Werbung

Werbung

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Werkself.de Fanforum Bayer 04 Leverkusen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

2 321

Montag, 19. Februar 2007, 11:51

@Lupo
aber so lange Zeit schlechte Laune am Stück hab ich auch bei schlechteren Perioden selten gesehen!
Ich sehe kaum noch ein Lächeln auf den Gesichtern, selbst ein Junge wie Kieß, dessen Krise gerade vorbeigeht ist seltsam gedrückt, Freier ist nicht wie sonst, Schnix ist total entnervt und das schon seit vielen Wochen. Irgendwie lächelt keiner mehr von denen, ich kenne das anders, auch in schlechten Zeiten.
Es wirkt alles irgendwie verkrampfter... Ist schwer zu beschreiben...
Ich weiß, daß es nicht darum geht, ob die lächeln oder nicht, ich versuche nur eine merkwürdige Stimmung zu beschreiben.
Auch nach guten Spielen und Siegen sind die Jungs komisch drauf, das ist sonst einfach anders!
Ich kann es irgendwie nicht anders beschreiben, sorry... :LEV16
Schnix, Du wirst IMMER mein Fußballgott bleiben

2 322

Montag, 19. Februar 2007, 11:55

Zitat

Original von Buli
Ich kann es irgendwie nicht anders beschreiben, sorry... :LEV16


Quatsch "sorry"

ich finde es gut, überhaupt ein paar Eindrücke lesen zu können

:bayerapplaus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lupo« (19. Februar 2007, 11:55)


2 323

Montag, 19. Februar 2007, 11:59

Wie soll auch jemand gut gelaunt sein, wenn man ständig diesen Tagträumer neben sich hat. Der ist doch zu keiner Zeit in der Lage, Spieler zu motivieren. Da wär ich auch irgendwann depressiv.

2 324

Montag, 19. Februar 2007, 12:27

Zitat

Original von Buli
Mich stört, daß einige Spieler ewig versauern, weil sie mal ein paar schlechte Spiele gemacht haben und gar keine Chance mehr kriegen(z.B. Stenman) und andere völlig ungestraft mehr schlecht als gut spielen dürfen ohne nennenswerte Konsequenz (z.B. Babarez).
Habe zudem das Gefühl die jüngeren und die sensibleren Spieler sind verunsichert, weil sie nie wissen ob sie Vertrauen haben oder nicht (z.B. Haggui, Freier,...) und die gestandenen sind abgefuckt, weil sie immer die Kastanien aus dem Feuer holen müssen (z.B. Schneider, Juan, Ramelow....)
Mittlerweile hab ich den Eindruck, als ob die Spieler nicht sonderlich glücklich mit Skibbe sind. Sie wirken auch beim Training immer öfter unzufrieden auf mich.
Die Aufstellungen mal Hüh mal Hott und die oftmals seltsamen Ein- und Auswechslungen entziehen sich auch meiner Kenntnis.
Anfangs war ich der Meinung auch der Trainer braucht Zeit um sich ausreichend Durchblick zu verschaffen und zu probieren, aber so langsam sollte das mal geschafft sein.



ALso ich denke, dass dies auf jedenfall Konsequenz am schlecht zusammengestellten Kader ist. Wenn man Skibbe trauen kann, ist Stenman grad nicht in Form. Wer ersetzt ihn dann? - RIchtig, Babic! Wenn Barbarez rausgeht, haben wir auch keinen idealen Spieler für die Position. Im Angriff ist die Situation in meinen AUgen am schlimmsten, löchrige Abwehr hin oder her. Denn wir haben keinerlei Spieler aus der Reserve, die den Stammangreifern in irgendeiner Form Druck machen. Die können doch tun und lassen was die wollen, die spielen eh wieder. Im schlimmsten Fall, fangen wir im Spiel mit einem statt zwei ANgreifern an. Barbarez kann ja eh tun und lassen, was er will. An der Kaderumsetzung sind Holzhäuser und Völler in erster Linie verantwortlich. Ich denke, dass das Problem ist, dass SKibbe keine Eier in der Hose hat um zu sagen, dass der Kader so nicht passt. Und anstatt das zuzugeben und seinen alten Kumpel Rudi in Bedrängnis zu bringen, sagt er, alles ist prima und lädt alle Schuld auf sich. Wieso wagt einer Trainer so heftige taktische Wechsel, teilweise mitten im Spiel und setzt immer wieder weiter auf die gleichen Pfeifen (Stichwort Barbarez)?!? In meinen Augen, weil offenbar kein anständiger Kader vorhanden ist. Skibbe schluckt diese Pille (leider) nur stillschweigend.

2 325

Montag, 19. Februar 2007, 12:32

@Denne

ER könnte die Babarez-Position ohne Probleme mit Schneider besetzen und auf rechts Freier oder auch mal de Wit spielen lassen!
Den De Wit hättest Du Freitag mal bei den Amas sehen sollen - klar ist nich BL, aber er war echt sensationell!
Schnix, Du wirst IMMER mein Fußballgott bleiben

2 326

Montag, 19. Februar 2007, 12:35

Sorry, aber viele meinten schon, dass Schneider hinter den Spitzen eine gute Besetzung wäre. SO richtig überzeugt hat er mich auf der Position noch nicht.

2 327

Montag, 19. Februar 2007, 12:36

@ Denne

der springende Punkt für mich ist, dass ich Skibbe in seiner Einschätzung der Spieler nicht mehr traue

ich hatte schon in nem anderen Thread die extremsten Beispiele zusammengetragen - poste es nochmal hierein, weil es hier eigentlich hingehört

Zitat



natürlich ist Stenman kein Überspieler, aber er hat ne solide Rückrunde gespielt, die ihn noch in den WM-Kader katapultiert hat - dann hatte er wie viele junge Spieler nach der WM Probleme, sah richtig schlecht aus - und was macht unser Trainer - er läßt ihn seit September links liegen - also da frage ich mich schon - das kann doch nicht allein am Spieler liegen

Papa - bestimmt kein neuer Berbatov, kein Morientes - aber bei allem was ich gesehen habe, körperlich robust, engagiert, motiviert - der wird vom Trainer gegen Frankfurt in die Startformation beordert - 2 Tage nachdem er sich noch geäußert hatte, dass es zu Voronin keine Alternative gibt - spielt mittelmäßig, wird danach überhaupt nicht mehr gebracht, nicht mal bei Rückständen, am Ende sitzt er gegen Istanbul, Tottenham usw. nicht mal mehr auf der Bank, obwohl kein anderer Stürmer mehr da ist

Athirson - was wurde hier im Forum geschrieben über seine Stärken - Skibbe hat ihn ebenfalls mißachtet und nur äußerst notgedrungen gebracht, als es zu viele Verletzte gab (wenn diese Situation nicht eingetreten wäre, wär Athi im Winter weg gewesen, jede Wette)

JICB - bestimmt kein Überspieler, aber mußte man ihn ein halbes Jahr lang demütigen, indem man ihm konsequent Madouni vorgezogen hat

Haggui - 2 Jahre 1.französische Liga, bei einem Absteiger als Abwehrspieler zum Spieler des Jahres gewählt - erst setzt ihn Skibbe auf rechts ein, wo er nicht so stark ist, um ihn dann hinter Madouni (!) in der IV-Hierarchie rutschen zu lassen...

das sind die extremsten Beispiele, wo Skibbe Potential hat brach liegen lassen oder nicht mal entdeckt hat

auf der anderen Seite: unsere Lichtgestalt - Sergej Barbarez - konsequent überragende Leistungen - zu Recht immer gesetzt, zu Recht richtet sich an ihm die Taktik aus... es ist praktisch unmöglich, ihn mal draußen zu lassen - angeblich sind alle platt, Barbarez aber nicht, der brauch keine Pause, der ist so unersätzlich wichtig für unsere Mannschaft, dass er selbst als Verletzter noch in der Startformation stehen würde

2 328

Montag, 19. Februar 2007, 12:40

Wenn man bedenkt das wir diese ganze beschissene Diskussion schon hatten
und jetzt schon wieder führen.....einfach nur noch zum Kotzen!

Wir drehen uns nur noch im Kreis.....hoffentlich werden wir bald erlöst.
W11 ist echt das Sammelbecken, der geballten Doofheit ~Zitat~
...und immer öfter überfüllt:-/

2 329

Montag, 19. Februar 2007, 12:40

Zitat

Original von Denne
Sorry, aber viele meinten schon, dass Schneider hinter den Spitzen eine gute Besetzung wäre. SO richtig überzeugt hat er mich auf der Position noch nicht.


Laß den da mal 2,3 Spiele in Folge machen. Besser als Barbarez zumeist wird er sicher sein!
Schnix, Du wirst IMMER mein Fußballgott bleiben

2 330

Montag, 19. Februar 2007, 12:42

Nachdem in unserer Führungsriege offenbar keiner etwas von Kritik äussert, muss man wohl leider davon ausgehen, dass Skibbe weiterwurschteln darf.
Unglaublich, dass jemand der so eine Arbeit abliefert immer wieder ausserhalb jeder Kritik steht. :LEV17
"Wir sind zufrieden", schöner konnte man die Komfortzone nicht beim Namen nennen!
Völler raus!!!

2 331

Montag, 19. Februar 2007, 12:43

Möchte jemand gerne den Winnie Schäfer?
Wurde in Dubai nämlich gefeuert.
W11 ist echt das Sammelbecken, der geballten Doofheit ~Zitat~
...und immer öfter überfüllt:-/

2 332

Montag, 19. Februar 2007, 12:46

auch wenn ich damit wohl sehr alleine dastehe - ich würde ihn nehmen bzw. würde es mal überlegen (gibt ja noch einige andere Kandidaten)

hat beim KSC bewiesen, dass er vor allem mit jungen Spielern gut klarkommt
ist kommunikativ, kann motivieren

wie er so taktisch drauf ist, kann ich nicht beurteilen - keine Ahnung, ob er sich noch konsequent weiterentwickelt oder aber auf seinen Lorbeeren ausgeruht hat

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lupo« (19. Februar 2007, 12:46)


2 333

Montag, 19. Februar 2007, 12:47

Zitat

Original von marion
Möchte jemand gerne den Winnie Schäfer?
Wurde in Dubai nämlich gefeuert.



NEEEEEIIIIIIN......[img]http://www.smilies-world.de/smilies/smilies_Picture/erstaunte_Smilies/1.gif[/img]
Schnix, Du wirst IMMER mein Fußballgott bleiben

2 334

Montag, 19. Februar 2007, 12:53

Zitat

Original von lupo
@ Denne

der springende Punkt für mich ist, dass ich Skibbe in seiner Einschätzung der Spieler nicht mehr traue

ich hatte schon in nem anderen Thread die extremsten Beispiele zusammengetragen - poste es nochmal hierein, weil es hier eigentlich hingehört

Zitat



natürlich ist Stenman kein Überspieler, aber er hat ne solide Rückrunde gespielt, die ihn noch in den WM-Kader katapultiert hat - dann hatte er wie viele junge Spieler nach der WM Probleme, sah richtig schlecht aus - und was macht unser Trainer - er läßt ihn seit September links liegen - also da frage ich mich schon - das kann doch nicht allein am Spieler liegen

Papa - bestimmt kein neuer Berbatov, kein Morientes - aber bei allem was ich gesehen habe, körperlich robust, engagiert, motiviert - der wird vom Trainer gegen Frankfurt in die Startformation beordert - 2 Tage nachdem er sich noch geäußert hatte, dass es zu Voronin keine Alternative gibt - spielt mittelmäßig, wird danach überhaupt nicht mehr gebracht, nicht mal bei Rückständen, am Ende sitzt er gegen Istanbul, Tottenham usw. nicht mal mehr auf der Bank, obwohl kein anderer Stürmer mehr da ist

Athirson - was wurde hier im Forum geschrieben über seine Stärken - Skibbe hat ihn ebenfalls mißachtet und nur äußerst notgedrungen gebracht, als es zu viele Verletzte gab (wenn diese Situation nicht eingetreten wäre, wär Athi im Winter weg gewesen, jede Wette)

JICB - bestimmt kein Überspieler, aber mußte man ihn ein halbes Jahr lang demütigen, indem man ihm konsequent Madouni vorgezogen hat

Haggui - 2 Jahre 1.französische Liga, bei einem Absteiger als Abwehrspieler zum Spieler des Jahres gewählt - erst setzt ihn Skibbe auf rechts ein, wo er nicht so stark ist, um ihn dann hinter Madouni (!) in der IV-Hierarchie rutschen zu lassen...

das sind die extremsten Beispiele, wo Skibbe Potential hat brach liegen lassen oder nicht mal entdeckt hat

auf der anderen Seite: unsere Lichtgestalt - Sergej Barbarez - konsequent überragende Leistungen - zu Recht immer gesetzt, zu Recht richtet sich an ihm die Taktik aus... es ist praktisch unmöglich, ihn mal draußen zu lassen - angeblich sind alle platt, Barbarez aber nicht, der brauch keine Pause, der ist so unersätzlich wichtig für unsere Mannschaft, dass er selbst als Verletzter noch in der Startformation stehen würde



Also leider ist es für mich auch nicht immer leicht, Skibbes oft wirre Umsetzungen nachzuvollziehen.

Stenman hat in dieser Saison nicht einmal überzeugt. Es ist shcon krass, wenn man einen Babic ihm links hinten vorzieht (vor allem wenn man an letzten Samstag denkt).

Bei Athi hat es wirklich lang gedauert. Aber ich denke mal, so wie ich
Athi als Typ kennengelernt hab, dass der da nicht mit voller Konzentration im Training rangegangen ist, sondern mehr darüber enttäuscht war, dass er nicht von Skibbe eingesetzt worden ist. Ich meine hier auch ähnliches über ihn hier gelesen zu haben. Und letztenendes hat er, Gott sei Dank, zu Athi zurückgefunden.

JICB war ja auch viel verletzt und Madouni kann man, auch wenn er kein großartiger Spieler ist, nicht viel vorwerfen. Er hat sein BEstes gegeben, was nun wirklich die meisten nicht mit reinen Gewissen
behaupten können und er hat ja auch ein paar gute Spiele gemacht. Dennoch hätte er schon vorher Jicb mehr fördern können.

Haggui war leider bislang auch ne grosse Enttäschung. Ich halte ihn weiterhin für nen super SPieler. Ein Problem was wir haben, ist nun mal die Position rechts in der Abwehr. Da haben wir allerhöchstens mit Toure einen, der hier seine Stammposition hat. Ein Castro ist ja auch keine Traumlösung. Und Madouni hatte auch die Ehre rechts hinten und war da auch schwach. Sogar Juan hatte ja mal die Ehre auf der Position (allerdings unter AUgenthaler). Aber wenn man viele Innenverteidiger hat, aber keinen auf rechts, dann versuchen es die Trainer auch mal mit nen Innenverteidiger auf der Position.

Beim Thema Barbarez ärger ich mich auch mittlerweile tierisch, wie verbissen Skibbe auf den setzt. Selbst wenn Barbarez durchgehend stark spielt, brauch der einfach mal seine Pausen. Und man merkt, dass er sich zu viele Pausen im Spiel gönnt. Woran liegt das? Schlechte Fitness, mangelnde Kondition, Überspieltheit, ALterschwäche, fehlende Motivation/Lust??? SO oder so, hätte man ihn mal rausnehmen müssen. Mindestens aus dem Grund heraus, ihn zu schonen. Eigentlich aber, wegen seiner schwachen Leistungen. Da SKibbe ja so ein großer Fan, Aufstellungstaktischer Spielchen ist, hätte er ruhig mal Schneider (auch wenn ich ihn wie bereits erwähnt, nicht für nen Traum auf dieser Position halte), Voronin, Freier, Babic, Barnetta oder sogar den jungen de Wit für Barbarez ranlassen können.

2 335

Montag, 19. Februar 2007, 12:55

Zitat

Original von marion
Wenn man bedenkt das wir diese ganze beschissene Diskussion schon hatten
und jetzt schon wieder führen.....einfach nur noch zum Kotzen!


Tschuldigung, ich diskutier einfach nur so gerne. :LEV19

2 336

Montag, 19. Februar 2007, 13:03

@ Denne

na, in einigen Punkten ähneln sich ja unsere Meinungen
- ich sehe es halt noch kritischer, vielleicht nehme ich die Spieler auch zu sehr in Schutz, aber aus meiner Sicht ist es die vornehmste Aufgabe eines Trainers das Beste aus seinen Spielern rauszukitzeln - da braucht es dann auch mal ne Menge psychologisches Feingefühl - gut möglich, dass Athi nicht der Trainingsweltmeister ist, aber als Brasilianer hat er sicher auch seine eigene Mentalität - gut möglich, dass Stenman im Loch steckt, aber während ein Barnetta trotz schwacher Form immer spielt, geht für Stenman gar nix mehr usw.

naja, lassen wir das - letztlich wird Skibbe vor allem an den nächsten Ergebnissen gemessen, da kann ich mir hier nen Wolf schreiben...

ich will es nur nochmal unterstreichen: ich hatte mir wirklich erhofft, dass es mit Skibbe klappt - mittlerweile bin ich der Meinung, das wird nichts mehr.

2 337

Montag, 19. Februar 2007, 13:29

Ungeachtet der Frage, ob Skibbe ein "Guter" ist oder nicht, kommt man letztlich um die nackte Bilanz nicht herum. Die Vereinsführung hat eine "Internationale Platzierung" vorgegeben, Skibbe hat erklärt, das sei realistisch. Fakt ist, dass wir 7 Punkte Rückstand auf ein Durchschnittsteam wie Nürnberg haben und 7 Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Die Spiele auf Schalke und gegen Stuttgart garantieren nun auch nicht gerade 6 Punkte Ausbeute. Sieht also mächtig so aus, als könnten wir die vorgegebenen Saisonziele nicht mehr erreichen, obwohl die Liga schwach ist wie selten. Da steht Skibbe in der Kritik.
Zum zweiten ist seine Außendarstellung gelinde gesagt mehr als unglücklich. Nach dem Hannover - Desaster war sicher nicht die Zeit für Entschuldigungen oder Schönrederei.
Zum dritten bleiben Fragen zur Personalpolitik (nicht zuletzt nach Barbarez, der letztlich die ganze Saison ein Fremdkörper geblieben ist).

Lange Rede kurzer Sinn: ich leiste den Skibbe - Kritikern ausdrücklich Abbitte, habe mich in meinen bisherigen Einschätzungen "pro Skibbe" offensichtlich geirrt, habe das Gefühl, das wird auch nichts mehr!
Besser heute entlassen als morgen, auch wenn es mir persönlich leid tut.

2 338

Montag, 19. Februar 2007, 13:49

meiner meinung nach ist in deiner aussage ein wesentlicher punkt enthalten.
die müssen sich beim bayer doch auch mal vor augen führen, dass die liga diese saison fürchterlich schwach ist und wir uns nur "soooo" weit oben befinden, weil die anderen annähernd so schlecht sind wie wir.
zudem ist bei skibbe kein konzept zu erkennen und die mannschaft scheint nicht wirklich daran gelegen sein diese situation zu verbessern.
hmm aber ich glaube das habe ich vor einigen monaten schonmal geschrieben:LEV19
Viva Barcelona

2 339

Montag, 19. Februar 2007, 14:58

Zitat

Original von Buli

Zitat

Original von marion
Möchte jemand gerne den Winnie Schäfer?
Wurde in Dubai nämlich gefeuert.



NEEEEEIIIIIIN......[img]http://www.smilies-world.de/smilies/smilies_Picture/erstaunte_Smilies/1.gif[/img]


Was hast du gegen den Winnie?

Lupo hat absolut recht. Seine Erfolge mit dem KSC sind ja unbestritten. Und da hat er auch bewiesen das er mit knappen Mitteln Großes leisten kann. Das würde auf uns ja auch zu treffen.

Und er kann mit Nationalspielern genau so gut umgehen wie mit jungen, unerfahrenen Spielern.

Und ich glaube auch das Schäfer keiner von den alten, sturren Trainern ist, die befehlen und alle müssen spuren. Traue ihm zu das er sich den Zeiten anpasst und offen ist für Veränderungen.

Ausserdem kann er sehr gut mit den Medien umgehen.

Und das Feuer was er an der Linie versprüht ist auch nicht zu leugnen.

Und Motivationsfähigkeit gibt es keinen Besseren.

Gut, man hat ihn lange nicht gesehen. Aber ein Versuch ist es allemal wert.
Stromberg: " Von Frauen hab ich erstmal genug. Gibt ja auch noch andere Leute."

2 340

Montag, 19. Februar 2007, 15:00

Zitat


Original von Ingo1812
Ungeachtet der Frage, ob Skibbe ein "Guter" ist oder nicht, kommt man letztlich um die nackte Bilanz nicht herum. Die Vereinsführung hat eine "Internationale Platzierung" vorgegeben, Skibbe hat erklärt, das sei realistisch. Fakt ist, dass wir 7 Punkte Rückstand auf ein Durchschnittsteam wie Nürnberg haben und 7 Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Die Spiele auf Schalke und gegen Stuttgart garantieren nun auch nicht gerade 6 Punkte Ausbeute. Sieht also mächtig so aus, als könnten wir die vorgegebenen Saisonziele nicht mehr erreichen, obwohl die Liga schwach ist wie selten. Da steht Skibbe in der Kritik.



Vorgegebene Saisonziele beim Bayer? :LEV14 Die waren seit jeher unverbindlich und nach unten korrigierbar.Das würde ja Leistungsdruck für Rudi und Michi bedeuten.

Wenn das wirklich eine Zielsetzung oder Vorgabe wäre - warum werden dann hier die Verträge in der Hinrunde verlängert - wo noch gar nicht abzusehen ist ob wir das Saisonziel erreichen?

Augenthaler läßt grüßen!
Wer sein Ziel nicht genau kennt kommt am weitesten

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher