den letzten Jahren, eine große Fehlentscheidung in der wichtigsten Personalie getroffen worden ist. Ihr werdet es erleben, das garantiere ich euch hiermit mit der vollsten Überzeugung. Das hier war die letzte Patrone, die uns zur Verfügung stand, um kurzfristig wieder ganz oben anzugreifen. Leider war es ein Blindgänger.

173

Samstag, 10. Juni 2017, 11:30

Ich sehe die Verpflichtung von Herrlich eher kritisch. Aber seine 100 Tage soll er bekommen. Ich habe das Spiel von Fortuna gegen Regensburg gesehen und da war die Leistung seiner Mannschaft durchaus überzeugend.

Wenn sein Schwerpunkt die mannschaftliche Geschlossenheit ist, meiner wäre die Verhinderung von langdauernden Formtiefs weiter Teile der Mannschaft. Das mal 2-3 Jungs ihre Tage haben ist ja ok, aber müssen die ihre Menstruationen immer voll durch synchronisieren?
Registrierungsdatum
Donnerstag, 30. November 2006, 15:01

174

Samstag, 10. Juni 2017, 11:45

Vielleicht wird HH ja der neue Daum und in 30 Jahren forderst du diesen wieder vehement hier im Forum :LEV14 :LEV14

Anstatt den Mann mal ankommen und den vollen Support spüren zu lasssen, schwadronierst du hier schon iwelchen Kram. Kennst du diesen Mann und dessen taktische Arbeit?

Vielleicht solltest du mal dein reines Gewissen überprüfen lassen :LEV11
Mikar68 alias Der Postillon auf werkself.de, ich vermisse die Forderung nach Christoph Daum in deinem letzten Beitrag. Bayer Fan kannst du nicht wirklich sein oder? Auch wenn Herrlich sicher nicht die Premiumlösung ist hat er eine faire Chance verdient, hier hat wohl hoffentlich niemand daran geglaubt das uns nächste Saison ein Mou, Pep oder Allegri trainiert.


Das was ich hier schreibe muss niemanden gefallen, um Gottes willen. Es ist meine Meinung, sie ist sehr wohl überlegt und dazu stehe ich.

Was die Geschichte mit Daum anbetrifft, ohne jetzt auf fußballerische Details einzugehen, Herrlich fehlt schon mal, wie auch schon bei Korkut, die alles entscheidende Grundkomponente und die lautet Charisma. Also die Fähigkeit, bzw. die Eigenschaft, durch Außendarstellung sein Umfeld für eine Sache zu begeistern. Dafür kann er nichts, das ist halt nicht Teil seiner Persönlichkeit. Ich hatte im Gegensatz zu Völler nach der Pressekonferenz nicht das Gefühl, dass hier zur neuen Saison die Post abgehen wird.

Heiko Herrlich ist mit Sicherheit, trotz seiner extrem christlichen Einstellung, ein feiner Kerl. Und eine Kämpfernatur ist er mit Sicherheit auch, seinen größten Kampf hat er mit Bravour gewonnen. Dafür gebührt ihm Respekt und Anerkennung.
Wir hätten jetzt aber Typen wie Klopp, Tuchel oder Daum gebraucht, die es verstehen, das ganze Umfeld in Aufbruchsstimmung zu versetzen und von denen man weiß, dass sie auch in sportlicher Hinsicht funktionieren.

Ich finde daher, dass wie so oft bei uns in den letzten Jahren, eine große Fehlentscheidung in der wichtigsten Personalie getroffen worden ist. Ihr werdet es erleben, das garantiere ich euch hiermit mit der vollsten Überzeugung. Das hier war die letzte Patrone, die uns zur Verfügung stand, um kurzfristig wieder ganz oben anzugreifen. Leider war es ein Blindgänger.
Woher weißt du das? Hast du ihn jemals persönlich gesprochen. Hast du seine ehmalige Spieler gefragt? Ich war heute Morgen im Regensburger Forum (gut Forum, ist ja wie hier, steht auch viel Scheiß), aber da sind sie A) sauer und B) haben einige Angst er würde Spieler mitnehmen (wie damals Weinzierl, als er nach Augsburg ging). Warum, weil er angeblich kein Charisma hat? Warum sollten Spieler in folgen?

Es ist ja okay, wenn du ihn blass findest. Interessiert aber keinen wirklich. Entscheidend ist was die Spieler von ihm halten und ihn Regensburg schien es funktioniert zu haben. Du steigst nicht zwei mal auf hintereinander auf, wenn du die Mannschaft nicht erreichst und hinter dich bringst. Also scheint er die Fähigkeit zu haben, eine Mannschaft/Menschen zu erreichen und dafür brauchst du u.a. auch Charisma.
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
Ich bin zu alt, um von der Angst vor dummen Menschen beherrscht zu werden. (Charlie Skinner)

175

Samstag, 10. Juni 2017, 11:59

Woher weißt du das? Hast du ihn jemals persönlich gesprochen. Hast du seine ehmalige Spieler gefragt? Ich war heute Morgen im Regensburger Forum (gut Forum, ist ja wie hier, steht auch viel Scheiß), aber da sind sie A) sauer und B) haben einige Angst er würde Spieler mitnehmen (wie damals Weinzierl, als er nach Augsburg ging). Warum, weil er angeblich kein Charisma hat? Warum sollten Spieler in folgen?

Es ist ja okay, wenn du ihn blass findest. Interessiert aber keinen wirklich. Entscheidend ist was die Spieler von ihm halten und ihn Regensburg schien es funktioniert zu haben. Du steigst nicht zwei mal auf hintereinander auf, wenn du die Mannschaft nicht erreichst und hinter dich bringst. Also scheint er die Fähigkeit zu haben, eine Mannschaft/Menschen zu erreichen und dafür brauchst du u.a. auch Charisma.
Ich wäre der Letzte, der sich nicht freuen würde, wenn du recht hättest und ich unrecht hätte. Dann stünde ich zwar (Herrlich spätestens Winterpause kein Trainer mehr bei uns) als Volltrottel da, das ändert aber nichts an der Tatsache, dass ich Fan dieses Vereins bin und bleibe, mich freue und auch leide. Allerdings gab es seit der Entlassung von Daum in der Trainerfrage von mir nicht eine einzige Fehleinschätzung zu den jeweiligen Trainer-Neuverpflichtungen – nicht eine einzige! Und dementsprechend selbstwusst habe ich mich geäußert und ich befürchte, dass ich wieder recht habe.

176

Samstag, 10. Juni 2017, 12:05

Also ich arbeite in einer extrem fußballverrückten Firma. Mein Chef hat selber in der 2. BL gespielt - ist mit einigen bekannten Trainern auch privat befreundet. Bei einem seiner Freunde würde Mikar glaube ich hyperventilieren :D .
Ein weiter Kollege war beruflich bei mehreren Bundesliga Vereinen tätig - sein Sohn Bundesliga Spieler ... also man kann schon sagen ... da ist Fachwissen vorhanden...

Obwohl ich der einzige Lev Fan in der Firma bin und der Rest FC Fans sind kam mein Chef sofort ins Büro als feststand wer neuer Trainer in Lev wird ... um mich zu informieren (knaller Chef).

Zuerst dachte ich: "Och nööö" ... was mich aber total überraschte war wie positiv überrascht mein Chef war. Da kam kein schlechtes Wort über den neuen Trainer nur Lob und Anerkennung.
Auch mein Kollege sagte: "Der Herrlich ist ein Guter."

Wenn zwei Fußballverrückte die nix mit dem Bayer am Hut haben nach der Vorstellung unseres neuen Trainers nicken und sagen "Nen guten aus dem Hut gezaubert" ... vielleicht ist man als Fan da einfach nicht objektiv genug?
Na klar hätte ich lieber einen Favre oder Tuchel hier gehabt ... aber ... et is wie et is ... die wollten nicht oder wir wollten nicht.

Für mich steht auf jeden Fall fest: Erreichen wir nächste Saison unsere Ziele nicht, dann muss Völler und Schade weg. Man darf mal mit nem jungen Trainer ein Risiko eingehen - aber wenn man das Gefühl hat, auf dem Trainerposten wird eigentlich nur noch gezockt, dann ist irgendwann auch mal Schluss mit Lustig.

Edit: Herrlich ist mir definitiv Lieber als Tedesco
W11 - 1. Liga - Europameister 2012 (W11 Liga 2)

Zitat (Reiner Calmund)

- "2000 Unterhaching, 2001 Daum, 2002 dreimal Zweiter, 2003 Abstiegskampf - da hätte ich auch mal einen Schöpferischen Gongschlag vertragen können."

177

Samstag, 10. Juni 2017, 12:05

Mich hat die PK auch nicht umgehauen, Herrlich war gemäß seiner Natur sehr zurückhaltend was bei Vielen natürlich die Euphorie etwas bremst. Das heisst allerdings noch lange nicht das er kein Charisma hat oder die Spieler im direkten Umgang nicht ausreichend motivieren kann, mMn. sind die Werte die er hier einbringen will und von den Spielern verlangt genau die richtigen bzw. das was unserer Truppe letztes Jahr gefehlt hat. Dazu hat er als Spieler eine durchaus ordentliche Vita gepaart mit seinem persönlichen Kampf gegen die Krankheit den er gemeistert hat, ich denke schon dass das er eine Person ist zu der man nicht nur als junger Spieler aufschauen kann. Wenn die eine oder andere Diva meint sich von einem Drittliga-Trainer nichts sagen lassen zu müssen und tschüss, ich hoffe wir schaffen es die faulen Äpfel schon im Rahmen der Kaderplanung loszuwerden damit gar nicht erst eine Anti-Fraktion innerhalb des Teams entstehen kann.

Abschließend noch ein Satz zu Christoph Daum, er hat in den letzten Jahren auch keine Erfolge mehr vorzuweisen und wäre mindestens ein genauso großes Risiko gewesen. Wer sagt uns, dass er nicht zu den Trainern gehört die die jüngsten Entwicklungen verschlafen haben und einfach nicht mehr up 2 date sind? Eine zweite oder dritte Amtszeit beim gleichen Verein geht außerdem selten gut. Herrlich garantiert sicher keinen Erfolg, aber das hätten auch Tuchel, Tedesco und Wagner nicht, also sollten ihm alle eine faire Chance geben und mitziehen.
"Schluss mit Komfortzone: Völler raus!"

Niemals Meister
tut so weh
scheiß egal
SVB!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »m1chL« (10. Juni 2017, 12:42)


178

Samstag, 10. Juni 2017, 12:09

Woher weißt du das? Hast du ihn jemals persönlich gesprochen. Hast du seine ehmalige Spieler gefragt? Ich war heute Morgen im Regensburger Forum (gut Forum, ist ja wie hier, steht auch viel Scheiß), aber da sind sie A) sauer und B) haben einige Angst er würde Spieler mitnehmen (wie damals Weinzierl, als er nach Augsburg ging). Warum, weil er angeblich kein Charisma hat? Warum sollten Spieler in folgen?

Es ist ja okay, wenn du ihn blass findest. Interessiert aber keinen wirklich. Entscheidend ist was die Spieler von ihm halten und ihn Regensburg schien es funktioniert zu haben. Du steigst nicht zwei mal auf hintereinander auf, wenn du die Mannschaft nicht erreichst und hinter dich bringst. Also scheint er die Fähigkeit zu haben, eine Mannschaft/Menschen zu erreichen und dafür brauchst du u.a. auch Charisma.
Ich wäre der Letzte, der sich nicht freuen würde, wenn du recht hättest und ich unrecht hätte. Dann stünde ich zwar (Herrlich spätestens Winterpause kein Trainer mehr bei uns) als Volltrottel da, das ändert aber nichts an der Tatsache, dass ich Fan dieses Vereins bin und bleibe, mich freue und auch leide. Allerdings gab es seit der Entlassung von Daum in der Trainerfrage von mir nicht eine einzige Fehleinschätzung zu den jeweiligen Trainer-Neuverpflichtungen – nicht eine einzige! Und dementsprechend selbstwusst habe ich mich geäußert und ich befürchte, dass ich wieder recht habe.
1. Hat das nichts mit Selbstbewusstsein zu tun, sondern mit Arroganz.

2. Und wie schon sagte, jeder Trainer wird am Ende wegen Erfolglosigkeit entlassen. Wer bei jeder Trainerverpflichtung sagt, der packt das nicht, hat am Ende immer Recht. Manchmal dauert es, wie bei Schmidt 2 1/2 Jahre, mal geht es schneller, wie bei Torkut 12 Wochen.
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
Ich bin zu alt, um von der Angst vor dummen Menschen beherrscht zu werden. (Charlie Skinner)

179

Samstag, 10. Juni 2017, 12:14

Zuerst dachte ich: "Och nööö" ... was mich aber total überraschte war wie positiv überrascht mein Chef war. Da kam kein schlechtes Wort über den neuen Trainer nur Lob und Anerkennung.
Auch mein Kollege sagte: "Der Herrlich ist ein Guter."

Wenn zwei Fußballverrückte die nix mit dem Bayer am Hut haben nach der Vorstellung unseres neuen Trainers nicken und sagen "Nen guten aus dem Hut gezaubert" ... vielleicht ist man als Fan da einfach nicht objektiv genug?
Also wenn man von der Konkurrenz gelobt wird, ist meist höchste Vorsicht geboten. :levz1

Edit: Herrlich ist mir definitiv Lieber als Tedesco
In dieser Hinsicht stimmen wir beide überein.

180

Samstag, 10. Juni 2017, 12:16

Mit der Verpflichtung hat sich der Verein eine große Chance eröffnet. Jetzt ist die GF gefordert, das Umfeld, die Spieler für den Neubeginn zu sortieren, die Auswahl für den Erfolg mit der Chance zu sichern.

Trump-Typen, verkappte Ronaldo-Knaller, Narzissen und Tulpen sind auszusortieren......im Kader, um das Kader herum. Die Entourage, die Mitesser in dem Geschäft sind auf Distanz zu bringen. Das wäre die Aufgaben in den nächsten Wochen. Dann könnte die Chance richtig zum Erfolg gebracht werden.

Zurzeit sind neben Ihnen 4 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

4 Besucher