Werbung
Werbung

Sie sind nicht angemeldet.

2 981

Mittwoch, 9. Mai 2018, 16:59

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Weil vor einiger Zeit mal das Thema "dirty Player" aufkam. Hier ist ein Best-of des ungekrönten Königs der dirty Plays: Bill Laimbeer! Natürlich durch und durch ein "Piston". Der Mann, bei dem Rodman einst in die Lehre ging. Ob Shaq, den Mailmann, Jordan, Pippen, Bird oder wie sie alle heissen - er hat sie alle mindestens einmal so richtig abgeräumt.

Unfassbar, was damals so unter dem Korb abging! Im Vergleich erleben wir heute Blümchen-Basketball.
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

2 982

Mittwoch, 9. Mai 2018, 20:50

Der hätte besser Boxer werden sollen und ist kein Vorbild. Wenn schon defense dann mit "Zeigefinger not in my house"-Dikembe Mutombo, der vollständig Dikembe Mutombo Mpolondo Mukamba Jean-Jacques Wamutombo heißt...

>Not in My House

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

2 983

Mittwoch, 9. Mai 2018, 23:01

Weil vor einiger Zeit mal das Thema "dirty Player" aufkam. Hier ist ein Best-of des ungekrönten Königs der dirty Plays: Bill Laimbeer! Natürlich durch und durch ein "Piston". Der Mann, bei dem Rodman einst in die Lehre ging. Ob Shaq, den Mailmann, Jordan, Pippen, Bird oder wie sie alle heissen - er hat sie alle mindestens einmal so richtig abgeräumt.

Unfassbar, was damals so unter dem Korb abging! Im Vergleich erleben wir heute Blümchen-Basketball.
Das ist wirklich übel. Den hätte ich gehasst. Dagegen ist Pachulia ja lächerlich, auch wenn es in die Richtung geht. Auch krass, wie oft die Opfer Bird und Jordan waren.
W11 Liga 1

2 984

Sonntag, 13. Mai 2018, 23:42

So spannend die erste Runde war, so langweilig ist die zweite. Dafür dürften die Conference Finals beide ziemlich spannend werden.Boston ist wirklich alles zuzutrauen. Und Houston gegen Golden State könnte beinahe auf Augenhöhe stattfinden.
Meiner Meinung gibt es eine Neuauflage der Finalbegegnung der Vorjahre, weil sich die Warriors und Cleveland jeweils klar durchsetzen werden. Golden State in Bestbesetzung dürfte Houston deutlich überlegen sein und bei Boston sehe ich niemanden, der Lebron James stoppen kann. Und für die Finals kann mir nicht vorstellen, dass James dann die Puste haben wird, Golden State ernsthaft zu gefährden.
Weiterhin der Meinung? Boston startet mit einem Blowout-Sieg in die Serie gegen Cleveland. Lebron James weitgehend abgemeldet.
W11 Liga 1

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BigB« (13. Mai 2018, 23:50)


2 985

Montag, 14. Mai 2018, 07:54

So spannend die erste Runde war, so langweilig ist die zweite. Dafür dürften die Conference Finals beide ziemlich spannend werden.Boston ist wirklich alles zuzutrauen. Und Houston gegen Golden State könnte beinahe auf Augenhöhe stattfinden.
Meiner Meinung gibt es eine Neuauflage der Finalbegegnung der Vorjahre, weil sich die Warriors und Cleveland jeweils klar durchsetzen werden. Golden State in Bestbesetzung dürfte Houston deutlich überlegen sein und bei Boston sehe ich niemanden, der Lebron James stoppen kann. Und für die Finals kann mir nicht vorstellen, dass James dann die Puste haben wird, Golden State ernsthaft zu gefährden.
Weiterhin der Meinung? Boston startet mit einem Blowout-Sieg in die Serie gegen Cleveland. Lebron James weitgehend abgemeldet.
Diese Meinung habe ich immer noch. Aber Boston spielt weiterhin erstaunlich. unabhängig davon wie diese Serie ausgeht, haben sie (nicht nur) in den Playoffs ganz grandios abgeliefert. :LEV5
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

2 986

Montag, 14. Mai 2018, 08:01

Die Celtics haben möglicherweise den besten Trainer der Liga. Irre, wie sie in dieser Besetzung so erfolgreich sind.

