Werbung
Werbung

Sie sind nicht angemeldet.

3 641

Freitag, 12. Oktober 2018, 08:28

Das ist ja nun so auch nicht richtig. Die Aufstellung gegen Dortmund war absolute Klasse, auch die Einstellung und die ersten Minuten! In der ersten HZ haben wir den BVB quasi an die Wand gespielt. Fällt das 3:0, anstatt der Pfosten, hätten wir das Spiel gewonnen. Dieses Spiel wurde vor allem durch die Bank entschieden. Favre hatte schlichtweg die bessere Bank, bei uns war - auch verletzungsbedingt - leider nicht viel möglich.

Gegen Larnaca hat HH in der HZ mit Alario und Brandt den Sieg eingewechselt.
Bei der Kondition gebe ich dir recht. Das den Jungs regelmäßig nach 70 Minuten die Puste ausgeht, kann ich auch nicht nachvollziehen.
Die Trennung von Völler und somit HH wird so schnell nicht passieren, es sei denn die nächsten drei Spiele gehen sang- und klanglos verloren.
Wir haben jetzt einige Einkäufe im Kader, die um die 20 Millionen (für uns sehr teure Transfers) gekostet haben und uns nicht konstant weiterbringen: z.B. Drago, Retsos, Volland (Paulinho nehme ich noch aus)

@der Schwatte .. Wenn ich mir Heikos Wechsel anschaue wüsste ich auch nicht was man da hätte noch viel besser machen können.
Woher nehmen hier eigentlich einige die Gewissheit, wenn das 3:0 gefallen wäre, dass wir dann dieses Spiel gewonnen hätten? Die Spieler haben in der 1. Halbzeit alles rausgehauen, den Dortmundern keine Luft zum Atmen gelassen. Ab Mitte der 2.Halbzeit musste die Mannschaft dieser nicht gerade ökonomischen Spielweise Tribut zollen. Da konnten dann die Dortmunder machen, was sie wollen. Dank unserem Trainer, der trotz unserer Verletztenmisere im defensiven Mittelfeld an seiner taktischen Grundordnung nichts ändert und dadurch individuelle Klasse auf der Bank schmoren lässt, kann die Mannschaft offensichtlich keine „Ruhepausen“ im Spiel einlegen. Wenn ich auf drei Hochzeiten tanze, kann ich doch im Spiel nicht permanent Vollgasfußball praktizieren. In bestimmten Spielsituationen ja, aber ich muss bei unserer individuellen Klasse, um Kraft zu sparen, auch mal den Ball in den eigenen Reihen zirkulieren lassen können, ohne die Spielkontrolle aus der Hand zu geben. Die 1. Halbzeit gegen Dortmund war die beste Halbzeit in der bisherigen Saison und sie war nur möglich, weil wir den Dortmundern permanent auf den Füßen standen. Als wir Mitte der 2. Halbzeit aufgrund unserer kräftezehrenden Spielweise nachlassen mussten, war Dortmund auf einmal uns in allen Belangen überlegen. Mit dieser Spielweise wirst du kein Spiel über 90 Minuten kontrollieren können, geschweige denn eine ganze Saison durchhalten, ohne die ambitionierten Ziele aus den Augen zu verlieren. Erfolgreichen und zugleich ökonomischen Fußball, der bei der heutigen Belastung der Profis unumgänglich ist, spielen zu lassen – dazu bedarf es Trainer einer anderen Kategorie.
Nur nochmal zur Erinnerung, wir haben die individuelle Klasse, um auch mal Ball und Gegner laufen lassen zu können.

Zum jetzigen Zeitpunkt wäre es natürlich unsinnig, noch den Trainer zu wechseln. Herrlich hat also noch seine Chance, bis zur Winterpause zu zeigen, dass er eine Trendwende zum besseren Fußball einleiten kann. Sollte es ihm allerdings bis zur Winterpause nicht gelingen, diese Trendwende einzuleiten, dann sollte man seitens der Vereinsführung endlich reagieren, das dann aber auf hohem Niveau.

3 642

Freitag, 12. Oktober 2018, 08:50

10 Spieltage mit diesem Trainer noch? Prost Mahlzeit!
Völler raus!

3 643

Freitag, 12. Oktober 2018, 10:17

10 Spieltage mit diesem Trainer noch? Prost Mahlzeit!
Das Problem ist halt, dass sich Trainer, die sich auf einem höheren Niveau befinden, als wir die letzten 16 Jahre verpflichtet haben, wenn überhaupt, nur mit Vorbereitung und nicht mittendrin bei uns einsteigen würden. Alles andere würde aufgrund der kommenden englischen Wochen auch keinen Sinn machen, weil dann nicht mehr trainiert, sondern nur noch regeneriert werden kann.

3 644

Freitag, 12. Oktober 2018, 10:53

“Bis zur Winterpause den Kontakt zu den ersten sechs herstellen.“

Sicherlich realistisch aktuell, aber für die Ansprüche von Bayer 04 zu wenig. Das ist ja in alle Richtungen auslegbar. Wie viel Punkte sind Kontakt?

3 645

Freitag, 12. Oktober 2018, 11:35

So viel ist tabellarisch ja noch nicht passiert. 7 Punkte Rückstand, aber dafür die 3 aktuell stärksten Mannschaften schon gehabt. Von daher sieht es gar nicht so schlecht aus.
w11 Liga1 2017/2018: Schwolow, Gikiewicz - Anton, Stark, Kempf, Callsen-Bracker, Akpoguma - Demirbay, Bentaleb, Schmid, Brandt, Robben, Jatta - Wagner, De Blasis, Onisiwo, Hrgota

3 646

Freitag, 12. Oktober 2018, 11:53

So viel ist tabellarisch ja noch nicht passiert. 7 Punkte Rückstand, aber dafür die 3 aktuell stärksten Mannschaften schon gehabt. Von daher sieht es gar nicht so schlecht aus.
Und genau dieses Denken ist seit Jahren unser Problem!!!!!!!!!

3 647

Freitag, 12. Oktober 2018, 12:06

So viel ist tabellarisch ja noch nicht passiert. 7 Punkte Rückstand, aber dafür die 3 aktuell stärksten Mannschaften schon gehabt. Von daher sieht es gar nicht so schlecht aus.

Na wenigstens kann ich diese Saison beruhigt einschlafen. In vielen Jahren zuvor waren wir in sehr vielen Spielen die bessere Mannschaft, und wurden unter Wert geschlagen, oder mussten Punkte abgeben weil dem Schiri unser Trikot nicht gefiel. Das ist in diesem Jahr bisher nicht so.
Wenn Du Frühstück am Bett haben willst, dann schlaf gefälligst in der Küche !!!

3 648

Freitag, 12. Oktober 2018, 12:16

So viel ist tabellarisch ja noch nicht passiert. 7 Punkte Rückstand, aber dafür die 3 aktuell stärksten Mannschaften schon gehabt. Von daher sieht es gar nicht so schlecht aus.

Oh man......was für eine Argumentation...
Völler raus!

3 649

Freitag, 12. Oktober 2018, 12:30

So viel ist tabellarisch ja noch nicht passiert. 7 Punkte Rückstand, aber dafür die 3 aktuell stärksten Mannschaften schon gehabt. Von daher sieht es gar nicht so schlecht aus.


Bremen, Leipzig und Hoffenheim sind noch nicht gewonnen...

3 650

Freitag, 12. Oktober 2018, 12:38

Vermutlich liegen wir zum Jahreswechsel 12 Punkte hinter Platz 4 aber "nur" 7 hinter Platz 6 oder 7. Das wird reichen um HH noch in den Frühling zu schleifen. Dann übernimmt Korkut noch mal.
„Schluss mit Komfortzone: Völler raus!“

3 651

Freitag, 12. Oktober 2018, 14:59

Vermutlich liegen wir zum Jahreswechsel 12 Punkte hinter Platz 4 aber "nur" 7 hinter Platz 6 oder 7. Das wird reichen um HH noch in den Frühling zu schleifen. Dann übernimmt Korkut noch mal.

Genau so schauts aus! Die Vergangenheit macht schlau.

3 652

Freitag, 12. Oktober 2018, 15:05

Oh ja. Und was einmal so war, wird auch immer wieder exakt so wiederkehren. So schaut's aus!

Ihr mit euren Glaskugeln. Widerlich.

3 653

Freitag, 12. Oktober 2018, 21:12

So viel ist tabellarisch ja noch nicht passiert. 7 Punkte Rückstand, aber dafür die 3 aktuell stärksten Mannschaften schon gehabt. Von daher sieht es gar nicht so schlecht aus.
Und genau dieses Denken ist seit Jahren unser Problem!!!!!!!!!

Was genau stimmt daran nicht?

Außer WOB zu Hause KANN man alle anderen Spiele verlieren, bzw unentschieden spielen!!!! Vielleicht nicht in der Art und Weise, aber von den Ergebnissen her schon.

Tabellarisch ist das also alles noch nicht so dramatisch, wie es hier von einigen gemacht wird.

Wichtig ist, ob die Truppe unter HH auch spielerisch die Kurve kriegt. Und dass die Mannschaft konditionell durchstartet.
Auf geht`s Bayer, kämpfen und siegen!

3 654

Freitag, 12. Oktober 2018, 22:40

Generell hast Du recht. Aber spielerisch waren selbst die Siege eher sehr dürftig. Ganz schlimm fand ich das Spiel in Freiburg. Das hatte schon was von Kellerduell. Gruselig. Mit der Leistung geht nach oben gar nichts.
Der Klügere kippt nach!

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher