Werbung
Werbung

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Werkself.de Fanforum Bayer 04 Leverkusen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 6. Oktober 2006, 11:35

U 19 Nationalteam

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

U 19-Junioren: 7:2-Auftaktsieg in EM-Qualifikation gegen Estland

05.10.2006 22:22:00

Die U 19-Junioren des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) sind erfolgreich in die erste EM-Qualifikationsrunde gestartet. Im schottischen Alloa setzte sich das Team von DFB-Trainer Frank Engel 7:2 (4:1) gegen Estland durch. Im zweiten Spiel des Tages besiegte Gastgeber Schottland die Mannschaft aus Bosnien-Herzegowina 6:0 (4:0).

Vor 100 Zuschauern legten die DFB-Junioren den Grundstein zum Erfolg dabei bereits in der ersten Halbzeit. Schon nach sechs Minuten stand Manuel Fischer vom VfB Stuttgart goldrichtig und vollstreckte per Kopf nach mustergültiger Vorarbeit von Daniel Halfar (1. FC Kaiserslautern) zum frühen 1:0. Sebastian Tyrala von Borussia Dortmund erhöhte in der 13. Minute mit einem Schuss aus 15 Metern auf 2:0, ehe den Esten in der 20. Minute das Anschlusstor zum 1:2 gelang.

Der DFB-Nachwuchs zeigte sich vom Gegentreffer allerdings keineswegs geschockt und blieb weiter spielbestimmend. Nach erneuter Vorarbeit von Halfar stellte Tyrala in der 38. Minute den alten Abstand wieder her. Nach einem Foul am jungen Dortmunder Angreifer im Strafraum verwandelte Sergej Evljuskin in der 41. Minute den fälligen Strafstoß zur 4:1-Pausenführung.

Auch nach dem Wechsel änderte sich das Bild nicht. Die DFB-Junioren bestimmten weiter klar das Geschehen. Dem eingewechselten Dennis Schmidt von Bayer 04 Leverkusen gelang folgerichtig in der 61. Minute der Treffer zum 5:2. Vier Minuten vor dem Ende (86.) kamen die Esten nochmals auf 2:5 heran, Max Kruse von Werder Bremen stellte im weiteren Verlauf mit seinen beiden Toren (89., 90.) den Enstand her.

Die deutsche Aufstellung: Fährmann - Schwaab, Eberlein, Höwedes, Feick - Konrad, Evljuskin - Özil - Halfar (58. Schmidt), Tyrala (67. Ratei), Fischer (46. Kruse)

Die weiteren Partien finden am Samstag in Stirling (12.30 Uhr) gegen Bosnien-Herzegowina und am Dienstag in Falkirk (19.30 Uhr) gegen das Team der Gastgeber statt.

DFB-Trainer Frank Engel hatte das Ziel der Mannschaft bereits vor Turnierbeginn klar formuliert: "Für uns zählt nur der Turniersieg und damit das Erreichen der nächsten Runde. Estland habe ich beim Baltic-Cup beobachtet, wo sie sich gut präsentiert haben. Auch die Schotten als Gastgeber werden das Turnier unbedingt gewinnen wollen. Sie wurden bei der vergangenen EM-Endrunde erst im Finale von den Spaniern gestoppt und werden sicher ein gutes Team haben. Es wird nicht einfach, aber wir wollen zur Europameisterschaft."

http://www.dfb.de/news/index.html
Ein Löwe stirbt nie - er schläft nur

2

Freitag, 6. Oktober 2006, 11:46

19-Junioren: Am Samstag gegen Bosnien-Herzegowina

06.10.2006 08:46:00

Die U 19-Junioren des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) treffen am Samstag im Rahmen der ersten EM-Qualifikationsrunde in Schottland auf Bosnien-Herzegowina. Anstoß der Begegnung in Stirling ist um 12.30 Uhr. Das Auftaktspiel hatte die Auswahl von DFB-Trainer Frank Engel am Donnerstag 7:2 (4:1) gegen Estland gewonnen. Bosnien-Herzegowina verlor am ersten Spieltag des Mini-Turniers gegen Gastgeber Schottland 0:6 (0:4).

Zum Abschluss trifft die deutsche Mannschaft am Dienstag in Falkirk auf Schottland (19.30 Uhr). Nur der Sieger des Mini-Turniers erreicht die nächste Qualifikations-Runde.

DFB-Trainer Frank Engel hatte das Ziel der Mannschaft bereits vor Turnierbeginn klar formuliert: "Für uns zählt nur der Turniersieg und damit das Erreichen der nächsten Runde. Die Schotten als Gastgeber werden das Turnier unbedingt gewinnen wollen. Sie wurden bei der vergangenen EM-Endrunde erst im Finale von den Spaniern gestoppt und werden sicher ein gutes Team haben. Es wird nicht einfach, aber wir wollen zur Europameisterschaft."

http://www.dfb.de/news/index.html
Ein Löwe stirbt nie - er schläft nur

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

3

Samstag, 7. Oktober 2006, 16:38

U 19-Junioren: 5:0 in EM-Qualifikation gegen Bosnien-Herzegowina

07.10.2006 15:25:00

Die U 19-Junioren des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) haben auch das zweite Spiel der ersten EM-Qualifikationsrunde gewonnen. Im schottischen Stirling setzte sich die Mannschaft von DFB-Trainer Frank Engel am Samstag 5:0 (0:0) gegen das Team aus Bosnien-Herzegowina durch.

Dabei hatte die deutsche Auswahl zunächst deutlich mehr Mühe als erwartet. Nach torloser erster Halbzeit gelang Daniel Halfar vom 1. FC Kaiserslautern erst in der 55. Minute der Führungstreffer. Danach brachen bei den zuvor sehr kompakt agierenden Bosniern aber alle Dämme. Bis zum Schlusspfiff erhöhten zweimal Dennis Schmidt (66., 78.), Mesut Özil (76.) und Max Kruse (90.) zum 5:0-Endstand.

Die deutsche Aufstellung: Männel - Schwaab (70. Feisthammel), Eberlein, Höwedes, Feick - Evljuskin, Kruse - Özil - Tyrala (70. Schmiedebach), Halfar - Fischer (46. Schmidt)

Zum Abschluss trifft die deutsche Mannschaft am Dienstag in Falkirk im Endspiel um den Gruppensieg auf die bislang ebenfalls zweimal siegreichen Gastgeber aus Schottland (20.30 Uhr MESZ), die sich am Samstag 4:0 (0:0) gegen Estland durchsetzen konnten. In der Tabelle liegen Deutschland und Schottland mit zwei Siegen aus zwei Spielen gleichauf, die DFB-Auswahl (12:2) weist allerdings das bessere Torverhältnis gegenüber den Schotten (10:0) auf.

DFB-Trainer Frank Engel hatte das Ziel der Mannschaft bereits vor Turnierbeginn klar formuliert: "Für uns zählt nur der Turniersieg und damit das Erreichen der nächsten Runde. Die Schotten als Gastgeber werden das Turnier unbedingt gewinnen wollen. Sie wurden bei der vergangenen EM-Endrunde erst im Finale von den Spaniern gestoppt und werden sicher ein gutes Team haben. Es wird nicht einfach, aber wir wollen zur Europameisterschaft."

http://www.dfb.de/news/index.html
Ein Löwe stirbt nie - er schläft nur

4

Samstag, 7. Oktober 2006, 19:13

U 19, EM-Qualifikation: Klarer Sieg im zweiten Gruppenspiel

Auch Bosnier kein Stolperstein

Die deutsche U-19-Nationalmannschaft hat auch das zweite Gruppenspiel im Rahmen der EM-Qualifikation im schottischen Stirling gewonnen. Gegen Bosnien-Herzegowina gab es nach Problemen im ersten Abschnitt am Ende noch einen deutlichen 5:0 (0:0)-Erfolg. Nach dem 7:2 zum Auftakt gegen Estland steht nun am Dienstag noch Gastgeber Schottland auf dem Weg zur EM im Weg.

[IMG]http://mediadb.kicker.de/news/1000/1100/24000/artikel/565704/180x135_VEBnUx4Jug.jpeg[/IMG]
Doppeltorschütze in Stirling: Der Leverkusener Dennis Schmidt.
© imago Zoomansicht

Den Bann brach in Stirling Zweitliga-Profi Daniel Halfar vom 1. FC Kaiserslautern, der in der 55. Minute zum 1:0 traf. Danach war der Widerstand der Bosnier gebrochen. Die Schützlinge von DFB-Trainer Frank Engel erhöhten durch zweimal Dennis Schmidt (66., 78.), Mesut Özil (76.) und Max Kruse (90.) zum 5:0-Endstand.

Da auch die Schotten ihr zweites Spiel gegen Estland mit 4:0 (0:0) gewannen, kommt es nun am Dienstag (20.30 Uhr MESZ) zu einem echten Endspiel um den Gruppensieg gegen die jungen "Bravehearts". In der Tabelle liegen Deutschland und Schottland nach Punkten gleichauf, die DFB-Auswahl (12:2) weist allerdings das bessere Torverhältnis gegenüber den Schotten (10:0) auf.

Frank Engel formulierte bereits vor Turnierbeginn ein klares Ziel: "Für uns zählt nur der Turniersieg und damit das Erreichen der nächsten Runde. Die Schotten als Gastgeber werden das Turnier unbedingt gewinnen wollen. Sie wurden bei der vergangenen EM-Endrunde erst im Finale von den Spaniern gestoppt und werden sicher ein gutes Team haben. Es wird nicht einfach, aber wir wollen zur Europameisterschaft."

Die deutsche Aufstellung: Männel - Schwaab (70. Feisthammel), Eberlein, Höwedes, Feick - Evljuskin, Kruse - Özil - Tyrala (70. Schmiedebach), Halfar - Fischer (46. Schmidt)

kicker-online
Ein Löwe stirbt nie - er schläft nur

5

Dienstag, 12. Juni 2007, 18:06

12.06.2007 10:55 U 19-Männer

Mittwoch Auslosung der U 19-Europameisterschaft

Am Mittwoch (18.30 Uhr) findet in Linz die Gruppenauslosung zur UEFA U 19-Europameisterschaft 2007 statt. Neben Turnierbotschafter Andreas Herzog und der als Losfee ausgewählten "Miss Oberösterreich 2006" wird dann auch Frank Engel im RaiffeisenForum anwesend sein, denn der Trainer der deutschen U 19-Nationalmannschaft hat sich mit seinem Team für das Turnier der besten acht Mannschaften Europas, das vom 16. bis 27. Juli ausgetragen wird, qualifiziert.

"Wen wir zugelost bekommen, ist mir eigentlich relativ egal. Jede Mannschaft, die sich in der schwierigen Qualifikation durchgesetzt hat, ist sehr stark, deshalb nehmen wir es, wie es kommt. Schließlich verfolgen wir das große Ziel Europameister zu werden und dafür muss man gegen jeden Gegner bestehen", sagt Engel.

Wahrlich keine leichte Aufgabe, denn das Turnier, das in den Stadien von Linz, Steyr, Pasching und Ried ausgespielt wird, ist wahrlich gut besetzt. Neben der DFB-Auswahl und den Gastgebern haben sich auch die Nachwuchsmannschaften des Jahrgangs 1988 aus Griechenland, Portugal, Russland, Spanien, Frankreich und Serbien für die Endrunde qualifiziert. "Nachdem wir uns qualifiziert hatten, haben wir bereits einige Gegner live gesehen und ich muss sagen, dass das Niveau wirklich sehr hoch ist", berichtet Frank Engel. Während der Trainer die Mannschaften aus Spanien und Serbien persönlich unter die Lupe nahm, beobachteten seine Assistenten den möglichen Gegner aus Griechenland.

Am 4. Juli wird Frank Engel seinen Kader für die U 19-Europameisterschaft bekannt geben. Knapp eine Woche später, am 10. Juli, versammelt der DFB-Trainer sein Team dann zu einem viertägigen Trainingslager in Bad Reichenhall ehe am 16. oder 17. Juli das erste Gruppenspiel ansteht.

dfb.de/news


der derzeitge Kader :
Name Geburtstag Verein Spiele Tore

Tor
Martin Männel 16.03.1988 Energie Cottbus 7 -
Sven Ulreich 03.08.1988 VfB Stuttgart 3 -

Abwehr
Jerome Boateng 03.09.1988 Hertha BSC Berlin 13 2
Alexander Eberlein 14.01.1988 TSV 1860 München 8 -
Kim Falkenberg 10.04.1988 Bayer 04 Leverkusen 3 -
Arne Feick 01.04.1988 Energie Cottbus 13 -
Benedikt Höwedes 29.02.1988 FC Schalke 04 12 -
Christian Sauter 11.02.1988 VfB Stuttgart 6 1

Mittelfeld
Änis Ben-Hatira 18.07.1988 Hamburger SV 4 1
Daniel Brosinski 17.07.1988 Karlsruher SC 8 -
Sergej Evljuskin 04.01.1988 VfL Wolfsburg 8 2
Manuel Konrad 14.04.1988 SC Freiburg 10 -
Max Kruse 19.03.1988 Werder Bremen 13 4
Manuel Schmiedebach 05.12.1988 Hertha BSC Berlin 10 1

Angriff
Sidney Sam 31.01.1988 Hamburger SV 6 1
Kevin Schindler 21.05.1988 Werder Bremen 4 1
Dennis Schmidt 18.04.1988 Bayer 04 Leverkusen 5 4
Sebastian Tyrala 22.02.1988 Borussia Dortmund 13 5

Abruf
Mathias Fetsch 30.09.1988 Karlsruher SC 4 1
Christopher Gäng 10.05.1988 SV Waldhof Mannheim - -
Jens Grahl 22.09.1988 SpVgg Greuther Fürth - -
Kevin Großkreutz 19.07.1988 Rot-Weiss Ahlen - -
Alexander Hessel 26.05.1988 Werder Bremen 3 -
Sascha Kotysch 02.10.1988 1. FC Kaiserslautern 1 -
Christopher Nöthe 03.01.1988 Borussia Dortmund - -
Marco Riemer 24.02.1988 FC Carl Zeiss Jena - -
Tim Rubink 12.01.1988 Borussia Mönchengladbach 2 -
Marco Rummenigge 21.04.1988 Borussia Dortmund 3 -
Tom Schütz 20.01.1988 FC Bayern München 5 -
Lars Stindl 26.08.1988 Karlsruher SC - -

© DFB 19.05.2007 / ko
Ein Löwe stirbt nie - er schläft nur

6

Mittwoch, 13. Juni 2007, 22:17

13.06.2007 19:30 U 19-Männer

DFB-Team gegen Russland, Frankreich und Serbien

Die deutsche U 19-Nationalmannschaft trifft bei der Europameisterschafts-Endrunde 2007 in Österreich (16. - 27. Juli) in der Gruppe B auf Russland, Frankreich und Serbien. In der Gruppe A spielen Gastgeber Österreich, Spanien, Griechenland und Portugal gegeneinander. Das ergab die die Gruppenauslosung, die am Mittwoch in Linz vorgenommen wurde. Neben Turnierbotschafter Andreas Herzog und der als Losfee ausgewählten "Miss Oberösterreich 2006" war auch Frank Engel, der Trainer der DFB-Auswahl, im RaiffeisenForum anwesend..

"Die Gruppe ist sehr ausgeglichen, aber wenn man Europameister werden will, muss man ohnehin jeden schlagen", sagte Engel, der die Gruppengegner wie folgt charakterisiert: "Wer sich wie die Russen in einer Qualifikationsgruppe mit England, der Tschechischen Republik und den Niederlanden durchsetzt, der muss einfach eine starke Mannschaft haben. Über die Qualität der Franzosen, die 2005 Europameister geworden sind, muss man eigentlich nichts mehr sagen. Die Tschechen habe ich zuletzt gegen Serbien gesehen - auch ein sehr starkes Team."

Wahrlich keine leichte Aufgabe, denn das Turnier, das in den Stadien von Linz, Steyr, Pasching und Ried ausgespielt wird, ist wahrlich gut besetzt. Neben der DFB-Auswahl und den Gastgebern haben sich auch die Nachwuchsmannschaften des Jahrgangs 1988 aus Griechenland, Portugal, Russland, Spanien, Frankreich und Serbien für die Endrunde qualifiziert. "Nachdem wir uns qualifiziert hatten, haben wir bereits einige Gegner live gesehen und ich muss sagen, dass das Niveau wirklich sehr hoch ist", berichtet Frank Engel. Während der Trainer die Mannschaften aus Spanien und Serbien persönlich unter die Lupe nahm, beobachteten seine Assistenten den möglichen Gegner aus Griechenland.

Am 4. Juli wird Frank Engel seinen Kader für die U 19-Europameisterschaft bekannt geben. Knapp eine Woche später, am 10. Juli, versammelt der DFB-Trainer sein Team dann zu einem viertägigen Trainingslager in Bad Reichenhall ehe am 16. oder 17. Juli das erste Gruppenspiel ansteht.

www.dfb.de
Ein Löwe stirbt nie - er schläft nur

7

Samstag, 16. Juni 2007, 17:06

Spielplan der U19-EM
Freitag, 15. Juni 2007

Die UEFA hat den Spielplan für die Endrunde der UEFA-U19-Europameisterschaft 2006/07 in Österreich bekannt gegeben.

Titelverteidiger trifft auf Gastgeber
Das Turnier beginnt am 16. Juli, wenn der Gastgeber auf Titelverteidiger Spanien trifft. Zuvor spielt am gleichen Tag ebenfalls in der Gruppe A noch Griechenland gegen Portugal. Dieses Spiel wird in Linz ausgetragen. Die Franzosen, die den Titel nach 2005 wieder gewinnen wollen, treffen in Ried auf Serbien, während im anderen Spiel der Gruppe B Deutschland in Steyr gegen Russland spielt.

Live-Übertragungen
Mit den Gruppenspielen geht es dann am 18. und 21. Juli weiter, drei Tage danach finden in Steyr und Pasching die Halbfinalspiele statt. Am 24. Juli wird in Linz das Finale ausgetragen, eines von neun U19-Spielen, die Eurosport – der UEFA-Partner bei Juniorenturnieren - live übertragen wird.

Spielplan der UEFA-U19-Europameisterschaft 2007
Datum Gruppe Spiel Ort Zeit
Mo, 16. Juli A GRE - POR Linz 17:15
Mo, 16. Juli B FRA - SRB Ried 18:00
Mo, 16. Juli B GER - RUS Steyr 18:00
Mo, 16. Juli A AUT - ESP Linz 20:00
Mi, 18. Juli B RUS - SRB Pasching 17:15
Mi, 18. Juli A ESP - POR Steyr 18:00
Mi, 18. Juli B GER - FRA Ried 20:00
Mi, 18. Juli A AUT - GRE Pasching 20:00
Sa, 21. Juli A ESP - GRE Linz 18:00
Sa, 21. Juli A POR - AUT Ried 18:00
Sa, 21. Juli B GER - SRB Pasching 20:00
Sa, 21. Juli B RUS - FRA Steyr 20:00

Di, 24. Juli Halbfinale steht noch nicht fest Steyr 17:30 und Pasching 20:30
Fr, 27. Juli Finale HF1 - HF2 Linz 20:00

Alle Anstoßzeiten in MEZ
Fettgedruckte Spiele werden auf Eurosport übertragen
©uefa.com 1998-2007. Alle Rechte vorbehalten.
Ein Löwe stirbt nie - er schläft nur

8

Mittwoch, 4. Juli 2007, 14:35

U 19: Aufgebot für die EM nominiert

Engel: "Das bestmögliche Aufgebot"
DFB-Trainer Frank Engel kann bei der U 19-Europameisterschaft vom 16. bis 27. Juli in seinem 18-köpfigen Kader auf sechs Spieler mit Bundesliga-Erfahrung zurückgreifen und sieht damit gute Möglichkeiten, den angestrebten Titelgewinn zu realisieren. "Ich bin sehr froh, dass ich das bestmögliche Aufgebot nominieren konnte und alle Klubs die von mir angeforderten Spieler abstellen", so Engel.

Mesut Özil von Vizemeister Schalke 04, der es in der vergangenen Spielzeit auf 19 Einsätze brachte und sogar im UEFA-Cup auflief, Kevin Schindler (Werder Bremen), Jerome Boateng (Hertha BSC Berlin), Änis Ben-Hatira, Sidney Sam (beide Hamburger SV) und Arne Feick (Energie Cottbus) stehen dem DFB-Coach zur Verfügung. "Da die EM wieder genau in die Vorbereitung auf die neue Saison fällt, ist das nicht selbstverständlich und ein gutes Zeichen für die gute Zusammenarbeit des DFB mit den Bundesligisten im Sinne der Nachwuchsförderung", erklärte Engel nach zahlreichen Gesprächen mit den Spielern und ihren Klubtrainern in den vergangenen Tagen.

Das Ziel des DFB-Trainers ist für die Endrunde klar umrissen: "Ich denke, dass wir eine sehr homogene Mannschaft beisammen haben, die über einen ausgeprägten Teamgeist verfügt und das angestrebte Ziel, den Titelgewinn, durchaus verwirklichen kann." Um die Grundlagen dafür zu legen, zieht Engel seine Mannschaft ab kommenden Dienstag zu einem fünftägigen Trainingslager in Bad Reichenhall zusammen.

Bei der EM trifft der deutsche Nachwuchs in der Vorrunde am 16. Juli in Steyr auf Russland (18.00 Uhr), am 18. Juli in Ried auf Frankreich (20.00 Uhr) und am 21. Juli in Pasching auf Serbien (20.00 Uhr).

Das U 19-Aufgebot im Überblick:
Tor: Christopher Gäng (Waldhof Mannheim), Martin Männel (Energie Cottbus)
Abwehr: Jerome Boateng (Hertha BSC Berlin), Alexander Eberlein (1860 München), Kim Falkenberg (Bayer Leverkusen), Arne Feick (Energie Cottbus), Benedikt Höwedes (Schalke 04)
Mittelfeld: Änis Ben-Hatira (Hamburger SV), Sergej Evljuskin (VfL Wolfsburg), Manuel Konrad (SC Freiburg), Max Kruse (Werder Bremen), Mesut Özil (Schalke 04), Christian Sauter (VfB Stuttgart), Daniel Schwaab (SC Freiburg)
Angriff: Nils Petersen (Carl Zeiss Jena), Sidney Sam (Hamburger SV), Kevin Schindler (Werder Bremen), Sebastian Tyrala (Borussia Dortmund)
Auf Abruf: Daniel Brosinski, Sebastian Fischer (beide Karlsruher SC), Dennis Schmidt (Bayer Leverkusen), Manuel Schmiedebach (Hertha BSC Berlin), Sven Ulreich (VfB Stuttgart)

kicker

Glückwunsch an Falkenberg! Schade für Schmidty dass nur auf Abruf. Kann ich nicht ganz verstehen :LEV16. Naja viel Erfolg
RED BLACK GENERATION

Und wie der Schwabe ganz richtig sagt: Mit Knödli im Dödli ist Vögli..mhm nit mögli ;)

9

Donnerstag, 12. Juli 2007, 11:03

schieß uns zum Titel Schmiddy :LEV3
Schwarz-Rot bis in den Tod

10

Donnerstag, 12. Juli 2007, 14:00

Zitat

Original von IloveSVB
schieß uns zum Titel Schmiddy :LEV3


Dem schließe ich mich an!

:LEV3 :LEV3 :LEV3
Wenn es um Fußball geht, dann schlägt mein Herz nur für Bayer 04 !

11

Donnerstag, 12. Juli 2007, 14:37

Zitat

Original von AdlafürBayer
Glückwunsch an Falkenberg! Schade für Schmidty dass nur auf Abruf. Kann ich nicht ganz verstehen :LEV16. Naja viel Erfolg


Schön, dass er jetzt doch dabei ist :bayerapplaus
RED BLACK GENERATION

Und wie der Schwabe ganz richtig sagt: Mit Knödli im Dödli ist Vögli..mhm nit mögli ;)

12

Sonntag, 15. Juli 2007, 22:56

15.07.2007 15:24 U 19-Männer

U 19 trifft zum EM-Auftakt auf Russland

Am morgigen Montag beginnt für die deutsche U19-Nationalmannschaft das Unternehmen "Europameisterschaft 2007". Ein Unternehmen, an dessen Ende der erste Titelgewinn in dieser Altersstufe seit 26 Jahren stehen soll. So zumindest die Zielsetzung von Trainer Frank Engel und seinen Spielern. "Natürlich wissen wir, dass es sehr schwer wird, sich hier durchzusetzen und Europameister zu werden, schließlich treffen hier acht sehr talentierte Mannschaften aufeinander von denen jede jede schlagen kann. Aber wir haben uns für diese EM qualifiziert, also wollen wir sie auch gewinnen. Ein Bergsteiger sagt ja auch nicht auf dem halben Weg zum Gipfel, dass er zufrieden mit dem erreichten ist", sagt DFB-Coach Engel.

Der erste Schritt auf dem Weg zum angestrebten Titel soll am Montag (18 Uhr, live auf Eurosport) im Auftaktspiel gegen Russland in Steyr gelingen. "Ein guter Start ins Turnier ist immens wichtig, dass wissen die Spieler. Deshalb wollen wir gegen die Russen gewinnen. Wenn das nicht gelingt und am Ende ein Unentschieden herausspringt, haben wir weiterhin alles in der Hand. Aber eine Niederlage gleich zu Turnierbeginn wäre schon ein ziemlicher Rückschlag", so Engel.

Auch wenn der russische Coach Ravil Sabitov bei der offiziellen Turniereröffnungs-Pressekonferenz am Sonntag in Linz seinen deutschen Kollegen mit einem Augenzwinkern aufforderte, doch bitte seine Aufstellung für das Auftaktspiel den anwesenden Journalisten zu präsentieren, ließ sich Frank Engel nicht in die taktischen Karten schauen. Erst nach dem Abschlusstraining am Sonntagabend und einigen Gesprächen will der deutsche Coach entscheiden, welche elf Spieler in der Anfangsformation stehen werden. Fest steht derzeit nur, dass Sebastian Tyrala im ersten Spiel aufgrund zweier Gelber Karten in der Qualifikation pausieren muss. "Das ist natürlich ziemlich ärgerlich, aber ich werde versuchen, der Mannschaft in den nächsten Spielen gegen Frankreich und Serbien mit einigen Toren zu helfen", verspricht der Stürmer von Borussia Dortmund. Ansonsten kann Frank Engel aber aus dem Vollen schöpfen. Zwar klagt der im Trainingslager für Kevin Schindler nachgeladene Dennis Schmidt über Blasen an beiden Füßen, doch die medizinische Abteilung ist zuversichtlich, dass der Leverkusener Angreifer am Montag einsatzbereit ist.

Der deutsche Auftaktgegner, der im vergangenen Jahr U17 Europameister in Luxemburg wurde und im Spiel gegen die DFB-Auswahl auf den gesperrten Verteidiger Sergey Golyatkin verzichten muss, hat sich in der zweiten Qualifikationsrunde in England etwas überraschend durch Siege gegen die Gastgeber, die Tschechische Republik sowie ein torloses Remis gegen die Niederlande für die EM qualifiziert. "Ein Team, dass sich in der schweren Gruppe durchsetzt muss über eine sehr hohe Qualität verfügen", sagt Engel, der sich am Sonntag im Mannschaftsquartier in Linz gemeinsam mit seinen Co-Trainer das Spiel der Russen gegen die Niederlande auf Video angeschaut und analysiert hat. "Sie sind taktisch sehr diszipliniert und verfügen über gute Einzelspieler. Wir haben gegen diese Mannschaft bereits einmal als U18 gespielt und nach einem sehr ausgeglichenen Spiel mit 2:1 gewonnen. Deshalb erwarte ich erneut ein ähnlich enges Spiel." Eines, mit einem ähnlich positiven Ausgang versteht sich.

Den Sonderbereich zur U 19-Europameisterschaft finden Sie hier.


EM im Fernsehen

Der Sportsender Eurosport überträgt neun Spiele der Europameisterschaft 2007 in Österreich live, darunter alle Vorrundenspiele der deutschen Auswahl.
Folgende Spiele zeigt Eurosport live:

* Deutschland - Russland (16. Juli, 18 Uhr)
* Österreich - Spanien (16. Juli, 20 Uhr)
* Spanien - Portugal (18. Juli, 18 Uhr)
* Deutschland - Frankreich (18. Juli, 20 Uhr)
* Spanien - Griechenland (21. Juli, 18 Uhr)
* Deutschland - Serbien (21. Juli, 20 Uhr)
* Halbfinale 1 (24. Juli, 17.30 Uhr)
* Halbfinale 2 (24. Juli, 20.30 Uhr)
* Finale (27. Juli, 20 Uhr)

dfb.de
Also bitte unseren 2 Youngstern alle Daumen drücken, morgen geht es los :LEV2

und viele liebe Grüße vom Schmidy, der wird hier fleißig mitlesen :LEV5 :bayerapplaus
Ein Löwe stirbt nie - er schläft nur

13

Montag, 16. Juli 2007, 11:18

Schwerer Auftakt gegen die Überraschungsmannschaft aus Russland

Zwei Ausfälle zum Start: Engels Sorgen um die Offensive

England, die Niederlande und die Tschechische Republik. Drei Top-Nationen in Nachwuchsbereich, allesamt ausgeschaltet von Russland in der letzten Qualifikationsrunde zur Europameisterschaft, ohne Niederlage mit nur einem Gegentor aus den drei Begegnungen.

Zweifellos erwartet die deutsche U-19-Nationalmannschaft bei der an diesem Montag beginnenden EM in Österreich gleich zum Auftakt eine hohe Hürde (18 Uhr in Steyr, live in Eurosport). "Wer sich gegen diese Mannschaften in der Qualifikation durchsetzt, über dessen Qualitäten brauchen wir nicht zu diskutieren. Nach diesem Spiel wissen wir gleich, wo wir stehen", sagt DFB-Trainer Frank Engel vor dem Duell mit den Russen. Seine Sichtungen ergaben: "Russland hat eine kompakte Mannschaft. Es ist ein Team mit schnellen und kampfstarken Spielern."

Der EM-Start gegen die als mögliche Überraschungsmannschaft eingestuften Russen besitzt für die deutschen Junioren richtungweisenden Charakter. Denn im zweiten Spiel am Mittwoch trifft der DFB-Nachwuchs auf Frankreich, einen Top-Favoriten auf den Titel. 2005 holte sich die "Equipe Tricolore" die EM-Krone im U-19-Bereich. "Für unser großes Ziel, Europameister zu werden, muss man jeden Gegner schlagen", sagt Engel.

Sorgenkind vor dem EM-Start ist die Offensive. Der Dortmunder Sebastian Tyrala fehlt zum Auftakt wegen einer Roten Karte aus der Qualifikationsrunde. Kevin Schindler (Werder Bremen) musste verletzt abreisen, nachdem die Beschwerden in der Rumpfmuskulatur einen Einsatz wohl verhindert hätten. Für Schindler nominierte Engel den frisch gebackenen A-Junioren-Meister Dennis Schmidt von Bayer Leverkusen nach. "Das Risiko wäre zu groß gewesen", begründet Engel den Verzicht auf Schindler.

Auf jeden Fall muss sich die deutsche U 19 im Vergleich zum letzten Test erheblich steigern, will sie gegen Russland bestehen. Eine U-20/U-21-Auswahl des Bayerischen Fußball-Verbandes wurde nur knapp mit 2:1 besiegt (Tore: Ben-Hatira, Tyrala).

Jan Lustig

Die voraussichtliche Aufstellung: Männel - Schwaab, Eberlein, Höwedes, Feick - J. Boateng, Sauter - Sam, Ben-Hatira, Özil - Petersen

16.07.2007, 10:50

kicker-online
Ein Löwe stirbt nie - er schläft nur

14

Montag, 16. Juli 2007, 17:50

gleich live auf Eurosport :

17:55 Fussball UEFA U19-EM 2007 Gruppe B / 1. Spieltag Deutschland - Russland

mal schauen, ob Kim Falkenberg und Dennis Schmidt zum Einsatz kommen :LEV2
Ein Löwe stirbt nie - er schläft nur

15

Montag, 16. Juli 2007, 17:58

wollen wir hoffen dass wir sie gleich sehen
und sie sich in die erste elf spielen wird :LEV2
grade Schmidt müsste es doch schaffen können

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gonzo27« (16. Juli 2007, 17:59)


16

Montag, 16. Juli 2007, 18:01

Leider keiner von unseren Jungs in der Anfangsformation! :LEV16
„Der Mensch bringt sogar die Wüsten zum Blühen. Die einzige Wüste, die ihm noch Widerstand leistet, befindet sich in seinem Kopf.“

(Kishon)

17

Montag, 16. Juli 2007, 18:13

1:0 für Deutschland ... Nils Petersen (Jena) 11. Min. :bayerapplaus
2:0 für Deutschland ... Mesut Ösil (Schalke) 14. Min. :bayerapplaus :bayerapplaus
Ein Löwe stirbt nie - er schläft nur

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Grimaudino« (16. Juli 2007, 18:27)


18

Montag, 16. Juli 2007, 18:27

Das nennt man dann wohl einen Auftakt nach Maß!

Jetzt nur nicht nachlassen. :LEV5
„Der Mensch bringt sogar die Wüsten zum Blühen. Die einzige Wüste, die ihm noch Widerstand leistet, befindet sich in seinem Kopf.“

(Kishon)

19

Montag, 16. Juli 2007, 18:43

so jetzt noch n drittes nachlegen und wenns dann klar is kanner schmidy einwechseln
Schwarz-Rot bis in den Tod

20

Montag, 16. Juli 2007, 18:44

Zitat

Original von IloveSVB
so jetzt noch n drittes nachlegen und wenns dann klar is kanner schmidy einwechseln


guckst du das spiel?
sieht grade nämlich nicht ganz nach nem deutschen-tor aus :LEV16