Werbung
Werbung

Sie sind nicht angemeldet.

9 841

Dienstag, 23. Mai 2017, 14:27

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

An diejenigen, die es interessiert: Anbei der Ursprungsartikel

9 842

Dienstag, 23. Mai 2017, 17:40

Da kommen jedem, der es damals miterlebt hat, unweigerlich die übelsten Erinnerungen an die Saison 1981/82 hoch, als Aufstiegs-Trainer Willibert Kremer nach dem 14.Spieltag (15 Punkte) entlassen, und der Saisonverlauf bis zum 29.Spieltag sich mit mageren 11 Punkten aus 15 Spielen zum wahrhaftigen Höllen-Trip hochschaukelte.
Erst die vor dem 30. Spieltag kursierende Nachricht über den Coup der Verpflichtung von Dettmar Cramer als Cheftrainer zur neuen Saison und vorerst im Hintergrund wirkender ruhender Pol für die Schlussphase der laufenden Horror-Saison brachte die Wende.

Mit einem beachtlichen 0:0 auswärts beim angehenden zweifachen Deutschen Meister 1982 und 1983 und Sieger im Europapokal der Landesmeister 1983, Hamburger SV, dem im Kampf gegen den direkten Abstieg vorentscheidenden 2:1-Sieg gegen den Tabellen-Nachbarn und anschließenden Absteiger MSV Duisburg, der einzigen Niederlage dieser Phase mit 2:4 beim VfB Stuttgart, einem weiteren 0:0 gegen den damaligen Angstgegner Mönchengladbach, und am letzten Spieltag mit einem 3:1-Sieg bei Arminia Bielefeld kehrte das Selbstvertrauen zurück.
Erwartungsgemäß glanzlos, aber verdient wurden auch beide Relegationsspiele gegen Kickers Offenbach gewonnen (A 1:0, H 2:1).

8 Punkte aus den letzten 5 Punktspielen der Saison, inclusive Relegation 4 Siege, 2 Remis und nur 1 Niederlage aus den letzten 7 Pflichtspielen.
Chapeau!

2017 wäre kein Pendant zu Dettmar Cramer in Sicht.
Und auch keins zum Ömmes Kentschke, der damals zumindest im Saisonendspurt als Coach so eine famose Bilanz hinlegte. :bayerapplaus Ich habe zumindest keine Erinnerung daran, inwieweit Cramer damals schon in den letzten Saisonspielen auf der Bank involviert war. Nach meiner Erinnerung hat er das Team dann aber in den beiden Relegationsspielen offiziell als Chefcoach auf der Bank aktiv gecoacht.

Die Schlacht gegen den MSV damals sollte unbedingt als Anschauungsmaterial für alle Bayer 04 Teams verwendet werden, bei denen es mal nicht rund läuft und letztendlich nur noch auf den Kampf ankommt: Früh 0:1 gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg zurück gelegen und dann in einem irren Fight ganz am Ende noch durch 2 späte Tore das Ding herumgebogen. Auch in der Relegation war es dann im Rückspiel noch mal haarig, als wir ganz früh den Rückstand kassierten. Aber die Jungs haben sich dann verdient doch noch durchgebissen.
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

9 843

Dienstag, 23. Mai 2017, 19:06

Wäre jedenfalls sehr spannend Watford dann zu verfolgen wie sich das Schmidtsche System da auswirkt.
Einmal Bayer immer Bayer!!

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher