Werbung
Werbung

Sie sind nicht angemeldet.

5 081

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 16:31

Zitat

“So far he has been brilliant. I don’t know what footed he is because he is that good with both. The only way you can tell is if he takes a goal‑kick. I am impressed by his shot-stopping ability and the other thing I like about him is he gets on with the save. He doesn’t try to make it look flash.”

https://www.theguardian.com/football/201…QoDIhsrD45Ej3Ew

Viel geiler ist aber eigentlich der Kommentar eines Lesers unten drunter:

Zitat

He got rewarded, to my big surprise, with the Champonsleague and the place as Neuers likely successor.
Leno was finally ready to move out of the comfort zone he had in Leverkusen.
Da ist es wieder, das Ding was es angeblich ja gar nicht gibt. :LEV14

5 082

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 19:46

Wobei das in diesem Fall seine persönliche Komfortzone meint.

5 083

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 21:15

Oder die Tatsache, dass er hier unumstritten die Nummer eins war und nie einen wirklichen Konkurrenten hatte. Das ist jetzt anders.
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

5 084

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 11:17

Die Komfortzone ist in England angekommen, Rudi erobert Europa. :bayerapplaus
"Schluss mit Komfortzone: Völler raus!"

Niemals Meister
tut so weh
scheiß egal
SVB!

5 085

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 22:22

wahrscheinlich ist der Kommentar von nem Deutschen geschrieben worden.
Sieg in München nach 23 Jahren....meine Tochter ist 22......soll ich wirklich noch mal nachlegen ? :LEV7


groß- und kleinschreibung haben in einem forum nichts zu suchen

5 086

Gestern, 16:17

Großer Unsicherheitsfaktor gerade beim Spiel gegen Hasenhüttl...... Hat da richtige Patzer drin.
Auf geht`s Bayer, kämpfen und siegen!

5 087

Gestern, 17:02

"Leno erst stark, dann bitter - Hasenhüttls Joker bringen die Wende
Denn Leno, der in der 76. Minute bei einem Yoshida-Kopfball noch überragend pariert hatte (Longs Abstauber war dann zu Recht zurückgepfiffen worden), schenkte Hasenhüttl kurz vor Schluss die ersten, verdienten drei Punkte: Bei einem Konter schlug Hasenhüttls Joker Long eine hohe, weite Hereingabe von rechts ans linke Fünfmeterraumeck, wo Hasenhüttls Joker Austin ins leere Tor einnicken durfte - weil Leno unter dem harmlos wirkenden Ball durchgetaucht war (85.)." (kicker.de)

5 088

Gestern, 17:03

So viel zu Leno hat echt nochmal einen Schritt nach vorne gemacht :LEV14 Der hat immer noch dieselbe eklatanten Defizite wie bei uns. Der hat so riesige Probleme bei Flanken oder Ecken, unglaublich! Arsenal hat das Problem, dass sie 2 Keeper haben, die zwar ganz gut halten, aber immer wieder für Patzer gut sind. Heute ein Grund für die Niederlage.

5 089

Gestern, 18:00

Quatsch. Leno spielt ne super Saison und ist mit der Grund, dass Arsenal so gut da steht.
Nennt mich McLovin! - Superbad

5 090

Gestern, 19:00

So ein Riesenpatzer war das jetzt auch nicht, verschätzt sich etwas bei der Flanke zum 3:2, aber wenn er drinbleibt, ist es wahrscheinlich auch ein Tor.