Werbung
Werbung

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Werkself.de Fanforum Bayer 04 Leverkusen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

581

Mittwoch, 21. Februar 2018, 15:40

https://www.tz.de/sport/fussball/bailey-…632299.amp.html

Auch wenn das mit Robben stimmt, aber trotzdem ziemlich respektlos ihm gegenüber, das dann auch so unverblümt erzählen. Klingt auch fast wie ein sich indirekt für Bayern anbieten, aber ich glaube so weit hat er wahrscheinlich gar nicht gedacht, sondern einfach unüberlegt was gesagt.


Also ich verstehe das eher so, dass wir davon ausgehen können das er noch eine Saison bei uns bleibt. Der Rest ist Fussballlyrik.


Warum auch nicht? Wir würden ihn doch nach dieser Saison gar nicht ziehen lassen.
Meine Ignore-Liste: benderforever, Tombay1969, levboy69, Mikar68, Caminos, Stammtisch Trainer, Stubbi

582

Mittwoch, 21. Februar 2018, 15:51

https://www.tz.de/sport/fussball/bailey-…632299.amp.html

Auch wenn das mit Robben stimmt, aber trotzdem ziemlich respektlos ihm gegenüber, das dann auch so unverblümt erzählen. Klingt auch fast wie ein sich indirekt für Bayern anbieten, aber ich glaube so weit hat er wahrscheinlich gar nicht gedacht, sondern einfach unüberlegt was gesagt.
Ich glaube soweit denkst aber auch nur du. Sorry
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
Ich bin zu alt, um von der Angst vor dummen Menschen beherrscht zu werden. (Charlie Skinner)

583

Mittwoch, 21. Februar 2018, 16:40

Bei SPOX ließt es sich eher wie sehr lange bei uns. Mindestens eine eher zwei oder drei Saisons die er noch bleibt.

584

Mittwoch, 21. Februar 2018, 17:02

Dieser "Sportjournalismus" ist einfach nur noch zum Verachten. Der gefühlt hundertste Artikel über einen hypothetischen Wechsel von Bailey, obwohl es nicht eine stichhaltige Grundlage dafür gibt.

Hauptsache man kann was schreiben. Und der Spieler wird dadurch noch abgelenkt und beeinflusst. Früher wurde berichtet, wenn es was gab. Heute wird so lange etwas in den Raum geworfen, bis alle genervt sind.

Oder Aubameyang, wochenlang Thema. Nun ist Batshuayi da und wieder geht das Spiel von vorne los, "Wird Chelsea ihn verkaufen?", "Möchte er überhaupt beim BVB bleiben?" Bla, bla, bla. Hauptsache Feuer legen.

585

Mittwoch, 21. Februar 2018, 18:12

Dieser "Sportjournalismus" ist einfach nur noch zum Verachten. Der gefühlt hundertste Artikel über einen hypothetischen Wechsel von Bailey, obwohl es nicht eine stichhaltige Grundlage dafür gibt.

Hauptsache man kann was schreiben. Und der Spieler wird dadurch noch abgelenkt und beeinflusst. Früher wurde berichtet, wenn es was gab. Heute wird so lange etwas in den Raum geworfen, bis alle genervt sind.

Oder Aubameyang, wochenlang Thema. Nun ist Batshuayi da und wieder geht das Spiel von vorne los, "Wird Chelsea ihn verkaufen?", "Möchte er überhaupt beim BVB bleiben?" Bla, bla, bla. Hauptsache Feuer legen.
Naja, ich sag mal so. Du hast Recht. Aber sein wir mal ehrlich, solang es Leute gibt, die das ständig verlinken, wird sich das nicht ändern. Ja der Sportjournalismus ist schei$e, aber er bedient die Meute, die es haben wollen. Ist wie mit der Henne und das Ei. Wer ist Schei$er, die, die das in Umlauf bringen, oder die die alles aufsaugen...

Jeder kann für sich die Frage selbst beantworten.

PS, ich glaube nicht, das sich Bailey durch ein Artikel vom TZ beeinflussen lassen wird. Und Feuer wird in Leverkusen auch nicht so leicht gelegt, Boldt und Völler sind da doch recht "cool" (im wahrsten Sinne des Wortes).
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
Ich bin zu alt, um von der Angst vor dummen Menschen beherrscht zu werden. (Charlie Skinner)

586

Mittwoch, 21. Februar 2018, 20:41

Ich sehe die Sache entspannt. Er hat noch lange Vertrag und falls ein Verein kommt der ihn unbedingt haben will muss er tief in die Tasche greifen. Außerdem ist Bailey noch lange nicht beim Optimum, er hat derzeit ein gute Phase und es macht Spaß ihn zuzusehen aber auch er wird mal schwächere Phasen haben. Die derzeitigen Gerüchte wenn man sie so nennen kann sind nur Lückenfüller für die schreibende Zunft um etwas unruhe bei uns zu verursachen da wir derzeit sehr gut in der Bundesliga mitspielen. Die denken sich natürlich darf so ein Spieler wie Bailey ja nicht bei Bayer04Leverkusen spielen diesen Pillendreher mit Null Tradition. So einer muss bei Bayern München oder dem BVB oder gleich bei Internationalen Top Klubs spielen für Bayer04 ist der zu schade. Leider lassen sich die Medien darauf ein ohne vorher abzuklären ob es wirklich diese Gerüchte gibt. Recherche gleich Null. Hoffe das er und das gesamte Team weiter eine gute Entwicklung machen. Transfergerüchte und Abgänge von Leistungsträgern gehören halt zu diesem Geschäft dazu.

587

Mittwoch, 21. Februar 2018, 21:00

Bei diesem Bericht war wenigstens ein konkretes Interview dabei (wobei, von wann ist das und wie sehr ist das "bearbeitet"...) - aber die Aussage ist doch eigentlich auch ganz erfreulich: er will sich hier auf höchster Bühe präsentieren und dann wenn es passt den nächsten Schritt machen.

Völlig normaler Karriereplan, wenn du ein Spieler mit potentiellem Weltklasseformat bist. Dann wirst du wohl mit 22, 23, spätestens 24 bei einem der Top10-Clubs spielen wollen. Was wir nicht sind. End of story. - Solange der Spieler keinen Dembele abzieht und nach einer Saison in den Streik tritt, wenn ihm sein Wunschwechsel nicht erlaubt wird... oh, Moment, das hatte er ja schon mal... aber er ist ja scheinbar auch ein wenig gereift seitdem. Auf und neben dem Platz.

Die Robben-Anekdote ist doch auch eher harmlos. Bailey ist 20, Robben 34. Der eine kommt, der andere geht. Man wird ja wohl noch sagen dürfen, dass man mal so gut sein will wie sein Vorbild. Bleibt ihm nur zu wünschen, dass sein Körper ein bisschen besser mitspielt als beim guten Arjen.

588

Donnerstag, 22. Februar 2018, 01:23

Dieser "Sportjournalismus" ist einfach nur noch zum Verachten. Der gefühlt hundertste Artikel über einen hypothetischen Wechsel von Bailey, obwohl es nicht eine stichhaltige Grundlage dafür gibt.

Hauptsache man kann was schreiben. Und der Spieler wird dadurch noch abgelenkt und beeinflusst. Früher wurde berichtet, wenn es was gab. Heute wird so lange etwas in den Raum geworfen, bis alle genervt sind.

Oder Aubameyang, wochenlang Thema. Nun ist Batshuayi da und wieder geht das Spiel von vorne los, "Wird Chelsea ihn verkaufen?", "Möchte er überhaupt beim BVB bleiben?" Bla, bla, bla. Hauptsache Feuer legen.
Naja, ich sag mal so. Du hast Recht. Aber sein wir mal ehrlich, solang es Leute gibt, die das ständig verlinken, wird sich das nicht ändern. Ja der Sportjournalismus ist schei$e, aber er bedient die Meute, die es haben wollen. Ist wie mit der Henne und das Ei. Wer ist Schei$er, die, die das in Umlauf bringen, oder die die alles aufsaugen...

Jeder kann für sich die Frage selbst beantworten.

PS, ich glaube nicht, das sich Bailey durch ein Artikel vom TZ beeinflussen lassen wird. Und Feuer wird in Leverkusen auch nicht so leicht gelegt, Boldt und Völler sind da doch recht "cool" (im wahrsten Sinne des Wortes).


Seit die gedruckte Presse quasi tot ist und durch die Online-Medien abgelöst wurde, wird dieses Problem nur schlimmer. Muss man sich mal vorstellen, wie oft jetzt schon über Bailey "berichtet" wurde und was er im Sommer evtl. vor hat. Obwohl es keinerlei Anhaltspunkte für irgendwas gibt. Vertrag bis 2022, kein Statement, kein öffentliches Interesse eines anderen Klubs. Aber die Begriffe Rekordablöse und England reichen schon, um daraus Woche für Woche etwas zu basteln. Dann geht man auf Stimmenfang bei ihm, seinem Stiefvater, Völler und Boldt. Bis die Ohren bluten. Immer die gleichen Fragen. Für mich ist das schon eine Form von Manipulation.

Wenn du ständig zu ungelegten Eiern befragt wirst, befasst du dich irgendwann automatisch damit.

589

Donnerstag, 22. Februar 2018, 09:19

https://www.tz.de/sport/fussball/bailey-…632299.amp.html

Auch wenn das mit Robben stimmt, aber trotzdem ziemlich respektlos ihm gegenüber, das dann auch so unverblümt erzählen. Klingt auch fast wie ein sich indirekt für Bayern anbieten, aber ich glaube so weit hat er wahrscheinlich gar nicht gedacht, sondern einfach unüberlegt was gesagt.



was soll daran bitte respektlos sein ...

590

Donnerstag, 22. Februar 2018, 09:42


Völlig normaler Karriereplan, wenn du ein Spieler mit potentiellem Weltklasseformat bist. Dann wirst du wohl mit 22, 23, spätestens 24 bei einem der Top10-Clubs spielen wollen. Was wir nicht sind. End of story. - Solange der Spieler keinen Dembele abzieht und nach einer Saison in den Streik tritt, wenn ihm sein Wunschwechsel nicht erlaubt wird... oh, Moment, das hatte er ja schon mal... aber er ist ja scheinbar auch ein wenig gereift seitdem. Auf und neben dem Platz.
Naja, ich glaube (wenn ich mich recht erinnere) war das so nicht ganz. Es ging nicht darum, das Leon Bailey unbedingt im Winter schon zu Bayer wollte, also anders als Dembele. Wenn ich mich recht erinnere, ging es in erster Linie um Leons Bruder (Kyle Butler) und Leon Bailey war sozusagen das Druckmittel. Der Stiefvater war nicht einverstanden wie Genk mit seinem Sohn (dem Bruder von Leon) umgegangen ist, da sie nicht wirklich an ihm interessiert waren (spielte nur für Genks Reserve). Und er hat gesagt, entweder er (Kyle Butler) spielt oder Leon geht. Am Ende gingen beide. Da wir aber nur Leon Bailey verpflichtet haben, haben wir dieses Problem (wohl) nicht.

Seit die gedruckte Presse quasi tot ist und durch die Online-Medien abgelöst wurde, wird dieses Problem nur schlimmer. Muss man sich mal vorstellen, wie oft jetzt schon über Bailey "berichtet" wurde und was er im Sommer evtl. vor hat. Obwohl es keinerlei Anhaltspunkte für irgendwas gibt. Vertrag bis 2022, kein Statement, kein öffentliches Interesse eines anderen Klubs. Aber die Begriffe Rekordablöse und England reichen schon, um daraus Woche für Woche etwas zu basteln. Dann geht man auf Stimmenfang bei ihm, seinem Stiefvater, Völler und Boldt. Bis die Ohren bluten. Immer die gleichen Fragen. Für mich ist das schon eine Form von Manipulation.

Wenn du ständig zu ungelegten Eiern befragt wirst, befasst du dich irgendwann automatisch damit.
Naja, so dramatisch sehen ich das bei Spieler-Transfers nicht. Was Trainerentlassungen angeht, da würde ich dir zustimmen, siehe Heiko Herrlich. 25 Spiele immer getroffen, dann mal zwei Spiele nicht, wovon "nur" eines verloren wurde und schon musste man Angst haben, das er bei ner Pleite gegen Hamburg gefeuert wird, weil die Presse eine "Krise" herbei redet.

Aber nicht bei Spieler-Transfers. Zu Transfers gehören drei Parteien und dazu zähle ich nicht die Medien. Ich glaube auch nicht, das Bailey jetzt denkt, weil die TZ berichtet hat, das Bayern München an ihm interessiert sei (wie andere hier), weswegen er sich ihnen anbiedern sollte. Auch glaube ich nicht, das Tah durch die Presse erfahren hat, das mal Scouts im Stadion waren, das wird er vorher schon vom Berater erfahren haben. Auch das Tah Barcelona toll findet, wird den Verein nicht aus der Bahn werfen, schon mal Interviews vorher autorisiert werden, wodurch Boldt/Völler die Aussage einordnen können. Bestes Beispiel Brandt. Seit zwei Jahren wird berichtet, das er zu Bayern geht. Brandt bleibt cool und spielt sein Stiefel runter, der Verein bleibt cool, Punkt. Die einzigen die durchdrehen, sind Fans, in dem sie das was die Presse verbreiten als Fakten erachten und Brandt in eine Schublade stecken (Siehe Spieler-Thread). Was zeigt, das bei einigen (ohne mich jetzt besser darstellen zu wollen) die Medienkompetenz nicht gerade ausgeprägt ist. Beispiel aktuell Bailey. Da wird ein Artikel mit recht sachlicher Überschrift, "Leverkusens Bailey äußert sich zu seinen Zukunftsplanungen", verlinkt und es passiert nichts. Man liest ihn und denkt, okay, ja, ist so, stimmt. Ganze 5 Stunde später findet jemand den selben Artikel (Wort für Wort) nur mit anderer (reißerische Überschrift) und konstruiert aus der Überschrift "Bailey der neuen Robben?" folgende These "Bailey der Nachfolger von Robben?"

Frage wo bzw. beim wem liegt ein Fehler vor? Beim Sender (Presse) oder beim Empfänger (Leser). Tipp: Baileys Wechsel zu Bayer lief nicht unproblematisch, wodurch er einen Ruf hat, was leicht dazuführt das Inhalts- und Beziehungsaspekt vermischt werden.
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
Ich bin zu alt, um von der Angst vor dummen Menschen beherrscht zu werden. (Charlie Skinner)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tapeworm« (22. Februar 2018, 09:47)


591

Donnerstag, 22. Februar 2018, 12:39

Bailey wird, sofern wir uns für die CL qualifizieren, noch laaange im Verein bleiben.
Dafür wird die Bayer AG schon sorgen :bayerapplaus
Der Werbewert Baileys ist derzeit unbezahlbar. Ich wüsste nicht, wann es das zuletzt gab. Bei Chicharito war es hauptsächlich (Süd)Amerika, aber momentan ist es völlig egal ob man Sky Sports UK oder FOX Sports schaut, im Zusammenhang mit der Bundesliga ist überall von BAYER Leverkusens Leon Bailey die Rede. Spätestens seit dem Aubameyang-Abgang ist er der absolute Star der Liga.
Ich will nicht sagen, dass er der beste Spieler der Bundesliga ist, aber die anderen kennt man halt schon. Entsprechend klein gehalten ist die Berichterstattung im Ausland.
Wir schlugen Juuuuuve,Baaarceloona und die Tüüürken sowieso...Liveeerpool und ManUnited, und in Glaaasgow war'n wir schon...

592

Donnerstag, 22. Februar 2018, 13:42

Ich verweise nochmals auf den SPOX Artikel.
Die Aussagen sind doch eindeutig und deutlich pro Bayer04 Leverkusen.

Er hat einen klaren Plan und diesen wird er umsetzen. Wenn ich ihn auf und neben dem Platz sehe ist er jetzt schon sehr reif, sehr cool, sehr geerdet und weiß was er will. Nur halt nicht im ICE Tempo.

Das wir jeden Tag Aufmerksamkeit bekommen durch ihn ist toll und kann nur helfen das wir besser werden.
Zumal er unheimlich viele junge Fans generieren wird. Fans die Fans von unserem Club werden....

593

Donnerstag, 22. Februar 2018, 17:56

Bailey wird, sofern wir uns für die CL qualifizieren, noch laaange im Verein bleiben.
Dafür wird die Bayer AG schon sorgen :bayerapplaus
Der Werbewert Baileys ist derzeit unbezahlbar. Ich wüsste nicht, wann es das zuletzt gab.
Mit Heung-Min Son und dem Werbepartner LG, vielleicht?! Würde erst mal die Sommertransferperiode abwarten, ob nicht doch ein schwerreicher Verein an die Tür klopft. Die lange Vertragslaufzeit ist für uns natürlich ein Pluspunkt, aber was heißt das Heutzutage noch.....

594

Donnerstag, 22. Februar 2018, 19:43

Das bedeutet heute leider echt nur noch, dass man so tun kann, also ob man ihn nicht verkaufen will/muss.

So lange streikende Profis keinerlei Konsequenzen befürchten müssen, außer die öffentliche Verbalklatsche sind gerade die Vereine, welche versuchen seriös zu wirtschaften ziemlich im Eimer.
Ich behaupte, dass Dortmund mehr Kohle hat als unser Verein und selbst die konnten es sich nicht leisten einen Dembele einfach zu suspendieren und auf der Tribüne versauern zu lassen - kurze Zeit später machte dann der Aubameirgendwas ebenso spirenzchen.
Einzig den Bayern traue ich in Deutschland zu, dass sie dann zum Spieler sagen "geh kacken", näher als auf der Tribüne kommst du dem Platz in den nächsten Jahren nicht mehr. Eben weil die finanziell so aufgestellt sind, dass sie keinen Spieler aus witschaftlichen Gründen verkaufen müssen.

Ein Hakan wurde bei uns gesperrt wegen dem Vertragswirrwar und ein Streikprofi kann sofort beim neuen Club auflaufen - eigentlich das falsche Signal bzw. keine einheitliche Linie.
Bin gespannt, ob sowas weiter einreißt ... ich hoffe nicht!
W11 - 1. Liga - Europameister 2012 (W11 Liga 2)

Zitat (Reiner Calmund)

- "2000 Unterhaching, 2001 Daum, 2002 dreimal Zweiter, 2003 Abstiegskampf - da hätte ich auch mal einen Schöpferischen Gongschlag vertragen können."

595

Donnerstag, 22. Februar 2018, 19:55

Warum? Viele Vereine behandeln mißliebige Spieler ähnlich und halten die vom Training der ersten Mannschaft fern durch Abschiebung in die Zweite/ als Leiharbeiter oder Trainingsgruppe II oder oder oder. Vom Kinderhandel mal ganz abgesehen...

596

Donnerstag, 22. Februar 2018, 20:13

Warum? Viele Vereine behandeln mißliebige Spieler ähnlich und halten die vom Training der ersten Mannschaft fern durch Abschiebung in die Zweite/ als Leiharbeiter oder Trainingsgruppe II oder oder oder. Vom Kinderhandel mal ganz abgesehen...
Nehme das Beispiel Aubameyang, Alter 28 wird dieses Jahr 29 Jahre alt, würdest Du ihn für ein Jahr auf die Tribüne
setzen?

Anzunehmender Wertverlust, also ist der Verein in einer Zwangslage....

597

Donnerstag, 22. Februar 2018, 20:41

Auch ein Fußballspieler sollte zumindest das Recht auf freie Auswahl seines Arbeitsplatzes haben, ohne dass der Arbeitgeber aufgrund diesesseines Wunsches ihm ein quasi "Berufsverbot" erteilt. Menschenrecht geht vor finanziellen Wert. Ich weiß, dass die Geldfetischisten dies anders sehen...

598

Donnerstag, 22. Februar 2018, 21:17

Menschenrecht geht vor finanziellem Wert?

In diesen Zusammenhang?
Ernsthaft?

Oh je...

599

Donnerstag, 22. Februar 2018, 21:18

Bosman Urteil.

600

Donnerstag, 22. Februar 2018, 21:20

Okay.
Hatte deinen Einwand anders interpretiert...