Werbung
Werbung

Sie sind nicht angemeldet.

1 541

Sonntag, 21. Mai 2017, 09:36

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Die Aussagen von Völler....


sind mittlerweile leider per se unglaubwürdig.

1 542

Sonntag, 21. Mai 2017, 09:37

Egal wer kommt, er hat eine faire Chance verdient.
Es wird ohnehin schwer es in diesem Forum allen Recht zu machen :levz1

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

1 543

Sonntag, 21. Mai 2017, 09:51


Dazu würden übrigens auch die Medienberichte passen, nach denen Favre von Nizza schon die Freigabe erhalten haben soll.


Aber wohin? In Frankreich selbst spekuliert man über einen Wechsel zum AS Monaco, da der dortige Trainer Jardim sehr wahrscheinlich den Klub verlassen wird.

>http://www.maxifoot.fr/football/article-32253.htm

1 544

Sonntag, 21. Mai 2017, 09:52

Naja, wer einen Tayfun Korkut einstellt...


Übrigens:
Warum Frank de Boer nach 84 Tagen bei Inter Mailand entlassen wurde
>https://www.11freunde.de/artikel/warum-f…entlassen-wurde

Auszug:
...Doch es war gerade die neue Spielphilosophie, die Probleme verursachte und so etwas wie Konstanz gar nicht erst aufkommen ließ. Die weit aufgerückte Abwehrreihe zeigte sich stets anfällig für Konter, die Spieler haben auch Defizite bei der Grundschnelligkeit.

Vor allem die Außenseiter überließen Inter gerne den Ball, weil sie wussten, dass sie bei der löchrigen Inter-Defensive zu Chancen kommen würden. Auf diese Weise setzte es zahlreiche Pleiten, vor allem die Europa League-Saison ist mit klaren Niederlagen gegen Außenseiter wie Hapoel Beer Sheva und Sparta Prag bislang ein Debakel.

Wenn jemand in Italien die Defensivarbeit vernachlässigt, dann empfinden das viele als Majestätsbeleidigung....


Auszüge: "Zwei Wochen vor Saisonstart übernahm er den vakanten Posten an der Seitenlinie der Lombarden, die sich gerade nach internen Meinungsverschiedenheiten bezüglich der Ausrichtung des Klubs von Roberto Mancini getrennt hatten. Keine Vorbereitung mit der Mannschaft, eine fremde Fußballkultur samt neuer Sprache sowie ein Kader, der nach den Maßgaben seines Vorgängers zusammengestellt worden war. Die Begleitumstände, mit denen De Boer von Beginn an zu kämpfen hatte, waren alles andere ideal. "


und


"Gleichzeitig forderte De Boer aber Zeit. Seine Spielphilosophie werde erst am Ende des Jahres vollends zu erkennen sein, bis dahin seien Höhen und Tiefen zu erwarten, bekräftigte der Holländer.
Stets sprach De Boer von einem langfristigen Projekt, in Mailand zählen aber traditionell nur schnelle Erfolge. Dafür investierte der Verein dank der neuen Eigentümer aus China im Sommer so viel wie lange nicht mehr."


Die fehlende Vorbereitungszeit ist wohl der größte Eckpunkt der zum Scheitern nach nur 84 Tagen geführt hat. Es ist wohl die wichtigste Zeit für einen neuen Trainer, der ein anderes System intigrieren möchte. Allgemein waren die Umstände einfach nur schlecht für Ihn. Bei uns könnte er bei den Transfers für die nächste Saison mitwirken und hätte auch die wichtige Vorbereitungszeit, zu dem spricht er fließend Deutsch.
Seine Zeit in Ajax oder niederländischen Nationalmannschaft, wo er eine solche Vorbereitung zur Verfügung hatte, war mehr als Erfolgreich!


Sein Bruder Ronald de Boer meinte auch die Fitness der Spieler soll desaströs gewesen sein, was bei einem offensiven Spielstil eher kontraproduktiv ist, aber in Italien wird ja allgemein langsamerer Fußball gespielt, zumindest, was ich gesehen habe.
Die niederländische Spielkultur ähnelt hingegen der Deutschen!

Zu dem hat de Boer in Ajaax eine hervorragende Jugendarbeit geleistet, unter ihm sind Spieler wie Eriksen und Vertonghen zu denen geworden, die sie jetzt sind, um nur 2 Namen zu nennen.

Tuchel wäre auch super, das ist klar.

Aber ich finde beide Optionen sehr gut und könnte super mit ihnen leben!

1 545

Sonntag, 21. Mai 2017, 09:56

Aber wohin? In Frankreich selbst spekuliert man über einen Wechsel zum AS Monaco, da der dortige Trainer Jardim sehr wahrscheinlich den Klub verlassen wird.
In der 22. Kalenderwoche werden wir es erfahren...

1 546

Sonntag, 21. Mai 2017, 09:59

Wahrscheinlich wird es dann Wilson Kipsang aus Kenia. Irgendeiner muss denen ja mal professionelle Einstellung und das Laufen bei bringen.

1 547

Sonntag, 21. Mai 2017, 10:07

Ich habe jetzt schon von Einigen, die nicht jedes bloße Gerücht nachquatschen, gehört, dass es Klinsmann wird.

Gott bewahre!

1 548

Sonntag, 21. Mai 2017, 10:14

Klinsmann kann es nicht werden, der ist kein Deutscher.

1 549

Sonntag, 21. Mai 2017, 10:14

Klinsmann wird nicht kommen...

1 551

Sonntag, 21. Mai 2017, 10:31

Klinsmann kann es nicht werden, der ist kein Deutscher.

die Originalaussage war deutscher Muttersprachler :levz1

Die AG würde sich aufjedenfall über die Aufmerksamkeit freuen.
w11 Liga1 2017/2018: Schwolow, Gikiewicz - Anton, Stark, Kempf, Callsen-Bracker, Akpoguma - Demirbay, Bentaleb, Schmid, Brandt, Robben, Jatta - Wagner, De Blasis, Onisiwo, Hrgota

1 552

Sonntag, 21. Mai 2017, 10:39

Klinsmann kann es nicht werden, der ist kein Deutscher.

die Originalaussage war deutscher Muttersprachler :levz1

Die AG würde sich aufjedenfall über die Aufmerksamkeit freuen.
War die Originalaussage nicht, dass er die deutsche Sprache bestens beherrschen sollte? Kann mich nicht daran erinnern, dass er sagt Muttersprachler. Da könnte auch ein Spanier kommen, solange der fließend Deutsch spricht, nur als Beispiel.

1 553

Sonntag, 21. Mai 2017, 10:56

Ich meine auch, dass er ganz klar "Muttersprache deutsch" meinte. Der Punkt war ihm auch ziemlich wichtig.

Fands auch überraschend deutlich wie er sagte, dass Europa nàchste Saison wieder erreicht werden muss. Klang für mich halt so, dass er jemanden will der sofort zünden muss und daher auch einfach Klasse mitbringt ...

Für mich war nach der Sendung klar, dass er Roger Schmidt oder Tuchel als Trainer haben möchte.
Roger Schmidt: "Ich habe ein reines Gewissen."

1 554

Sonntag, 21. Mai 2017, 10:59

Klinsmann kann es nicht werden, der ist kein Deutscher.

die Originalaussage war deutscher Muttersprachler :levz1

Die AG würde sich aufjedenfall über die Aufmerksamkeit freuen.
War die Originalaussage nicht, dass er die deutsche Sprache bestens beherrschen sollte? Kann mich nicht daran erinnern, dass er sagt Muttersprachler. Da könnte auch ein Spanier kommen, solange der fließend Deutsch spricht, nur als Beispiel.

https://www.zdf.de/sport/das-aktuelle-sp…i-2017-100.html

bei 15:20

Ok, die Fragestellung war, ob die Muttersprache deutsch ist. Darauf antwortet er dann halt das deutsch Pflicht ist.
w11 Liga1 2017/2018: Schwolow, Gikiewicz - Anton, Stark, Kempf, Callsen-Bracker, Akpoguma - Demirbay, Bentaleb, Schmid, Brandt, Robben, Jatta - Wagner, De Blasis, Onisiwo, Hrgota

1 555

Sonntag, 21. Mai 2017, 11:03

Ich meine auch, dass er ganz klar "Muttersprache deutsch" meinte. Der Punkt war ihm auch ziemlich wichtig.

Fands auch überraschend deutlich wie er sagte, dass Europa nàchste Saison wieder erreicht werden muss. Klang für mich halt so, dass er jemanden will der sofort zünden muss und daher auch einfach Klasse mitbringt ...

Für mich war nach der Sendung klar, dass er Roger Schmidt oder Tuchel als Trainer haben möchte.

na dann...
Völler raus!

1 556

Sonntag, 21. Mai 2017, 11:38

Klinsmann kann es nicht werden, der ist kein Deutscher.

die Originalaussage war deutscher Muttersprachler :levz1

Die AG würde sich aufjedenfall über die Aufmerksamkeit freuen.


Die Schwaben können bekanntlich alles - nur kein Deutsch.

1 557

Sonntag, 21. Mai 2017, 12:22

Für mich war nach der Sendung klar, dass er Roger Schmidt oder Tuchel als Trainer haben möchte.
Es ist in der Tat bemerkenswert, wie nahe Völlers - wenn auch ein wenig herausgefragte - Beschreibung des neuen Trainers dem Typ Roger Schmidt ähnelt. Diese Entlassung muss für Völler echt eine krasse Geschichte gewesen sein, ein totales Scheitern seiner Vision vom Fußballlstil, den er hier in Leverkusen etablieren wollte. Ich bin mal gespannt, ob er sich davon noch mal erholen wird.

Anyway. Ich finde es gut, dass die Erwartung sofort nach oben geht. Wir müssen nämlich echt aufpassen, nach einer schlechten Saison nicht dauerhaft im Tabellenmittelfeld zu versacken, wie das einigen anderen Teams in den letzten Jahren passiert ist - wir müssen uns direkt wieder so weit wie möglich nach oben orientieren.

Das bedeutet natürlich, dass man den Kader nur so weit verschlanken darf wie unbedingt nötig - und dass eben ein Trainer kommen muss, der in diesen Regionen sofort zuhause ist. Aber, wie gesagt, der Markt für deutschsprachige Trainer mit, sagen wir mal, CL-Kaliber, ist klein.

Sagen wir mal so: ich bin sehr gespannt, was hier passiert, wenn Tuchel, der spätestens nach Völler Positionierung als Favorit auf unseren Trainerjob gelten muss, nicht zur Verfügung stehen sollte. Dann kann es echt am Ende auf Klinsmann hinauslaufen. Das hatte ich ja schon direkt nach der Demission von Schmidt vermutet - irgendwann wird dieser Name in der Bundesliga eine Rolle spielen, und ich fürchte, wir sind da uU kein unwahrscheinlicher Kandidat.

1 558

Sonntag, 21. Mai 2017, 12:41

Sollte der neue Trainer Tuchel heißen und bei den Neuverpflichtungen Mitspracherechte erhalten, wird gleichzeitig Geld in die Hand genommen werden müssen.

1 559

Sonntag, 21. Mai 2017, 12:42

Sollte der neue Trainer Tuchel heißen und bei den Neuverpflichtungen Mitspracherechte erhalten, wird gleichzeitig Geld in die Hand genommen werden müssen.

ach...sonst nicht?
Völler raus!

1 560

Sonntag, 21. Mai 2017, 12:50

Sollte der neue Trainer Tuchel heißen und bei den Neuverpflichtungen Mitspracherechte erhalten, wird gleichzeitig Geld in die Hand genommen werden müssen.

ach...sonst nicht?


Sicher, aber Tuchel wird andere Vorstellungen haben und die auch zur Bedingung machen als ein Konzepttrainer.