Werbung

Werbung

You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Werkself.de Fanforum Bayer 04 Leverkusen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

2,821

Saturday, October 27th 2007, 11:28am

Ist ja auch nichts neues. Seit einiger Zeit wird sich ja schon vor den Spielen um Ausreden bemüht.
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

2,822

Saturday, October 27th 2007, 11:30am

Jetzt mal ernsthaft BigB. Waren ja früher öfters verschiedener Meinung. Aber das was Du hier in den letzten Wochen über unseren Fussballlehrer postest, hat Hand und Fuss. Kann ich zu 99,9% unterschreiben.

Was ist mit Dir passiert...?
"Wir sind zufrieden", schöner konnte man die Komfortzone nicht beim Namen nennen!
Völler raus!!!

2,823

Saturday, October 27th 2007, 11:37am

Ich halte, die Diskussion die MS mit Rudi losgetreten hat,
a) für unaufrichtig, weil Bayer04 wie alle anderen von den TV-Verträgen profitiert
b) weil die Verträge einstimmig von allen Bundesligisten akzeptiert wurden
c) für eine vorweggenommene Entschuldigung à la Fankfurt-Spiel
f) für eine Rechtfertigung für seinen 1-Mann-Sturm (Wenn Bulykin oder papa selbst jetzt nicht spielen dürfen, sind sie entweder grottenschlecht oder ihre Nase gefällt unserem Angsthasnetrainer nicht.

Schluss mit der idiotischen 42-Stunden-Debatte und powert euch gefälligst auf, um die am Boden liegenden Schwaben zu besiegen. Ein Unentschieden reicht nicht.

2,824

Saturday, October 27th 2007, 11:38am

Quoted

Original von Bob
Was ist mit Dir passiert...?


Ich bin frustriert. Wir treten seit Jahren auf der Stelle und sind wahrscheinlich das einzige Bundesligateam, dass Jahr für Jahr das gleiche Saisonziel ausgibt und keinerlei Anstalten macht, endlich mal weiter nach vorne zu kommen. Vielleicht ist das aber auch die Konstanz, die man haben wollte. Zufriedenstellend ist das für mich nicht.

Wenn so viel in einen Kader investiert wurde wie vor dieser Saison, dann würde ich auch gerne etwas mehr erwarten und nicht immer auf 2009 vertröstet werden.

Stattdessen sind wieder haufenweise Spiele dabei, in denen die Mannschaft weit unter ihren Möglichkeiten spielt. Und das obwohl sie kämpferisch bisher in jeder Partie ganz stark waren. Das sind einfach taktische Mängel, die unübersehbar sind.

Zusätzlich werden abermals junge Spieler völlig übergangen (Papadopulos, Faty etc.), andere öffentlich fertiggemacht (Gekas) und weiter andere dürfen monate- oder sogar jahrelang bescheiden spielen ohne Konsequenzen zu befürchten (Barnetta, Castro).

So, jetzt haut drauf, aber ich stehe dazu. Mir geht nur leider derzeit die Freude auf die Spiele ab.
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

This post has been edited 1 times, last edit by "BigB" (Oct 27th 2007, 11:38am)


2,825

Saturday, October 27th 2007, 11:43am

@ BigB

Hast vollkommen Recht. Mir geht es momentan ganz genauso. Trotz glänzender Ausgangsposition ist der Zug mal wieder ohne uns nach oben abgefahren. Leichtfertig, wie die Jahre zuvor, wurden/werden Punkte verschenkt.

Und das Schlimmste, jedes Jahr aufs Neue. Erstmal die Hinrunde versaubeuteln um dann in der Rückrunde mit viel Glück und Geschick, so gerade noch das Saisonziel zu retten.

Aber ich vergaß, bis 2009 ist ja noch was hin. Man könnte manchmal meinen, der meint, er dürfte vor 2009 gar nicht erfolgreicher sein.

Es ist absolut frustrierend sich das anzusehen zumal man genau weiß, es wird sich nichts ändern. Der Mann ist hier wie in Stein gemeisselt.
"Wir sind zufrieden", schöner konnte man die Komfortzone nicht beim Namen nennen!
Völler raus!!!

2,826

Saturday, October 27th 2007, 11:55am

Quoted

Original von Bob
Jetzt mal ernsthaft BigB. Waren ja früher öfters verschiedener Meinung. Aber das was Du hier in den letzten Wochen über unseren Fussballlehrer postest, hat Hand und Fuss. Kann ich zu 99,9% unterschreiben.

Was ist mit Dir passiert...?


jetzt mal ernsthaft, Bob - früher waren wir uns oft einig

was ist passiert ?

was BigB in den letzten Tagen so geschrieben hat, ist vielleicht nicht ganz zu 99,9 % (aber nahe dran) überzogene, einseitige, frustrierte, unfaire, wahrnehmungseingeschränkte und zugegebenermaßen teilweise witzige (weil völlig an den Suppenhaaren herbeigezogene) Kritik

(nichts für ungut BigB :LEV18 :LEV19)


was mich besonders nervt, ist, wie ihr

1.) gute Leistungen umdichtet (BigB schrieb bspw. davon, dass die Bayern uns jederzeit im Griff hatten)
2.) eine verbesserte Spielanlage gegenüber letztem Jahr völlig ignoriert
und
3.) niemals die 3 geklauten Punkte aus den letzen beiden Partien mit erwähnt, weil ihr einfach keine Lust habt, fair mit Skibbe umzugehen, da ihr zu genervt seid von letztem Jahr


Skibbe ist doch in vielen Punkten ein ganz anderer als letztes Jahr, das wird überhaupt nicht gewürdigt - stattdessen werden Maximalforderungen gestellt, an denen letztlich wahrscheinlich jeder Trainer - egal, wie er heißt - scheitern würde

This post has been edited 1 times, last edit by "lupo" (Oct 27th 2007, 11:57am)


2,827

Saturday, October 27th 2007, 11:59am

Quoted

Original von lupo
was mich besonders nervt, ist, wie ihr

1.) gute Leistungen umdichtet (BigB schrieb bspw. davon, dass die Bayern uns jederzeit im Griff hatten)
2.) eine verbesserte Spielanlage gegenüber letztem Jahr völlig ignoriert
und
3.) niemals die 3 geklauten Punkte aus den letzen beiden Partien mit erwähnt, weil ihr einfach keine Lust habt, fair mit Skibbe umzugehen, da ihr zu genervt seid von letztem Jahr


zu 1): Habe ich schon mehrmals erklärt. Kämpferisch waren wir überlegen, aber insgesamt nie in der Nähe eines Sieges.

zu 2): Die verbesserte Spielanlage habe ich gegen Karlsruhe gesehen. Danach wurde es stetig schlechter.

zu 3): Weil die Partien gegen Frankfurt und Dortmund bei unseren Ansprüchen auch ohne Schiedsrichter gewonnen werden müssen. Beide Gegner waren in den Spielen äußerst schwach, die Punkte haben wir ihnen geschenkt, nicht der Schiri.

Außerdem wird sich das ausgleichen, siehe Handspiel von Kießling vor seinem Tor am Donnerstag.
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

2,828

Saturday, October 27th 2007, 12:02pm

ich wiederhole jetzt nicht, was ich bereits zu Deinen Argumenten geschrieben habe

1 und 2 sind schon arg exklusiv, aber mit Nr. 3 schießt Du wirklich den Vogel ab.

2,829

Saturday, October 27th 2007, 12:11pm

Jetzt mal Butter bei de Fische, Lupo.

Was ist denn besser geworden? Richtig, die Mannschaft spielt meist ansehnlicher als die letzten zwei Jahre. Und was bringt es, wenn die Punke ausbleiben? Gar nichts. Und wie BigB schon richtig angemerkt hat, wurde die Torchancen zuletzt auch immer weniger.
Soll heissen, ich sehe nicht, dass wir uns verbessern würden.

Es mag sein, dass ich mit Skibbe nicht fair umgehe. Aber mal ehrlich, das tut er mit uns ja auch nicht. Immer dasselbe Gesabbel, man kann es langsam nicht mehr hören.
Immer wieder Wechsel, die ich zum Teil nicht nachvollziehen kann. Vob seinem Angsthasenfussballsystem mal ganz ab. (Fehlt nur noch dass der das heute bei verunsicherten Stuttgartern auch noch zelebrieren läßt)
Das ist der größte Vorwurf den ich ihm mache. Das er einfach nicht sieht, dass wir in einem 4 4 2 wesentlich besser und gefährlicher aufgestellt sind. Es kommt in der Regel zu noch mehr Torchancen und die sind von noch besser Qualität.

Ich bin der Meinung, man sollte langsam auch Punktemässig einen Schritt nach vorne sehen. So langsam sollte sich unsere "2009 Entwicklung" mal abzeichnen.

Nur schön zu spielen und zu jammern, nach dem Motto, die bösen Schiedsrichter, die böse DFL, die bösen Pfosten und Latte reicht nicht aus. Unabhängig davon, dass es wirklich ein verpfeiffen war.
Hätte man in Frankf*** und gegen Dortmuind von vorner rein konsequenter nach vorne gespielt, wären auch da, trotz der Fehlentscheidungen, mehr drin gewesen.
"Wir sind zufrieden", schöner konnte man die Komfortzone nicht beim Namen nennen!
Völler raus!!!

2,830

Saturday, October 27th 2007, 12:23pm

Wie was ist besser geworden?

Man wird kaum übersehen können, dass da eine auf zahlreichen Positionen neu besetzte Mannschaft auf dem Platz steht.

Diese neue Mannschaft verteidigt so gut, dass wir mit den Bauern die wenigsten Gegentore kassiert haben. Wer hat diese Mannschaft eingestellt, wenn nicht der Trainer?

Wir spielen uns zahlreiche Chancen heraus. Ist das ein Zufallsprodukt oder hat der Trainer vielleicht einen klitzekleinen Anteil daran?

Wir haben Punkte im Spiel gegen Dortmund liegen lassen. Stimmt vollkommen, da hat der Skibbe aber einen wirklich dummen Rückpass auf Adler gespielt. Und vorne hat der Skibbe dann auch ziemlich dämlich die ein oder andere Chance ausgelassen.

Und wenn ich schon höre, dass der Zug nach oben abgefahren ist. Wer hier ernsthaft glaubt, dass wir diese Saison um die Meisterschaft mitspielen, der leidet an einem ziemlichen Realitätsverlust.

2,831

Saturday, October 27th 2007, 12:31pm

Quoted

Original von KlausBuchmann
Und wenn ich schon höre, dass der Zug nach oben abgefahren ist. Wer hier ernsthaft glaubt, dass wir diese Saison um die Meisterschaft mitspielen, der leidet an einem ziemlichen Realitätsverlust.


Ach Klaus,
ich meinte damit nicht, dass wir um die Meisterschaft mitspielen, die ist sowieso vergeben, aber es könnten müssten mal locker 5-7 Punkte mehr sein. 2 gegen Cottbus, 2 gegen Dortmuns und 1 oder 3 in Frankf***
Was nützt es in Hannover und Nürnberg zu gewinnen, wenn man anschließen in Frankf*** verkackt oder Zuhause, gegen bis dahin auswärts gar nichts auf die Kette bekommende Dortmunder, nur zu einem Punkt kommt?
Das ist auf der Stelle treten.

Aber es hat eh keinen Sinn, mit so Skibbeverliebten wie Dir zu diskutieren. Ich hab meine Meinung zu unserem Fussballtrainer und Du hast Deine. Fertig!
"Wir sind zufrieden", schöner konnte man die Komfortzone nicht beim Namen nennen!
Völler raus!!!

2,832

Saturday, October 27th 2007, 12:35pm

Grundsätzlich bin ich auch kein Skibbe-Fan.
Aber alles Negative am Trainer festzumachen ist arg einfach.
Gegen Doofmund waren es individuelle Fehler und ein Glückstor, dazu kam der
ganz schlechte Schiri.
Und wenn vorne aus guten Möglichkeiten die Buden nicht gemacht werden, kann auch der Trainer nix dafür.

Nur verstehe ich nicht, warum Lev. auswärts immer wie ein Kaninchen vor der Schlange auftritt.
Gegen eine Mannschaft wie Frankfurt muss ich doch auf den Platz mit nur einem Ziel: Gewinnen.Und heute in Stuttgart auch, UEFA-Cup-Spiel am Do. hin oder her.
Und dieses Ziel muss ich als Trainer bei den meisten Auswärtsspielen haben.

Wenn ich natürlich der Mannschaft vermittel und so aufstelle, dass ein Punkt auswärts schon gut ist, dann wird das auch nix mit nem Sieg.
Und am Ende sinds dann sogar gegen Gurkenteams wie Frankfurt 0 Punkte.
Der Klügere kippt nach!

2,833

Saturday, October 27th 2007, 12:36pm

Quoted

Original von Bob
Jetzt mal Butter bei de Fische, Lupo.

Was ist denn besser geworden? Richtig, die Mannschaft spielt meist ansehnlicher als die letzten zwei Jahre. Und was bringt es, wenn die Punke ausbleiben? Gar nichts. Und wie BigB schon richtig angemerkt hat, wurde die Torchancen zuletzt auch immer weniger.
Soll heissen, ich sehe nicht, dass wir uns verbessern würden.

Es mag sein, dass ich mit Skibbe nicht fair umgehe. Aber mal ehrlich, das tut er mit uns ja auch nicht. Immer dasselbe Gesabbel, man kann es langsam nicht mehr hören.
Immer wieder Wechsel, die ich zum Teil nicht nachvollziehen kann. Vob seinem Angsthasenfussballsystem mal ganz ab. (Fehlt nur noch dass der das heute bei verunsicherten Stuttgartern auch noch zelebrieren läßt)
Das ist der größte Vorwurf den ich ihm mache. Das er einfach nicht sieht, dass wir in einem 4 4 2 wesentlich besser und gefährlicher aufgestellt sind. Es kommt in der Regel zu noch mehr Torchancen und die sind von noch besser Qualität.

Ich bin der Meinung, man sollte langsam auch Punktemässig einen Schritt nach vorne sehen. So langsam sollte sich unsere "2009 Entwicklung" mal abzeichnen.

Nur schön zu spielen und zu jammern, nach dem Motto, die bösen Schiedsrichter, die böse DFL, die bösen Pfosten und Latte reicht nicht aus. Unabhängig davon, dass es wirklich ein verpfeiffen war.
Hätte man in Frankf*** und gegen Dortmuind von vorner rein konsequenter nach vorne gespielt, wären auch da, trotz der Fehlentscheidungen, mehr drin gewesen.


nochmal meine Meinung kurz zu den von Dir angeschriebenen Punkten:

1.) 3 Punkte fehlen uns wegen der beiden Schiris, dazu 2 aus dem Cottbus-Spiel -
2.) zum Gesabbel: ist mMn besser geworden - sowohl vor den Spielen als auch danach - die Jammerei jetzt vor dem Stuttgart-Spiel habe ich ja auch schon bekrittelt - aber insgesamt: Aufwärtstrend ("Das Spiel müssen wir gewinnen.")
3.) zu den Wechseln: ich habe dieses Jahr die meisten Wechsel verstanden
4.) zum System: ich halte ein 4-2-3-1-System nicht zwingend für ein schlechtes System (wir haben einige Spieler, für die dieses System geradezu gemacht ist - Freier, Barbarez, Barnetta - auch Rolfes, Vidal - 2 die sich gerne mal in die Offensive einschalten, mit der Rolle des Spielmachers aber eher überfordert sind) ----- wir haben mit diesem System dieses Jahr auch schon gute Partien gemacht ----- ein 4-4-2 mit Raute und Barbarez hinter den Spitzen ist aber auch eine Möglichkeit, die man mal probieren könnte - wenn Schnix wieder da ist, dann natürlich auch die KSC-Taktik ----- nur: so wie hier immer getan wird: einfach auf 4-4-2 und wir spielen den Gegner an die Wand halte ich für eine sehr romantische Vorstellung ---- zugegeben: das Festhalten an Barbarez ("er ist unser Kopf" gab Skibbe heute irgendwo in der Presse zum besten) erinnert schon wieder an den taktischen Starsinn aus dem letzten Jahr

ich werde jetzt zu ausführlich... - mir geht halt nur die Schwarz/Weiß-Malerei auf den Sack - Du weißt ja selbst, dass ich kein Skibbe-Groupie bin, aber es ist halt auch bei weitem nicht alles so negativ, wie es insbesondere BigB in den letzten Tagen dargestellt hat

ich hatte zuletzt sogar wieder einen gewissen vorsichtigen Optimismus entwickelt vor unseren Spielen gegen Dortmund und Toulouse - mal sehen, wie es heute abend aussieht

bis denn :LEV6

2,834

Saturday, October 27th 2007, 12:38pm

Quoted

Original von Dr.Ma
Nur verstehe ich nicht, warum Lev. auswärts immer wie ein Kaninchen vor der Schlange auftritt.
Gegen eine Mannschaft wie Frankfurt muss ich doch auf den Platz mit nur einem Ziel: Gewinnen.Und heute in Stuttgart auch, UEFA-Cup-Spiel am Do. hin oder her.
Und dieses Ziel muss ich als Trainer bei den meisten Auswärtsspielen haben.

Wenn ich natürlich der Mannschaft vermittel und so aufstelle, dass ein Punkt auswärts schon gut ist, dann wird das auch nix mit nem Sieg.
Und am Ende sinds dann sogar gegen Gurkenteams wie Frankfurt 0 Punkte.


Genau darum geht es! Aber wem sagt man das hier.
Alle die glauben, dass Skibbe der richtige Mann ist, werden spätestens 2009 aufwachen und sehen, dass er es nicht ist.
Bis dahin scheint er bei einigen Narrenfreiheit zu geniessen. Egal was er macht, was er sagt und was er tut.

Schraubendiskussion und nichts anderes....
"Wir sind zufrieden", schöner konnte man die Komfortzone nicht beim Namen nennen!
Völler raus!!!

2,835

Saturday, October 27th 2007, 12:49pm

Ich würde ja zu gerne den Vergleich zu Christoph Daum ziehen, nur macht der in Köln leider momentan seinen Ruf kaputt.

Aber der hat in seiner Zeit hier damals das getan, was ich von einem Trainer in diesem Verein erwarte: Offensive auf und neben dem Platz. Zeitweise hat der ja sogar mit vier Stürmern agiert.

Skibbe ist eben das krasse Gegenteil. Der spielt am liebsten nur mit einer Spitze, egal ob zu hause oder auswärts. Und das obwohl wir bereits vergangene Saison die besten Spiele mit zwei Stürmern gemacht haben.

Bayern, Bremen, Schalke oder Stuttgart rücken niemals von dem System mit zwei Spitzen ab, egal wieviele Ausfälle sie haben. Zur Not spielt dann eben ein Amateur im Sturm.
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

2,836

Saturday, October 27th 2007, 1:04pm

Quoted

Original von BigB
Skibbe ist eben das krasse Gegenteil. Der spielt am liebsten nur mit einer Spitze, egal ob zu hause oder auswärts. Und das obwohl wir bereits vergangene Saison die besten Spiele mit zwei Stürmern gemacht haben.

Bayern, Bremen, Schalke oder Stuttgart rücken niemals von dem System mit zwei Spitzen ab, egal wieviele Ausfälle sie haben. Zur Not spielt dann eben ein Amateur im Sturm.


1. Haben wir auch schon einige Spiele mit zwei Spitzen gespielt. Das Problem ist halt nur, dass Kießling auf Rechts aushelfen muss, weil Freier und Schnix fehlen. Skibbe hat schon erwähnt (im Kicker glaube ich) dass er lieber wieder mit zwei SPitzen spielen will.
2. Haben diese Saison auch die Bayern mit einer SPitze gespielt. Schhalke spielt ungefähr das selbe System wie wir (4-2-3-1 bzw. bei Ballbesitz 4-3-3) und an Stuttgart sollte man sich dieses Jahr vielleicht nicht orientieren. Bremen hat eben eine offensive Grundeinstellung.. wir eben nicht. Das muss ja nicht schlecht sein.
3. Finde ich es sowieso komisch, warum eine defensive Einstellung so schlecht sein muss. Klar, als Fan wünscht man sich konsquentes Powerplay und Angrifsfußball der eigenen Mannschaft.Aber in der aktuellen Situation kommt es eben auf die Ergebnisse an.
An Beispielen wie der italienischen Nationalmannschaft (Weltmeister), Frankreich (Fize), Chelsea, Milan, Valencia usw. kann man doch sehen, dass man auch mit defensiv,-bzw.Ergebnissfußball sehr weit kommen kann.

2,837

Saturday, October 27th 2007, 1:18pm

Quoted

Original von schnixFan
1. Haben wir auch schon einige Spiele mit zwei Spitzen gespielt. Das Problem ist halt nur, dass Kießling auf Rechts aushelfen muss, weil Freier und Schnix fehlen. Skibbe hat schon erwähnt (im Kicker glaube ich) dass er lieber wieder mit zwei SPitzen spielen will.
2. Haben diese Saison auch die Bayern mit einer SPitze gespielt. Schhalke spielt ungefähr das selbe System wie wir (4-2-3-1 bzw. bei Ballbesitz 4-3-3) und an Stuttgart sollte man sich dieses Jahr vielleicht nicht orientieren. Bremen hat eben eine offensive Grundeinstellung.. wir eben nicht. Das muss ja nicht schlecht sein.
3. Finde ich es sowieso komisch, warum eine defensive Einstellung so schlecht sein muss. Klar, als Fan wünscht man sich konsquentes Powerplay und Angrifsfußball der eigenen Mannschaft.Aber in der aktuellen Situation kommt es eben auf die Ergebnisse an.
An Beispielen wie der italienischen Nationalmannschaft (Weltmeister), Frankreich (Fize), Chelsea, Milan, Valencia usw. kann man doch sehen, dass man auch mit defensiv,-bzw.Ergebnissfußball sehr weit kommen kann.


Zu 1.) Kießling muss gar nicht rechts aushelfen. Da kann immernoch Barnetta spielen, dann sehen wir vielleicht auch mal eine Flanke von ihm. Das System steht und fällt mit Barbarez und Schneider, genau wie letzte Saison.

zu 2.) Tatsache, die Bayern haben in 3 von 10 Spielen mit nur einer Spitze gespielt. Bei dem Mittelfeld aber auch kein Problem. Wann hat eigentlich bei uns der letzte Mittelfeldspieler getroffen?

zu 3.) Defensiv ist nicht schlecht, nur haben wir das noch nie beherrscht und die große Stärke von Bayer Leverkusen ist seit langer Zeit die Offensive. Und wenn man gegen Frankfurt, Dortmund oder Toulouse nicht offensiv spielt, wann dann?
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

2,838

Saturday, October 27th 2007, 1:28pm

So ein Mist, heute zum Frühstück war kein Schinken mehr da, ich musste mich mit Fleischwurst begnügen :LEV17 Skibbe ist schuld!

:LEV16
RED BLACK GENERATION

Und wie der Schwabe ganz richtig sagt: Mit Knödli im Dödli ist Vögli..mhm nit mögli ;)

2,839

Saturday, October 27th 2007, 1:45pm

Quoted

Original von BigB

Quoted

Original von schnixFan
1. Haben wir auch schon einige Spiele mit zwei Spitzen gespielt. Das Problem ist halt nur, dass Kießling auf Rechts aushelfen muss, weil Freier und Schnix fehlen. Skibbe hat schon erwähnt (im Kicker glaube ich) dass er lieber wieder mit zwei SPitzen spielen will.
2. Haben diese Saison auch die Bayern mit einer SPitze gespielt. Schhalke spielt ungefähr das selbe System wie wir (4-2-3-1 bzw. bei Ballbesitz 4-3-3) und an Stuttgart sollte man sich dieses Jahr vielleicht nicht orientieren. Bremen hat eben eine offensive Grundeinstellung.. wir eben nicht. Das muss ja nicht schlecht sein.
3. Finde ich es sowieso komisch, warum eine defensive Einstellung so schlecht sein muss. Klar, als Fan wünscht man sich konsquentes Powerplay und Angrifsfußball der eigenen Mannschaft.Aber in der aktuellen Situation kommt es eben auf die Ergebnisse an.
An Beispielen wie der italienischen Nationalmannschaft (Weltmeister), Frankreich (Fize), Chelsea, Milan, Valencia usw. kann man doch sehen, dass man auch mit defensiv,-bzw.Ergebnissfußball sehr weit kommen kann.


Zu 1.) Kießling muss gar nicht rechts aushelfen. Da kann immernoch Barnetta spielen, dann sehen wir vielleicht auch mal eine Flanke von ihm. Das System steht und fällt mit Barbarez und Schneider, genau wie letzte Saison.

zu 2.) Tatsache, die Bayern haben in 3 von 10 Spielen mit nur einer Spitze gespielt. Bei dem Mittelfeld aber auch kein Problem. Wann hat eigentlich bei uns der letzte Mittelfeldspieler getroffen?

zu 3.) Defensiv ist nicht schlecht, nur haben wir das noch nie beherrscht und die große Stärke von Bayer Leverkusen ist seit langer Zeit die Offensive. Und wenn man gegen Frankfurt, Dortmund oder Toulouse nicht offensiv spielt, wann dann?


1. Ganz so einfach ist das nicht. Scheinbar ist Skibbe der Meinung (und er kann das sicher besser beurteilen, als wir) dass Barnetta links besser aufgehoben ist. Also irgentjemand muss aushelfen oder man stellt das System um. Skibbe hat sich eben für zweiteres entschiden.
Dass das System mit Schnix und Barbarez szeht und fällt mss ja nicht schlimm sein. Scheinbar brauchen wir einen erfahrenen Angreifer da vorne drin, da unsere restliche Offensivabteilung noch recht unerfahren ist.

2. Okay die Bayern stehen mit dem Mittelfeld ausser Konkurrenz. Aber die Vereine, die du genannt hast spielen eben nicht auf Teufel komm raus, mit zwei Spitzen. Das tut aber auch niecht viel zur Sache.
Stimmt, in den letzten 3,4 Spielen war unser Mittelfeld recht torungefährich. Und jetzt? Was kann Skibbe dazu?

3. Ist in den letzten Jahren nicht unser Problem gewesen, dass wir eine zu schwache Defensive hatten?
Skibbe hat dieses Problem mMn ganz gut in den Griff bekommen. Wir rennen eben nicht nur noch blind an, wie früher.
Abgesehen davon wird unsere Offensive ja dadurch nicht ausser Kraft gesetzt. Wenn wir unsere Chancen konsequenter genutzt hätten, hätten wir wesentlich mehr Tore und würden wesentlich weiter oben stehen (dazu eben noch ein paar Schizrichterentscheidungen etc.).
Dass wir unsere Chancen eben bisher nicht so gut genutzt haben, ist ja aber nicht Skibbes Schuld.

2,840

Saturday, October 27th 2007, 2:10pm

Quoted

Original von schnixFan
1. Ganz so einfach ist das nicht. Scheinbar ist Skibbe der Meinung (und er kann das sicher besser beurteilen, als wir) dass Barnetta links besser aufgehoben ist.


Und genau da liegt meiner Meinung nach der erste Fehler. Barnetta hat jetzt fast anderthalb Jahre auf links nichts wirklich gutes hinbekommen. Die zwei Vorlagen und ein Tor aus der kompletten letzten Saison sprechen schon eine deutliche Sprache. Aber das Thema habe ich schon oft genug angesprochen, da wird sich leider auch nichts ändern. Leidtragende sind vor allem die Stürmer.

Quoted

Stimmt, in den letzten 3,4 Spielen war unser Mittelfeld recht torungefährich. Und jetzt? Was kann Skibbe dazu?


Ihnen sagen, was sie zu tun haben. Zuletzt standen die sich mehr gegenseitig auf den Füßen. Da war kein System drin. Keiner wusste wohin. Der Gipfel waren meist schon die langen Bälle aus der Verteidigung auf Gekas. Viel verzweifelter geht es kaum.

Quoted

3. Ist in den letzten Jahren nicht unser Problem gewesen, dass wir eine zu schwache Defensive hatten?


Jup, diese Saison ist es vor allem die Offensive, die schwach spielt. Das mit den wenigen Gegentoren hat sich in den letzten Spielen allerdings auch schon wieder relativiert. Zwei gegen Frankfurt, zwei gegen Leiria und auch zwei gegen Dortmund. Toulouse hätte mindestens eins machen müssen, waren zum Glück aber zu blöd.
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests