Werbung
Werbung

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Werkself.de Fanforum Bayer 04 Leverkusen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

2 181

Sonntag, 6. Mai 2018, 12:40

Natürlich ist Herrlich nicht alleine Schuld an dieser Grottensaison (unnd nichts anderes ist sie, deutlich weniger Erfolg als mit dem Kader möglich und zunehmend auch schlecht anzusehender Fussball). Herrlichs Anteil würde ich irgendwo bei 20 % beziffern. Mehr Schuld sehe ich bei den Spielern, aber die kann man nun mal viel schlechter auswechseln als den Trainer, deshalb gibt es so oft Trainerwechsel (wenn auch nicht alle von Erfolg gekrönt sind). Die größte Schuld sehe ich bei der unambitionierten Führung, insbesondere bei Rudi Völler (Schade ist ja die komplette Saison nicht in Erscheinung getreten, der war de facto ja schon enteiert, er war die klassiche "lame duck", auch wenn diese Feststellung Anfang dieser Saison noch hier im Forum Schnappatmung verursachte).

Aber das bei einigen hier aufscheinende Argumentationsmuster :"Wur hatten die letzten 10 Jahre mit keinem Trainer so richtig Erfolg, also kann es auch diesmal nicht am Trainer liegen", ist unvollständig. Es kann nicht alleine am Trainer liegen, aber nur weil in der Vergangenheit etliche Male ungeeignete Trainer geholt wurden, muss Herrlich nicht der richtige Trainer sein. Und wir haben die letzten 10 Jahre überwiegend falsche Trainer geholt. Welche Erfolge hatte bspw. Dutt, nachdem er uns verlassen hat ? Welche Topvereine buhlen um Roger Schmidt ? Wer bemüht sich um Sami ? Wer hält Labbadia für einen Erfolgstrainer ? Waren die alleine an ihrem Misserfolg Schuld ? Nein, aber sie waren eben mit daran Schuld. Der Cheftrainer hat immer einen großen Einfluss auf die Mannschaft, sonst könnte man ja eine Vogelscheuche an den Rand stellen oder ganz auf ihn verzichten.

Und wenn man diese Saison sieht, die taktischen Missgriffe (Dreierkette ...), die fehlende Einstellung in vielen Spielen von Beginn an, dann erreicht Herrlich die Mannschaft nicht oder nicht mehr richtig. Und dass wir klar hinet Schalke und voraussichtlich hinter Hoffenheim landen (die haben die drei besten Spieler verloren und einen Kader mit halb so vile Talent wie wir), dann läuft da was schief.

Natürlich kann niemand beweisen, dass wir mit Tedesco erfolgreicher wären, ich bin davon zu 100 Prozent überzeugt. Der steht mit einem schlechteren Kader 8 Punkte vor uns und ist Vitzemeister. Die hatten letzte Saison auch eine Grottensaision wie wir. Und viel Vertragszoff im Kader. Natürlich spielt er keinen schön anzusehenden Fussball, wie sollte er auch auch mit dem Kader. Ist Herrlichs Fussball schöner anzusehen ? Das halte ich für eine Autosuggestion a la BigB, um eine frühere Fehleinschätzungg des Trainers nicht korrigieren zu müssen. Da wiird so lange nach irrelevanten (und noch nicht einmal zutreffenden) Kriterien gesucht, bis die frühere Feleibschätzung dann doch die zutreffende Analyse eines Fachmannes war.

Letztendlich kaprizieren sich die Befürworter von Herrlich auf (meines Erachtens - nicht böse gemeint) Scheinargumente:
# Es ist kein besserer Trainer verfügbar - gint es eigentlich noch ein vernichtenderes Urteil über Herrlich
# Andere Trainer hatten hier auch nie Erfolg (Heynckes und Sascha schon und ganz früher haben wir mit schlechteren Mannschaften sogar mal zwei Titel geholt)
# Ich will Tedescos unansehnlichen Fussbal nicht sehen (wo wahrt ihr bei der Hälfte aller Heimspiele dieser Saison ?
# Ihr Kritiker im Forum seid alls so shice und negativ und habt im realen Leben nur Misserfolg etc. (gar kein Argument, vermutlich weil man selber keins hat).

Herrlich zu feuern ist die einzig richtige und konsequuente Maßnahme, die nicht alle Probleme löst, aber unabdingaber Voraussetzung für eine erfolgreichere kommende Saison ist. In der man auch häufiger schönen Fussball sehen kann als in dieser. Herrlich ist ein netter Kerl und nachgewiesen ein guter Jugentrainer und Drittligatrainer, seine Tauglichkeit für die erste oder zweite Liga hat er bisher nicht nachgewiesen, insbesondere diese Saison sprichht dagegen. Natürlich können wir auf das Prinzip Hoffnung setzen, aber das ist mir zu wenig. Die Position des Cheftrainers muss ambitioniert und mit den bestmöglichen Erfolgsaussicht besetzt werden.

# Es ist kein besserer Trainer verfügbar - gint es eigentlich noch ein vernichtenderes Urteil über Herrlich

Welchen Trainer würdest Du holen ? Mach mal paar Vorschläge

# Andere Trainer hatten hier auch nie Erfolg (Heynckes und Sascha schon und ganz früher haben wir mit schlechteren Mannschaften sogar mal zwei Titel geholt)


Welchen Trainer sollten wir verpflichten, um Erfolg zu haben ? Mache mal ein paar Vorschläge !! Realistische keine Trainer, die wir sowieso nie kriegen würden.

JA wir haben den UEFA Cup geholt und ja wir haben den DFB Pokal geholt.
Nur das Niveau selbst in der Europa L. ist ein ganz anderes als damals. Aktuell Atl. Madrid gegen Arsenal London im Halbfinale. Das könnte auch ein Champions L. Viertelfinale sein.
Wir haben damals gegen Esp. Barcelona gewonnen. Im Halbfinale Werder Bremen......

Im DFB Pokal Finale taten wir uns schwer gegen die Hertha Amateure. Heute wollen auch alle große Mannschaften den DFB Pokal holen. Die Hertha Amateure kämen heute niemals mehr so weit.

Du vergleichst Äpfel mit Birnen.



Nagelsmann, Favre, van Gaal, Wenger
Wenn man 20 Mio für einen Jugendlichen ausgibt, sollte man 10 Mio für die wichtigste Position überhaupt ausgeben können!

Hauptsache, keinen überforderten und resignierenden Langweiler!

2 182

Sonntag, 6. Mai 2018, 13:19

Diese Saison ist 3-4 Siege besser als die letzte. Ohne Dreifachbelastung, ohne Stinkstiefel, lächerlich. Nico Kovac hat auch Bayer Vergangenheit, Anfang ebenso. TRAINER hätte es also gegeben. Heiko ist ein netter Loser, der passt natürlich besser zu Loserkusen.
Niko Kovac dürfte spätestens im Winter wieder auf dem Markt sein. Der hat in seiner Karriere noch deutlich weniger gerissen als Heiko Herrlich.

Markus Anfang hat bislang auch nur 2. Liga trainiert. Da erkenne ich bislang auch nichts, was ihn besser qualifiziert als Heiko Herrlich.

Und einen Fußball wie Schalke ihn mit Tedesco spielt, will ich hier nicht sehen. Das ist grausam.

Niko hat einen Fastabsteiger zweimal hintereinander ins Pokalfinale gebracht und substanziell nach oben in der Tabelle. Anfang hat eine Klasse höher Erfolg mit seiner Mannschaft und war mit Bayer04 schon Deutscher Meister. Du liegst komplett falsch mit deiner Einschätzung.
Und wie oft ist Niko Kovac aufgestiegen? Zweimal Pokalfinale ist schön, gewinnen werden sie wohl keins davon. Das hat Labbadia auch geschafft. Und wieso hätte er überhaupt zu uns wechseln sollen? Erstmal abwarten, wie Kovac bei den Bayern abschneidet. Ich tippe auf Klinsmann 2.0.

Wenn Anfang so ein toller Trainer ist, wieso geht er dann zu einem Absteiger und nicht nach Dortmund? Wieso gibt er so einen Wechsel bekannt, während sein Team um den Aufstieg kämpft und theoretisch auf seinen kommenden Arbeitgeber hätte treffen können? So einen brauche ich hier nicht.
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

2 183

Sonntag, 6. Mai 2018, 13:45

Bin jetzt seit Anbeginn dieses Forums dabei....früher auch viel schreibend, die letzten Jahre weitestgehend lesend. Dieses Forum hat mittlerweile ein so niedriges fachliches aber auch intellektuelles Niveau erreicht, dass ich mich hier nun vollends zurückziehen werde. Ich glaube, da bin ich nicht der erste der Alteingesessenen, mit denen man zwar nicht immer einer Meinung war, aber wenigstens kontrovers diskutieren konnte.
Mit intellektuellen Tieffliegern wie ‚benderforever‘ und Konsorten will ich mich einfach nicht mehr auseinandersetzen müssen. Auch nicht lesend passiv. Dafür ist mir meine Zeit zu kostbar. Die unreflektierte alles zerfleischen wollende Shitstorm-Society ist halt auch hier nun angekommen....Ihr seid zu bedauern.....Tschüss, auf Nimmerwiedersehen und hoffentlich fallt ihr mit Eurer Anti-Scheiß-Art in der realen Welt irgendwann mal so richtig kräftig auf die Schnauze...ich würde es von Herzen gönnen!!!


:bayerapplaus :bayerapplaus :LEV3

Kann ich voll und ganz nachvollziehen, nur überlässt man dieses ehemals ganz passable Forum, den ganzen Vollpfosten, welche permanent nachrücken.
Es ist einfach traurig, dass es wie du bereits anmerktest mittlerweile derart viele Tiefflieger gibt, die ihren wöchentlichen Alltagsfrust im Internet auskotzen.
Und es wird von Woche zu Woche schlimmer :(

Hinzu kommt, dass es keinerlei Moderation gibt, die den ewigen Stänkerern mal ordentlich in den Allerwertesten treten oder sie kurz und knapp rausschmeissen!

2 184

Sonntag, 6. Mai 2018, 13:50

Bin jetzt seit Anbeginn dieses Forums dabei....früher auch viel schreibend, die letzten Jahre weitestgehend lesend. Dieses Forum hat mittlerweile ein so niedriges fachliches aber auch intellektuelles Niveau erreicht, dass ich mich hier nun vollends zurückziehen werde. Ich glaube, da bin ich nicht der erste der Alteingesessenen, mit denen man zwar nicht immer einer Meinung war, aber wenigstens kontrovers diskutieren konnte.
Mit intellektuellen Tieffliegern wie ‚benderforever‘ und Konsorten will ich mich einfach nicht mehr auseinandersetzen müssen. Auch nicht lesend passiv. Dafür ist mir meine Zeit zu kostbar. Die unreflektierte alles zerfleischen wollende Shitstorm-Society ist halt auch hier nun angekommen....Ihr seid zu bedauern.....Tschüss, auf Nimmerwiedersehen und hoffentlich fallt ihr mit Eurer Anti-Scheiß-Art in der realen Welt irgendwann mal so richtig kräftig auf die Schnauze...ich würde es von Herzen gönnen!!!

Alles verständlich, aber Deine Schlussfolgerung ist bedauerlich. Du sagst es doch selbst: bedauern soll man die Schießbudenfiguren hier, nicht vor ihnen kapitulieren.
A foolish consistency is the hobgoblin of little minds.
(Ralph W. Emerson)

2 185

Sonntag, 6. Mai 2018, 14:29

Wir sind immer noch auf einem internationalen Platz was unser Saisonziel war, wenn das nächste Woche erreicht wird ist da erstmal nichts zu beanstanden.

Der Trainermarkt gibt nicht viel her, die Big Player wollen nicht zu uns, was bleibt uns da?

Konstanz ist die Antwort.


Herrlich ist kein Jürgen Klopp jedoch weise ich darauf hin dass auch Klopp in seiner ersten Saison beim BVB die Europa League sogar verpasst hatte, doch man hielt an ihm fest.

Eine erfolgreiche Mannschaft muss zusammen wachsen, Erfolge sind immer die logische Konsequenz aus konstanter Teamarbeit (ausser bei Bayern, das schaftt fast jeder Trainer).

Wir haben zu oft in den letzten Jahren das Glück bei neuen Trainern gesucht, viele Heilsbringer und Großmäuler waren dabei und sind gescheitert.

Ich empfinde HH als ehrlichen, authentischen, bescheidenen und auch ernstzunehmenden Trainer, noch gibt es keinen Grund die Reissleine zu ziehen.
Opladen ist LEVERKUSEN! Ihr seid nur ein Kneipenviertel!
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Pro Eingliederung von Schildgen, Leichlingen, Langenfeld, Burscheid, Monheim und Odenthal ins Leverkusener Stadtgebiet!

2 186

Sonntag, 6. Mai 2018, 14:41

Ich bin sehr froh, dass wir nächstes Jahr wieder international spielen werden. Das hätte diese Saison auch ganz anders ausgehen können, wenn man bedenkt, dass die Mannschaft umgekrempelt wurde. Da hat Herrlich einen tollen Job gemacht.
Es ärgert mich nur, dass wir weiterhin unnötig Punkte abgegeben haben.

Nächstes Jahr kann man dann schon erwarten, dass es konstanter läuft, was die Leistungen angeht. Es werden uns nicht viele Spieler verlassen, die dieses Jahr oft gespielt haben. Man kann also weiter an Feinheiten arbeiten (dass wir innerhalb eines Spiels mehrere Systeme spielen gab es schon sehr lange nicht mehr) und Herrlich wird dann auch wissen, wo der Schuh noch drückt und dann wird dementsprechend der Kader erweitert.
W11-Liga 3

2 187

Sonntag, 6. Mai 2018, 14:43

Wenn Anfang so ein toller Trainer ist, wieso geht er dann zu einem Absteiger?

Weil den Job, Kaiserslautern nach ganz unten zu bringen, schon andere für ihn erledigt haben.
Bayer 04 Leverkusen.
Weil seit 1904 drin ist, was drauf steht.

2 188

Sonntag, 6. Mai 2018, 15:09

Akso die Schiessbudenfiguren hier im Forum teilen sich glaube ich recht gleichmäßig auf unter denen, die Herrlich als den richtigen Trainer empfinden, und denen, die das nicht tun.

Und Kritik an Herrlich und unserem Verein im allgemeinen wollen ausgerechnet diejenigen brandmarken, die außer unserem Verein alles schlimm finden (alle Schiedsrichter, den DfB, Bayern München etc. etc.).

2 189

Sonntag, 6. Mai 2018, 15:39

Also diejenigen, die damit zufrieden sind, was HH aus diesem Kader – ohne jede internationale Doppelbelastung – rausgeholt hat, sollen bitte nie, nie wieder in kritischer Absicht so Begriffe wie Komfortzone oder fehlende Ambitionen verwenden – sie verkörpern selbige nämlich.

P.S. Und lasst doch bitte die Vergleiche mit letzter Saison stecken; das war ein sehr krasser Ausreißer nach unten für diesen Verein (nach 3 Jahren RS-Abnutzungsfußball mit Doppelbelastung). Im Vergleich dazu besser abzuschneiden, kann nun wirklich für diesen Kader nicht der Maßstab sein.

P.P.S. Wenn man denn momentan keinen besseren als HH bekommen kann (was niemand hier wirklich beurteilen kann), sollte man ihn natürlich auch nicht entlassen. Den Trainermarkt jedoch nicht dahingehend zu sondieren, ob man einen besseren bekommen kann, wäre absolut fahrlässig.

2 190

Sonntag, 6. Mai 2018, 15:52

Diese Saison ist 3-4 Siege besser als die letzte. Ohne Dreifachbelastung, ohne Stinkstiefel, lächerlich. Nico Kovac hat auch Bayer Vergangenheit, Anfang ebenso. TRAINER hätte es also gegeben. Heiko ist ein netter Loser, der passt natürlich besser zu Loserkusen.
Niko Kovac dürfte spätestens im Winter wieder auf dem Markt sein. Der hat in seiner Karriere noch deutlich weniger gerissen als Heiko Herrlich.

Markus Anfang hat bislang auch nur 2. Liga trainiert. Da erkenne ich bislang auch nichts, was ihn besser qualifiziert als Heiko Herrlich.

Und einen Fußball wie Schalke ihn mit Tedesco spielt, will ich hier nicht sehen. Das ist grausam.

Niko hat einen Fastabsteiger zweimal hintereinander ins Pokalfinale gebracht und substanziell nach oben in der Tabelle. Anfang hat eine Klasse höher Erfolg mit seiner Mannschaft und war mit Bayer04 schon Deutscher Meister. Du liegst komplett falsch mit deiner Einschätzung.
Und wie oft ist Niko Kovac aufgestiegen? Zweimal Pokalfinale ist schön, gewinnen werden sie wohl keins davon. Das hat Labbadia auch geschafft. Und wieso hätte er überhaupt zu uns wechseln sollen? Erstmal abwarten, wie Kovac bei den Bayern abschneidet. Ich tippe auf Klinsmann 2.0.

Wenn Anfang so ein toller Trainer ist, wieso geht er dann zu einem Absteiger und nicht nach Dortmund? Wieso gibt er so einen Wechsel bekannt, während sein Team um den Aufstieg kämpft und theoretisch auf seinen kommenden Arbeitgeber hätte treffen können? So einen brauche ich hier nicht.
1. Tedesco lässt nicht nur bedeutend erfolgreicher spielen, sondern aktuell auch deutlich schöner als wir


2. Warum holt Bayern dann Kovac und nicht Herrlich, wenn da doch kein Unterschied ist? Ich denke, bei Bayern sitzen absolute Fachleute und holen ihn nicht ohne Grund. Dein Argument mit den Erfolgen ist bei allen genannten absolut hinfällig. Herrlich hat am wenigsten von allen erreicht.


@Lucioforever: genau so ist es!
Diesen Sommer wird wahrscheinlich die letzte Chance Nagelsmann zu bekommen (wenn wir CL spielen und 1899 nicht), sofern Dortmund wirklich lieber Favre will. Diese Chance, sofern sie sich bietet, gilt es zu ergreifen.

2 191

Sonntag, 6. Mai 2018, 15:57

Bayern hat den Kovac geholt, weil ein gewisser Hoeneß wieder der Boss ist und der unbedingt das "mia san mia"-Gefühl weiter ausbauen möchte.
W11-Liga 3

2 192

Sonntag, 6. Mai 2018, 15:59

Was will ein Nagelsmann denn hier? Ziel Europaliga, am allerliebsten Champions League, und vom DFB-Pokal-Endspiel träumen kann er auch mit Hoffenheim. Der verbessert sich gegenüber dem Hopp-Verein nicht. Also gibt es keinerlei Anreiz in die Weltstadt Leverkusen mit der riesigen Fanbase zu kommen, die zum einem Champions League Spiel kaum das eigene Stadion voll bekommt, wenn die Gegner nicht Real Madrid oder Barcelona heißen.

2 193

Sonntag, 6. Mai 2018, 15:59

Es gibt im Sommer 2018 für absolut niemanden eine Möglichkeit, Nagelsmann zu bekommen, da Hopp ihn auf gar keinen Fall freigeben will/wird. Daher sollte man sich unbedingt für Sommer 2019, wenn er eine Ausstiegsklausel hat, um ihm bemühen.

Er wird/würde sich sicherlich versuchen, sich recht lange seine Optionen offenzuhalten, da er sich wohl eher bei Bayern oder Dortmund sieht, aber wenn dort und anderen Big Playern kein Bedarf besteht, könnte ich mir schon vorstellen, dass wir eine Chance hätten – wenn wir uns denn frühzeitig und hartnäckig um ihn bemühen sollten (woran ich bei der anscheinend vorhandenen Zufriedenheit mit HH / allgemeinen Genügsamkeit und falsch verstandenen „Seriosität“ der Vereinsführung überhaupt nicht glaube; es sei denn Boldt, den ich als sehr ehrgeizig einschätze, hätte nach der jüngsten Berufsbezeichnungsrochade tatsächlich mehr Einfluss auf diese Entscheidungen als vorher).

2 194

Sonntag, 6. Mai 2018, 16:01

Also diejenigen, die damit zufrieden sind, was HH aus diesem Kader – ohne jede internationale Doppelbelastung – rausgeholt hat, sollen bitte nie, nie wieder in kritischer Absicht so Begriffe wie Komfortzone oder fehlende Ambitionen verwenden – sie verkörpern selbige nämlich.


Wie ist denn deine Erwartung bzw. an welchen Kriterien willst du die festmachen? Wenn ich mich mal an Fakten orientiere, würde ich als grundlgegend die finanziellen Möglichkeiten für die Saison zugrunde legen:
http://fussball-geld.de/wp-content/uploa…son20162017.jpg

Frag bitte mal Gladbach oder Wolfsburg, ob die mit uns tauschen wollen? Die müssten ja eigentlich mit um die CL spielen!
Ich würde mal behaupten, dass wir die letzten Jahre über unseren Möglichkeiten gespielt haben und das Optimum herausgeholt haben. Daraus jetzt einen Anspruch für alle Zeit einzufordern erschließt sich mir nicht, zumal es eher schwerer wird als leichter.
Das hat auch nichts mit Komfortzone zu tun, sondern mit einer realistischen Einschätzung unserer Möglichkeiten. Klar würde ich mich über eine CL-Teilnahme oder sogar einen Titel freuen, aber ich rede auch nicht alles schlecht, weil wir 5. sind und damit noch immer über unserern finanziellen Möglichkeiten spielen.


P.S. Und lasst doch bitte die Vergleiche mit letzter Saison stecken; das war ein sehr krasser Ausreißer nach unten für diesen Verein (nach 3 Jahren RS-Abnutzungsfußball mit Doppelbelastung). Im Vergleich dazu besser abzuschneiden, kann nun wirklich für diesen Kader nicht der Maßstab sein.


Bin ich mit einverstanden, allerdings sollte es auch nicht der Anspruch sein, immer die CL erreichen zu müssen, wenn man von den finanziellen Möglichkeiten ausgeht, da sind andere Vereine einfach im Vorteil, wobei viele Gründe auch nicht beeinflussbar sind.

Die letzte Saison wird immer wieder herangezogen, weil man da sehr schön sehen kann, wie schnell es auch nach unten gehen kann. Niemand hat doch irgendwo behauptet, dass es nicht der Anspruch ist, unter die ersten 6 zu kommen. Genau da sehe ich uns! Wenn dir das nicht reicht, musst du langfristig wohl oder übel zu einem süddeutschen Verein wechseln.

2 195

Sonntag, 6. Mai 2018, 16:02

Was will ein Nagelsmann denn hier? Ziel Europaliga, am allerliebsten Champions League, und vom DFB-Pokal-Endspiel träumen kann er auch mit Hoffenheim. Der verbessert sich gegenüber dem Hopp-Verein nicht. Also gibt es keinerlei Anreiz in die Weltstadt Leverkusen mit der riesigen Fanbase zu kommen, die zum einem Champions League Spiel kaum das eigene Stadion voll bekommt, wenn die Gegner nicht Real Madrid oder Barcelona heißen.


Leverkusen ist von den finanziellen Möglichkeiten her auf jeden Fall über Hoffenheim anzusiedeln – was Nagelsmanns Leistungen bei 1899 umso bemerkenswerter machen.

2 196

Sonntag, 6. Mai 2018, 16:06

Also diejenigen, die damit zufrieden sind, was HH aus diesem Kader – ohne jede internationale Doppelbelastung – rausgeholt hat, sollen bitte nie, nie wieder in kritischer Absicht so Begriffe wie Komfortzone oder fehlende Ambitionen verwenden – sie verkörpern selbige nämlich.


Wie ist denn deine Erwartung bzw. an welchen Kriterien willst du die festmachen? Wenn ich mich mal an Fakten orientiere, würde ich als grundlgegend die finanziellen Möglichkeiten für die Saison zugrunde legen:
http://fussball-geld.de/wp-content/uploa…son20162017.jpg

Frag bitte mal Gladbach oder Wolfsburg, ob die mit uns tauschen wollen? Die müssten ja eigentlich mit um die CL spielen!
Ich würde mal behaupten, dass wir die letzten Jahre über unseren Möglichkeiten gespielt haben und das Optimum herausgeholt haben. Daraus jetzt einen Anspruch für alle Zeit einzufordern erschließt sich mir nicht, zumal es eher schwerer wird als leichter.
Das hat auch nichts mit Komfortzone zu tun, sondern mit einer realistischen Einschätzung unserer Möglichkeiten. Klar würde ich mich über eine CL-Teilnahme oder sogar einen Titel freuen, aber ich rede auch nicht alles schlecht, weil wir 5. sind und damit noch immer über unserern finanziellen Möglichkeiten spielen.


P.S. Und lasst doch bitte die Vergleiche mit letzter Saison stecken; das war ein sehr krasser Ausreißer nach unten für diesen Verein (nach 3 Jahren RS-Abnutzungsfußball mit Doppelbelastung). Im Vergleich dazu besser abzuschneiden, kann nun wirklich für diesen Kader nicht der Maßstab sein.


Bin ich mit einverstanden, allerdings sollte es auch nicht der Anspruch sein, immer die CL erreichen zu müssen, wenn man von den finanziellen Möglichkeiten ausgeht, da sind andere Vereine einfach im Vorteil, wobei viele Gründe auch nicht beeinflussbar sind.

Die letzte Saison wird immer wieder herangezogen, weil man da sehr schön sehen kann, wie schnell es auch nach unten gehen kann. Niemand hat doch irgendwo behauptet, dass es nicht der Anspruch ist, unter die ersten 6 zu kommen. Genau da sehe ich uns! Wenn dir das nicht reicht, musst du langfristig wohl oder übel zu einem süddeutschen Verein wechseln.



Hau doch ab nach Süddeutschland!
Billiges Totschlagargument unter deinem Niveau!

2 197

Sonntag, 6. Mai 2018, 16:08

Aber nicht von der Vereinsphilosophie her. Hier werden junge Talente ausgebildet, wie in Hoffenheim, um sie gewinnbringend zu verkaufen. Image zählt. Wenn du dann Leute auf Top-Niveau hast, mit denen du im sportlichen Wettkampf um die goldene Ananas spielen könntest, sind sie weg - ersetzt durch das nächste Talent. Aber ein Trainer will sich irgendwann etwas in seine Vita schreiben.

2 198

Sonntag, 6. Mai 2018, 16:09

Also diejenigen, die damit zufrieden sind, was HH aus diesem Kader – ohne jede internationale Doppelbelastung – rausgeholt hat, sollen bitte nie, nie wieder in kritischer Absicht so Begriffe wie Komfortzone oder fehlende Ambitionen verwenden – sie verkörpern selbige nämlich.


Wie ist denn deine Erwartung bzw. an welchen Kriterien willst du die festmachen? Wenn ich mich mal an Fakten orientiere, würde ich als grundlgegend die finanziellen Möglichkeiten für die Saison zugrunde legen:
http://fussball-geld.de/wp-content/uploa…son20162017.jpg

Frag bitte mal Gladbach oder Wolfsburg, ob die mit uns tauschen wollen? Die müssten ja eigentlich mit um die CL spielen!
Ich würde mal behaupten, dass wir die letzten Jahre über unseren Möglichkeiten gespielt haben und das Optimum herausgeholt haben. Daraus jetzt einen Anspruch für alle Zeit einzufordern erschließt sich mir nicht, zumal es eher schwerer wird als leichter.
Das hat auch nichts mit Komfortzone zu tun, sondern mit einer realistischen Einschätzung unserer Möglichkeiten. Klar würde ich mich über eine CL-Teilnahme oder sogar einen Titel freuen, aber ich rede auch nicht alles schlecht, weil wir 5. sind und damit noch immer über unserern finanziellen Möglichkeiten spielen.


P.S. Und lasst doch bitte die Vergleiche mit letzter Saison stecken; das war ein sehr krasser Ausreißer nach unten für diesen Verein (nach 3 Jahren RS-Abnutzungsfußball mit Doppelbelastung). Im Vergleich dazu besser abzuschneiden, kann nun wirklich für diesen Kader nicht der Maßstab sein.


Bin ich mit einverstanden, allerdings sollte es auch nicht der Anspruch sein, immer die CL erreichen zu müssen, wenn man von den finanziellen Möglichkeiten ausgeht, da sind andere Vereine einfach im Vorteil, wobei viele Gründe auch nicht beeinflussbar sind.

Die letzte Saison wird immer wieder herangezogen, weil man da sehr schön sehen kann, wie schnell es auch nach unten gehen kann. Niemand hat doch irgendwo behauptet, dass es nicht der Anspruch ist, unter die ersten 6 zu kommen. Genau da sehe ich uns! Wenn dir das nicht reicht, musst du langfristig wohl oder übel zu einem süddeutschen Verein wechseln.


Wer spricht denn von einem „Anspruch für alle Zeit“? Es geht um die konkrete Situation heute! Wir haben für unsere finanziellen Verhältnisse aktuell einen Kader mit enorm viel Talent, aus dem der Trainer einfach zu wenig macht.

Wenn du meine älteren Posts mal liest, würdest du feststellen, dass ich immer der Meinung war (und bin), dass hier aus den gegebenen Möglichkeiten seitens Scouting und Vereinsführung in der Regel sehr viel gemacht wurde und wir auch deshalb oft vor finanzkräftigeren Vereinen in der Tabelle landen konnten. Chapeau dafür, aber aktuell ärgert es mich einfach maßlos, dass wir trotz dieses extrem talentierten Kaders so eine Larifari-Saison spielen.

2 199

Sonntag, 6. Mai 2018, 16:13


1. Tedesco lässt nicht nur bedeutend erfolgreicher spielen, sondern aktuell auch deutlich schöner als wir


Das wage ich mal zu bezweifeln, oder definiere, was du unter schön verstehst!

Wir haben über die Saison gesehen 22% mehr Torschüsse als Schalke, 19% mehr gespielte Pässe, weniger gefoult und wesentlich mehr Ballbesitz im Mittel.

Das kommt meiner Vorstellung von "schön spielen" eher entgegen als wie Schalke irgendein Duseltor zu erzielen und sich dann hinten reinzustellen. Auch gestern hatten Sie wieder verdammt viel Glück bei beiden Toren und den Schiedsrichterentscheidungen, was uns im Moment fehlt. Das macht dann den Unterschied in der Tabelle aus.

2 200

Sonntag, 6. Mai 2018, 16:15

Aber nicht von der Vereinsphilosophie her. Hier werden junge Talente ausgebildet, wie in Hoffenheim, um sie gewinnbringend zu verkaufen. Image zählt. Wenn du dann Leute auf Top-Niveau hast, mit denen du im sportlichen Wettkampf um die goldene Ananas spielen könntest, sind sie weg - ersetzt durch das nächste Talent. Aber ein Trainer will sich irgendwann etwas in seine Vita schreiben.


Die Philosophie mag ähnlich sein, aber eben doch eine ganze Etage höher. Der Bayer hat z.B. auch schon oft genug lukrative Ablöse-Angebote für Spieler abgelehnt und investiert aktuell auch wesentlich mehr. Aber klar sind wir nicht das Ende der Nahrungskette. Es ist halt nur die Frage, ob Nagelsmann die Möglichkeit hat, zu einem solchen großen Verein zu wechseln. Wenn nicht, wäre LEV auf jeden Fall eine Verbesserung. Man muss sich ja auch nicht immer kleiner machen, als man ist.

Zurzeit sind neben Ihnen 4 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

4 Besucher