Ich hoffe auf ein Finale Boston gegen Houston. Dann wäre es mir tatsächlich egal, wer gewinnt. Gönne es beiden.
W11 Liga 1

2 987

Montag, 14. Mai 2018, 09:47

Die Celtics haben möglicherweise den besten Trainer der Liga. Irre, wie sie in dieser Besetzung so erfolgreich sind.
Nach der ersten eher mauen Saison hat er das Team in der Tat schrittweise sehr schön aufgebaut. Er hat natürlich auch mit Ainge einen Klassemann als General Manager. Übrigens auch ein Dirty Player aus der Vergangenheit :levz1

Stevens hat schon mit Butler toll und vor allem auch erfolgreich gespielt. In der kommenden Saison die sicher gestiegenen Ansprüche der Jungs, die akuell so gut spielen, zu managen und gleichzeitig zwei Superstars zu integrieren, das wird sicher eine Herausforderung, aber das sind im Prinzip ja Luxusprobleme. Zudem kennt Stevens Hayward noch aus seiner Zeit bei Butler sehr gut. Der Hammer wäre natürlich, wenn die Celtics über ihre Trades der Vergangenheit nun auch noch einen Top5-Pick im Draft bekämen!

Den Celtics wäre ein Titel tatsächlich zu gönnen. Ich war lange in Dallas und "kann" Houston als anderes texanisches Team daher natürlich aus Prinzip nicht unterstützen :levz1 . Der Bart ist meiner Meinung nach zudem auch zu oft Nutzniesser eher zweifelhafter Calls der Schiris. Meine Sympathie für Chris Pauls Spiel kann das nicht aufwiegen.
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

2 988

Montag, 14. Mai 2018, 10:37

Ganz ohne Sympathie machen solche Spiele auch wenig Spaß. Die Cavaliers sind mir extrem unsympathisch und die Warriors sind es durch Spieler wie Green, Pachulia oder McGee auch geworden. Immerhin ist Matt Barnes nicht mehr da.

Bei den Celtics würde es mich kaum wundern, wenn Hayward im Sommer getradet wird und sie stattdessen einen weiteren jungen Spieler holen.
W11 Liga 1

2 989

Montag, 14. Mai 2018, 14:33

Ganz ohne Sympathie machen solche Spiele auch wenig Spaß. Die Cavaliers sind mir extrem unsympathisch und die Warriors sind es durch Spieler wie Green, Pachulia oder McGee auch geworden. Immerhin ist Matt Barnes nicht mehr da.
Barnes ist ein cooler Spieler. Hab ihn immer gerne im Fantasy-Spiel im Team gehabt...
Bei den Celtics würde es mich kaum wundern, wenn Hayward im Sommer getradet wird und sie stattdessen einen weiteren jungen Spieler holen.
Das würde mich wundern. Hayward ist ein Stevens-Zögling. Den hat er in Butler zu einem NBA-fertigen Spieler geformt und es hatte sicher seinen guten Grund, warum Hayward ausgerechnet nach Boston ging.

Für einen guten Pick tradet Ainge vermutlich auch seine Mutter, aber ich glaube sein Coach hätte an dieser Stelle doch den ein oder anderen Einwand.
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ansteff« (14. Mai 2018, 14:38)


2 990

Montag, 14. Mai 2018, 14:39

Dann vielleicht Irving.
W11 Liga 1

2 991

Mittwoch, 16. Mai 2018, 10:18

Boston macht das 2:0, dieses Mal trotz eines überragenden Lebron James. Ich gönne den Celtics das sehr.
W11 Liga 1

2 992

Mittwoch, 16. Mai 2018, 10:26

Ist eh egal, gegen die Warriors ist in den Finals nichts zu holen...trotzdem: Ganz stark!
“Tradition macht keine Lampen an” - Reiner Calmund

2 993

Mittwoch, 16. Mai 2018, 12:30

Ich seh lieber ein aufopferungsvolles Team wie die Celtics in den Finals die Defensiv den einen oder anderen reißen kann , anstatt die Lebron Cavaliers die sowas von auseinander genommen werden.


Und die Celtics werden niemals Irving oder Hayward traden. Eher wird Terry Rozier gehen , dessen Trade Value so hoch wie nie ist .

Kyrie >>>>> Rozier. Nicht von den Playoffs blenden lassen



PS: Heute Nacht trägt der Basketballgott hoffentlich Rot.
Du bist für uns die beste Mannschaft auf der Welt, deine Fans sind immer bei dir...Wenn hier ein Spiel beginnt, gibt es nur einen der gewinnt ... Bayer 04!

~ benderforever du Sohn einer Hu** ~

2 994

Mittwoch, 16. Mai 2018, 14:58

Ich hoffe, Hardesn Rockets werden gesweept. Zumindest ein 4:1 sollte es werden.
Der Kerl sollte niemals einen Titel gewinnen.
Ihr im Osten, lebt auf uns're Kosten!

2 995

Donnerstag, 17. Mai 2018, 09:14

Gestern Nacht haben die Rockets den Warriors ordentlich den Hintern versohlt. Der RollenspielerTucker legte alleine 22 Punkte (5/6 3er), 4 Assists & 8 Rebounds auf. Wenn's läuft, dann läuft's. Golden State hat es nun aber selbst in der Hand in den anstehenden beiden Heimspielen auf 3:1 davonzuziehen.

Das Ergebnis im Osten ist aus meiner Sicht geradzu sensationell. Tolle Leistungen von James & Love alleine reichen nicht aus, wenn man gegen ein geschlossen agierendes, talentiertes und vom Coach Stevens gut eingestelltes und geführtes Team antritt. Ich verstehe allerdings auch nicht so ganz, wie Lue als Coach agiert. Seine Starting-Guards Hill & Smith liefern in kombinierten 60 Einsatzminuten lachhafte 3 Punkte, 5 Rebounds und 2 Assists. Im Spiel 1 der Serie war es fast genauso: Kombinierte 9 Punkte, 1 Rebound, 1 Assist in 56 Minuten.

Wenn da nicht mehr kommt, muss man doch einfach mal etwas anderes ausprobieren. Auf der Bank versauert in Spiel 2 z.B. Jordan Clarkson, der in LA in dieser und den letzten beiden Spielzeiten immerhin jeweils für 15 Punkte im Schnitt gut war und in Spiel 1 der Serie gegen Boston immerhin 10 Punkte in 15 Minuten beisteuern konnte. Nance, der in der Regular Season ordentlich funktionierte, ist so gut wie kein Faktor mehr. Wenn Cleveland diese Serie noch herumreissen will, dann muss auch von der Bank einfach mehr kommen und das schliesst Lue sicher mit ein.
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

2 996

Donnerstag, 17. Mai 2018, 11:03

Da war heute ein Team auf der einen und ein loser Haufen von klasse Spielern auf der anderen Seite auf den Platz. So ging das Spiel auch aus. Die Rockets wie in der RS mit ihren Stärken als Team einfach ihr Spiel durchziehen. Das hat der Coach ja auch stets mit den Suns gemacht. Es bedarf hat mejr als nur Mega Einzelspieler um das zu knacken. Die Rockets wissen spätestens jerzt wieder das was wie geht.

2 997

Donnerstag, 17. Mai 2018, 11:16

Die Rockets wissen spätestens jerzt wieder das was wie geht.
Nach den anstehenden beiden Heimspielen wird man wissen, ob nicht den Warrriers nach diesem Spiel ebenfalls wieder eingefallen ist, wie es geht. Im Spiel 1 vor einigen Tagen schienen sie jedenfalls noch eine klare Vorstellung zu haben...
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

2 998

Donnerstag, 17. Mai 2018, 13:07

Man kann nur hoffen, dass die Refs nicht noch Boston einen Strich durch die Rechnung machen. Ein Finale ohne LBJ wäre wahrscheinlich eine mittlere Katastrophe für die NBA.
Make Leverkusen great again!

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher